Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Ob Stephane Tempier da schon ahnte, dass er heute Schurters erster Verfolger sein würde?
Ob Stephane Tempier da schon ahnte, dass er heute Schurters erster Verfolger sein würde? - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
15 Sekunden bis zum Start!
15 Sekunden bis zum Start! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Ring frei! Der zweite Weltcup ist gestartet!
Ring frei! Der zweite Weltcup ist gestartet!
Fumic gibt in den Teufelswellen Gas.
Fumic gibt in den Teufelswellen Gas.
Julian Schelb zeigte eine klasse Leistung.
Julian Schelb zeigte eine klasse Leistung. - Der Münstertäler wurde 47.
Georg Egger konnte im Bullentäle überzeugen.
Georg Egger konnte im Bullentäle überzeugen. - In seinem ersten Elite-Jahr fuhr der Bayer auf Platz 43 ins Ziel.
Es war unglaublich rutschig!
Es war unglaublich rutschig!
Mathias Flückiger muss kurz vom Rad.
Mathias Flückiger muss kurz vom Rad.
Fumic fährt sauber durch den Devils Corner. Auch bei den Herren wählten zahlreiche Athleten die B-Linie!
Fumic fährt sauber durch den Devils Corner. Auch bei den Herren wählten zahlreiche Athleten die B-Linie!
Markus Schulte-Lünzum hatte großes Pech am Sonntag.
Markus Schulte-Lünzum hatte großes Pech am Sonntag. - Dem Focus-Biker riss direkt am Start die Kette und danach ging er im Mitas Drop noch heftig zu Boden.
Christian Pfäffle erlebte auch keinen guten Tag.
Christian Pfäffle erlebte auch keinen guten Tag. - Krankheitsbedingt musste er das Rennen vorzeitig beenden.
Van der Poel vor Schurter!
Van der Poel vor Schurter! - Schlägt der Niederländer kommende Woche in Nove Mesto zuück?
Julian Schelb im Mitas Drop
Julian Schelb im Mitas Drop
Die Spitzengruppe im Dual Climb.
Die Spitzengruppe im Dual Climb. - Alle Fahrer wählen die etwas längere, dafür flachere Linie.
Fotostory Herren-46
Fotostory Herren-46
Fotostory Herren-45
Fotostory Herren-45
Das Glück war nicht auf der Seite von Mathias Flückiger.
Das Glück war nicht auf der Seite von Mathias Flückiger. - Der Schweizer war in der Spitze vertreten, musste mit Defekt dann aber in der Tec-Zone stoppen.
Mathieu van der Poel schaffte trotz Kahnbeinbruch den Sprung aufs Podest.
Mathieu van der Poel schaffte trotz Kahnbeinbruch den Sprung aufs Podest.
Unser Redakteur Tobi Sindlinger war bei den Herren ebenfalls am Start.
Unser Redakteur Tobi Sindlinger war bei den Herren ebenfalls am Start. - Zwei Stürze und ein abgerissenes Schaltauge machten ein gutes Ergebnis unmöglich.
Fotostory Herren-18
Fotostory Herren-18
Fotostory Herren-19
Fotostory Herren-19
Schurter und Marotte auf der langen, flachen Linie und Flückiger auf der kurze steilen.
Schurter und Marotte auf der langen, flachen Linie und Flückiger auf der kurze steilen.
Schurter gibt Gas!
Schurter gibt Gas! - Obwohl das Profil der Strecke dem Schweizer nicht wirklich liegt, konnte er zum dritten Mal in Albstadt gewinnen.
Lukas Baum rutscht bei der Anfahrt zum Mitas Drop weg.
Lukas Baum rutscht bei der Anfahrt zum Mitas Drop weg.
Er kann einen Sturz gerade noch so verhindern.
Er kann einen Sturz gerade noch so verhindern.
10.000 Zuschauer waren trotz schlechtem Wetter im Bullentäle.
10.000 Zuschauer waren trotz schlechtem Wetter im Bullentäle.
Eng beisammen! Schurter vor Marotte und van der Poel.
Eng beisammen! Schurter vor Marotte und van der Poel. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Nino Schurter mit absenkbarer Sattelstütze und sauberer Fahrtechnik im Mitas Drop.
Nino Schurter mit absenkbarer Sattelstütze und sauberer Fahrtechnik im Mitas Drop. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Georg Egger an der Ausfahrt des Devil Corners.
Georg Egger an der Ausfahrt des Devil Corners.
Schurter vor Tempier.
Schurter vor Tempier. - Das Duo harmonierte lange, ehe der Weltmeister einen Angriff setzte.
Überlegen in Albstadt!
Überlegen in Albstadt! - Glückwunsch Nino Schurter!
Ziel erreicht!
Ziel erreicht! - Fumic wollte in den Top 10 landen und das hat als 9. auch geklappt!
Entsprechend darf er sich auch feiern lassen.
Entsprechend darf er sich auch feiern lassen.
Die schnellsten Herren der Rutschpartie von Albstadt!
Die schnellsten Herren der Rutschpartie von Albstadt! - Schurter vor Tempier, van der Poel, Marotte und Sarrou.
Der neue Weltcupleader heißt Nino Schurter!
Der neue Weltcupleader heißt Nino Schurter!
Party bei Cannondale!
Party bei Cannondale! - Das Team um Mani Fumic sicherte sich einmal mehr die Teamwertung.
Ehre wem Ehre gebührt!
Ehre wem Ehre gebührt! - In Albstadt wurde Julien Absalon für seine große Karriere geehrt.
Das Bullentäle ist voll! Die Show kann beginnen!
Das Bullentäle ist voll! Die Show kann beginnen!
Jolanda Neff seen before the race at UCI XCO World Cup in Albstadt, Germany on May 20th, 2018
Jolanda Neff seen before the race at UCI XCO World Cup in Albstadt, Germany on May 20th, 2018 - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Damen (1 von 33)
Damen (1 von 33)
Damen (2 von 33)
Damen (2 von 33)
GO! Start frei für den zweiten Weltcup im Jahr 2018!
GO! Start frei für den zweiten Weltcup im Jahr 2018! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Schon in der Startrunde gab es viele Kollisionen.
Schon in der Startrunde gab es viele Kollisionen.
Keller rutscht in der Anfahrt zum Mitas Drop weg...
Keller rutscht in der Anfahrt zum Mitas Drop weg...
...ein Sturz ist unvermeidlich. Zum Glück ging es für Keller unversehrt weiter!
...ein Sturz ist unvermeidlich. Zum Glück ging es für Keller unversehrt weiter!
Damen (21 von 33)
Damen (21 von 33)
Matsch, Matsch, Matsch!
Matsch, Matsch, Matsch!
Während Jolanda Neff mit einer Eleganz den Drop bewältigt...
Während Jolanda Neff mit einer Eleganz den Drop bewältigt...
...entschieden sich ihre Konkurrentinnen für die B-Linie.
...entschieden sich ihre Konkurrentinnen für die B-Linie.
Auch Pauline Ferrand-Prevot riskiert nichts.
Auch Pauline Ferrand-Prevot riskiert nichts. - Am Ende des Damenrennes fuhr lediglich Neff die A-Linie. Alle anderen Fahrerinnen gingen auf die B-Linie!
Volles Haus!
Volles Haus! - Das Bullentäle konnte am Wochenende definitiv wieder als "Hexenkessel" bezeichnet werden!
Bergab war Jolanda Neff am Sonntag in einer eigenen Liga unterwegs.
Bergab war Jolanda Neff am Sonntag in einer eigenen Liga unterwegs. - Von Beginn an fuhr sie der Konkurrenz davon und feierte souverän den Sieg.
Alessandra Keller auf der Verfolgung von Neff.
Alessandra Keller auf der Verfolgung von Neff. - Die Schweizerin landete zum ersten Mal in ihrer Karriere auf dem Weltcup-Podium.
Kate Courtney kämpft sich den steilen Anstieg im Bullentäle hinauf.
Kate Courtney kämpft sich den steilen Anstieg im Bullentäle hinauf. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Anne Tauber auf der Verfolgung. Die junge Niederländerin überzeugte einmal mehr!
Anne Tauber auf der Verfolgung. Die junge Niederländerin überzeugte einmal mehr! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Es war eine One-Woman-Show! Jolanda Neff dominierte das Damenrennen nach belieben! Vor allem in den Abfahrten war die Schweizerin in einer eigenen Liga unterwegs.
Es war eine One-Woman-Show! Jolanda Neff dominierte das Damenrennen nach belieben! Vor allem in den Abfahrten war die Schweizerin in einer eigenen Liga unterwegs. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Ungeplanter Kontakt mit dem Boden: Kate Courtney kommt nach dem extrem steilen Mitas Drop zu Fall. Es war bei weitem nicht der einzige Sturz an diesem Wochenende.
Ungeplanter Kontakt mit dem Boden: Kate Courtney kommt nach dem extrem steilen Mitas Drop zu Fall. Es war bei weitem nicht der einzige Sturz an diesem Wochenende. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Damen (19 von 33)
Damen (19 von 33)
Damen (18 von 33)
Damen (18 von 33)
Es war für die Fahrerinnen extrem schwer.
Es war für die Fahrerinnen extrem schwer. - Kate Courtney macht unfreiwillig mit den Albstädter Strohballen Bekanntschaft.
Stürze am laufenden Band.
Stürze am laufenden Band. - Annie Last geht am steilen Mitas Drop zu Boden. Dieser Streckenabschnitt ist extrem steil und rutschig. Einige Fahrerinnen und Fahrer stüzten an dieser Stelle sehr heftig.
Annika Langvad riskierte bei den extrem schweren Bedingungen nichts!
Annika Langvad riskierte bei den extrem schweren Bedingungen nichts! - Die Dänin wählte stets die B-Linie, um einen Sturz zu vermeiden und die weitere Saison nicht zu gefährden, wie sie im Ziel berichtete.
Elegant kurvt Jolanda Neff durch den Matsch.
Elegant kurvt Jolanda Neff durch den Matsch. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Weltcupsieg Nummer 10! Glückwunsch, Jolanda Neff!
Weltcupsieg Nummer 10! Glückwunsch, Jolanda Neff! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Party bei CST Sandd American Eagle! Yana Belomoina wird Zweite, Anne Tauber Dritte!
Party bei CST Sandd American Eagle! Yana Belomoina wird Zweite, Anne Tauber Dritte! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Den Rückschlag von Freitag verdaut.
Den Rückschlag von Freitag verdaut. - Elisabeth Brandau schlug am heutigen Tag zurück und konnte als Fünfte das Podium erklimmen.
Die Top 3 des Tages! Jolanda Neff vor Yana Belomoina und Anne Tauber.
Die Top 3 des Tages! Jolanda Neff vor Yana Belomoina und Anne Tauber.
Es war eine extrem rutschige Angelegenheit!
Es war eine extrem rutschige Angelegenheit!
Max Brandl im Downhill.
Max Brandl im Downhill. - Der deutsche U23-Meister stürzte später schwer und musste mit etlichen Stichen am Arm genäht werden.
Unser Redakteur Gabi konnte durch einen starken Auftritt von Position 119 auf den 85. Rang vorfahren.
Unser Redakteur Gabi konnte durch einen starken Auftritt von Position 119 auf den 85. Rang vorfahren.
Brandl im Devils Corner.
Brandl im Devils Corner.
Selbst ohne Sturz kann der Regen zum Verhängnis werden
Selbst ohne Sturz kann der Regen zum Verhängnis werden - Der Lehm in Kombination mit Gras bleibt förmlich am Rad kleben.
Der RedBull Athlet Simon Andreassen erwischte ebenfalls nicht den besten Tag.
Der RedBull Athlet Simon Andreassen erwischte ebenfalls nicht den besten Tag.
Joshua Dubau überrascht in Albstadt und sichert sich souverän den Sieg.
Joshua Dubau überrascht in Albstadt und sichert sich souverän den Sieg.
Jonas Lindberg zeigt mit einem Wheelie seine Freude über den dritten Platz.
Jonas Lindberg zeigt mit einem Wheelie seine Freude über den dritten Platz.
U23-Damen (5 von 23)
U23-Damen (5 von 23)
Defekte und Probleme mit dem Antrieb waren an der Tagesordnung.
Defekte und Probleme mit dem Antrieb waren an der Tagesordnung.
U23-Damen (16 von 23)
U23-Damen (16 von 23)
U23-Damen (17 von 23)
U23-Damen (17 von 23)
U23-Damen (21 von 23)
U23-Damen (21 von 23)
Lia Schrievers ist die neue deutsche Meisterin im Eliminator-Sprint
Lia Schrievers ist die neue deutsche Meisterin im Eliminator-Sprint
Malene Degn manövriert sich sicher den Devils Corner hinab.
Malene Degn manövriert sich sicher den Devils Corner hinab.
Sina Frei überzeugte mit einer sauberen Fahrtechnik bei den schweren Bedingungen.
Sina Frei überzeugte mit einer sauberen Fahrtechnik bei den schweren Bedingungen.
U23-Damen (9 von 23)
U23-Damen (9 von 23)
Vom Start weg dominierte Sina Frei das Rennen und streift sich nun das Leaderjersey der Gesamtweltcupführenden über.
Vom Start weg dominierte Sina Frei das Rennen und streift sich nun das Leaderjersey der Gesamtweltcupführenden über.
Ronja Eibl lag in Schlagweite zu dem dritten Rang - musste dann aber das Rennen aufgrund eines abgerissenen Schaltauges aufgeben.
Ronja Eibl lag in Schlagweite zu dem dritten Rang - musste dann aber das Rennen aufgrund eines abgerissenen Schaltauges aufgeben.
Evie Richards wurde schon Weltmeisterin im Cyclocross.
Evie Richards wurde schon Weltmeisterin im Cyclocross. - Die Bedingungen waren für sie wohl nicht komplett fremd. Nichtdestotrotz war es selbst für die besten Matsch-Fahrer eine echte Herausforderung.
U23-Damen (1 von 23)
U23-Damen (1 von 23)
U23-Damen (15 von 23)
U23-Damen (15 von 23)
U23-Damen (19 von 23)
U23-Damen (19 von 23)

Der einzige Weltcup auf deutschem Boden ist Geschichte! In Albstadt duellierten sich die besten Mountainbikerinnen und Mountainbiker und kämpften mit widrigen Bedingungen. Aufgrund der starken Regenfälle unter der Woche und auch an den Renntagen selbst verwandelte sich der Rundkurs im Bullentäle zu einer einzigen großen Rutschbahn. Zahlreiche Stürze und Defekte waren die Folge. Am besten durch den Matsch manövrierten sich Jolanda Neff und Nino Schurter. Wir haben für euch die besten Bilder des Weltcups in Albstadt zusammengestellt!

Inhalt

Herren

Ob Stephane Tempier da schon ahnte, dass er heute Schurters erster Verfolger sein würde?
# Ob Stephane Tempier da schon ahnte, dass er heute Schurters erster Verfolger sein würde? - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
15 Sekunden bis zum Start!
# 15 Sekunden bis zum Start! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Ring frei! Der zweite Weltcup ist gestartet!
# Ring frei! Der zweite Weltcup ist gestartet!
Fumic gibt in den Teufelswellen Gas.
# Fumic gibt in den Teufelswellen Gas.
Julian Schelb zeigte eine klasse Leistung.
# Julian Schelb zeigte eine klasse Leistung. - Der Münstertäler wurde 47.
Georg Egger konnte im Bullentäle überzeugen.
# Georg Egger konnte im Bullentäle überzeugen. - In seinem ersten Elite-Jahr fuhr der Bayer auf Platz 43 ins Ziel.
Es war unglaublich rutschig!
# Es war unglaublich rutschig!
Mathias Flückiger muss kurz vom Rad.
# Mathias Flückiger muss kurz vom Rad.
Fumic fährt sauber durch den Devils Corner. Auch bei den Herren wählten zahlreiche Athleten die B-Linie!
# Fumic fährt sauber durch den Devils Corner. Auch bei den Herren wählten zahlreiche Athleten die B-Linie!
Markus Schulte-Lünzum hatte großes Pech am Sonntag.
# Markus Schulte-Lünzum hatte großes Pech am Sonntag. - Dem Focus-Biker riss direkt am Start die Kette und danach ging er im Mitas Drop noch heftig zu Boden.
Christian Pfäffle erlebte auch keinen guten Tag.
# Christian Pfäffle erlebte auch keinen guten Tag. - Krankheitsbedingt musste er das Rennen vorzeitig beenden.
Van der Poel vor Schurter!
# Van der Poel vor Schurter! - Schlägt der Niederländer kommende Woche in Nove Mesto zuück?
Julian Schelb im Mitas Drop
# Julian Schelb im Mitas Drop
Die Spitzengruppe im Dual Climb.
# Die Spitzengruppe im Dual Climb. - Alle Fahrer wählen die etwas längere, dafür flachere Linie.
Fotostory Herren-46
# Fotostory Herren-46
Fotostory Herren-45
# Fotostory Herren-45
Das Glück war nicht auf der Seite von Mathias Flückiger.
# Das Glück war nicht auf der Seite von Mathias Flückiger. - Der Schweizer war in der Spitze vertreten, musste mit Defekt dann aber in der Tec-Zone stoppen.
Mathieu van der Poel schaffte trotz Kahnbeinbruch den Sprung aufs Podest.
# Mathieu van der Poel schaffte trotz Kahnbeinbruch den Sprung aufs Podest.
Unser Redakteur Tobi Sindlinger war bei den Herren ebenfalls am Start.
# Unser Redakteur Tobi Sindlinger war bei den Herren ebenfalls am Start. - Zwei Stürze und ein abgerissenes Schaltauge machten ein gutes Ergebnis unmöglich.
Fotostory Herren-18
# Fotostory Herren-18
Fotostory Herren-19
# Fotostory Herren-19
Schurter und Marotte auf der langen, flachen Linie und Flückiger auf der kurze steilen.
# Schurter und Marotte auf der langen, flachen Linie und Flückiger auf der kurze steilen.
Schurter gibt Gas!
# Schurter gibt Gas! - Obwohl das Profil der Strecke dem Schweizer nicht wirklich liegt, konnte er zum dritten Mal in Albstadt gewinnen.
Lukas Baum rutscht bei der Anfahrt zum Mitas Drop weg.
# Lukas Baum rutscht bei der Anfahrt zum Mitas Drop weg.
Er kann einen Sturz gerade noch so verhindern.
# Er kann einen Sturz gerade noch so verhindern.
10.000 Zuschauer waren trotz schlechtem Wetter im Bullentäle.
# 10.000 Zuschauer waren trotz schlechtem Wetter im Bullentäle.
Eng beisammen! Schurter vor Marotte und van der Poel.
# Eng beisammen! Schurter vor Marotte und van der Poel. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Nino Schurter mit absenkbarer Sattelstütze und sauberer Fahrtechnik im Mitas Drop.
# Nino Schurter mit absenkbarer Sattelstütze und sauberer Fahrtechnik im Mitas Drop. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Georg Egger an der Ausfahrt des Devil Corners.
# Georg Egger an der Ausfahrt des Devil Corners.
Schurter vor Tempier.
# Schurter vor Tempier. - Das Duo harmonierte lange, ehe der Weltmeister einen Angriff setzte.
Überlegen in Albstadt!
# Überlegen in Albstadt! - Glückwunsch Nino Schurter!
Ziel erreicht!
# Ziel erreicht! - Fumic wollte in den Top 10 landen und das hat als 9. auch geklappt!
Entsprechend darf er sich auch feiern lassen.
# Entsprechend darf er sich auch feiern lassen.
Die schnellsten Herren der Rutschpartie von Albstadt!
# Die schnellsten Herren der Rutschpartie von Albstadt! - Schurter vor Tempier, van der Poel, Marotte und Sarrou.
Der neue Weltcupleader heißt Nino Schurter!
# Der neue Weltcupleader heißt Nino Schurter!
Party bei Cannondale!
# Party bei Cannondale! - Das Team um Mani Fumic sicherte sich einmal mehr die Teamwertung.
Ehre wem Ehre gebührt!
# Ehre wem Ehre gebührt! - In Albstadt wurde Julien Absalon für seine große Karriere geehrt.

Damen

Das Bullentäle ist voll! Die Show kann beginnen!
# Das Bullentäle ist voll! Die Show kann beginnen!
Jolanda Neff seen before the race at UCI XCO World Cup in Albstadt, Germany on May 20th, 2018
# Jolanda Neff seen before the race at UCI XCO World Cup in Albstadt, Germany on May 20th, 2018 - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Damen (1 von 33)
# Damen (1 von 33)
Damen (2 von 33)
# Damen (2 von 33)
GO! Start frei für den zweiten Weltcup im Jahr 2018!
# GO! Start frei für den zweiten Weltcup im Jahr 2018! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Schon in der Startrunde gab es viele Kollisionen.
# Schon in der Startrunde gab es viele Kollisionen.
Keller rutscht in der Anfahrt zum Mitas Drop weg...
# Keller rutscht in der Anfahrt zum Mitas Drop weg...
...ein Sturz ist unvermeidlich. Zum Glück ging es für Keller unversehrt weiter!
# ...ein Sturz ist unvermeidlich. Zum Glück ging es für Keller unversehrt weiter!
Elisabeth Brandau im Downhill nach dem Albstadt Drop.
# Elisabeth Brandau im Downhill nach dem Albstadt Drop.
Damen (21 von 33)
# Damen (21 von 33)
Matsch, Matsch, Matsch!
# Matsch, Matsch, Matsch!
Während Jolanda Neff mit einer Eleganz den Drop bewältigt...
# Während Jolanda Neff mit einer Eleganz den Drop bewältigt...
...entschieden sich ihre Konkurrentinnen für die B-Linie.
# ...entschieden sich ihre Konkurrentinnen für die B-Linie.
Auch Pauline Ferrand-Prevot riskiert nichts.
# Auch Pauline Ferrand-Prevot riskiert nichts. - Am Ende des Damenrennes fuhr lediglich Neff die A-Linie. Alle anderen Fahrerinnen gingen auf die B-Linie!
Volles Haus!
# Volles Haus! - Das Bullentäle konnte am Wochenende definitiv wieder als "Hexenkessel" bezeichnet werden!
Elisabeth Brandaus Start in Italien ist noch offen
# Elisabeth Brandaus Start in Italien ist noch offen - Die Schönaicherin leidet an einem Rippenbruch nach einem Trainingssturz
Bergab war Jolanda Neff am Sonntag in einer eigenen Liga unterwegs.
# Bergab war Jolanda Neff am Sonntag in einer eigenen Liga unterwegs. - Von Beginn an fuhr sie der Konkurrenz davon und feierte souverän den Sieg.
Alessandra Keller auf der Verfolgung von Neff.
# Alessandra Keller auf der Verfolgung von Neff. - Die Schweizerin landete zum ersten Mal in ihrer Karriere auf dem Weltcup-Podium.
Kate Courtney kämpft sich den steilen Anstieg im Bullentäle hinauf.
# Kate Courtney kämpft sich den steilen Anstieg im Bullentäle hinauf. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Anne Tauber auf der Verfolgung. Die junge Niederländerin überzeugte einmal mehr!
# Anne Tauber auf der Verfolgung. Die junge Niederländerin überzeugte einmal mehr! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Es war eine One-Woman-Show! Jolanda Neff dominierte das Damenrennen nach belieben! Vor allem in den Abfahrten war die Schweizerin in einer eigenen Liga unterwegs.
# Es war eine One-Woman-Show! Jolanda Neff dominierte das Damenrennen nach belieben! Vor allem in den Abfahrten war die Schweizerin in einer eigenen Liga unterwegs. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Ungeplanter Kontakt mit dem Boden: Kate Courtney kommt nach dem extrem steilen Mitas Drop zu Fall. Es war bei weitem nicht der einzige Sturz an diesem Wochenende.
# Ungeplanter Kontakt mit dem Boden: Kate Courtney kommt nach dem extrem steilen Mitas Drop zu Fall. Es war bei weitem nicht der einzige Sturz an diesem Wochenende. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Damen (19 von 33)
# Damen (19 von 33)
Damen (18 von 33)
# Damen (18 von 33)
Es war für die Fahrerinnen extrem schwer.
# Es war für die Fahrerinnen extrem schwer. - Kate Courtney macht unfreiwillig mit den Albstädter Strohballen Bekanntschaft.
Stürze am laufenden Band.
# Stürze am laufenden Band. - Annie Last geht am steilen Mitas Drop zu Boden. Dieser Streckenabschnitt ist extrem steil und rutschig. Einige Fahrerinnen und Fahrer stüzten an dieser Stelle sehr heftig.
Annika Langvad riskierte bei den extrem schweren Bedingungen nichts!
# Annika Langvad riskierte bei den extrem schweren Bedingungen nichts! - Die Dänin wählte stets die B-Linie, um einen Sturz zu vermeiden und die weitere Saison nicht zu gefährden, wie sie im Ziel berichtete.
Elegant kurvt Jolanda Neff durch den Matsch.
# Elegant kurvt Jolanda Neff durch den Matsch. - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Nur noch eine halbe Runde bis ins Ziel
# Nur noch eine halbe Runde bis ins Ziel - Doch Linda Indergand sitzt ihr im Nacken.
Weltcupsieg Nummer 10! Glückwunsch, Jolanda Neff!
# Weltcupsieg Nummer 10! Glückwunsch, Jolanda Neff! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Party bei CST Sandd American Eagle! Yana Belomoina wird Zweite, Anne Tauber Dritte!
# Party bei CST Sandd American Eagle! Yana Belomoina wird Zweite, Anne Tauber Dritte! - Foto von Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Den Rückschlag von Freitag verdaut.
# Den Rückschlag von Freitag verdaut. - Elisabeth Brandau schlug am heutigen Tag zurück und konnte als Fünfte das Podium erklimmen.
Alles gegeben und von Krämpfen geplagt ...
# Alles gegeben und von Krämpfen geplagt ...
... doch die Freude über ihr erstes World Cup Podium ist riesig.
# ... doch die Freude über ihr erstes World Cup Podium ist riesig.
Die Top 3 des Tages! Jolanda Neff vor Yana Belomoina und Anne Tauber.
# Die Top 3 des Tages! Jolanda Neff vor Yana Belomoina und Anne Tauber.

U23

Es war eine extrem rutschige Angelegenheit!
# Es war eine extrem rutschige Angelegenheit!
Max Brandl im Downhill.
# Max Brandl im Downhill. - Der deutsche U23-Meister stürzte später schwer und musste mit etlichen Stichen am Arm genäht werden.
Unser Redakteur Gabi konnte durch einen starken Auftritt von Position 119 auf den 85. Rang vorfahren.
# Unser Redakteur Gabi konnte durch einen starken Auftritt von Position 119 auf den 85. Rang vorfahren.
Brandl im Devils Corner.
# Brandl im Devils Corner.
Selbst ohne Sturz kann der Regen zum Verhängnis werden
# Selbst ohne Sturz kann der Regen zum Verhängnis werden - Der Lehm in Kombination mit Gras bleibt förmlich am Rad kleben.
Der RedBull Athlet Simon Andreassen erwischte ebenfalls nicht den besten Tag.
# Der RedBull Athlet Simon Andreassen erwischte ebenfalls nicht den besten Tag.
Joshua Dubau überrascht in Albstadt und sichert sich souverän den Sieg.
# Joshua Dubau überrascht in Albstadt und sichert sich souverän den Sieg.
Jonas Lindberg zeigt mit einem Wheelie seine Freude über den dritten Platz.
# Jonas Lindberg zeigt mit einem Wheelie seine Freude über den dritten Platz.
U23-Damen (5 von 23)
# U23-Damen (5 von 23)
Defekte und Probleme mit dem Antrieb waren an der Tagesordnung.
# Defekte und Probleme mit dem Antrieb waren an der Tagesordnung.
U23-Damen (16 von 23)
# U23-Damen (16 von 23)
U23-Damen (17 von 23)
# U23-Damen (17 von 23)
U23-Damen (21 von 23)
# U23-Damen (21 von 23)
Lia Schrievers ist die neue deutsche Meisterin im Eliminator-Sprint
# Lia Schrievers ist die neue deutsche Meisterin im Eliminator-Sprint
Malene Degn manövriert sich sicher den Devils Corner hinab.
# Malene Degn manövriert sich sicher den Devils Corner hinab.
Sina Frei überzeugte mit einer sauberen Fahrtechnik bei den schweren Bedingungen.
# Sina Frei überzeugte mit einer sauberen Fahrtechnik bei den schweren Bedingungen.
U23-Damen (9 von 23)
# U23-Damen (9 von 23)
Vom Start weg dominierte Sina Frei das Rennen und streift sich nun das Leaderjersey der Gesamtweltcupführenden über.
# Vom Start weg dominierte Sina Frei das Rennen und streift sich nun das Leaderjersey der Gesamtweltcupführenden über.
Ronja Eibl lag in Schlagweite zu dem dritten Rang - musste dann aber das Rennen aufgrund eines abgerissenen Schaltauges aufgeben.
# Ronja Eibl lag in Schlagweite zu dem dritten Rang - musste dann aber das Rennen aufgrund eines abgerissenen Schaltauges aufgeben.
Evie Richards wurde schon Weltmeisterin im Cyclocross.
# Evie Richards wurde schon Weltmeisterin im Cyclocross. - Die Bedingungen waren für sie wohl nicht komplett fremd. Nichtdestotrotz war es selbst für die besten Matsch-Fahrer eine echte Herausforderung.
U23-Damen (1 von 23)
# U23-Damen (1 von 23)
U23-Damen (15 von 23)
# U23-Damen (15 von 23)
U23-Damen (19 von 23)
# U23-Damen (19 von 23)

Alle Artikel zum XC World Cup in Albstadt 2018:

  1. benutzerbild

    petejupp

    dabei seit 01/2006

    Mit dieser Sattelpositionierung ist Kulhavy XCO-Weltmeister, Marathon-Weltmeister, Weltcup-Gesamtsieger, Olympiasieger und Sieger des Cape Epic geworden...
  2. benutzerbild

    broesmeli59

    dabei seit 12/2014

    petejupp
    Mit dieser Sattelpositionierung ist Kulhavy XCO-Weltmeister, Marathon-Weltmeister, Weltcup-Gesamtsieger, Olympiasieger und Sieger des Cape Epic geworden...
    O. K. Ja dann lasst ihn weiter so fahren. Ich geb mich geschlagen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    shnoopix

    dabei seit 11/2016

    petejupp
    Mit dieser Sattelpositionierung ist Kulhavy XCO-Weltmeister, Marathon-Weltmeister, Weltcup-Gesamtsieger, Olympiasieger und Sieger des Cape Epic geworden...
    Vermutlich sieht die Position auch krasser aus als sie sich dann tatsächlich fährt. Probleme mit den Klöten sehe ich eigentlich kaum, die Sattelnase ist ja aus dem Weg. Vermutlich wird ein normalo Fahrer permanent das Gefühl haben nach vorne vom Sattel zu rutschen. Jemand der so stark und andauernd in die Pedale drücken kann wie Kulhavy wird das nicht stören. Vielleicht verwendet er im Gegenteil den Sattel sogar um eine Art Gegendruck zu erzeugen, um sich nicht nach hinten oben vom Sattel zu schieben.
  5. benutzerbild

    Dommaas

    dabei seit 05/2011

    shnoopix
    Vermutlich sieht die Position auch krasser aus als sie sich dann tatsächlich fährt. Probleme mit den Klöten sehe ich eigentlich kaum, die Sattelnase ist ja aus dem Weg. Vermutlich wird ein normalo Fahrer permanent das Gefühl haben nach vorne vom Sattel zu rutschen. Jemand der so stark und andauernd in die Pedale drücken kann wie Kulhavy wird das nicht stören. Vielleicht verwendet er im Gegenteil den Sattel sogar um eine Art Gegendruck zu erzeugen, um sich nicht nach hinten oben vom Sattel zu schieben.
    Doch, das sieht auch Live echt extrem aus.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!