Mit dem auf Hochglanz polierten Canfield Jedi hat sich IBC-User Mithras ein echtes Traumbike für den Bikepark aufgebaut. Bei der stimmigen Ausstattung wurde vor allem auf den Preis und die passende Farbe geachtet, das Gewicht spielte eher keine Rolle. Auch ohne unfassbar viel Geld auszugeben kann man also ein echtes Einzelstück mit starker Ausstattung fahren – wenn man das nötige Geschick und die Geduld dafür mitbringt. Viel Spaß mit diesem Bike der Woche.

Bike der Woche

Canfield Jedi F1, Mithras

Das Canfield Jedi von IBC-User Mithras
# Das Canfield Jedi von IBC-User Mithras

MTB-News.de: Hallo Mithras, dein Canfield Jedi ist einfach ein extrem schickes Bike, das man nicht jeden Tag sieht. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Ein Canfield war schon eine ganze Weile ein Traumbike für mich. 2014 hatte ich auch schließlich das nötige Kleingeld, um mir einen Rahmen zu leisten. Allerdings wäre er neu immer noch zu teuer für mein Budget gewesen. Also Steffen von Canfield Europe angerufen, ob er sich mal melden könne, wenn er ein Testrad o. Ä. verkauft. Der meinte, er habe sogar einen gebrauchten Rahmen da, der sei von einem Teamfahrer, der ihn verletzungsbedingt aber kaum gefahren sei und nun ein aktuelles Modell bekommen hat – der Rahmen sei aber was “Besonderes”. Er schickte mir daraufhin Bilder von dem polierten Rahmen, zwei Tage später saß ich im Auto und fuhr in die Nähe von Würzburg, um mir den Rahmen anzuschauen. Wir haben uns lang und gut unterhalten und natürlich habe ich den Rahmen mitgenommen.

Die Canfield-Europe Jungs haben den Rahmen von raw auf hochglanz polieren lassen. Das hat wohl Unsummen verschlungen und der Polierer wollte nie wieder einen Fahrradrahmen polieren. :D Der Aufbau erfolge in erster Linie mit Teilen meines alten Downhillbikes (Trek Session 88) welches ich aber auch schon aus Teilen meines YT TuEs von 2010 aufgebaut hatte. Dämpfer, Gabel, Sattelstütze etc. passten ins Canfield, so auch der Division LRS, den ich seit 2010 fahre. Leider passte der RS-Vivid Dämpfer charakteristisch nicht so gut zum Rahmen, auch ist die Feder eines RS-Dämpfers “zu fett” für den Dämpferschacht im Rahmen. Also folgte recht zeitnah ein CCDB Coil. Der war ganz gut aber nicht standhaft genug, siffte nach zwei Saisons und war nicht mehr dicht zu bekommen. Es folgte ein Manitou Revox, sehr standfest, aber optisch in dem rosa Elox … also folgte diesen Winter der Fox DHX2, der passt.

Bei der Gabel war es ähnlich: eine weiße R2C2 war optisch echt nicht der Bringer, also habe ich exakt zum letzten WM-Finale eine 888 RC2 Ti bei Ebay für einen echt guten Preis geschossen (hat keiner mitgeboten … warum nur?!) … die war aber eher in einem “Naja – Zustand”. Also auch die Gabel komplett neu aufgebaut mit neuem Casting, Nickel-Standrohre – geil. Leider ist die Ersatzteilsituation für die 888 etwas schwierig, also kam diesen Winter die Boxxer. Auch wieder ein Ebayschnäppchen, dieses mal aber in Top-Zustand. War mal eine RC, wollte aber eine Charger oder ähnliches – da kam mir die Kartusche von Mario gerade recht. Also ist es eine MST geworden und die werkelt echt gut. Langsam bin ich glaube ich an dem Punkt, dass ich mit dem Fahrwerk zufrieden bin :D … Zeit wird’s! SSP habe ich an dem Rad auch mal getestet, war aber nicht so meins.

Letzten Winter hab ich das Bike quasi “mal wieder” komplett überholt. Zum Fahrwerk kam der Easton Vorbau mit passendem Lenker, vorher war der Vorbau ein Sunn in gunmetal-grey. Die Kurbel war lange Zeit ne echt schöne Atlas in gunmetal-grey, aber die passte nun nicht mehr so recht ins Chrom/schwarz Konzept, also kam eine e*thirteen the hive an’s Bike … die rundet das Ganze perfekt ab! Die Stylepolizei fährt schließlich mit!

Am Heck werkelt ein Fox DHX2 ...
# Am Heck werkelt ein Fox DHX2 ...
... an der Front eine Rock Shox Boxxer Coil mit MST-Kartusche
# ... an der Front eine Rock Shox Boxxer Coil mit MST-Kartusche
Die Shimano Saint Bremsanlage soll eventuell in der Zukunft einer Magura MT5 weichen
# Die Shimano Saint Bremsanlage soll eventuell in der Zukunft einer Magura MT5 weichen

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Eigentlich, dass das P/L Verhältnis in Relation bleibt und die Teile farblich ins Konzept passen. Leichtbau ist kein so großes Thema bei dem Bike, der Geldbeutel aber schon! Daher sind fast alle Teile entweder gebraucht aus dem Bikemarkt/Ebay oder bei Aktionen diverser Onlinehändler gekauft, bei denen man echt ‘nen guten Preis bekommen hat. Der Schnäppchenjägerthread lässt grüßen.

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Die Bremse werde ich gegebenenfalls auf eine Magura MT5 upgraden, vielleicht auch ein Shigura Partmix mit den XT-Hebeln, sonst bin ich eigentlich grad zufrieden.

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Downhill/Freeride

Was wiegt das Bike?

17,55 kg

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Die fragenden Blicke der Kids am Lift, ob das nun ein Demo ist oder was das sonst sein soll?! Kenner dagegen feiern das Bike ziemlich :) Man ist schon enorm exklusiv unterwegs. Die Rahmenlager sind auch noch die Ersten, die Verarbeitung des Rahmens ist enorm hochwertig.

Wie fährt sich das Rad?

Schwer zu sagen, ich tüftel echt schon lange mit diversen Fahrwerkskomponenten rum, dank des recht kompakten Dämpfers ist der “Sweet-Spot” in Sachen Laufruhe nicht so leicht zu finden – aktuell dagegen liegt es echt satt und ruhig auf der Piste. Auch mal ein übersehener Stein oder ne zu kurze Landung verzeiht einem das Rad komplett.

Als Antrieb kommt eine Shimano Zee Schaltgruppe zum Einsatz ...
# Als Antrieb kommt eine Shimano Zee Schaltgruppe zum Einsatz ...
e*thirteen "the hive" Kurbel mit OneUp Components Pedalen
# e*thirteen "the hive" Kurbel mit OneUp Components Pedalen
Alles in allem machen der auf Hochglanz polierte Rahmen und der stimmige Aufbau das Canfield Jedi zu einem echten Highlight
# Alles in allem machen der auf Hochglanz polierte Rahmen und der stimmige Aufbau das Canfield Jedi zu einem echten Highlight

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Dazu gekommen bin ich Mitte der 90iger durch meinen Onkel, der mir eins seiner abgelegten Hardtails (Kona Explosif) geschenkt hat. Von da an nahm es mit Unterbrechungen seinen Lauf, 2010 dann wieder mit vollem Elan. Mountainbike fahre ich in erster Linie zur Entspannung, Natur genießen, Kopf frei bekommen, eine gute Zeit mit Freunden haben.

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Naja … die Schrauberecke ist im Flur, dort steht auch ein MTB, im Schlafzimmer hängen zwei Weitere, im Schuppen steht noch ein “Road-HT”. Trends lasse ich gern erst einmal “reifen”, ich gehöre glaube ich nicht zu den Early-Adoptern, ich schaue mir neue Trends lieber ‘ne Weile an und wenn dann mal die Zeit für einen Neukauf ansteht, gehe ich aber auch gern mit der Zeit.

Du und die Internet Bike Community – Wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Gefunden vor Jahren durch ne Suchmaschine, angemeldet und für gut befunden. Hab hier Hilfe bei technischen fragen bekommen, Biketeile ge- und verkauft, Freunde gefunden, über Trends informiert … also jede Menge!

Technische Daten: Canfield Jedi

Rahmen: Canfield Jedi F1 Gr. L, 2013
Gabel: Rock Shox Boxxer Coil mit MST-Kartusche 200 mm FW
Dämpfer: Fox DHX2 222×70 mm
Steuersatz: Acros
Bremsen: Shimano Saint BT-M810 mit Shimano XT BLM8000 Griffen auf Avid Cleansweep Scheiben @ 203 mm
Vorbau: Easton Havoc Bolt on 35 mm Klemmung
Lenker: Race Face Atlas, 800 mm Breite
Griffe: Odi Roughe
Felgen: Alexrims Supra D 26″
Naben: YT-Division VR 20×110 mm HR 12×150 mm
Reifen: Onza Ibex DH 2,4″
Kurbel + Innenlager: e*thirteen “the hive” 165 mm Kurbelarmlänge 83 mm Tretlagerbreite
Kettenblatt / Kettenblätter: e*thirteen guide ring 36t
Kettenführung / Umwerfer: ein billiges Chinateil, bei dem “dank wide angle” die Aufnahme für den Taco abgesägt habe und nur die untere Führungsrolle verwendet
Schalthebel: Shimano Zee 10-fach
Schaltwerk: Shimano Zee 10fach
Pedale: One Up Components Comp Plattform
Kette: kmc xxsp x10 *black*
Kassette: Shimano Tiagra :D
Sattel: YT
Sattelstütze: Eastom Haven 30,9 mm
Sattelklemme: No Name Schraubklemme in schwarz
Sonstiges: graue Custom Decals auf der Gabel und dem Dämpfer von Silk Graphics.

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, das sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Bikes der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

  1. benutzerbild

    Mithras

    dabei seit 06/2010

    Moin, Enduro nicht. Die 10-Gang Kombi war einfach passend und günstig. Kassette 17€ und die Schaltung hab ich günstig gebraucht bekommen.
  2. benutzerbild

    3rdNERD

    dabei seit 10/2015

    Bildschönes Rad und würdiges BdW!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    NoIDEaFOraNAme

    dabei seit 04/2009

    Also mein Jedi find ich auch schick (bis auf die Boxxer aus 'nem YT mit ollen blauen Decals)... aber so ohne Lack fang ich echt an zu sabbern :D

    Und es stimmt, heutzutage sind 26er echt nen Schnapper was Parts und Rahmen betrifft.

    Schöner Frame und konsequenter Aufbau! :daumen:
    Nur ein Tipp... kürze die vordere Bremsleitung ein paar Zentimeter. Das ist aber meckern auf hohem Niveau!
  5. benutzerbild

    Mithras

    dabei seit 06/2010

    Ja, dass stimmt etwas kürzer wäre stimmiger

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!