Mit dem San Quentin haben die Kalifornier von Marin Bikes ein Trail-Hardtail entwickelt, das auch auf Dirtjumps eine ausgezeichnete Figur machen soll. Das Bike kommt in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten und ist für einen Preis von 849 € zu haben. Alle Infos zum Marin Bikes San Quentin gibts hier.

Matt Jones auf dem neuen San Quentin
# Matt Jones auf dem neuen San Quentin

Marin Bikes San Quentin kurz und knapp

  • drei Ausstattungsvarianten
  • moderne Geometrie
  • ISCG-Aufnahme
  • Einsatzbereich Dirtjumps und Trail
  • Erhältlich Oktober 2018
  • Preis ab 849 €
  • www.marinbikes.com

Die Agilität eines Dirtjump-Bikes kombiniert mit der Spritzigkeit eines Trail-Hardtails. Das Marin Bikes San Quentin soll das Beste aus beiden Welten miteinander vereinen. Moderne Standards, coole Features und eine aktuelle Geometrie sollen für ein rundes Gesamtpaket sorgen. Das Entwicklungsziel für das San Quentin war von Anfang an klar definiert: grenzenloser Fahrspaß. Mit Freerider Matt Jones haben sich die Marin-Ingenieure dafür genau den richtigen ins Boot geholt. Versiert auf dem Trail und stylish in der Luft der perfekte Mix für den modernen Mountainbiker, genau das soll das Marin Bikes San Quentin verkörpern. Das Hardtail wird in drei unterschiedlichen Ausstattungen zur Verfügung stehen. Dank der verschiedenen Ausstattungsvarianten soll sich das San Quentin auch für den schmalen Geldbeutel eignen: das günstigste Modell ist für 849 € zu haben, ohne dabei die Qualität oder Fahreigenschaften zu mindern.

Erhältlich ist das Marin Bikes San Quentin ab Oktober 2018.

Marin San Quentin 1
# Marin San Quentin 1 - Preis: 849 €
Marin San Quentin 3
# Marin San Quentin 3 - Preis: 1849 €
Marin San Quentin 2
# Marin San Quentin 2 - Preis: 1249 €

Zu allen Ausstattungs-Varianten des Marin San Quentin

Geometrie

GrößeSMLXL
Stack586,1 mm590,7 mm599,7 mm604,3 mm
Reach422 mm444 mm464 mm484 mm
Lenkwinkel65°65°65°65°
Sitzwinkel75°75°75°75°
Sitzrohrlänge385 mm430 mm475 mm515 mm
Oberrohrlänge (effektiv)579,1 mm602,3 mm624,7 mm645,9 mm
Tretlagerhöhe317 mm317 mm317 mm317 mm
Kettenstrebenlänge425 mm425 mm425 mm425 mm
Radstand1144,8 mm1168,9 mm1193,1 mm1215,3 mm
Standover664 mm677 mm714 mm745 mm
Gabel Offset46 mm46 mm46 mm46 mm
Das San Quentin soll sowohl auf Dirt Jumps als auch auf Trails eine gute Figur machen.
# Das San Quentin soll sowohl auf Dirt Jumps als auch auf Trails eine gute Figur machen.

Video

Was denkt ihr: ist den Ingenieuren von Marin Bikes mit dem San Quentin der Spagat zwischen Dirtjump- und Trail-Hardtail gelungen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Marin Bikes
  1. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    tho_boe
    Mir gefällt, dass Marin keine plus Reifen verbaut - andere Hersteller meinen ja Trail hardtails ganz automatisch damit versehen zu müssen...
    Dito!
  2. benutzerbild

    Reamol

    dabei seit 12/2014

    MrBrightside
    Was genau hat das Rad mit DJ zu tun
    ---
    Ich finde die Namensgebung etwas seltsam. San Quentin ist ein Gefängnis in dem die übelsten Typen einsitzen die man sich nur vorstellen kann.
    Tadaa

    Ihr DJ-Bike heisst ja Alcatraz...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    JohnnyRider

    dabei seit 10/2015

    Sephrahim
    Interessanter Ansatz. Ausführung ja eher solala. Warum so viel Reach? Vllt. beim SC Chameleon abgeguckt...
    Gibt es für den Zweck bessere Konzepte von anderen Herstellern?
    Schau dich mal bei NS Bikes um. Haben ihre Ursprünge im Dirt Bereich und realisieren sehr kurze Kettenstreben bei sonst modernen Geos. Falls die neuen Modelle dir zu lang sind vom Reach, eventuell mal die Vorjahresmodelle anschauen ;)
  5. benutzerbild

    tho_boe

    dabei seit 04/2018

    Und fährt das Bike schon jemand?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!