Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der VPP-Hinterbau des Corratec Revolution I-Links gibt wahlweise 100 mm oder 120 mm Federweg frei.
Der VPP-Hinterbau des Corratec Revolution I-Links gibt wahlweise 100 mm oder 120 mm Federweg frei.
Corratec 2019VS90058
Corratec 2019VS90058
Corratec 2019VS90057
Corratec 2019VS90057
Das Corratec Revolution SL wurde für dieses Modelljahr von Grund auf neu entwickelt.
Das Corratec Revolution SL wurde für dieses Modelljahr von Grund auf neu entwickelt.
Corratec 2019VS90066
Corratec 2019VS90066
Corratec 2019VS90067
Corratec 2019VS90067

Corratec präsentierte auf den diesjährigen Eurobike-Media Days zwei neue Fahrräder für den XC- und Cross-Country-Einsatz. Sowohl das neue Hardtail Revolution 29 SL als auch das vollgefederte Corratec Revolution I-Link bringen weniger als zehn Kilogramm auf die Waage. Alle Infos zu den neuen Rädern gibt’s hier.

Corratec Revolution I-Link — kurz und knapp

  • Hinterbausystem VPP
  • Gewicht 9,3 kg
  • Federweg 100 mm oder 120 mm
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Laufradgröße 29″

Das neue Corratec Revolution I-Link rollt auf 29″ großen Laufrädern und verfügt wahlweise über 100 mm oder über 120 mm Federweg in der AM-Version. Wer die 20 mm der AM-Version in Anspruch nehmen möchte, muss jedoch ein Mehrgewicht am Rahmen von 200 Gramm in Kauf nehmen. Durch das niedrige Gewicht von unter zehn Kilogramm inklusive Pedale und seine hohe Steifigkeit soll das Carbon-Fully sowohl bergauf als auch bergab eine gute Figur machen.

Der VPP-Hinterbau des Corratec Revolution I-Links gibt wahlweise 100 mm oder 120 mm Federweg frei.
# Der VPP-Hinterbau des Corratec Revolution I-Links gibt wahlweise 100 mm oder 120 mm Federweg frei.
Corratec 2019VS90058
# Corratec 2019VS90058
Corratec 2019VS90057
# Corratec 2019VS90057

Corratec Revolution SL — kurz und knapp

  • Gewicht 8,5 kg
  • Race-Hardtail für die Rennstrecken oder Feierabendrunde
  • getestet im XC-World Cup

Der Rahmen des Corratec Revolution SL wurde für dieses Modelljahr von Grund auf neu entwickelt, dabei konnte laut Corratec im Vergleich zum Vorgängermodell einiges an Gewicht eingespart werden. Außerdem setzt Corratec beim neuen Race-Hardtail auf den Boost Achsenstandard, wodurch eine erhöhte Steifigkeit erzielt werden konnte. Die hochwertige Ausstattung bestehend aus SRAM-Eagle Schaltung und einem leichtem wie steifem Laufradsatz rundet das Gesamtpaket ab und sorgt für das niedrige Gesamtgewicht von circa achteinhalb Kilogramm.

Das Corratec Revolution SL wurde für dieses Modelljahr von Grund auf neu entwickelt.
# Das Corratec Revolution SL wurde für dieses Modelljahr von Grund auf neu entwickelt.
Corratec 2019VS90066
# Corratec 2019VS90066
Corratec 2019VS90067
# Corratec 2019VS90067

Alle Artikel zur Eurobike 2018

  1. benutzerbild

    urban_overload

    dabei seit 10/2016

    Nachdem du, @ufp, ja förmlich um den Nazi-Vergleich bettelst, bekommst du ihn auch. n.b. Dieser verletzt somit auch nicht Godwin's Law (vgl. Quirks Ausnahme).

    ufp
    Was wenn die, demokratisch gewählte Regierung in de/at/ch etc beschließt, aus den Vereinten Nationen auszutreten oder die europäische Menschenrechtskonvention außer Kraft setzt.
    Was, wenn in weiterer Folge beschlossen wird, dass Muslime keine gleichberechtigten Bürger sind? Was, wenn in weiterer Folge beschlossen wird, dass muslimische Geschäfte, Wohnungen, etc. an Nicht-Muslime übergehen? Was, wenn Muslime dann in Lager konzentriert werden? Ist das dann auch okay, weil ja demokratisch legitimiert?

    ufp
    und nicht mit "an den sozialen medialen Pranger stellen, Shitstorms
    Aha, und warum nicht?

    ufp
    zu Gewalt (Geschäfte, Auslagen, Autos, öffentliche Einrichtungen etc zu beschädigen) aufrufen
    Jo, eh.

    ufp
    In Deutschland hat es meines Wissens nach der Bundesrat beschlossen.
    Du und ich leben aber in Österreich, welches seit geraumer Zeit nicht mehr Teil Deutschlands ist, falls dir das entgangen ist.

    ufp
    Ja ja, Generation Schneeflocke.
    Na besser als Generation "Ich hab' ja von nicht gewusst, wer konnte das denn ahnen".
  2. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    urban_overload
    Was, wenn in weiterer Folge beschlossen wird, dass Muslime keine gleichberechtigten Bürger sind? Was, wenn in weiterer Folge beschlossen wird, dass muslimische Geschäfte, Wohnungen, etc. an Nicht-Muslime übergehen? Was, wenn Muslime dann in Lager konzentriert werden? Ist das dann auch okay, weil ja demokratisch legitimiert?
    Das wird schon seit langer Zeit viel diskutiert. Von viel klügeren und wissenderen Menschen als du und ich.
    Da stünde einerseits die Eigenständigkeit eines Volkes/Staates den diversen Menschenrechten gegenüber.

    Soll ein Staat/Volk alles machen dürfen?
    Soll ein Staat/Volk alles machen dürfen, außer bestimmte, in der Verfassung/Grundgesetz festgelegten Bestimmungen (KZ, Atomkraftwerke, Todesstrafe, etc)?
    Soll ein Staat/Volk alles machen dürfen und damit rechnen, boykotiert, aus diversen Organisationen ausgeschlossen zu werden?

    Sollen zB Völker im Amazonasgebiet all die Werte einhalten müssen, die wir im Westen kennen, befolgen und praktizieren? Oder sollen sie nicht so leben dürfen, wie sie es für richtig halten?
    Selbiges ist natürlich auch für andere Staaten übertragbar (soll Saudia Arabien, der Jemen, Irak, Iran, Afghanistan, Niger etc nach ihren politischen, moralischen, religiösen Vorstellungen leben dürfen, wie sie wollen). Und soll sich die Weltgemeindschaft (zB Uno) da einmischen, in die Souveränität eines anderen Landes? Oder sollte sich die Staatengemeindschaft nicht (doch auch) an die oberste Direktive halten?


    sozialer medialer Pranger, Shitstorms
    Aha, und warum nicht?
    Weil man damit den Rechtstaat umgeht, umgehen könnte und selbst ein Urteil fällt/fällen kann.
    Je größer die Marktmacht, desto größer die Einflussnahme.

    Weil ich gerade zufällig über ein paar Filme bzw Serien gestolpert bin:
    https://www.moviepilot.de/news/guar...gunn-ist-plotzlich-raus-als-regisseur-1109387
    https://www.woman.at/a/fatshaming-neue-netflix-serie-insatiable-kritik
    https://www.bluewin.ch/de/digital/wenn-im-internet-ganze-existenzen-zerstoert-werden-136617.html

    Aber ok, warum nicht.
    Übrigens, anhand deiner Ansichten in Bezug auf Alkohol muss man annehmen, du fährst sturzbesoffen mit dem Auto/Motorrad/Fahrrad/LKW/Straßenbahn und tötest dabei Menschen. Ich korrigiere: du fährst nur nicht nüchtern.
    Ich finde so ein Verhalten nicht in Ordnung und rufe daher alle IBC und sonstigen social und urban worrior auf, dir PN, PM, Facebook-, Twitter-, Instagram-, Snapchat-, You-Tube - Nachrichten zu schicken und fordere die IBC Redaktion auf, dich mal zu sperren oder gar zu löschen. Ich werde später auch noch einen Thread erstellen, wo sich dann alle über dich auslassen können.

    8-)cool:cool:, oder?

    Ganz ehrlich: Die meisten deiner Beiträge sind schon sehr, ok ich sags nicht bzw diplomatisch, fragwürdig. Daher wäre es doch legitim, so einen Shitstorm auf dich auszurufen bzw dich auf den medialen Pranger zu stellen, in Ordnung.

    Wie gesagt, ich finde es zum Teil bedenklich, wenn irgendwelche Menschen oder Organisationen, meistens ohne gründliche Recherche, einfach nur einem Trend unreflektiert nachlaufen und nachäffen und #me2 schreien oder zum Sturm auf die Bastion rufen; ergo einen medialen Rufmord veranstalten bzw Existenzen zerstören können. Der Rechtstaat sollte halt schon noch gewahrt bleiben.
    Natürlich gibts auch davon Ausnahmen; denn es muss nicht ein jedes Verhalten geduldet werden und man kann den anderen durchaus spühren lassen, dass man sein Verhalten nicht teilt oder gut heißt (zB in dem man im das persönlich sagt oder Gespräche mit ihm vermeidet; stummer Protest etc).

    Du und ich leben aber in Österreich, welches seit geraumer Zeit nicht mehr Teil Deutschlands ist, falls dir das entgangen ist.
    Naja, einerseits leben wir, gemeinsam, in der Europäischen Union, und andererseits war Deutschland ja auch Teil :p des "Heiliges Römisches Reiches Deutscher Nation" gemeinsam mit Österreich, wo die Sonne ja bekanntlich nie unterging...;).

    Außerdem befinden wir uns in einem deutschen Forum, fall dir das entgangen sein sollte.

    Na besser als Generation "Ich hab' ja von nicht gewusst, wer konnte das denn ahnen".
    Das ist schon so lange her und irgendwann sollte auch mal gut bzw Schluß sein.
    Aber warte, andererseits könnte ich dich wirklich dafür verantwortlich machen, und, siehe oben, einen neuerlichen Shitstorm veranstalten :o.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    urban_overload

    dabei seit 10/2016

    Eine moderne Demokratie definiert sich nicht nur darüber, dass die Mehrheit das Sagen hat. Das, von dem du nachts feucht zu träumen scheinst ist keine Demokratie sondern eine Diktatur der Mehrheit.

    Die von dir genannten Staaten haben sich einer Wertegemeinschaft angeschlossen, entsprechend sollten sie diese Werte auch umsetzen und sollte man sie bei Nichtumsetzung/-einhaltung auch entsprechend sanktionieren. Das mit den abgeschiedenen indigenen Völkern ist eine schiwerige Frage die ich nicht beantworten vermag. Im Zweifel sollte man sie in Ruhe lassen.

    ufp
    Weil man damit den Rechtstaat umgeht, umgehen könnte und selbst ein Urteil fällt/fällen kann.
    Wie man gerade in letzter Zeit gesehen hat braucht's offenbar zuerst oft mal einen Shitstorm, damit der Rechtsstaat aktiv wird. Inwiefern er dadurch umgangen wird, wenn jemand, und wenn es tausende sind, seine Meinung kundtut oder Erfahrungen und Erlebnisse teilt und öffentlich macht, erschließt sich wohl auch nur dir.

    ufp
    Übrigens, anhand deiner Ansichten in Bezug auf Alkohol muss man annehmen, du fährst sturzbesoffen mit dem Auto/Motorrad/Fahrrad/LKW/Straßenbahn und tötest dabei Menschen. Ich korrigiere: du fährst nur nicht nüchtern.
    Mit solchen Aussagen wäre ich an deiner Stelle ganz, ganz vorsichtig. Ist ein gut gemeinter Rat. :)

    ufp
    Ich finde so ein Verhalten nicht in Ordnung und rufe daher alle IBC und sonstigen social und urban worrior auf, dir PN, PM, Facebook-, Twitter-, Instagram-, Snapchat-, You-Tube - Nachrichten zu schicken und fordere die IBC Redaktion auf, dich mal zu sperren oder gar zu löschen. Ich werde später auch noch einen Thread erstellen, wo sich dann alle über dich auslassen können.
    Ja, bitte mach das. Viel Spaß. :)

    ufp
    Das ist schon so lange her und irgendwann sollte auch mal gut bzw Schluß sein.
    Sicher nicht, gerade in Zeiten, in denen Parteien wie AfD und FPÖ auf dem Vormarsch sind bzw. in Regierungen sitzen kann man garnicht oft genug drauf rumreiten.
  5. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    urban_overload
    Eine moderne Demokratie definiert sich nicht nur darüber, dass die Mehrheit das Sagen hat. Das, von dem du nachts feucht zu träumen scheinst ist keine Demokratie sondern eine Diktatur der Mehrheit.
    Ich seh schon. Unterschwellig, die Nazi Keule, Godwins Law, Polemiken und mir sonst diverseste Ansichten zu unterstellen, wird das keine vernünftige sachliche Diskussion mehr.

    Ich probiere es trotzdem:

    Natürlich ist eine Demokratie vielschichtiger. Eine Demokratie bietet auch Schutz von Minderheiten bzw steht ihnen auch entsprechende Rechte (Staatsvertrag, Verfassung) zu. Und trotzdem ist es in einer Demokratie eben auch möglich, so etwas in Frage zu stellen bzw darüber zu diskutieren. Völlig vorurteilsfrei und ohene Schaum vor dem Mund.
    So wie auch das Mehrheits-, Verhältnis-, Vorzugsstimmenwahlrecht, Proporzregierungen, 2/3 Mehrheit usw.

    Die von dir genannten Staaten haben sich einer Wertegemeinschaft angeschlossen, entsprechend sollten sie diese Werte auch umsetzen und sollte man sie bei Nichtumsetzung/-einhaltung auch entsprechend sanktionieren.
    Da sind wir uns einig.

    Wie man gerade in letzter Zeit gesehen hat braucht's offenbar zuerst oft mal einen Shitstorm, damit der Rechtsstaat aktiv wird.
    In manchen, wohl eher wenigen Fällen, ja (siehe auch zB die Volksanwaltschaft).

    Inwiefern er dadurch umgangen wird, wenn jemand, und wenn es tausende sind, seine Meinung kundtut oder Erfahrungen und Erlebnisse teilt und öffentlich macht, erschließt sich wohl auch nur dir.
    Es geht um die Vorverurteilung und an den Pranger stellen. Und kann auch als Hetze tituliert bzw aufgefasst werden.

    Ja, bitte mach das. Viel Spaß. :)
    Ist das eigentlich dein Benutzerprofilbild oder sympathisiert du damit?

    Sicher nicht, gerade in Zeiten, in denen Parteien wie AfD und FPÖ auf dem Vormarsch sind bzw. in Regierungen sitzen kann man garnicht oft genug drauf rumreiten.
    Ja tu das. Übrigens, bei Vice Österreich suchen sie gerade jemanden.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!