Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Perfekt integriert laufende Züge an der neuen Alutech Fanes
Perfekt integriert laufende Züge an der neuen Alutech Fanes
Ein so aufgeräumtes Cockpit hat seinen Preis...
Ein so aufgeräumtes Cockpit hat seinen Preis...
... denn das System ist nicht mit jedem Rahmen kompatibel
... denn das System ist nicht mit jedem Rahmen kompatibel - derzeit suchen Jürgen Schlender und sein Team nach Partnern für eine breite Ausrollung
Die Ur-Fanes ist auch im neuen Modell noch klar zu erkennen
Die Ur-Fanes ist auch im neuen Modell noch klar zu erkennen - die Formsprache ist unverkennbar
Augmented reality mit allen wesentlichen Daten zum eigentlichen Bike
Augmented reality mit allen wesentlichen Daten zum eigentlichen Bike - Alutech läutet mit der neuen Fanes die nächste Runde Digitalisierung am Bike ein
80 mm Verstellweg müssen für XC reichen
80 mm Verstellweg müssen für XC reichen - knapp über 380 g soll die Stütze auf die Waage bringen, der obere Bereich ist konifiziert und nicht klemmbar
An der Klemmung gibt es vielleicht noch das ein oder andere Gramm zu sparen
An der Klemmung gibt es vielleicht noch das ein oder andere Gramm zu sparen - viel spannender ist jedoch, dass die Entlüftungsschraube entfallen ist. Im Inneren der Stütze arbeitet ein vollständig neues Innenleben
Gut zu erkennen und doch nicht zu verstehen: Die neue BikeYoke XC Dropper-Post wird nicht mehr über einen Hebel angesteuert
Gut zu erkennen und doch nicht zu verstehen: Die neue BikeYoke XC Dropper-Post wird nicht mehr über einen Hebel angesteuert - der Anschluss sitzt über 10 cm tief in der Stütze und erlaubt das Kürzen der Stütze, um noch weiter das Gewicht zu reduzieren
PI ROPE gibt richtig Gas und zeigt diverse fertig aufgebaute Laufradsätze
PI ROPE gibt richtig Gas und zeigt diverse fertig aufgebaute Laufradsätze - unser Testlaufrad wird schon bald die Redaktion erreichen und dann zeigen müssen, was in seinen Faserspeichen steckt
Optisch ein Knaller aber wohl (zunächst) nicht für die Serie geplant: die Fasern gibt es auch gefärbt, zum Beispiel in schwarz oder blau
Optisch ein Knaller aber wohl (zunächst) nicht für die Serie geplant: die Fasern gibt es auch gefärbt, zum Beispiel in schwarz oder blau
Die Lupine Alpha ist hell, sehr hell
Die Lupine Alpha ist hell, sehr hell - so hell in der Tat, dass sie in Deutschland nicht erhältlich ist
Detailoptimierung: eine neue Ritzel / Pulley-Aufnahme mit Lockring (Mitte rechts) soll auch die letzten Geräusche bei Verwendung eines Zahnriemens aus dem Antriebsstrang verbannen
Detailoptimierung: eine neue Ritzel / Pulley-Aufnahme mit Lockring (Mitte rechts) soll auch die letzten Geräusche bei Verwendung eines Zahnriemens aus dem Antriebsstrang verbannen
Bewährt und erneut unverändert: "Never touch a running system" scheint man sich bei Rohloff zu sagen und schickt die Speedhub unverändert ins nächste Jahr
Bewährt und erneut unverändert: "Never touch a running system" scheint man sich bei Rohloff zu sagen und schickt die Speedhub unverändert ins nächste Jahr
Elektrisch schalten bei Rohloff jetzt neu in Verbindung mit Bosch Antrieben
Elektrisch schalten bei Rohloff jetzt neu in Verbindung mit Bosch Antrieben
Möglich macht dies der kleine Aktuator am Ausfallende, der direkt in die Steuerungslogik des Antriebsstranges eingebunden ist
Möglich macht dies der kleine Aktuator am Ausfallende, der direkt in die Steuerungslogik des Antriebsstranges eingebunden ist
Bei Brakeforce One hat man sich die Kritik am Hebelgefühl zu Herzen genommen
Bei Brakeforce One hat man sich die Kritik am Hebelgefühl zu Herzen genommen - das Facelift soll über ein geändertes Übersetzungsverhältnis einen härteren Druckpunkt bieten; der selbst Druckpunkt und der Luftspalt sollen sich besser einstellen lassen
Spannendes Projekt: Brakeforce One Entwickler Stefan Stark hat einen visionären Elektrotretroller auf die Beine gestellt...
Spannendes Projekt: Brakeforce One Entwickler Stefan Stark hat einen visionären Elektrotretroller auf die Beine gestellt...
... der Flynn kommt mit vielen Integrallösungen daher und ist optisch ein echter Hingucker
... der Flynn kommt mit vielen Integrallösungen daher und ist optisch ein echter Hingucker
Das Bionicon rEVO 0 ist das Topmodell der Crew vom Tegernsee und in limitierter Stückzahl verfügbar
Das Bionicon rEVO 0 ist das Topmodell der Crew vom Tegernsee und in limitierter Stückzahl verfügbar - der Preis liegt bei 4.499 €
Die Technik ist bekannt und bewährt
Die Technik ist bekannt und bewährt - für den Uphill fährt die Gabel ein und der Dämpfer aus, wodurch eine extreme Steigposition erreicht wird
Continental geht in die Breite und adaptiert bekannte Profile für neue Breiten
Continental geht in die Breite und adaptiert bekannte Profile für neue Breiten
So kommt der Baron Projekt in dicken 2,6"...
So kommt der Baron Projekt in dicken 2,6"...
... der bewährte Trail King folgt auf den Fuß
... der bewährte Trail King folgt auf den Fuß
Der Continental Mountain King zeigt sich mit grundlegend überarbeiteten Profil für die neue Saison...
Der Continental Mountain King zeigt sich mit grundlegend überarbeiteten Profil für die neue Saison...
... parallel dazu sind auch der Race King, der Cross King und der Trail King angefasst worden
... parallel dazu sind auch der Race King, der Cross King und der Trail King angefasst worden
So gehen die Continental Reifen mit bewährten Gummimischungen und angepassten Profilen / Karkassen in die neue Saison
So gehen die Continental Reifen mit bewährten Gummimischungen und angepassten Profilen / Karkassen in die neue Saison

In der Vielzahl der Neuheiten und Artikel von der Eurobike 2018 könnten manche Themen und Firmen fast untergehen. Daher bündeln wir in diesem Artikel einige spannende Neuheiten und Produkte, die uns auf dem Messerundgang vor die Kamera gekommen sind. In diesem Artikel mit dem Fokus auf deutsche Hersteller, die sich bei der Heimatmesse im besten Licht präsentieren wollen. Vorhang auf!

Eurobike 2018: Sammelbecken Deutschland

Alutech / TwinWorks

Die TwinWorks Ti3, eine integrierte Leitungsführung am Lenker von der Alutech Komponentenfirma, haben wir bereits in einem eigenen Artikel gewürdigt. Nach einem Tag auf der Messe und unzähligen betrachteten Rädern muss ich sagen, dass die Idee von vollkommen integriert laufenden Leitungen und Zügen definitiv ihren Charme hat. Der Widerstand der mechanischen Seilzüge schien jedoch etwas erhöht (enge Radien) und auch die Leitungsführung an der Vorderradbremse müssen wir noch in Aktion erleben. Dennoch stößt Alutech hier eine weitere Tür auf, nachdem innen verlaufende Leitungen inzwischen eine gut handhabbare Reife erreicht haben. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung, alle Informationen findet ihr in diesem Artikel.

Perfekt integriert laufende Züge an der neuen Alutech Fanes
# Perfekt integriert laufende Züge an der neuen Alutech Fanes
Ein so aufgeräumtes Cockpit hat seinen Preis...
# Ein so aufgeräumtes Cockpit hat seinen Preis...
... denn das System ist nicht mit jedem Rahmen kompatibel
# ... denn das System ist nicht mit jedem Rahmen kompatibel - derzeit suchen Jürgen Schlender und sein Team nach Partnern für eine breite Ausrollung
Die Ur-Fanes ist auch im neuen Modell noch klar zu erkennen
# Die Ur-Fanes ist auch im neuen Modell noch klar zu erkennen - die Formsprache ist unverkennbar

Das gilt insbesondere auch für die Neuerung, die sich an der überarbeiteten Alutech Fanes findet. Ein NFC-Chip in der Kunststoffverkleidung am Steuerrohr speichert alle relevanten Informationen zum Bike und spielt diese per Augmented Reality App auf dem Smartphone aus. Ob Setup-Tipps, Service-Intervalle oder auch Teilelisten und Garantiehinweise – hier wird ein neuer Blick auf’s Bike eröffnet und eine neue Möglichkeit zur Interaktion von Händler, Bike und Biker ermöglicht. Superspannend!

Augmented reality mit allen wesentlichen Daten zum eigentlichen Bike
# Augmented reality mit allen wesentlichen Daten zum eigentlichen Bike - Alutech läutet mit der neuen Fanes die nächste Runde Digitalisierung am Bike ein

BikeYoke

Stefan „Sacki“ Sack von BikeYoke hatte keinen Stand auf der Eurobike, konnte jedoch unter der Hand mit einer XC-Ausführung der beliebten BikeYoke Revive Sattelstütze überraschen. Die äußeren Daten lesen sich vielversprechend: 80 mm Absenkung bei 400 mm Länge (um 100 mm kürzbar) und ein Gewicht von 385 g (30,9 mm; eine 31,6 mm Ausführung wird ebenfalls verfügbar sein). Die Funktion soll wie gewohnt überzeugend sein, doch bei genauerer Betrachtung zeigt sich ein erheblicher Unterschied zum bekannten Modell: die Schraube zur Entlüftung fehlt und wir finden zumindest heraus, dass das gesamte Innenleben überarbeitet worden sein soll. Von unten in die Stütze geschaut lässt sich zumindest erkennen, dass es keinen Hebelmechanismus mehr gibt, sondern der Seilzug einen Mechanismus im Inneren der Stütze betätigt. Das war dann auch schon wieder alles – genauere Informationen werden wir wohl erst im Herbst zum Marktstart erfahren. Wir sind und bleiben gespannt.

80 mm Verstellweg müssen für XC reichen
# 80 mm Verstellweg müssen für XC reichen - knapp über 380 g soll die Stütze auf die Waage bringen, der obere Bereich ist konifiziert und nicht klemmbar
An der Klemmung gibt es vielleicht noch das ein oder andere Gramm zu sparen
# An der Klemmung gibt es vielleicht noch das ein oder andere Gramm zu sparen - viel spannender ist jedoch, dass die Entlüftungsschraube entfallen ist. Im Inneren der Stütze arbeitet ein vollständig neues Innenleben
Gut zu erkennen und doch nicht zu verstehen: Die neue BikeYoke XC Dropper-Post wird nicht mehr über einen Hebel angesteuert
# Gut zu erkennen und doch nicht zu verstehen: Die neue BikeYoke XC Dropper-Post wird nicht mehr über einen Hebel angesteuert - der Anschluss sitzt über 10 cm tief in der Stütze und erlaubt das Kürzen der Stütze, um noch weiter das Gewicht zu reduzieren

PI ROPE

Die Faserspeichen von PI ROPE waren auf dem Bike-Festival am Gardasee eines unserer absoluten Highlights. Auf der Eurobike war das junge Gründerteam nun schon mit einem kleinen eigenen Stand auf dem Freigelände vertreten und unser Testlaufradsatz geht nach der Messe direkt in die Redaktion. Dann wird sich Jens der Frage annehmen, ob die neuartigen und besonders leichten Faserspeichen nicht nur auf dem Prüfstand, sondern auch in der Praxis überzeugen können.

PI ROPE gibt richtig Gas und zeigt diverse fertig aufgebaute Laufradsätze
# PI ROPE gibt richtig Gas und zeigt diverse fertig aufgebaute Laufradsätze - unser Testlaufrad wird schon bald die Redaktion erreichen und dann zeigen müssen, was in seinen Faserspeichen steckt
Optisch ein Knaller aber wohl (zunächst) nicht für die Serie geplant: die Fasern gibt es auch gefärbt, zum Beispiel in schwarz oder blau
# Optisch ein Knaller aber wohl (zunächst) nicht für die Serie geplant: die Fasern gibt es auch gefärbt, zum Beispiel in schwarz oder blau

Lupine

Während in den letzten Monaten alle Welt von der DSGVO in Atem gehalten worden ist, hat Lupine es mit der STVO zu tun bekommen. So gelten nunmehr auch für die Bike-Leuchten engere Regeln. Die 70 W starke Lupine Alpha ist so in Deutschland derzeit nicht erhältlich. Die Eckdaten sind mit 7.200 Lumen allerdings feuerentfachend stark; eine Übersicht über alle wirklichen Neuheiten von Lupine folgt wie gewohnt mit Video.

Die Lupine Alpha ist hell, sehr hell
# Die Lupine Alpha ist hell, sehr hell - so hell in der Tat, dass sie in Deutschland nicht erhältlich ist

Rohloff

Die Rohloff Speedhub ist eine Instanz – seit gefühlt Jahrzehnten drehen die 14-Gang-Naben zuverlässig vor allem an laufleistungsstarken Bikes ihre Runden. Für 2018 ändert sich weder an der Zuverlässigkeit noch an der Technik grundlegend etwas. Während wir gespannt auf eine Evolution oder sogar Revolution bei den Nabenschaltungen warten, gibt es immerhin Detailoptimierungen zu verkünden.

Detailoptimierung: eine neue Ritzel / Pulley-Aufnahme mit Lockring (Mitte rechts) soll auch die letzten Geräusche bei Verwendung eines Zahnriemens aus dem Antriebsstrang verbannen
# Detailoptimierung: eine neue Ritzel / Pulley-Aufnahme mit Lockring (Mitte rechts) soll auch die letzten Geräusche bei Verwendung eines Zahnriemens aus dem Antriebsstrang verbannen

Fahrer von Zahnriemen wie dem Gates Carbon Drive haben in der Vergangenheit teils mit Geräuschen an der Aufnahme zu kämpfen gehabt. Konventionell kommt hier ein Steckritzel oder eine Steckriemenscheibe mit Sicherungsring zum Einsatz. Der Hintergrund der Geräusche: Die gesteckte Riemenscheibe ist nicht axial verspannt und Mikrobewegungen, durch die Vorspannung des Riemens bedingt, können hörbar werden. Diesen wirkt Rohloff nun mit einer Designänderung entgegen und bringt für die Speedhub eine Aufnahme mit Schraubverschluss – ganz ähnlich einer konventionellen Kassettenaufnahme – auf den Markt. Diese hört auf den Namen Rohloff Splined Carrier L (wie „L”ock-Ring) und ist mit Riemenpulleys und Ritzeln ab 15 Zähnen kompatibel; wer das kleine 13-Zähne-Ritzel montieren will, muss bei der altbekannten Lösung bleiben.

Außerdem hat Rohloff an der Umweltverträglichkeit der Speedhub gearbeitet. So sind alle Schmier- und Spühlöle ab sofort biologisch abbaubar. Ein verlorener Tropfen hier und ist in Zukunft also weniger umweltschädlich als noch zuvor.

Bewährt und erneut unverändert: "Never touch a running system" scheint man sich bei Rohloff zu sagen und schickt die Speedhub unverändert ins nächste Jahr
# Bewährt und erneut unverändert: "Never touch a running system" scheint man sich bei Rohloff zu sagen und schickt die Speedhub unverändert ins nächste Jahr

Und dann gibt es da doch eine kleine – technisch nicht einfache – echte Neuheit bei Rohloff. Zunächst nur für BOSCH E-Bike Antriebe bietet Rohloff eine elektrische Schaltaktuatorik an. Über einen kompakten Taster am Lenker kann geschaltet werden, das Display zeigt den jeweils eingelegten Gang an. Dabei ist die Schaltstrategie so optimiert, dass die Gangwechsel bevorzugt in der vertikalen Kurbelstellung vorgenommen werden, wenn die niedrigsten Drehmomente anliegen. Gleichzeitig nimmt der Elektromotor für den Schaltvorgang kurzzeitig das Drehmoment zurück. Das schont den Antriebsstrang und vermeidet erhöhten Verschleiß, den die elektrische Unterstützung und ein Schalten unter Last verursachen könnte.

Elektrisch schalten bei Rohloff jetzt neu in Verbindung mit Bosch Antrieben
# Elektrisch schalten bei Rohloff jetzt neu in Verbindung mit Bosch Antrieben
Möglich macht dies der kleine Aktuator am Ausfallende, der direkt in die Steuerungslogik des Antriebsstranges eingebunden ist
# Möglich macht dies der kleine Aktuator am Ausfallende, der direkt in die Steuerungslogik des Antriebsstranges eingebunden ist

Für die Zukunft wird auch über eine Shimano Di2 ähnliche Lösung nachgedacht, die die Schaltung an konventionellen Mountainbikes elektrifiziert. Der klobige Drehgriff und die doppelte Zugführung zum Hinterbau würden entfallen.

Brakeforce One

Brakeforce One hatte sich mit der ersten wasserbasierten Bremse viel Aufmerksamkeit erarbeitet, doch der Markterfolg ist bislang überschaubar gewesen. Denn während die Bremse in unserem Test grundsätzlich überzeugen konnte, sind Druckpunkt und Hebelgefühl nicht dort gewesen, wo die meisten Mountainbiker es erwartet hätten. Die Kritik hat man sich zu Herzen genommen und so verspricht das jüngste Facelift der Brakeforce One ein verbessertes Hebelgefühl bei gleichbleibender Leistung und Temperaturbeständigkeit. Wir sind gespannt, ob die Versprechen beim ersten Fahrtest gehalten werden können.

Bei Brakeforce One hat man sich die Kritik am Hebelgefühl zu Herzen genommen
# Bei Brakeforce One hat man sich die Kritik am Hebelgefühl zu Herzen genommen - das Facelift soll über ein geändertes Übersetzungsverhältnis einen härteren Druckpunkt bieten; der selbst Druckpunkt und der Luftspalt sollen sich besser einstellen lassen

Neben dem Bremsengeschäft engagiert sich Brakeforce One auch intensiv im Bereich Mobilitätsforschung und Vernetzung. Ein Beispiel hierfür ist der visionäre Flynn Scooter, der von ICB-Designer Stefan Stark entwickelt worden ist. Der Elektrotretroller ist in wenigen Sekunden faltbar und soll einen Beitrag zur Verbesserung Mobilität im kurzstreckenbereich leisten. Die Preise sollen bei ca. 1.250 € beginnen.

Spannendes Projekt: Brakeforce One Entwickler Stefan Stark hat einen visionären Elektrotretroller auf die Beine gestellt...
# Spannendes Projekt: Brakeforce One Entwickler Stefan Stark hat einen visionären Elektrotretroller auf die Beine gestellt...
... der Flynn kommt mit vielen Integrallösungen daher und ist optisch ein echter Hingucker
# ... der Flynn kommt mit vielen Integrallösungen daher und ist optisch ein echter Hingucker

Bionicon

Das Bionicon rEVO 0 ist das Topmodell der Crew vom Tegernsee und in limitierter Stückzahl verfügbar
# Das Bionicon rEVO 0 ist das Topmodell der Crew vom Tegernsee und in limitierter Stückzahl verfügbar - der Preis liegt bei 4.499 €
Die Technik ist bekannt und bewährt
# Die Technik ist bekannt und bewährt - für den Uphill fährt die Gabel ein und der Dämpfer aus, wodurch eine extreme Steigposition erreicht wird

Continental

Neben elektrischen Antriebssystemen ist wie gewohnt auch die Reifensparte von Continental auf der Eurobike vertreten und zeigt einige überarbeitete Modelle sowie neue Varianten. Die bekannten Profile Continental Baron Projekt und Continental Trail King kommen beide in einer großvolumigen 2,6“ Ausführung.

Continental geht in die Breite und adaptiert bekannte Profile für neue Breiten
# Continental geht in die Breite und adaptiert bekannte Profile für neue Breiten
So kommt der Baron Projekt in dicken 2,6"...
# So kommt der Baron Projekt in dicken 2,6"...
... der bewährte Trail King folgt auf den Fuß
# ... der bewährte Trail King folgt auf den Fuß

Neu aufgelegt hat Continental die bekannten Cross Country- und Trail-Reifen von Race King über Cross King bis hin zu Mountain King und Trail King. Den Race King gibt es in Dimensionen von 26“ bis 29 x 2,2“, bei den All Mountain-Modellen werden auch breite 2,4“ Ausführungen angeboten.

Der Continental Mountain King zeigt sich mit grundlegend überarbeiteten Profil für die neue Saison...
# Der Continental Mountain King zeigt sich mit grundlegend überarbeiteten Profil für die neue Saison...
... parallel dazu sind auch der Race King, der Cross King und der Trail King angefasst worden
# ... parallel dazu sind auch der Race King, der Cross King und der Trail King angefasst worden
So gehen die Continental Reifen mit bewährten Gummimischungen und angepassten Profilen / Karkassen in die neue Saison
# So gehen die Continental Reifen mit bewährten Gummimischungen und angepassten Profilen / Karkassen in die neue Saison
Diashow: Eurobike 2018 - Sammelbecken – BikeYoke, PI ROPE, Rohloff und mehr
... der Flynn kommt mit vielen Integrallösungen daher und ist optisch ein echter Hingucker
Der Continental Mountain King zeigt sich mit grundlegend überarbeiteten Profil für die neue Saison...
Das Bionicon rEVO 0 ist das Topmodell der Crew vom Tegernsee und in limitierter Stückzahl verfügbar
Gut zu erkennen und doch nicht zu verstehen: Die neue BikeYoke XC Dropper-Post wird nicht mehr über einen Hebel angesteuert
Elektrisch schalten bei Rohloff jetzt neu in Verbindung mit Bosch Antrieben
Diashow starten »

Alle Artikel zur Eurobike 2018

  1. benutzerbild

    themountain

    dabei seit 04/2005

    m4c2
    ... Der Typ am Stand hat echt merkwürdig geredet...
    Du bist auch nicht einfach zu verstehen...
    :lol:
  2. benutzerbild

    ThomasRudolf

    dabei seit 12/2014

    BermRunner
    Hat jemand schon Erfahrungen mit dem 2.6er Baron gesammelt? Der sieht jetzt nicht gerade so aus als würde er mehr Grip bzw. Bremstraktion bieten als der 2.4er. Das Profil ist im Vergleich zum schmaleren Bruder ja äußerst zahm und spärlich. Beinahe ein Semislick=)

    Kann irgendwie nicht nachvollziehen warum Conti dort gleich noch das Profillayout ändert?
    Zum 2.4er kann ich nur sagen! Top.:daumen: für VR wie HR . Ist mein HR Winterreifen...gute Reinigungseigenschaften im Matsch.
    Fahre den 2.6er als HR Grip ist super rollt auch noch gut. Auf Teer merkt man das offene Profil beim bergauf treten, im Wald ist der Reifen in seinem Element egal ob trocken oder nass immer zuverlässig . VR fahre ich 2.4 als 29ger. Super Reifen:daumen:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    skwal83

    dabei seit 10/2014

    ThomasRudolf
    Fahre den 2.6er als HR Grip ist super rollt auch noch gut. Auf Teer merkt man das offene Profil beim bergauf treten, im Wald ist der Reifen in seinem Element egal ob trocken oder nass immer zuverlässig . VR fahre ich 2.4 als 29ger. Super Reifen:daumen:
    bist du den 2,4er auch mal hinten gefahren und kannst einen Vergleich ziehen?
  5. benutzerbild

    BermRunner

    dabei seit 12/2017

    ThomasRudolf
    Fahre den 2.6er als HR Grip ist super rollt auch noch gut. Auf Teer merkt man das offene Profil beim bergauf treten, im Wald ist der Reifen in seinem Element egal ob trocken oder nass immer zuverlässig . VR fahre ich 2.4 als 29ger. Super Reifen:daumen:
    Geile Kombi ala MX oder Spectral:ON. Fährst du zufällig E Bike? Für ein muskelbetriebenes Bike wäre diese Kombi bisher nämlich ungewöhnlich. Meistens fährt man ja vorne breiter und hinten schmal...:ka: aber gerne offen für neues.

    Zweite Frage für die eine Antwort super wäre: Selbstreinigung im matschigen beim 2.6er Baron gut? der 2.4er hat mich voll überzeugt was selbstreinigung im Winter angeht, manchmal wäre aber Griptechnisch noch was nötig gewesen.
    Ich schwanke für den VR zwischen 2.4 Kaiser, 2.4 Baron, 2.6 Baron....Vorschläge? HR fahre ich Baron 2.4 nachdem der Trailking voll abgekackt hat im Matsch. Bei 20+ km/h hat der mir immer die Matschbrocken an den Rücken geballert, ich hab mich gefragt wer mich da ständig antippt.:spinner::lol:
    Danke und Grüße

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular: