Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Lenker zu schmal? Einfach anschrauben!
Lenker zu schmal? Einfach anschrauben!
Schon wird aus einem 750 mm-Lenker mittels zweier 25 mm-Einsätze eine 800 mm-Variante
Schon wird aus einem 750 mm-Lenker mittels zweier 25 mm-Einsätze eine 800 mm-Variante
Ist eine Breite dazwischen gewünscht, lassen sich die Alu-Einsätze einfach kürzen
Ist eine Breite dazwischen gewünscht, lassen sich die Alu-Einsätze einfach kürzen

Den sündhaft teuren Carbonlenker einfach kürzen? Aber wenn die neue Breite dann doch nicht gefällt? Für die Lösung dieses Problems präsentieren die Carbon-Experten von Ibis die neuen HiFi- und LoFi-Lenker: Mit einschraubbaren Aluminium-Verbreiterungen wird aus einem 750 mm-Lenker ein 800 mm breites Downhill-Geweih.

Ibis Hi-Fi und Lo-Fi – kurz und knapp

  • Justierbar zwischen 750 – 800 mm
  • Material Carbon mit Aluminium-Erweiterungen (25 mm)
  • Klemmung 31.8 mm
  • Upsweep
  • Backsweep
  • Ibis LoFi
    • Rise 10 mm
    • Gewicht 238 g
  • Ibis HiFi
    • Rise 30 mm
    • Gewicht 249 g
  • Garantie 7 Jahre
  • Verfügbarkeit ab Herbst 2018
  • Preis 169,99 $, Ersatz-Inserts 14,99 $
  • www.ibiscycles.com

Ibis argumentiert, dass gerade im Endurobereich oftmals breitere und schmalere Lenker gefahren werden – EWS-Strecken beinhalten oft sehr enge und technische Stages im Wald, die mit schmalen Lenkern einfach besser zu fahren sind; auch die beiden Teamfahrer Lew Buchanan und Robin Wallner fahren beide meistens 760 mm-Varianten. Geht’s aber auf die bekannten Hometrails, kann gewechselt werden, wenn gewünscht: Hierfür lassen sich sehr simpel die beiden 25 mm langen (+ Gewinde) Alu-Inserts einschrauben, um den Lenker von 750 mm auf 800 mm zu verbreitern. Sollte eine mittlere Variante gewünscht sein, lassen sich natürlich auch die Alu-Inserts kürzen.

Lenker zu schmal? Einfach anschrauben!
# Lenker zu schmal? Einfach anschrauben!
Schon wird aus einem 750 mm-Lenker mittels zweier 25 mm-Einsätze eine 800 mm-Variante
# Schon wird aus einem 750 mm-Lenker mittels zweier 25 mm-Einsätze eine 800 mm-Variante
Ist eine Breite dazwischen gewünscht, lassen sich die Alu-Einsätze einfach kürzen
# Ist eine Breite dazwischen gewünscht, lassen sich die Alu-Einsätze einfach kürzen

Die Lenker sind in zwei verschiedenen Höhen (15 mm, 30 mm) verfügbar und wiegen 238 und 249 Gramm.

Was haltet ihr von den Erweiterungen: Sinnvolles Gadget oder unnötig?

Info: Pressemitteilung Ibis
  1. benutzerbild

    Creeper666

    dabei seit 06/2011

    Zucchi
    Wieso Verschwörung? Mode. Und alle rennen hinterher. Ja. Es ist meine Meinung. Ich halte Mordslenker ebenso für einen Krampf wie die Stummel vom Ende der 90er.
    Natürlich hat jeder so seine ideale Breite am Lenker, die muss er herausfinden. Aber je schmaler einer ist an den Schultern ist, desto weniger Breite dürfte sich eher eignen. Daher denke ich, dass 800 in den meisten Fällen übertrieben ist. Zudem haben die überbreiten Teilen auch Nachteile an Engstellen, was ich mit meinem 750er durchaus manchmal spüre. Ein enges Tor bei uns im Stadtpark beispielsweise durchfahre ich mit dem Specialized Hardtail mit 680er easy, weil's Platz am beiden Seiten gibt. Mit dem Fully mit 750er muss ich schon genau zielen, und auch auf manchen Trails im Wald wird's eher eng mit der langen Stange.

    Ein zu schmaler Lenker kann auch zu spitze Ellebogen bedeuten, was die Belastung auf die genannten Gelenke erhöht !

    Wenn du einen zu schmalen Lenker verbaust, musst du einen längeren Vorbau montieren, um das Defizit der Körperhaltung + Armwinkel wieder auszugleichen!

    Ein zu schmeler Lenker kann die Schulterblätter nach hinten drücken, somit ist die natürliche Stoßdämpferfunktion außer Kraft gesetzt, dass Ergebenis kann Verspannung, Kopfschmerzen, Halswirbelschmerzen oder Rückenschmerzen bedeuten.


    Die Räder werden länger, damit man einen kürzeren Vorbau sammt längeren Lenker (Hebelkraft) montieren kann.
    Das Resultat ist ein spritziges, sicheres und verspieltes Bike!

    Es ist kein Trend wie du denkst!
    Denke nochmal genau darüber nach, warum man sich derartige Lenker in der heutigen Zeit montiert!

    Die Strecken werden immer anspruchvoller und man kann heute mit weniger Bike (Federweg usw.) mehr machen, weil sich eben genau alles in diese Richtung entwickelt.

    Ich möchte dich gerne mal sehen, wenn sich dein Voderrad "ordentlich" zwischen 2 Steinen verkeilt, wie du sowas noch mit einem kurzen Vorbau + 600er -680 Lenker und Vorermüdung in einer Schrecksekunde noch halten möchtest. Wohl bemerkt beim gleichen Tempo wie moderne Bikes mit langen Lenkern und modernen Geometrien.

    Beachte bitte außerdem dass die meisten User hier im Wald mit versetzt stehenden Bäumen unterwegs sind und nicht durch enge Stadttore fahren !
  2. benutzerbild

    chorge

    dabei seit 05/2002

    Ich hab nen 725mm RaceFace CarbonLenker übrig... magst den kaufen? Mir ist er nämlich um 85mm zu schmal...,
    Zucchi
    Ich bin 1,88 groß und habe alles andere als schmale Schultern. Damit ich ideal auf meinem Bike sitze, ist 750 mm das absolute Maximum, das gut geht an Lenker Breite. Mit mehr sind meine Arme zu weit auseinander und ich fühle mich absolut nicht mehr wohl. 700 ist eher besser, da geht's mir richtig gut. Probleme das Rad zu lenken, weil ich zu wenig Kraft am Lenker hatte, gab es absolut noch nie, auch nicht beim 580er Lenker, wie er Ende der 90er in Mode war, als Lenker auf lächerliche Breiten von 540 mm gesägt wurden, was das Zeug hielt, um noch mal ein Gramm zu sparen.
    Allerdings blockierte mir dieser den Brustkorb eher und zwang mich in eine unbequeme Position.
    Mein persönliches Fazit: Wenn die Geometrie eines Bikes ansonsten i. O. Ist, sind Lenkerbreiten mit mehr als 720 mm absoluter Schwachsinn, der einem Hype irgendwelcher Bikepark "Experten" geschuldet ist, die vermutlich sich von anderen "Experten" haben was aufschwatzen lassen und noch nie einen schmaleren als 800er Lenker ernsthaft ausprobiert haben.
    Um es auszuprobieren, braucht man im übrigen auch keine so schwere, komplexe Schraubvorrichtung im Carbonlenker. Es geht viel einfacher: Bremshebel, schalthebel und Griffe jeweils drei cm nach innen verschieben, und schon kann man mit dem 800er Lenker einen 740er simulieren. Diesen Tipp habe ich aus der Syntace 740er Lenker Anleitung kopiert, wo geraten wird, erstmal so einen schmaleren Lenker zu testen, ohne gleich den schönen Carbonlenker mit Ausfransungen an den enden zu vernichten. Mir passt der 740er noch ganz gut, aber der 700er war auf keinen Fall schlechter. Ich lasse ihn komplett, weil ich keine Carbonlenker häßlich machen will.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    dopero

    dabei seit 07/2001

    chorge
    Ich hab nen 725mm RaceFace CarbonLenker übrig... magst den kaufen? Mir ist er nämlich um 85mm zu schmal...,
    Du fährst/willst echt einen 810er Lenker?
  5. benutzerbild

    zeroracer

    dabei seit 08/2013

    Bei mir ist 785mm die Grenze!
    Breiter geht nicht, sonst streife ich in den Anliegern immer am Boden!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!