Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das NS Bikes Define verfügt über einen schicken Carbon-Rahmen mit unauffällig auf der Außenseite verlegten Zügen
Das NS Bikes Define verfügt über einen schicken Carbon-Rahmen mit unauffällig auf der Außenseite verlegten Zügen - zudem ist das Trailbike stark anpassbar und kann mit verschiedenen Längen, Höhen und Federwegen gefahren werden. Preislich liegen die vier verfügbaren Modelle zwischen 4.599 € und 6.399 €.
Die Fox 34-Federgabel an der Front soll mit den 130 bis 155 mm Federweg am Heck gut harmonieren.
Die Fox 34-Federgabel an der Front soll mit den 130 bis 155 mm Federweg am Heck gut harmonieren.
Das NS Bikes Define verfügt über einen klassischen Viergelenk-Hinterbau
Das NS Bikes Define verfügt über einen klassischen Viergelenk-Hinterbau - Die Dämpferaufnahme kann getauscht und die Dämpferlänge angepasst werden. Wer bei der 155 mm-Konfiguration etwas mehr Performance aus dem Hinterbau holen möchte, kann auch einen Dämpfer mit Piggyback einbauen.
Das Design stimmt bei unserem Testbike
Das Design stimmt bei unserem Testbike - die Umsetzung allerdings noch nicht ganz. Einige Falten zeugen vom Prototypen-Charakter.
Alles Carbon
Alles Carbon - Alu findet sich nur bei der Umlenkwippe und der Dämpferaufnahme.
Von hier ist der Trick mit der Zugführung zu erkennen
Von hier ist der Trick mit der Zugführung zu erkennen
Durch die Vertiefung sollen die Züge auch geschützt werden
Durch die Vertiefung sollen die Züge auch geschützt werden - optisch sauber und unkompliziert ist die Lösung auf jeden Fall
Alles noch Prototypen-Zustand
Alles noch Prototypen-Zustand - die unlackierte Dämpferaufnahme kann getauscht werden, um verschiedene Dämpferlängen und Federwege umzusetzen.
Der Steuersatz verfügt über exzentrische Schalen
Der Steuersatz verfügt über exzentrische Schalen - diese erlauben eine Anpassung des Reachs.
Sichtbar kürzere Aufnahme für einen längeren Dämpfer
Sichtbar kürzere Aufnahme für einen längeren Dämpfer - beim Define 150 kommt dieser ab Werk.
Durch den Offset-Steuersatz sollen zwei Rahmengrößen reichen
Durch den Offset-Steuersatz sollen zwei Rahmengrößen reichen - diese erlaubt eine Anpassung um ± 10 mm.
Kleine Änderungen mit sichtbarer Wirkung
Kleine Änderungen mit sichtbarer Wirkung - trotz identischem Rahmen sieht das Define 150 ungleich potenter aus.
12-fach Antrieb
12-fach Antrieb - 2018 sieht man kaum noch etwas anderes …
Das Top-Modell verfügt über die Kashima-goldene Fox Transfer-Variostütze
Das Top-Modell verfügt über die Kashima-goldene Fox Transfer-Variostütze
In Passagen wie dieser besteht kein Zweifel
In Passagen wie dieser besteht kein Zweifel - man ist mit wenig Federweg unterwegs und muss entsprechend arbeiten.
Hoher Lenker und wenig Federweg
Hoher Lenker und wenig Federweg - ein Schelm, wer da an Slopestyle-Bikes denkt, mit denen NS Bikes viel Erfahrung hat.
NS Bikes hat offensichtlich versucht, aufs Gewicht zu achten
NS Bikes hat offensichtlich versucht, aufs Gewicht zu achten - die Schwalbe Nobby Nic-Reifen stoßen jedoch eher schnell an ihre Grenzen.
Trotz großem Radstand fährt sich das NS Bikes Define relativ handlich
Trotz großem Radstand fährt sich das NS Bikes Define relativ handlich

NS Bikes Define im Test: NS Bikes bringt mit dem Define ein sehr vielseitiges Trailbike auf den Markt: Der Rahmen ist modular gestaltet, sodass Anpassungen der Geometrie und des Federwegs möglich sind. Wir hatten in Fiss die Gelegenheit, eines der ersten Modelle bereits über die Trails zu bewegen. Hier findet ihr unsere Eindrücke.

Das NS Bikes Define verfügt über einen schicken Carbon-Rahmen mit unauffällig auf der Außenseite verlegten Zügen
# Das NS Bikes Define verfügt über einen schicken Carbon-Rahmen mit unauffällig auf der Außenseite verlegten Zügen - zudem ist das Trailbike stark anpassbar und kann mit verschiedenen Längen, Höhen und Federwegen gefahren werden. Preislich liegen die vier verfügbaren Modelle zwischen 4.599 € und 6.399 €.
Diashow: NS Bikes Define 130 im ersten Test - Flexibles Trailbike mit spannenden Detail-Lösungen
Durch den Offset-Steuersatz sollen zwei Rahmengrößen reichen
Hoher Lenker und wenig Federweg
Das Top-Modell verfügt über die Kashima-goldene Fox Transfer-Variostütze
Das Design stimmt bei unserem Testbike
Sichtbar kürzere Aufnahme für einen längeren Dämpfer
Diashow starten »

NS Bikes Define: Infos und Preise

NS Bikes steht nun schon seit einigen Jahren für weit mehr als Dirtjump und Slopestyle: Mit dem Snabb haben die Osteuropäer ein beliebtes Enduro im Sortiment – und wo früher Stahl die Regel war, sind Alu und Carbon heute die Materialien der Wahl. Das Spannende am Define: Die Dämpferaufnahme ist austauschbar, wodurch sich die Tretlagerhöhe anpassen lässt. Tauscht man zusätzlich den Dämpfer, ändert sich auch der Federweg.

Die Fox 34-Federgabel an der Front soll mit den 130 bis 155 mm Federweg am Heck gut harmonieren.
# Die Fox 34-Federgabel an der Front soll mit den 130 bis 155 mm Federweg am Heck gut harmonieren.
Das NS Bikes Define verfügt über einen klassischen Viergelenk-Hinterbau
# Das NS Bikes Define verfügt über einen klassischen Viergelenk-Hinterbau - Die Dämpferaufnahme kann getauscht und die Dämpferlänge angepasst werden. Wer bei der 155 mm-Konfiguration etwas mehr Performance aus dem Hinterbau holen möchte, kann auch einen Dämpfer mit Piggyback einbauen.
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 140–160 mm (vorne) / 130–155 mm (hinten)
  • Hinterbau Viergelenker
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Einstellbarer Federweg und Geometrie, clevere Zugführung
  • Farben Oliv / Beige / Blau / Blaugrau
  • Rahmengrößen M / L
  • Verfügbar Q4 2018
  • Preise:
    • Define 130 1: 6.299 € (UVP)
    • Define 130 2: 4.499 € (UVP)
    • Define 150 1: 6.399 € (UVP)
    • Define 150 2: 4.599 € (UVP)
  • www.ns-bikes.com
Das Design stimmt bei unserem Testbike
# Das Design stimmt bei unserem Testbike - die Umsetzung allerdings noch nicht ganz. Einige Falten zeugen vom Prototypen-Charakter.
Alles Carbon
# Alles Carbon - Alu findet sich nur bei der Umlenkwippe und der Dämpferaufnahme.

Spannend ist auch die Zugverlegung. Auf den ersten Blick scheinen die Leitungen im Rahmen zu verschwinden, erst auf den zweiten erkennt man die externe Verlegung: Alle Leitungen sind vertieft unter dem Unterrohr geführt – eine clevere Lösung, die das Beste aus zwei Welten kombinieren könnte!

Von hier ist der Trick mit der Zugführung zu erkennen
# Von hier ist der Trick mit der Zugführung zu erkennen
Durch die Vertiefung sollen die Züge auch geschützt werden
# Durch die Vertiefung sollen die Züge auch geschützt werden - optisch sauber und unkompliziert ist die Lösung auf jeden Fall
Alles noch Prototypen-Zustand
# Alles noch Prototypen-Zustand - die unlackierte Dämpferaufnahme kann getauscht werden, um verschiedene Dämpferlängen und Federwege umzusetzen.

Geometrie

Es stehen nur zwei Rahmengrößen zur Wahl: M und L. Dafür kann über verschiedene Steuersatzschalen die Länge des Hauptrahmens um ± 10 mm variiert werden. Die Tretlagerhöhe kann durch den Wechsel der Dämpferaufnahme um 5 mm angehoben werden, der Federweg lässt sich durch verschiedene Dämpferlängen ändern.

RahmengrößeM (130 mm)L (130 mm)M (150 mm)L (150 mm)
Sitzwinkel76,5°76,5°75,5°75,5°
Reach460–470 mm490–500 mm450–460 mm480–490 mm
Lenkwinkel65,5°65,5°64,5°64,5°
Tretlagerabsenkung36–41 mm36–41 mm30–35 mm30–35 mm
Kettenstreben440 mm440 mm440 mm440 mm
Radstand1222 mm1256 mm1231 mm1256 mm
Der Steuersatz verfügt über exzentrische Schalen
# Der Steuersatz verfügt über exzentrische Schalen - diese erlauben eine Anpassung des Reachs.
Sichtbar kürzere Aufnahme für einen längeren Dämpfer
# Sichtbar kürzere Aufnahme für einen längeren Dämpfer - beim Define 150 kommt dieser ab Werk.
Durch den Offset-Steuersatz sollen zwei Rahmengrößen reichen
# Durch den Offset-Steuersatz sollen zwei Rahmengrößen reichen - diese erlaubt eine Anpassung um ± 10 mm.

Ausstattung

Das Define ist in diversen Varianten erhältlich: mit 130 oder 155 mm Federweg und jeweils in einer preisgünstigeren und einer etwas teureren Variante.

ModellDefine 130 1Define 130 2Define 150 1Define 150 2
RahmenNS Define, superlite carbon fibre w/ 130 mm travel, custom reach adjustable offset cups (+/- 10mm)NS Define, carbon firbe w/ 130 mm travel, custom reach adjustable offset cups (+/- 10mm)NS Define, superlite carbon fibre w/ 155 mm travel, custom reach adjustable offset cups (+/- 10mm)NS Define, carbon fibre w/ 155 mm travel, custom reach adjustable offset cups (+/- 10mm)
GrößenM, LM, LM, LM, L
DämpferFox Factory Float DPS 3pos-Adj Evol LV Trunnion 185 x 55 mmFox Performance Float DPS 3pos-Adj Evol LV Trunnion 185 x 55 mmFox Factory Float DPX2 3pos-Adj LV Trunnion 205 x 65 mmFox Performace Float DPX2 3pos-Adj Evol LV Trunnion 205 x 65 mm
FedergabelFox Factory 34 Float FIT4, 140 mm travel, 3posFox Performance 34 Float Grip, 140 mmFox Factory 36 Float FIT4, 160 mm travel, 3posFox Performance 36 Float Grip, 160 mm travel, 3pos
VorbauNS Quantum Lite 35, 45 mmNS Quantum Lite 35, 45 mmNS Quantum Lite 35, 45 mmNS Quantum Lite 35, 45 mm
LenkerNS Licence Carbon 35, 780 mmNS Bar 780 mm, 20 mm riseNS Licence Carbon 35, 800 mmNS Bar 800 mm, 20 mm rise
GriffeNS Hold FastNS Hold FastNS Hold FastNS Hold Fast
SattelstützeFox Transfer Performance Elite 125, 150 mmX-Fusion Manic internal 125, 150 mmFox Transfer Performance Elite 125, 150 mmX-Fusion Manic internal 125, 150 mm
SattelstützeOctane One Crit, Ti-Alloy railsOctane One Crit, CrMo hollow railsOctane One Crit, Ti-Alloy railsOctane One Crit, CrMo hollow rails
BremsenSram Guide RS, 180 mm Sram Guide T, 180 mm Sram Guide RS, 180 mm Sram Guide T, 180 mm
FelgenNS Enigma Roll 29", 32h, tubeless readyOctane One Solar 29”, 32h, tubeless readyNS Enigma Roll 29” front, NS Enigma Rock 29” rear, 32h, tubeless readyOctane One Solar 29”, 32h, tubeless ready
ReifenSchwalbe Nobby Nic 29 x 2,35" folding, TL-EasySchwalbe Nobby Nic 29 x 2,35"Schwalbe Magic Mary 29 x 2,35" folding, TL-Easy / Schwalbe Nobby Nick 29 x 2,35" folding, TL-EasySchwalbe Magic Mary 29 x 2,35" folding / Schwalbe Nobby Nick 29 x 2,35" folding
KurbelTruvativ Descendant Carbon DUB 170 mm 32tTruvativ Descendant DUB 170 mm 32tTruvativ Descendant Carbon DUB 170 mm 32tTruvativ Descendant DUB 170 mm 32t
KetteSram, 12 spdSram, 12 spdSram, 12 spdSram, 12 spd
SchaltwerkSram X01 Eagle type 3 12spdSram GX Eagle type 3 12spdSram X01 Eagle type 3 12spdSram GX Eagle type 3 12spd
SchalthebelSram GX EAGLE, 12spdSram NX, 12spdSram GX EAGLE, 12spdSram NX, 12spd
KassetteSram XG-1275, 10-50t 12 speed SRAM PG-1230,12spd 11-50tSram XG-1275, 10-50t 12 speed SRAM PG-1230,12spd 11-50t
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Kleine Änderungen mit sichtbarer Wirkung
# Kleine Änderungen mit sichtbarer Wirkung - trotz identischem Rahmen sieht das Define 150 ungleich potenter aus.
12-fach Antrieb
# 12-fach Antrieb - 2018 sieht man kaum noch etwas anderes …
Das Top-Modell verfügt über die Kashima-goldene Fox Transfer-Variostütze
# Das Top-Modell verfügt über die Kashima-goldene Fox Transfer-Variostütze

Erster Eindruck: NS Bikes Define

Das Define sieht erst einmal relativ aufgeräumt aus. Bei näherem Hinsehen fällt dann allerdings doch auf, dass es sich noch um ein frühes Muster handelt, das schnell lackiert wurde und noch nicht der Serie entspricht – das soll am Fahreindruck jedoch nichts ändern.

In Passagen wie dieser besteht kein Zweifel
# In Passagen wie dieser besteht kein Zweifel - man ist mit wenig Federweg unterwegs und muss entsprechend arbeiten.

Das Bike fühlt sich, rein von den Abmaßen, ziemlich wie ein modernes Enduro an: Langer Radstand, große Räder – da bewegt man viel Fahrrad. Allerdings ist das Rad sehr leicht, was hinsichtlich der verbauten Komponenten nicht weiter verwundert: Wir fahren das Topmodell mit leichtem Fox-Fahrwerk und relativ leichten Reifen und Rädern. Das ist erst einmal eine spannende Kombination, doch der ziemlich hohe Lenker (ein Riser mit Spacern darunter) fühlt sich von Anfang an recht ungewöhnlich an. Als es dann etwas ruppig wird, täuscht nichts darüber hinweg, dass 140 und 130 mm Federweg keine Sänfte machen, sondern wir es eben immer noch mit einem Trailbike zu tun haben.

Hoher Lenker und wenig Federweg
# Hoher Lenker und wenig Federweg - ein Schelm, wer da an Slopestyle-Bikes denkt, mit denen NS Bikes viel Erfahrung hat.

So fährt sich das NS Bikes Define ein wenig hochbeinig: Der Fahrer ist eher auf als im Rad positioniert. Das ist in bestimmten Situationen angenehm – für den reinen Trailspaß gefiel es uns weniger. Der Rahmen befand sich in der langen Position, wodurch sich – kombiniert mit der Lenkerhöhe und Dämpferaufnahme – noch einiger Spielraum für Variationen ergibt.

NS Bikes hat offensichtlich versucht, aufs Gewicht zu achten
# NS Bikes hat offensichtlich versucht, aufs Gewicht zu achten - die Schwalbe Nobby Nic-Reifen stoßen jedoch eher schnell an ihre Grenzen.
Trotz großem Radstand fährt sich das NS Bikes Define relativ handlich
# Trotz großem Radstand fährt sich das NS Bikes Define relativ handlich

Fazit

So viele Anpassungsmöglichkeiten bietet kaum ein Rahmen – zudem gibt es eine clevere Zugführung und einige schicke Details. In der gefahrenen Konfiguration gefiel uns die Kombination aus hohem Lenker, langem Rahmen und eher wenig Federweg aber nicht uneingeschränkt – wir fühlten uns zu sehr obendrauf statt mittendrin. Dank der umfassenden Anpassungsmöglichkeiten dürfte hier jedoch noch einiges an Optimierung möglich sein …


Wie gefällt euch das neue NS Bikes Define?

Mehr erste Tests von den Eurobike Media Days findet ihr hier:

 

  1. benutzerbild

    JohnnyRider

    dabei seit 10/2015

    Seebl
    Selbst die Rahmen habe ich noch nicht zu attraktiven Preisen gesehen. Oder gibt es die immer mal wieder im Ausverkauf?
    Bei Chainreactioncycle hab ich zumindest mal einen Stahl Hardtail Rahmen geschosse um 360 Euro, normal 700.
  2. benutzerbild

    GrazerTourer

    dabei seit 10/2003

    frittenullnull
    find es selbst auch nicht negativ ;)
    Ich glaub du musst deine Emoticon Auswahl überdenken ;-)+

    frittenullnull
    die kettestreben werden aktuell auch wieder länger oder täusche ich mich da? >:(
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    frittenullnull

    dabei seit 06/2013

    GrazerTourer
    Ich glaub du musst deine Emoticon Auswahl überdenken ;-)+
    da muss ich dir sogar recht geben – sorry :bier:
  5. benutzerbild

    Quatschbirne

    dabei seit 04/2018

    Wow, das Design gefällt mir super.
    Der Preis ist absurd hoch, aber es gibt ja genug Leute, die bereit sind das zu bezahlen :)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!