Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die vier Modelle des neuen C-ACE
Die vier Modelle des neuen C-ACE - Der Allround-Helm soll in vielen verschiedenen Terrains eine gute Figur abgeben
Für 99,95 € gibt es das Modell zu haben
Für 99,95 € gibt es das Modell zu haben
Das Allmountain-Modell Allset erhielt wie viele andere Modelle einige farbliche Updates
Das Allmountain-Modell Allset erhielt wie viele andere Modelle einige farbliche Updates
Das Modell Allride spricht die Einsteiger im gröberen Gelände an. Der Helm bietet ähnliche Features wie der Allset und das High-End-Produkt Alltrack, kostet aber nur 79,95€
Das Modell Allride spricht die Einsteiger im gröberen Gelände an. Der Helm bietet ähnliche Features wie der Allset und das High-End-Produkt Alltrack, kostet aber nur 79,95€
Das Top-Modell Alltrack in grüner Farbe
Das Top-Modell Alltrack in grüner Farbe - Das Modell bietet unter anderem ein Kameraadapter und ein feinjustierbares Visier
Das absolute Einsteigermodell im Hause Cratoni ist der Pacer
Das absolute Einsteigermodell im Hause Cratoni ist der Pacer - Für 59,95€ gibt es einen Allround-Helm, der durch ein abnehmbares Visier auch außerhalb des Geländes eine gute Figur abgeben soll
Der größte Verkaufsschlage bei Cratoni: Der C-Maniac
Der größte Verkaufsschlage bei Cratoni: Der C-Maniac - Der Helm besitzt dank einer Clip-In-Technologie einen Kinnschutz zum montieren
Insbesondere für jugendliche Fahrer haben die Designer von Cratoni viele bunte Farbkombinationen im Programm
Insbesondere für jugendliche Fahrer haben die Designer von Cratoni viele bunte Farbkombinationen im Programm
Das Modell gibt es auch in vier schlichteren zweifarbigen Ausführungen
Das Modell gibt es auch in vier schlichteren zweifarbigen Ausführungen
Die ganze Farbpalette des C-Maniac
Die ganze Farbpalette des C-Maniac
IMG 0817
IMG 0817

Die Produktpalette des Helm- und Brillenherstellers Cratoni wächst weiter. Ein neues Allroundmodell für den Geländeeinsatz und viele neue Farbkombinationen bei etabliertem Modellen konnten wir am Stand des württembergischen Herstellers entdecken.

Diashow: Eurobike 2018 - Cratoni – Neuer MTB-Allroundhelm, viele bunte Farben
IMG 0817
Das Modell gibt es auch in vier schlichteren zweifarbigen Ausführungen
Das Modell Allride spricht die Einsteiger im gröberen Gelände an. Der Helm bietet ähnliche Features wie der Allset und das High-End-Produkt Alltrack, kostet aber nur 79,95€
Das absolute Einsteigermodell im Hause Cratoni ist der Pacer
Das Allmountain-Modell Allset erhielt wie viele andere Modelle einige farbliche Updates
Diashow starten »

Cratoni C-ACE & C-FLASH

Mit dem neuen Modell C-ACE bringt Cratoni einen klassischen MTB-Allround-Helm auf den Markt, der sich in vielerlei Hinsicht als idealen Kompromiss verschiedenster Anforderungen in Szene setzen soll. Für 99,95 € ist der in vier Farben (schwarz matt, grün matt, blau matt, orange matt) verfügbare Helm zu haben, der aufgrund eines abnehmbaren Visiers und integrierten Reflektoren auch ein gutes Bild im urbanen Gelände abgeben soll. 22 Ventilationsöffnungen sollen für die nötige Belüftung sorgen, zudem sollen eine Gurtbandführung und das Steplock-Verschlusssystem eine einfache Handhabung im Alltag bieten. Das Gewicht des Helmes beträgt 250 Gramm.

  • MTB-Allround-Helm
  • Größen S-M (53 – 56 cm), M-L (56 – 59 cm), L-XL (59 – 62 cm)
  • Features 22 Ventilationsöffnungen, abnehmbares Visier, Steplock Verschluss
  • Gewicht 250 Gramm
  • Preis 99,95€
Die vier Modelle des neuen C-ACE
# Die vier Modelle des neuen C-ACE - Der Allround-Helm soll in vielen verschiedenen Terrains eine gute Figur abgeben
Für 99,95 € gibt es das Modell zu haben
# Für 99,95 € gibt es das Modell zu haben

Analog zum Modell, welches eher auf männliche Fahrer zugeschnitten ist wurde das bestehende Modell C-FLASH für die Damenwelt optimiert. Durch einen vergrößerten Abstand zwischen Fixierungsraste und Helmschale am Hinterkopf soll es möglich sein, einen Pferdeschwanz ohne Probleme zu positionieren. Auch dieses Modell ist in vier Farben erhältlich, kostet 89,95 € und wiegt 220 Gramm.

Weitere Modelle

Cratoni hat sich bei fast allen Modellen etwas Neues hinsichtlich der farblichen Gestaltung der Helme einfallen lassen und viele farbenfrohe Kombinationen auf den Markt gebracht. So kommt das sehr verbreitete und meist verkaufte Modell von Cratoni, der C-Maniac, mit vielen mehrfarbigen Varianten für die jugendliche Zielgruppe daher, während für die ältere Generationen insgesamt fünf zweifarbige Modelle zur Verfügung stehen. Auch der preisgekrönte Allmountain-Helm Allset erhielt ein Facelifiting und ist in einigen neuen Farbkombinationen verfügbar.

Das Allmountain-Modell Allset erhielt wie viele andere Modelle einige farbliche Updates
# Das Allmountain-Modell Allset erhielt wie viele andere Modelle einige farbliche Updates
Das Modell Allride spricht die Einsteiger im gröberen Gelände an. Der Helm bietet ähnliche Features wie der Allset und das High-End-Produkt Alltrack, kostet aber nur 79,95€
# Das Modell Allride spricht die Einsteiger im gröberen Gelände an. Der Helm bietet ähnliche Features wie der Allset und das High-End-Produkt Alltrack, kostet aber nur 79,95€
Das Top-Modell Alltrack in grüner Farbe
# Das Top-Modell Alltrack in grüner Farbe - Das Modell bietet unter anderem ein Kameraadapter und ein feinjustierbares Visier
Das absolute Einsteigermodell im Hause Cratoni ist der Pacer
# Das absolute Einsteigermodell im Hause Cratoni ist der Pacer - Für 59,95€ gibt es einen Allround-Helm, der durch ein abnehmbares Visier auch außerhalb des Geländes eine gute Figur abgeben soll
Der größte Verkaufsschlage bei Cratoni: Der C-Maniac
# Der größte Verkaufsschlage bei Cratoni: Der C-Maniac - Der Helm besitzt dank einer Clip-In-Technologie einen Kinnschutz zum montieren
Insbesondere für jugendliche Fahrer haben die Designer von Cratoni viele bunte Farbkombinationen im Programm
# Insbesondere für jugendliche Fahrer haben die Designer von Cratoni viele bunte Farbkombinationen im Programm
Das Modell gibt es auch in vier schlichteren zweifarbigen Ausführungen
# Das Modell gibt es auch in vier schlichteren zweifarbigen Ausführungen
Die ganze Farbpalette des C-Maniac
# Die ganze Farbpalette des C-Maniac
IMG 0817
# IMG 0817

Wie gefallen euch die vielen bunten Farboptionen bei Cratoni?


Alle Artikel zur Eurobike 2018

  1. benutzerbild

    Member57

    dabei seit 04/2004

    Florent29
    Spaßig...wenn man den Artikel so liest, fühlt man sich um 10 Jahre zurückversetzt.

    Im Ernst: Wer stylt im Jahre 2018 noch Helme auf die Art?

    Zum Vergleich mal die Cratoni aus dem Artikel:
    View attachment 758342

    und zwei Helme mit aktuellem Styling:

    View attachment 758343 View attachment 758344

    Da hatte bei Cratoni jemand noch ein paar bunte Sticker übrig...und ein paar Moulds aus den 90ern.

    Mein erster Gedanke!
  2. benutzerbild

    Sansibar73

    dabei seit 12/2007

    Werden jetzt grad die Gurken der Eurobike durchgenommen?

    Komm Trampel Mit Prowler, ein 15 kg Touren-SUV dort, bunte Kopfbedeckungen hier.

    Und das Beispielbild des Fuchs-Helms zeigt, das es bunt 2018 und bunt 1988 gibt. Und der „Kinnschutz“ - oh Gott. Wird der wirklich nur mit drei Plastiknasen je Seite gesteckt? Dann machen Bell und Giro aber was verkehrt mit ihren massiven Schnallen und Rasten. Gleich mal den Controller da anfunken....

    Das Cratoni eine württembergische Marke ist, wußte ich bis dato nicht. Das erklärt ein wenig das Kartoffeldesign in Summe, vielleicht auch die Farben. Schade.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    walfersama

    dabei seit 09/2016

    Gratulation an die hässlichsten Helme, die es gibt.

    Vor allem die Cratonis mit Kinnbügel find ich immer genial. Vorne hat man diesen Flatterbügel und am Hinterkopf siehts aus wie ein Rennradhelm.

    Fürchterlich, diese Helme. Welcher Manager gibt denn sowas frei?
  5. benutzerbild

    Yeti666

    dabei seit 05/2006

    Sansibar73
    Werden jetzt grad die Gurken der Eurobike durchgenommen?

    Komm Trampel Mit Prowler, ein 15 kg Touren-SUV dort, bunte Kopfbedeckungen hier.

    Und das Beispielbild des Fuchs-Helms zeigt, das es bunt 2018 und bunt 1988 gibt. Und der „Kinnschutz“ - oh Gott. Wird der wirklich nur mit drei Plastiknasen je Seite gesteckt? Dann machen Bell und Giro aber was verkehrt mit ihren massiven Schnallen und Rasten. Gleich mal den Controller da anfunken....

    Das Cratoni eine württembergische Marke ist, wußte ich bis dato nicht. Das erklärt ein wenig das Kartoffeldesign in Summe, vielleicht auch die Farben. Schade.
    Ist eben jetzt Resterampe fürs Sommerloch.:lol:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular: