Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Fallout Green...
Fallout Green...
...oder die rostige Posaune?
...oder die rostige Posaune? - "I like my bikes, how i like my coffee, dark, bitter and eye opening."
Freddy Mercury...
Freddy Mercury...
...oder Yogurt Truck?
...oder Yogurt Truck?

Modelljahr? Eurobike? Nicht mit den Evil! Aber Neuigkeiten des Fahrradherstellers gibt es trotzdem – neben zwei quasi neuen Bikes, die nicht “More Better´er”, sondern diesmal “Little Better´er” sind, hat man Ex-Coastal-Crew Mitglied Kyle Norbraten verpflichtet. Wir haben die Neuigkeiten zu den beiden Bikes kurz zusammengefasst und hatten die Gelegenheit, ein paar Worte mit Norbs auszutauschen. Hier die Evil-Highlights für euch zusammengefasst.

Evil Wreckoning LB – kurz & knapp

Beim neuen Evil Wreckoning gab es keine unglaublichen Entwicklungssprünge – aber doch einige Feinheiten für das aktualisierte Modell. Neue Farben, Trinkflaschenhalter ab Größe M und zudem ein verändertes, leichteres Layup der Carbonfasern – letzteres spart knapp 250 Gramm beim M-Rahmen ein. Dabei sollen laut Evil Steifigkeit und Stabilität beibehalten worden sein.

  • Federweg Delta-System mit 161 mm
  • Leichteres Carbon-Layup
  • Etwa 225 g leichter (ca. 3,15 kg bei Rahmengröße Medium)
  • Trinkflaschenhalter an M bis XL Rahmen
  • Farben Fallout Green, Rusty Trombone
  • Laufradgröße 29 Zoll
  • Preis 3.199,99 € (Frameset)
  • www.evil-bikes.com
Fallout Green...
# Fallout Green...
...oder die rostige Posaune?
# ...oder die rostige Posaune? - "I like my bikes, how i like my coffee, dark, bitter and eye opening."

Geometrie

 S – LowS – X-LowM – LowM – X-LowL – LowL – X-LowXL – LowXL – X-Low
Oberrohrlänge604 mm604 mm624 mm624 mm647 mm647 mm671 mm671 mm
Sitzrohrlänge390 mm390 mm425 mm425 mm460 mm460 mm495 mm495 mm
Lenkwinkel66,1°65,5°66,1°65,5°66,1°65,5°66,1°65,5°
Steuerrohrlänge104 mm104 mm114 mm114 mm127 mm127 mm139 mm139 mm
Sitzwinkel74,8°73,9°74,8°73,9°74,8°73,9°74,8°73,9°
Tretlagerhöhe348 mm339 mm348 mm339 mm348 mm339 mm348 mm339 mm
Kettenstrebenlänge430 mm431 mm430 mm431 mm430 mm431 mm430 mm431 mm
Radstand1161 mm1162 mm1182 mm1183 mm1207 mm1208 mm1232 mm1233 mm
Reach415 mm415 mm432 mm432 mm452 mm452 mm472 mm472 mm
Stack627 mm627 mm636 mm636 mm648 mm648 mm659 mm659 mm

Ausstattung

Weitere Informationen und die Spezifikationen für das Evil Wreckoning LB gibt es hier: www.evil-bikes.com/products/wreckoning-lb

Evil Insurgent LB – kurz & knapp

Das Insurgent LB wurde ebenfalls nicht von Grund auf neu entwickelt, verfügt aber wie auch das Wreckoning über eine leichtere Carbonkonstruktion und nun auch über Boost-Breite am Hinterrad. Auch beim neuen Insurgent finden sich nun Möglichkeiten, eine Trinkflasche zu verstauen. An der Geometrie hat sich sowohl beim Wreckoning wie auch beim Insurgent nichts verändert.

  • Federweg Delta-System mit 151 mm
  • Boost 148 mm Hinterrad-Einbaubreite
  • Leichteres Carbon-Layup
  • Etwa 225 g leichter (ca. 2,9 kg bei Rahmengröße Medium)
  • Trinkflaschenhalter an M bis XL Rahmen
  • Farben Freddie Mercury, Yogurt Truck
  • Laufradgröße 27,5 Zoll
  • Preis 3.199,99 € (Frameset)
  • www.evil-bikes.com
Freddy Mercury...
# Freddy Mercury...
...oder Yogurt Truck?
# ...oder Yogurt Truck?

Geometrie

 S – LowS – X-LowM – LowM – X-LowL – LowL – X-LowXL – LowXL – X-Low
Oberrohrlänge598 mm598 mm619 mm619 mm640 mm640 mm661 mm661 mm
Sitzrohrlänge390 mm390 mm425 mm425 mm460 mm460 mm495 mm495 mm
Lenkwinkel65,6°64,8°65,6°64,8°65,6°64,8°65,6°64,8°
Steuerrohrlänge100 mm100 mm114 mm114 mm127 mm127 mm141 mm141 mm
Sitzwinkel74,3°73,4°74,3°73,4°74,3°73,4°74,3°73,4°
Tretlagerhöhe346 mm334 mm346 mm334 mm346 mm334 mm346 mm334 mm
Kettenstrebenlänge430 mm432 mm430 mm432 mm430 mm432 mm430 mm432 mm
Radstand1155 mm1157 mm1178 mm1180 mm1200 mm1202 mm1223 mm1224 mm
Reach416 mm416 mm433 mm433 mm451 mm451 mm468 mm468 mm
Stack589 mm589 mm602 mm602 mm614 mm614 mm627 mm627 mm

Ausstattung

Weitere Informationen und die Spezifikationen des neuen Insurgant LB gibt es hier: www.evil-bikes.com/products/insurgent-lb

Interview mit Evil-Teamfahrer Kyle Norbraten

MTB-News.de: Kyle – die meisten werden dich eher noch mit deinen Wurzeln in der Coastal Crew und deinem langjährigen Sponsor Specialized verbinden. Du scheinst ein neues Kapitel gestartet zu haben, weil man sehr wenig von dir gehört und gesehen hat. Was hat dich beschäftigt?

Kyle Norbraten: Ich hatte eine unglaublich gute Zeit mit der Coastal Crew. Allerdings bin ich an einem Punkt in meinem Leben angekommen, an dem ich einiges für mich ändern musste. Bikes waren schon immer meine absolute Passion, aber diese Begeisterung war mir abhanden gekommen. Also nahm ich mir Zeit einmal alles gründlich zu überdenken und zu überlegen, wie ich dieses Feuer wieder entfachen könnte. Dann habe ich noch geheiratet, an der Rampage teilgenommen, dabei auch paar Magazin-Cover landen können und – das klingt fast etwas seltsam – einen “echten” Job angefangen, indem ich eine Ausbildung zum Elektriker begonnen habe.

Die Meldung, dass Evil dein neuer Sponsor ist, kam zusammen mit der Ankündigung für das neue Evil Wreckoning und dem Insurgent LB (little bit better’er). Welches wird dein Hauptarbeitsgerät sein?

Auf den Bikes bin ich schon seit Anfang 2018 unterwegs. Wir behielten die Neuigkeit aber etwas unter dem Radar, um einen guten Zeitpunkt abzuwarten. Ich bin auch auf anderen Evil Bikes unterwegs, aber das Wreckoning begeistert mich am meisten. Es passt mir für einen extrem breiten Einsatzbereich, vom Singletrack heizen bis hin zu Steilabfahrten und großen Drops. Wo das Limit des Bikes ist, muss ich immer noch herausfinden …

Wie gehts für dich weiter? Bist du wieder bei der Rampage dabei?

Ob ich an der Rampage dieses Jahr teilnehmen kann, ist für mich noch nicht sicher. Soweit ich weiß, vergibt man dieses Jahr nur zwei Wild-Cards und es gibt aktuell eine Menge sehr talentierte Fahrer in diesem Sektor. Es könnte hart werden, reinzukommen. Wenn es klappt, wäre das natürlich der Hammer – wenn es nicht klappt, dann konzentriere ich mich auf einige Videoprojekte, die mir noch am Herzen liegen.

Sind Videos dann dein primärer Fokus bei Evil?

Absolut. Wir haben schon ein paar produziert und im Herbst gehen noch ein paar neue online. Aber wie gesagt ich hab da einige Herzensprojekte, die ich gerne realisieren möchte. Mir geht es vor allem auch darum zu zeigen, wie viel Leidenschaft der Sport bietet und wie ich dazu zurückgefunden habe. Evil gab mir hierfür die Chance und wir werden ein paar wirklich spannende Projekte realisieren!


Neuentwicklung oder inkrementelle Verbesserung – was ist euch sympathischer?

  1. benutzerbild

    xforce1

    dabei seit 05/2012

    Bikezilla
    Eine ebenfalls kleine Marke aus Golden Colorado beweist dass es auch anders geht.
    Kleine Macke am vorderen Rahmendreieck (verdacht auf Riss. Meiner Meinung nach eher ein Lackschaden). Händler macht ein Bild davon und schickt es an dem Importeur/Hersteller.
    Wenige Tage später war ein neuer Rahmen da und das ohne irgendwelchen knatsch oder gar gegen bares!!
    So stelle ich mir einen guten Kundenservice vor!!
    Ähnlich kulantes Verfahren habe ich auch von Yeti Fahrern habe ich auch schon von Yeti Fahrern aus den USA gehört. Bei Rahmenpreisen von +3.000€ finde ich es gut, wenn man als Kunde nicht im Regen stehen gelassen wird. Wenn jetzt nach dem bald erscheinenden SB130 auch noch das SB5.5 überarbeitet wird, schlage ich zu.
  2. benutzerbild

    klasse08-15

    dabei seit 07/2010

    Es sind beim Wreckoning LB in Größe M und Monarch mit Achse, Sattelklemme und Steuersatz gewogene gut 3,5 kg. Also alles noch viel viel schlimmer als in den Werbetexten.

    Viele Grüße
    Stephan
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    splitz

    dabei seit 11/2015

    Mal was anderes, wieso gibt niemand an, dass sich die Geometrie des Insurgent LB zumindest laut Geometrie-Tabelle auf der EVIL Homepage sehr wohl geändert hat. Sitzrohrwinkel wurde deutlich steiler (Insurgent alt 160mm Gabel, Large SA in Low/X Low 72,8°/71,9° Insurgent LB 74,3°/73,4°) . Dies war beim alten Insurgent meist einer der wenigen Kritikpunkte und Thema ganzer Threads in den USA. Die Fahreigenschaften sollten sich demnach ja auch ändern und demnach ein baldiger Test Sinn machen.

    Evil Calling
  5. benutzerbild

    Pasio

    dabei seit 03/2016

    Costaone130
    Also der Kundenservice und die Haltbarkeit der Rahmen rechtfertigen die Preise in keiner Weise.
    Die sollten lieber mal 250 Gramm draufpacken.Ich habe in 20 Jahren nicht einen einzigen Alurahmen zerstört bekommen, mein neues Insurgend fällt mal um, zack gleich der Hinterbau gebrochen ... mitten in der Saison und die Antwortzeiten vom Evil Kundenservice, auf jede Mail, liegt zwischen 7-10 Tage. Wenn das nochmal passiert ... war's das mit Evil für mich und mit Carbonrahmen vermutlich auch. Ich will nen Bike zum shredden und nicht für die Vitrine.
    Dass der Hinterbau bricht darf natürlich nicht passieren und sollte schnellstmöglich geklärt werden. Da sehe ich aber vorrangig deinen Händler in der Pflicht, als die Zentrale in Madrid. Auf die Gesamtheit sollte man allerdings deshalb nicht schließen. Seit 2016 sind wir EVIL Händler. Bisher mussten wir keine einzige Reklamation bearbeiten. Auch der Kontakt mit Madrid klappt hervorragend.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!