Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Polygon XquarOne DH setzt auf einen Carbon-Rahmen und den NAILD R3ACT-Hinterbau mit 218 mm Federweg. Es ist sowohl als Komplettbike, als auch als Rahmenkit erhältlich
Das neue Polygon XquarOne DH setzt auf einen Carbon-Rahmen und den NAILD R3ACT-Hinterbau mit 218 mm Federweg. Es ist sowohl als Komplettbike, als auch als Rahmenkit erhältlich - wir konnten uns das Bike in Mont-Sainte-Anne am Pavillon des Polygon UR-Teams genauer ansehen.
Das Herz des Bikes ist der NAILD R3ACT-Hinterbau, den Polygon beim Enduro-Bike XquarOne Ex das erste Mal vorgestellt hat
Das Herz des Bikes ist der NAILD R3ACT-Hinterbau, den Polygon beim Enduro-Bike XquarOne Ex das erste Mal vorgestellt hat - dieser bietet in jedem Gang Anti-Squat-Werte zwischen 98–100 %, was ihn sehr treteffizient macht. Zudem soll man das Rad mit sehr wenig Dämpfung fahren können. Laut Entwickler Darrell Voss kostet diese lediglich Energie und sollte deshalb möglichst gering gehalten werden.
Möglich wird dieses Verhalten durch eine Kombination aus kurzem Umlenkhebel und einer massiv ausgeführten Gleitführung.
Möglich wird dieses Verhalten durch eine Kombination aus kurzem Umlenkhebel und einer massiv ausgeführten Gleitführung.
Der Alu-Kolben im Inneren ist von außen kaum erkennbar und gut versteckt.
Der Alu-Kolben im Inneren ist von außen kaum erkennbar und gut versteckt.
2298294-ajhk4w6b5ohd-msa boxengasse polygon 6305-original
2298294-ajhk4w6b5ohd-msa boxengasse polygon 6305-original
2298288-scbyoway74ir-msa boxengasse polygon 6286-original
2298288-scbyoway74ir-msa boxengasse polygon 6286-original
2298295-awgyuknz0p7j-msa boxengasse polygon 6306-original
2298295-awgyuknz0p7j-msa boxengasse polygon 6306-original
Am Hinterbau hat Polygon sehr breite 157 mm Ausfallenden mit mittellangen 440 mm Kettenstreben kombiniert.
Am Hinterbau hat Polygon sehr breite 157 mm Ausfallenden mit mittellangen 440 mm Kettenstreben kombiniert.
Das Bike konnte bereits seit einigen Monaten im World Cup beobachtet werden und stand schon mehrfach auf dem Podium
Das Bike konnte bereits seit einigen Monaten im World Cup beobachtet werden und stand schon mehrfach auf dem Podium - wir sind gespannt, wie sich der Allrounder mit der denkwürdigen Optik im normalen Einsatz verhält.

Wohl kaum ein Downhill-Bike weiß ähnlich aus der Masse herauszustechen wie das neue Polygon XquarOne DH. Das Polygon UR-Downhill-Team wurde bereits in der vergangenen Saison auf final aussehenden Prototypen gesichtet – nun wurde das Bike auch offiziell vorgestellt. Das Carbon-Bike basiert auf dem vom XquarOne-Enduro bekannten R3ACT-Hinterbau, der auf eine Kombination aus Umlenkhebel und Linearführung setzt, und rollt auf 27,5″ Laufrädern. Wir haben erste Infos!

Polygon XquarOne DH: Infos und Preise

Das neue Polygon XquarOne DH basiert auf einem auffälligen, voluminösen Carbon-Hauptrahmen mit noch auffälligerem Carbon-Hinterbau. Dieser besteht aus einer einzigen Strebe, die in hohem Bogen über der Kettenlinie verläuft. Notwendig ist diese Form, um das NAILD R3ACT-System unterzubringen. Dieses ist bereits vom Polygon XquarOne Ex oder dem Marin Wolf Ridge bekannt. Hierbei ist der Hinterbau über einen kurzen Link sowie eine massive Aluminium-Gleitführung mit dem Hauptrahmen verbunden. Der Dämpfer wird zudem über ein filigranes Yoke angelenkt. Vorteile des Systems soll der über den Federweg beständige, hohe Anti-Squat sein, dank dem es sich in jedem Gang gut pedalieren lassen soll. Zudem soll man das Bike mit extrem wenig Dämpfung fahren können. Bemerkenswerterweise setzt Polygon am XquarOne DH weiterhin auf 27,5″ Laufräder. Dies begründet sich laut Hersteller darin, dass man ein möglichst spaßiges Bike konstruieren wollte, das nicht nur auf Rennstrecken zu Hause ist.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 200 mm (vorne) / 218 mm (hinten)
  • Hinterbau NAILD R3ACT
  • Laufradgröße 27,5″
  • Besonderheiten Hinterbau funktioniert fast ohne Dämpfung
  • Farben schwarz
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Gewicht ca. 15,4 kg (DH9, Herstellerangabe)
  • Verfügbarkeit Vororder jetzt möglich
  • www.polygonbikes.com

Preise: XquarOne DH9: 6.399 € (UVP) | XquarOne DH8: 4.999 € (UVP) | XquarOne DH Rahmenkit: 2.999 € (UVP, inkl. Fox Float X2 Factory-Dämpfer) | XquarOne DH Rahmen-Gabel-Kit: 4.399 € (UVP, inkl. Fox 40 Factory, Fox Float X2 Factory)

Das neue Polygon XquarOne DH setzt auf einen Carbon-Rahmen und den NAILD R3ACT-Hinterbau mit 218 mm Federweg. Es ist sowohl als Komplettbike, als auch als Rahmenkit erhältlich
# Das neue Polygon XquarOne DH setzt auf einen Carbon-Rahmen und den NAILD R3ACT-Hinterbau mit 218 mm Federweg. Es ist sowohl als Komplettbike, als auch als Rahmenkit erhältlich - wir konnten uns das Bike in Mont-Sainte-Anne am Pavillon des Polygon UR-Teams genauer ansehen.
Diashow: Polygon XquarOne DH - Carbon-Downhiller mit R3ACT-Hinterbau
2298295-awgyuknz0p7j-msa boxengasse polygon 6306-original
Möglich wird dieses Verhalten durch eine Kombination aus kurzem Umlenkhebel und einer massiv ausgeführten Gleitführung.
Der Alu-Kolben im Inneren ist von außen kaum erkennbar und gut versteckt.
Das Herz des Bikes ist der NAILD R3ACT-Hinterbau, den Polygon beim Enduro-Bike XquarOne Ex das erste Mal vorgestellt hat
2298294-ajhk4w6b5ohd-msa boxengasse polygon 6305-original
Diashow starten »
Das Herz des Bikes ist der NAILD R3ACT-Hinterbau, den Polygon beim Enduro-Bike XquarOne Ex das erste Mal vorgestellt hat
# Das Herz des Bikes ist der NAILD R3ACT-Hinterbau, den Polygon beim Enduro-Bike XquarOne Ex das erste Mal vorgestellt hat - dieser bietet in jedem Gang Anti-Squat-Werte zwischen 98–100 %, was ihn sehr treteffizient macht. Zudem soll man das Rad mit sehr wenig Dämpfung fahren können. Laut Entwickler Darrell Voss kostet diese lediglich Energie und sollte deshalb möglichst gering gehalten werden.
Möglich wird dieses Verhalten durch eine Kombination aus kurzem Umlenkhebel und einer massiv ausgeführten Gleitführung.
# Möglich wird dieses Verhalten durch eine Kombination aus kurzem Umlenkhebel und einer massiv ausgeführten Gleitführung.
Der Alu-Kolben im Inneren ist von außen kaum erkennbar und gut versteckt.
# Der Alu-Kolben im Inneren ist von außen kaum erkennbar und gut versteckt.

Die Kabel werden beim Polygon XquarOne DH intern geführt. Dazu wandern sie bereits kurz hinter dem Steuerrohr in den Rahmen, was nicht die günstigste Position zum Anbringen einer Startnummer ist. Im Übergang zum Hinterbau liegen sie recht lange offen, sind dafür jedoch sehr gerade geführt. Einen integrierten Anschlag für die Doppelbrücken-Gabel sucht man beim Polygon vergeblich. Dafür findet man am Heck einen großzügigen Fender. Der Hinterbau ist für 12 x 157 mm breite Naben konzipiert, weshalb man am Tretlager auch den BB92-Pressfit-Standard vorfindet.

2298294-ajhk4w6b5ohd-msa boxengasse polygon 6305-original
# 2298294-ajhk4w6b5ohd-msa boxengasse polygon 6305-original
2298288-scbyoway74ir-msa boxengasse polygon 6286-original
# 2298288-scbyoway74ir-msa boxengasse polygon 6286-original
2298295-awgyuknz0p7j-msa boxengasse polygon 6306-original
# 2298295-awgyuknz0p7j-msa boxengasse polygon 6306-original

Geometrie

Die Geometrie des Polygon XquarOne DH soll das Bike nicht nur befähigen, im Downhill World Cup Bestzeiten einzufahren, sondern auch auf dem lokalen Hometrail Spaß zu machen. Das Bike ist in vier Größen von S bis XL erhältlich, die Reach-Werte von 400–475 mm abdecken. Der Stack wandert dabei allerdings lediglich um 10 mm. Laut Polygon soll die Kettenstrebenlänge von 440 mm für ein verspieltes Fahrverhalten sorgen – auch für ein DH-Bike ist sie jedoch nicht extrem kurz. Der 63° Lenkwinkel fällt ebenfalls sehr durchschnittlich für einen modernen Downhiller aus.

GrößeSMLXL
Sitzrohr400 mm400 mm400 mm400 mm
Sitzwinkel58,5 mm58,5 mm58,5 mm58,5 mm
Effektiver Sitzwinkel73,4°73,4°73,1°73,1°
Steuerrohr97,52 mm97,52 mm108,75 mm108,75 mm
Lenkwinkel63°63°63°63°
Effektives Oberrohr577,38 mm602,38 mm633,51 mm658,51 mm
Tretlagerhöhe350,75 mm350,75 mm350,75 mm350,75 mm
Tretlagerabsenkung6,25 mm6,25 mm6,25 mm6,25 mm
Kettenstrebe440,46 mm440,46 mm440,46 mm440,46 mm
Radstand1198,76 mm1223,75 mm1253,85 mm1278,85 mm
Reach400 mm425 mm450 mm475 mm
Stack595 mm595 mm605 mm605 mm
Überstandshöhe703,05 mm703,05 mm703,05 mm703,05 mm
Am Hinterbau hat Polygon sehr breite 157 mm Ausfallenden mit mittellangen 440 mm Kettenstreben kombiniert.
# Am Hinterbau hat Polygon sehr breite 157 mm Ausfallenden mit mittellangen 440 mm Kettenstreben kombiniert.

Ausstattung

In Europa ist das Polygon XquarOne DH in zwei Ausstattungsvarianten sowie zwei verschiedenen Rahmenkits erhältlich. Das Top-Modell XquarOne DH9 lässt tatsächlich kaum Wünsche offen und bietet neben dem hochwertigen Fox Float Factory-Fahrwerk eine Mixtur aus SRAM X01 DH und e*thirteen-Antrieb sowie bissige Shimano Saint-Bremsen. Mit 6.399 € (UVP) reißt es zwar ein ordentliches Loch ins Portemonnaie – das haben die meisten Top-Downhill-Bikes allerdings so an sich. Das etwas günstigere Komplettbike, Polygon XquarOne DH8, setzt auf eine RockShox Boxxer RC mit Fox Float X2 Performance-Dämpfer, den SRAM GX DH-Antrieb und TRP Quadiem-Bremsen. Wer sein Bike lieber selbst aufbauen möchte, hat die Wahl zwischen einem Rahmenkit mit Fox Float X2 Factory-Dämpfer oder eine Variante, die zusätzlich die Fox 40 Factory-Federgabel beinhaltet.

ModellXquarOne DH9XquarOne DH8XquarOne DH RahmenkitXquarOne DHRahmen-Gabel-Kit
RahmenNAILD R3ACT 2PLAY Suspension ACX, Super Boost 157 mm O.L.D.NAILD R3ACT 2PLAY Suspension ACX, Super Boost 157 mm O.L.D.NAILD R3ACT 2PLAY Suspension ACX, Super Boost 157 mm O.L.D.NAILD R3ACT 2PLAY Suspension ACX, Super Boost 157 mm O.L.D.
FedergabelFox Factory 40 FloatRockShox Boxxer RC DebonAirFox Factory 40 Float
DämpferFox Factory Float X2Fox Performance Float X2Fox Factory Float X2Fox Factory Float X2
LenkerRace Face Atlas 35Race Face Chester 35
VorbauRace Face Atlas 35 DMRace Face Chester 35 DM
SteuersatzFSA No. 57E-1FSA No. 57E-1
SattelEntity AssaultEntity Assault
SattelstützeEntity, 30,9 mmEntity, 30,9 mm
KurbelnE13 LG1+ 36 T Boost, 165 mmE13 LG1 36 T Boost, 165 mm
TretlagerE13 BB92 PressfitE13 BB92 Pressfit
KettenführungE13 LG1+E13 LG1
KetteKMC X-11KMC X-11
KassetteE13 7-fach, 9-21 T SRAM PG-1130 11-fach, 11-22 T
SchaltwerkSRAM X01 DH 7-fachSRAM GX 7-fach
SchalthebelSRAM X01 DH 7-fachSRAM GX 7-fach
BremseShimano Saint BL-M820TRP Quadiem
ReifenSchwalbe Magic Mary 27,5" x 2,50"Schwalbe Magic Mary 27,5" x 2,50"
LaufräderE13 LG1+E13 LG1
Preise6.399 € (UVP)4.999 € (UVP)2.999 € (UVP)4.399 € (UVP)
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Meinung @MTB-News.de

Mit dem Polygon XquarOne DH bringt der indonesische Hersteller ein Aufsehen erregendes Downhill-Bike auf den Markt, das bereits vor seiner offiziellen Vorstellung auf einem World Cup-Podium stehen konnte. Das optisch polarisierende Carbon-Bike ist preislich eher im High-End-Bereich angesiedelt – dafür soll es laut Hersteller auf einer Vielzahl von Strecken jede Menge Spaß machen. Wir sind aktuell noch etwas skeptisch, wie wichtig die hohe Tret-Effizienz im Downhill wirklich ist, lassen uns jedoch gerne eines Besseren belehren.

Das Bike konnte bereits seit einigen Monaten im World Cup beobachtet werden und stand schon mehrfach auf dem Podium
# Das Bike konnte bereits seit einigen Monaten im World Cup beobachtet werden und stand schon mehrfach auf dem Podium - wir sind gespannt, wie sich der Allrounder mit der denkwürdigen Optik im normalen Einsatz verhält.

Wie gefällt euch das neue Polygon XquarOne DH?

  1. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Es ist evtl irreführend für andere interessenten wenn du von dem Vergleich anderer systeme sprichst aber halt scheinbar ein Freund der 301 Kinematik bist und sie sogar kopiert hast.
    Wenn du also von anderen Systemen sprichst, benenne sie doch einfach explizit. Sonst kann kein Mensch wissen auf was dein Vergleich basiert. Ein 301und ein Mojo kannst du doch nicht ernsthaft in einen Topf schmeissen, oder? Falls doch lass dir den Unterschied bitte von RockShox Rider erklären.
  2. benutzerbild

    trickn0l0gy

    dabei seit 02/2005

    ---
    "R3ACT" ist genauso Banane wie "trickn0l0gy" :lol:
    Möp. Es ging nicht um R3ACT (was auch der letzte non-Hacker heutzutage korrekt als "React" zu deuten weiß), sondern um "XquarOne". Der annere Kollesch hat angedeutet, es könnte "SquareOne" gemeint sein. Mag sein, aber X und S konnte man noch nie substituieren. Werden ja völlig unterschiedlich geformt (sowohl vom Laut her, als auch von der Letter her). "Toblerone", anyone? :D
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Trail Surfer

    dabei seit 03/2004

    Xquare = Synonym für eXtremSquare.
    Nächster!
  5. benutzerbild

    ketis

    dabei seit 04/2010

    Ich löse :“Crossquareone“

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!