Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Nicolai Ion 29-Prototyp kommt in einer schicken Raw-Optik und wirkt schon ziemlich final
Der Nicolai Ion 29-Prototyp kommt in einer schicken Raw-Optik und wirkt schon ziemlich final - blaue Anbauteile von Hope und Federelemente von Fox komplettieren das hochwertige Bild.
Der Federweg des Prototyps wurde auf 180 mm begrenzt, um eine Kollision des 29" Laufrads mit dem Sitzrohr zu verhindern
Der Federweg des Prototyps wurde auf 180 mm begrenzt, um eine Kollision des 29" Laufrads mit dem Sitzrohr zu verhindern - dies hängt sicherlich auch mit der kaum nach hinten gerichteten Raderhebungskurve des Nicolai-Hinterbaus zusammen.
Hochwertig gefertigte Rahmen “Made in Germany” ...
Hochwertig gefertigte Rahmen “Made in Germany” ...
... und perfekte Schweißnähte
... und perfekte Schweißnähte - dafür ist Nicolai bekannt.
boxengasse-la-bresse-nicolai-7272
boxengasse-la-bresse-nicolai-7272
boxengasse-la-bresse-nicolai-7268
boxengasse-la-bresse-nicolai-7268
Auch der Sitzwinkel des Ion-Prototyp wurde angepasst, um Platz für das größere Hinterrad zu schaffen
Auch der Sitzwinkel des Ion-Prototyp wurde angepasst, um Platz für das größere Hinterrad zu schaffen - im Vergleich zum G19 ist der Sitzwinkel des Prototyps etwas steiler.
Jack Reading vom One Vision Global Racing Team testet den neuen Nicolai Ion 29-Prototyp auf Herz und Nieren.
Jack Reading vom One Vision Global Racing Team testet den neuen Nicolai Ion 29-Prototyp auf Herz und Nieren.
Der Schwalbe Magic Mary in der Addix Soft-Gummimischung ist Jacks Reifen der Wahl für den losen vogesischen Boden.
Der Schwalbe Magic Mary in der Addix Soft-Gummimischung ist Jacks Reifen der Wahl für den losen vogesischen Boden.
Der Hinterbau blieb ebenfalls nicht unangetastet: Längere Kettenstreben schaffen Raum für die großen 29" Laufräder
Der Hinterbau blieb ebenfalls nicht unangetastet: Längere Kettenstreben schaffen Raum für die großen 29" Laufräder - die Anpassung der Kettenstrebenlänge ist für Nicolai dank des Frästeils “Mutator” sehr einfach. Der Mutator verbindet die Kettenstrebe mit dem Ausfallende und wird von Nicolai in verschiedenen Längen gefertigt.
boxengasse-la-bresse-nicolai-7271
boxengasse-la-bresse-nicolai-7271
boxengasse-la-bresse-nicolai-7269
boxengasse-la-bresse-nicolai-7269
Mittels Flipchip lässt sich die Geometrie genau wie beim G19 minimal anpassen.
Mittels Flipchip lässt sich die Geometrie genau wie beim G19 minimal anpassen.
boxengasse-la-bresse-nicolai-7285
boxengasse-la-bresse-nicolai-7285
boxengasse-la-bresse-nicolai-7278
boxengasse-la-bresse-nicolai-7278
boxengasse-la-bresse-nicolai-7282
boxengasse-la-bresse-nicolai-7282

In den Pits des One Vision Global Racing Teams konnten wir einen Blick auf den 29″ Prototyp des Nicolai Ion Downhill-Bikes erhaschen. Der Ion-Prototyp wird vom Briten Jack Reading erstmals beim Downhill World Cup in La Bresse im Renneinsatz getestet und verfügt über 180 mm Federweg am Heck. Erste Infos zum Nicolai Ion 29-Prototyp gibt’s hier.

Der Nicolai Ion 29-Prototyp kommt in einer schicken Raw-Optik und wirkt schon ziemlich final
# Der Nicolai Ion 29-Prototyp kommt in einer schicken Raw-Optik und wirkt schon ziemlich final - blaue Anbauteile von Hope und Federelemente von Fox komplettieren das hochwertige Bild.
Diashow: Downhill World Cup 2018 – La Bresse - Nicolai Ion 29-Prototyp gesichtet
boxengasse-la-bresse-nicolai-7285
Mittels Flipchip lässt sich die Geometrie genau wie beim G19 minimal anpassen.
Der Schwalbe Magic Mary in der Addix Soft-Gummimischung ist Jacks Reifen der Wahl für den losen vogesischen Boden.
boxengasse-la-bresse-nicolai-7269
boxengasse-la-bresse-nicolai-7278
Diashow starten »

Auch die Kultmarke Nicolai springt auf den 29er Zug auf – beim Downhill World Cup in La Bresse konnten wir einen Nicolai Ion 29-Prototyp entdecken. Der Brite Jack Reading vom One Vision Global Racing Team testet das edle Downhill-Bike auf Herz und Nieren. Das neue Rad macht mit seiner schicken Raw-Optik einen sehr finalen Eindruck und verfügt über die klassische von Nicolai bekannte Formensprache. Blaue Akzente runden das stimmige Paket ab. Im Vergleich zum Nicolai Ion G19 verfügt der Prototyp über einen steileren Sitzwinkel und einen längeren Hinterbau. Außerdem stehen am Heck nur 180 mm Federweg zur Verfügung, da das große Laufrad sonst mit dem Sitzrohr kollidieren würde. Dies ist womöglich durch die nach oben gerichtete Raderhebungskurve des Nicolai-Hinterbaus bedingt. Der Federweg der Fox 49-Federgabel wurde jedoch nicht reduziert – die wuchtige Gabel bietet weiterhin 200 mm Federweg.

Der Federweg des Prototyps wurde auf 180 mm begrenzt, um eine Kollision des 29" Laufrads mit dem Sitzrohr zu verhindern
# Der Federweg des Prototyps wurde auf 180 mm begrenzt, um eine Kollision des 29" Laufrads mit dem Sitzrohr zu verhindern - dies hängt sicherlich auch mit der kaum nach hinten gerichteten Raderhebungskurve des Nicolai-Hinterbaus zusammen.
Hochwertig gefertigte Rahmen “Made in Germany” ...
# Hochwertig gefertigte Rahmen “Made in Germany” ...
... und perfekte Schweißnähte
# ... und perfekte Schweißnähte - dafür ist Nicolai bekannt.
boxengasse-la-bresse-nicolai-7272
# boxengasse-la-bresse-nicolai-7272
boxengasse-la-bresse-nicolai-7268
# boxengasse-la-bresse-nicolai-7268
Auch der Sitzwinkel des Ion-Prototyp wurde angepasst, um Platz für das größere Hinterrad zu schaffen
# Auch der Sitzwinkel des Ion-Prototyp wurde angepasst, um Platz für das größere Hinterrad zu schaffen - im Vergleich zum G19 ist der Sitzwinkel des Prototyps etwas steiler.
Jack Reading vom One Vision Global Racing Team testet den neuen Nicolai Ion 29-Prototyp auf Herz und Nieren.
# Jack Reading vom One Vision Global Racing Team testet den neuen Nicolai Ion 29-Prototyp auf Herz und Nieren.
Der Schwalbe Magic Mary in der Addix Soft-Gummimischung ist Jacks Reifen der Wahl für den losen vogesischen Boden.
# Der Schwalbe Magic Mary in der Addix Soft-Gummimischung ist Jacks Reifen der Wahl für den losen vogesischen Boden.
Der Hinterbau blieb ebenfalls nicht unangetastet: Längere Kettenstreben schaffen Raum für die großen 29" Laufräder
# Der Hinterbau blieb ebenfalls nicht unangetastet: Längere Kettenstreben schaffen Raum für die großen 29" Laufräder - die Anpassung der Kettenstrebenlänge ist für Nicolai dank des Frästeils “Mutator” sehr einfach. Der Mutator verbindet die Kettenstrebe mit dem Ausfallende und wird von Nicolai in verschiedenen Längen gefertigt.
boxengasse-la-bresse-nicolai-7271
# boxengasse-la-bresse-nicolai-7271
boxengasse-la-bresse-nicolai-7269
# boxengasse-la-bresse-nicolai-7269
Mittels Flipchip lässt sich die Geometrie genau wie beim G19 minimal anpassen.
# Mittels Flipchip lässt sich die Geometrie genau wie beim G19 minimal anpassen.
boxengasse-la-bresse-nicolai-7285
# boxengasse-la-bresse-nicolai-7285
boxengasse-la-bresse-nicolai-7278
# boxengasse-la-bresse-nicolai-7278
boxengasse-la-bresse-nicolai-7282
# boxengasse-la-bresse-nicolai-7282

Wie findet ihr den neuen Nicolai 29er-Prototyp?


Alle Artikel zum Downhill World Cup La Bresse 2018 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2018

  1. benutzerbild

    pat

    dabei seit 01/2002

    Tyrolens
    Und dann trotzdem nicht die 650B Konkurrenz in Grund und Boden fährt.
    Placebo?
    Was erwartest du denn? Dass irgendjemand irgendwen "in Grund und Boden fährt", der zuvor schneller war, und dies allein durch einen Materialwechsel bedingt?

    Solltest du tatsächlich an einer Antwort interessiert sein und dich nicht bloß auf plakative Aussagen beschränken wollen, wirst du nicht um den Rat von Jack rumkommen:
    if you're interested, get out on the trails and give it a try for yourself
    Vielleicht wird's dir nicht taugen, kann sein. Vielleicht wirst selber ein paar von den Stärken erkennen, die Jack in dem Artikel erwähnt. Vielleicht wirst du begeistert sein und erkennen, dass du das falsche Nicolai gekauft hast. ;)
    In jedem Fall aber wirst du nicht mehr zu denen gehören, die rummosern, aber keine eigene Erfahrung haben. :)

    @xMARTINx: Danke für den Hinweis auf den lesenswerten Artikel. :daumen:
  2. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Also hätt ich doch den G18 Proto auf ebay ersteigern sollen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Vielleicht hat Nicolai ja ein G29 zu den Testevents nächstes Jahr mit. Da könnte man beide Bikes gegeneinander fahren. Für uns normalsterbliche zählt ja eh ausschließlich das Gefühl auf dem Rad. Wir sind wohl nur schwer in der Lage zu sagen welches Rad wirklich schneller ist
  5. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Tyrolens
    Also hätt ich doch den G18 Proto auf ebay ersteigern sollen.
    Kannst doch direkt das G29 noch kaufen

    https://m.pinkbike.com/buysell/2459433/

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!