Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
War in den technischen Passagen eine Klasse für sich: Nino Schurter.
War in den technischen Passagen eine Klasse für sich: Nino Schurter.
Gerhard Kerschbaumer kämpfte mit toller Moral um den Anschluss an die Spitze. Letztendlich sorgten zwei Kettenabwürfe dafür, dass er Schurter nicht mehr gefährden konnte.
Gerhard Kerschbaumer kämpfte mit toller Moral um den Anschluss an die Spitze. Letztendlich sorgten zwei Kettenabwürfe dafür, dass er Schurter nicht mehr gefährden konnte.
Manuel Fumic verbuchte nach der verkorksten EM und anschließenden massiven Rückenbeschwerden einen Aufwärtstrend.
Manuel Fumic verbuchte nach der verkorksten EM und anschließenden massiven Rückenbeschwerden einen Aufwärtstrend.
Die besten XC-Piloten im Jahr 2018
Die besten XC-Piloten im Jahr 2018 - Nino Schurter vor Mathieu van der Poel, Maxime Marotte, Henrique Avancini und Gerhard Kerschbaumer.
Fokussiert vor dem Start: Der niederländische Meister Mathieu van der Poel.
Fokussiert vor dem Start: Der niederländische Meister Mathieu van der Poel.
Bevor alle Augen auf die Stars der Szene gerichtet waren, gab es für Julien Absalon eine große Abschiedstour. Die MTB-Legende wohnt direkt in La Bresse.
Bevor alle Augen auf die Stars der Szene gerichtet waren, gab es für Julien Absalon eine große Abschiedstour. Die MTB-Legende wohnt direkt in La Bresse.
Jeder wollte mit dem zweimaligen Olympiasieger abklatschen.
Jeder wollte mit dem zweimaligen Olympiasieger abklatschen.
MTB-News Redakteur Tobi Sindlinger durfte beim Rennen in La Bresse Weltcupluft in der Elite schnuppern.
MTB-News Redakteur Tobi Sindlinger durfte beim Rennen in La Bresse Weltcupluft in der Elite schnuppern.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1069
MTBNews LaBresse18 XCO av-1069
MTBNews LaBresse18 XCO av-1043
MTBNews LaBresse18 XCO av-1043
Sebastian Fini Carstensen startet aus der ersten Reihe ins Rennen.
Sebastian Fini Carstensen startet aus der ersten Reihe ins Rennen. - Ein achter Platz im Short Track war für den Dänen ein guter Start ins Weltcupwochenende am Freitag. Beim XC-Rennen am Sonntag sollte nicht viel zusammen passen. Er musste das Weltcupfinale vorzeitig aufgeben.
Will bei seinem Heimspiel aufs Podest: Maxime Marotte.
Will bei seinem Heimspiel aufs Podest: Maxime Marotte.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1111
MTBNews LaBresse18 XCO av-1111
MTBNews LaBresse18 XCO av-1115
MTBNews LaBresse18 XCO av-1115
Handys und Tablets raus! Gleich geht's los!
Handys und Tablets raus! Gleich geht's los!
Los geht's!
Los geht's! - Der letzte Weltcup der Saison ist gestartet!
MTBNews LaBresse18 XCO av-1134
MTBNews LaBresse18 XCO av-1134
What a crowd!
What a crowd! - Die Franzosen stömten in Massen an die Strecke und sorgten für eine geniale Atmosphäre.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1283
MTBNews LaBresse18 XCO av-1283
Maxime Marotte zirkelt an den großen Steinbrocken vorbei.
Maxime Marotte zirkelt an den großen Steinbrocken vorbei.
Spannende Linienwahl
Spannende Linienwahl - Gerhard Kerschbaumer versucht die nassen Wurzeln zu umfahren, während Maxime Marotte die innere Line favorisiert. Es kam glücklicherweise nicht zur Kollision.
Technisch nicht zu stoppen
Technisch nicht zu stoppen - An Stellen, an denen die Konkurrenz vom Bike muss, hält sich der Schweizer elegant auf seinem Arbeitsgerät. In La Bresse war dies unter anderem ein Schlüssel zum Erfolg.
Mathieu van der Poel wollte in diesem Jahr gerne seinen ersten XC-Weltcup gewinnen – das ist dem Multi-Talent nicht gelungen. Setzt er sich dafür bei der WM in zwei Wochen die Krone auf?
Mathieu van der Poel wollte in diesem Jahr gerne seinen ersten XC-Weltcup gewinnen – das ist dem Multi-Talent nicht gelungen. Setzt er sich dafür bei der WM in zwei Wochen die Krone auf?
MTBNews LaBresse18 XCO av-1559
MTBNews LaBresse18 XCO av-1559
MTBNews LaBresse18 XCO av-1529
MTBNews LaBresse18 XCO av-1529
Anton Cooper schwingt sich gerade wieder aufs Bike, während Fahrer hinter ihm noch schieben
Anton Cooper schwingt sich gerade wieder aufs Bike, während Fahrer hinter ihm noch schieben - Auf dem rutschigen Untergrund waren die Fahrer immer wieder gezwungen, einige Meter zu Fuß zurückzulegen.
Nino Schurter kämpft!
Nino Schurter kämpft! - Vor allem Kerschbaumer machte hinter ihm ordentlich Druck, doch der Weltmeister war in den technischen Passagen der stärkste Fahrer, sodass er sich die Konkurrenz vom Leib halten konnte.
Nino Schurter fährt elegant über die steilen Baumabsätze.
Nino Schurter fährt elegant über die steilen Baumabsätze.
Henrique Avancini konnte nicht ganz an seine tollen Ergebnisse der letzten Weltcuprennen anknüpfen. Der brasilianische Meister finishte auf Rang 17.
Henrique Avancini konnte nicht ganz an seine tollen Ergebnisse der letzten Weltcuprennen anknüpfen. Der brasilianische Meister finishte auf Rang 17.
Unser Redakteur Tobi ging gesundheitlich leicht angeschlagen ins Rennen und musste sich so regelrecht durch den Wettkampf quälen.
Unser Redakteur Tobi ging gesundheitlich leicht angeschlagen ins Rennen und musste sich so regelrecht durch den Wettkampf quälen. - Sein ebenso knallhartes wie amüsantes Resümee nach dem Rennen: "Wenn du beim Weltcup nur bei 95% bist und nicht bei 100% oder sogar 110%, dann bist du wie ein einsames Schaf, das versucht vor einem Wolfsrudel zu fliehen, das die letzten sieben Tage nichts zu fressen hatte."
Alle Augen auf den deutschen Meister
Alle Augen auf den deutschen Meister - Manuel Fumic erhofft sich eine weitere Leistungssteigerung nach dem 16. Rang beim Weltcup in La Bresse
Geheimtipp für den WM-Titel
Geheimtipp für den WM-Titel - Gerhard Kerschbaumer scheint aktuell physisch sogar stärker zu sein als Nino Schurter. Mehrere Defekte und schwache Starts brachten ihn aber bei den vergangenen Rennen leicht ins Hintertreffen
Gerhard Kerschbaumer erwischte keinen guten Start. Er lieferte zwar zwischenzeitlich etliche Male die schnellste Rundenzeit ab, doch Schurter konnte er trotzdem nicht mehr einholen.
Gerhard Kerschbaumer erwischte keinen guten Start. Er lieferte zwar zwischenzeitlich etliche Male die schnellste Rundenzeit ab, doch Schurter konnte er trotzdem nicht mehr einholen.
Freude über den dritten Rang!
Freude über den dritten Rang! - Maxime Marotte profitierte am Ende von einem Sturz des Niederländers Mathieu van der Poel.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1810
MTBNews LaBresse18 XCO av-1810
MTBNews LaBresse18 XCO av-1850
MTBNews LaBresse18 XCO av-1850
MTBNews LaBresse18 XCO av-1912
MTBNews LaBresse18 XCO av-1912
Freute sich über ein starkes Rennen nach langer Zeit: Victor Koretzky.
Freute sich über ein starkes Rennen nach langer Zeit: Victor Koretzky.
Nach dem großen Pech in Mont-Sainte-Anne hoffte Anton Cooper auf den großen Coup in La Bresse.
Nach dem großen Pech in Mont-Sainte-Anne hoffte Anton Cooper auf den großen Coup in La Bresse. - Beim Neuseeländer reichte es am Ende nicht ganz für das Podium. Er wurde Siebter.
Stürze gab es in La Bresse viele zu sehen.
Stürze gab es in La Bresse viele zu sehen. - Aufgrund der rutschigen Strecke gingen einige Fahrer unfreiwillig zu Boden.
Party en français!
Party en français! - Die Franzosen sorgten für eine geniale Stimmung!
Die Schnellsten des Tages in La Bresse
Die Schnellsten des Tages in La Bresse - Nino Schurter vor Gerhard Kerschbaumer, Maxime Marotte, Mathieu van der Poel und Victor Koretzky.
Champagner für die Sieger!
Champagner für die Sieger!
MTBNews LaBresse18 XCO av-2129
MTBNews LaBresse18 XCO av-2129
MTBNews LaBresse18 XCO av-2104
MTBNews LaBresse18 XCO av-2104
Ein Küsschen für den Pokal.
Ein Küsschen für den Pokal. - Nino war in diesem Jahr vor allem in den XC-Rennen eindeutig der stärkste Fahrer. Im Short Track konnte er allerdings keinen Sieg einfahren.
MTBNews LaBresse18 XCO av-2154
MTBNews LaBresse18 XCO av-2154
MTBNews LaBresse18 XCO av-2137
MTBNews LaBresse18 XCO av-2137
Die SRAM eTap hat im französischen Matsch ihren Job ordentlich verrichtet
Die SRAM eTap hat im französischen Matsch ihren Job ordentlich verrichtet
MTBNews LaBresse18 XCO av-1935
MTBNews LaBresse18 XCO av-1935
Annika Langvad war von dem Spitzenquartett bergab die schwächste Fahrerin. Doch mit ihrer konditionellen Überlegenheit schaffte sie stets wieder den Anschluss.
Annika Langvad war von dem Spitzenquartett bergab die schwächste Fahrerin. Doch mit ihrer konditionellen Überlegenheit schaffte sie stets wieder den Anschluss.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1997
MTBNews LaBresse18 XCO av-1997
Faire Gratulation, nachdem es in der Schlussrunde zu einem kleinen Gerangel zwischen Emily Batty und Annika Langvad kam.
Faire Gratulation, nachdem es in der Schlussrunde zu einem kleinen Gerangel zwischen Emily Batty und Annika Langvad kam. - Beide wollten zuerst in den Trail, der zu einer technisch anspruchsvollen Bergabpassage führte. Dabei kämpften beide stark mit ihren Ellenbogen.
Konnte immerhin happy über Platz 10 im Gesamtklassement sein: Elisabeth Brandau.
Konnte immerhin happy über Platz 10 im Gesamtklassement sein: Elisabeth Brandau.
Die Formkurve von Emily Batty zeigte im Verlauf der Saison stark nach oben. Beim Weltcupfinale verbuchte die Trek-Fahrerin ihr bestes Weltcupresultat. Ist sie für die WM in zwei Wochen vielleicht die Geheimfavoritin?
Die Formkurve von Emily Batty zeigte im Verlauf der Saison stark nach oben. Beim Weltcupfinale verbuchte die Trek-Fahrerin ihr bestes Weltcupresultat. Ist sie für die WM in zwei Wochen vielleicht die Geheimfavoritin?
Die Hoffnung der Franzosen ruht auf ihren Schultern.
Die Hoffnung der Franzosen ruht auf ihren Schultern. - Ganz La Bresse drückt Pauline Ferrand-Prevot die Daumen, damit es bei ihrem Heimspiel auch einen Heimsieg gibt.
Anne Tauber überzeugt in diesem Jahr auf ganzer Linie.
Anne Tauber überzeugt in diesem Jahr auf ganzer Linie. - Die junge Niederländin wechselte erst vor wenigen Jahren vom Eisschnellauf zum MTB-Sport und fährt im Weltcup schon ganz vorne mit.
Und los
Und los - Jolanda Neff führt vom Start weg das Feld an!
Emily Batty liegt erstmal einige Meter zurück, findet aber schnell Anschluss an die Spitze
Emily Batty liegt erstmal einige Meter zurück, findet aber schnell Anschluss an die Spitze
MTBNews LaBresse18 XCO av-0321
MTBNews LaBresse18 XCO av-0321
MTBNews LaBresse18 XCO av-0314
MTBNews LaBresse18 XCO av-0314
Die deutsche Hoffnungsträgerin Nummer 1 in Lenzerheide
Die deutsche Hoffnungsträgerin Nummer 1 in Lenzerheide - Elisabeth Brandau kann an einem guten Tag an der Top Fünf schnuppern
Kate Courtney visiert die folgende rutschige Felspassage im Wald an.
Kate Courtney visiert die folgende rutschige Felspassage im Wald an.
Eines der spannendsten Rennen der Geschichte im Cross-Country-Weltcup liegt hinter uns
Eines der spannendsten Rennen der Geschichte im Cross-Country-Weltcup liegt hinter uns - Wird das Rennen in Lenzerheide erneut ein derartiges Spektakel?
Das französische Publikum verfolgte das Duell an der Spitze genau.
Das französische Publikum verfolgte das Duell an der Spitze genau.
Maja Wloszczowksa war sicherlich nicht zufrieden mit ihrem Weltcupfinale.
Maja Wloszczowksa war sicherlich nicht zufrieden mit ihrem Weltcupfinale. - Die Polin erreichte nur Rang neun, deshalb fiel sie in der Gesamtwertung von Rang drei auf Platz sechs zurück.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0479
MTBNews LaBresse18 XCO av-0479
MTBNews LaBresse18 XCO av-0532
MTBNews LaBresse18 XCO av-0532
Kate Courtney darf nach dieser Weltcupsaison höchst zufrieden sein.
Kate Courtney darf nach dieser Weltcupsaison höchst zufrieden sein. - Die junge US-Amerikanerin fuhr in ihrem ersten Jahr in der Elite-Klasse auf den achten Rang in der Weltcupgesamtwertung.
Emily Batty versucht auf ihrem Hardtail den Anschluss an Jolanda Neff zu halten. Die Weltmeisterin war auf einem Fully unterwegs.
Emily Batty versucht auf ihrem Hardtail den Anschluss an Jolanda Neff zu halten. Die Weltmeisterin war auf einem Fully unterwegs.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0626
MTBNews LaBresse18 XCO av-0626
Pauline Ferrand-Prevot führt
Pauline Ferrand-Prevot führt - Die Franzosen waren vollkommen aus dem Häuschen!
Elisabeth Brandau erlebte einen gebrauchten Tag.
Elisabeth Brandau erlebte einen gebrauchten Tag. - Die zweifache Mutter musste zunächst ihren Schuh tauschen und später riss ihr auch noch die Kette.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0547
MTBNews LaBresse18 XCO av-0547
MTBNews LaBresse18 XCO av-0758
MTBNews LaBresse18 XCO av-0758
Batty kämpft
Batty kämpft - Die Kanadierein ließ nichts unversucht und quälte sich bis zur Ziellinie, um ihren ersten Weltcupsieg zu feiern. Am Ende sollte es ganz knapp nicht reichen.
Das war ein knappes Ding!
Das war ein knappes Ding! - In der letzten Runde fuhr Jolanda Neff einen kleinen Vorsprung im Downhill auf ihre Verfolgerinnen heraus, doch vor allem Emily Batty kam auf den letzten Metern noch einmal verdammt nahe an die Schweizerin heran.
Emily Batty jubelt über ihr bestes Weltcupresultat in diesem Jahr!
Emily Batty jubelt über ihr bestes Weltcupresultat in diesem Jahr!
Kann sie die Regenbogenfarben für sich behaupten? Jolanda Neff möchte ihrer bisher starke Saison die Krone aufsetzen
Kann sie die Regenbogenfarben für sich behaupten? Jolanda Neff möchte ihrer bisher starke Saison die Krone aufsetzen
Kathrin Stirnemann verbuchte nach Platz fünf im Short Track und Platz 17 im XC-Rennen ein durchaus gutes Wochenende.
Kathrin Stirnemann verbuchte nach Platz fünf im Short Track und Platz 17 im XC-Rennen ein durchaus gutes Wochenende.
Hübsches Podium
Hübsches Podium - Der Gesamtweltcup geht an Jolanda Neff vor Annika Langvad, Emily Batty, Alessandra Keller und Anne Tauber.
MTBNews LaBresse18 XCO av-2046
MTBNews LaBresse18 XCO av-2046
MTBNews LaBresse18 XCO av-1985
MTBNews LaBresse18 XCO av-1985
Die Weltcupgesamtsieger im Jahr 2018!
Die Weltcupgesamtsieger im Jahr 2018! - Glückwunsch Jolanda Neff und Nino Schurter!
Tagessieg und Weltcupgesamtsieg!
Tagessieg und Weltcupgesamtsieg! - Glückwunsch, Petter Fagerhaug!
Die Tagesschnellsten: Petter Fagerhaug (Mitte), Jofre Cullel Estape (links) und Simon Andreassen.
Die Tagesschnellsten: Petter Fagerhaug (Mitte), Jofre Cullel Estape (links) und Simon Andreassen.
Freude über Platz drei
Freude über Platz drei - Ronja Eibl schaffte im letzten Weltcuprennen 2018 erstmals den Sprung aufs Podest.
Die schnellsten U23-Damen des Tages.
Die schnellsten U23-Damen des Tages. - Sina Frei vor Evie Richards und Ronja Eibl.
Kameras an! Das Weltcupfinale in La Bresse kann starten!
Kameras an! Das Weltcupfinale in La Bresse kann starten!
Das große Duell in der U23-Klasse der Herren? Europameister Joshua Dubau gegen...
Das große Duell in der U23-Klasse der Herren? Europameister Joshua Dubau gegen...
Simon Andreassen wirkt vor dem Weltcupfinale sehr fokussiert.
Simon Andreassen wirkt vor dem Weltcupfinale sehr fokussiert. - Ob bei dem Specialized-Pilot in La Bresse der Knoten platzen wird?
MTBNews LaBresse18 XCO av-9506
MTBNews LaBresse18 XCO av-9506
Feuer frei!
Feuer frei! - Der letzte Weltcup der Saison ist gestartet!
Schon beim U23-Rennen säumten etliche enthuiastische Fans die Strecke.
Schon beim U23-Rennen säumten etliche enthuiastische Fans die Strecke.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9916
MTBNews LaBresse18 XCO av-9916
MTBNews LaBresse18 XCO av-9960
MTBNews LaBresse18 XCO av-9960
MTB-News Redakteur Gabi qualifizierte sich für den U23-Weltcup in La Bresse.
MTB-News Redakteur Gabi qualifizierte sich für den U23-Weltcup in La Bresse.
Am Tag vor dem Weltcup stürzte Gabi auf der Strecke und musste anschließend am rechten Knie mit sechs Stichen genäht werden
Am Tag vor dem Weltcup stürzte Gabi auf der Strecke und musste anschließend am rechten Knie mit sechs Stichen genäht werden - Trotzdem ließ er sich das Spektakel Weltcup nicht nehmen, obwohl die Chancen auf eine gute Platzierung äußerst gering waren. Ein Plattfuß im Rennen warf ihn zusätzlich zurück.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9562
MTBNews LaBresse18 XCO av-9562
MTBNews LaBresse18 XCO av-9603
MTBNews LaBresse18 XCO av-9603
Die Strecke gilt als eine der schwereren im Weltcupzirkus.
Die Strecke gilt als eine der schwereren im Weltcupzirkus. - Fagerhaug fährt äußerst sicherer über die rutschigen Felspassagen.
Niklas Schehl zeigt am Shimano-Jump eine kleine Showeinlage.
Niklas Schehl zeigt am Shimano-Jump eine kleine Showeinlage.
Simon Andreassen musste sich mit einem durchwachsenen Saisonstart zufriedengeben
Simon Andreassen musste sich mit einem durchwachsenen Saisonstart zufriedengeben - In La Bresse gelang dem Dänen pünktlich vor der WM erstmals der Sprung aufs Podium.
David Nordemann erwischte einen guten Start
David Nordemann erwischte einen guten Start - Der niederländische U23-Meister musste sich am Ende mit Platz 15 zufrieden geben.
Jofre Cullel Estape aus Spanien lieferte eine bärenstarke Vorstellung ab
Jofre Cullel Estape aus Spanien lieferte eine bärenstarke Vorstellung ab - Der Spanier sicherte sich hinter Petter Fagerhaug Rang zwei.
Andreassen auf der Verfolgung von Fagerhaug und Cullel Estape.
Andreassen auf der Verfolgung von Fagerhaug und Cullel Estape. - Am Ende musste der Däne noch hart um den dritten Rang kämpfen, da ihm Joshua Dubau nahe auf die Pelle rückte.
Nicht zu stoppen!
Nicht zu stoppen! - Petter Fagerhaug lieferte eine Gala-Vorstellung ab und sicherte sich so noch den U23-Gesamtweltcupsieg. Der Norweger verzichtete auf das Rennen in Mont-Sainte-Anne.
Der Norweger manövriert sich souverän durch den französischen Matsch.
Der Norweger manövriert sich souverän durch den französischen Matsch.
Joshua Dubau ausgepumpt im Ziel
Joshua Dubau ausgepumpt im Ziel - Der Franzose erreichte vor heimischem Publikum Rang vier und verlor die Weltcupgesamtwertung an Petter Fagerhaug.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0170
MTBNews LaBresse18 XCO av-0170
MTBNews LaBresse18 XCO av-0160
MTBNews LaBresse18 XCO av-0160
MTBNews LaBresse18 XCO av-0157
MTBNews LaBresse18 XCO av-0157
Mit den Kräften am Ende!
Mit den Kräften am Ende! - Der Kurs in La Bresse ist nicht nur technisch anspruchsvoll, sondern auch konditionell hart
Niklas Schehl erreichte am Ende das Ziel auf Rang 25 und schaffte damit noch den Sprung auf dem WM-Zug.
Niklas Schehl erreichte am Ende das Ziel auf Rang 25 und schaffte damit noch den Sprung auf dem WM-Zug.
Party im norwegischen Lager!
Party im norwegischen Lager! - Vier Norweger landeten am Ende unter den ersten Zwölf im U23-Rennen! Respekt!
Ausgepumpt, aber Grund zur Freude: Petter Fagerhaug.
Ausgepumpt, aber Grund zur Freude: Petter Fagerhaug.
Malene Degn macht einen entspannten Eindruck vor ihrem letzten U23-Weltcup.
Malene Degn macht einen entspannten Eindruck vor ihrem letzten U23-Weltcup.
Die Weltcupgeasmtwertung hat Sina Frei schon sicher, doch die Schweizerin möchte natürlich nochmals nach ganz oben aufs Podium.
Die Weltcupgeasmtwertung hat Sina Frei schon sicher, doch die Schweizerin möchte natürlich nochmals nach ganz oben aufs Podium.
MTBNews LaBresse18 XCO av-8925
MTBNews LaBresse18 XCO av-8925
MTBNews LaBresse18 XCO av-8918
MTBNews LaBresse18 XCO av-8918
MTBNews LaBresse18 XCO av-8932
MTBNews LaBresse18 XCO av-8932
MTBNews LaBresse18 XCO av-8952
MTBNews LaBresse18 XCO av-8952
MTBNews LaBresse18 XCO av-8984
MTBNews LaBresse18 XCO av-8984
MTBNews LaBresse18 XCO av-8962
MTBNews LaBresse18 XCO av-8962
Alles ist angerichtet für ein packendes Weltcupfinale! Die Führungsmotorräder warten nur noch auf ihre Fahrer.
Alles ist angerichtet für ein packendes Weltcupfinale! Die Führungsmotorräder warten nur noch auf ihre Fahrer.
Und go!
Und go! - Die U23-Damen sind um 8:30 Uhr als erstes losgelassen worden
MTBNews LaBresse18 XCO av-9037
MTBNews LaBresse18 XCO av-9037
Ronja Eibl in Lauerstellung
Ronja Eibl in Lauerstellung - Mit dem dritten Rang beim Weltcup in La Bresse konnte sich die Fahrerin des Gonso-Simplon-Racing-Teams ins Rampenlicht manövrieren
MTBNews LaBresse18 XCO av-9143
MTBNews LaBresse18 XCO av-9143
MTBNews LaBresse18 XCO av-9238
MTBNews LaBresse18 XCO av-9238
Lucie Urruty im Steinfeld.
Lucie Urruty im Steinfeld. - Die französische Meisterin kämpfte sich bei ihrem Heimspiel auf Rang acht.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9360
MTBNews LaBresse18 XCO av-9360
Ronja Eibl war auf einem Fullsuspensionbike unterwegs, während ...
Ronja Eibl war auf einem Fullsuspensionbike unterwegs, während ...
... Marika Tovo auf das Hardtail setzte. Ob das auf der technisch anspruchsvollen Strecke zugunsten der deutschen Meisterin im Kampf um Platz drei der entscheidende Vorteil war?
... Marika Tovo auf das Hardtail setzte. Ob das auf der technisch anspruchsvollen Strecke zugunsten der deutschen Meisterin im Kampf um Platz drei der entscheidende Vorteil war?
Malene Degn konnte nicht an ihre Ergebnisse der nahen Vergangenheit anknüpfen
Malene Degn konnte nicht an ihre Ergebnisse der nahen Vergangenheit anknüpfen - Ein sechster Rang genügte der Dänin aber, um Platz zwei in der Weltcupgesamtwertung zu verteidigen.
Sina Frei im extrem steilen Drop.
Sina Frei im extrem steilen Drop.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9140
MTBNews LaBresse18 XCO av-9140
MTBNews LaBresse18 XCO av-9068
MTBNews LaBresse18 XCO av-9068
Leonie Daubermann überzeugte als zweitbeste Deutsche auf Rang 15.
Leonie Daubermann überzeugte als zweitbeste Deutsche auf Rang 15.
Evie Richards kämpft sich durch den Matsch.
Evie Richards kämpft sich durch den Matsch. - Die Trek-Fahrerin kam der Führenden Sina Frei am Ende nochmals sehr nahe, weil Frei zweimal die Kette aus der Führung fiel.
Die Britin fährt gekonnt über die rutschigen Felspassagen.
Die Britin fährt gekonnt über die rutschigen Felspassagen.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9340
MTBNews LaBresse18 XCO av-9340
MTBNews LaBresse18 XCO av-9085
MTBNews LaBresse18 XCO av-9085
Siebtes Weltcuprennen, sechster Sieg!
Siebtes Weltcuprennen, sechster Sieg! - Wir verneigen uns! Glückwunsch Sina Frei!
MTBNews LaBresse18 XCO av-9390
MTBNews LaBresse18 XCO av-9390
Souveräne Zweitplatzierte beim Weltcup in La Bresse und somit perfekt vorbereitet auf das WM-Rennen in Lenzerheide: Evie Richards könnte durchaus eine Medaille mit nach Hause nehmen
Souveräne Zweitplatzierte beim Weltcup in La Bresse und somit perfekt vorbereitet auf das WM-Rennen in Lenzerheide: Evie Richards könnte durchaus eine Medaille mit nach Hause nehmen
MTBNews LaBresse18 XCO av-9434
MTBNews LaBresse18 XCO av-9434
MTBNews LaBresse18 XCO av-9438
MTBNews LaBresse18 XCO av-9438
MTBNews LaBresse18 XCO av-9451
MTBNews LaBresse18 XCO av-9451
Die Prototyp-Sattelstütze von Sina Frei scheint auch bei matschigen Bedingungen zu funktionieren.
Die Prototyp-Sattelstütze von Sina Frei scheint auch bei matschigen Bedingungen zu funktionieren.
Marika Tovo musste sich in La Bresse mit Platz vier zufrieden geben.
Marika Tovo musste sich in La Bresse mit Platz vier zufrieden geben.
Podest verfehlt, aber trotzdem happy: Die Dänin Malene Degn.
Podest verfehlt, aber trotzdem happy: Die Dänin Malene Degn.
Evie Richards ist im Winter auch eine ausgezeichnete Cross-Spezialistin.
Evie Richards ist im Winter auch eine ausgezeichnete Cross-Spezialistin. - Dementsprechend bekannt kamen der Britin die Bedingungen vor.
Die Weltcupgesamtsieger 2018 bei den U23-Herren ...
Die Weltcupgesamtsieger 2018 bei den U23-Herren ...
... und bei den Damen!
... und bei den Damen!
MTBNews LaBresse18 XCO av-0906
MTBNews LaBresse18 XCO av-0906

Der Cross Country-Sport lebt! Das Weltcupfinale in La Bresse bot alles auf, was die Faszination des Cross-Country-Sports ausmacht. Eine technisch anspruchsvolle Strecke in den französischen Vogesen und starke Regenschauer in den Tagen vor dem Wettkampf bildeten den Rahmen für einen denkwürdigen Renntag. Die Sieger stammten einmal mehr aus der Schweiz: Nino Schurter und Jolanda Neff setzten sich sowohl im Tagesklassement als auch in der Weltcupgesamtwertung durch – dazu gab’s ein deutsches Weltcuppodium in der U23-Klasse. Hier gibt’s die ausführlichen Rennberichte und die XXL-Fotostory.

Herren – Schurter zum 30. Weltcupsieg

Selten konnte sich Nino Schurter in dieser Saison so souverän durchsetzen wie beim letzten Lauf des Weltcups in dieser Saison. Und das lag weniger daran, dass der Eidgenosse physisch derart überlegen war, vielmehr war Schurter der einzige Fahrer, der die durch die Regenfälle der beiden Tage zuvor schwer zu befahrenden technischen Passagen größtenteils mühelos meisterte und dabei defektfrei blieb.

Schon in der Startrunde gelang es dem Weltmeister sich in der ersten technisch anspruchsvollen Abfahrt leicht abzusetzen, nachdem der vor ihm fahrende Amerikaner Howard Grotts stürzte und weit zurückfiel. Die Taktik von Schurter war klar: Seine ärgsten Kontrahenten unter Druck zu setzen und somit frühzeitig eine Rennentscheidung zu erzwingen. Doch dieser Plan ging nur bedingt auf. Zunächst war es der Brasilianer Henrique Avancini, der den Anschluss an Schurter herstellen konnte und schließlich fuhr auch Mathieu van der Poel auf das Führungsduo auf. Während Avancini im Verlauf des Rennens bis auf den 17. Rang zurückfiel, hielt sich van der Poel zunächst am Hinterrad von Schurter.

War in den technischen Passagen eine Klasse für sich: Nino Schurter.
# War in den technischen Passagen eine Klasse für sich: Nino Schurter.

Doch bereits zu diesem Zeitpunkt konnte man erahnen, dass der niederländische Allroundspezialist Probleme haben würde, dem Tempo von Schurter zu folgen. Insbesondere bergab konnte sich Schurter stets einen kleinenen Vorsprung herausfahren, den van der Poel nur mit großer Mühe wieder schließen konnte. Währenddessen pirschte sich von hinten ein furios auffahrender Gerhard Kerschbaumer heran. Der italienische Meister verlor in der Startrunde bereits vierzig Sekunden und schaffte dennoch zwischenzeitlich den Anschluss an das Spitzenduo.

Wenig später sorgte eine erneute Tempoverschärfung von Schurter dafür, dass Mathieu van der Poel im Kampf um den Tagessieg endgültig kapitulieren musste. Kerschbaumer konnte zwar zunächst folgen, doch ein Kettenabwurf brachte auch den Italiener ins Hintertreffen. Doch mit einer unermüdlichen Moral kämpfte sich der italienische Meister fast wieder heran – ein erneutes Problem mit seiner Kette sorgt dafür, dass das Rennen vorzeitig entschieden wurde. Schurter triumphierte schließlich zum 30. Mal bei einem Weltcuprennen in seiner Karriere, nur drei Siege fehlen ihm noch zum Rekord von Julien Absalon.

Gerhard Kerschbaumer kämpfte mit toller Moral um den Anschluss an die Spitze. Letztendlich sorgten zwei Kettenabwürfe dafür, dass er Schurter nicht mehr gefährden konnte.
# Gerhard Kerschbaumer kämpfte mit toller Moral um den Anschluss an die Spitze. Letztendlich sorgten zwei Kettenabwürfe dafür, dass er Schurter nicht mehr gefährden konnte.

Gerhard Kerschbaumer sicherte sich letztlich ungefährdet den zweiten Rang, denn Mathieu van der Poel stürzte in der letzten Runde und musste noch Maxime Marotte passieren lassen, der sich bis dato konstant im Rennen auf dem vierten Rang hielt. Hinter van der Poel komplettierte Victor Koretzky als Fünfter das erweiterte Podium.

Aus deutscher Sicht überraschte anfangs Georg Egger. Lange hielt sich der deutsche Vize-Meister unter den ersten zwanzig Fahrern auf – der „Mann mit dem Hammer“ warf ihn aber dann doch bis auf den 39. Rang zurück. Bester Deutscher wurde einmal mehr Manuel Fumic, der nach seiner Rückkehr in den Weltcup eine Aufholjagd hinlegen musste. Aufgrund eines Plattfußes im Short Track und einer damit einhergenden schlechten Startposition kam der Kirchheimer nur als 33. aus der Startrunde. Kontiunierlich arbeite Fumic sich dann nach vorne, am Ende fehlten ihm 4:50 Minuten auf den Sieger.

Manuel Fumic verbuchte nach der verkorksten EM und anschließenden massiven Rückenbeschwerden einen Aufwärtstrend.
# Manuel Fumic verbuchte nach der verkorksten EM und anschließenden massiven Rückenbeschwerden einen Aufwärtstrend.

In der Gesamtwertung änderte sich nur wenig auf den ersten Plätzen. Nino Schurter stand bereits als Gesamtsieger fest, Mathieu van der Poel verteidigte den zweiten Rang dank des Sieges im Short Track und des vierten Ranges im Cross-Country souverän. Einzig Maxime Marotte gelang es, sich noch um eine Position zu verbessern. Der Franzose schob sich noch vor seinen Teamkollegen Henrique Avancini, der auf dem vierten Platz landete.

Die besten XC-Piloten im Jahr 2018
# Die besten XC-Piloten im Jahr 2018 - Nino Schurter vor Mathieu van der Poel, Maxime Marotte, Henrique Avancini und Gerhard Kerschbaumer.

Fotostory Herren

Fokussiert vor dem Start: Der niederländische Meister Mathieu van der Poel.
# Fokussiert vor dem Start: Der niederländische Meister Mathieu van der Poel.
Bevor alle Augen auf die Stars der Szene gerichtet waren, gab es für Julien Absalon eine große Abschiedstour. Die MTB-Legende wohnt direkt in La Bresse.
# Bevor alle Augen auf die Stars der Szene gerichtet waren, gab es für Julien Absalon eine große Abschiedstour. Die MTB-Legende wohnt direkt in La Bresse.
Jeder wollte mit dem zweimaligen Olympiasieger abklatschen.
# Jeder wollte mit dem zweimaligen Olympiasieger abklatschen.
MTB-News Redakteur Tobi Sindlinger durfte beim Rennen in La Bresse Weltcupluft in der Elite schnuppern.
# MTB-News Redakteur Tobi Sindlinger durfte beim Rennen in La Bresse Weltcupluft in der Elite schnuppern.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1069
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1069
MTBNews LaBresse18 XCO av-1043
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1043
Sebastian Fini Carstensen startet aus der ersten Reihe ins Rennen.
# Sebastian Fini Carstensen startet aus der ersten Reihe ins Rennen. - Ein achter Platz im Short Track war für den Dänen ein guter Start ins Weltcupwochenende am Freitag. Beim XC-Rennen am Sonntag sollte nicht viel zusammen passen. Er musste das Weltcupfinale vorzeitig aufgeben.
Will bei seinem Heimspiel aufs Podest: Maxime Marotte.
# Will bei seinem Heimspiel aufs Podest: Maxime Marotte.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1111
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1111
MTBNews LaBresse18 XCO av-1115
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1115
Handys und Tablets raus! Gleich geht's los!
# Handys und Tablets raus! Gleich geht's los!
Los geht's!
# Los geht's! - Der letzte Weltcup der Saison ist gestartet!
MTBNews LaBresse18 XCO av-1134
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1134
What a crowd!
# What a crowd! - Die Franzosen stömten in Massen an die Strecke und sorgten für eine geniale Atmosphäre.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1283
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1283
Maxime Marotte zirkelt an den großen Steinbrocken vorbei.
# Maxime Marotte zirkelt an den großen Steinbrocken vorbei.
Spannende Linienwahl
# Spannende Linienwahl - Gerhard Kerschbaumer versucht die nassen Wurzeln zu umfahren, während Maxime Marotte die innere Line favorisiert. Es kam glücklicherweise nicht zur Kollision.
Technisch nicht zu stoppen
# Technisch nicht zu stoppen - An Stellen, an denen die Konkurrenz vom Bike muss, hält sich der Schweizer elegant auf seinem Arbeitsgerät. In La Bresse war dies unter anderem ein Schlüssel zum Erfolg.
Mathieu van der Poel wollte in diesem Jahr gerne seinen ersten XC-Weltcup gewinnen – das ist dem Multi-Talent nicht gelungen. Setzt er sich dafür bei der WM in zwei Wochen die Krone auf?
# Mathieu van der Poel wollte in diesem Jahr gerne seinen ersten XC-Weltcup gewinnen – das ist dem Multi-Talent nicht gelungen. Setzt er sich dafür bei der WM in zwei Wochen die Krone auf?
MTBNews LaBresse18 XCO av-1559
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1559
MTBNews LaBresse18 XCO av-1529
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1529
Anton Cooper schwingt sich gerade wieder aufs Bike, während Fahrer hinter ihm noch schieben
# Anton Cooper schwingt sich gerade wieder aufs Bike, während Fahrer hinter ihm noch schieben - Auf dem rutschigen Untergrund waren die Fahrer immer wieder gezwungen, einige Meter zu Fuß zurückzulegen.
Nino Schurter kämpft!
# Nino Schurter kämpft! - Vor allem Kerschbaumer machte hinter ihm ordentlich Druck, doch der Weltmeister war in den technischen Passagen der stärkste Fahrer, sodass er sich die Konkurrenz vom Leib halten konnte.
Nino Schurter fährt elegant über die steilen Baumabsätze.
# Nino Schurter fährt elegant über die steilen Baumabsätze.
Henrique Avancini konnte nicht ganz an seine tollen Ergebnisse der letzten Weltcuprennen anknüpfen. Der brasilianische Meister finishte auf Rang 17.
# Henrique Avancini konnte nicht ganz an seine tollen Ergebnisse der letzten Weltcuprennen anknüpfen. Der brasilianische Meister finishte auf Rang 17.
Unser Redakteur Tobi ging gesundheitlich leicht angeschlagen ins Rennen und musste sich so regelrecht durch den Wettkampf quälen.
# Unser Redakteur Tobi ging gesundheitlich leicht angeschlagen ins Rennen und musste sich so regelrecht durch den Wettkampf quälen. - Sein ebenso knallhartes wie amüsantes Resümee nach dem Rennen: "Wenn du beim Weltcup nur bei 95% bist und nicht bei 100% oder sogar 110%, dann bist du wie ein einsames Schaf, das versucht vor einem Wolfsrudel zu fliehen, das die letzten sieben Tage nichts zu fressen hatte."
Alle Augen auf den deutschen Meister
# Alle Augen auf den deutschen Meister - Manuel Fumic erhofft sich eine weitere Leistungssteigerung nach dem 16. Rang beim Weltcup in La Bresse
Geheimtipp für den WM-Titel
# Geheimtipp für den WM-Titel - Gerhard Kerschbaumer scheint aktuell physisch sogar stärker zu sein als Nino Schurter. Mehrere Defekte und schwache Starts brachten ihn aber bei den vergangenen Rennen leicht ins Hintertreffen
Gerhard Kerschbaumer erwischte keinen guten Start. Er lieferte zwar zwischenzeitlich etliche Male die schnellste Rundenzeit ab, doch Schurter konnte er trotzdem nicht mehr einholen.
# Gerhard Kerschbaumer erwischte keinen guten Start. Er lieferte zwar zwischenzeitlich etliche Male die schnellste Rundenzeit ab, doch Schurter konnte er trotzdem nicht mehr einholen.
Freude über den dritten Rang!
# Freude über den dritten Rang! - Maxime Marotte profitierte am Ende von einem Sturz des Niederländers Mathieu van der Poel.
MTBNews LaBresse18 XCO av-1810
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1810
MTBNews LaBresse18 XCO av-1850
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1850
MTBNews LaBresse18 XCO av-1912
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1912
Freute sich über ein starkes Rennen nach langer Zeit: Victor Koretzky.
# Freute sich über ein starkes Rennen nach langer Zeit: Victor Koretzky.
Nach dem großen Pech in Mont-Sainte-Anne hoffte Anton Cooper auf den großen Coup in La Bresse.
# Nach dem großen Pech in Mont-Sainte-Anne hoffte Anton Cooper auf den großen Coup in La Bresse. - Beim Neuseeländer reichte es am Ende nicht ganz für das Podium. Er wurde Siebter.
Stürze gab es in La Bresse viele zu sehen.
# Stürze gab es in La Bresse viele zu sehen. - Aufgrund der rutschigen Strecke gingen einige Fahrer unfreiwillig zu Boden.
Party en français!
# Party en français! - Die Franzosen sorgten für eine geniale Stimmung!
Die Schnellsten des Tages in La Bresse
# Die Schnellsten des Tages in La Bresse - Nino Schurter vor Gerhard Kerschbaumer, Maxime Marotte, Mathieu van der Poel und Victor Koretzky.
Champagner für die Sieger!
# Champagner für die Sieger!
MTBNews LaBresse18 XCO av-2129
# MTBNews LaBresse18 XCO av-2129
MTBNews LaBresse18 XCO av-2104
# MTBNews LaBresse18 XCO av-2104
Ein Küsschen für den Pokal.
# Ein Küsschen für den Pokal. - Nino war in diesem Jahr vor allem in den XC-Rennen eindeutig der stärkste Fahrer. Im Short Track konnte er allerdings keinen Sieg einfahren.
MTBNews LaBresse18 XCO av-2154
# MTBNews LaBresse18 XCO av-2154
MTBNews LaBresse18 XCO av-2137
# MTBNews LaBresse18 XCO av-2137
Die SRAM eTap hat im französischen Matsch ihren Job ordentlich verrichtet
# Die SRAM eTap hat im französischen Matsch ihren Job ordentlich verrichtet
MTBNews LaBresse18 XCO av-1935
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1935

Damen – Jolanda Neff obenauf im Verwirrspiel der Damen

Was war das für ein spannendes Rennen der Damen in La Bresse?! Selten zuvor war ein Weltcuprennen der Damen so stark umkämpft wie in den französischen Vogesen. Stürze, Defekte und vier starke Fahrerinnen an der Spitze des Feldes sorgten dafür, dass die Zuschauer ein wahres Spektakel erlebten. Zudem brachte die Konstellation mit einem möglichen Führungswechsel in der Gesamtwertung zusätzlich Würze in dieses herausragende Rennen.

Doch der Reihe nach – Jolanda Neff nahm früh im Rennen das Zepter in die Hand, setzte alles daran, ihre knappe Führung in der Gesamtwertung vor Annika Langvad zu verteidigen. Doch in der zweiten von sechs zu fahrenden Runde schlug der Defektteufel zu – ein Plattfuß warf die Eidgenossin zurück und brachte Neff unter Zugzwang. An der Spitze übernahm zunächst die Kanadierin Emily Batty das Kommando, wenig später schob sich Annika Langvad vorbei. Doch die Dänin verlor über das gesamte Rennen hinweg viel Zeit in den technisch anspruchsvollen Passagen und konnte sich nur dank ihrer physischen Stärke stets vorne behaupten.

Annika Langvad war von dem Spitzenquartett bergab die schwächste Fahrerin. Doch mit ihrer konditionellen Überlegenheit schaffte sie stets wieder den Anschluss.
# Annika Langvad war von dem Spitzenquartett bergab die schwächste Fahrerin. Doch mit ihrer konditionellen Überlegenheit schaffte sie stets wieder den Anschluss.

Als es schließlich Jolanda Neff wieder gelang, bis auf den dritten Rang hinter Langvad vorzufahren, erlitten sowohl Neff als auch Langvad einen Reifendefekt. Plötzlich standen Emily Batty und die ebenfalls stets unter den besten vier positionierte Pauline Ferrand-Prevot im Rampenlicht – insbesondere die vielen französischen Fans witterten nun Morgenluft. Doch entscheidend absetzen konnten sich die beiden Führenden im Folgenden nicht; so gelang zunächst wieder Langvad der Anschluss an die Spitze. Auch Neff kämpfte sich bis zur Mitte der vorletzten Runde wieder heran, sodass die vier Fahrerinnen gemeinsam die letzten Kilometer in Angriff nahmen.

MTBNews LaBresse18 XCO av-1997
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1997

Dort bewies Jolanda Neff einmal mehr ihre Vormachtsstellung in den fahrtechnisch anspruchsvollen Passsagen und fuhr einen kleinen Vorsprung heraus, den sie auf der letzten halben Runde dann nicht mehr hergab. Dahinter kämpften Annika Langvad und Emily Batty an der Grenze zur Legalität mit Ellbogeneinsatz um den zweiten Rang – Batty konnte die Schwäche Langvads bergab ausnutzen und sich absetzen. Batty belegt schließlich den zweiten Rang und feierte damit ihr bestes Weltcupergebnis in der Saison. Annika Langvad landete in dem spektakulären Rennen auf dem dritten Rang, dahinter folgte Pauline Ferrand-Prevot. Auf dem fünften Rang fuhr Alessandra Keller ein beherztes Rennen und sicherte sich somit auch den vierten Rang in der Weltcupgesamtwertung.

Faire Gratulation, nachdem es in der Schlussrunde zu einem kleinen Gerangel zwischen Emily Batty und Annika Langvad kam.
# Faire Gratulation, nachdem es in der Schlussrunde zu einem kleinen Gerangel zwischen Emily Batty und Annika Langvad kam. - Beide wollten zuerst in den Trail, der zu einer technisch anspruchsvollen Bergabpassage führte. Dabei kämpften beide stark mit ihren Ellenbogen.

Aus deutscher Sicht verlief das Rennen eher ernüchternd. Die Zehntplatzierte des Short Tracks, Elisabeth Brandau, konnte sich anfangs erneut unter den ersten Zehn einreihen. Doch ein Problem mit ihrem Schuh und wenig später ein Kettenriss sorgten für ein vorzeitiges Ende aller Hoffnungen auf einen guten Abschluss der Weltcupsaison 2018. Die deutsche Meisterin beendete das Rennen auf dem 30. Rang. Beste Deutsche wurde Adelheid Morath, die aufgrund eines Magen-Darm-Infekts nicht über einen 28. Platz hinauskam. Sabine Spitz landete bei ihrem letzten Weltcupeinsatz ihrer Karriere auf dem 52. Rang.

Konnte immerhin happy über Platz 10 im Gesamtklassement sein: Elisabeth Brandau.
# Konnte immerhin happy über Platz 10 im Gesamtklassement sein: Elisabeth Brandau.

In der Gesamtwertung triumphierte folglich Jolanda Neff vor Annika Langvad. Emily Batty konnte sich dank ihres zweiten Ranges noch von dem vierten Rang auf Platz drei vorschieben. Auch Alessandra Keller und die Niederländerin Anne Tauber, die in La Bresse auf dem sechsten Rang landete, verbesserten sich um einen Rang in der Gesamtwertung und landeten auf den Positionen vier und fünf. Maja Wloszczowska rutschte noch vom dritten auf den sechsten Rang in der Endabrechnung ab.

Fotostory Damen

Die Formkurve von Emily Batty zeigte im Verlauf der Saison stark nach oben. Beim Weltcupfinale verbuchte die Trek-Fahrerin ihr bestes Weltcupresultat. Ist sie für die WM in zwei Wochen vielleicht die Geheimfavoritin?
# Die Formkurve von Emily Batty zeigte im Verlauf der Saison stark nach oben. Beim Weltcupfinale verbuchte die Trek-Fahrerin ihr bestes Weltcupresultat. Ist sie für die WM in zwei Wochen vielleicht die Geheimfavoritin?
Die Hoffnung der Franzosen ruht auf ihren Schultern.
# Die Hoffnung der Franzosen ruht auf ihren Schultern. - Ganz La Bresse drückt Pauline Ferrand-Prevot die Daumen, damit es bei ihrem Heimspiel auch einen Heimsieg gibt.
Anne Tauber überzeugt in diesem Jahr auf ganzer Linie.
# Anne Tauber überzeugt in diesem Jahr auf ganzer Linie. - Die junge Niederländin wechselte erst vor wenigen Jahren vom Eisschnellauf zum MTB-Sport und fährt im Weltcup schon ganz vorne mit.
Und los
# Und los - Jolanda Neff führt vom Start weg das Feld an!
Emily Batty liegt erstmal einige Meter zurück, findet aber schnell Anschluss an die Spitze
# Emily Batty liegt erstmal einige Meter zurück, findet aber schnell Anschluss an die Spitze
MTBNews LaBresse18 XCO av-0321
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0321
MTBNews LaBresse18 XCO av-0314
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0314
Die deutsche Hoffnungsträgerin Nummer 1 in Lenzerheide
# Die deutsche Hoffnungsträgerin Nummer 1 in Lenzerheide - Elisabeth Brandau kann an einem guten Tag an der Top Fünf schnuppern
Kate Courtney visiert die folgende rutschige Felspassage im Wald an.
# Kate Courtney visiert die folgende rutschige Felspassage im Wald an.
Eines der spannendsten Rennen der Geschichte im Cross-Country-Weltcup liegt hinter uns
# Eines der spannendsten Rennen der Geschichte im Cross-Country-Weltcup liegt hinter uns - Wird das Rennen in Lenzerheide erneut ein derartiges Spektakel?
Das französische Publikum verfolgte das Duell an der Spitze genau.
# Das französische Publikum verfolgte das Duell an der Spitze genau.
Maja Wloszczowksa war sicherlich nicht zufrieden mit ihrem Weltcupfinale.
# Maja Wloszczowksa war sicherlich nicht zufrieden mit ihrem Weltcupfinale. - Die Polin erreichte nur Rang neun, deshalb fiel sie in der Gesamtwertung von Rang drei auf Platz sechs zurück.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0479
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0479
MTBNews LaBresse18 XCO av-0532
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0532
Kate Courtney darf nach dieser Weltcupsaison höchst zufrieden sein.
# Kate Courtney darf nach dieser Weltcupsaison höchst zufrieden sein. - Die junge US-Amerikanerin fuhr in ihrem ersten Jahr in der Elite-Klasse auf den achten Rang in der Weltcupgesamtwertung.
Emily Batty versucht auf ihrem Hardtail den Anschluss an Jolanda Neff zu halten. Die Weltmeisterin war auf einem Fully unterwegs.
# Emily Batty versucht auf ihrem Hardtail den Anschluss an Jolanda Neff zu halten. Die Weltmeisterin war auf einem Fully unterwegs.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0626
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0626
Pauline Ferrand-Prevot führt
# Pauline Ferrand-Prevot führt - Die Franzosen waren vollkommen aus dem Häuschen!
Elisabeth Brandau erlebte einen gebrauchten Tag.
# Elisabeth Brandau erlebte einen gebrauchten Tag. - Die zweifache Mutter musste zunächst ihren Schuh tauschen und später riss ihr auch noch die Kette.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0547
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0547
MTBNews LaBresse18 XCO av-0758
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0758
Batty kämpft
# Batty kämpft - Die Kanadierein ließ nichts unversucht und quälte sich bis zur Ziellinie, um ihren ersten Weltcupsieg zu feiern. Am Ende sollte es ganz knapp nicht reichen.
Das war ein knappes Ding!
# Das war ein knappes Ding! - In der letzten Runde fuhr Jolanda Neff einen kleinen Vorsprung im Downhill auf ihre Verfolgerinnen heraus, doch vor allem Emily Batty kam auf den letzten Metern noch einmal verdammt nahe an die Schweizerin heran.
Emily Batty jubelt über ihr bestes Weltcupresultat in diesem Jahr!
# Emily Batty jubelt über ihr bestes Weltcupresultat in diesem Jahr!
Kann sie die Regenbogenfarben für sich behaupten? Jolanda Neff möchte ihrer bisher starke Saison die Krone aufsetzen
# Kann sie die Regenbogenfarben für sich behaupten? Jolanda Neff möchte ihrer bisher starke Saison die Krone aufsetzen
Kathrin Stirnemann verbuchte nach Platz fünf im Short Track und Platz 17 im XC-Rennen ein durchaus gutes Wochenende.
# Kathrin Stirnemann verbuchte nach Platz fünf im Short Track und Platz 17 im XC-Rennen ein durchaus gutes Wochenende.
Hübsches Podium
# Hübsches Podium - Der Gesamtweltcup geht an Jolanda Neff vor Annika Langvad, Emily Batty, Alessandra Keller und Anne Tauber.
MTBNews LaBresse18 XCO av-2046
# MTBNews LaBresse18 XCO av-2046
MTBNews LaBresse18 XCO av-1985
# MTBNews LaBresse18 XCO av-1985
Die Weltcupgesamtsieger im Jahr 2018!
# Die Weltcupgesamtsieger im Jahr 2018! - Glückwunsch Jolanda Neff und Nino Schurter!

U23 – Eibl stürmt auf das Podest

Sina Frei und Petter Fagerhaug heißen die Gesamtweltcupsieger 2018 der U23-Klasse. Während Frei bereits vor dem Rennen in La Bresse als Gesamtsiegerin feststand, konnte sich der Norweger Fagerhaug mit einem souveränen Auftritt das weiße Leadertrikot vom bis dato führenden Franzosen Joshua Dubau zurückerobern.

Tagessieg und Weltcupgesamtsieg!
# Tagessieg und Weltcupgesamtsieg! - Glückwunsch, Petter Fagerhaug!

Nicht nur den Franzosen Dubau ließ Fagerhaug am vergangenen Sonntag hinter sich, auch alle anderen Kontrahenten der U23-Klasse hatten das Nachsehen gegenüber dem neuen Weltcupgesamtsieger. Fagerhaug setzte sich bereits am Start an die Spitze und auch ein Plattfuß in der Startrunde hielt den Norweger nicht davon ab, dem Feld davonzueilen. Souverän drehte er einsam seine Kreise an der Spitze und triumphierte somit vor dem Spanier Jofre Cullel Estape und dem Dänen Simon Andreassen. Andreassen setzte sich im Sprint gegen den Europameister Dubau durch, der bereits früh durch einen schwachen Start zurückgeworfen wurde und so keine Chance hatte seine Gesamtführung im Weltcup zu verteidigen. Bester Deutscher an diesem Tag: Luca Schwarzbauer auf Rang 16.

Die Tagesschnellsten: Petter Fagerhaug (Mitte), Jofre Cullel Estape (links) und Simon Andreassen.
# Die Tagesschnellsten: Petter Fagerhaug (Mitte), Jofre Cullel Estape (links) und Simon Andreassen.

Bei den Damen gelang der deutschen Meisterin Ronja Eibl eine kleine Überraschung: Schon beim Rennen in Albstadt war die dortige Lokalmatadorin kurz davor, das Podium zu erklimmen – ein abgerissenes Schaltwerk zerstörte aber damals die Hoffnungen auf einen Platz unter den ersten Drei. Nun also beim letzten Lauf der Weltserie gelang Eibl als Dritte der Sprung aufs Weltcuppodium. Nach einem verhaltenen Start kämpfte sie sich Stück für Stück nach vorne. Als sie gemeinsam mit der Italinerin Marika Tovo auf den Positionen drei und vier lag, unterlief der Italienerin ein Fahrfehler, der zu einem Sturz führte. Eibl ergriff die Initiative und fuhr auf und davon zum ersten Weltcuppodium einer deutschen U23-Fahrerin seit 2014.

Freude über Platz drei
# Freude über Platz drei - Ronja Eibl schaffte im letzten Weltcuprennen 2018 erstmals den Sprung aufs Podest.

Die Seriensiegerin Sina Frei und die Britin Evie Richards waren an diesem Tag noch eine Nummer zu groß für die deutsche Meisterin – Sina Frei gewann ihr sechstes Weltcuprennen in Serie, Richards landete knapp dahinter auf dem zweiten Rang. In der Gesamtwertung verteidigte die Dänin Malene Degn dank eines sechsten Ranges in La Bresse den zweiten Rang, Evie Richards wurde Dritte. Ronja Eibl landete auf dem neunten Rang.

Die schnellsten U23-Damen des Tages.
# Die schnellsten U23-Damen des Tages. - Sina Frei vor Evie Richards und Ronja Eibl.

Fotostory U23-Herren

Kameras an! Das Weltcupfinale in La Bresse kann starten!
# Kameras an! Das Weltcupfinale in La Bresse kann starten!
Das große Duell in der U23-Klasse der Herren? Europameister Joshua Dubau gegen...
# Das große Duell in der U23-Klasse der Herren? Europameister Joshua Dubau gegen...
Simon Andreassen wirkt vor dem Weltcupfinale sehr fokussiert.
# Simon Andreassen wirkt vor dem Weltcupfinale sehr fokussiert. - Ob bei dem Specialized-Pilot in La Bresse der Knoten platzen wird?
MTBNews LaBresse18 XCO av-9506
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9506
Feuer frei!
# Feuer frei! - Der letzte Weltcup der Saison ist gestartet!
Schon beim U23-Rennen säumten etliche enthuiastische Fans die Strecke.
# Schon beim U23-Rennen säumten etliche enthuiastische Fans die Strecke.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9916
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9916
MTBNews LaBresse18 XCO av-9960
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9960
MTB-News Redakteur Gabi qualifizierte sich für den U23-Weltcup in La Bresse.
# MTB-News Redakteur Gabi qualifizierte sich für den U23-Weltcup in La Bresse.
Am Tag vor dem Weltcup stürzte Gabi auf der Strecke und musste anschließend am rechten Knie mit sechs Stichen genäht werden
# Am Tag vor dem Weltcup stürzte Gabi auf der Strecke und musste anschließend am rechten Knie mit sechs Stichen genäht werden - Trotzdem ließ er sich das Spektakel Weltcup nicht nehmen, obwohl die Chancen auf eine gute Platzierung äußerst gering waren. Ein Plattfuß im Rennen warf ihn zusätzlich zurück.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9562
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9562
MTBNews LaBresse18 XCO av-9603
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9603
Die Strecke gilt als eine der schwereren im Weltcupzirkus.
# Die Strecke gilt als eine der schwereren im Weltcupzirkus. - Fagerhaug fährt äußerst sicherer über die rutschigen Felspassagen.
Niklas Schehl zeigt am Shimano-Jump eine kleine Showeinlage.
# Niklas Schehl zeigt am Shimano-Jump eine kleine Showeinlage.
Simon Andreassen musste sich mit einem durchwachsenen Saisonstart zufriedengeben
# Simon Andreassen musste sich mit einem durchwachsenen Saisonstart zufriedengeben - In La Bresse gelang dem Dänen pünktlich vor der WM erstmals der Sprung aufs Podium.
David Nordemann erwischte einen guten Start
# David Nordemann erwischte einen guten Start - Der niederländische U23-Meister musste sich am Ende mit Platz 15 zufrieden geben.
Jofre Cullel Estape aus Spanien lieferte eine bärenstarke Vorstellung ab
# Jofre Cullel Estape aus Spanien lieferte eine bärenstarke Vorstellung ab - Der Spanier sicherte sich hinter Petter Fagerhaug Rang zwei.
Andreassen auf der Verfolgung von Fagerhaug und Cullel Estape.
# Andreassen auf der Verfolgung von Fagerhaug und Cullel Estape. - Am Ende musste der Däne noch hart um den dritten Rang kämpfen, da ihm Joshua Dubau nahe auf die Pelle rückte.
Nicht zu stoppen!
# Nicht zu stoppen! - Petter Fagerhaug lieferte eine Gala-Vorstellung ab und sicherte sich so noch den U23-Gesamtweltcupsieg. Der Norweger verzichtete auf das Rennen in Mont-Sainte-Anne.
Der Norweger manövriert sich souverän durch den französischen Matsch.
# Der Norweger manövriert sich souverän durch den französischen Matsch.
Joshua Dubau ausgepumpt im Ziel
# Joshua Dubau ausgepumpt im Ziel - Der Franzose erreichte vor heimischem Publikum Rang vier und verlor die Weltcupgesamtwertung an Petter Fagerhaug.
MTBNews LaBresse18 XCO av-0170
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0170
MTBNews LaBresse18 XCO av-0160
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0160
MTBNews LaBresse18 XCO av-0157
# MTBNews LaBresse18 XCO av-0157
Mit den Kräften am Ende!
# Mit den Kräften am Ende! - Der Kurs in La Bresse ist nicht nur technisch anspruchsvoll, sondern auch konditionell hart
Niklas Schehl erreichte am Ende das Ziel auf Rang 25 und schaffte damit noch den Sprung auf dem WM-Zug.
# Niklas Schehl erreichte am Ende das Ziel auf Rang 25 und schaffte damit noch den Sprung auf dem WM-Zug.
Party im norwegischen Lager!
# Party im norwegischen Lager! - Vier Norweger landeten am Ende unter den ersten Zwölf im U23-Rennen! Respekt!
Ausgepumpt, aber Grund zur Freude: Petter Fagerhaug.
# Ausgepumpt, aber Grund zur Freude: Petter Fagerhaug.

Fotostory U23-Damen

Malene Degn macht einen entspannten Eindruck vor ihrem letzten U23-Weltcup.
# Malene Degn macht einen entspannten Eindruck vor ihrem letzten U23-Weltcup.
Die Weltcupgeasmtwertung hat Sina Frei schon sicher, doch die Schweizerin möchte natürlich nochmals nach ganz oben aufs Podium.
# Die Weltcupgeasmtwertung hat Sina Frei schon sicher, doch die Schweizerin möchte natürlich nochmals nach ganz oben aufs Podium.
MTBNews LaBresse18 XCO av-8925
# MTBNews LaBresse18 XCO av-8925
MTBNews LaBresse18 XCO av-8918
# MTBNews LaBresse18 XCO av-8918
MTBNews LaBresse18 XCO av-8932
# MTBNews LaBresse18 XCO av-8932
MTBNews LaBresse18 XCO av-8952
# MTBNews LaBresse18 XCO av-8952
MTBNews LaBresse18 XCO av-8984
# MTBNews LaBresse18 XCO av-8984
MTBNews LaBresse18 XCO av-8962
# MTBNews LaBresse18 XCO av-8962
Alles ist angerichtet für ein packendes Weltcupfinale! Die Führungsmotorräder warten nur noch auf ihre Fahrer.
# Alles ist angerichtet für ein packendes Weltcupfinale! Die Führungsmotorräder warten nur noch auf ihre Fahrer.
Und go!
# Und go! - Die U23-Damen sind um 8:30 Uhr als erstes losgelassen worden
MTBNews LaBresse18 XCO av-9037
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9037
Ronja Eibl in Lauerstellung
# Ronja Eibl in Lauerstellung - Mit dem dritten Rang beim Weltcup in La Bresse konnte sich die Fahrerin des Gonso-Simplon-Racing-Teams ins Rampenlicht manövrieren
MTBNews LaBresse18 XCO av-9143
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9143
MTBNews LaBresse18 XCO av-9238
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9238
Lucie Urruty im Steinfeld.
# Lucie Urruty im Steinfeld. - Die französische Meisterin kämpfte sich bei ihrem Heimspiel auf Rang acht.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9360
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9360
Ronja Eibl war auf einem Fullsuspensionbike unterwegs, während ...
# Ronja Eibl war auf einem Fullsuspensionbike unterwegs, während ...
... Marika Tovo auf das Hardtail setzte. Ob das auf der technisch anspruchsvollen Strecke zugunsten der deutschen Meisterin im Kampf um Platz drei der entscheidende Vorteil war?
# ... Marika Tovo auf das Hardtail setzte. Ob das auf der technisch anspruchsvollen Strecke zugunsten der deutschen Meisterin im Kampf um Platz drei der entscheidende Vorteil war?
Malene Degn konnte nicht an ihre Ergebnisse der nahen Vergangenheit anknüpfen
# Malene Degn konnte nicht an ihre Ergebnisse der nahen Vergangenheit anknüpfen - Ein sechster Rang genügte der Dänin aber, um Platz zwei in der Weltcupgesamtwertung zu verteidigen.
Sina Frei im extrem steilen Drop.
# Sina Frei im extrem steilen Drop.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9140
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9140
MTBNews LaBresse18 XCO av-9068
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9068
Leonie Daubermann überzeugte als zweitbeste Deutsche auf Rang 15.
# Leonie Daubermann überzeugte als zweitbeste Deutsche auf Rang 15.
Evie Richards kämpft sich durch den Matsch.
# Evie Richards kämpft sich durch den Matsch. - Die Trek-Fahrerin kam der Führenden Sina Frei am Ende nochmals sehr nahe, weil Frei zweimal die Kette aus der Führung fiel.
Die Britin fährt gekonnt über die rutschigen Felspassagen.
# Die Britin fährt gekonnt über die rutschigen Felspassagen.
MTBNews LaBresse18 XCO av-9340
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9340
MTBNews LaBresse18 XCO av-9085
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9085
Siebtes Weltcuprennen, sechster Sieg!
# Siebtes Weltcuprennen, sechster Sieg! - Wir verneigen uns! Glückwunsch Sina Frei!
MTBNews LaBresse18 XCO av-9390
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9390
Souveräne Zweitplatzierte beim Weltcup in La Bresse und somit perfekt vorbereitet auf das WM-Rennen in Lenzerheide: Evie Richards könnte durchaus eine Medaille mit nach Hause nehmen
# Souveräne Zweitplatzierte beim Weltcup in La Bresse und somit perfekt vorbereitet auf das WM-Rennen in Lenzerheide: Evie Richards könnte durchaus eine Medaille mit nach Hause nehmen
MTBNews LaBresse18 XCO av-9434
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9434
MTBNews LaBresse18 XCO av-9438
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9438
MTBNews LaBresse18 XCO av-9451
# MTBNews LaBresse18 XCO av-9451
Die Prototyp-Sattelstütze von Sina Frei scheint auch bei matschigen Bedingungen zu funktionieren.
# Die Prototyp-Sattelstütze von Sina Frei scheint auch bei matschigen Bedingungen zu funktionieren.
Marika Tovo musste sich in La Bresse mit Platz vier zufrieden geben.
# Marika Tovo musste sich in La Bresse mit Platz vier zufrieden geben.
Podest verfehlt, aber trotzdem happy: Die Dänin Malene Degn.
# Podest verfehlt, aber trotzdem happy: Die Dänin Malene Degn.
Evie Richards ist im Winter auch eine ausgezeichnete Cross-Spezialistin.
# Evie Richards ist im Winter auch eine ausgezeichnete Cross-Spezialistin. - Dementsprechend bekannt kamen der Britin die Bedingungen vor.
Die Weltcupgesamtsieger 2018 bei den U23-Herren ...
# Die Weltcupgesamtsieger 2018 bei den U23-Herren ...
... und bei den Damen!
# ... und bei den Damen!