Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit der Neuauflage entwickelt sich das Cannondale Habit weg vom leichten XC/Trailbike hin zum Allrounder mit Fokus auf die Abfahrt
Mit der Neuauflage entwickelt sich das Cannondale Habit weg vom leichten XC/Trailbike hin zum Allrounder mit Fokus auf die Abfahrt - der 29er bietet 130 mm Federweg vorne und hinten. Wir haben das neue Cannondale Habit auf den Trails rund um Freiburg testen können!
Die Geometrie des Cannondale Habit wirkt schon auf dem Papier ausbalanciert und mit tiefem Tretlager und ordentlichem Reach auf Spaß in der Abfahrt ausgelegt
Die Geometrie des Cannondale Habit wirkt schon auf dem Papier ausbalanciert und mit tiefem Tretlager und ordentlichem Reach auf Spaß in der Abfahrt ausgelegt
Das Cannondale Habit in der Topausstattung mit Namen "Carbon 1" setzt auf eine hochwertige Shimano XTR-Schaltgruppe und kommt als einzige Version mit einem Carbon-Rahmen samt Carbon-Hinterbau
Das Cannondale Habit in der Topausstattung mit Namen "Carbon 1" setzt auf eine hochwertige Shimano XTR-Schaltgruppe und kommt als einzige Version mit einem Carbon-Rahmen samt Carbon-Hinterbau - die restlichen Modelle setzen auf einen Carbon-Hauptrahmen mit Alu-Hinterbau, die günstigsten beiden Modelle kommen mit einem kompletten Alu-Rahmen.
Die Fox Float Factory 34 Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
Die Fox Float Factory 34 Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
Die 130 mm Federweg am Heck verwaltet ein Fox Float Factory DPX2 EVOL Dämpfer.
Die 130 mm Federweg am Heck verwaltet ein Fox Float Factory DPX2 EVOL Dämpfer.
Für die nötige Beinfreiheit in der Abfahrt sorgt eine Fox Transfer Sattelstütze
Für die nötige Beinfreiheit in der Abfahrt sorgt eine Fox Transfer Sattelstütze - der Verstellweg wächst mit der Rahmengröße von 100 mm bis 150 mm
Am aufgeräumten Carbon-Cockpit finden sich die Hebel ...
Am aufgeräumten Carbon-Cockpit finden sich die Hebel ...
... für die Shimano XTR Trail-Bremse mit vier Kolben
... für die Shimano XTR Trail-Bremse mit vier Kolben
In der Ausstattungsvariante "Habit 4" ist das Trailbike für 2.799 € auch in einer Alu-Variante mit solider Ausstattung erhältlich
In der Ausstattungsvariante "Habit 4" ist das Trailbike für 2.799 € auch in einer Alu-Variante mit solider Ausstattung erhältlich
Die durchgehenden Carbonleitungen machen das Verlegen der Züge kinderleicht
Die durchgehenden Carbonleitungen machen das Verlegen der Züge kinderleicht - einfach die Außenhülle in den Rahmen schieben und sie treten an der gewünschten Stelle wieder aus, ganz ohne Ärgereien
Praktisch
Praktisch - das Cannondale Habit bietet in jeder Rahmengröße Platz für eine Trinkflasche
Dank eines Flipchips lassen sich Lenk- und Sitzwinkel um 0,5° steiler gestalten
Dank eines Flipchips lassen sich Lenk- und Sitzwinkel um 0,5° steiler gestalten - was die Anpassung an 27,5+ Laufräder ermöglicht
Im Test überrascht hat uns die Cannondale-eigene "DownLow" Sattelstütze ...
Im Test überrascht hat uns die Cannondale-eigene "DownLow" Sattelstütze ...
... die mit ergonomischem Hebel, geringen Bedienkräften und problemloser Funktion überzeugte
... die mit ergonomischem Hebel, geringen Bedienkräften und problemloser Funktion überzeugte
Auf dem Forstweg überzeugt das Trailbike mit angenehmer Sitzposition und klettert flink.
Auf dem Forstweg überzeugt das Trailbike mit angenehmer Sitzposition und klettert flink.
Selbst im Wiegetritt bleibt das Fahrwerk antriebsneutral und dank der ausgewogenen Sattelstützenlänge bleibt das Vorderrad auch in steileren Passagen am Boden.
Selbst im Wiegetritt bleibt das Fahrwerk antriebsneutral und dank der ausgewogenen Sattelstützenlänge bleibt das Vorderrad auch in steileren Passagen am Boden.
In der Abfahrt fühlt man sich auf dem Cannondale Habit sofort wohl
In der Abfahrt fühlt man sich auf dem Cannondale Habit sofort wohl - das Trailbike sorgt mit dem agilen Fahrverhalten in Kurven für Freude.
Dank des tiefen Tretlagers und der ausgewogenen Geometrie steht man sehr zentral im Rad ...
Dank des tiefen Tretlagers und der ausgewogenen Geometrie steht man sehr zentral im Rad ...
... was für ein sicheres Fahrgefühl sorgt, auch wenn man sich ans Griplimit heranbewegt
... was für ein sicheres Fahrgefühl sorgt, auch wenn man sich ans Griplimit heranbewegt
Das straffe Fahrwerk gibt viel Feedback vom Untergrund und lädt bei jeder Gelegenheit zum Spielen ein
Das straffe Fahrwerk gibt viel Feedback vom Untergrund und lädt bei jeder Gelegenheit zum Spielen ein - auf ruppigen Trails sollte man jedoch den Lenker gut festhalten.
Das neue Cannondale Habit ist ein waschechtes Trailbike, dessen Fokus eindeutig auf Spaß in der Abfahrt liegt.
Das neue Cannondale Habit ist ein waschechtes Trailbike, dessen Fokus eindeutig auf Spaß in der Abfahrt liegt. - Bergab lädt das straffe und progressive Fahrwerk zum Spielen ein und sorgt auf flowigen Trails für viel Freude.

Cannondale Habit im Test: Mit der Neuauflage entwickelt sich das leichte XC/Trailbike zur vollwertigen Trailrakete mit 29″-Laufrädern und 130 mm Federweg an Front und Heck. Neben Steifigkeit und Haltbarkeit hat Cannondale besonders auf die Geometrie und die Hinterbau-Performance großen Wert gelegt – mit dem Ziel, das neue Habit zum spaßigsten Trailbike in der Abfahrt zu machen. Ob es gelungen ist, dieses Ziel zu erreichen, haben wir auf den Trails rund um Freiburg getestet!

Steckbrief: Cannondale Habit

EinsatzbereichTrail
Federweg130 mm/130 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium, Carbon
RahmengrößenXS, S, M, L, XL
Websitewww.cannondale.com
Preis: 2.299 € bis 6.999 €

Das neue Cannondale Habit wurde in der Cannondale-Werkstatt in Freiburg im Breisgau entwickelt – der Heimat vom Canadian Trail und Baden to the Bone. Da wundert es nicht, dass beim neuen Trailbike vor allem auf die Eigenschaften in der Abfahrt geachtet wurde. So lautete das Ziel nicht ein möglichst geringes Gewicht, sondern eine hohe Haltbarkeit zu erreichen sowie in Sachen Hinterbau-Performance und Steifigkeit zu punkten. Dazu setzt Cannondale unter anderem auf „Proportional Response“, was wir im Abschnitt Im Detail näher erläutern. Die groben Eckdaten lauten: 29″ Laufräder (optional auch 27,5+), 130 mm Federweg, 66° Lenkwinkel, großzügiger Reach und 435 mm lange Kettenstreben – was auf dem Papier schon mal ein ausgewogenes Fahrverhalten verspricht.

Mit der Neuauflage entwickelt sich das Cannondale Habit weg vom leichten XC/Trailbike hin zum Allrounder mit Fokus auf die Abfahrt
# Mit der Neuauflage entwickelt sich das Cannondale Habit weg vom leichten XC/Trailbike hin zum Allrounder mit Fokus auf die Abfahrt - der 29er bietet 130 mm Federweg vorne und hinten. Wir haben das neue Cannondale Habit auf den Trails rund um Freiburg testen können!

Geometrie

Die Geometrie des neuen Cannondale Habit fällt dank 66°-Lenkwinkel und einem Reach, der dem des Enduro-Bikes Jekyll ähnelt, eher abfahrtsorientiert aus. Die 435 mm langen Kettenstreben versprechen eine gute Balance aus Wendigkeit und Stabilität/Druck auf dem Vorderrad. Auffallend ist auch das mit 339 mm Höhe recht niedrige Tretlager, das dadurch kompensiert werden soll, dass der Hinterbau auf nur 25 % Sag ausgelegt ist. Lobenswert ist, dass das neue Cannondale Habit in einem breiten Größenbereich von XS bis XL zu haben ist – wobei die kleinste Rahmengröße lediglich als Damen-Variante erhältlich ist und mit 27,5″-Laufrädern ausgestattet ist. Wir haben das Bike in Rahmengröße M getestet.

 XSSMLXL
Sitzrohlänge380 mm400 mm440 mm480 mm520 mm
Oberrohrlänge (horizontal)538 mm573 mm606 mm639 mm671 mm
Oberrohrlänge (tatsächlich)476 mm510 mm543 mm579 mm617 mm
Lenkwinkel66°66°66°66°66°
Sitzwinkel66,3°66,3°66,3°66,3°66,3°
Sitzwinkel (effektiv)74,5°74,5°74,5°74,5°74,5°
Überstandshöhe700 mm720 mm750 mm770 mm780 mm
Steuerrohrlänge95 mm105 mm115 mm125 mm135 mm
Radstand1103 mm1142 mm1176 mm1210 mm1244 mm
Front Center670 mm710 mm743 mm778 mm811 mm
Kettenstrebenlänge435 mm435 mm435 mm435 mm435 mm
Tretlagerabsenkung28 mm38 mm38 mm38 mm38 mm
Tretlagerhöhe331 mm339 mm339 mm339 mm339 mm
Stack600 mm607 mm616 mm625 mm634 mm
Reach366 mm400 mm430 mm460 mm490 mm
Die Geometrie des Cannondale Habit wirkt schon auf dem Papier ausbalanciert und mit tiefem Tretlager und ordentlichem Reach auf Spaß in der Abfahrt ausgelegt
# Die Geometrie des Cannondale Habit wirkt schon auf dem Papier ausbalanciert und mit tiefem Tretlager und ordentlichem Reach auf Spaß in der Abfahrt ausgelegt

Ausstattung

  • Federgabel Fox Float Performance Elite 34 (130 mm)
  • Dämpfer Fox Float Performance Elite DPX2 EVOL (130 mm)
  • Antrieb SRAM X01/GX Eagle
  • Bremsen SRAM Guide RS (180 mm / 180 mm)
  • Laufräder Stan’s NoTubes Arch MK3
  • Reifen Maxxis Minion DHF 2.5″ WT | Maxxis High Roller II 2.3″
  • Cockpit Cannondale C1 Riser Lenker (780 mm) / Cannondale C1 Vorbau
  • Sattelstütze Cannondale DownLow Dropper Post (125 mm)

 Habit Carbon 1Habit Carbon 2Habit Carbon 3Habit 4Habit 5Habit Womens 1
RahmenCarbonCarbon-Hauptrahmen, Alu-HinterbauCarbon-Hauptrahmen, Alu-HinterbauAluAluCarbon-Hauptrahmen, Alu-Hinterbau
FedergabelFox Float Factory 34, 140mmFox Float Performance Elite 34, 130mmFox Float Performance 34, 130mmFox Float Rhythm 34, 130mmRockShox Sektor RL, 130mmFox Float Performance 34, 130mm
DämpferFox Float Factory DPX2 EVOLFox Float Performance Elite DPX2 EVOLFox Float Performance DPS EVOLFox Float Performance DPS EVOLFox Float Performance DPS EVOLFox Float Performance DPS EVOL
FelgenStan’s NoTubes Arch MK3, 28hStan’s NoTubes Arch MK3, 28hStan’s NoTubes Arch S1, 32hWTB ST i25 TCS 2.0, 32hWTB STX i23 TCS, 32hStan’s NoTubes Arch S1, 32h
NabenShimano XTRHollowgramFormulaFormulaShimano MT400Formula
SpeichenDT Swiss Competition, straight pullDT Swiss CompetitionDT Swiss ChampionStainless Steel, 14gStainless Steel, 14gDT Swiss Champion
ReifenMaxxis Minion DHF 2.5" WT | High Roller II 2.3" Maxxis Minion DHF 2.5" WT | High Roller II 2.3" Maxxis Minion DHF 2.5" WT | High Roller II 2.3" Maxxis Minion DHF 2.5" WT | High Roller II 2.3" Maxxis Minion DHF 2.5" WT | High Roller II 2.3" Maxxis Minion DHF 2.5" WT | High Roller II 2.3“
KurbelCannondale HollowGram SiTruvativ Stylo 7KTruvativ Stylo 6KTruvativ Stylo 6KRace Face Ride CinchTruvativ Stylo 6K
KetteShimano XTRSRAM GX EagleSRAM NX EagleSRAM NX EagleKMC X11SRAM NX Eagle
KassetteShimano XTR, 10-51SRAM XG-1275SRAM PG-1230SRAM PG-1230Sunrace, 11-46SRAM PG-1230
SchaltwerkShimano XTRSRAM X01 EagleSRAM GX EagleSRAM NX EagleShimano SLXSRAM GX Eagle
ShifterShimano XTRSRAM GX EagleSRAM NX EagleSRAM NX EagleShimano SLXSRAM NX Eagle
LenkerCannondale C1 Riser, CarbonCannondale C1 Riser, CarbonCannondale C3 RiserCannondale C3 RiserCannondale C3 RiserCannondale C3 Riser
GriffeCannondale Locking GripsCannondale Locking GripsCannondale Locking GripsCannondale Locking GripsCannondale Locking GripsCannondale Locking Grips
VorbauCannondale C1Cannondale C1Cannondale C3Cannondale C3Cannondale C3Cannondale C3
BremsenShimano XTR TrailSRAM Guide RSSRAM Guide RSRAM Guide TShimano MT400SRAM Guide R
SattelFabric Scoop Shallow Race, ti railsFabric Scoop Shallow Elite, cro-mo railsFabric Scoop Shallow Sport, steel railsFabric Scoop Shallow Sport, steel railsCannondale Stage 3Fabric Scoop Women's Sport, steel rails
SattelstützeFox Factory TransferCannondale DownLowCannondale DownLowTranzXTranzXCannondale DownLow
GrößenS, M, L, XLS, M, L, XLS, M, L, XLS, M, L, XLS, M, L, XLXS (27.5") S, M (29")
FarbeBlack Pearl w/ Meteor Grey and Graphite - GlossSage Gray w/ Green Clay - GlossBlack Pearl w/ Charcoal Gray - GlossDeep Teal w/ Graphite - GlossJet Black w/ Stealth Gray - GlossGraphite w/ Tangerine - Gloss
Gewicht (M)12,5 kg13,5 kg13,6 kg15 kg14,5 kg13,6 kg
Preis6.999 €4.999 €3.799 €2.799 €2.299 €3.799 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Das Cannondale Habit in der Topausstattung mit Namen "Carbon 1" setzt auf eine hochwertige Shimano XTR-Schaltgruppe und kommt als einzige Version mit einem Carbon-Rahmen samt Carbon-Hinterbau
# Das Cannondale Habit in der Topausstattung mit Namen "Carbon 1" setzt auf eine hochwertige Shimano XTR-Schaltgruppe und kommt als einzige Version mit einem Carbon-Rahmen samt Carbon-Hinterbau - die restlichen Modelle setzen auf einen Carbon-Hauptrahmen mit Alu-Hinterbau, die günstigsten beiden Modelle kommen mit einem kompletten Alu-Rahmen.
Die Fox Float Factory 34 Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
# Die Fox Float Factory 34 Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
Die 130 mm Federweg am Heck verwaltet ein Fox Float Factory DPX2 EVOL Dämpfer.
# Die 130 mm Federweg am Heck verwaltet ein Fox Float Factory DPX2 EVOL Dämpfer.
Für die nötige Beinfreiheit in der Abfahrt sorgt eine Fox Transfer Sattelstütze
# Für die nötige Beinfreiheit in der Abfahrt sorgt eine Fox Transfer Sattelstütze - der Verstellweg wächst mit der Rahmengröße von 100 mm bis 150 mm
Am aufgeräumten Carbon-Cockpit finden sich die Hebel ...
# Am aufgeräumten Carbon-Cockpit finden sich die Hebel ...
... für die Shimano XTR Trail-Bremse mit vier Kolben
# ... für die Shimano XTR Trail-Bremse mit vier Kolben
In der Ausstattungsvariante "Habit 4" ist das Trailbike für 2.799 € auch in einer Alu-Variante mit solider Ausstattung erhältlich
# In der Ausstattungsvariante "Habit 4" ist das Trailbike für 2.799 € auch in einer Alu-Variante mit solider Ausstattung erhältlich

Im Detail

Das neue Cannondale Habit will eine einfach zu wartende Spaßmaschine für den Einsatz auf dem Trail sein. Daher finden sich am neuen Trailbike keinerlei proprietäre Tools oder Teile. Ein praktisches Feature sind auch die durch Carbonrohre geführten innenliegenden Züge, wodurch die Außenhülle einfach durch den Rahmen geschoben werden kann und an der gewünschten Stelle wieder herauskommt.

Damit man auch ohne Rucksack auf eine schnelle Feierabendrunde starten kann, bietet das neue Cannondale Habit in allen Rahmengrößen Platz für eine Wasserflasche. Dazu hat Cannondale vor allem darauf geachtet, dass das Bike Spaß in der Abfahrt macht. So bietet das Habit eine große Reifenfreiheit und kommt in allen Ausstattungsvarianten mit Fox-Fahrwerk, griffigen Maxxis-Reifen auf breiten Felgen, Vierkolben-Bremsen und einer Kombination aus kurzem Vorbau und breitem Lenker. Unter anderem um die Hinterbau-Kinematik ideal gestalten zu können, wird auf die Möglichkeit zur Montage eines Umwerfers verzichtet – sämtliche Ausstattungsvarianten kommen also mit 1fach-Antrieb. Auf zusätzliche Funktionen wie einen Lockout am Lenker oder das hauseigene Gemini-System wurde zugunsten eines aufgeräumten Cockpits und einfacher Wartung verzichtet – zudem soll man diese Features bei den straffen 130 mm Federweg kaum vermissen.

Dazu setzt Cannondale erstmals auf „Proportional Response“, was bedeutet, dass das Hinterbau-Design an die Rahmengröße angepasst ist. Je nach Größe und Gewicht des Fahrers funktionieren Hinterbauten unterschiedlich gut – trotzdem bleibt das Hinterbau-Design bei verschiedenen Rahmengrößen in der Regel gleich. Cannondale will jedoch Fahrern mit verschiedenen Körpergrößen die gleiche Performance bieten und hat dazu bei den verschiedenen Rahmengrößen analysiert, wo der Schwerpunkt des Fahrers mit der entsprechenden Körpergröße liegt. Basierend auf den Ergebnissen variieren beim neuen Cannondale Habit die Länge des Yokes und die Position der Drehpunkte je nach Rahmengröße. Dazu lassen sich Lenk- und Sitzwinkel über einen Flipchip um 0,5° steiler gestalten, um die Kompatibilität mit 27,5+ Laufrädern zu gewährleisten.

Die durchgehenden Carbonleitungen machen das Verlegen der Züge kinderleicht
# Die durchgehenden Carbonleitungen machen das Verlegen der Züge kinderleicht - einfach die Außenhülle in den Rahmen schieben und sie treten an der gewünschten Stelle wieder aus, ganz ohne Ärgereien
Praktisch
# Praktisch - das Cannondale Habit bietet in jeder Rahmengröße Platz für eine Trinkflasche
Dank eines Flipchips lassen sich Lenk- und Sitzwinkel um 0,5° steiler gestalten
# Dank eines Flipchips lassen sich Lenk- und Sitzwinkel um 0,5° steiler gestalten - was die Anpassung an 27,5+ Laufräder ermöglicht
Im Test überrascht hat uns die Cannondale-eigene "DownLow" Sattelstütze ...
# Im Test überrascht hat uns die Cannondale-eigene "DownLow" Sattelstütze ...
... die mit ergonomischem Hebel, geringen Bedienkräften und problemloser Funktion überzeugte
# ... die mit ergonomischem Hebel, geringen Bedienkräften und problemloser Funktion überzeugte

Auf dem Trail

Beim ersten Aufsitzen auf das neue Cannondale Habit wird sofort das Fahrwerks-Konzept des Hinterbaus deutlich. Die 130 mm Federweg werden mit nur 25 % Sag gefahren und fühlen sich entsprechend straff an. Trotz ordentlicher Maxxis-Bereifung geht es im Antritt daher flott voran. Wir testeten das Modell in der Ausstattungsvariante Carbon 2, mit solidem Fox Performance-Fahrwerk, steifen und breiten Stans Notubes Flow MK3-Felgen und Sram X01 Eagle-Schaltgruppe. Die Maxxis-Bereifung macht sich gut auf den breiten Felgen, sorgt für viel Grip und erhöht zudem den Fahrkomfort. Die SRAM Guide RS Vierkolben-Bremse mit 180 mm-Scheiben verzögert ordentlich und passt perfekt für ein Bike mit diesem Einsatztzweck.

Im Uphill zeigt sich der Hinterbau selbst im Wiegetritt nahezu komplett antriebsneutral. Dank bequemer Sitzposition und steilem Sitzwinkel klettert das Habit auf den Forstwegen entspannt aber flott. Geht es auf steileren Singletrails bergauf, bleibt das Vorderrad aufgrund der nicht allzu kurzen Kettenstreben recht gut am Boden, auch ohne das Gewicht extrem auf die Front verlagern zu müssen. Dank des moderaten Lenkwinkel werden auch langsame Spitzkehren bergauf nicht zum Balanceakt. Das recht tiefe Tretlager mag in technischem Gelände bergauf etwas einschränken, auf unserer Testrunde mit geringem Uphill-Singletrail-Anteil mit einigen Wurzeln hatten wir jedoch keinen einzigen Pedalaufsetzer.

Auf dem Forstweg überzeugt das Trailbike mit angenehmer Sitzposition und klettert flink.
# Auf dem Forstweg überzeugt das Trailbike mit angenehmer Sitzposition und klettert flink.
Selbst im Wiegetritt bleibt das Fahrwerk antriebsneutral und dank der ausgewogenen Sattelstützenlänge bleibt das Vorderrad auch in steileren Passagen am Boden.
# Selbst im Wiegetritt bleibt das Fahrwerk antriebsneutral und dank der ausgewogenen Sattelstützenlänge bleibt das Vorderrad auch in steileren Passagen am Boden.

Bergab ging es für uns zunächst auf einem Trail mit vielen Spitzkehren auf recht losem Untergrund mit einigen Wurzeln und Steinen. Das Fahrwerk spricht sensibel an, erfordert in härteren Sektionen aber eine präzise Linienwahl – oder kräftige Hände, um den Lenker halten zu können. Das progressive Verhalten der Federelemente sorgt zwar dafür, dass das Bike nicht zu schnell an seine Grenzen kommt, bietet jedoch wenig Komfort und verzeiht kaum Fehler. Bei hartem Anbremsen verhärtet das Heck zudem etwas. Dafür bekommt man ordentlich Feedback vom Untergrund und kann gut einschätzen, wann man am Limit unterwegs ist. Hat man sich jedoch an die straffen Federelemente – die viel Gegenhalt bieten – gewöhnt, macht es mächtig Spaß jede Bodenwelle im Trail als Absprung zu nutzen und das agile Bike von einer Kurve in die nächste zu werfen.

Das macht sich vor allem auf unserer zweiten Abfahrt bemerkbar: auf dem Badish Moon Rising und Canadian Trail. Hier fühlt sich das Habit zuhause und sorgt für ein Dauergrinsen im Gesicht. Verspielt lässt es sich über die Sprünge jagen und selbst mit härteren Landungen kommt das progressive Fahrwerk gut klar. Vor allem in den schnellen Anliegern macht es dank des schon beschriebenen Fahrwerk mit viel Gegenhalt eine gute Figur. Hier macht sich zudem bemerkbar, dass man sehr zentral und tief im Bike steht, was ein für eine gute Gewichtsverteilung und somit mächtig Grip sorgt. Das gibt ein sicheres Gefühl auf dem Bike. Dank des antriebsneutralen Hinterbaus lässt sich das Habit außerdem flott aus der Kurve beschleunigen und kleine Gegenanstiege sind schnell überwunden.

Das Fahrwerk und die Geometrie passten für einen Fahrer mit meiner Größe perfekt – Rahmengröße M bei einer Körpergröße von 1,75 und 75 kg. Zugegebenermaßen können wir nach diesem Test nicht beurteilen, ob das am „Proportional Response“ liegt, denn auf dieser Rahmengröße dürfte meistens das Hauptaugenmerk der Hersteller liegen. Für eine wirkliche Beurteilung müssten wir das Bike also in verschiedenen Größen mit Fahrern in der entsprechenden Größen- und Gewichtsklasse testen. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass Cannondale sich hier als einer von wenigen Herstellern viele Gedanken gemacht hat.

In der Abfahrt fühlt man sich auf dem Cannondale Habit sofort wohl
# In der Abfahrt fühlt man sich auf dem Cannondale Habit sofort wohl - das Trailbike sorgt mit dem agilen Fahrverhalten in Kurven für Freude.
Dank des tiefen Tretlagers und der ausgewogenen Geometrie steht man sehr zentral im Rad ...
# Dank des tiefen Tretlagers und der ausgewogenen Geometrie steht man sehr zentral im Rad ...
... was für ein sicheres Fahrgefühl sorgt, auch wenn man sich ans Griplimit heranbewegt
# ... was für ein sicheres Fahrgefühl sorgt, auch wenn man sich ans Griplimit heranbewegt
Das straffe Fahrwerk gibt viel Feedback vom Untergrund und lädt bei jeder Gelegenheit zum Spielen ein
# Das straffe Fahrwerk gibt viel Feedback vom Untergrund und lädt bei jeder Gelegenheit zum Spielen ein - auf ruppigen Trails sollte man jedoch den Lenker gut festhalten.

Fazit – Cannondale Habit

Das neue Cannondale Habit ist ein waschechtes Trailbike, dessen Fokus eindeutig auf Spaß in der Abfahrt liegt. Diese Sprache spricht auch die Ausstattung, die wirklich perfekt auf diesen Einsatzbereich abgestimmt ist – hier gibt es nichts zu beanstanden. Trotzdem klettert das Bike dank angenehmer Sitzposition und antriebsneutralem Fahrwerk extrem flink. In der Abfahrt lädt das straffe und progressive Fahrwerk zum Spielen ein und sorgt auf flowigen Trails für viel Freude. Dank der ausbalancierten Geometrie hat man ein sicheres Gefühl auf dem Bike und geht in Kurven gerne ans Griplimit. Wird das Gelände härter, sollte man den Lenker jedoch gut festhalten, denn das Habit bietet wenig Komfort und Raum für Fehler bei der Linienwahl.

Pro
  • sehr ausgewogene, ausbalancierte Geometrie
  • sinnvolle, abfahrtsorientierte Ausstattung
  • progressives Fahrwerk mit sensiblem Ansprechverhalten & ordentlich Gegenhalt ...
Contra
  • ... das allerdings recht straff ist & in hartem Gelände wenig Reserven bietet
Das neue Cannondale Habit ist ein waschechtes Trailbike, dessen Fokus eindeutig auf Spaß in der Abfahrt liegt.
# Das neue Cannondale Habit ist ein waschechtes Trailbike, dessen Fokus eindeutig auf Spaß in der Abfahrt liegt. - Bergab lädt das straffe und progressive Fahrwerk zum Spielen ein und sorgt auf flowigen Trails für viel Freude.

Testablauf

Wir konnten das neue Cannondale Habit einen Tag lang auf den Trails um Freiburg einem ersten Test unterziehen. Von einigen Naturtrails mit Spitzkehren bis hin zu Badish Moon Rising und Canadian Trail musste sich das Trailbike mit 130 mm Federweg sowohl im Uphill als auch im Downhill beweisen.

Testerprofile ausklappen

Tester-Profil: Sebastian Beilmann
56 cm70 kg81 cm63 cm174 cm
Sebastian fährt gerne Fahrräder jeglicher Kategorie, von Mountainbike bis Rennrad. Am liebsten ist er jedoch auf Enduros und Trailbikes unterwegs – gerne auch unter Zeitdruck im Renneinsatz.
Fahrstil
verspielt
Ich fahre hauptsächlich
Trail, Enduro, Park
Vorlieben beim Fahrwerk
recht straff mit Progression
Vorlieben bei der Geometrie
relativ flacher Lenkwinkel, kurze Kettenstreben, langes Oberrohr mit kurzem Vorbau

  1. benutzerbild

    Bindsteinracer

    dabei seit 03/2012

    Cannondale Schrift LOGO wird so wie es aussieht auch bald verschwinden.[/QUOTE]
    Erzähl weißt du da mehr ?
  2. benutzerbild

    gnadenhammer

    dabei seit 08/2010

    Nee, aber man kann es kaum noch erkennen.
    Bei den neuen Modellen.
    fand die alten Farben besser, aber ist nur meine persönliche Meinung.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    cd-surfer

    dabei seit 12/2008

    Diesen Schriftzug gab es auch schon bei ganz alten Modellen. Sozusagen eine Reminiszens...
  5. benutzerbild

    karem

    dabei seit 11/2015

    Altes Specialized, YT etc. nur halt kein eigenständiges Design mehr.
    Preise sind dafür uninteressant. Bin gespannt wie sich das entwickelt; gibt echt keinen Grund mehr beim Händler zu kaufen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular: