Beim Training für die Red Bull Rampage hat sich Cam Zink die Schulter ausgekugelt – wir hoffen stark, dass sich der US-Amerikaner nicht zu stark verletzt hat und standesgemäß bei der Rampage starten kann. 

“Das Positive an der Sache ist, dass ich es irgendwie hinbekommen habe zu landen und einen anderen 4 Fuß-Drop mit nur einem funktionierenden Arm zu bewältigen, ohne dabei zu sterben” Cam Zink zur Aktion

Hier ist das Video:

  1. benutzerbild

    Krischdjan

    dabei seit 03/2014



    So wirds gemacht... Dr. Bearclaw
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    robzo

    dabei seit 11/2013

    Also bei mir waren die Schmerzen vor dem Einkugeln deutlich heftiger. Dann ein kurzer Ruck des Docs am über die Stuhllehne gelegten Arm und alles war besser. Trotz gesplittertem Gelenkkopf...
  4. benutzerbild

    Nurmi92

    dabei seit 11/2015

    playwithjohn
    Kann mir gut vorstellen, dass er dennoch mitfährt...
    wenn man sich ansieht was die FMX Jungs noch anstellen, wenn sie sich im Run zuvor die Schulter ausgekugelt haben :D
    Ja mit kinesiotape geht alles :D
  5. benutzerbild

    Flaschenmann

    dabei seit 04/2001

    Es ist jedes Mal anders. Ich habe mir den Arm schon bei Hocksprüngen beim Sport, beim Streichen, beim Wasserball spielen und im Schlaf verrenkt oder ausgekugelt, jedes mal ging es von selber wieder zurück, teilweise erst nach einigen Minuten. Der Schmerz kommt langsam und wird dann immer fieser, je eher man wieder einkugeln kann desto besser. Da war ich aber deutlich jünger. Dann viele Jahre Ruhe.
    Letztes Jahr mit fast 50 hats mich beim Inlinern zerlegt, da ging es ins Krankenhaus und dann 2 Versuche unter Vollnarkose. Direkt einkugeln hat so seine Risiken, wenn da was gebrochen ist macht man damit evtl. mehr kaputt. Deswegen wird vorher ein Röntgenbild gemacht.
    Das Gute ist, der Schmerz ist nach dem Einkugeln sofort weg.
    Das Risko des Auskugelns sinkt wohl wenn man älter wird, aber dafür wirds schmerzhafter. Bei mir ist definitv jetzt ein Stück des Labrums ab, aber dank guter Physio habe ich kaum Einschränkungen im Alltag.
    Der Kollege Cam Zink hatte das wohl auch nicht zum ersten Mal. Wenns nicht komplett raus, sondern nur verrenkt war, könnte er tatsächlich noch versuchen zu starten. Klug wärs nicht. Gehen tuts aber. Bin auch schon 2 Wochen nach dem Auskugeln Marathon gefahren - was nicht klug war und mit Abbruch nach 80 km endete.
  6. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Als ich mir in jungen Jahren die Schulter ausgekugelt hab hab ich zu den 5% unglücklichen gehört die dann in der Sportklinik arthroskopisch operiert wurden. Ist aber wieder super geheilt.
    Beim letzten mal hatte ich dann das Pech, dass es nichts wilderes war und damit kämpfe ich bis heute.
    OP und gute Physio waren zusammen glaub 1/2 - 3/4 Jahr. Ohne OP und nur Krankengymnastik sind jetzt glaub 2 Jahre oder so.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein  (Impressum | Datenschutz | Archiv) :
Anmelden
close-image