Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Vorhang auf für das neue Radon Slide Trail!
Vorhang auf für das neue Radon Slide Trail! - Abgesehen vom Skeen Trail mit 120 mm Federweg am Heck hatte Radon bislang keinen 29er für den Trail- und Enduro-Einsatz im Angebot. Das ändert sich nun: Ab Februar 2019 ist das neue Radon Slide Trail mit 140 mm Federweg hinten, Carbon-Hauptrahmen und moderner Geometrie in drei verschiedenen Varianten erhältlich.
Die kantige Form des Carbon-Hauptrahmens erinnert auf den ersten Blick an das 27,5"-Enduro Jab
Die kantige Form des Carbon-Hauptrahmens erinnert auf den ersten Blick an das 27,5"-Enduro Jab - allerdings wirkt das neue Slide Trail filigraner, außerdem nimmt der Dämpfer nicht so viel Platz ein. Während das vordere Rahmendreieck aus Carbon besteht, ist der Hinterbau aus Aluminium gefertigt.
radon-slide-trail-9701
radon-slide-trail-9701
radon-slide-trail-9710
radon-slide-trail-9710
Die Kabel verlaufen kurz hinter dem markanten Steuerrohr in den Carbon-Rahmen.
Die Kabel verlaufen kurz hinter dem markanten Steuerrohr in den Carbon-Rahmen.
Aus dem Dämpfer mit metrischem Einbaumaß werden 140 mm Federweg gekitzelt.
Aus dem Dämpfer mit metrischem Einbaumaß werden 140 mm Federweg gekitzelt.
Das Radon Slide Trail bietet eine moderne, abfahrtsorientierte Geometrie, die allerdings nicht zu extrem ausfällt
Das Radon Slide Trail bietet eine moderne, abfahrtsorientierte Geometrie, die allerdings nicht zu extrem ausfällt - stattdessen soll das Trailbike möglichst ausgewogen sein und auf einer Vielzahl von Strecken Spaß machen. Dieser Kompromiss ist Radon gut gelungen.
Trotz Knick im Sitzrohr nimmt man bergauf eine zentrale Fahrposition ein.
Trotz Knick im Sitzrohr nimmt man bergauf eine zentrale Fahrposition ein.
Der Hinterbau ist aus Aluminium gefertigt und hat eine Länge von 435 mm.
Der Hinterbau ist aus Aluminium gefertigt und hat eine Länge von 435 mm.
Die mit 2.499 € günstigste Version setzt auf Federelemente aus dem Hause RockShox.
Die mit 2.499 € günstigste Version setzt auf Federelemente aus dem Hause RockShox.
Je nach Variante sorgt ein Shimano XT-Schaltwerk oder eine SRAM Eagle-Gruppe für knackige Gangwechsel.
Je nach Variante sorgt ein Shimano XT-Schaltwerk oder eine SRAM Eagle-Gruppe für knackige Gangwechsel.
Magura MT5-Bremsen sorgen an der Einstiegsversion für eine zuverlässige Verzögerung.
Magura MT5-Bremsen sorgen an der Einstiegsversion für eine zuverlässige Verzögerung.
Knapp bemessen: Die Reifenfreiheit am Hinterbau fällt nicht gerade üppig aus.
Knapp bemessen: Die Reifenfreiheit am Hinterbau fällt nicht gerade üppig aus.
Bergauf sorgt der steile Sitzwinkel für eine angenehme Position
Bergauf sorgt der steile Sitzwinkel für eine angenehme Position - der Hinterbau bietet in Anstiegen viel Traktion, neigt jedoch auch zum Wippen. Ein Griff an den Plattform-Hebel des Dämpfers schafft hier Abhilfe.
Auf flachen Trails ist das Radon Slide Trail voll in seinem Element
Auf flachen Trails ist das Radon Slide Trail voll in seinem Element - es liefert viel Feedback vom Untergrund und belohnt eine aktive Fahrweise.
Auf den Input des Fahrers reagiert das neue Trailbike von Radon schnell
Auf den Input des Fahrers reagiert das neue Trailbike von Radon schnell - dank der ausgewogenen Geometrie sind Richtungswechsel sehr berechenbar.
Kein Bügeleisen, sondern eher ein effizientes Trailbike
Kein Bügeleisen, sondern eher ein effizientes Trailbike - mit dem von Radon empfohlenen Sag bekommt man viel Rückmeldung vom Untergrund, zumal der Hinterbau recht progressiv ist.
In typischer Radon-Manier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend, und auch in freier Wildbahn muss sich das neue Radon Slide Trail nicht verstecken
In typischer Radon-Manier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend, und auch in freier Wildbahn muss sich das neue Radon Slide Trail nicht verstecken - ob der neue 29er aus Bonn tatsächlich das Zeug zum Trailbike-Platzhirsch hat, werden wir in den kommenden Monaten ausgiebig testen!

Mit dem brandneuen Radon Slide Trail präsentiert der Direktversender aus Bonn für 2019 ein 29″-Trailbike, das dank Carbon-Hauptrahmen, 140 mm Federweg am Heck und variabler Geometrie der neue Platzhirsch im Trail-Revier sein soll. Geht diese Rechnung auf? Wir haben das neue Radon Slide Trail vorab unter die Lupe genommen. 

Radon Slide Trail: Infos und Preise

Das Radon Skeen Trail bekommt einen großen Bruder: Für 2019 schickt Radon mit dem Slide Trail einen neuen 29er mit 140 mm Federweg ins Rennen. Aufgrund des kantigen Hauptrahmens aus Carbon erinnert das neue Radon Slide Trail auf den ersten Blick recht stark an das 27,5″-Enduro Jab, das wir in diesem Frühjahr getestet haben. Dank der großen Laufräder sowie der Kombination aus 150 mm Federweg vorne und 140 mm am Heck soll sich das Slide Trail in ruppigem Gelände wohlfühlen, aber auch auf gemäßigteren Strecken jede Menge Spaß machen und ein zuverlässiger Begleiter für eine Vielzahl von Trails sein. Im Gegensatz zum Hauptrahmen besteht der Hinterbau aus Aluminium, über einen Flip Chip lässt sich die moderne Geometrie außerdem anpassen. Erhältlich ist das neue Radon Slide Trail ab Februar 2019 in drei verschiedenen Varianten zwischen 2.499 € und 3.799 €.

  • Rahmenmaterial Carbon-Hauptrahmen / Aluminium-Hinterbau
  • Federweg 150 mm (vorne) / 140 mm (hinten)
  • Hinterbau Horst Link
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Hauptrahmen aus Carbon, Hinterbau aus Aluminium, Flip Chip zur Anpassung der Geometrie, metrisches Dämpfer-Maß mit Trunnion-Mount, ISCG-Aufnahme, innenverlegte Züge
  • Rahmengrößen 16″ / 18″ / 20″ / 22″
  • Verfügbar Februar 2019
  • www.radon-bikes.de

Preis Radon Slide Trail 8.0: 2.499 €
Preis Radon Slide Trail 9.0: 3.199 €
Preis Radon Slide Trail 10.0: 3.799 €

Diashow: Neues Radon Slide Trail im ersten Test - 29″-Platzhirsch im Trail-Revier?
Bergauf sorgt der steile Sitzwinkel für eine angenehme Position
Je nach Variante sorgt ein Shimano XT-Schaltwerk oder eine SRAM Eagle-Gruppe für knackige Gangwechsel.
Die Kabel verlaufen kurz hinter dem markanten Steuerrohr in den Carbon-Rahmen.
Kein Bügeleisen, sondern eher ein effizientes Trailbike
Die mit 2.499 € günstigste Version setzt auf Federelemente aus dem Hause RockShox.
Diashow starten »
Vorhang auf für das neue Radon Slide Trail!
# Vorhang auf für das neue Radon Slide Trail! - Abgesehen vom Skeen Trail mit 120 mm Federweg am Heck hatte Radon bislang keinen 29er für den Trail- und Enduro-Einsatz im Angebot. Das ändert sich nun: Ab Februar 2019 ist das neue Radon Slide Trail mit 140 mm Federweg hinten, Carbon-Hauptrahmen und moderner Geometrie in drei verschiedenen Varianten erhältlich.
Die kantige Form des Carbon-Hauptrahmens erinnert auf den ersten Blick an das 27,5"-Enduro Jab
# Die kantige Form des Carbon-Hauptrahmens erinnert auf den ersten Blick an das 27,5"-Enduro Jab - allerdings wirkt das neue Slide Trail filigraner, außerdem nimmt der Dämpfer nicht so viel Platz ein. Während das vordere Rahmendreieck aus Carbon besteht, ist der Hinterbau aus Aluminium gefertigt.
radon-slide-trail-9701
# radon-slide-trail-9701
radon-slide-trail-9710
# radon-slide-trail-9710
Die Kabel verlaufen kurz hinter dem markanten Steuerrohr in den Carbon-Rahmen.
# Die Kabel verlaufen kurz hinter dem markanten Steuerrohr in den Carbon-Rahmen.
Aus dem Dämpfer mit metrischem Einbaumaß werden 140 mm Federweg gekitzelt.
# Aus dem Dämpfer mit metrischem Einbaumaß werden 140 mm Federweg gekitzelt.

Geometrie

Die Geometrie des neuen Radon Slide Trail fällt modern und eher ausgewogen als extrem aus. Über einen Flip Chip am hinteren Ende der Umlenkwippe lässt sich ähnlich wie beim Jab die Geometrie an die eigenen Bedürfnisse anpassen – in der flachen Einstellung liegt der Lenkwinkel bei 65,5° und das Tretlager ist um 25 mm abgesenkt. Dank steilem Sitzwinkel nimmt man im Uphill eine zentrale Position zwischen den Achsen ein. Der Hinterbau ist mit einer Länge von 435 mm für einen 29er relativ kurz, der Reach fällt mit 464 mm in Größe L hingegen recht geräumig aus. Mit vier Größen deckt Radon beim Slide Trail außerdem ein relativ breites Größenspektrum ab.

Rahmengröße16"18"20"22"
Sitzrohr392 mm425 mm455 mm490 mm
Oberrohrlänge571 mm592 mm615 mm637 mm
Steuerrohrlänge100 mm110 mm120 mm135 mm
Lenkwinkel65,6° / 66,6°65,6° / 66,6°65,6° / 66,6°65,6° / 66,6°
Sitzwinkel75,5° / 76,5°75,5° / 76,5°75,5° / 76,5°75,5° / 76,5°
Tretlagerabsenkung25 mm / 11 mm25 mm / 11 mm25 mm / 11 mm25 mm / 11 mm
Kettenstrebenlänge435 mm435 mm435 mm435 mm
Reach428 mm445 mm464 mm481 mm
Stack605 mm614 mm623 mm636 mm
Radstand1180 mm1202 mm1226 mm1248 mm
Das Radon Slide Trail bietet eine moderne, abfahrtsorientierte Geometrie, die allerdings nicht zu extrem ausfällt
# Das Radon Slide Trail bietet eine moderne, abfahrtsorientierte Geometrie, die allerdings nicht zu extrem ausfällt - stattdessen soll das Trailbike möglichst ausgewogen sein und auf einer Vielzahl von Strecken Spaß machen. Dieser Kompromiss ist Radon gut gelungen.
Trotz Knick im Sitzrohr nimmt man bergauf eine zentrale Fahrposition ein.
# Trotz Knick im Sitzrohr nimmt man bergauf eine zentrale Fahrposition ein.
Der Hinterbau ist aus Aluminium gefertigt und hat eine Länge von 435 mm.
# Der Hinterbau ist aus Aluminium gefertigt und hat eine Länge von 435 mm.

Ausstattung

Seit jeher ist Radon bekannt für starke Ausstattungen zu attraktiven Preisen – und das neue Slide Trail macht hier keine Ausnahme. Die günstigste Variante 8.0 kostet 2.499 € und ist mit einem RockShox-Fahrwerk, Magura MT5-Bremsen, DT Swiss-Laufrädern und einer Shimano XT-Schaltung stimmig ausgestattet. Das 3.199 € teure Radon Slide Trail 9.0 bietet eine SRAM GX Eagle-Schaltgruppe und ein Fox-Fahrwerk. Das Top-Modell hört auf den Namen Slide Trail 10.0, kostet 3.799 € und lässt dank SRAM X01 Eagle-Schaltgruppe, Guide RSC-Bremsen, Kashima-beschichtetem Fox-Fahrwerk und Newmen-Laufrädern praktisch keine Wünsche offen. Bei den beiden teureren Versionen setzt Radon auf eine auf 150 mm abgesenkte Fox 36-Federgabel, die außerdem mit der sehr guten GRIP2-Dämpfungseinheit ausgestattet ist. Außerdem verfügen alle Varianten über griffige Schwalbe-Reifen, Kurbeln und Lenker von Race Face sowie Vario-Sattelstützen von SDG oder Fox.

 Radon Slide Trail 8.0Radon Slide Trail 9.0Radon Slide Trail 10.0
FedergabelRockShox Revelation Charger, 150 mmFox 36 Float Factory Kashima GRIP2, 150 mmFox 36 Float Factory Kashima GRIP2, 150 mm
DämpferRockShox Deluxe RT3 Debon Air, 140 mmFox Float DPX2 Factory EVOL, 140mmFox Float DPX2 Factory EVOL, 140mm
LaufradsatzDT Swiss M1900 SplineDT Swiss M1700 SplineNewmen Evolution SL A30
BremsenMagura MT5Magura MT5SRAM Guide RSC
SchaltwerkShimano XT RD-M8000-GSSRAM GX EagleSRAM X01 Eagle
Preis2.499 €3.199 €3.799 €
Die mit 2.499 € günstigste Version setzt auf Federelemente aus dem Hause RockShox.
# Die mit 2.499 € günstigste Version setzt auf Federelemente aus dem Hause RockShox.
Je nach Variante sorgt ein Shimano XT-Schaltwerk oder eine SRAM Eagle-Gruppe für knackige Gangwechsel.
# Je nach Variante sorgt ein Shimano XT-Schaltwerk oder eine SRAM Eagle-Gruppe für knackige Gangwechsel.
Magura MT5-Bremsen sorgen an der Einstiegsversion für eine zuverlässige Verzögerung.
# Magura MT5-Bremsen sorgen an der Einstiegsversion für eine zuverlässige Verzögerung.
Knapp bemessen: Die Reifenfreiheit am Hinterbau fällt nicht gerade üppig aus.
# Knapp bemessen: Die Reifenfreiheit am Hinterbau fällt nicht gerade üppig aus.

Auf dem Trail

Um einen ersten Praxiseindruck des neuen Radon Slide Trail zu sammeln waren wir sowohl auf der günstigen 8.0-Variante mit RockShox-Fahrwerk als auch auf einer Vorserien-Version mit Fox Factory-Fahrwerk unterwegs. Der Versender aus Bonn empfiehlt ein relativ straffes Setup mit lediglich 25 % Sag am Heck. Bergauf nimmt man sofort die zentrale Sitzposition zwischen den Achsen wahr. Trotz Knick im Sitzrohr bringt man von oben und nicht zu weit von hinten die Kraft auf die Pedale. Fährt man den Dämpfer im offenen Modus, dann bietet das Radon Slide Trail bergauf in technischen Passagen viel Traktion. Wurzeln und Steine werden effizient weggeschluckt und das Heck generiert ausreichend Grip. Die Kehrseite der Medaille ist ein deutlich spürbares Wippen, das man auch im Sitzen wahrnimmt. Um den Plattform-Hebel des Dämpfers zu erreichen, muss man sich tief nach unten bücken – ist der Hebel jedoch umgelegt, dann klettert das Radon Slide Trail effizienter.

Bergauf sorgt der steile Sitzwinkel für eine angenehme Position
# Bergauf sorgt der steile Sitzwinkel für eine angenehme Position - der Hinterbau bietet in Anstiegen viel Traktion, neigt jedoch auch zum Wippen. Ein Griff an den Plattform-Hebel des Dämpfers schafft hier Abhilfe.
Auf flachen Trails ist das Radon Slide Trail voll in seinem Element
# Auf flachen Trails ist das Radon Slide Trail voll in seinem Element - es liefert viel Feedback vom Untergrund und belohnt eine aktive Fahrweise.

In der Ebene und auf gemäßigteren Trails überzeugt das Radon Slide Trail mit einem intuitiven, eher verspielten Handling. Hier macht sich die moderne, jedoch nicht zu extreme Geometrie positiv bemerkbar. Die Kombination aus 150 mm Federweg vorne, 140 mm am Heck und großen 29″-Laufrädern kann sich mitunter nach einem richtigen Bügeleisen anfühlen – nicht so beim Radon Slide Trail. Stattdessen liefert das Trailbike aus Bonn recht viel Feedback vom Untergrund, lässt sich leicht aufs Hinterrad ziehen und wandelt dank steifer Rahmenkonstruktion den Input aus den Pedalen sehr effizient in Vortrieb um.

Auch steilere Trails und ruppigere Passagen bringen das Radon Slide Trail nicht aus der Fassung, wenngleich unsere Zeit auf dem neuen 29er viel zu begrenzt war, um hier ein abschließendes Fazit zu ziehen. Auffällig ist, dass der klassische Hort Link-Hinterbau sehr progressiv ist. Trotz unsauberer Linienwahl und der ein oder anderen verpatzten Landung ist es uns nicht gelungen, das Heck zum Durchschlagen zu bringen. Auch mit mehr Sag dürfte das Slide Trail noch genügend Endprogression bieten, ohne dass man ständig durch den Federweg rauscht – und gleichzeitig ein satteres Gefühl auf dem Trail generieren, als es mit 25 % Negativfederweg der Fall ist. Mit dem von uns gefahrenen Setup wirkt das Radon Slide Trail wie ein effizientes Trailbike, das eher mehr als wenig Feedback vom Untergrund liefert und einen aktiven Fahrstil belohnt.

Auf den Input des Fahrers reagiert das neue Trailbike von Radon schnell
# Auf den Input des Fahrers reagiert das neue Trailbike von Radon schnell - dank der ausgewogenen Geometrie sind Richtungswechsel sehr berechenbar.
Kein Bügeleisen, sondern eher ein effizientes Trailbike
# Kein Bügeleisen, sondern eher ein effizientes Trailbike - mit dem von Radon empfohlenen Sag bekommt man viel Rückmeldung vom Untergrund, zumal der Hinterbau recht progressiv ist.

Erster Eindruck: Radon Slide Trail

Mit dem Radon Slide Trail bietet der Direktversender aus Bonn für 2019 einen neuen 29er an, der nicht nur optisch einiges hermacht. Auf unseren ersten Testfahrten hat sich das kantige Bolide mit 140 mm Federweg am Heck als effizienter Allrounder gezeigt, der dank ausgewogener Geometrie keine besonders lange Eingewöhnungszeit braucht und viel Feedback vom Untergrund liefert. Für ein abschließendes Fazit war unsere erste Testfahrt mit dem neuen Radon Slide Trail jedoch deutlich zu kurz. Was das sehr stimmig ausgestattete Trailbike wirklich auf dem Kasten hat, werden wir in einem ausgiebigen Review in den kommenden Monaten für euch testen!

In typischer Radon-Manier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend, und auch in freier Wildbahn muss sich das neue Radon Slide Trail nicht verstecken
# In typischer Radon-Manier ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend, und auch in freier Wildbahn muss sich das neue Radon Slide Trail nicht verstecken - ob der neue 29er aus Bonn tatsächlich das Zeug zum Trailbike-Platzhirsch hat, werden wir in den kommenden Monaten ausgiebig testen!

Testablauf

Wir sind das neue Radon Slide Trail für einige Abfahrten auf den schnellen, teils gebauten, teils naturbelassenen Trails in der südlichen Pfalz gefahren. Dabei wurden die Höhenmeter teilweise aus eigener Kraft und teilweise mit dem Shuttle überwunden. Die Kosten für das Pressecamp wurden von Radon getragen.

Testerprofil Arne Koop

Tester-Profil: Arne Koop
74 kg182 cm
Fahrstil
sauber, hohes Grundtempo, wird von seinen Freunden liebevoll als Airtime-Arne bezeichnet
Ich fahre hauptsächlich
Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk
vorne straffer als hinten, schneller Rebound, nicht zu viel Dämpfung
Vorlieben bei der Geometrie
mittellanges Oberrohr, keine zu kurzen Kettenstreben, flacher Lenkwinkel

Testerprofil Moritz Zimmermann

Tester-Profil: Moritz Zimmermann
61 cm93 kg85 cm61 cm186 cm
Moritz ist seit vielen Jahren auf dem Mountainbike unterwegs – vor allem auf Enduro- und Trailbikes, gerne aber auch im Bike Park.
Fahrstil
Räder auf dem Boden, saubere Linienwahl
Ich fahre hauptsächlich
Trail, Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk
relativ straff mit viel Dämpfung, Heck eher langsam
Vorlieben bei der Geometrie
mittellanges Oberrohr, hoher Stack, lange Kettenstreben, flacher Lenkwinkel


Wie gefällt euch das neue Radon Slide Trail?

  1. benutzerbild

    SkeenRider

    dabei seit 06/2016

    trailslider
    Danke @SkeenRider und @S-H-A in dem Fall werde mich wohl höchstwahrscheinlich für's 8.0 entscheiden, das schont das Budget für's Erste.
    Du machst mit dem 8.0 nix verkehrt. Generell kannst Du mit allen Varianten nix verkehrt machen. Ich würde auch zum 8.0 oder 9.0 greifen.
  2. benutzerbild

    Oshiki

    dabei seit 05/2009

    Ist am neuen Slide Trail ein Pressfit Innenlager verbaut?
    Ich hoffe nicht.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    guerilla01

    dabei seit 06/2003

    Oshiki
    Ist am neuen Slide Trail ein Pressfit Innenlager verbaut?
    Ich hoffe nicht.
    Wäre sehr unvorteilhaft bei einem Radon.
    Man will ja die guten Innenlager noch mitnehmen können, wenn der Rahmen das zeitliche segnet. BSA ist daher ein Muss!
  5. benutzerbild

    baschner

    dabei seit 10/2012

    Sieht auf den Bildern nach PF aus und steht auch so auf deren Webseite. RaceFace PF 92mm oder Sram Dub PF 92

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Radon Bikes bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt Radon Bikes-Events eintragen!

Herstellerforum

Support sowie Antworten auf deine Fragen gibt es im Radon Bikes-Hersteller-Forum bei MTB-News.de.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!