Neue Santa Cruz Reserve DH-Laufräder: Vor rund anderthalb Jahren wurden die ersten Carbon-Felgen von Santa Cruz vorgestellt. Die Santa Cruz Reserve-Laufräder sollten den primären Fokus nicht auf geringes Gewicht legen, sondern in erster Linie haltbar, angenehm steif und in der Konfiguration mit hochwertigen Naben wartungsarm sein. Nun wurden pünktlich zum Update des bekannten Downhillbikes Santa Cruz V10 auch die passenden DH-Laufräder präsentiert. Wir haben die ersten Infos!

Die neuen Santa Cruz Reserve DH-Laufräder kommen in 31 mm Innenweite und sollen außerordentlich stabil sein
# Die neuen Santa Cruz Reserve DH-Laufräder kommen in 31 mm Innenweite und sollen außerordentlich stabil sein - Preis: 2.499 $ (UVP), Gewicht: 2.416 Gramm

Santa Cruz Reserve DH – Infos und Preise

Die neuen Santa Cruz Reserve DH-Felgen sind lediglich in 29″ und als 32 Loch-Konfiguration erhältlich. Der Laufradsatz ist mit Chris King-Naben ausgestattet und kommt in den üblichen DH-Einbaumaßen. Mit 2.416 g inklusive Tubeless-Tape und Ventilen ist er kein Leichtgewicht – die lebenslange Garantie spricht jedoch für eine sehr gute Haltbarkeit.

  • Lebenslange Garantie
  • Laufradgröße 29″
  • Speichenanzahl 32
  • Innenweite 31 mm
  • Außenweite 39 mm
  • Einbauoptionen 20 x 110 mm Boost (vorne) | 157 x 12 mm XD oder HG (hinten)
  • Gewicht 2.416 g (Komplett-LRS mit Chris King-Naben) | 690 g (Felge)
  • www.santacruzbicycles.com

Preis: 2.499 $ (Laufradsatz, Felge 690 $ einzeln, UVP) | Bikemarkt: Santa Cruz Reserve kaufen

Santa Cruz zum Laufradsatz:

“Ebenfalls dem Downhill Worldcup entsprungen ist unser Reserve DH-Laufradsatz. Nahezu unkaputtbar und im Falle des Falles mit einer Lifetime Warranty abgesichert, holt er die letzten Zehntelsekunden auf der Strecke und trifft den Sweetspot zwischen Haltbarkeit, Gewicht, Steifigkeit und verlässlichem Feedback. In den Reserve DH-Laufrädern drehen sich die hauseigenen Carbonfelgen um, vom Syndicate ausgewählten, Chris King-Naben. Der Laufradsatz und die Reserve-Felgen sind ausschließlich im Aftermarket erhältlich.”

Reserve DH 29 024
# Reserve DH 29 024
Reserve DH 29 002
# Reserve DH 29 002

Genau wie das Syndicate also rollen die ordentlich breiten Reserve DH-Laufräder mit roten Chris King-Naben. Um nochmal daran zu erinnern, wie wichtig Santa Cruz die Stabilität der Laufräder ist, sei das Video von Danny MacAskill mit den “alten” Santa Cruz Reserve-Felgen ans Herz gelegt:

An die Downhiller: Wäre der original Santa Cruz Syndicate-Laufradsatz für euch eine Überlegung für die kommende Saison?

Infos und Fotos: Pressemitteilung Santa Cruz
  1. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    Fabeymer
    Ja, ich merke, dass dieser Beitrag viel differenzierter klingt als der, auf den ich geantwortet habe. :)
    Bin ich schon auf dem Level deines abenteuerlichen Vergleichs was die differenzierte Betrachtung angeht?
    Fabeymer
    Tja, der eine klickt sich bunte Laufräder zusammen, der andere verbringt die selbe Zeit damit, Teile auf die Waage zu legen, die Gewichte in eine Tabelle einzutragen und teils deutlich mehr als einen Euro für ein Gramm Gewichtsersparnis auszugeben.

    Die Menschheit wird echt immer blöder. :D

    Merkst du was? ;)
    Fabeymer
    Über die Staffelung kann man streiten, aber aus Firmensicht ist das nachvollziehbar.
    Fabeymer
    Warum sollte man das aus Firmensicht nicht monetarisieren?
    Natürlich kann ich die Beweggründe der Firma nachvollziehen. Nichtsdestotrotz sehe ich diese Preispolitik kritisch.
    Stell Dir den Aufschrei vor, wenn Tune oder Trickstuff für verschiedene Eloxalfarben Preise nach Beliebtheit einführen würden.

    Ein Aufpreis für einen Mehraufwand ist natürlich gerechtfertigt.
    Aber wenn der Aufpreis einer Farboption höher ist (265$), als der Lohn den ein professioneller Laufradbauer für den kompletten Aufbau eines Laufradsatzes verlangt, die Firma quasi ein Monopol auf diese Individualisierungen hat und Kunden "Shut up and take my money" schreien sind für mich Zweifel an der Intelligenz der Menschheit durchaus angebracht.

    Aber das ist auch nur meine Meinung.
    Muss man da dann wirklich mit solchen abenteuerlichen Vergleichen und sarkastisch nachgestelltem
    Fabeymer
    Merkst du was? ;)
    kommen?

    Fabeymer
    Noch eine Frage:
    Wo hast du die von dir gepostete Staffelung her? Im i9 Anolab ist das Aufpreissystem nämlich ein anderes.
    Ich hab jetzt nur die ersten drei 29 Zoll MTB LRS durchgeklickt, und dann noch ein paar 27,5 Zoll, da steht diese Staffelung auf jeder einzelnen Seite.
  2. benutzerbild

    Fabeymer

    dabei seit 07/2005

    feedyourhead
    Aber das ist auch nur meine Meinung.
    Muss man da dann wirklich mit solchen abenteuerlichen Vergleichen und sarkastisch nachgestelltem
    kommen?
    Das Wichtigste gleich vorneweg:

    Sorry, das sollte überhaupt nicht sarkastisch rüberkommen, sondern war mit einem Augenzwinkern im Sinne von "Jeder Jeck ist anders" gemeint. Deswegen auch der Prost-Smiley.
    Wenn das bei dir anders angekommen ist, dann tut mir das leid und ich entschuldige mich natürlich.

    Das mit der Staffelung ist seltsam, im Anolab gibt es die Basis
    feedyourhead
    Natürlich kann ich die Beweggründe der Firma nachvollziehen. Nichtsdestotrotz sehe ich diese Preispolitik kritisch.
    Stell Dir den Aufschrei vor, wenn Tune oder Trickstuff für verschiedene Eloxalfarben Preise nach Beliebtheit einführen würden.

    Ein Aufpreis für einen Mehraufwand ist natürlich gerechtfertigt.
    Aber wenn der Aufpreis einer Farboption höher ist (265$), als der Lohn den ein professioneller Laufradbauer für den kompletten Aufbau eines Laufradsatzes verlangt, die Firma quasi ein Monopol auf diese Individualisierungen hat und Kunden "Shut up and take my money" schreien sind für mich Zweifel an der Intelligenz der Menschheit durchaus angebracht.
    Zu Tune oder Trickstuff und den Farbaufpreisen:
    Wenn die Firma das machen möchte, warum nicht? Natürlich wird's Empörung geben, weil die das vorher nicht gemacht haben und jetzt auf einmal so machen. i9 macht das schon Ewigkeiten und die Individualisierung war schon immer ein Alleinstellungsmerkmal von i9, da sind die Leute quasi dran gewöhnt.
    Aber ist ja auch niemand gezwungen, sich genau für die Farbe zu entscheiden, die Aufpreis kostet. Kritisch sehen darfst du da natürlich, ich seh's aber nicht so dramatisch.

    Ich finde es generell schwierig, bei einem Hobby mit Vernunft und Intelligenz zu argumentieren. Eine SLX-Bremse ist im Grunde auch nur eine schwerere XT, eine XT nur eine schwerere XTR...ob da der Aufpreis im Verhältnis zum Nutzen gerechtfertigt ist?

    feedyourhead
    Ich hab jetzt nur die ersten drei 29 Zoll MTB LRS durchgeklickt, und dann noch ein paar 27,5 Zoll, da steht diese Staffelung auf jeder einzelnen Seite.
    Lustig, das ist mir echt noch nie aufgefallen. Ich hab immer nur im AnoLab geschaut. Da stehen in der Basis-Version die Farben schwarz, rot und silber in beliebiger Anzahl zur Verfügung, bei Plus gibt's dann noch eine der anderen Farben dazu und Premium erlaubt dann alles.
    Danke für die Info! :)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    Fabeymer
    Ich finde es generell schwierig, bei einem Hobby mit Vernunft und Intelligenz zu argumentieren. Eine SLX-Bremse ist im Grunde auch nur eine schwerere XT, eine XT nur eine schwerere XTR...ob da der Aufpreis im Verhältnis zum Nutzen gerechtfertigt ist?
    Das musst Du differenzierter Betrachten! Pauschal in jedem Bereich die Vernuft bei einem Hobby als unwichtig zu betrachten macht sicher wenig Sinn.

    Bei deinem Bremsenbeispiel sollte allein der Gewichtsunterschied verdeutlichen, dass es sich um anderes Material, Fertigungsweise, Oberflächenbehandlung usw handelt. Die XTR ist z.B. aus einem ganz anderen Material.
    Würde Shimano die XTR einmal mit originalem Bremshebel und einmal mit blauem für 50 EUR Mehrpreis und einmal mit rotem für 200 EUR Aufpreis anbieten, würde es eher passen.
    Es geht darum, dass Optionen, welche definitiv keinen Mehraufwand oder höhere Materialkosten nach sich ziehen teuer bezahlt werden müssen.
    Wenn Shimano irgendwo eine 50 Cent Titanschraube verbaut und dann das Produkt dadurch 20 EUR teurer wird ist es wieder was anderes.

    Aber wie schon gesagt, das kann jeder sehen wie er will. Ich für mich mag Firmen, welche eine nachvollziehbare Preispolitik (für mich heißt das bei Mehrleistung der Firma höherer Preis und nicht nur ausnutzen, wenn für bestimmte Sachen eben höhere Preise gezahlt werden vom Kunden) an den Tag legen.

    Fabeymer
    Sorry, das sollte überhaupt nicht sarkastisch rüberkommen, sondern war mit einem Augenzwinkern im Sinne von "Jeder Jeck ist anders" gemeint. Deswegen auch der Prost-Smiley.
    Wenn das bei dir anders angekommen ist, dann tut mir das leid und ich entschuldige mich natürlich.
    Alles gut. Wenn jeder Jeck anders ist, dann kann jeder Jeck auch eine andere Meinung haben.
  5. benutzerbild

    decay

    dabei seit 04/2003

    @feedyourhead jede Option ist an sich schon Mehraufwand :) Aber behaupte ruhig, dass zusätzliche Optionen kein Mehraufwand wären :)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!