Interbike abgesagt! Schwere Zeiten für Messen: die für September 2019 geplante US-Messe Interbike wurde gestern abgesagt. Für die folgenden Jahre will man alternative Konzepte prüfen. Die Interbike war bisher die US-Fahrrad-Messe und fand jahrelang in Las Vegas statt. Auch wir hatten mehrfach von der Messe berichtet, die zeitlich immer direkt nach der Eurobike lag. Häufig präsentierten dort vor allem nordamerikanische Hersteller Neuheiten, die sie in Friedrichshafen noch zurückgehalten hatten.

Der Interbike-Besitzer Emerald Expositions gab kürzlich bekannt, dass die Interbike-Messe nicht wie geplant im September 2019 in Reno, USA, stattfinden wird. Stattdessen will das Unternehmen nach eigenen Angaben alternative Plätze für 2020 und darüber hinaus prüfen – einschließlich der Möglichkeit, innerhalb oder neben seinen verschiedenen, multisportlichen Messe-Franchisen, Veranstaltungen mit Radsport und fahrradbezogenen Komponenten zu starten.

“Während Reno und Tahoe als Veranstaltungsorte für die Interbike, beziehungsweise das Free Ride Festival, deutliche Vorteile hatten, erwiesen sich die Gesamtreisezeiten und -kosten für Teilnehmer und Aussteller als eine Herausforderung”, sagte Darrell Denny, Executive Vice President der Emerald Expositions Sports Group. “Außerdem waren die letzten vier Jahre für den US-Fahrradmarkt schwierig. Die für 2018 angekündigte deutliche Erhöhung der Zölle auf Einfuhren von Fahrrädern, verschärft diese Herausforderungen. Daher überdenken wir, wie wir der Fahrradbranche am besten dienen können, und werden in den kommenden Monaten mit Händlern, Marken, Vertriebspartnern, Vertretern, Designern und Medien eine Überprüfung des möglichen Zeitpunkts, der Standorte und Formate durchführen. Unser Ziel ist es, durchdachte Lösungen zu entwickeln und zu liefern, die für alle Beteiligten der Branche einen hohen Return on Investment bieten.”

Aufgrund der heute bekannt gegebenen Entscheidung werden Justin Gottlieb, Show Director, Andria Klinger, Sales Director, Andy Buckner, Art Director, und Jack Morrisey, Marketing Director, das Unternehmen zum 31. Dezember 2018 verlassen.

“Justin, Andria, Andy und Jack haben sich dem Radsport verschrieben und lange und hart gearbeitet”, sagte Denny. “Wir werden sie sehr vermissen und wünschen ihnen alles Gute für ihre zukünftigen Bemühungen.”

Über Interbike

Die 1982 gegründete Interbike ist nach eigenen Angaben die führende Fahrradfachmesse in Nordamerika, die Hersteller, Einzelhändler, Branchenvertreter, Distributoren und Medien zusammenbringt, um das Fahrrad-Geschäft anzukurbeln. Interbike und seine Veranstaltungen haben laut Veranstalter eine wichtige Plattform für persönliche Geschäftsinteraktionen, Produktlinienvorschauen und Medieneinführungen, Leadgenerierung im Vertrieb, Trendsetting, Networking und Einzelhandelsschulungen geschaffen.

Interbike gehört zu Emerald Expositions, einem führenden Betreiber von Business-to-Business-Messen in den Vereinigten Staaten. Emerald betreibt derzeit mehr als 55 Messen sowie zahlreiche andere Präsenzveranstaltungen. Im Jahr 2017 verbanden die Emerald-Veranstaltungen über 500.000 Teilnehmer und Aussteller weltweit und belegten mehr als 6,9 Millionen NSF Ausstellungsfläche.

Meinung @MTB-News.de

Derzeit findet eine Konzentration der Messen statt. Wegen der hohen Kosten überlegen es sich viele Hersteller zweimal, ob sie eine große und eine kleine Messe belegen, nur auf die große Messe gehen oder das Thema Messe komplett sein lassen und Kunden, Händler und Presse auf anderen Wegen erreichen.

Was sagt ihr zur Absage der Interbike 2019? Wie wird es eurer Meinung nach mit den Fachmessen weitergehen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Interbike
  1. benutzerbild

    beuze1

    dabei seit 03/2005

    Snickie81
    Jetzt wurde die EB auf einen Termin gelegt, der beschi**ener nicht sein könnte.
    wieder auf den Termin, wo sie schon immer war.
  2. benutzerbild

    ---

    dabei seit 07/2011

    sterben
    Was wäre die Fahrradwelt nur ohne dieses Wort?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Snickie81
    Wozu überhaupt noch Messen... ?! Wegen mir können Sie sie alle aussterben lassen !
    Bei der EB ist es auch ein regelmässiges hin und her. Publikumstag "ja" Publikumstag "nein". Jetzt wurde die EB auf einen Termin gelegt, der beschi**ener nicht sein könnte.
    Für mich ein deutliches Anzeichen, dass der Endverbraucher eigentlich so gar nicht mehr erwünscht wird.
    Kaufen soll Er, aber blos nix anschauen, denn das wäre ja zuviel des Guten !:mad:
    War er das denn schon jemals? Endverbrauchertag am letzten Ausstellungstag wo viele sowieso kein Bock mehr hatten da WE und deswegen teilweise auch schon deutlich vor Messeende abgereist sind. Hat man doch schon an der arroganten Haltung der Händler in den Kommentaren gesehen als es hieß, es gibt keinen Endverbrauchertag mehr. Die Brache glaubt halt immer noch, dass die Fahrräder nur von Händlern gekauft werden und die alle auch nur für sich selber kaufen. Solang sich dort nichts ändert wird das auch nichts mehr.
    Zumal Friedrichshafen allein schon von der Anbindung beschissen liegt. Mit dem Zug die totale Katastrophe weil ja keiner Ahnen kann, dass im Sommer am Wochenende bei einer Messe mehr Menschen als normal damit fahren wollen. Mit dem Auto aber auch nicht besser da die Messe dafür einfach zu beschissen liegt und somit Friedrichshafen an sich ein einziger Stau ist.
    Klar ist es praktisch das es eine Messe in Süddeutschland gibt, aber Friedrichshafen ist dafür einfach total unpraktisch.
    Wenn zudem noch die ganzen Hersteller abspringen weil sie auf Hausmessen umsteigen hat sich das prinzip Messe sowieso überlebt. Dann muss man eben auf Testevents in den Bergen und Bikeparks gehen wo man dann die bikes auch wirklich sinnvoll testen kann. Möglichkeiten zum vorab informieren was einen interessiert gibt es ja zu genüge.
  5. benutzerbild

    na!To

    dabei seit 08/2005

    Snickie81
    Wozu überhaupt noch Messen... ?! Wegen mir können Sie sie alle aussterben lassen !
    Bei der EB ist es auch ein regelmässiges hin und her. Publikumstag "ja" Publikumstag "nein". Jetzt wurde die EB auf einen Termin gelegt, der beschi**ener nicht sein könnte.
    Für mich ein deutliches Anzeichen, dass der Endverbraucher eigentlich so gar nicht mehr erwünscht wird.
    Kaufen soll Er, aber blos nix anschauen, denn das wäre ja zuviel des Guten !:mad:
    Du kaufst nur beim Händler Vorort?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular: