Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Viel wurde im Vorfeld spekuliert über den Saisonauftakt im kroatischen Losinj. Wie so oft war's dann vor Ort komplett anders: Die knackige Strecke direkt am Meer hat für packende Entscheidungen gesorgt
Viel wurde im Vorfeld spekuliert über den Saisonauftakt im kroatischen Losinj. Wie so oft war's dann vor Ort komplett anders: Die knackige Strecke direkt am Meer hat für packende Entscheidungen gesorgt - hier fliegt Rachel Atherton in den Morgenstunden des ersten Trainings über eines der großen Gaps und fügt sich mit ihrem hellblauen Outfit fast perfekt in die Insel-Idylle ein. Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/4.5 | 16 mm | ISO 720
Die Strecke in Leogang steht bei den Fahrern normalerweise nicht besonders hoch im Kurs, doch einige Änderungen haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass die besten Downhiller der Welt jede Menge Spaß in Österreich hatten
Die Strecke in Leogang steht bei den Fahrern normalerweise nicht besonders hoch im Kurs, doch einige Änderungen haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass die besten Downhiller der Welt jede Menge Spaß in Österreich hatten - das merkt man auch am Streckenrand sofort und zeigt sich in solchen Aktionen wie diesem Kinnladerunterklapp-Scrub von Finn Iles. Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/3.2 | 200 mm | ISO 360
Selbst im Borat-Outfit würde Rémi Thirion auf dem Fahrrad wahrscheinlich perfekt aussehen: Der Franzose hat meiner Meinung nach den schönsten Fahrstil im World Cup.
Selbst im Borat-Outfit würde Rémi Thirion auf dem Fahrrad wahrscheinlich perfekt aussehen: Der Franzose hat meiner Meinung nach den schönsten Fahrstil im World Cup. - wenn dazu noch die goldene Morgensonne in der Schweiz lacht, dann hat man eigentlich auch schon die optimalen Zutaten für ein schickes Foto. Das Bild, das bei der WM in der Lenzerheide entstanden ist, ist wohl mein Favorit aus der vergangenen Saison. Nikon D4S | 1/2000 s | ƒ/3.2 | 85 mm | ISO 100
Oft cruist Aaron Gwin nur die Strecke runter und prägt sich jeden einzelnen Abschnitt perfekt ein, doch manchmal knallt er im Training mit absoluter Höchstgeschwindigkeit an einem vorbei
Oft cruist Aaron Gwin nur die Strecke runter und prägt sich jeden einzelnen Abschnitt perfekt ein, doch manchmal knallt er im Training mit absoluter Höchstgeschwindigkeit an einem vorbei - das sieht dann ungefähr so aus. Nikon D4S | 1/3200 s | ƒ/3.2 | 165 mm | ISO 2200
Mit Max Hartenstern war ich vor Saisonbeginn für einige Tage in Finale Ligure unterwegs. Umso gespannter war ich, wie sich der junge Cube-Fahrer in seiner ersten Elite-Saison schlagen würde
Mit Max Hartenstern war ich vor Saisonbeginn für einige Tage in Finale Ligure unterwegs. Umso gespannter war ich, wie sich der junge Cube-Fahrer in seiner ersten Elite-Saison schlagen würde - und insbesondere zum Ende der Saison ist Max immer besser in Fahrt gekommen. Dass die Fahrer trotz aller notwendigen Professionalität im Mountainbike-Sport so greifbar sind, ist meiner Meinung nach einer der positivsten Aspekte unseres Lieblings-Hobbies. Nikon D4S | 1/50 s | ƒ/22 | 92 mm | ISO 100
Eine der größten Schwierigkeiten bei World Cups ist es, trotz kilometerweise Flatterband, Streckenposten in allen Neonfarben dieser Welt und Zuschauern mit GoPros auf Selfie-Sticks ein Bild ohne all diese eher störenden Faktoren hinzubekommen
Eine der größten Schwierigkeiten bei World Cups ist es, trotz kilometerweise Flatterband, Streckenposten in allen Neonfarben dieser Welt und Zuschauern mit GoPros auf Selfie-Sticks ein Bild ohne all diese eher störenden Faktoren hinzubekommen - wenn Benoit Coulanges hier keine Startnummer montiert hätte, könnte man glatt meinen, dass das Bild bei einem kontrollierten Fotoshooting entstanden wäre. Trotz der Action wirkt das Bild auf mich angenehm entspannend, weshalb es in meinen Top 10 gelandet ist. Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/3.5 | 200 mm | ISO 200
Fotoshooting in Todtnau
Fotoshooting in Todtnau - am Tag danach bekam ich dann einen Anruf, dass Gregor heftig gestürzt ist und gerade per Helikopter ins Krankenhaus geflogen wird. Dieses Mal war Gregor wirklich in Gefahr – aber ich freu mich jetzt schon drauf, nächstes Jahr wieder die ein oder andere Fotosession zwischen den ganzen World Cups einzuschieben! Nikon D4S | 1/2000 s | ƒ/2.8 | 175 mm | ISO 720
Ich kann mich noch gut dran erinnern, als ich das erste Mal Tony Hawk's Pro Skater auf der PlayStation gespielt habe. Je mehr Knöpfe man koordiniert drücken konnte, desto höher war der Score und desto absurder waren die Tricks
Ich kann mich noch gut dran erinnern, als ich das erste Mal Tony Hawk's Pro Skater auf der PlayStation gespielt habe. Je mehr Knöpfe man koordiniert drücken konnte, desto höher war der Score und desto absurder waren die Tricks - mittlerweile sind wir auch im Mountainbike-Sport auf diesem Videospiel-Niveau angekommen, was Adolf Silva beim Audi Nines mit seiner unfassbaren Cali Roll bewiesen hat. Nikon D4S | 1/5000 s | ƒ/3.5 | 190 mm | ISO 800
Loïc Bruni ist und bleibt der König der Downhill-Welt
Loïc Bruni ist und bleibt der König der Downhill-Welt - mit seinem Sieg in der Lenzerheide hat er sich zum dritten Mal in seiner Elite-Karriere zum Weltmeister gekrönt und seinen Titel verteidigt. Hier fliegt er mit perfektem Style aus der Dunkelheit in die pralle Sonne. Nur diese Lichtverhältnisse ermöglichen so ein Bild überhaupt erst. Nikon D4S | 1/3200 s | ƒ/3.5 | 125 mm | ISO 180
Das Highlight bei jedem World Cup ist für mich persönlich, die Emotionen unmittelbar nach dem Rennen zu erleben
Das Highlight bei jedem World Cup ist für mich persönlich, die Emotionen unmittelbar nach dem Rennen zu erleben - vor allem, wenn ein bis dato noch nicht so bekannter Fahrer weit nach vorne gefahren ist. Dieses Jahr hat Amaury Pierron einen kometenhaften Aufstieg hingelegt und auch bei seinem zweiten Sieg in Leogang wirkte es, als würde er sich gerade mitten in einem Traum befinden. Nikon D750 | 1/1600 s | ƒ/3.5 | 86 mm | ISO 100
Kyle Strait in der berühmten Kurve beim Dual Slalom-Rennen im Rahmen des Sea Otter Classic Festivals, die lange Gerade fest im Blick. Der Allroundfahrer ist nicht nur einer der besten Freerider der Welt, sondern auch einer der schnellsten Dual-Racer
Kyle Strait in der berühmten Kurve beim Dual Slalom-Rennen im Rahmen des Sea Otter Classic Festivals, die lange Gerade fest im Blick. Der Allroundfahrer ist nicht nur einer der besten Freerider der Welt, sondern auch einer der schnellsten Dual-Racer - Canon EOS 5D Mark IV |1/800 Sek. | ƒ/3,5 | 150 mm | ISO 100
Ich habe in diesem Jahr ausnahmsweise kaum Mountainbike-Action fotografiert. Dafür war ich öfter mit Jan, meinem Kollegen von Rennrad-News.de unterwegs, mit dessen Hilfe dieser Mitzieher auf einem Testbike von Rose gelang
Ich habe in diesem Jahr ausnahmsweise kaum Mountainbike-Action fotografiert. Dafür war ich öfter mit Jan, meinem Kollegen von Rennrad-News.de unterwegs, mit dessen Hilfe dieser Mitzieher auf einem Testbike von Rose gelang - Canon EOS 5D Mark IV |1/80 Sek. | ƒ/11 | 35 mm | ISO 200
Dieses Foto spiegelt für mich perfekt die Stimmung vor Ort wider: Rauch, Party, harte Whip-Action. Das Dirt Masters Festival ist, zur Freude vieler Aussteller und Gäste, in den vergangenen zwei Jahren zahmer geworden – bis auf die Whip-Offs!
Dieses Foto spiegelt für mich perfekt die Stimmung vor Ort wider: Rauch, Party, harte Whip-Action. Das Dirt Masters Festival ist, zur Freude vieler Aussteller und Gäste, in den vergangenen zwei Jahren zahmer geworden – bis auf die Whip-Offs! - Canon EOS 5D Mark IV |1/400 Sek. | ƒ/3,2 | 95 mm | ISO 3200
Anfang des Jahres hatte ich mir ein neues Bike aufgebaut aber niemanden, der beim Fotografieren helfen konnte. Was tun?
Anfang des Jahres hatte ich mir ein neues Bike aufgebaut aber niemanden, der beim Fotografieren helfen konnte. Was tun? - Ich nutzte die Canon-App via W-Lan auf meinem Handy als Fernauslöser und stellte mich selber an den Hinterreifen – mithilfe der „1-2-3"-Methode war das Foto nach einigen Fehlversuchen dann im Kasten. Daher ist dieses Foto auch in meinen Highlights vertreten | Canon EOS 5D Mark IV |1-400 Sek. | ƒ/3,2 | 130 mm | ISO 800
Zusammen mit Frank von Haro ging es Mitte des Jahres auf eine Tour – angesichts des tunnelartigen Trails probierte ich, einhändig hinter ihm herfahrend, mit längeren Belichtungszeiten herum, um die Dynamik des engen Trails einzufangen
Zusammen mit Frank von Haro ging es Mitte des Jahres auf eine Tour – angesichts des tunnelartigen Trails probierte ich, einhändig hinter ihm herfahrend, mit längeren Belichtungszeiten herum, um die Dynamik des engen Trails einzufangen - Canon EOS 5D Mark IV |1/40 Sek. | ƒ/3,2 | 15 mm | ISO 200
Noch ein Non-Action-Foto. Die Szenerie allerdings war für mich so eindrucksvoll, dass ich den Moment festhalten musste: Der Windkanal im Specialized-Hauptquartier in Morgan Hill, den wir im Rahmen einer Pressetour vor dem Sea Otter Festival besuchten
Noch ein Non-Action-Foto. Die Szenerie allerdings war für mich so eindrucksvoll, dass ich den Moment festhalten musste: Der Windkanal im Specialized-Hauptquartier in Morgan Hill, den wir im Rahmen einer Pressetour vor dem Sea Otter Festival besuchten - Canon EOS 5D Mark IV |1/2000 Sek. | ƒ/1,4 | 35 mm | ISO 1000
Manchmal braucht es keine große Kamera, um die Schönheit eines waldigen Pfades festzuhalten. Liebevoll "Brennnesseltrail" genannt, besticht dieser Wellness-Trail nach überstandener Durchfahrt mit idealer Durchblutung in Armen und Beinen.
Manchmal braucht es keine große Kamera, um die Schönheit eines waldigen Pfades festzuhalten. Liebevoll "Brennnesseltrail" genannt, besticht dieser Wellness-Trail nach überstandener Durchfahrt mit idealer Durchblutung in Armen und Beinen. - iPhone X |1/120 Sek. | ƒ/3,5 | 4 mm | ISO 1600
Selten kommt es vor, dass eine Legende beim Fotoshoot neuer Bikes Späßchen macht – in diesem Fall war es Steve Peat, der in die Fotosession der neuen Santa Cruz Bikes bei Derby Cycles Spaß reinbrachte und auf Basti Tegtmeiers CX-Bike rumturnte
Selten kommt es vor, dass eine Legende beim Fotoshoot neuer Bikes Späßchen macht – in diesem Fall war es Steve Peat, der in die Fotosession der neuen Santa Cruz Bikes bei Derby Cycles Spaß reinbrachte und auf Basti Tegtmeiers CX-Bike rumturnte - Canon EOS 5D Mark IV |1/800 Sek. | ƒ/4,5 | 78 mm | ISO 200
Bei der Übergabe der SRAM-Gewinne aus dem DH World Cup-Gewinnspiel waren wir mit den Gewinnern im Anschluss noch fahren. Jan alias IBC-User _kuschi_ zieht auf diesem Foto über das Gap auf dem Northshore-Trail - nur Millimeter vom Objektiv entfernt
Bei der Übergabe der SRAM-Gewinne aus dem DH World Cup-Gewinnspiel waren wir mit den Gewinnern im Anschluss noch fahren. Jan alias IBC-User _kuschi_ zieht auf diesem Foto über das Gap auf dem Northshore-Trail - nur Millimeter vom Objektiv entfernt - Canon EOS 5D Mark IV |1/1250 Sek. | ƒ/3,5 | 15 mm | ISO 1600
Kurz vor knapp benötigten wir noch Bilder für unseren Test der Crank Brothers Synthesis-Laufräder, also ging es ab in den Wald. Die trockenen Anlieger staubten schon maximal beim Hingucken
Kurz vor knapp benötigten wir noch Bilder für unseren Test der Crank Brothers Synthesis-Laufräder, also ging es ab in den Wald. Die trockenen Anlieger staubten schon maximal beim Hingucken - Ich bereitete das Foto-Setup vor, machte mich bereit und mein Kumpel Dennis drückte nach kurzer Vorbereitung ab. | Canon EOS 5D Mark IV |1/200 Sek. | ƒ/6,3 | 15 mm | ISO 2000
Für die kroatische Insel Lošinj war es der erste Mountainbike World Cup überhaupt, für Finn Iles der erste als Elite-Fahrer und für mich der erste mit Kamera in der Hand!
Für die kroatische Insel Lošinj war es der erste Mountainbike World Cup überhaupt, für Finn Iles der erste als Elite-Fahrer und für mich der erste mit Kamera in der Hand! - Bereits 2017 hatte ich meinen Kollegen Moritz bei zwei Rennen als Wasserträger, Texte-Schreiber und Social Media-Support begleitet. Zum World Cup-Start 2018 bekam ich dann selbst Lust, mich mal an einer Kamera zu versuchen, die mir mein Chef Thomas freundlicher Weise zur Verfügung stellte. Nachdem der erste Trainingstag quasi zum Wegwerfen war, gelang mir nach unendlichen vielen hilfreichen Ratschlägen von Moritz und Boris Beyer und einem kurzen Canon-Crash-Kurs von Sven Martin schließlich dieses Foto von Finn Iles in der Pinball-Sektion. | Canon EOS 5D Mark III | 1/2500 s | ƒ/4 | 200 mm | ISO 800
Mein äußerst Praxis-orientierter Foto-Crash-Kurs mit Instruktor Moritz Z. ging nach längerer Pause und auf neuem Material beim 4. World Cup der Saison in Val di Sole weiter
Mein äußerst Praxis-orientierter Foto-Crash-Kurs mit Instruktor Moritz Z. ging nach längerer Pause und auf neuem Material beim 4. World Cup der Saison in Val di Sole weiter - der strahlende Sonnenschein Kroatiens wurde gegen wechselnde Licht- und Wetterverhältnisse eingetauscht – ein Glück, dass ich zwar noch ziemlich, aber nicht mehr komplett grün hinter den Ohren war. Bereits im Training vor der mittlerweile legendären Qualifikation gingen einige Schauer herab, die die Strecke sichtlich anspruchsvoll machten. Phil Atwill war das trotz kürzlich lädiertem Knie herzlich egal – er ging diese Kurve aggressiv wie immer an! | Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/3,5 | 125 mm | ISO 2500
Der legendäre Schriftzug!
Der legendäre Schriftzug! - Ich hatte bis dahin vor allem mit dem 70-200 mm Objektiv gearbeitet, was ich jedem ambitionierten Anfänger empfehlen würde. Das Foto wollte ich jedoch gerne ausprobieren und Moritz lieh mir sein Fisheye. Ich denke ich bin nicht der Erste, der auf diese Idee gekommen ist, mag es aber. | Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/5 | 16 mm | ISO 1100
Nur eine Woche nach Val di Sole ging die World Cup-Saison in Andorra weiter
Nur eine Woche nach Val di Sole ging die World Cup-Saison in Andorra weiter - Die Strecke ist nicht nur ganz schön steil und anspruchsvoll, sondern bietet stellenweise einen absolut grandiosen Ausblick auf die umliegenden Pyrenäen. Amaury Pierron war das ganze Wochenende jedoch absolut fokussiert und hatte wohl kaum Augen dafür – es war spürbar, wie sehr sich der junge Franzose seinen vierten World Cup-Sieg der Saison wünschte! | Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/4 | 150 mm | ISO 280
Thomas Estaque kann auf einem Fahrrad einfach nicht schlecht aussehen
Thomas Estaque kann auf einem Fahrrad einfach nicht schlecht aussehen - sein grandioses weißes 100%-Kit in Andorra setzte dem Ganzen noch die Krone auf. Ich war an diesem Morgen mit keinem Foto so richtig zufrieden und wollte auch dort schon weitergehen, als der Commençal-Fahrer auf einmal ums Eck kam und wie der Blitz aus dem Licht in den dunklen Wald ballerte! | Nikon D750 | 1/2000 s | ƒ/4 | 200 mm | ISO 560
Ich bin riesiger Loris Vergier-Fan, vor allem wegen seiner grandiosen Gestik im Ziel!
Ich bin riesiger Loris Vergier-Fan, vor allem wegen seiner grandiosen Gestik im Ziel! - Mein absoluter Traum ist deshalb auch, ein Foto davon zu haben – derweil begnüge ich mich aber mit diesem ordentlichen Scrub aus seinem Siegeslauf in Vallnord! | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/5 | 120 mm | ISO 180
Nachdem ich Kanada auslassen musste, war ich beim World Cup-Finale in La Bresse, Frankreich, wieder mit von der Partie
Nachdem ich Kanada auslassen musste, war ich beim World Cup-Finale in La Bresse, Frankreich, wieder mit von der Partie - das Rennen wurde eine krasse Probe für Mensch und Material. Nach einem halbwegs schönen Start wurden Fahrer und Fotografen von konstantem Regen, Nebel und ordentlich niedrigen Temperaturen gequält. Immerhin sorgten der Nebel und der dunkle vogesische Wald für stimmungsvolle Bilder, wie hier von Hannes Lehmann. | Nikon D750 | 1/1250 s | ƒ/3,2 | 200 mm | ISO 3600
In La Bresse zeigte Gee Atherton eindrucksvoll, dass mit ihm auch in seinen Dreißigern und nach einer harten Serie von Verletzungen noch zu rechnen ist.
In La Bresse zeigte Gee Atherton eindrucksvoll, dass mit ihm auch in seinen Dreißigern und nach einer harten Serie von Verletzungen noch zu rechnen ist. - Neben mir saß fast alles, was im Mountainbike-Fotografie-Business Rang und Namen hat, dicht gedrängt hinter diesem Anlieger, wie die Hennen auf der Stange. Grund war der vorherige Anlieger, den ein Fahrer nach dem anderen in einer eindrucksvollen Staubwolke in seine Einzelteile zerlegte. Irgendwie wollte mir das Motiv jedoch nicht so recht gelingen – dafür bekam ich Herrn Atherton ein paar Meter später vor die Linse. | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/2,8 | 150 mm | ISO 640
Pünktlich zum Finale der Frauen gab mein 70-200 mm Objektiv dann dem ständigen Regenbeschuss nach und seinen Geist auf
Pünktlich zum Finale der Frauen gab mein 70-200 mm Objektiv dann dem ständigen Regenbeschuss nach und seinen Geist auf - nachdem zuerst etwas Panik in mir hochkam, musste ich feststellen, dass man mit dem mir verbleibenden 50 mm Objektiv auch ganz schön viel anstellen kann. Hier hatte ich kaum Zeit, mich flach auf den Bauch zu werfen und vorzufokussieren, da kam auch schon Brook Macdonald vorbei gezischt. Ich finde, der Schnappschuss bringt die Spannung des Rennens gut rüber. | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/2,5 | 50 mm | ISO 160
Zwischen den World Cup-Rennen versuchte ich auch, meine eigene Fahrerei nicht zu kurz kommen zu lassen.
Zwischen den World Cup-Rennen versuchte ich auch, meine eigene Fahrerei nicht zu kurz kommen zu lassen. - Das größte fahrerische Highlight meines Jahres war die Trans Madeira. Meiner Meinung nach bringt das Foto von Duncan Philpott die Stimmung und den Style der örtlichen Trails extrem gut rüber – außerdem war die ganze Sektion einfach nur der Hammer. | © Duncan Philpott | Sony ILCE-9 | 1/3200 s | ISO 2500
Jeder Mountainbiker sollte mal ein Titanbike besitzen
Jeder Mountainbiker sollte mal ein Titanbike besitzen - Schnell, unkompliziert und dennoch mit einem gewissem Komfort: Titanrahmen umgibt schon immer eine gewisse Faszination. Nach monatelanger Recherche und Geometrie-Vergleichen, fiel die Entscheidung für mein eigenes Radel auf ein Salsa Timberjack Titan. Sämtliche Ideen, nach dem nicht ganz günstigen Rahmen bei den Teilen zu sparen, wurden bald in den Wind geschlagen. So erfüllte ich mir mit ächzendem Geldbeutel den ewigen Traum von einem Laufradsatz mit Chris King Naben. Zusammen mit Chris verbrachten wir einen langen Abend mit dem peniblen Auslegen der Teile, bevor ich die Laufräder einspeichte und das Rad zum Leben erweckte. Canon EOS 5D Mark III | 1/80 s | ƒ/6.3 | 40 mm | ISO 200
Eine Düne in Moab die ein paar Jahre warten musste
Eine Düne in Moab die ein paar Jahre warten musste - In Moab war ich schon einige Male zum Fahrrad fahren. Kurz vor der Stadt, neben der Schnellstraße, liegt eine Düne in der ich schon oft Leute herumgekraxeln gesehen habe. Schon bei meiner ersten Vorbeifahrt träumte ich von einer Abfahrt auf dem Hang. Dieses Jahr war es endlich soweit. In einer abendlichen Session füllten wir unsere Schuhe mit einer Menge Sand und konnten Schneefeeling auf dem Rad genießen. Canon EOS 5D Mark III | 1/2000 s | ƒ/4.5 | 120 mm | ISO 100
German B.C.
German B.C. - Dunkle Wälder mit bemoosten Steinen – ein Bild das man eher aus den Rockys kennt. In so manchen deutschen Wäldern finden sich aber ähnlich stimmungsvolle Pfade. Man mag es kaum glauben, aber auf den anderen Trails am Berg schien die Sonne. Der Nadelwald ließ aber hier keinen Strahl des Lichts auf den Boden hindurch. Canon EOS 5D Mark III | 1/800 s | ƒ/4 | 15 mm | ISO 3200
Spots kommen und gehen
Spots kommen und gehen - Immer wieder kam es 2018 zum Abriss von Bikestrecken. Gleichzeitig entwickelten sich andere Areale ganz prächtig. Die Kratertrails bei Aschaffenburg wurden mehr oder minder von der jüngeren Generation adoptiert und in etlichen Arbeitsstunden zu völlig neuem Glanz geshaped. Das sich das Engagement lohnt, sah man deutlich an den Fähigkeiten der Locals bei der Einweihungsfeier. Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/2.8 | 200 mm | ISO 800
Paula die Trailflitzerin
Paula die Trailflitzerin - Bei manchen Testsessions begleitete uns Paula. Ein rotbraunes, immer gut gelauntes Energiebündel. Ihre Geländegängigkeit und Geschwindigkeit stellte dabei so ziemlich jedes Enduro-Bike in den Schatten. Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/4.5 | 150 mm | ISO 800
Perspektivenwechsel
Perspektivenwechsel - Kurze Brennweiten sind nicht immer die beste Wahl um ein Produkt im Einsatz festzuhalten. Sie bieten aber auch sehr viel Raum, um mit ihren besonderen Eigenheiten zu spielen. Canon EOS 5D Mark III | 1/800 s | ƒ/4.5 | 15 mm | ISO 800
Mountainbiker auf Abwegen
Mountainbiker auf Abwegen - Chris testete dieses Jahr einen Cyclocrosser. Dabei boten sich neue Möglichkeiten den Einsatz dieses Bikes zu dokumentieren. Das Brückchen wurde da schon mal ausgelassen und kurzer Hand das Bike geschultert, um über den Bach hinwegzusetzen und auf den nächsten Trail zu kommen. Canon EOS 5D Mark III | 1/800 s | ƒ/4.5 | 15 mm | ISO 1600
Oldschool trifft Newschool
Oldschool trifft Newschool - Ein Highlight dieses Jahr war auf jeden Fall die Rückkehr eines alten Rennkollegen, der sich vom aktiven Radelgeschehen etwas zurück gezogen hatte. Nachdem wir ihn ein paarmal mit Leihbikes zu seinem Glück gezwungen hatten, war das Feuer erneut entfacht und prompt legte er sich wieder ein eigenes Bike zu. Schon nach wenigen Abfahrten war klar, dass er wenig verlernt hatte. Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/4.5 | 100 mm | ISO 800
Mehr Rollentausch in 2018
Mehr Rollentausch in 2018 - Meistens ist Jens im Testbetrieb zumindest mit einem Minisetup seiner Fotoausrüstung unterwegs, um die anderen Testfahrer in Aktion festzuhalten. Dieses Jahr nahmen auch Chris, Josh und Andi die Kamera öfter in die Hand. Sehr zur Freude von Jens – denn wer hat beim Biken nicht gerne das eine oder andere Foto von sich? Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/4.5 | 180 mm | ISO 800
Unser (Test-)Jahr ist noch nicht zu Ende
Unser (Test-)Jahr ist noch nicht zu Ende - Mit diesem Bild entlassen wir euch in den Winter. Wir werden weiter brandheisse Bikes durch Schnee und Matsch jagen, um euch auch im kommenden Jahr mit spannenden Tests zu versorgen. Aktionshots gäbe es schon – aber wir wollen ja nichts spoilern. Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/3.2 | 50 mm | ISO 800

Wie schon in den Vorjahren sind wir 2018 kreuz und quer durch die Weltgeschichte gereist, um packende Rennen live mitzuerleben, spannende Stories mitzubringen und diverse Events mit der Kamera zu begleiten. Um euch einen kleinen Einblick zu verschaffen, haben wir euch die persönlichen Favoriten unserer vier rasenden Fotografen mitgebracht: Gregor, Hannes, Jens und Moritz zeigen ihre Foto-Highlights aus 2018. Alle Foto-Nerds laden wir zum Diskutieren ein: Wir haben die Exif-Daten aus jedem Foto direkt dazugeschrieben. Viel Spaß mit unseren persönlichen Foto-Highlights aus 2018!

Diashow: 40 Highlights aus 2018! - Die Top-Bilder der MTB-News-Fotografen
Zusammen mit Frank von Haro ging es Mitte des Jahres auf eine Tour – angesichts des tunnelartigen Trails probierte ich, einhändig hinter ihm herfahrend, mit längeren Belichtungszeiten herum, um die Dynamik des engen Trails einzufangen
Kurz vor knapp benötigten wir noch Bilder für unseren Test der Crank Brothers Synthesis-Laufräder, also ging es ab in den Wald. Die trockenen Anlieger staubten schon maximal beim Hingucken
Eine der größten Schwierigkeiten bei World Cups ist es, trotz kilometerweise Flatterband, Streckenposten in allen Neonfarben dieser Welt und Zuschauern mit GoPros auf Selfie-Sticks ein Bild ohne all diese eher störenden Faktoren hinzubekommen
Dieses Foto spiegelt für mich perfekt die Stimmung vor Ort wider: Rauch, Party, harte Whip-Action. Das Dirt Masters Festival ist, zur Freude vieler Aussteller und Gäste, in den vergangenen zwei Jahren zahmer geworden – bis auf die Whip-Offs!
Kyle Strait in der berühmten Kurve beim Dual Slalom-Rennen im Rahmen des Sea Otter Classic Festivals, die lange Gerade fest im Blick. Der Allroundfahrer ist nicht nur einer der besten Freerider der Welt, sondern auch einer der schnellsten Dual-Racer
Diashow starten »

Moritz Zimmermann

„2018 war meine mittlerweile vierte Saison im Downhill World Cup und trotzdem eine Premiere: Seit diesem Jahr bin ich als nicht nur als vMAX-Filmer, sondern auch als Fotograf für unsere World Cup-Berichterstattung zuständig. Doch Zeit für Zweifel, ob man das denn alles auf die Reihe bekommt, gibt es eh nicht, sobald die World Cup-Saison mal ins Rollen gekommen ist. Letztes Jahr habe ich im Highlights-Artikel geschrieben, dass die Arbeit beim World Cup zwar hart sei, aber auch umso belohnender, weil man die besten Fahrer und Fahrerinnen der Welt aus nächster Nähe auf der Strecke sieht, eine Verbindung zu allen beteiligten Personen aufbaut und außerdem Sportgeschichte live miterlebt. Daran hat sich 2018 zum Glück nichts geändert – im Gegenteil!”

Viel wurde im Vorfeld spekuliert über den Saisonauftakt im kroatischen Losinj. Wie so oft war's dann vor Ort komplett anders: Die knackige Strecke direkt am Meer hat für packende Entscheidungen gesorgt
# Viel wurde im Vorfeld spekuliert über den Saisonauftakt im kroatischen Losinj. Wie so oft war's dann vor Ort komplett anders: Die knackige Strecke direkt am Meer hat für packende Entscheidungen gesorgt - hier fliegt Rachel Atherton in den Morgenstunden des ersten Trainings über eines der großen Gaps und fügt sich mit ihrem hellblauen Outfit fast perfekt in die Insel-Idylle ein. Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/4.5 | 16 mm | ISO 720
Die Strecke in Leogang steht bei den Fahrern normalerweise nicht besonders hoch im Kurs, doch einige Änderungen haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass die besten Downhiller der Welt jede Menge Spaß in Österreich hatten
# Die Strecke in Leogang steht bei den Fahrern normalerweise nicht besonders hoch im Kurs, doch einige Änderungen haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass die besten Downhiller der Welt jede Menge Spaß in Österreich hatten - das merkt man auch am Streckenrand sofort und zeigt sich in solchen Aktionen wie diesem Kinnladerunterklapp-Scrub von Finn Iles. Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/3.2 | 200 mm | ISO 360
Selbst im Borat-Outfit würde Rémi Thirion auf dem Fahrrad wahrscheinlich perfekt aussehen: Der Franzose hat meiner Meinung nach den schönsten Fahrstil im World Cup.
# Selbst im Borat-Outfit würde Rémi Thirion auf dem Fahrrad wahrscheinlich perfekt aussehen: Der Franzose hat meiner Meinung nach den schönsten Fahrstil im World Cup. - wenn dazu noch die goldene Morgensonne in der Schweiz lacht, dann hat man eigentlich auch schon die optimalen Zutaten für ein schickes Foto. Das Bild, das bei der WM in der Lenzerheide entstanden ist, ist wohl mein Favorit aus der vergangenen Saison. Nikon D4S | 1/2000 s | ƒ/3.2 | 85 mm | ISO 100
Oft cruist Aaron Gwin nur die Strecke runter und prägt sich jeden einzelnen Abschnitt perfekt ein, doch manchmal knallt er im Training mit absoluter Höchstgeschwindigkeit an einem vorbei
# Oft cruist Aaron Gwin nur die Strecke runter und prägt sich jeden einzelnen Abschnitt perfekt ein, doch manchmal knallt er im Training mit absoluter Höchstgeschwindigkeit an einem vorbei - das sieht dann ungefähr so aus. Nikon D4S | 1/3200 s | ƒ/3.2 | 165 mm | ISO 2200
Mit Max Hartenstern war ich vor Saisonbeginn für einige Tage in Finale Ligure unterwegs. Umso gespannter war ich, wie sich der junge Cube-Fahrer in seiner ersten Elite-Saison schlagen würde
# Mit Max Hartenstern war ich vor Saisonbeginn für einige Tage in Finale Ligure unterwegs. Umso gespannter war ich, wie sich der junge Cube-Fahrer in seiner ersten Elite-Saison schlagen würde - und insbesondere zum Ende der Saison ist Max immer besser in Fahrt gekommen. Dass die Fahrer trotz aller notwendigen Professionalität im Mountainbike-Sport so greifbar sind, ist meiner Meinung nach einer der positivsten Aspekte unseres Lieblings-Hobbies. Nikon D4S | 1/50 s | ƒ/22 | 92 mm | ISO 100
Eine der größten Schwierigkeiten bei World Cups ist es, trotz kilometerweise Flatterband, Streckenposten in allen Neonfarben dieser Welt und Zuschauern mit GoPros auf Selfie-Sticks ein Bild ohne all diese eher störenden Faktoren hinzubekommen
# Eine der größten Schwierigkeiten bei World Cups ist es, trotz kilometerweise Flatterband, Streckenposten in allen Neonfarben dieser Welt und Zuschauern mit GoPros auf Selfie-Sticks ein Bild ohne all diese eher störenden Faktoren hinzubekommen - wenn Benoit Coulanges hier keine Startnummer montiert hätte, könnte man glatt meinen, dass das Bild bei einem kontrollierten Fotoshooting entstanden wäre. Trotz der Action wirkt das Bild auf mich angenehm entspannend, weshalb es in meinen Top 10 gelandet ist. Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/3.5 | 200 mm | ISO 200
Fotoshooting in Todtnau
# Fotoshooting in Todtnau - am Tag danach bekam ich dann einen Anruf, dass Gregor heftig gestürzt ist und gerade per Helikopter ins Krankenhaus geflogen wird. Dieses Mal war Gregor wirklich in Gefahr – aber ich freu mich jetzt schon drauf, nächstes Jahr wieder die ein oder andere Fotosession zwischen den ganzen World Cups einzuschieben! Nikon D4S | 1/2000 s | ƒ/2.8 | 175 mm | ISO 720
Ich kann mich noch gut dran erinnern, als ich das erste Mal Tony Hawk's Pro Skater auf der PlayStation gespielt habe. Je mehr Knöpfe man koordiniert drücken konnte, desto höher war der Score und desto absurder waren die Tricks
# Ich kann mich noch gut dran erinnern, als ich das erste Mal Tony Hawk's Pro Skater auf der PlayStation gespielt habe. Je mehr Knöpfe man koordiniert drücken konnte, desto höher war der Score und desto absurder waren die Tricks - mittlerweile sind wir auch im Mountainbike-Sport auf diesem Videospiel-Niveau angekommen, was Adolf Silva beim Audi Nines mit seiner unfassbaren Cali Roll bewiesen hat. Nikon D4S | 1/5000 s | ƒ/3.5 | 190 mm | ISO 800
Loïc Bruni ist und bleibt der König der Downhill-Welt
# Loïc Bruni ist und bleibt der König der Downhill-Welt - mit seinem Sieg in der Lenzerheide hat er sich zum dritten Mal in seiner Elite-Karriere zum Weltmeister gekrönt und seinen Titel verteidigt. Hier fliegt er mit perfektem Style aus der Dunkelheit in die pralle Sonne. Nur diese Lichtverhältnisse ermöglichen so ein Bild überhaupt erst. Nikon D4S | 1/3200 s | ƒ/3.5 | 125 mm | ISO 180
Das Highlight bei jedem World Cup ist für mich persönlich, die Emotionen unmittelbar nach dem Rennen zu erleben
# Das Highlight bei jedem World Cup ist für mich persönlich, die Emotionen unmittelbar nach dem Rennen zu erleben - vor allem, wenn ein bis dato noch nicht so bekannter Fahrer weit nach vorne gefahren ist. Dieses Jahr hat Amaury Pierron einen kometenhaften Aufstieg hingelegt und auch bei seinem zweiten Sieg in Leogang wirkte es, als würde er sich gerade mitten in einem Traum befinden. Nikon D750 | 1/1600 s | ƒ/3.5 | 86 mm | ISO 100

Johannes Herden

„Fototechnisch war 2018 war für mich ein anderes Jahr als alle anderen bislang zuvor. Ging es in den letzten Jahren viel um Action-Fotografie, so bin ich in diesem Jahr in erster Linie für Fotoserien neuer Bikes, Produkte oder für unsere Partnerseite Rennrad-News unterwegs gewesen. Auch event-technisch habe ich mich angesichts unseres frischen Nachwuchses zuhause etwas zurückgenommen, weswegen die Fotoanzahl von Bikern in Action tatsächlich weit niedriger war als noch 2017. Dennoch gab es natürlich auch aus diesem Jahr Fahrfotos, die für mich richtige Highlights sind – eine Auswahl dieser gibt es hier zu sehen. Auf ein schönes 2019!“

Kyle Strait in der berühmten Kurve beim Dual Slalom-Rennen im Rahmen des Sea Otter Classic Festivals, die lange Gerade fest im Blick. Der Allroundfahrer ist nicht nur einer der besten Freerider der Welt, sondern auch einer der schnellsten Dual-Racer
# Kyle Strait in der berühmten Kurve beim Dual Slalom-Rennen im Rahmen des Sea Otter Classic Festivals, die lange Gerade fest im Blick. Der Allroundfahrer ist nicht nur einer der besten Freerider der Welt, sondern auch einer der schnellsten Dual-Racer - Canon EOS 5D Mark IV |1/800 Sek. | ƒ/3,5 | 150 mm | ISO 100
Ich habe in diesem Jahr ausnahmsweise kaum Mountainbike-Action fotografiert. Dafür war ich öfter mit Jan, meinem Kollegen von Rennrad-News.de unterwegs, mit dessen Hilfe dieser Mitzieher auf einem Testbike von Rose gelang
# Ich habe in diesem Jahr ausnahmsweise kaum Mountainbike-Action fotografiert. Dafür war ich öfter mit Jan, meinem Kollegen von Rennrad-News.de unterwegs, mit dessen Hilfe dieser Mitzieher auf einem Testbike von Rose gelang - Canon EOS 5D Mark IV |1/80 Sek. | ƒ/11 | 35 mm | ISO 200
Dieses Foto spiegelt für mich perfekt die Stimmung vor Ort wider: Rauch, Party, harte Whip-Action. Das Dirt Masters Festival ist, zur Freude vieler Aussteller und Gäste, in den vergangenen zwei Jahren zahmer geworden – bis auf die Whip-Offs!
# Dieses Foto spiegelt für mich perfekt die Stimmung vor Ort wider: Rauch, Party, harte Whip-Action. Das Dirt Masters Festival ist, zur Freude vieler Aussteller und Gäste, in den vergangenen zwei Jahren zahmer geworden – bis auf die Whip-Offs! - Canon EOS 5D Mark IV |1/400 Sek. | ƒ/3,2 | 95 mm | ISO 3200
Anfang des Jahres hatte ich mir ein neues Bike aufgebaut aber niemanden, der beim Fotografieren helfen konnte. Was tun?
# Anfang des Jahres hatte ich mir ein neues Bike aufgebaut aber niemanden, der beim Fotografieren helfen konnte. Was tun? - Ich nutzte die Canon-App via W-Lan auf meinem Handy als Fernauslöser und stellte mich selber an den Hinterreifen – mithilfe der „1-2-3"-Methode war das Foto nach einigen Fehlversuchen dann im Kasten. Daher ist dieses Foto auch in meinen Highlights vertreten | Canon EOS 5D Mark IV |1-400 Sek. | ƒ/3,2 | 130 mm | ISO 800
Zusammen mit Frank von Haro ging es Mitte des Jahres auf eine Tour – angesichts des tunnelartigen Trails probierte ich, einhändig hinter ihm herfahrend, mit längeren Belichtungszeiten herum, um die Dynamik des engen Trails einzufangen
# Zusammen mit Frank von Haro ging es Mitte des Jahres auf eine Tour – angesichts des tunnelartigen Trails probierte ich, einhändig hinter ihm herfahrend, mit längeren Belichtungszeiten herum, um die Dynamik des engen Trails einzufangen - Canon EOS 5D Mark IV |1/40 Sek. | ƒ/3,2 | 15 mm | ISO 200
Noch ein Non-Action-Foto. Die Szenerie allerdings war für mich so eindrucksvoll, dass ich den Moment festhalten musste: Der Windkanal im Specialized-Hauptquartier in Morgan Hill, den wir im Rahmen einer Pressetour vor dem Sea Otter Festival besuchten
# Noch ein Non-Action-Foto. Die Szenerie allerdings war für mich so eindrucksvoll, dass ich den Moment festhalten musste: Der Windkanal im Specialized-Hauptquartier in Morgan Hill, den wir im Rahmen einer Pressetour vor dem Sea Otter Festival besuchten - Canon EOS 5D Mark IV |1/2000 Sek. | ƒ/1,4 | 35 mm | ISO 1000
Manchmal braucht es keine große Kamera, um die Schönheit eines waldigen Pfades festzuhalten. Liebevoll "Brennnesseltrail" genannt, besticht dieser Wellness-Trail nach überstandener Durchfahrt mit idealer Durchblutung in Armen und Beinen.
# Manchmal braucht es keine große Kamera, um die Schönheit eines waldigen Pfades festzuhalten. Liebevoll "Brennnesseltrail" genannt, besticht dieser Wellness-Trail nach überstandener Durchfahrt mit idealer Durchblutung in Armen und Beinen. - iPhone X |1/120 Sek. | ƒ/3,5 | 4 mm | ISO 1600
Selten kommt es vor, dass eine Legende beim Fotoshoot neuer Bikes Späßchen macht – in diesem Fall war es Steve Peat, der in die Fotosession der neuen Santa Cruz Bikes bei Derby Cycles Spaß reinbrachte und auf Basti Tegtmeiers CX-Bike rumturnte
# Selten kommt es vor, dass eine Legende beim Fotoshoot neuer Bikes Späßchen macht – in diesem Fall war es Steve Peat, der in die Fotosession der neuen Santa Cruz Bikes bei Derby Cycles Spaß reinbrachte und auf Basti Tegtmeiers CX-Bike rumturnte - Canon EOS 5D Mark IV |1/800 Sek. | ƒ/4,5 | 78 mm | ISO 200
Bei der Übergabe der SRAM-Gewinne aus dem DH World Cup-Gewinnspiel waren wir mit den Gewinnern im Anschluss noch fahren. Jan alias IBC-User _kuschi_ zieht auf diesem Foto über das Gap auf dem Northshore-Trail - nur Millimeter vom Objektiv entfernt
# Bei der Übergabe der SRAM-Gewinne aus dem DH World Cup-Gewinnspiel waren wir mit den Gewinnern im Anschluss noch fahren. Jan alias IBC-User _kuschi_ zieht auf diesem Foto über das Gap auf dem Northshore-Trail - nur Millimeter vom Objektiv entfernt - Canon EOS 5D Mark IV |1/1250 Sek. | ƒ/3,5 | 15 mm | ISO 1600
Kurz vor knapp benötigten wir noch Bilder für unseren Test der Crank Brothers Synthesis-Laufräder, also ging es ab in den Wald. Die trockenen Anlieger staubten schon maximal beim Hingucken
# Kurz vor knapp benötigten wir noch Bilder für unseren Test der Crank Brothers Synthesis-Laufräder, also ging es ab in den Wald. Die trockenen Anlieger staubten schon maximal beim Hingucken - Ich bereitete das Foto-Setup vor, machte mich bereit und mein Kumpel Dennis drückte nach kurzer Vorbereitung ab. | Canon EOS 5D Mark IV |1/200 Sek. | ƒ/6,3 | 15 mm | ISO 2000

Gregor Sinn

„Anfang des Jahres 2018 wusste ich kaum, wo bei einer Kamera vorne und hinten ist. Beim World Cup-Auftakt in Lošinj bekam ich dann einen solchen Apparat in die Hand gedrückt und wurde komplett ins kalte Wasser geschmissen. Und auch wenn die Ausschussquote gerade anfangs frustrierend hoch war, hat mich das Thema komplett gepackt. Bisher war ich fotografisch vor allem auf World Cup-Rennen unterwegs, da ich sonst oft selbst auf dem Rad sitze. 2019 möchte ich das gerne weiter so machen, jedoch auch abseits der World Cups öfter mal zur Kamera greifen!“

Für die kroatische Insel Lošinj war es der erste Mountainbike World Cup überhaupt, für Finn Iles der erste als Elite-Fahrer und für mich der erste mit Kamera in der Hand!
# Für die kroatische Insel Lošinj war es der erste Mountainbike World Cup überhaupt, für Finn Iles der erste als Elite-Fahrer und für mich der erste mit Kamera in der Hand! - Bereits 2017 hatte ich meinen Kollegen Moritz bei zwei Rennen als Wasserträger, Texte-Schreiber und Social Media-Support begleitet. Zum World Cup-Start 2018 bekam ich dann selbst Lust, mich mal an einer Kamera zu versuchen, die mir mein Chef Thomas freundlicher Weise zur Verfügung stellte. Nachdem der erste Trainingstag quasi zum Wegwerfen war, gelang mir nach unendlichen vielen hilfreichen Ratschlägen von Moritz und Boris Beyer und einem kurzen Canon-Crash-Kurs von Sven Martin schließlich dieses Foto von Finn Iles in der Pinball-Sektion. | Canon EOS 5D Mark III | 1/2500 s | ƒ/4 | 200 mm | ISO 800
Mein äußerst Praxis-orientierter Foto-Crash-Kurs mit Instruktor Moritz Z. ging nach längerer Pause und auf neuem Material beim 4. World Cup der Saison in Val di Sole weiter
# Mein äußerst Praxis-orientierter Foto-Crash-Kurs mit Instruktor Moritz Z. ging nach längerer Pause und auf neuem Material beim 4. World Cup der Saison in Val di Sole weiter - der strahlende Sonnenschein Kroatiens wurde gegen wechselnde Licht- und Wetterverhältnisse eingetauscht – ein Glück, dass ich zwar noch ziemlich, aber nicht mehr komplett grün hinter den Ohren war. Bereits im Training vor der mittlerweile legendären Qualifikation gingen einige Schauer herab, die die Strecke sichtlich anspruchsvoll machten. Phil Atwill war das trotz kürzlich lädiertem Knie herzlich egal – er ging diese Kurve aggressiv wie immer an! | Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/3,5 | 125 mm | ISO 2500
Der legendäre Schriftzug!
# Der legendäre Schriftzug! - Ich hatte bis dahin vor allem mit dem 70-200 mm Objektiv gearbeitet, was ich jedem ambitionierten Anfänger empfehlen würde. Das Foto wollte ich jedoch gerne ausprobieren und Moritz lieh mir sein Fisheye. Ich denke ich bin nicht der Erste, der auf diese Idee gekommen ist, mag es aber. | Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/5 | 16 mm | ISO 1100
Nur eine Woche nach Val di Sole ging die World Cup-Saison in Andorra weiter
# Nur eine Woche nach Val di Sole ging die World Cup-Saison in Andorra weiter - Die Strecke ist nicht nur ganz schön steil und anspruchsvoll, sondern bietet stellenweise einen absolut grandiosen Ausblick auf die umliegenden Pyrenäen. Amaury Pierron war das ganze Wochenende jedoch absolut fokussiert und hatte wohl kaum Augen dafür – es war spürbar, wie sehr sich der junge Franzose seinen vierten World Cup-Sieg der Saison wünschte! | Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/4 | 150 mm | ISO 280
Thomas Estaque kann auf einem Fahrrad einfach nicht schlecht aussehen
# Thomas Estaque kann auf einem Fahrrad einfach nicht schlecht aussehen - sein grandioses weißes 100%-Kit in Andorra setzte dem Ganzen noch die Krone auf. Ich war an diesem Morgen mit keinem Foto so richtig zufrieden und wollte auch dort schon weitergehen, als der Commençal-Fahrer auf einmal ums Eck kam und wie der Blitz aus dem Licht in den dunklen Wald ballerte! | Nikon D750 | 1/2000 s | ƒ/4 | 200 mm | ISO 560
Ich bin riesiger Loris Vergier-Fan, vor allem wegen seiner grandiosen Gestik im Ziel!
# Ich bin riesiger Loris Vergier-Fan, vor allem wegen seiner grandiosen Gestik im Ziel! - Mein absoluter Traum ist deshalb auch, ein Foto davon zu haben – derweil begnüge ich mich aber mit diesem ordentlichen Scrub aus seinem Siegeslauf in Vallnord! | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/5 | 120 mm | ISO 180
Nachdem ich Kanada auslassen musste, war ich beim World Cup-Finale in La Bresse, Frankreich, wieder mit von der Partie
# Nachdem ich Kanada auslassen musste, war ich beim World Cup-Finale in La Bresse, Frankreich, wieder mit von der Partie - das Rennen wurde eine krasse Probe für Mensch und Material. Nach einem halbwegs schönen Start wurden Fahrer und Fotografen von konstantem Regen, Nebel und ordentlich niedrigen Temperaturen gequält. Immerhin sorgten der Nebel und der dunkle vogesische Wald für stimmungsvolle Bilder, wie hier von Hannes Lehmann. | Nikon D750 | 1/1250 s | ƒ/3,2 | 200 mm | ISO 3600
In La Bresse zeigte Gee Atherton eindrucksvoll, dass mit ihm auch in seinen Dreißigern und nach einer harten Serie von Verletzungen noch zu rechnen ist.
# In La Bresse zeigte Gee Atherton eindrucksvoll, dass mit ihm auch in seinen Dreißigern und nach einer harten Serie von Verletzungen noch zu rechnen ist. - Neben mir saß fast alles, was im Mountainbike-Fotografie-Business Rang und Namen hat, dicht gedrängt hinter diesem Anlieger, wie die Hennen auf der Stange. Grund war der vorherige Anlieger, den ein Fahrer nach dem anderen in einer eindrucksvollen Staubwolke in seine Einzelteile zerlegte. Irgendwie wollte mir das Motiv jedoch nicht so recht gelingen – dafür bekam ich Herrn Atherton ein paar Meter später vor die Linse. | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/2,8 | 150 mm | ISO 640
Pünktlich zum Finale der Frauen gab mein 70-200 mm Objektiv dann dem ständigen Regenbeschuss nach und seinen Geist auf
# Pünktlich zum Finale der Frauen gab mein 70-200 mm Objektiv dann dem ständigen Regenbeschuss nach und seinen Geist auf - nachdem zuerst etwas Panik in mir hochkam, musste ich feststellen, dass man mit dem mir verbleibenden 50 mm Objektiv auch ganz schön viel anstellen kann. Hier hatte ich kaum Zeit, mich flach auf den Bauch zu werfen und vorzufokussieren, da kam auch schon Brook Macdonald vorbei gezischt. Ich finde, der Schnappschuss bringt die Spannung des Rennens gut rüber. | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/2,5 | 50 mm | ISO 160
Zwischen den World Cup-Rennen versuchte ich auch, meine eigene Fahrerei nicht zu kurz kommen zu lassen.
# Zwischen den World Cup-Rennen versuchte ich auch, meine eigene Fahrerei nicht zu kurz kommen zu lassen. - Das größte fahrerische Highlight meines Jahres war die Trans Madeira. Meiner Meinung nach bringt das Foto von Duncan Philpott die Stimmung und den Style der örtlichen Trails extrem gut rüber – außerdem war die ganze Sektion einfach nur der Hammer. | © Duncan Philpott | Sony ILCE-9 | 1/3200 s | ISO 2500

Jens Staudt & Team Süd

„2018 war für uns im südlichen Büro von MTB-News primär geprägt von vielen Biketests. Dementsprechend lag unser Fokus weniger auf Events, sondern eher auf der Dokumentation der Testfahrten. Gleichzeitig legte ich mir dieses Jahr wieder zwei eigene Bikes zu, in welche sehr viele Überlegungen zu jedem einzelnen Bauteil flossen. Das musste natürlich auch dokumentiert werden. Unser Testteam wurde ebenfalls stark erweitert und einige der Jungs fanden nicht nur die Bikes, sondern auch die Kamera spannend genug, um ein paar Fotos zu schießen. So kam ich dieses Jahr in den Genuss, nicht mehr nur derjenige mit der Kamera im Bike-Rucksack zu sein, sondern auch das bewegte Objekt vor der Linse.”

Jeder Mountainbiker sollte mal ein Titanbike besitzen
# Jeder Mountainbiker sollte mal ein Titanbike besitzen - Schnell, unkompliziert und dennoch mit einem gewissem Komfort: Titanrahmen umgibt schon immer eine gewisse Faszination. Nach monatelanger Recherche und Geometrie-Vergleichen, fiel die Entscheidung für mein eigenes Radel auf ein Salsa Timberjack Titan. Sämtliche Ideen, nach dem nicht ganz günstigen Rahmen bei den Teilen zu sparen, wurden bald in den Wind geschlagen. So erfüllte ich mir mit ächzendem Geldbeutel den ewigen Traum von einem Laufradsatz mit Chris King Naben. Zusammen mit Chris verbrachten wir einen langen Abend mit dem peniblen Auslegen der Teile, bevor ich die Laufräder einspeichte und das Rad zum Leben erweckte. Canon EOS 5D Mark III | 1/80 s | ƒ/6.3 | 40 mm | ISO 200
Eine Düne in Moab die ein paar Jahre warten musste
# Eine Düne in Moab die ein paar Jahre warten musste - In Moab war ich schon einige Male zum Fahrrad fahren. Kurz vor der Stadt, neben der Schnellstraße, liegt eine Düne in der ich schon oft Leute herumgekraxeln gesehen habe. Schon bei meiner ersten Vorbeifahrt träumte ich von einer Abfahrt auf dem Hang. Dieses Jahr war es endlich soweit. In einer abendlichen Session füllten wir unsere Schuhe mit einer Menge Sand und konnten Schneefeeling auf dem Rad genießen. Canon EOS 5D Mark III | 1/2000 s | ƒ/4.5 | 120 mm | ISO 100
German B.C.
# German B.C. - Dunkle Wälder mit bemoosten Steinen – ein Bild das man eher aus den Rockys kennt. In so manchen deutschen Wäldern finden sich aber ähnlich stimmungsvolle Pfade. Man mag es kaum glauben, aber auf den anderen Trails am Berg schien die Sonne. Der Nadelwald ließ aber hier keinen Strahl des Lichts auf den Boden hindurch. Canon EOS 5D Mark III | 1/800 s | ƒ/4 | 15 mm | ISO 3200
Spots kommen und gehen
# Spots kommen und gehen - Immer wieder kam es 2018 zum Abriss von Bikestrecken. Gleichzeitig entwickelten sich andere Areale ganz prächtig. Die Kratertrails bei Aschaffenburg wurden mehr oder minder von der jüngeren Generation adoptiert und in etlichen Arbeitsstunden zu völlig neuem Glanz geshaped. Das sich das Engagement lohnt, sah man deutlich an den Fähigkeiten der Locals bei der Einweihungsfeier. Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/2.8 | 200 mm | ISO 800
Paula die Trailflitzerin
# Paula die Trailflitzerin - Bei manchen Testsessions begleitete uns Paula. Ein rotbraunes, immer gut gelauntes Energiebündel. Ihre Geländegängigkeit und Geschwindigkeit stellte dabei so ziemlich jedes Enduro-Bike in den Schatten. Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/4.5 | 150 mm | ISO 800
Perspektivenwechsel
# Perspektivenwechsel - Kurze Brennweiten sind nicht immer die beste Wahl um ein Produkt im Einsatz festzuhalten. Sie bieten aber auch sehr viel Raum, um mit ihren besonderen Eigenheiten zu spielen. Canon EOS 5D Mark III | 1/800 s | ƒ/4.5 | 15 mm | ISO 800
Mountainbiker auf Abwegen
# Mountainbiker auf Abwegen - Chris testete dieses Jahr einen Cyclocrosser. Dabei boten sich neue Möglichkeiten den Einsatz dieses Bikes zu dokumentieren. Das Brückchen wurde da schon mal ausgelassen und kurzer Hand das Bike geschultert, um über den Bach hinwegzusetzen und auf den nächsten Trail zu kommen. Canon EOS 5D Mark III | 1/800 s | ƒ/4.5 | 15 mm | ISO 1600
Oldschool trifft Newschool
# Oldschool trifft Newschool - Ein Highlight dieses Jahr war auf jeden Fall die Rückkehr eines alten Rennkollegen, der sich vom aktiven Radelgeschehen etwas zurück gezogen hatte. Nachdem wir ihn ein paarmal mit Leihbikes zu seinem Glück gezwungen hatten, war das Feuer erneut entfacht und prompt legte er sich wieder ein eigenes Bike zu. Schon nach wenigen Abfahrten war klar, dass er wenig verlernt hatte. Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/4.5 | 100 mm | ISO 800
Mehr Rollentausch in 2018
# Mehr Rollentausch in 2018 - Meistens ist Jens im Testbetrieb zumindest mit einem Minisetup seiner Fotoausrüstung unterwegs, um die anderen Testfahrer in Aktion festzuhalten. Dieses Jahr nahmen auch Chris, Josh und Andi die Kamera öfter in die Hand. Sehr zur Freude von Jens – denn wer hat beim Biken nicht gerne das eine oder andere Foto von sich? Canon EOS 5D Mark III | 1/1000 s | ƒ/4.5 | 180 mm | ISO 800
Unser (Test-)Jahr ist noch nicht zu Ende
# Unser (Test-)Jahr ist noch nicht zu Ende - Mit diesem Bild entlassen wir euch in den Winter. Wir werden weiter brandheisse Bikes durch Schnee und Matsch jagen, um euch auch im kommenden Jahr mit spannenden Tests zu versorgen. Aktionshots gäbe es schon – aber wir wollen ja nichts spoilern. Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/3.2 | 50 mm | ISO 800

Das waren unsere Favoriten aus dem zurückliegenden Jahr 2018. Welches von dir gemachte Foto ist dein  – welches von dir gemachte Foto aus dem letzten Jahr ist dein persönliches Highlight? Poste es in den Kommentaren!

  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Die Fotos vom Moritz und natürlich erst recht die Raw Videos sind absolut super!!!! Ganz großes Lob!
  2. benutzerbild

    Triple F

    dabei seit 12/2001

    Ganz großes Lob an die Crew! Eure Arbeit kann man gar nicht hoch genug wertschätzen. Danke für die Geschichte hinter den Shots.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Das-Licht

    dabei seit 01/2006

    ...interessant und gut finde ich, dass Ihr auch die notwendigen EXIFs mitgeliefert habt. Weiter fällt mir - für meinen Geschmack - auf, dass die D750 für das Medium Bildschirm die höchste Brillianz und Dynamik liefert.
    Meine Favoriten:
    2,4,6,7
    14,18,19
    24,25,28,30
    32,35,38

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!