Der SRAM-Mitgründer Stan Day tritt nach 31 Jahren an der Spitze des Unternehmens zurück. An seine Stelle tritt Ken Lousberg, der SRAM bereits seit 18 Monaten als COO gedient hat. Day bleibt dem Unternehmen weiterhin als Präsident des Verwaltungsrates erhalten. Die Umstrukturierungen sind seit dem 1. Januar 2019 wirksam.

Die Ankündigung erfolgte firmenintern bereits im Oktober 2018. Stan Day und Ken Lousberg trafen sich mit Mitarbeitern an allen Standorten von SRAM, um eine “feste Übergabe der Führung” zu gewährleisten, so Day. Day hat das Unternehmen über 31 Jahre lang geführt und dabei kontinuierliches Wachstum, Markenakquisitionen und globale Expansion erreicht. SRAM wurde 1987 von Scott King, Stan Ray Day und Sam Patterson mit einem einzigen Produkt, Grip Shift, gegründet und verfügt heute über Hunderte von Komponenten der Marken SRAM, RockShox, Zipp, Truvativ und Quarq.

“Es war eine aufregende Fahrt. Zu Beginn wollten wir Komponenten entwickeln und herstellen, die Radfahrer inspirieren. Wir begannen damit, Road Grip Shift zu entwickeln, das sich nicht sehr gut verkaufte, und dann einen Mountainbike Grip Shift, der den Markt im Sturm eroberte. Von sechs Mitarbeitern in einer staubigen Fabrik bis hin zu einem Konzern mit über 3.000 Mitarbeitern weltweit, der führende Antriebs-, Brems- und Federungssysteme anbietet. Ich freue mich sehr, dass Ken in das Unternehmen eingetreten ist. Es ist mir klar, dass er über die Fähigkeiten und die Erfahrungsbasis verfügt, um uns auf die nächste Stufe zu führen. SRAM wird weiterhin ein privates Unternehmen im Besitz der Day-Familie und des Managementteams sein. Es wird sich weiterhin auf seine Innovationskraft und seine Geschäftstätigkeit innerhalb der Fahrradindustrie fokussieren.” – Stan Day, Mitgründer von SRAM

Ken Lousberg schloss sein Studium an der Colorado State University mit einem Abschluss in Maschinenbau ab und erhielt seinen MBA an der University of Colorado. Er war in zahlreichen leitenden Positionen tätig. Vor seinem Wechsel zu SRAM war Lousberg Präsident von Terex Cranes and Utilities, einem Unternehmen mit einem Umsatz von über 2 Milliarden US-Dollar und mehr als 5.000 Mitarbeitern.

“Es ist spannend, in die Rolle des CEO zu schlüpfen. Ich fühle mich geehrt, dass ich gebeten werde, ein so großartiges Team in einer so großartigen Branche zu leiten. Stan und das Führungsteam haben eine großartige Plattform geschaffen, um den Wachstumskurs von SRAM fortzusetzen, und wir werden uns weiterhin auf die Bedürfnisse unserer Kunden, führende Produktinnovationen und die Erhaltung unseres Engagements für unser globales Team und unsere Partner konzentrieren.” – Ken Lousberg, CEO von SRAM

Denkt ihr, dass der Wechsel einen entscheidenden Einfluss auf SRAM haben wird?

Infos und Bilder: Pressemitteilung SRAM
  1. benutzerbild

    ---

    dabei seit 07/2011

    KHUJAND
    es gibt kein Leben ohne SRAM ;)
    Kann mich noch gut an die "es gibt kein Leben ohne Nicolai"-Zeit bei dir erinnern :D
  2. benutzerbild

    Zucchi

    dabei seit 06/2015

    525Rainer
    Ich fahr auch SRAM aber emotionslos.

    Ich würd mir wünschen campagnolo würde die record OR auferstehen lassen. 1*13. Von mir aus mit Formula bremsen.
    Mir würde vor allem Rock Shox fehlen, wenn SRAM nicht mehr da wär. Ich weiss nicht ob Campa das riskiert, vielleicht unter dem Namen Fulcrum, aber bei Rennradgruppen haben sie bis jetzt noch keine 12 fach auf den Markt gebracht und ich denke, sie wissen warum. Je mehr, desto anfälliger und kritischer.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Geplagter

    dabei seit 09/2008

    Zucchi
    Mir würde vor allem Rock Shox fehlen, wenn SRAM nicht mehr da wär. Ich weiss nicht ob Campa das riskiert, vielleicht unter dem Namen Fulcrum, aber bei Rennradgruppen haben sie bis jetzt noch keine 12 fach auf den Markt gebracht und ich denke, sie wissen warum. Je mehr, desto anfälliger und kritischer.
    Du irrst dich, Campagnolo hat bereits eine 12-fach Straßengruppe und die von SRAM steht auch schon in den Startlöchern: https://www.tour-magazin.de/komponenten/komplettgruppen/neuheiten-2019-campa-12-fach/a46102.html

    https://www.bikeradar.com/road/news/article/sram-etap-12-speed-spotted-53213/

    Und wer sagt denn, dass SRAM von der Bildfläche verschwindet, nur weil die jetzt einen neuen CEO haben? Stan Day hat den Job 31 Jahre lang gemacht, da kann man ja mal über einen Wechsel nachdenken.
  5. benutzerbild

    Zucchi

    dabei seit 06/2015

    Geplagter
    Du irrst dich, Campagnolo hat bereits eine 12-fach Straßengruppe und die von SRAM steht auch schon in den Startlöchern: https://www.tour-magazin.de/komponenten/komplettgruppen/neuheiten-2019-campa-12-fach/a46102.html

    https://www.bikeradar.com/road/news/article/sram-etap-12-speed-spotted-53213/

    Und wer sagt denn, dass SRAM von der Bildfläche verschwindet, nur weil die jetzt einen neuen CEO haben? Stan Day hat den Job 31 Jahre lang gemacht, da kann man ja mal über einen Wechsel nachdenken.
    Wusste ich nicht, das von Campa. Ich denke nicht, dass SRAM verschwindet, es war als Antwort am den andere Kommentar, rein hypothetisch, "was wäre wenn" gedacht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!