Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Dual Slalom scheint ein Comeback zu feiern
Dual Slalom scheint ein Comeback zu feiern - die Disziplin gehört ab sofort zur Meisterschafts-Wertung der Crankworx-Serie und wird bei allen Events vertreten sein.
Den Anfang macht das Crankworx-Event im neuseeländischen Rotorua
Den Anfang macht das Crankworx-Event im neuseeländischen Rotorua - das im Dschungel gelegene Enduro-Rennen ist jedes Jahr ein Highlight.
Der Veranstalter übertreibt nicht, wenn er von einer grandiosen Aussicht beim Whip Off in Innsbruck redet
Der Veranstalter übertreibt nicht, wenn er von einer grandiosen Aussicht beim Whip Off in Innsbruck redet - nach dem Wegfall des Stopps in Les Gets ist dies das einzige Rennen in Europa.
Der Red Bull Joyride ist jedes Jahr ein absolutes Highlight für alle Slopestyle-Fans
Der Red Bull Joyride ist jedes Jahr ein absolutes Highlight für alle Slopestyle-Fans - doch das Crankworx-Festival in Whistler bietet noch viele andere, spannende Wettkämpfe.

Die Crankworx-Organisatoren haben die Tour-Termine und eine Neuerung für die kommende Saison 2019 bekanntgegeben: Dual Slalom wird als eigene Championship-Disziplin aufgewertet und wird bei allen drei Events in Rotorua, Innsbruck und Whistler ausgetragen. Die Crankworx-Saison startet wie in den letzten Jahren bereits im März in Neuseeland.

Die Crankworx-Tour besteht 2019 aus drei Stopps in Neuseeland, Österreich und selbstverständlich Kanada. Bei jedem Rennen hat die Mountainbike-Elite dieser Welt die Chance, Trophäen und Punkte für den Gesamttitel in den verschiedensten Mountainbike-Disziplinen zu erringen. Ab diesem Jahr gehört auch Dual Slalom dazu und wird bei jedem Crankworx-Stopp ausgetragen. Beim Saisonfinale in Whistler, Kanada, sollen dann die Dual Slalom-Weltmeister in der Damen- und Herren-Klasse gekürt werden.

Die Crankworx-Termine 2019:

  • Crankworx Rotorua (Neuseeland): 19.–24. März
  • Crankworx Innsbruck (Österreich): 12.–16. Juni
  • Crankworx Whistler (Kanada): 9.–18. August
Diashow: Crankworx World Tour Termine 2019 - Alle Events jetzt mit Dual Slalom-Rennen
Den Anfang macht das Crankworx-Event im neuseeländischen Rotorua
Der Red Bull Joyride ist jedes Jahr ein absolutes Highlight für alle Slopestyle-Fans
Der Veranstalter übertreibt nicht, wenn er von einer grandiosen Aussicht beim Whip Off in Innsbruck redet
Dual Slalom scheint ein Comeback zu feiern
Diashow starten »

Showdown im Dual Slalom

Der Dual Slalom ist für das Crankworx-Team die ultimative Challenge, bei der Fahrer mit ganz unterschiedlichen Stärken und Skills auf einem mit Sprüngen, Wellen und Steilkurven gespickten Kurs gegeneinander antreten.

„Im Grunde verkörpert der Dual Slalom genau das, was Crankworx so besonders macht. Das Format ist denkbar einfach und bringt Fahrer aus verschiedenen Disziplinen zusammen. Im vergangenen Jahr haben wir zum ersten Mal auch außerhalb von Whistler Dual-Slalom-Events veranstaltet. Sie alle waren ein Megaerfolg.“ – Darren Kinnaird, General Manager der Crankworx World Tour.

Im vergangenen Jahr standen Athleten verschiedenster Disziplinen von BMX über 4X und Freeride bis hin zu Downhill ganz oben am Podest. „Der Dual Slalom vereint fast alles, was mich reizt: Kopf-an-Kopf-Rennen, Jumps, Berms – und das alles auf einer kurzen und knackigen Strecke, direkt vor den Augen der Fans“, resümiert Kyle Strait, der schon seit der Crankworx-Premiere im Jahr 2004 mit von der Partie ist. Der US-Amerikaner kann sich bereits einen Sieg beim Red Bull Joyride sowie bei der Red Bull Rampage an die Fahne heften. Das „mehr“ an Dual-Slalom-Bewerben bedeutet auch mehr Renn-Action für alle Crankworx-Fahrer und Fans. Neben Kategorien für Profis und Amateure (jeweils Frauen und Männer) wird es auch eine Kategorie für Nachwuchsfahrer geben.

Dual Slalom scheint ein Comeback zu feiern
# Dual Slalom scheint ein Comeback zu feiern - die Disziplin gehört ab sofort zur Meisterschafts-Wertung der Crankworx-Serie und wird bei allen Events vertreten sein.

Crankworx Rotorua 2019

Die neue Meisterschaftsdisziplin Dual Slalom läutet das Crankworx-Jahr 2019 ein. Mit dem “100% Dual Slalom Rotorua” fällt der Startschuss für die internationale Wettkampfsaison und die fünfte Ausgabe des Crankworx Rotorua. Im Anschluss stehen der Crankworx Rotorua Air DH, Mons Royale Speed & Style Rotorua, sowie die Official Oceania Whip-Off Championships presented by Spank auf dem Programm. Am Freitag geht es dann ans Eingemachte. An einem Wochenende der Superlative finden viele der mit Hochspannung erwarteten Top-Events hintereinander statt:

  • Freitag, 22. März: Crankworx Rotorua Downhill und RockShox Rotorua Pump Track presented by Torpedo7
  • Samstag, 23. März: Crankworx Rotorua Slopestyle in Memory of McGazza
  • Sonntag, 24. März: Giant Toa Enduro presented by CamelBak (Runde 1 der Enduro World Series)
Den Anfang macht das Crankworx-Event im neuseeländischen Rotorua
# Den Anfang macht das Crankworx-Event im neuseeländischen Rotorua - das im Dschungel gelegene Enduro-Rennen ist jedes Jahr ein Highlight.

Crankworx Innsbruck 2019

Im Juni werden alle Augen auf Innsbruck gerichtet sein, wenn sich die Athleten beim einzigen Stopp der Crankworx World Tour in Europa ein Stelldichein geben. Nur wenige Tage nach dem UCI World Cup-Rennen in Leogang wird die internationale Downhill-Elite nach Innsbruck strömen, um sich vor einzigartiger Kulisse auf Top-Strecken zu beweisen. Bei den Bewerben im Bikepark Innsbruck werden bereits die Weichen für das Saisonfinale in Whistler gestellt.

Wieder mit dabei: die bei den Fahrern beliebten Disziplinen Crankworx Slopestyle und Mons Royale Speed & Style sowie spektakuläre Duelle bei der RockShox Pump Track Challenge, Adrenalin pur beim iXS Downhill presented by Raiffeisen Club und der laut Veranstalter malerischste Whip-Off-Contest der Welt, die Official European Whip-Off Championships presented by Spank.

Der Veranstalter übertreibt nicht, wenn er von einer grandiosen Aussicht beim Whip Off in Innsbruck redet
# Der Veranstalter übertreibt nicht, wenn er von einer grandiosen Aussicht beim Whip Off in Innsbruck redet - nach dem Wegfall des Stopps in Les Gets ist dies das einzige Rennen in Europa.

„Wir freuen uns sehr, dass Crankworx zum mittlerweile dritten Mal im Bikepark Innsbruck Station macht – 2019 als einziger Europa-Stopp und mit einer zusätzlichen Disziplin. Letztes Jahr haben rund 20.000 Fans den weltbesten Gravity Bikern zugejubelt, großartige Bilder aus Innsbruck mit spektakulären Tricks und begeisterten Fans gingen um die Welt. Crankworx ist ein wichtiger Motor, der auch weiterhin zur Entwicklung des professionellen Bike-Angebots in Innsbruck beiträgt.“ – Karin Seiler-Lall, Direktorin von Innsbruck Tourismus

Der Ticketvorverkauf für Crankworx Innsbruck startet im Frühjahr. Wer Crankworx Innsbruck als Volunteer hautnah miterleben und einen Blick hinter die Kulissen des weltgrößten Mountainbike-Gravity-Festivals werfen möchte, kann sich jetzt schon anmelden. Hier findet ihr alle Infos zur Registrierung und den Einsatzbereichen. Die Plätze werden nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip vergeben!

Crankworx Whistler 2019

Der Kreis schließt sich einmal mehr in Whistler, wenn sich die Crankworx-Saison ihrem Höhepunkt nähert. Bei diesem legendären Event werden die Karten neu gemischt. Im vergangenen Jahr war die Stimmung am Brodeln, als der Belgier Martin Maes beim Camelbak Canadian Open Enduro presented by Specialized ganz oben am Podest landete. Danielle Beecroft (AUS) überstrahlte alles und alle, als sie „Queen Kintner“ im 100% Dual Slalom Whistler entthronte. Dem US-Amerikaner Nicholi Rogatkin stand nach seinem letzten Run beim Red Bull Joyride die Verblüffung ins Gesicht geschrieben. Die Sensation war perfekt – Rogatkin startete als Letzter, ließ die gesamte Weltelite hinter sich, schnappte sich den Sieg und gewann als erster Athlet in der Geschichte die Triple Crown of Slopestyle.

Der Red Bull Joyride ist jedes Jahr ein absolutes Highlight für alle Slopestyle-Fans
# Der Red Bull Joyride ist jedes Jahr ein absolutes Highlight für alle Slopestyle-Fans - doch das Crankworx-Festival in Whistler bietet noch viele andere, spannende Wettkämpfe.

Der Countdown läuft – es sind nur noch 63 Tage bis Rotorua, 148 Tage bis zum Startschuss in Innsbruck und 206 Tage bis Whistler. Weitere Infos zu den News der Crankworx World Tour 2019 seitens des Veranstalters folgen in Kürze.

Werdet ihr zu einem der Events reisen? Was reizt euch persönlich am meisten?

Infos: Pressemitteilung Innsbruck Tirol Sports | Bilder: Fraser Britton
  1. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Schade, dass der Innsbrucker Ableger mit dem Rock the Hill am Geißkopf kollidiert. :(
  2. Anzeige

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!