Bereits zum vierten Mal vergeben wir die MTB-News User Awards und erneut habt ihr fleißig abgestimmt: Mit über 13.000 Stimmen wurde so oft abgestimmt wie noch nie zuvor, insgesamt hatten die MTB-News.de-Leser über vier Wochen Zeit, um an der Abstimmung zu unseren User Awards 2018 teilzunehmen. In insgesamt 23 Kategorien haben wir dazu aufgerufen, über die besten, innovativsten und nachhaltigsten Produkte und Firmen des Jahres abzustimmen.

Damit sich die Teilnahme an der Umfrage auch lohnt, gab es Preise im Gesamtwert von rund 8.000 € von Santa Cruz, RockShox, BikeYoke, Topeak, Trickstuff, Lezyne, Intend BC und MTB-News zu gewinnen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die zahlreichen Stimmen und den teilnehmenden Firmen für die Produkte und Bikes zur Verlosung – und präsentieren die Gewinner in der Kategorie “Die nachhaltigste Marke des Jahres 2018”!

Platz 1: VAUDE

 33% der Stimmen

#

Keine andere Umfrage ging so deutlich aus und somit sichert sich VAUDE hier den vierten Sieg in Folge. Ganz einer breiten Definition des Nachhaltigkeitsbegriffes entsprechend haben sich die Schwaben dieser Thematik in allen Bereichen der Firma verschrieben und möchten dies insbesondere durch eine ressourcenschonende Produktion erzielen. Doch es soll nicht nur bei den verwendeten Materialien ganz bewusst auf Nachhaltigkeit und Fairness geachtet werden, sondern auch bei den Arbeitsbedingungen und in ökonomischen Belangen. Zudem ist es erklärtes Ziel der Firma, ihren Erfolg anhand ihres Beitrages zum Gemeinwohl zu messen. Wir gratulieren VAUDE zu dieser Einstellung und zur Verteidigung ihres Awards!

VAUDE
# VAUDE - zum vierten Mal in Folge Sieger der Wertung "Nachhaltigste Marke des Jahres"

Platz 2: Canyon

 7 % der Stimmen

#

Canyon konnte sich letztes Jahr schon über den dritten Platz freuen und darf dieses Jahr noch ein Treppchen höher steigen! Die Koblenzer sind in erster Linie für das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die Langlebigkeit ihrer Räder bekannt. Zudem wird auch bei Canyon die Nachhaltigkeitsthematik groß geschrieben: Der Versender verfügt über eine Upcycling-Kollektion und forscht über Carbon-Recycling. Wir gratulieren herzlich zu Platz zwei!

Canyon
# Canyon - Platz 2 geht an den Versender aus Koblenz

Platz 3: Muc-Off

6 % der Stimmen

user awards bronze Nachhaltigkeit
# user awards bronze Nachhaltigkeit

Auf dem dritten Platz bei der “Nachhaltigsten Marke 2018” findet sich dieses Jahr mit Muc-Off ein Neuling. Die Firma aus England ist hauptsächlich für ihre Kettenöle und den rosafarbenen Radreiniger bekannt – diese sind alle biologisch abbaubar entwickelt und somit möglichst naturverträglich. So können wir zu dem verdienten dritten Rang herzlich gratulieren!

Muc-Off
# Muc-Off - Die Briten können sich über Platz drei freuen

Platz 4 bis 10

Platz 4: Patagonia / 6 % der Stimmen
Platz 5: Schwalbe / 6 % der Stimmen
Platz 6: Liteville/Syntace / 5 % der Stimmen
Platz 7: Specialized / 4 % der Stimmen
Platz 8: Nicolai / 4 % der Stimmen
Platz 9: Intend / 3 % der Stimmen
Platz 10: Andere Option / 3 % der Stimmen


Die MTB-News.de User Awards wurden zum vierten Mal in der Geschichte vergeben. Welche Produkte und Firmen sich ebenfalls eine der begehrten Auszeichnungen sichern konnten, erfahrt ihr hier:

  1. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Ich mag den cradle to cradle gedanken und da hat alu schon vorteile. Wenn man es schlau anstellt. Man merkt es auch am geldbeutel. Wenn ich alu entsorge bekomm ich geld.
  2. benutzerbild

    Athabaske

    dabei seit 08/2008

    525Rainer
    Ich mag den cradle to cradle gedanken und da hat alu schon vorteile. Wenn man es schlau anstellt. Man merkt es auch am geldbeutel. Wenn ich alu entsorge bekomm ich geld.
    ...zumindest besteht bei Aluminium die Möglichkeit der Wiederverwendung. Bei Carbon unterstützt ja dankenswerterweise Canyon die Forschung auf dem Weg dahin.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Athabaske
    ...zumindest besteht bei Aluminium die Möglichkeit der Wiederverwendung. Bei Carbon unterstützt ja dankenswerterweise Canyon die Forschung auf dem Weg dahin.
    Es wird maximal so laufen wie in der keramikherstellung die mit 65% recycling material gebrannt werden kann. Vielleicht wird dann ein kofferraumdeckel draus. Ein canyon wirds nicht mehr werden.

    Braucht ja auch eine infrastruktur. Alu kann ich überall verkaufen. Das carbon muss ich auf den brennbar haufen werfen. Meine felge ging zurück zum hersteller.
  5. benutzerbild

    Athabaske

    dabei seit 08/2008

    ...ganz schlaue reden dann von thermischer Verwertung - kann man ja die Schmelze von Aluschrott heizen?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Canyon bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt Canyon-Events eintragen!

Herstellerforum

Support sowie Antworten auf deine Fragen gibt es im Canyon-Hersteller-Forum bei MTB-News.de.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!