Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Zu Besuch bei Joe Barnes, der mit seinen Kumpels, den "Dudes of Hazzard" ein wildes Bikerleben in Fort William führt.
Zu Besuch bei Joe Barnes, der mit seinen Kumpels, den "Dudes of Hazzard" ein wildes Bikerleben in Fort William führt.
Joe hebt das Vorderrad über seine Heimatstadt.
Joe hebt das Vorderrad über seine Heimatstadt.
Max segelt über den "Der Hazzard Hoofer" - ein nach den Dudes benanntes Fluss Gap auf der legendären Downhillstrecke in Fort William.
Max segelt über den "Der Hazzard Hoofer" - ein nach den Dudes benanntes Fluss Gap auf der legendären Downhillstrecke in Fort William.
Die TTR Bikes der Jungs sind eigentlich nur kleine 125ccm Mopeds für Jugendliche.
Die TTR Bikes der Jungs sind eigentlich nur kleine 125ccm Mopeds für Jugendliche. - Aber das passt. Im Kopf bleiben wir ja schließlich alle Kinder.
Die Wälder in Laggan sind eng, dunkel und machen sehr viel Spaß.
Die Wälder in Laggan sind eng, dunkel und machen sehr viel Spaß. - Ines testet den Kurvengrip ihres neuen 29ers
Schottisches Novemberwetter kann auch so aussehen - die Trails sind trotzdem nass.
Schottisches Novemberwetter kann auch so aussehen - die Trails sind trotzdem nass. - Ines auf einer langen, hochalpinen Tagestour in den Bergen bei Torridon.
Ines war bereits 2013 für ein Enduro Rennen in Kinlochleven.
Ines war bereits 2013 für ein Enduro Rennen in Kinlochleven. - Die Gegend ist magisch schön und super zum Biken.
Max liebt die rutschig-technischen Bedingungen in Schottland.
Max liebt die rutschig-technischen Bedingungen in Schottland.
Aquaplaning mit Aussicht - Kinlochleven.
Aquaplaning mit Aussicht - Kinlochleven.
Dual Slalom
Dual Slalom - Das wahre Duell der Mountainbiker.
Schottland im November? Kann auch sonnig und bunt sein.
Schottland im November? Kann auch sonnig und bunt sein.
Landschaft und Bewohner sind einfach sehenswert.
Landschaft und Bewohner sind einfach sehenswert.
Am frühen Abend erreichen wir per Bus Fort William.
Am frühen Abend erreichen wir per Bus Fort William. - Sammy's Fish and Chip Shop ist unsere erste und Joe's regelmäßige Anlaufstelle.
Sportlernahrung à la Joe Barnes - Fish'n'Chips.
Sportlernahrung à la Joe Barnes - Fish'n'Chips.
Am ersten Morgen lacht die Sonne
Am ersten Morgen lacht die Sonne - Wenn das Wetter so bleibt, kann man "Schottland im November" tatsächlich weiterempfehlen.
Wir folgen Joe auf seinen Hometrails rund um das Nevis Range Trailcenter und holen uns nicht zum letzten Mal nasse Füße.
Wir folgen Joe auf seinen Hometrails rund um das Nevis Range Trailcenter und holen uns nicht zum letzten Mal nasse Füße.
Im Wald ist es noch frostig...
Im Wald ist es noch frostig...
Im offenen Gelände herrscht Sonnenschein.
Im offenen Gelände herrscht Sonnenschein.
Tipp - Solange man beide Räder in der Luft hält, wird man weder nass noch dreckig.
Tipp - Solange man beide Räder in der Luft hält, wird man weder nass noch dreckig.
Wheelie Wednesday?
Wheelie Wednesday?
Nach dem Radfahren spielen die Jungs noch eine Rund im Sand. Der furchtlose Ferg lässt es ordentlich stehen.
Nach dem Radfahren spielen die Jungs noch eine Rund im Sand. Der furchtlose Ferg lässt es ordentlich stehen.
Ines im Abstieg - Ganz kinderleicht ist der Spaß doch nicht.
Ines im Abstieg - Ganz kinderleicht ist der Spaß doch nicht.
Lachlan Blair und Fergus Lamb
Lachlan Blair und Fergus Lamb - Beide sind enge Freunde von Joe und zusammen haben sie 2019 das neue Team Hazzard Racing gegründet.
Verfolgungsjagd
Verfolgungsjagd
Macht Spaß
Macht Spaß
Ferg ist der amtierende Schottische Enduro Champion und zwar auf dem Motorrad und nicht auf dem Bike.
Ferg ist der amtierende Schottische Enduro Champion und zwar auf dem Motorrad und nicht auf dem Bike.
Ein neuer Tag zum Spielen - die Sonne lacht schon wieder.
Ein neuer Tag zum Spielen - die Sonne lacht schon wieder.
Joe's Bikegarage
Joe's Bikegarage
Joe und seine Freundin Fiona haben 6 Hühner. Auf dem Weg zum Kochtopf werden sie mitunter in der Werkstatt zwischengelagert.
Joe und seine Freundin Fiona haben 6 Hühner. Auf dem Weg zum Kochtopf werden sie mitunter in der Werkstatt zwischengelagert.
..bevor es auch schon los geht.
..bevor es auch schon los geht.
Das heutige Ziel ist Laggan
Das heutige Ziel ist Laggan - Proviant ist an Bord.
In Laggan erwartet uns ein echt schottisches Trailcenter.
In Laggan erwartet uns ein echt schottisches Trailcenter. - Nur eine knappe Stunde Autofahrt entfernt ist das alljährliche Rennen der schottischen Enduroserie quasi Joe's Heimrennen
Die Sonne lacht.  Und trotzdem steht schon wieder Wasser im Schuh.
Die Sonne lacht. Und trotzdem steht schon wieder Wasser im Schuh.
Am Vormittag sind wir auf den offiziellen Strecken unterwegs.
Am Vormittag sind wir auf den offiziellen Strecken unterwegs. - Es gibt "rote" und "orange" Flowtrails und eine etwas wildere, naturbelassene "schwarze" Variante.
Joe gefällt's!
Joe gefällt's!
Ines auch.
Ines auch.
Wie in den meisten Trailcentern gibt es am Parkplatz eine gemütliche Einkehrmöglichkeit.
Wie in den meisten Trailcentern gibt es am Parkplatz eine gemütliche Einkehrmöglichkeit. - Die Einnahmen kommen meist in den Topf des lokalen Bikeclubs und gehen somit direkt in den Streckenbau.
Frisch gestärkt geht es am Nachmittag auf die "Braune Seite".
Frisch gestärkt geht es am Nachmittag auf die "Braune Seite". - Die Trails gehören nicht offiziell zum Bikepark und sind etwas wilder und rutschiger.
Neben Max hat auch Joe seine Kamera dabei..
Neben Max hat auch Joe seine Kamera dabei.. - .. Vielleicht wartet hinter dem nächsten Eck ja eine filmenswerte Rutschpartie.
Fichtenslalom
Fichtenslalom
Max taucht ein zwischen dichte Fichten.
Max taucht ein zwischen dichte Fichten.
James Shirley freut sich uns Schottland im Paradewetter zu präsentieren.
James Shirley freut sich uns Schottland im Paradewetter zu präsentieren.
Wie alle Highlander lässt er es in den rutschigen Rinnen gut laufen.
Wie alle Highlander lässt er es in den rutschigen Rinnen gut laufen.
Joe war 6 Jahre lang Ines' Teamkollege bei Canyon
Joe war 6 Jahre lang Ines' Teamkollege bei Canyon
h
h
Kurz vor Sonnenuntergang noch eine schnelle Abschlussrunde im Trailcenter.
Kurz vor Sonnenuntergang noch eine schnelle Abschlussrunde im Trailcenter.
In den kurzen schottischen Novembertagen nutzen wir möglichst jede Minute Tageslicht.
In den kurzen schottischen Novembertagen nutzen wir möglichst jede Minute Tageslicht.
Und was macht man so in Schottland, wenn es dunkel ist?
Und was macht man so in Schottland, wenn es dunkel ist?
Wir besuchen eine Whisky Distillerie auf dem Heimweg - Dalwhinnie
Wir besuchen eine Whisky Distillerie auf dem Heimweg - Dalwhinnie
Neugierig stecken wir unsere Nasen in die Gärtanks.
Neugierig stecken wir unsere Nasen in die Gärtanks.
Wasser + Gerstenmalz + Hefe.. Aha.
Wasser + Gerstenmalz + Hefe.. Aha.
Ines nimmt eine tiefe Nase. Mehr ist hier (noch) nicht erlaubt.
Ines nimmt eine tiefe Nase. Mehr ist hier (noch) nicht erlaubt.
Prost! Die meisten von uns sind keine klassichen Whisky Liebhaber
Prost! Die meisten von uns sind keine klassichen Whisky Liebhaber
Heute wollen wir hoch hinaus. Es geht nach Torridon.
Heute wollen wir hoch hinaus. Es geht nach Torridon.
Auf der Fahrt erleben wir den perfekten Postkarten-Sonnenaufgang am "Eilean Donan Castle".
Auf der Fahrt erleben wir den perfekten Postkarten-Sonnenaufgang am "Eilean Donan Castle".
Die Landschaft ist atemberaubend. Das Wasser in den Gebirgsseen ist kalt und klar.
Die Landschaft ist atemberaubend. Das Wasser in den Gebirgsseen ist kalt und klar.
Über zum Teil steile und sehr technische Ansteige geht es die ersten 3 Stunden stetig bergauf.
Über zum Teil steile und sehr technische Ansteige geht es die ersten 3 Stunden stetig bergauf. - Vorbei an diesem verlassenen Jagdhaus, das mittlerweile als Bothy (Schutzhütte zum Übernachten in den Highlands) dient.
Dann endlich - Max am Gipfel.
Dann endlich - Max am Gipfel.
Und der Rest der Truppe auch.
Und der Rest der Truppe auch. - Silhouetten von links nach rechts: James Shirley, Joe Barnes, Craig Miller, Ines Thoma, Ross Bell, Ella Connolly, Mikayla Parton, Miles Mallison u. Max Schumann
Und es folgt die über 10km lange und wohlverdiente Abfahrt.
Und es folgt die über 10km lange und wohlverdiente Abfahrt.
Das Gelände ist alles andere als flowig.
Das Gelände ist alles andere als flowig. - Bei Max sieht das irgendwie anders aus.
Zurück am Haus ist es jeden Tag bereits dunkel.
Zurück am Haus ist es jeden Tag bereits dunkel. - Dank Scheinwerfer bleibt aber noch genug Zeit die Bikes zu putzen.
Snack-O'clock
Snack-O'clock
Für unseren Biketag in Kinlochleven sind alle Dudes am Start.
Für unseren Biketag in Kinlochleven sind alle Dudes am Start.
Gigantische Wasserleitungen führen das Wasser vom Stausee hinunter zu einem der ältesten Wasserkraftwerke der Welt.
Gigantische Wasserleitungen führen das Wasser vom Stausee hinunter zu einem der ältesten Wasserkraftwerke der Welt.
Ines in black
Ines in black
Craig Miller ist ein guter Freund von uns und war in den letzten Jahren Joe's und Ines' Mechaniker im Canyon Team.
Craig Miller ist ein guter Freund von uns und war in den letzten Jahren Joe's und Ines' Mechaniker im Canyon Team.
Kinlochleven
Kinlochleven
Auch wenn man es auf den Bildern nicht sieht. Die feuchten Felsen auf dem Ciprian Path sind extrem rutschig.
Auch wenn man es auf den Bildern nicht sieht. Die feuchten Felsen auf dem Ciprian Path sind extrem rutschig.
Lachlan war beim Downhill Weltcup in Fort William 21.
Lachlan war beim Downhill Weltcup in Fort William 21. - Trotzdem will er sich für 2019 mit Hazzard Racing mehr auf Enduro konzentrieren.
Jamesy Boy wird 2019 für die deutsche Firma Rose am Start stehen.
Jamesy Boy wird 2019 für die deutsche Firma Rose am Start stehen.
Ines leicht angespannt im schottisch-irren Gelände.
Ines leicht angespannt im schottisch-irren Gelände.
Mittagspause?
Mittagspause?
Heute dämmert es gefühlt eh schon den ganzen Tag.
Heute dämmert es gefühlt eh schon den ganzen Tag. - Trotzdem nutzen wir das wenige vorhandene Tageslicht wie immer bis zum Schluss.
Liam hat sich für den Nachmittag für sein motorrisiertes Zweirad entschieden.
Liam hat sich für den Nachmittag für sein motorrisiertes Zweirad entschieden. - Motorradeln im Gelände ist hier eigentlich auch nicht legal... aber es scheint auch niemanden zu stören.
Der letzte Trail des Tages.
Der letzte Trail des Tages.
Die letzte Pfütze des Tages?
Die letzte Pfütze des Tages?
Die Schottischen Highlands sind einfach magisch.
Die Schottischen Highlands sind einfach magisch.
Das Radfahren hier oben gefällt uns trotz kühlen Temperaturen sehr.
Das Radfahren hier oben gefällt uns trotz kühlen Temperaturen sehr.
"Settle it on the slalom" - Klare Ansage an der Werkstatttür.
"Settle it on the slalom" - Klare Ansage an der Werkstatttür.
Das wichtigste Rennen kommt zum Schluss. Mann gegen Mann.
Das wichtigste Rennen kommt zum Schluss. Mann gegen Mann.
Joe gegen Max
Joe gegen Max
Eine wahre deutsch-schottische Radfreundschaft.
Eine wahre deutsch-schottische Radfreundschaft.
Ist das wieder ein Hunde-Wetter heute!!?
Ist das wieder ein Hunde-Wetter heute!!?
"Fudge" ist der Hund von Craig's Mitbewohner und immer mal wieder mit von der Partie.
"Fudge" ist der Hund von Craig's Mitbewohner und immer mal wieder mit von der Partie. - Wenn es zu kalt und oder zu nass ist, bleibt er auch gerne lieber im Auto in seine Decken gewickelt.
Tiefer Schwerpunkt und guter Grip
Tiefer Schwerpunkt und guter Grip
Nur bei längeren Flachpassagen gönnt er sich einen Shuttle-Service von Craig
Nur bei längeren Flachpassagen gönnt er sich einen Shuttle-Service von Craig
Hund müsste man sein.
Hund müsste man sein.
Danke liebe Dudes für die geniale Zeit im Norden.
Danke liebe Dudes für die geniale Zeit im Norden.
Und immer schön mit Schutzbrille unterwegs sein!!
Und immer schön mit Schutzbrille unterwegs sein!!

Ines Thoma und Max Schuman haben sich vergangenen November ins schottische Fort William aufgemacht, um den Dudes of Hazard rund um Joe Barnes einen Besuch abzustatten. Hier gibt’s den packenden Reisebericht und einen Spotcheck der spannenden Region.

Gibt es eine schlechtere Idee, als im November nach Schottland zu fliegen? Auf den ersten Blick vermutlich nicht. Denn warum sollte man in das Land im Norden des Vereinigten Königreichs reisen, wenn die Temperaturen dort kaum den Gefrierpunkt übersteigen und die Stunden Tageslicht fast an einer Hand abzählbar sind? Und das in einer Gegend, in der es ohnehin fast täglich und gerne langanhaltend regnet …

Wer allerdings halbwegs hartgesottenen ist, auf intensiv-technisches Trailbiken steht, nasse Füße nicht scheut und mindestens zwei bis drei Paar Wechselklamotten im Gepäck hat, kann und wird hier das ganze Jahr über seine Freude haben. „Und wenigstens gibt es hier zu dieser Jahreszeit keine Stechmücken” begrüßt uns Joe Barnes, als wir unsere Koffer und Bike-Bags in seinen Lieferwagen schmeißen. Zusammen mit Ines Noch-Teamkollegen wollen wir diese Woche auf seinen wilden Lieblingtrails unterwegs sein. Die schottischen Trails sind an einer deutlichen Torfnote zu erkennen. Herzhaft und feucht zum Einstieg. Und flowig im Abgang. Am besten mit reichlicher Zugabe von Regenwasser zu genießen.

Zu Besuch bei Joe Barnes, der mit seinen Kumpels, den "Dudes of Hazzard" ein wildes Bikerleben in Fort William führt.
# Zu Besuch bei Joe Barnes, der mit seinen Kumpels, den "Dudes of Hazzard" ein wildes Bikerleben in Fort William führt.
Joe hebt das Vorderrad über seine Heimatstadt.
# Joe hebt das Vorderrad über seine Heimatstadt.
Diashow: Feuchtfröhlich durch die schottischen Highlands - Ines Thoma und Max Schumann im Winterurlaub bei den Dudes of Hazzard
Der letzte Trail des Tages.
In den kurzen schottischen Novembertagen nutzen wir möglichst jede Minute Tageslicht.
"Fudge" ist der Hund von Craig's Mitbewohner und immer mal wieder mit von der Partie.
Ein neuer Tag zum Spielen - die Sonne lacht schon wieder.
Die Wälder in Laggan sind eng, dunkel und machen sehr viel Spaß.
Diashow starten »

Ein Wintertag im Leben von Joe Barnes beginnt zum Sonnenaufgang gegen halb neun. Eine Schüssel mit Porridge gefüllt gemütlich knuspernd, während der Raureif am Fenster seines Caravans langsam schmilzt. Joe wohnt eigentlich ganz in der Nähe eines Wohngebiets am Stadtrand von Fort William und doch gefühlt fernab der echten und ernsten Zivilisation. Hier, im Hof hinter dem ehemaligen Haus seiner Eltern, hat sich Joe sein kleines Biker-Idyll geschaffen. Hühner rennen umher und garantieren die Deckung des täglichen Eiweiß-Bedarfs. Eine Holzhütte, die größer als Joes “Wohnhaus” – ein Caravan – ist, beherbergt eine vollausgestattete Werkstatt, einen Multifunktionsraum mit Gym, Büro und Gästebett und vor allem das Spielzeug-Lager: eine Garage vollgestopft mit dutzenden Mountainbikes und einigen Gelände-Motorrädern.

Aus dieser schnappt sich Joe heute sein Enduro-MTB und die kleine Yamaha TTR, ein Jugend-Motocrossbike, das seine neue, kleine Liebe ist. Alles wandert in den Laderaum seines Kastenwagens und es geht einmal quer durch Fort William zum Bikepark-Parkplatz am Fuße des Ben Nevis. Wir parken genau dort, wo Greg Minaar schon sechsmal siegreich die Ziellinie des legendären Downhill-Rennens überquert hat. Heute versammeln sich hier allerdings keine Zuschauer-Massen. Stattdessen wuselt scharenweise der Mountainbike-Nachwuchs von Fort William umher, der sich hier jeden Samstag zum gemeinsamen Training versammelt. 90 Kinder radeln bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit roten Nasen und strahlenden Gesichtern an uns vorbei.

Max segelt über den "Der Hazzard Hoofer" - ein nach den Dudes benanntes Fluss Gap auf der legendären Downhillstrecke in Fort William.
# Max segelt über den "Der Hazzard Hoofer" - ein nach den Dudes benanntes Fluss Gap auf der legendären Downhillstrecke in Fort William.

Wir folgen mit sicherem Abstand und verlieren schon bald die Orientierung im Netz an offiziellen Flowtrails verschiedener Schwierigkeitsgrade, semi-offiziellen Varianten und offensichtlich nicht öffentlichen Abschnitten, die schmal und steil durch dichte Fichtenwälder führen. Der technische Anspruch variiert ebenfalls, zeigt uns aber an so manchen widersinnig rutschigen Wurzeln in engen Kehren, wo die lokale Enduro-Elite ihre Fähigkeiten für technische Trails verfeinert.

Nach ausgiebigem Aufwärmen und üppigem Mittagessen im Café am Fuße des Bikeparks geht es für die schon letzten Stunden Tageslicht in den “Steinbruch”, zum Motorradeln. Auf kleinstem Raum jagen die Dudes ihre mittelkleinen Motorrädchen durch einen engen und sandigen Rundkurs. Wilde Liebe und viel Leidenschaft für Zweiräder, die sie seit Kindesbeinen leben und die mittlerweile den Lebensunterhalt ermöglicht, wird auch motorisiert gelebt. Sie jauchzen und jubeln, springen und stürzen. Und stoppen erst, als es wirklich dunkel ist.

Die TTR Bikes der Jungs sind eigentlich nur kleine 125ccm Mopeds für Jugendliche.
# Die TTR Bikes der Jungs sind eigentlich nur kleine 125ccm Mopeds für Jugendliche. - Aber das passt. Im Kopf bleiben wir ja schließlich alle Kinder.

Es geht zurück in den Caravan – zur Tea Time mit Toast. In der Dunkelheit des Nachmittags werden die Bikes gedampfstrahlt, geschmiert und für neue Touren gerichtet. Dann wartet ein gemütlicher Fernsehabend mit Fish & Chips und ernsthaft witzigem, schottischem Comedy-TV. In den folgenden Tagen zeigt Joe uns ein paar weiter Bike-Highlights der Highlands. Zunächst geht es ins nahe Trailcenter von Laggan – “Wolftrax”. Die flowige rote Strecke, aber auch die sprungreiche orange sind gut und spaßig angelegt und bieten für jeden Biker viel Vergnügen. Etwas rauer geht es auf der schwarzen zu, die über einen technischen Uphill zu erreichen ist und Joes ultimativer Testtrail ist.

Insider (und auch Trailforks-User) wissen, dass die wahren Schätze auf der “Braunen Seite” liegen. Hier wurden ein enges Netz an steilen, schmalen, schmierigen Pfaden in den Hang gegraben. Und etwas oberhalb führt uns ein Wanderweg als einstündiges “Mini-Abenteuer” in offenes Gelände und steil und eckig zurück zu den “braunen” Trails.

Die Wälder in Laggan sind eng, dunkel und machen sehr viel Spaß.
# Die Wälder in Laggan sind eng, dunkel und machen sehr viel Spaß. - Ines testet den Kurvengrip ihres neuen 29ers

Mit hereinbrechender Dunkelheit, gegen drei Uhr am Nachmittag, packen wir die Bikes wieder in die Kastenwagen und gönnen uns noch ein Schlückchen Tradition und Tourismus. Wir besuchen Dalwhinnie, Schottlands höchstgelegene und kälteste Whisky-Distillerie. Auch unsere schottischen Dudes stecken neugierig ihre Nasen in die Gärtanks, Fässer und Gläser. Für sie gilt ebenso, was ich selbst oft erlebe: Die offensichtlichsten Sehenswürdigkeiten und Touri-Hotspots werden umso seltener besucht, je näher sie sich befinden. Außerdem sind sie als ewige Spielkinder und ernsthafte Athleten bisher deutlich mehr am Zustand ihre Trails und der eigenen Fitness interessiert, als an den Zaubern der alkoholischen Gärung.

Am schon fast schockierend schön-sonnigen Sonntag wartet die längste Ausfahrt unseres Trips. Es geht hoch hinaus in den Highlands: auf alpine Wanderwege, die nur mit einem gewissen Schwung und Joe-typischer, rasanter Leichtigkeit flowig zu fahren sind. Zwei Autostunden nördlich von Fort William treffen wir uns mit einer Handvoll motivierter Bike-Kollegen aus Inverness am Rande einer Landstraße in Coulags bei Lochcarron. Die nächsten Stunden geht es auf zunehmend holpriger werdendem Felspfad hinauf. So manche Uphill-Challenge wird gar mehrfach probiert und mit Oberschenkel-Gewalt und hohem Herzschlag auch bezwungen. Ines weiß schon hier zu beeindrucken und bietet einen Vorgeschmack darauf, dass sie im packenden Sprintfinish zurück zum Auto den Tagessieg einfahren wird.

Schottisches Novemberwetter kann auch so aussehen - die Trails sind trotzdem nass.
# Schottisches Novemberwetter kann auch so aussehen - die Trails sind trotzdem nass. - Ines auf einer langen, hochalpinen Tagestour in den Bergen bei Torridon.

Nach einer kurzen Abfahrt wartet eine Tragepassage und oben auf dem Pass frage ich mich, warum wir am einzigen schattigen und definitiv windigsten Fleck des Tages unsere Picknick-Pause machen müssen. Vielleicht schottischer Humor? Oder einfach nur allgemeiner Unterzucker nach vierstündiger Felsenwanderung. Die Abfahrt ist zweigeteilt. Zunächst schnell, geradlinig und grobschottrig. Fast schon gefährlich. Dann durchqueren wir eine kleine Hochebene und es wird schön stufig, etwas langsamer und auf jeden Fall definierter. Dieser Trail wird mein neuer schottischer Lieblingswanderweg. Eine klassische Bergtour mit dem Mountainbike hat für mich immer etwas besonders Belohnendes. Den Sonnenuntergang erleben wir wieder am Meer. Mit Blick aus dem Pub-Fenster von Lochcarron decken wir den üppigen Kalorienbedarf mit allerlei Kartoffel-Varianten.

Ines war bereits 2013 für ein Enduro Rennen in Kinlochleven.
# Ines war bereits 2013 für ein Enduro Rennen in Kinlochleven. - Die Gegend ist magisch schön und super zum Biken.

Für den Ausflug nach Kinlochleven wird das Wetter dann echt herbstlich und herb-schottisch. Nieselregen bei 5 °C. Normalerweise kein unbedingtes Radwetter für uns. Aber hier geht es ja darum, möglichst viele Lieblingstrails der Dudes kennenzulernen. Und das gerne auch bei authentischen Bedingungen. Ines hat hier vor einigen Jahren schon einmal sehr nasse schottische Enduro-Erfahrungen gemacht.

Max liebt die rutschig-technischen Bedingungen in Schottland.
# Max liebt die rutschig-technischen Bedingungen in Schottland.

Das Städtchen Kinlochleven, das eine der ältesten und größten Wasserkraftanlagen Großbritanniens beherbergt, scheint generell ein schattiges Fleckchen zu sein. Nicht umsonst befindet sich hier die größte Indoor-Eiskletter-Anlage der Welt, die aussieht wie ein überdimensionierter Eisschrank, der schon sehr lange nicht mehr abgetaut wurde.

Die Tour startet mit steilen Schotteranstiegen und mehreren Kilometern auf einer flachen Beton-Straße, die sich unwirklich eben durch durchs Hochland zieht. Sie führt Wasser aus dem großen Stausee in die Fallrohre des Kraftwerks. An der Staumauer überklettern wir Dudes-mäßig entspannt die Zäune und starten auf der anderen Talseite in den „Ciaran-Path“, der uns mehr flach als steil, aber fordernd felsig und rasant rutschig wieder zurück ins Tal führt.

Aquaplaning mit Aussicht - Kinlochleven.
# Aquaplaning mit Aussicht - Kinlochleven.

Mittagessen in der Kletterhalle, zum Glück außerhalb des Eisfachs und am Nachmittag nochmal auf die Trails: „Kennels“ und „Grey Mares“ sind zwei Abfahrten auf Wanderwegen, die sich vor allem durch die spektakuläre Aussicht über den Fjord-förmigen Loch Leven auszeichnen, aber auch fahrtechnisch einige feine Herausforderungen bieten.

Die weiteren Tage sind geprägt von einigen Trail-Schätzchen in unmittelbarer Nähe von Fort William (Glen Loy und Glen Nevis) und zum Abschluss der Woche wartet noch ein kleines Rennen auf dem legendären Dudes-Dual-Kurs, auf dem in höchst inoffziellem Rahmen während des Fort William World Cups schon mehrfach die „The Dudes of Hazzard Dual Slalom World Champs“ ausgetragen wurden. Knackige sechs Kurven und zwei Sprünge pro Kurs ergeben schön-kompaktes Racing. Joe lässt es in typischer Manier entspannt fliegen und ich eile so schnell es geht hinterher. Beeindruckend ist, wie sich nach wenigen Fahrten bereits ein Trainingseffekt einstellt und man tatsächlich ungebremst in die Anlieger rasen kann.

Dual Slalom
# Dual Slalom - Das wahre Duell der Mountainbiker.

Eine Radreise im November in die schottischen Highlands ist auf jeden Fall ein Abenteuer der etwas anderen Art. Dank der vielen offiziellen Trailcenter, der netten und Bike-verrückten Locals mit Geheimtipps und Trailforks, können wir diese Reise mit gutem Gewissen zum Nachreisen empfehlen – feucht-fröhliches Trailvergnügen und fragende Blicke am Flughafen garantiert!

Schottland im November? Kann auch sonnig und bunt sein.
# Schottland im November? Kann auch sonnig und bunt sein.
Landschaft und Bewohner sind einfach sehenswert.
# Landschaft und Bewohner sind einfach sehenswert.

Die Geschichte in Bildern

Am frühen Abend erreichen wir per Bus Fort William.
# Am frühen Abend erreichen wir per Bus Fort William. - Sammy's Fish and Chip Shop ist unsere erste und Joe's regelmäßige Anlaufstelle.
Sportlernahrung à la Joe Barnes - Fish'n'Chips.
# Sportlernahrung à la Joe Barnes - Fish'n'Chips.
Am ersten Morgen lacht die Sonne
# Am ersten Morgen lacht die Sonne - Wenn das Wetter so bleibt, kann man "Schottland im November" tatsächlich weiterempfehlen.
Wir folgen Joe auf seinen Hometrails rund um das Nevis Range Trailcenter und holen uns nicht zum letzten Mal nasse Füße.
# Wir folgen Joe auf seinen Hometrails rund um das Nevis Range Trailcenter und holen uns nicht zum letzten Mal nasse Füße.
Im Wald ist es noch frostig...
# Im Wald ist es noch frostig...
Im offenen Gelände herrscht Sonnenschein.
# Im offenen Gelände herrscht Sonnenschein.
Tipp - Solange man beide Räder in der Luft hält, wird man weder nass noch dreckig.
# Tipp - Solange man beide Räder in der Luft hält, wird man weder nass noch dreckig.
Wheelie Wednesday?
# Wheelie Wednesday?
Nach dem Radfahren spielen die Jungs noch eine Rund im Sand. Der furchtlose Ferg lässt es ordentlich stehen.
# Nach dem Radfahren spielen die Jungs noch eine Rund im Sand. Der furchtlose Ferg lässt es ordentlich stehen.
Ines im Abstieg - Ganz kinderleicht ist der Spaß doch nicht.
# Ines im Abstieg - Ganz kinderleicht ist der Spaß doch nicht.
Lachlan Blair und Fergus Lamb
# Lachlan Blair und Fergus Lamb - Beide sind enge Freunde von Joe und zusammen haben sie 2019 das neue Team Hazzard Racing gegründet.
Verfolgungsjagd
# Verfolgungsjagd
Macht Spaß
# Macht Spaß
Ferg ist der amtierende Schottische Enduro Champion und zwar auf dem Motorrad und nicht auf dem Bike.
# Ferg ist der amtierende Schottische Enduro Champion und zwar auf dem Motorrad und nicht auf dem Bike.
Ein neuer Tag zum Spielen - die Sonne lacht schon wieder.
# Ein neuer Tag zum Spielen - die Sonne lacht schon wieder.
Joe's Bikegarage
# Joe's Bikegarage
Joe und seine Freundin Fiona haben 6 Hühner. Auf dem Weg zum Kochtopf werden sie mitunter in der Werkstatt zwischengelagert.
# Joe und seine Freundin Fiona haben 6 Hühner. Auf dem Weg zum Kochtopf werden sie mitunter in der Werkstatt zwischengelagert.
..bevor es auch schon los geht.
# ..bevor es auch schon los geht.
Das heutige Ziel ist Laggan
# Das heutige Ziel ist Laggan - Proviant ist an Bord.
In Laggan erwartet uns ein echt schottisches Trailcenter.
# In Laggan erwartet uns ein echt schottisches Trailcenter. - Nur eine knappe Stunde Autofahrt entfernt ist das alljährliche Rennen der schottischen Enduroserie quasi Joe's Heimrennen
Die Sonne lacht.  Und trotzdem steht schon wieder Wasser im Schuh.
# Die Sonne lacht. Und trotzdem steht schon wieder Wasser im Schuh.
Am Vormittag sind wir auf den offiziellen Strecken unterwegs.
# Am Vormittag sind wir auf den offiziellen Strecken unterwegs. - Es gibt "rote" und "orange" Flowtrails und eine etwas wildere, naturbelassene "schwarze" Variante.
Joe gefällt's!
# Joe gefällt's!
Ines auch.
# Ines auch.
Wie in den meisten Trailcentern gibt es am Parkplatz eine gemütliche Einkehrmöglichkeit.
# Wie in den meisten Trailcentern gibt es am Parkplatz eine gemütliche Einkehrmöglichkeit. - Die Einnahmen kommen meist in den Topf des lokalen Bikeclubs und gehen somit direkt in den Streckenbau.
Frisch gestärkt geht es am Nachmittag auf die "Braune Seite".
# Frisch gestärkt geht es am Nachmittag auf die "Braune Seite". - Die Trails gehören nicht offiziell zum Bikepark und sind etwas wilder und rutschiger.
Neben Max hat auch Joe seine Kamera dabei..
# Neben Max hat auch Joe seine Kamera dabei.. - .. Vielleicht wartet hinter dem nächsten Eck ja eine filmenswerte Rutschpartie.
Fichtenslalom
# Fichtenslalom
Max taucht ein zwischen dichte Fichten.
# Max taucht ein zwischen dichte Fichten.
James Shirley freut sich uns Schottland im Paradewetter zu präsentieren.
# James Shirley freut sich uns Schottland im Paradewetter zu präsentieren.
Wie alle Highlander lässt er es in den rutschigen Rinnen gut laufen.
# Wie alle Highlander lässt er es in den rutschigen Rinnen gut laufen.
Joe war 6 Jahre lang Ines' Teamkollege bei Canyon
# Joe war 6 Jahre lang Ines' Teamkollege bei Canyon
h
# h
Kurz vor Sonnenuntergang noch eine schnelle Abschlussrunde im Trailcenter.
# Kurz vor Sonnenuntergang noch eine schnelle Abschlussrunde im Trailcenter.
In den kurzen schottischen Novembertagen nutzen wir möglichst jede Minute Tageslicht.
# In den kurzen schottischen Novembertagen nutzen wir möglichst jede Minute Tageslicht.
Und was macht man so in Schottland, wenn es dunkel ist?
# Und was macht man so in Schottland, wenn es dunkel ist?
Wir besuchen eine Whisky Distillerie auf dem Heimweg - Dalwhinnie
# Wir besuchen eine Whisky Distillerie auf dem Heimweg - Dalwhinnie
Neugierig stecken wir unsere Nasen in die Gärtanks.
# Neugierig stecken wir unsere Nasen in die Gärtanks.
Wasser + Gerstenmalz + Hefe.. Aha.
# Wasser + Gerstenmalz + Hefe.. Aha.
Ines nimmt eine tiefe Nase. Mehr ist hier (noch) nicht erlaubt.
# Ines nimmt eine tiefe Nase. Mehr ist hier (noch) nicht erlaubt.
Prost! Die meisten von uns sind keine klassichen Whisky Liebhaber
# Prost! Die meisten von uns sind keine klassichen Whisky Liebhaber
Heute wollen wir hoch hinaus. Es geht nach Torridon.
# Heute wollen wir hoch hinaus. Es geht nach Torridon.
Auf der Fahrt erleben wir den perfekten Postkarten-Sonnenaufgang am "Eilean Donan Castle".
# Auf der Fahrt erleben wir den perfekten Postkarten-Sonnenaufgang am "Eilean Donan Castle".
Die Landschaft ist atemberaubend. Das Wasser in den Gebirgsseen ist kalt und klar.
# Die Landschaft ist atemberaubend. Das Wasser in den Gebirgsseen ist kalt und klar.
Über zum Teil steile und sehr technische Ansteige geht es die ersten 3 Stunden stetig bergauf.
# Über zum Teil steile und sehr technische Ansteige geht es die ersten 3 Stunden stetig bergauf. - Vorbei an diesem verlassenen Jagdhaus, das mittlerweile als Bothy (Schutzhütte zum Übernachten in den Highlands) dient.
Dann endlich - Max am Gipfel.
# Dann endlich - Max am Gipfel.
Und der Rest der Truppe auch.
# Und der Rest der Truppe auch. - Silhouetten von links nach rechts: James Shirley, Joe Barnes, Craig Miller, Ines Thoma, Ross Bell, Ella Connolly, Mikayla Parton, Miles Mallison u. Max Schumann
Und es folgt die über 10km lange und wohlverdiente Abfahrt.
# Und es folgt die über 10km lange und wohlverdiente Abfahrt.
Das Gelände ist alles andere als flowig.
# Das Gelände ist alles andere als flowig. - Bei Max sieht das irgendwie anders aus.
Zurück am Haus ist es jeden Tag bereits dunkel.
# Zurück am Haus ist es jeden Tag bereits dunkel. - Dank Scheinwerfer bleibt aber noch genug Zeit die Bikes zu putzen.
Snack-O'clock
# Snack-O'clock
Für unseren Biketag in Kinlochleven sind alle Dudes am Start.
# Für unseren Biketag in Kinlochleven sind alle Dudes am Start.
Gigantische Wasserleitungen führen das Wasser vom Stausee hinunter zu einem der ältesten Wasserkraftwerke der Welt.
# Gigantische Wasserleitungen führen das Wasser vom Stausee hinunter zu einem der ältesten Wasserkraftwerke der Welt.
Ines in black
# Ines in black
Craig Miller ist ein guter Freund von uns und war in den letzten Jahren Joe's und Ines' Mechaniker im Canyon Team.
# Craig Miller ist ein guter Freund von uns und war in den letzten Jahren Joe's und Ines' Mechaniker im Canyon Team.
Kinlochleven
# Kinlochleven
Auch wenn man es auf den Bildern nicht sieht. Die feuchten Felsen auf dem Ciprian Path sind extrem rutschig.
# Auch wenn man es auf den Bildern nicht sieht. Die feuchten Felsen auf dem Ciprian Path sind extrem rutschig.
Lachlan war beim Downhill Weltcup in Fort William 21.
# Lachlan war beim Downhill Weltcup in Fort William 21. - Trotzdem will er sich für 2019 mit Hazzard Racing mehr auf Enduro konzentrieren.
Jamesy Boy wird 2019 für die deutsche Firma Rose am Start stehen.
# Jamesy Boy wird 2019 für die deutsche Firma Rose am Start stehen.
Ines leicht angespannt im schottisch-irren Gelände.
# Ines leicht angespannt im schottisch-irren Gelände.
Mittagspause?
# Mittagspause?
Heute dämmert es gefühlt eh schon den ganzen Tag.
# Heute dämmert es gefühlt eh schon den ganzen Tag. - Trotzdem nutzen wir das wenige vorhandene Tageslicht wie immer bis zum Schluss.
Liam hat sich für den Nachmittag für sein motorrisiertes Zweirad entschieden.
# Liam hat sich für den Nachmittag für sein motorrisiertes Zweirad entschieden. - Motorradeln im Gelände ist hier eigentlich auch nicht legal... aber es scheint auch niemanden zu stören.
Der letzte Trail des Tages.
# Der letzte Trail des Tages.
Die letzte Pfütze des Tages?
# Die letzte Pfütze des Tages?
Die Schottischen Highlands sind einfach magisch.
# Die Schottischen Highlands sind einfach magisch.
Das Radfahren hier oben gefällt uns trotz kühlen Temperaturen sehr.
# Das Radfahren hier oben gefällt uns trotz kühlen Temperaturen sehr.
"Settle it on the slalom" - Klare Ansage an der Werkstatttür.
# "Settle it on the slalom" - Klare Ansage an der Werkstatttür.
Das wichtigste Rennen kommt zum Schluss. Mann gegen Mann.
# Das wichtigste Rennen kommt zum Schluss. Mann gegen Mann.
Joe gegen Max
# Joe gegen Max
Eine wahre deutsch-schottische Radfreundschaft.
# Eine wahre deutsch-schottische Radfreundschaft.
Ist das wieder ein Hunde-Wetter heute!!?
# Ist das wieder ein Hunde-Wetter heute!!?
"Fudge" ist der Hund von Craig's Mitbewohner und immer mal wieder mit von der Partie.
# "Fudge" ist der Hund von Craig's Mitbewohner und immer mal wieder mit von der Partie. - Wenn es zu kalt und oder zu nass ist, bleibt er auch gerne lieber im Auto in seine Decken gewickelt.
Tiefer Schwerpunkt und guter Grip
# Tiefer Schwerpunkt und guter Grip
Nur bei längeren Flachpassagen gönnt er sich einen Shuttle-Service von Craig
# Nur bei längeren Flachpassagen gönnt er sich einen Shuttle-Service von Craig
Hund müsste man sein.
# Hund müsste man sein.
Danke liebe Dudes für die geniale Zeit im Norden.
# Danke liebe Dudes für die geniale Zeit im Norden.
Und immer schön mit Schutzbrille unterwegs sein!!
# Und immer schön mit Schutzbrille unterwegs sein!!
  1. benutzerbild

    stuk

    dabei seit 10/2007

    Seit langen mal wieder ein Highlight :daumen:
  2. benutzerbild

    bernd e

    dabei seit 08/2001

    Schöne Story, danke!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    RobG301

    dabei seit 08/2012

    Klasse Bilder, super kurzweilig geschrieben!

    Kein Wunder, dass der Bericht erst jetzt erscheint bei den vielen Bildern vom neuen Strive!
  5. benutzerbild

    on any sunday

    dabei seit 09/2001

    Wie, bisher keine negativen Kommentare wegen Motorfahrzeugen im Wald? Schwache Leistung.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!