Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Dan, Rachel und Gee haben alle mit ihrer Ankündigung überrascht, künftig auf Bikes ihrer eigenen Marke unterwegs zu sein
Dan, Rachel und Gee haben alle mit ihrer Ankündigung überrascht, künftig auf Bikes ihrer eigenen Marke unterwegs zu sein - dazu haben sie sich unter anderem einen britischen Investor ins Boot geholt.
Die Rahmen setzen auf ein ungewöhnliches System aus 3D-gedruckten Titan-Muffen und Carbon-Rohren …
Die Rahmen setzen auf ein ungewöhnliches System aus 3D-gedruckten Titan-Muffen und Carbon-Rohren …
… und scheinen nicht ganz schlecht zu funktionieren.
… und scheinen nicht ganz schlecht zu funktionieren.
Letztes Jahr war Matt Simmonds noch mehr oder weniger als Privateer auf einem gekauften Bike unterwegs
Letztes Jahr war Matt Simmonds noch mehr oder weniger als Privateer auf einem gekauften Bike unterwegs - es halten sich jedoch sehr hartnäckige Gerüchte um ein neues Cannondale-DH-Bike.
Canyon setzt auf Altbewährtes und holt lediglich noch den jungen Kanadier Magnus Manson ins Team
Canyon setzt auf Altbewährtes und holt lediglich noch den jungen Kanadier Magnus Manson ins Team - Troy Brosnan bleibt weiterhin das Flaggschiff des deutschen Versenders.
Das Carbocage Factory Racing-Team konnte Simon Maurer verpflichten und ihm ein brandneues Banshee Legend 29er hinstellen
Das Carbocage Factory Racing-Team konnte Simon Maurer verpflichten und ihm ein brandneues Banshee Legend 29er hinstellen - außerdem genießt man nun World Cup-Team-Status.
Thomas Estaque ist einer der aufregendsten Fahrer im World Cup und erhält 2019 nicht weniger aufregende Unterstützung
Thomas Estaque ist einer der aufregendsten Fahrer im World Cup und erhält 2019 nicht weniger aufregende Unterstützung - Hugo Frixtalon schafft den Sprung vom Privateer ins World Cup-Team.
Beim Commençal/Vallnord-Team ändert sich lediglich etwas an den Sponsoren
Beim Commençal/Vallnord-Team ändert sich lediglich etwas an den Sponsoren - Bell und Enve konnten beim Überflieger-Team des Jahres 2018 einsteigen.
Max Hartenstern ist und bleibt als deutscher Meister und meist beachteter Nachwuchsfahrer essentieller Bestandteil des Cube Global Squads
Max Hartenstern ist und bleibt als deutscher Meister und meist beachteter Nachwuchsfahrer essentieller Bestandteil des Cube Global Squads - ihm werden mit Phil Atwill und Gaëtan Vigé zwei schnelle und ebenfalls junge Teamkollegen zur Seite gestellt.
Das Team Dorval AM um Benoit Coulanges engagiert sich weiter für Frauen im World Cup und nimmt mit Monika Hrastnik eine der Senkrechtstarterinnen der letzten Saison unter Vertrag
Das Team Dorval AM um Benoit Coulanges engagiert sich weiter für Frauen im World Cup und nimmt mit Monika Hrastnik eine der Senkrechtstarterinnen der letzten Saison unter Vertrag - außerdem ist nun auch der ältere und ebenfalls extrem schnelle Pierron-Bruder Baptiste an Bord.
Über das Giant Factory Off-Road Team ist wenig bekannt
Über das Giant Factory Off-Road Team ist wenig bekannt - scheinbar bleibt dort jedoch alles beim Alten.
2019 wird man wohl endlich wieder George Brannigan unter dem GT-Zelt antreffen können
2019 wird man wohl endlich wieder George Brannigan unter dem GT-Zelt antreffen können - außerdem wäre es überraschend, wenn Martin Maes nicht wenigstens einige einzelne World Cup-Rennen mitfährt.
Adam Brayton fährt weiterhin sein eigenes Programm mit Hope
Adam Brayton fährt weiterhin sein eigenes Programm mit Hope - 2019 ist jedoch Nukeproof als Rahmensponsor eingestiegen.
Aaron Gwin und Intense scheinen das absolute American-Dream-Team zu sein
Aaron Gwin und Intense scheinen das absolute American-Dream-Team zu sein - zusammen mit Neko Mulally und Jack Moir liegt eine beinahe so hohe Leistungsdichte wie beim Syndicate vor.
2349335-3ah247ssgu5h-190119 drp intense team camp 1001 preview-original
2349335-3ah247ssgu5h-190119 drp intense team camp 1001 preview-original
2349299-159fr4ismk1j-190119 drp intense team camp 0754 preview-original
2349299-159fr4ismk1j-190119 drp intense team camp 0754 preview-original
Hoffen wir, dass 2019 für Charly Di Pasquale besser verläuft als sein Rennlauf in Val di Sole 2018
Hoffen wir, dass 2019 für Charly Di Pasquale besser verläuft als sein Rennlauf in Val di Sole 2018 - das würden die Geschlechtsteile auf Dauer auch nicht mitmachen.
2018 meinte es überhaupt nicht gut mit Miranda Miller
2018 meinte es überhaupt nicht gut mit Miranda Miller - hoffen wir, dass es mit neuem Enduro-Fokus und neuem Untersatz nun besser läuft. Dennoch wäre es schön, die sympathische Kanadierin bei dem ein oder anderen World Cup anzutreffen.
Das Madison Saracen-Team hat bereits seit Anfang 2018 die Qual der Wahl
Das Madison Saracen-Team hat bereits seit Anfang 2018 die Qual der Wahl - 27,5" oder 29"?
Danny Hart setzte nach seinem 29"-Debakel im Vorjahr konsequent auf die kleineren Laufräder …
Danny Hart setzte nach seinem 29"-Debakel im Vorjahr konsequent auf die kleineren Laufräder …
… scheint den Winter jedoch nun wieder auf den Wagon Wheels zu verbringen.
… scheint den Winter jedoch nun wieder auf den Wagon Wheels zu verbringen.
Eleonora Farina dürfte EDC-Fans ein Begriff sein und wechselt 2019 in MS Mondraker Co-Factory-Team.
Eleonora Farina dürfte EDC-Fans ein Begriff sein und wechselt 2019 in MS Mondraker Co-Factory-Team.
Bei Norco ändert sich alles und nichts
Bei Norco ändert sich alles und nichts - das Team rund um Sam Blenkinsop wird nun von Norco selbst betreut.
Der Neuseeländer Matt Walker wechselt von Cube zu Pivot.
Der Neuseeländer Matt Walker wechselt von Cube zu Pivot.
Bernard Kerr bleibt Team-Manager und tritt seriös wie eh und je auf.
Bernard Kerr bleibt Team-Manager und tritt seriös wie eh und je auf.
Ganz so alt sind sie dann doch nicht
Ganz so alt sind sie dann doch nicht - das Polygon UR-Team wird 10 Jahre alt und setzt wie gewohnt auf die Unterstützung der beiden Hannah-Geschwister.
Bei Propain ändert sich fast die gesamte Besetzung
Bei Propain ändert sich fast die gesamte Besetzung - so konnte neben Rudy Cabirou …
… auch der schnelle Flatpedal-Fahrer Joe Smith gewonnen werden.
… auch der schnelle Flatpedal-Fahrer Joe Smith gewonnen werden.
Ein Team mit drei absoluten Spitzenfahrern ist nach wie vor eine Seltenheit
Ein Team mit drei absoluten Spitzenfahrern ist nach wie vor eine Seltenheit - dennoch fährt das Santa Cruz Syndicate damit bereits seit über 10 Jahren ziemlich gut.
Brendan Fairclough bleibt bei Scott
Brendan Fairclough bleibt bei Scott - allerdings ändert sich ansonsten so ziemlich alles.
Das neue Factory Team konnte unter anderem den schnellen Australier Dean Lucas …
Das neue Factory Team konnte unter anderem den schnellen Australier Dean Lucas …
… sowie die Franzosen Florent Payet und Marine Cabirou gewinnen.
… sowie die Franzosen Florent Payet und Marine Cabirou gewinnen.
Specialized verzichtet 2019 auf die Dienste einer weiblichen Fahrerin und geht nur mit Loïc Bruni und Finn Iles an den Start.
Specialized verzichtet 2019 auf die Dienste einer weiblichen Fahrerin und geht nur mit Loïc Bruni und Finn Iles an den Start.
Vali Höll konnte 2018 einen absoluten Traumstart hinlegen
Vali Höll konnte 2018 einen absoluten Traumstart hinlegen - es wäre verwunderlich, wenn ihre 2019er Saison sonderlich anders verliefe.
Die Young Guns konnten neben Paula Zibasa eine weitere extrem starke Nachwuchs-Fahrerin  gewinnen
Die Young Guns konnten neben Paula Zibasa eine weitere extrem starke Nachwuchs-Fahrerin gewinnen - 2019 wird auch Anna Newkirk für das SRAM-Nachwuchs-Team fahren.
Das Schweizer TeamProject ändert für das neue Jahr wenig
Das Schweizer TeamProject ändert für das neue Jahr wenig - es gibt lediglich ein paar neue Klamotten.
Der YT Mob legt so eine Art Sabbatjahr hin und geht mit stark dezimierter Besatzung an den Start
Der YT Mob legt so eine Art Sabbatjahr hin und geht mit stark dezimierter Besatzung an den Start - dafür steckt man jedoch viel Energie und Aufwand in die Suche nach frischem Nachwuchs.
Tahnée Seagrave bleibt Galionsfigur in  ihrem Familien-Team
Tahnée Seagrave bleibt Galionsfigur in ihrem Familien-Team - auch mit wachsendem Erfolg hält die RedBull-Athletin zum eher kleinen Setup des FMD-Teams ihres Vaters.
Trek stellt 2019 eines der wohl jüngsten Teams der Downhill-Geschichte vor
Trek stellt 2019 eines der wohl jüngsten Teams der Downhill-Geschichte vor - es ist auf alle Fälle eines der stylischsten und Erfolg-versprechendsten.
Hoffentlich läuft es 2019 besser bei Unior/Devinci
Hoffentlich läuft es 2019 besser bei Unior/Devinci - insbesondere Dakotah Norton hat nicht nur einen verdammt starken Fahrstil, sondern auch absolut das Zeug für richtig starke Ergebnisse.

Meine Güte, was war das für eine spannende Offseason? Wer braucht noch World Cup-Rennen, wenn man sich den ganzen Winter über so derartig die Wechsel-Gerüchte um die Ohren peitschen kann? Spaß beiseite – wir können, wie die meisten von euch, den Saisonstart kaum abwarten! Um euch die Zeit bis dahin zu verkürzen, haben wir alle spannenden World Cup Downhill-Teams für das kommende Jahr übersichtlich aufgelistet. Hier könnt ihr checken, ob ihr mit euren Vermutungen richtig lagt.

Die Transfer-Gerüchte im Winter sind mittlerweile zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, um sich als Mountainbiker die kalten Wintermonate zu versüßen. Doch selten waren so viele Dinge so lange unklar und luden zu so ausgiebigen Diskussionen ein. Was macht Aaron Gwin? Zu welcher Marke wechseln die Athertons? Und bringt Cannondale ein eigenes Downhill-Bike raus? Mittlerweile wissen wir: Aaron Gwin fährt für sein eigenes Team auf Intense-Rahmen, die Atherton-Geschwister wechseln nirgendwo hin, sondern haben direkt ihre eigene Marke gegründet, und Cannondale … na gut, da müssen wir uns noch etwas gedulden! Da die UCI mittlerweile die offizielle Liste aller World Cup-Teams für 2019 veröffentlicht hat, haben wir die Gelegenheit für einen kleinen Überblick genutzt – viel Spaß damit!

Diashow: Fahrer-Karussell 2019 – die Zusammenfassung - Über 30 Downhill-Teams im Überblick
Das Schweizer TeamProject ändert für das neue Jahr wenig
Specialized verzichtet 2019 auf die Dienste einer weiblichen Fahrerin und geht nur mit Loïc Bruni und Finn Iles an den Start.
2019 wird man wohl endlich wieder George Brannigan unter dem GT-Zelt antreffen können
Der YT Mob legt so eine Art Sabbatjahr hin und geht mit stark dezimierter Besatzung an den Start
2349335-3ah247ssgu5h-190119 drp intense team camp 1001 preview-original
Diashow starten »

Atherton Bikes

Es ist ohne Frage die größte Neuigkeit des Winters. Die Athertons verabschieden sich von Trek, wechseln jedoch nicht wie erwartet zu einem großen Hersteller wie Merida, Marin oder Norco. Stattdessen haben sich Rachel, Gee und Dan mit den ehemaligen Mitarbeitern von Robot Bikes zusammengetan und die neue Marke Atherton Bikes gegründet. Mittlerweile wissen wir auch, dass die Team-Besetzung sich im Vergleich zum Vorjahr wenig ändert: Neben Rachel und Gee wird wieder Charlie Hatton im World Cup angreifen und die Juniorin Mille Johnset macht einen Sprung von der Atherton-Academy zum World Cup-Team. Auch der älteste Bruder Dan steht wie immer auf der World Cup-Fahrer-Liste – dieses Jahr könnte seinen Geschwistern zufolge aber tatsächlich ein Comeback eintreten. Wir sind gespannt!

  • Rachel Atherton
  • Gee Atherton
  • Dan Atherton
  • Charlie Hatton
  • Mille Johnset
Dan, Rachel und Gee haben alle mit ihrer Ankündigung überrascht, künftig auf Bikes ihrer eigenen Marke unterwegs zu sein
# Dan, Rachel und Gee haben alle mit ihrer Ankündigung überrascht, künftig auf Bikes ihrer eigenen Marke unterwegs zu sein - dazu haben sie sich unter anderem einen britischen Investor ins Boot geholt.
Die Rahmen setzen auf ein ungewöhnliches System aus 3D-gedruckten Titan-Muffen und Carbon-Rohren …
# Die Rahmen setzen auf ein ungewöhnliches System aus 3D-gedruckten Titan-Muffen und Carbon-Rohren …
… und scheinen nicht ganz schlecht zu funktionieren.
# … und scheinen nicht ganz schlecht zu funktionieren.

Cannondale Factory Racing

Cannondale Factory Racing besteht vor allem aus dem bekannten XC-Team mit Manuel Fumic und Maxime Marotte, hat jedoch auch den Ex-Downhill UND Ex-EWS-Fahrer Matt Simmonds gelistet. Bereits seit Monaten halten sich hartnäckige Gerüchte über ein neues, unbekanntes Cannondale-Downhill-Bike, die nicht zuletzt von Josh Bryceland nach dessen Wechsel befeuert wurden. Wir sind sehr gespannt, ob wir Matt Simmonds zeitnahe auf einem entsprechenden Prototyp sehen werden!

  • Matt Simmonds
Letztes Jahr war Matt Simmonds noch mehr oder weniger als Privateer auf einem gekauften Bike unterwegs
# Letztes Jahr war Matt Simmonds noch mehr oder weniger als Privateer auf einem gekauften Bike unterwegs - es halten sich jedoch sehr hartnäckige Gerüchte um ein neues Cannondale-DH-Bike.

Canyon Factory Downhill Team

Canyon setzt 2019 wieder auf die bewährte Besetzung mit Troy Brosnan und Mark Wallace sowie dem Junior Kye A’Hern. Zu diesem Trio stößt der junge Kanadier Magnus Manson, der bereits 2018 als Privateer auf einem Canyon-Bike unterwegs war.

  • Troy Brosnan
  • Kye A’Hern
  • Mark Wallace
  • Magnus Manson
Canyon setzt auf Altbewährtes und holt lediglich noch den jungen Kanadier Magnus Manson ins Team
# Canyon setzt auf Altbewährtes und holt lediglich noch den jungen Kanadier Magnus Manson ins Team - Troy Brosnan bleibt weiterhin das Flaggschiff des deutschen Versenders.

Carbocage Factory Racing

Das deutsche Carbocage Factory Racing-Team hat einige Umstrukturierungen hinter sich und ist nun sogar als UCI-Team gelistet. Joshua Barth ist nicht mehr an Bord, dafür wird jedoch der amtierende deutsche Junioren-Meister Simon Maurer seine erste Elite-Saison an der Seite von Julian Steiner bestreiten. Als drittes Team-Mitglied konnte Max Jakubowski gewonnen werden, der jedoch seinen Fokus auf EDC-Rennen sieht. Außerdem wird das Team nun Banshee Bikes auf dem brandneuen 29″ Legend-Downhiller im World Cup und auf anderen internationalen Events vertreten.

  • Simon Maurer
  • Julian Steiner
Das Carbocage Factory Racing-Team konnte Simon Maurer verpflichten und ihm ein brandneues Banshee Legend 29er hinstellen
# Das Carbocage Factory Racing-Team konnte Simon Maurer verpflichten und ihm ein brandneues Banshee Legend 29er hinstellen - außerdem genießt man nun World Cup-Team-Status.

Commençal / 100%

Das Commençal/100%-Team ist zwar eigentlich eine Art Commençal-B-Team, raubt jedoch den meisten Factory-Teams im World Cup absolut die Show. Nach dem Abgang des Senkrechtstarters und Whip-Königs Reece Wilson hat Team-Manager Pierre-Charles Georges passenden Ersatz in der Form von Hugo Frixtalon gefunden. Dieser ist keinen Deut weniger stylisch und konnte 2018 als Privateer einige Erfolge feiern. In Kombination mit Thomas Estaque, dem wohl spektakulärsten Fahrer im Downhill-Zirkus und dem wieder genesenen US-Amerikaner Bruce Klein dürfte sich das kleine Team auch 2019 wieder des Öfteren auf den vorderen Rängen wiederfinden. Zudem mischen sie nun auch mit Antoine Rogge in der Junioren-Klasse mit.

  • Thomas Estaque
  • Bruce Klein
  • Hugo Frixtalon
  • Antoine Rogge
Thomas Estaque ist einer der aufregendsten Fahrer im World Cup und erhält 2019 nicht weniger aufregende Unterstützung
# Thomas Estaque ist einer der aufregendsten Fahrer im World Cup und erhält 2019 nicht weniger aufregende Unterstützung - Hugo Frixtalon schafft den Sprung vom Privateer ins World Cup-Team.

Commençal/Vallnord

Das A-Team von Commençal geht mehr oder weniger unverändert in die neue Saison. Warum auch, schließlich hat man mit Myriam Nicole, Amaury Pierron und Thibaut Daprela gleich drei ganz, ganz heiße Eisen in den Frauen-, Männer- und Junioren-Klassen im Feuer. Zudem dürfte Remi Thirion zwei Jahre nach seiner schlimmen Verletzung in Leogang wieder bereit für weitere Podiums-Platzierungen sein und auch die beiden Ruffin-Brüder sind neben ihren Jobs als Team-Besitzer und Manager ganz schön fix unterwegs. Lediglich bei den Sponsoren hat sich etwas getan: Das Team wird nun Bell-Helme und Enve-Komponenten einsetzen.

  • Myriam Nicole
  • Amaury Pierron
  • Remi Thirion
  • Thibaut Daprela
  • Gaëtan Ruffin
  • Thibaut Ruffin
Beim Commençal/Vallnord-Team ändert sich lediglich etwas an den Sponsoren
# Beim Commençal/Vallnord-Team ändert sich lediglich etwas an den Sponsoren - Bell und Enve konnten beim Überflieger-Team des Jahres 2018 einsteigen.

Cube Global Squad protected by Bliss

Das deutsche Cube Global Squad hat für 2019 aufgestockt und mit Phil Atwill und Gaëtan Vigé zwei stylische, junge Fahrer ins Team geholt. Nach wie vor dabei ist zudem der deutsche Meister Max Hartenstern. Gemeinsam möchte das Trio auf die Jagd nach Top-Platzierungen gehen und setzt dabei auf das Cube Two15 29″-Bike.

  • Max Hartenstern
  • Phil Atwill
  • Gaëtan Vigé
Max Hartenstern ist und bleibt als deutscher Meister und meist beachteter Nachwuchsfahrer essentieller Bestandteil des Cube Global Squads
# Max Hartenstern ist und bleibt als deutscher Meister und meist beachteter Nachwuchsfahrer essentieller Bestandteil des Cube Global Squads - ihm werden mit Phil Atwill und Gaëtan Vigé zwei schnelle und ebenfalls junge Teamkollegen zur Seite gestellt.

Dorval AM

Auch das Dorval AM-Team hat sich für die kommende Saison mit einigen spannenden Talenten verstärkt und setzt zudem als einziges World Cup-Team neben Atherton Racing und den Young Guns auf zwei Frauen. Neben Mariana Salazar geht nun auch die Überraschungs-Fahrerin der letzten Saison, Monika Hrastnik, für das Team an den Start. Benoît Coulanges ist selbstverständlich wieder dabei, außerdem konnte mit Baptiste Pierron, dem großen Bruder von Amaury Pierron, ein weiterer schneller Franzose dazu gewonnen werden.

  • Monika Hrastnik
  • Mariana Salazar
  • Benoit Coulanges
  • Baptiste Pierron
  • Emile Rilat
Das Team Dorval AM um Benoit Coulanges engagiert sich weiter für Frauen im World Cup und nimmt mit Monika Hrastnik eine der Senkrechtstarterinnen der letzten Saison unter Vertrag
# Das Team Dorval AM um Benoit Coulanges engagiert sich weiter für Frauen im World Cup und nimmt mit Monika Hrastnik eine der Senkrechtstarterinnen der letzten Saison unter Vertrag - außerdem ist nun auch der ältere und ebenfalls extrem schnelle Pierron-Bruder Baptiste an Bord.

Giant Factory Off-Road Team

Wie heißt es doch so schön: “Never change a running system!” Zugegeben – so super gelaufen ist das System beim Giant Factory Off-Road Team im letzten Jahr nicht, dennoch setzt man dort wieder auf die alte Besetzung mit Marcelo Gutierrez, Jacob Dickson und Eliot Jackson. Ob letzterer tatsächlich bei World Cups an den Start geht und ob Giant uns demnächst ein neues – vielleicht auf großen Rädern stehendes – Downhill-Bike zeigt, ist aktuell noch unklar.

  • Marcelo Gutierrez Villegas
  • Jacob Dickson
  • Eliot Jackson
Über das Giant Factory Off-Road Team ist wenig bekannt
# Über das Giant Factory Off-Road Team ist wenig bekannt - scheinbar bleibt dort jedoch alles beim Alten.

GT Factory Racing

Auch GT setzt auf die bekannte Stammbesetzung – mit dem Unterschied, dass der Neuseeländer George Brannigan auf dem Weg der Besserung ist und 2019 wohl tatsächlich Rennen bestreiten wird. Martin Maes hingegen möchte sich wohl im Verlauf der Saison überlegen, ob er lieber EWS oder DH-Rennen fahren möchte. Noga Korem ist zwar ebenfalls gelistet, wird wohl jedoch eher bei der EWS zu sehen sein – Wyn Masters und Joey Foresta hingegen fahren sicherlich Downhill.

  • Wyn Masters
  • George Brannigan
  • Joey Foresta
  • Martin Maes
  • Noga Korem
2019 wird man wohl endlich wieder George Brannigan unter dem GT-Zelt antreffen können
# 2019 wird man wohl endlich wieder George Brannigan unter dem GT-Zelt antreffen können - außerdem wäre es überraschend, wenn Martin Maes nicht wenigstens einige einzelne World Cup-Rennen mitfährt.

Hope Technology

Beim Hope-Team bleibt alles beim Alten. Adam Brayton fährt nun jedoch ein mit Hope-Teilen bestücktes Nukeproof und wird die irische Firma bei der Entwicklung eines neuen Downhill-Bikes unterstützen.

  • Mélanie Chappaz
  • Adam Brayton
Adam Brayton fährt weiterhin sein eigenes Programm mit Hope
# Adam Brayton fährt weiterhin sein eigenes Programm mit Hope - 2019 ist jedoch Nukeproof als Rahmensponsor eingestiegen.

Intense Factory Racing

Es war eines der spannendsten Gerüchte des Winters: Wohin wechselt der Überflieger Aaron Gwin? Mittlerweile ist klar, dass er neuer Besitzer und Fahrer des Intense Factory Racing-Teams ist. Der Australier Jack Moir bleibt Intense mindestens ein weiteres Jahr erhalten, dazu kommt mit Neko Mulally ein weiterer schneller Amerikaner.

  • Aaron Gwin
  • Jack Moir
  • Neko Mulally
Aaron Gwin und Intense scheinen das absolute American-Dream-Team zu sein
# Aaron Gwin und Intense scheinen das absolute American-Dream-Team zu sein - zusammen mit Neko Mulally und Jack Moir liegt eine beinahe so hohe Leistungsdichte wie beim Syndicate vor.
2349335-3ah247ssgu5h-190119 drp intense team camp 1001 preview-original
# 2349335-3ah247ssgu5h-190119 drp intense team camp 1001 preview-original
2349299-159fr4ismk1j-190119 drp intense team camp 0754 preview-original
# 2349299-159fr4ismk1j-190119 drp intense team camp 0754 preview-original

Intense Racing UK

Auch Intense hat ein B-Team mit rein britischer Besetzung am Start. Joe Breeden wird nach einer verletzungsgeplagten letzten Saison in der Elite-Klasse an den Start gehen und von Oliver Morris und dem Nachwuchs-Fahrer Morgan Tyrrell unterstützt.

  • Joe Breeden
  • Oliver Morris
  • Morgan Tyrrell

JC Racing

Das kleine Schweizer JC Racing-Team ist ebenfalls auf Intense-Bikes unterwegs und konnte in der Vergangenheit mit einigen starken Platzierungen überraschen. 2019 ist Charly Di Pasquale wieder am Start, zusammen mit Janine Hübscher und Loris Michellod.

  • Janine Hübscher
  • Charly Di Pasquale
  • Loris Michellod
Hoffen wir, dass 2019 für Charly Di Pasquale besser verläuft als sein Rennlauf in Val di Sole 2018
# Hoffen wir, dass 2019 für Charly Di Pasquale besser verläuft als sein Rennlauf in Val di Sole 2018 - das würden die Geschlechtsteile auf Dauer auch nicht mitmachen.

Kona Factory Team

Kona hat von einer One-Man-Show rund um Connor Fearon auf eine vierköpfige Besetzung umgesattelt. Allerdings ist unklar, wer neben Connor Fearon tatsächlich regelmäßig im World Cup an den Start gehen wird. Zumindest von Miranda Miller weiß man, dass sie nach ihrer eher verkorksten 2018er Saison ihren Fokus auf die Enduro World Series legen wird – hier gibt’s alle Infos zu ihrem Wechsel.

  • Miranda Miller
  • Connor Fearon
  • Anthony Poulson
  • Jackson Frew
2018 meinte es überhaupt nicht gut mit Miranda Miller
# 2018 meinte es überhaupt nicht gut mit Miranda Miller - hoffen wir, dass es mit neuem Enduro-Fokus und neuem Untersatz nun besser läuft. Dennoch wäre es schön, die sympathische Kanadierin bei dem ein oder anderen World Cup anzutreffen.

Madison Saracen Factory Team

Komplett unverändert geht das Madison Saracen Factory Team ins neue Jahr. Danny Hart scheint den britischen Winter fleißig mit Testfahrten auf dem 29″ Saracen Myst zu verbringen – wir sind gespannt, ob er den großen Laufrädern noch einen zweiten Versuch gibt. Matt Walker wird weiterhin auf seiner starken ersten Elite-Saison aufbauen und auch mit Alex Marin ist immer zu rechnen.

  • Danny Hart
  • Alex Marin
  • Matt Walker
Das Madison Saracen-Team hat bereits seit Anfang 2018 die Qual der Wahl
# Das Madison Saracen-Team hat bereits seit Anfang 2018 die Qual der Wahl - 27,5" oder 29"?
Danny Hart setzte nach seinem 29"-Debakel im Vorjahr konsequent auf die kleineren Laufräder …
# Danny Hart setzte nach seinem 29"-Debakel im Vorjahr konsequent auf die kleineren Laufräder …
… scheint den Winter jedoch nun wieder auf den Wagon Wheels zu verbringen.
# … scheint den Winter jedoch nun wieder auf den Wagon Wheels zu verbringen.

MS Mondraker Team

MS Mondraker geht wieder mit einem A- und B-Team an den Start. Das A-Trio Brook Macdonald, Laurie Greenland und Mike Jones bleibt komplett unverändert, dazu kommen jedoch Eleonora Farina, Brage Vestavik und Thibaut Laly im angeschlossenen Co-Team. Zudem wird die Equipe nun auf Mavic-Laufrädern und Michelin-Reifen unterwegs sein.

  • Brook Macdonald
  • Laurie Greenland
  • Mike Jones
  • Eleonora Farina
  • Brage Vestavik
  • Thibaut Laly
Eleonora Farina dürfte EDC-Fans ein Begriff sein und wechselt 2019 in MS Mondraker Co-Factory-Team.
# Eleonora Farina dürfte EDC-Fans ein Begriff sein und wechselt 2019 in MS Mondraker Co-Factory-Team.

Norco Factory Team

Bei Norco ändert sich wenig an der Besetzung, jedoch viel an der Struktur. Nachdem der bisherige Team-Manager und PerformX-Coach Todd Schumlick nun das Intense-Team von Aaron Gwin leitet, hat Norco die Zügel selbst in die Hand genommen. Zudem hat der Brite Joe Smith seinen Hut genommen und wurde durch den jungen kanadischen Nachwuchs-Fahrer Elliot Jamieson ersetzt. Sam Blenkinsop, Henry Fitzgerald und der Großteil der bisherigen Sponsoren hingegen bleiben dem Team erhalten.

  • Sam Blenkinsop
  • Henry Fitzgerald
  • Elliot Jamieson
Bei Norco ändert sich alles und nichts
# Bei Norco ändert sich alles und nichts - das Team rund um Sam Blenkinsop wird nun von Norco selbst betreut.

Pivot Factory Racing

Das Pivot Factory Racing-Team erlebt lediglich eine kleinere Änderung: Der Neuseeländer Rupert Chapman wurde durch seinen Landsmann Matt Walker ersetzt. Die Schweizerin Emilie Siegenthaler sowie Social-Media-Experte Ed Masters und Teamchef Bernard Kerr sind weiter mit von der Partie. Apropos Party – die wird es in den Pivot-Pits sicherlich in regelmäßigen Abständen geben!

  • Emilie Siegenthaler
  • Bernard Kerr
  • Ed Masters
  • Matt Walker
Der Neuseeländer Matt Walker wechselt von Cube zu Pivot.
# Der Neuseeländer Matt Walker wechselt von Cube zu Pivot.
Bernard Kerr bleibt Team-Manager und tritt seriös wie eh und je auf.
# Bernard Kerr bleibt Team-Manager und tritt seriös wie eh und je auf.

Polygon UR

Polygon ändert für die kommende Saison zwar wenig, konnte uns jedoch vor einiger Zeit ein sehr spaßiges Intro-Video zeigen. Das Polygon UR-Team besteht wieder aus einem bunten Mix aus Freeridern, Slopestylern und Racern – im DH-Zirkus gehen jedoch wie gewohnt die Hannah-Geschwister sowie Alexandre Fayolle und der Junior und bisherige Polygon Development-Fahrer Simon Chapelet an den Start.

  • Tracey Hannah
  • Mick Hannah
  • Alexandre Fayolle
  • Simon Chapelet
Ganz so alt sind sie dann doch nicht
# Ganz so alt sind sie dann doch nicht - das Polygon UR-Team wird 10 Jahre alt und setzt wie gewohnt auf die Unterstützung der beiden Hannah-Geschwister.

Propain Factory Racing

Das Propain-Team unter der Leitung von Ben Reid hat sich im Winter gründlich umstrukturiert. Zudem konnten mit Joe Smith und Rudy Cabirou zwei äußerst schnelle und erfahrene Profis dazu gewonnen werden, die die durch den Abgang von Phil Atwill und David Trummer entstandene Lücke gut ausfüllen sollten. Henry Kerr wird nach einer sehr starken Junioren-Saison sein Glück in der Elite suchen, während mit Luke Williamson ein vielversprechender britischer Nachwuchsfahrer gewonnen werden konnte.

  • Rudy Cabirou
  • Joe Smith
  • Henry Kerr
  • Luke Williamson
Bei Propain ändert sich fast die gesamte Besetzung
# Bei Propain ändert sich fast die gesamte Besetzung - so konnte neben Rudy Cabirou …
… auch der schnelle Flatpedal-Fahrer Joe Smith gewonnen werden.
# … auch der schnelle Flatpedal-Fahrer Joe Smith gewonnen werden.

Santa Cruz Syndicate

Das Syndicate ist ein extrem familiäres Team und so verwundert es nicht, dass sich 2019 absolut nichts ändert! Mit Greg Minnaar, Loris Vergier und Luca Shaw liegt die Sieges-Kandidaten-Dichte im Team allerdings auch bei knackigen 100 % – warum also etwas ändern?

  • Greg Minnaar
  • Loris Vergier
  • Luca Shaw
Ein Team mit drei absoluten Spitzenfahrern ist nach wie vor eine Seltenheit
# Ein Team mit drei absoluten Spitzenfahrern ist nach wie vor eine Seltenheit - dennoch fährt das Santa Cruz Syndicate damit bereits seit über 10 Jahren ziemlich gut.

Scott Downhill Factory

Nach dem Abschied des bisherigen Partners Velosolutions aus dem Downhill World Cup hat sich Scott entschieden, mit einem eigenen Factory-Team anzutreten. Dabei hat man keine halben Sachen gemacht: Freeracer Brendan Fairclough bleibt der Marke erhalten und kriegt mit Dean Lucas und Florent Payet zwei erfahrene und erfolgreiche Team-Kollegen zur Seite gestellt. Mit Marine Cabirou geht zudem eine der besten Frauen der vergangenen Saison für die Schweizer an den Start und dank Louis Gaillet deckt man auch die Junioren-Klasse ab. Außerdem präsentierte Scott auf dem Team-Camp vor einigen Wochen einen interessant aussehenden Carbon-Prototypen mit 27,5″ und 29″ Laufrädern. Wir freuen uns bereits auf erste Infos und Boxengassen-Fotos davon!

  • Marine Cabirou
  • Brendan Fairclough
  • Dean Lucas
  • Florent Payet
  • Louis Gaillet
Brendan Fairclough bleibt bei Scott
# Brendan Fairclough bleibt bei Scott - allerdings ändert sich ansonsten so ziemlich alles.
Das neue Factory Team konnte unter anderem den schnellen Australier Dean Lucas …
# Das neue Factory Team konnte unter anderem den schnellen Australier Dean Lucas …
… sowie die Franzosen Florent Payet und Marine Cabirou gewinnen.
# … sowie die Franzosen Florent Payet und Marine Cabirou gewinnen.

Specialized Gravity

Specialized präsentiert für die neue Saison ein etwas dezimiertes Team: 2019 werden nur Loïc Bruni und Finn Iles für die Amerikaner an den Start gehen. Ein weiblicher Ersatz für Miranda Miller konnte scheinbar nicht gefunden werden. Allerdings scheint das Team den Winter mit verschiedenen Tests zu verbringen – es wurden 29″ und 27,5″/29″-Mischbikes gesichtet. Es bleibt also spannend, auf was Loïc und Finn 2019 die World Cup-Strecken dieser Welt unsicher machen.

  • Loïc Bruni
  • Finn Iles
Specialized verzichtet 2019 auf die Dienste einer weiblichen Fahrerin und geht nur mit Loïc Bruni und Finn Iles an den Start.
# Specialized verzichtet 2019 auf die Dienste einer weiblichen Fahrerin und geht nur mit Loïc Bruni und Finn Iles an den Start.

SRAM TLD Racing

SRAM und Troy Lee Designs haben es in der Vergangenheit bereits des Öfteren verstanden, große Nachwuchstalente zu fördern und zu absoluten Siegeskandidaten zu machen – zuletzt beispielsweise mit Luca Shaw. Vali Höll konnte bereits 2018 unter dem SRAM-Pit angetroffen werden und legte eine absolut perfekte Saison hin. 2019 scheint sie Verstärkung durch den kanadischen Junior Lucas Cruz zu bekommen, der im vergangenen Jahr bereits einige Top 10-Ergebnisse einfuhr.

  • Vali Höll
  • Lucas Cruz
Vali Höll konnte 2018 einen absoluten Traumstart hinlegen
# Vali Höll konnte 2018 einen absoluten Traumstart hinlegen - es wäre verwunderlich, wenn ihre 2019er Saison sonderlich anders verliefe.

SRAM Young Guns Racing

Das deutsche Nachwuchs-Team stockt für 2019 den weiblichen Anteil auf 50 % auf. Paula Zibasa muss sich künftig in der Elite Frauen-Klasse zurechtfinden, dafür rückt mit Anna Newkirk eines der größten Juniorinnen-Talente nach. Die beiden jungen Damen werden von Till Ulmschneider und Moritz Ribarich ergänzt.

  • Anna Newkirk
  • Paula Zibasa
  • Till Ulmschneider
  • Moritz Ribarich
Die Young Guns konnten neben Paula Zibasa eine weitere extrem starke Nachwuchs-Fahrerin  gewinnen
# Die Young Guns konnten neben Paula Zibasa eine weitere extrem starke Nachwuchs-Fahrerin gewinnen - 2019 wird auch Anna Newkirk für das SRAM-Nachwuchs-Team fahren.

TeamProject.ch

Das Schweizer TeamProject tritt in gewohnter Besetzung mit dem Weber-Trio Lutz, Basil und Myles, sowie Carina Capellari und dem Junior Janosch Klaus an. Devinci stellt wieder den Untersatz, die Klamotten und Helme kommen 2019 jedoch von iXS und 100%.

  • Carina Capellari
  • Lutz Weber
  • Myles Weber
  • Basil Weber
  • Janosch Klaus
Das Schweizer TeamProject ändert für das neue Jahr wenig
# Das Schweizer TeamProject ändert für das neue Jahr wenig - es gibt lediglich ein paar neue Klamotten.

The YT Mob

Der YT Mob verkleinert sich extrem – laut Pressemitteilung soll Angel Suarez der einzige Team-Fahrer werden, in der UCI-Liste hingegen ist auch der unbekannte Spanier Anxo Perez Torrado zu finden. Dafür sucht das Team jedoch auf sechs Camps auf der ganzen Welt nach künftigen Team-Fahrern. Junioren-Fahrer, die dort teilnehmen, können nicht nur von Angel direkt lernen, sondern dürfen in einem finalen Showdown in Spanien am Ende der Saison um mindestens zwei Plätze im Team 2020 kämpfen! Alle Infos zur YT Mob World Series gibt’s hier.

  • Angel Suarez Alonso
  • Anxo Perez Torrado
Der YT Mob legt so eine Art Sabbatjahr hin und geht mit stark dezimierter Besatzung an den Start
# Der YT Mob legt so eine Art Sabbatjahr hin und geht mit stark dezimierter Besatzung an den Start - dafür steckt man jedoch viel Energie und Aufwand in die Suche nach frischem Nachwuchs.

Transition Bikes / Muc-Off Factory Racing

Transition und Muc-Off sponsern ein weiteres Jahr das einzige World Cup-Team mit einem weiblichen Top-Star: Tahnée Seagrave. Sie bekommt wie gewohnt Unterstützung durch ihren stylischen und auch nicht ganz langsamen Bruder Kaos und Jamie Edmondson, der seine zweite Junioren-Saison bestreiten wird.

  • Tahnée Seagrave
  • Kaos Seagrave
  • Jamie Edmondson
Tahnée Seagrave bleibt Galionsfigur in  ihrem Familien-Team
# Tahnée Seagrave bleibt Galionsfigur in ihrem Familien-Team - auch mit wachsendem Erfolg hält die RedBull-Athletin zum eher kleinen Setup des FMD-Teams ihres Vaters.

Trek Factory Racing

Eines der spannendsten und jüngsten Teams in der kommenden Saison wird wohl Trek Factory Racing werden! Unglaublicherweise ist der erst 22-jährige Brite Reece Wilson das älteste Team-Mitglied – er konnte 2018 jedoch bereits seine erste Podiums-Platzierung feiern. Auch Charlie Harrison ist erst Anfang 20 und konnte bereits extrem starke Ergebnisse zeigen. Zudem wird der amtierende Junioren-Weltmeister und das absolute Style-Ober-Wunder Kade Edwards seine erste Elite-Saison bestreiten. Als Junior konnte Trek keinen Geringeren als Ethan Shandro, den Sohn von Andrew Shandro, gewinnen. Shandro-Junior scheint auch nicht ganz untalentiert zu sein – wir sind gespannt, was er uns in zweieinhalb Monaten präsentieren wird.

  • Reece Wilson
  • Kade Edwards
  • Charlie Harrison
  • Ethan Shandro
Trek stellt 2019 eines der wohl jüngsten Teams der Downhill-Geschichte vor
# Trek stellt 2019 eines der wohl jüngsten Teams der Downhill-Geschichte vor - es ist auf alle Fälle eines der stylischsten und Erfolg-versprechendsten.

Unior/Devinci Factory Racing

Das slowenische Unior/Devinci-Team wird 2018 so schnell wie möglich vergessen wollen. Obwohl man mit Jure Zabjek und Dakotah Norton zwei riesige Nachwuchstalente an Bord hatte und letzterer beim World Cup-Auftakt direkt aufs Podium raste, passierte, was keinem Team passieren sollte: Alle Fahrer waren verletzt. So kann man nur hoffen, dass alle Fahrer, inklusive Neuzugang Kirk McDowall, fit und bereit für eine neue Saison sind!

  • Jure Zabjek
  • Dakotah Norton
  • Kirk McDowall
  • Keegan Wright
Hoffentlich läuft es 2019 besser bei Unior/Devinci
# Hoffentlich läuft es 2019 besser bei Unior/Devinci - insbesondere Dakotah Norton hat nicht nur einen verdammt starken Fahrstil, sondern auch absolut das Zeug für richtig starke Ergebnisse.

Privateers und Nicht-UCI-Teams

  • Johannes Fischbach Der Allrounder startet 2019 auf Bikes der bislang unbekannten Marke R Raymon und konnte darauf immerhin schon einen dritten Platz beim City-Downhill in Valparaíso einfahren.
  • Nina Hoffmann Die deutsche Meisterin reist weiterhin als Privateer für Juliana zu iXS und World Cup-Rennen.
  • Team Racing Dudes Das deutsche Team von Erik Irmisch konnte mit David Trummer um eine prominente Persönlichkeit aufgestockt werden. Zudem ist wie gewohnt Johann Potgieter mit dabei.
  • Joshua Barth Über seine Pläne für die kommende Saison ist noch nichts Offizielles bekannt. Aktuell hält er sich noch in Neuseeland auf, scheint dort jedoch sehr viel Zeit auf dem Bike zu verbringen.
  • GZ Racing Glaubt man den Gerüchten, dann hat sich das GZ Racing Team nach nur zwei Jahren aufgelöst. Jannik Abbou, Mika Hopp und Felix Schumann gehen für ein neues Nachwuchs-Team an den Start, über die Zukunft von Benny Strasser und Silas Grandy ist nichts Aktuelles bekannt.

Puh, das war harter Stoff! Was sagt ihr zur Team-Landschaft 2019? Bewegt sich der Sport in die richtige Richtung?

  1. benutzerbild

    heiko1102

    dabei seit 03/2008

    GZ Racing Team hat sich definitiv aufgelöst....daraus hervorgegangen ist das neugegründete "DHtalentteam" unter der Leitung von Fred Abbou..
    Teamfahrer sind Yannick Abbou, Mika Hopp und Felix Schumann.
    Ist seit Mitte Dezember bereits ofiziell bekannt...
  2. benutzerbild

    Das-Licht

    dabei seit 01/2006

  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    madde

    dabei seit 07/2005

    525Rainer
    Nachdem ich Dannys harts Frau abonniert habe
    link:ka:pic?
    ich frage fuer einen freund
  5. benutzerbild

    DAKAY

    dabei seit 10/2010

    madde
    pic?
    Wollt ich auch grade schreiben:o

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!