Die Laufrad-Experten von Industry Nine präsentieren zwei neue Naben für die kommende Saison. Während die Hydra-Nabe mit einem sensationellen Einrastwinkel von 0,52° auftrumpfen kann, zielt die 101-Nabe eher auf den Einstiegsbereich ab. Alle Infos zu den neuen Industry Nine-Naben gibt’s hier.

Industry Nine Hydra

Die neue Industry Nine Hydra-Nabe macht einiges her und will vor allem durch einen sehr geringen Einrastwinkel überzeugen. Dank 690 Einrastpunkten erzielt Industry Nine bei der Hydra einen Einrastwinkel von lediglich 0,52°, wodurch nerviger Leerweg endgültig der Vergangenheit angehören sollte. Weiterhin soll die beim Antritt auf die Lager wirkende Kraft reduziert worden sein, was der Langlebigkeit der Nabe zugutekommen soll. Außerdem kann die neue Hydra-Nabe mit einem geringen Gewicht sowie vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten auftrumpfen. Wer die schicke Nabe sein Eigen nennen möchte, hat die Wahl zwischen elf verschiedenen Farben und muss $ 650 für das Set aus Vorderrad- und Hinterrad-Nabe berappen.

  • Neue Nabe mit sehr geringem Einrastwinkel und verschiedensten Konfigurationen
  • alle gängigen Freilaufkörper erhältlich
  • Bremsscheiben-Aufnahme Centerlock / 6-Loch
  • Gewicht 286 g (Hinterrad) / 165 g (Vorderrad)
  • Speichenanzahl 32 / 28
  • Einrastwinkel 0,52°
  • Farben Schwarz / Silber / Grün / Dunkelgrün / Rot / Pink / Violett / Türkis / Gelb / Orange / Blau
  • Preis ab $ 435 (Hinterrad) / ab $ 215 (Vorderrad)
  • www.industrynine.com
Die neue Industry Nine Hydra – mit 0,52° zum perfekten Einrastwinkel?
# Die neue Industry Nine Hydra – mit 0,52° zum perfekten Einrastwinkel?

Industry Nine 101

Für alle, die beim Blick auf das Preisschild der Hydra-Nabe nach Luft schnappen, präsentiert Industry Nine die 101-Nabe. Die Nabe kommt in einem schlichtem Schwarz und verfügt wie der große Bruder über jede Menge Konfigurationsmöglichkeiten. Kleine Abstriche muss man dafür beim Einrastwinkel machen, dieser liegt bei der 101-Nabe bei 4°. Die preiswertere Industry Nine wandert für einen Preis von $ 425 (Nabenset) über die Ladentheke.

  • preiswerte, qualitativ hochwertige Nabe
  • alle gängigen Freilaufkörper erhältlich
  • Bremsscheiben-Aufnahme Centerlock / 6-Loch
  • Gewicht 295 g (Hinterrrad) / 165 g (Vorderrad)
  • Speichenanzahl 32 / 28
  • Einrastwinkel
  • Farben Schwarz
  • Preis ab $ 289 (Hinterrad) / ab $ 136 (Vorderrad)
  • www.industrynine.com
Die neue Industry Nine 101 – die günstigere Alternative zur Hydra
# Die neue Industry Nine 101 – die günstigere Alternative zur Hydra

Video

Preis hin, Einrastwinkel her: Wären die Naben etwas für euch?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Industry Nine
  1. benutzerbild

    hulster

    dabei seit 12/2012

    niconj
    Laut!
    Dann hör dir erstmal die Torch an. Dagegen ist die Hydra leise.
    Ich mag auch lieber leise, deswegen war I9 bei mir durch, obwohl die mir farblich besser gepasst hätten.
  2. benutzerbild

    niconj

    dabei seit 08/2008

    hulster
    Dann hör dir erstmal die Torch an. Dagegen ist die Hydra leise.
    Ich mag auch lieber leise, deswegen war I9 bei mir durch, obwohl die mir farblich besser gepasst hätten.
    Dann nimm doch die Hydra. Die ist leise, aber durch den hochfrequenten Sound gut hörbar für Wanderer.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    hulster

    dabei seit 12/2012

    niconj
    Dann nimm doch die Hydra. Die ist leise, aber durch den hochfrequenten Sound gut hörbar für Wanderer.
    Neeeeehh - leiser ist sie, aber immer noch viel zu laut. Ich schlepp lieber nen paar Gramm mehr an der Nabe mit rum und dafür komplett lautlos.
  5. benutzerbild

    niconj

    dabei seit 08/2008

    hulster
    Neeeeehh - leiser ist sie, aber immer noch viel zu laut. Ich schlepp lieber nen paar Gramm mehr an der Nabe mit rum und dafür komplett lautlos.
    Du meinst die Onyx? DT 240s ist auch sehr sehr leise mit Fett. Bin ich vorher gefahren. Die hört man kaum auf dem Trail.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!