Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit komplett neuen Laufrädern geht Hope in die neue Saison
Mit komplett neuen Laufrädern geht Hope in die neue Saison - die Laufradsätze der Briten hören ab sofort auf den Namen Fortus. Die Felgen wurden von Grund auf neugestaltet.
Auch bei den Kurbeln hat sich einiges getan
Auch bei den Kurbeln hat sich einiges getan - die neue Hope Evo-Kurbel ist deutlich leichter und gleichzeitig steifer als der Vorgänger. Gleichzeitig wurde die Montage vereinfacht.
Die Hope Fortus-Laufräder sind mit vier verschiedenen Felgen, die eine Innenbreite von 23 mm bis 35 mm haben, erhältlich.
Die Hope Fortus-Laufräder sind mit vier verschiedenen Felgen, die eine Innenbreite von 23 mm bis 35 mm haben, erhältlich. - Hope bietet die Fortus-Laufräder in 26", 27,5" und 29" an.
Die Hope Pro 4-Nabe ist ein alter Bekannter
Die Hope Pro 4-Nabe ist ein alter Bekannter - kein Wunder: Seit vielen Jahren begeistern die verschiedenen Pro-Naben der Briten mit einer zuverlässigen Funktion.
FORTUS SPECS 2019 1
FORTUS SPECS 2019 1
FORTUS SPECS 2019 2
FORTUS SPECS 2019 2
FORTUS SPECS 2019 3
FORTUS SPECS 2019 3
Mit den neuen Hope Fortus-Laufrädern folgen die Briten dem Trend der breiteren Felgen
Mit den neuen Hope Fortus-Laufrädern folgen die Briten dem Trend der breiteren Felgen - im Vergleich zu manch anderem Anbieter sind die Felgen von Hope aber vergleichsweise schmal.
Die drei Felgen 23, 26 und 35 setzen auf ein Einfach-Hohlkammer-Design.
Die drei Felgen 23, 26 und 35 setzen auf ein Einfach-Hohlkammer-Design.
Im Gegensatz dazu ist die 30-Felge speziell verstärkt und dürfte besonders für den Downhill-Einsatz interessant sein.
Im Gegensatz dazu ist die 30-Felge speziell verstärkt und dürfte besonders für den Downhill-Einsatz interessant sein.
Das sehr dezente Design der Felgen dürfte viele Freunde finden
Das sehr dezente Design der Felgen dürfte viele Freunde finden - wer hingegen auf die typischen Hope-Farben steht, der hat dank Aufkleber-Sets die Qual der Wahl.
Die Hope Fortus-Laufräder sind ab Mai 2019 zu einem Preis von 530 € in allen erdenklichen Konfigurationen erhältlich
Die Hope Fortus-Laufräder sind ab Mai 2019 zu einem Preis von 530 € in allen erdenklichen Konfigurationen erhältlich - sie werden direkt bei Hope in Barnoldswick eingespeicht und innerhalb weniger Tage nach Deutschland verschickt. Der Fokus der Laufräder dürfte in typischer Hope-Tradition vor allem auf Stabilität und Haltbarkeit liegen.
Zahlreiche kleinere und größere Änderungen haben dafür gesorgt, dass die neue Hope Evo-Kurbel um etwa 15 % leichter als der Vorgänger ist
Zahlreiche kleinere und größere Änderungen haben dafür gesorgt, dass die neue Hope Evo-Kurbel um etwa 15 % leichter als der Vorgänger ist - und das bei höherer Steifigkeit. Gleichzeitig wurde die Montage und Demontage deutlich simpler gestaltet.
Hope EVO cranks 2019 1
Hope EVO cranks 2019 1
Hope EVO cranks 2019 2
Hope EVO cranks 2019 2
Hope EVO cranks 2019 3
Hope EVO cranks 2019 3
Ein Vorteil der Hope-Kurbeln: Jedes kleine Ersatzteil ist einzeln erhältlich.
Ein Vorteil der Hope-Kurbeln: Jedes kleine Ersatzteil ist einzeln erhältlich. - So ist eine maximale Kompabilität gewährleistet. Das dürfte für eine lange Halbwertszeit sorgen.
Die massive 30 mm-Achse besteht aus 7050-Aluminium …
Die massive 30 mm-Achse besteht aus 7050-Aluminium …
… und wird ebenso wie die schicken Kurbelarme direkt in Barnoldswick gefräst.
… und wird ebenso wie die schicken Kurbelarme direkt in Barnoldswick gefräst.
Dank integriertem Kurbelabzieher und einem Metallring, mit dem die Lager vorgespannt werden, ist die Monate und Demontage der Hope-Kurbeln nun deutlich unkomplizierter
Dank integriertem Kurbelabzieher und einem Metallring, mit dem die Lager vorgespannt werden, ist die Monate und Demontage der Hope-Kurbeln nun deutlich unkomplizierter - für den Ein- und Ausbau wird nun lediglich ein einziger Inbus benötigt.
Welches Kettenblatt darf's denn sein?
Welches Kettenblatt darf's denn sein? - Hier bietet Hope zahlreiche verschiedene Varianten an. Gleiches gilt für die Länge der Kurbelarme und die Achsbreite.
bcw-hope-55882
bcw-hope-55882
bcw-hope-55879
bcw-hope-55879
Die neuen Hope Evo-Kurbeln sind ab sofort zu einem Preis von 295 € erhältlich.
Die neuen Hope Evo-Kurbeln sind ab sofort zu einem Preis von 295 € erhältlich.

Mit neuen Laufradsätzen und komplett überarbeiteten Kurbeln startet Hope in die neue Saison: Im Rahmen der Bike Connection Winter im italienischen Massa Marittima haben die Fräskünstler aus dem britischen Barnoldswick ihre Neuigkeiten präsentiert. Hier findet ihr alle Infos zu den edlen Hope-Produkten!

Seit vielen Jahren bietet die britische Firma Hope verschiedenste Komponenten an, die vor allem die Herzen von Fräskunst-Fans innerhalb kürzester Zeit mit Maximalgeschwindigkeit schlagen lassen. 2017 hat Hope mit dem Carbon-Enduro HB 160 sogar einen ersten Rahmen präsentiert, der im Verlauf dieses Jahres wohl auch einen 29″-Trail-Bruder bekommen wird. Vorher gibt es aber zwei weniger bahnbrechende, aber trotzdem spannende Neuheiten aus Barnoldswick: Die edlen Evo Aluminium-Kurbeln wurden für 2019 überarbeitet, außerdem hat Hope das beliebte Laufradsatz-Angebot komplett überarbeitet.

Mit komplett neuen Laufrädern geht Hope in die neue Saison
# Mit komplett neuen Laufrädern geht Hope in die neue Saison - die Laufradsätze der Briten hören ab sofort auf den Namen Fortus. Die Felgen wurden von Grund auf neugestaltet.
Auch bei den Kurbeln hat sich einiges getan
# Auch bei den Kurbeln hat sich einiges getan - die neue Hope Evo-Kurbel ist deutlich leichter und gleichzeitig steifer als der Vorgänger. Gleichzeitig wurde die Montage vereinfacht.
Diashow: Leichtere Kurbeln und überarbeitete Laufradsätze - Hope zeigt neue Produkte für 2019
Auch bei den Kurbeln hat sich einiges getan
FORTUS SPECS 2019 1
FORTUS SPECS 2019 3
bcw-hope-55879
… und wird ebenso wie die schicken Kurbelarme direkt in Barnoldswick gefräst.
Diashow starten »

Hope Fortus: Neue Laufradsätze mit überarbeiteten Felgen

Wenn man gerne Laufräder aus Aluminium fährt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass man in den vergangenen Jahren das ein oder andere Mal mit den Hope Tech Evo-Laufradsätzen oder zumindest den verschiedenen Hope Pro-Naben zu tun hatte. Für 2019 hat Hope nun die Felgen der Laufradsätze überarbeitet. Zukünftig werden alle Hope-Laufräder unter dem Namen Fortus angeboten. Erhältlich sind insgesamt vier verschiedene Felgen, deren Zahl im Produktnamen die Innenbreite der Felge angibt. Der Hope Fortus 30 Twentynine-Laufradsatz bezeichnet also einen 29″-Laufradsatz, dessen Felgen eine Innenweite von 30 mm aufweisen.

  • Laufradsatz aus Aluminium
  • vollständig überarbeitete und breitere Felgen
  • erhältlich in 26″ (nur Hope Fortus 26 und Hope Fortus 30), 27,5″ und 29″
  • Waterslide-Decals in Stealth-Optik
  • 6 verschiedenfarbige Aufkleber-Sets erhältlich
  • Verfügbarkeit Mai 2019
  • Preis 530 € (UVP)
Die Hope Fortus-Laufräder sind mit vier verschiedenen Felgen, die eine Innenbreite von 23 mm bis 35 mm haben, erhältlich.
# Die Hope Fortus-Laufräder sind mit vier verschiedenen Felgen, die eine Innenbreite von 23 mm bis 35 mm haben, erhältlich. - Hope bietet die Fortus-Laufräder in 26", 27,5" und 29" an.
Die Hope Pro 4-Nabe ist ein alter Bekannter
# Die Hope Pro 4-Nabe ist ein alter Bekannter - kein Wunder: Seit vielen Jahren begeistern die verschiedenen Pro-Naben der Briten mit einer zuverlässigen Funktion.

Im Vergleich zu den bisher erhältlichen Hope Tech Evo-Laufradsätzen wurden die Aluminium-Felgen neu konstruiert. Hope folgt dabei dem Trend der breiteren Felgen, ohne aber allzu radikale Werte zu verwenden. So hat die Felge des Fortus 26-Laufradsatzes, der sich in erster Linie an Trail- und Enduro-Piloten richtet, eine vergleichsweise schmale Innenweite von 26 mm. Der Hope Fortus 30-Laufradsatz mit einer Innenweite von 30 mm dürfte aufgrund der speziell verstärkten Felge eher für Downhill-Piloten interessant sein.

Hope hat sich dabei vor allem das Feedback der Testfahrer, die die neuen Produkte unter anderem in der Enduro World Series und im Downhill World Cup getestet haben, zu Herzen genommen – es ist aber gut möglich, dass zukünftig auch eine leichtere Felge mit einer Innenweite von 30 mm folgt. Hope gibt explizit keine spezifischen Einsatzbereiche für die Laufräder an. Beim Blick auf die Produktspezifikationen dürfte aber deutlich werden, dass die Haltbarkeit Hope-typisch einen hohen Stellenwert genießt. Alle Laufradsätze werden mit 32 Speichen und den beliebten Hope Pro 4-Naben im britischen Barnoldswick aufgebaut und innerhalb weniger Tage nach Deutschland verschickt. Erhältlich sind die neuen Hope Fortus-Laufradsätze ab Mai 2019 zu einem Preis von 530 €.

Mit den neuen Hope Fortus-Laufrädern folgen die Briten dem Trend der breiteren Felgen
# Mit den neuen Hope Fortus-Laufrädern folgen die Briten dem Trend der breiteren Felgen - im Vergleich zu manch anderem Anbieter sind die Felgen von Hope aber vergleichsweise schmal.
Die drei Felgen 23, 26 und 35 setzen auf ein Einfach-Hohlkammer-Design.
# Die drei Felgen 23, 26 und 35 setzen auf ein Einfach-Hohlkammer-Design.
Im Gegensatz dazu ist die 30-Felge speziell verstärkt und dürfte besonders für den Downhill-Einsatz interessant sein.
# Im Gegensatz dazu ist die 30-Felge speziell verstärkt und dürfte besonders für den Downhill-Einsatz interessant sein.
Das sehr dezente Design der Felgen dürfte viele Freunde finden
# Das sehr dezente Design der Felgen dürfte viele Freunde finden - wer hingegen auf die typischen Hope-Farben steht, der hat dank Aufkleber-Sets die Qual der Wahl.
Die Hope Fortus-Laufräder sind ab Mai 2019 zu einem Preis von 530 € in allen erdenklichen Konfigurationen erhältlich
# Die Hope Fortus-Laufräder sind ab Mai 2019 zu einem Preis von 530 € in allen erdenklichen Konfigurationen erhältlich - sie werden direkt bei Hope in Barnoldswick eingespeicht und innerhalb weniger Tage nach Deutschland verschickt. Der Fokus der Laufräder dürfte in typischer Hope-Tradition vor allem auf Stabilität und Haltbarkeit liegen.

Hope Evo Kurbeln: Leichter, steifer, edler

Dank ausgiebiger Tests in der Theorie und in der Praxis ist es Hope gelungen, das Gewicht der schicken Aluminium-Kurbeln um etwa 15 % zu reduzieren und gleichzeitig die Steifigkeit zu erhöhen. Eine weitere wichtige Neuerung ist der integrierte Kurbelabzieher. Für die Montage und Demontage ist nun lediglich ein einziger Inbus nötig. Durch einen Metallring werden zudem die Lager vorgespannt. Die massive 30 mm-Achse besteht aus 7075-Aluminium, die schicken Kurbelarme werden hingegen aus 7150-Aluminium direkt im Hope-Werk in Barnoldswick geschmiedet und gefräst.

  • vollständig überarbeitete Kurbeln aus Aluminium
  • leichteres Gewicht, höhere Steifigkeit
  • Längen 165 mm, 170 mm, 175 mm
  • integrierter Kurbelabzieher
  • verschiedene Achs- und Kettenblatt-Konfigurationen
  • Farben Schwarz / Silber / Blau / Rot / Lila / Orange /
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • Preis 295 € (Kurbelarme und Achse, UVP)
Zahlreiche kleinere und größere Änderungen haben dafür gesorgt, dass die neue Hope Evo-Kurbel um etwa 15 % leichter als der Vorgänger ist
# Zahlreiche kleinere und größere Änderungen haben dafür gesorgt, dass die neue Hope Evo-Kurbel um etwa 15 % leichter als der Vorgänger ist - und das bei höherer Steifigkeit. Gleichzeitig wurde die Montage und Demontage deutlich simpler gestaltet.

Laut Hope eignen sich die Kurbeln von Cross Country bis hin zu Downhill und Fat Bikes für praktisch alle Einsatzbereiche. Bei der Wahl der Kettenblatt-Befestigung hat man ebenso mehrere Optionen wie bei der Länge der Kurbelarme und bei der Achse. Diese lässt sich mittels Spezialwerkzeug außerdem problemlos austauschen, sodass man die Hope Evo-Kurbeln an praktisch jedem Bike fahren kann. Hope-typisch sind die Kurbeln in einer Vielzahl von Farben erhältlich, außerdem lässt sich jedes kleine Ersatzteil separat bestellen – einer langen Lebensdauer der Hope Evo-Kurbeln sollte also nichts im Weg stehen. Hope gibt ein Gewicht von 560 Gramm (170 mm-Kurbelarme inklusive Achse, ohne Tretlager oder Kettenblatt) an. Die neuen Evo-Kurbeln sind ab sofort zu einem Preis von 295 € verfügbar.

Hope Evo-Kurbeln – alle technischen Details zum Ausklappen

Hope EVO cranks 2019 1
# Hope EVO cranks 2019 1

Hope EVO cranks 2019 2
# Hope EVO cranks 2019 2

Hope EVO cranks 2019 3
# Hope EVO cranks 2019 3

Ein Vorteil der Hope-Kurbeln: Jedes kleine Ersatzteil ist einzeln erhältlich.
# Ein Vorteil der Hope-Kurbeln: Jedes kleine Ersatzteil ist einzeln erhältlich. - So ist eine maximale Kompabilität gewährleistet. Das dürfte für eine lange Halbwertszeit sorgen.
Die massive 30 mm-Achse besteht aus 7050-Aluminium …
# Die massive 30 mm-Achse besteht aus 7050-Aluminium …
… und wird ebenso wie die schicken Kurbelarme direkt in Barnoldswick gefräst.
# … und wird ebenso wie die schicken Kurbelarme direkt in Barnoldswick gefräst.
Dank integriertem Kurbelabzieher und einem Metallring, mit dem die Lager vorgespannt werden, ist die Monate und Demontage der Hope-Kurbeln nun deutlich unkomplizierter
# Dank integriertem Kurbelabzieher und einem Metallring, mit dem die Lager vorgespannt werden, ist die Monate und Demontage der Hope-Kurbeln nun deutlich unkomplizierter - für den Ein- und Ausbau wird nun lediglich ein einziger Inbus benötigt.
Welches Kettenblatt darf's denn sein?
# Welches Kettenblatt darf's denn sein? - Hier bietet Hope zahlreiche verschiedene Varianten an. Gleiches gilt für die Länge der Kurbelarme und die Achsbreite.
bcw-hope-55882
# bcw-hope-55882
bcw-hope-55879
# bcw-hope-55879
Die neuen Hope Evo-Kurbeln sind ab sofort zu einem Preis von 295 € erhältlich.
# Die neuen Hope Evo-Kurbeln sind ab sofort zu einem Preis von 295 € erhältlich.

Wie gefallen euch die neuen Kurbeln und Laufräder von Hope?

  1. benutzerbild

    Aalex

    dabei seit 06/2007

    wongo
    So sehr ich Hopeteile liebe, man sollte ihnen die Lasergravuranlage wegnehmen...
    jo. als ich meine damalige tech3 e4 bekam musste ich fast weinen. deswegen wurde sie auch ziemlich aufwändig entlasert.

    [​IMG]


    So wirklich warm geworden bin ich mit der dann aber auch nicht. es war immer was zu tun und ich hab drölf belag/scheiben kombinationen durch gehabt am ende und es war immer ok, aber kein trit in die fresse (den ich aber wollte)

    die bremse hat nun einen neuen besitzer und ich fahre aktuell ne magura zange mit einem shimano geber.

    Den Shimano Geber werde ich aber wohl auf kurz oder lang durch einen additiv gefertigten Geberbody aus PEEK ersetzen. der kram is ja hässlich, dass es kracht
  2. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 02/2004

    Aalex
    Den Shimano Geber werde ich aber wohl auf kurz oder lang durch einen additiv gefertigten Geberbody aus PEEK ersetzen. der kram is ja hässlich, dass es kracht
    Stark!
    Bitte auch mal hier im Forum vorstellen, wenn es soweit ist! :daumen:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Aalex

    dabei seit 06/2007

    bei meiner arbeitsgeschwindigkeit bei privatem kram kann das schon ein paar eiszeiten dauern.

    aber ja. ich werde das hier natürlich irgendwo mal zeigen, wenn das so funktioniert wie ich mir das vorstelle.
  5. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 02/2004

    Aalex
    bei meiner arbeitsgeschwindigkeit bei privatem kram kann das schon ein paar eiszeiten dauern.
    Solange Dir kein Säbelzahneichhörnchen in die Quere kommt... :D

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!