9 Lines, 15 Naturtrails und zwei Pumptracks: In der Bike Republic Sölden ist mittlerweile einiges los. Wir haben die Infos zum Saisonstart 2019, mit dem auch gleich eine ganz neue Strecke eingeweiht wird.

Gahe Line: 7 Kilometer Trailspaß

Die neue Gahe Line ist 7,6 Kilometer lang und führt von der Giggijochseite von Sonnblick bis nach Grünwald. Außerdem verbindet der Flowtrail die Harbe mit der Lettn Line – so kombiniert kann man in einem Schwung auf 12 Kilometer und 1000 Tiefenmeter kommen. Gahe bedeutet „schnell“ oder „flink“, was auch den Charakter der Strecke kennzeichnet: Sie soll ganz schön flott zu fahren sein.

Bike Republic Termine 2019

Bike Opening 07. – 10.06. 2019

Zum Bike Opening in Sölden wird von vielen Herstellern brandneues Material präsentiert, das auch ausgeliehen und getestet werden kann. Zudem macht die Drop and Roll-Show von Danny MacAskill Station, auch ein Lauf der Austrian Pumptrack Series ist geplant. Last, but not least findet im Rahmen des Openings auch das legendäre Schnitzeljagd-Rennen statt.

Flowtrails wechseln sich mit Naturpfaden ab
# Flowtrails wechseln sich mit Naturpfaden ab - Foto: Wolfgang Watzke
Pumptrack-Spaß in Sölden
# Pumptrack-Spaß in Sölden - Foto: Christoph Bayer

Bike Republic Nationalfeiertag 06. – 08.09.2019

Haupt-Programmpunkt des Nationalfeiertags ist die Trailmaster Challenge: Der Multi Stage-Wettbewerb ist aufgeteilt in einen DH-Nachtsprint, ein Dual Slalom-Rennen und das Avalanche-Endurorennen.

Beste Aussichten in der Bike-Republik!
# Beste Aussichten in der Bike-Republik! - Foto: Wayne Reiche

Außerdem wird es auch an diesem Datum eine Expo-Area und Fahrtechnikkurse wie auch ein Kids-Programm geben – für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Über die Trailmaster-Challenge

Vor 10 Jahren wurde das Event von Freeride Pro Rob Heran ins Leben gerufen und entwickelte sich zum Saisons-Highlight schlechthin für viele ambitionierte Hobby-Rider und Profi-Athleten. Im Rahmen des Bike Republic SöldeN Nationalfeiertags vom 06. bis 08. September 2019 werden in Sölden die neuen Trailmaster Challenge-Champions gesucht. Der Kampf um den Titel verlangt den Teilnehmern in drei unterschiedlichen Disziplinen einiges ab.

Es geht los am Freitag, 06. September bei Einbruch der Dunkelheit. Im Flutlicht findet die erste Challenge in Form eines kurzen aber technisch anspruchsvollen Downhill-Sprints statt. Ziel ist das Expo-Gelände bei der Gaislachkogl-Talstation, wo anschließend der erste Tagessieger gekürt wird. Musik und gutes Essen dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Der Samstag startet zunächst ganz entspannt; sowohl am Expo Gelände als auch am Berg können die neuen 2020er Bikes der Aussteller ausführlich getestet werden. Am Nachmittag geht es aber mit Vollgas weiter: „Race-Mode“ on lautet das Motto, wenn die Teilnehmer beim Dual Slalom um weitere Punkte kämpfen. Mann gegen Mann, Frau gegen Frau, und auch Junior gegen Junior im Trailmaster Kids Race. Geboten wird ein spannendes Rennen auf einer neu angelegten Strecke mit Obstacles für alle Könnerstufen. Im K.O. System wird um jeden Zentimeter Vorsprung gekämpft, denn auch bei dieser Challenge geht es nicht nur um den Tagessieg sondern auch um die Punkte für die Gesamtwertung. Außer Wertung steht der abendliche Whip Off Jump Contest, bei dem die Pros die große Samstags-Party einläuten. Doch aufgepasst, liebe feierwütige Partytiger: das große Highlight folgt am nächsten Morgen!

Denn am Sonntag wird im Finalwettbewerb der Sieger der Trailmaster Challenge ermittelt. Nach dem Massenstart gilt es 1.500 knackige Höhenmeter Abfahrt entlang der besten Lines und Trails der Bike Republic Sölden zurückzulegen. Die magische Kombination aus Ausdauer, Taktik, technischem Können und vor allem Willensstärke wird hier gebraucht um diese Abfahrt am Stück zu meistern. Wer die Ziellinie als erster überquert ist von dem Titel „Trailmaster 2019“ vermutlich nicht weit entfernt. Doch nur der Teilnehmer, der die unterschiedlichen Challenges an allen drei Tagen am besten meistern konnte, wird am Ende der neue Trailmaster Champ und somit ganz oben auf dem Podium stehen.

Bei all dem ambitionierten Racing ist die Trailmaster Challenge aber dennoch ein entspanntes Event bei dem der gemeinschaftliche Spirit und die Vielfältigkeit des Mountainbikens in der Bike Republic Sölden gefeiert werden. Die Teilnehmer Zahl ist auf 200 Starter limitiert. Unter www.bikerepublic.soelden.com/trailmasterchallenge werden ab Anfang April die Plätze vergeben.

Weitere Infos: www.bikerepublic.soelden.com

Habt ihr schon einen Besuch in der Republik eingeplant?

Info und Fotos: Bike Republic Sölden/Ötztal Tourismus
  1. benutzerbild

    dani08051991

    dabei seit 06/2015

    Tyrolens
    Hauptsächlich verunglücken die Mountainbiker in Tirol auf Forstwegen. Ab und zu stürzt auch mal ein Bikebergsteiger ab.
    Das war's aber auch schon.

    In den Bikeparks gibt's eher Probleme mit Rückenverletzungen usw.
    Ja, bei uns in der Gegend ist letztes Jahr am Rückweg von der Alm auch einer mit dem eBike abgestürzt und gestorben...
    Ist aber sogar als Radweg gekennzeichnet.
  2. benutzerbild

    Pintie

    dabei seit 12/2004

    mal ehrlich.. auf meinem arbeits radweg durch die Stadt muss ich jeden Tag mindestens einmal eine notbremsung machen weil ich sonst unter einem Auto oder Laster sterbe.
    Ist um Welten gefährlicher als jeder Park.
    So sinnfreie Diskussion.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Jein. Die Unfälle in den Bikeparks sind nicht so ohne und auch nicht so wenig. Du musst das immer in Relation zu den Besuchern sehen. Wenn du pro Woche 1.000 Besucher hast und pro Woche landet einer davon mit schweren Verletzungen im Krankenhaus, ist das durchaus ein Thema.
    Aber klar, in der gleichen Zeit verunglücken 10 von 1.000 im Haushalt.
  5. benutzerbild

    FJ089

    dabei seit 09/2016

    Is halt immer alles relativ .... das Leben an sich is mehr als gefährlich genug, aber dann verletz ich mich lieber wenn ich Spaß hab :D

    Und viele Tote und Verletzte in den Bergen gehen halt auf das Konto von Unwissenheit, Selbstüberschätzung und mangelndem gesundem Menschenverstand. Wundert mich oft das nicht noch viel mehr passiert.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!