Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Welcome Home! Nach 9 Jahren kehrt Maribor endlich wieder zurück in den Downhill World Cup
Welcome Home! Nach 9 Jahren kehrt Maribor endlich wieder zurück in den Downhill World Cup - die Strecke ist eine der beliebtesten in der Szene. Weshalb das der Fall ist, sollte sich beim Track Walk zeigen.
Bereits am vergangenen Wochenende fand der europäische Downhill Cup hier statt
Bereits am vergangenen Wochenende fand der europäische Downhill Cup hier statt - viele Teams sind entsprechend frühzeitig angereist, sodass der ansonsten stressige erste World Cup-Tag unter anderem zum Sonnenbad auf dem Dach des Trucks genutzt wurde.
"Da geht's lang!"
"Da geht's lang!" - er muss es wissen: Steve Peat ist schon diverse Male in Maribor an den Start gegangen.
Selbiges gilt für ihn
Selbiges gilt für ihn - Rob Warner ist mittlerweile als Red Bull-Kommentator und Oberlippenbart-Model aktiv.
Fox hatte heute alle Hände voll zu tun
Fox hatte heute alle Hände voll zu tun - unzählige Federgabeln wurden zum Service abgegeben. Und mittlerweile steht häufiger eine 49 als eine 40 auf dem Casting …
Der Weltmeister hat ein neues Bike
Der Weltmeister hat ein neues Bike - Loïc Bruni startet in Maribor erstmals auf einem brandneuen Specialized Demo, das einige interessante Details hat. Der Franzose setzt auf die seit dieser Saison erlaubte Kombination aus 29"-Vorderrad und kleinerem Hinterrad.
fotostory-track-walk-5150
fotostory-track-walk-5150
fotostory-track-walk-5449
fotostory-track-walk-5449
Maribor liegt im Norden Sloweniens und ist unter anderem für das große Skigebiet bekannt
Maribor liegt im Norden Sloweniens und ist unter anderem für das große Skigebiet bekannt - über eine Rückkehr Maribors in den World Cup-Kalender wurde seit vielen Jahren spekuliert. Nun ist es endlich soweit!
Von der Gondel bis zum Start der Strecke muss man einige Tiefenmeter zu Fuß zurücklegen
Von der Gondel bis zum Start der Strecke muss man einige Tiefenmeter zu Fuß zurücklegen - mit Ausnahme von Loris Vergier ist das dem Santa Cruz Syndicate auch gut gelungen.
Ein Foto fürs Erinnerungsalbum und dann geht er los
Ein Foto fürs Erinnerungsalbum und dann geht er los - der erste Track Walk der World Cup-Saison 2019!
Vom Start hat man eine gute Sicht auf die Stadt Maribor
Vom Start hat man eine gute Sicht auf die Stadt Maribor - die Stadt liegt nur unweit von der österreichischen Grenze entfernt.
fotostory-track-walk-5487
fotostory-track-walk-5487
Aus dem Starthäuschen geht es raus auf eine Wiese, wo man direkt mit Höchstgeschwindigkeit durch einen Anlieger knallt.
Aus dem Starthäuschen geht es raus auf eine Wiese, wo man direkt mit Höchstgeschwindigkeit durch einen Anlieger knallt.
Am vergangenen Wochenende fand bereits der EDC statt
Am vergangenen Wochenende fand bereits der EDC statt - das in Kombination mit den sehr trockenen Bedingungen der letzten Tage hat dafür gesorgt, dass der Boden am Start praktisch steinhart ist.
Hier wartet direkt schon die erste Änderung
Hier wartet direkt schon die erste Änderung - während es beim EDC durch gebaute Anliegerkurven ging, wartet nun die wohl breiteste Wiesenkurve aller Zeiten auf die World Cup-Profis.
Danach geht es wie gewohnt in den Wald
Danach geht es wie gewohnt in den Wald - und mit einem natürlichen Step Down geht es direkt ordentlich zur Sache!
Ob sich die Fahrer von diesem Schild einschüchtern lassen, darf bezweifelt werden.
Ob sich die Fahrer von diesem Schild einschüchtern lassen, darf bezweifelt werden.
Für den Renntag ist Regen vorhergesagt – das dürfte die Angelegenheit (noch) spannender machen.
Für den Renntag ist Regen vorhergesagt – das dürfte die Angelegenheit (noch) spannender machen.
Beim Track Walk herrschten hingegen noch frühsommerliche Bedingungen mit Sonnenschein und 25°.
Beim Track Walk herrschten hingegen noch frühsommerliche Bedingungen mit Sonnenschein und 25°.
Greg Minnaar ist wieder daar!
Greg Minnaar ist wieder daar! - Der Südafrikaner verpasste einen großen Teil der vergangenen Saison verletzungsbedingt. Nun ist er wieder gesund und voll motiviert. Er konnte sich beim letzten World Cup im Jahr 2010 hier durchsetzen.
Frühling oder Herbst?
Frühling oder Herbst? - Während der Boden ein Herbst-Gefühl vermittelt, reicht ein Blick in die Bäume, um zu wissen, dass der Sommer bevorsteht.
Diese Sektion sieht eigentlich unspektakulär aus
Diese Sektion sieht eigentlich unspektakulär aus - doch genau in solchen Passagen entscheidet sich das Rennen. Bleibt man oben am Hang und schafft es, ideal durch die Wellen zu pumpen? Oder fährt man mit Vollgas die untere, etwas längere Hauptlinie?
Und dann wären da noch die Wurzeln …
Und dann wären da noch die Wurzeln …
fotostory-track-walk-5185
fotostory-track-walk-5185
fotostory-track-walk-5191
fotostory-track-walk-5191
Im ersten Teil schlängelt sich die Strecke durch den Wald und wird immer wieder von Wurzeln durchquert.
Im ersten Teil schlängelt sich die Strecke durch den Wald und wird immer wieder von Wurzeln durchquert.
Danach kreuzen die Fahrer kurz erneut den Skihang, um in den nächsten Wald abzubiegen
Danach kreuzen die Fahrer kurz erneut den Skihang, um in den nächsten Wald abzubiegen - und der hat es in sich …
Der König der Quali möchte dieses Jahr gerne der König der Rennläufe werden
Der König der Quali möchte dieses Jahr gerne der König der Rennläufe werden - drei Mal war Luca Shaw 2018 der schnellste Fahrer in der Qualifikation, doch auf einen World Cup-Sieg wartet der junge Amerikaner noch.
Steve Peat hält den Rekord für die meisten Podium-Platzierungen, Greg Minnaar hält den Rekord für die meisten World Cup-Siege bei den Männern
Steve Peat hält den Rekord für die meisten Podium-Platzierungen, Greg Minnaar hält den Rekord für die meisten World Cup-Siege bei den Männern - man könnte fast meinen, dass die beiden Herren recht kompetente Radfahrer seien.
fotostory-track-walk-5516
fotostory-track-walk-5516
Für Rudy und Marine Cabirou hat sich in der Off Season einiges geändert
Für Rudy und Marine Cabirou hat sich in der Off Season einiges geändert - während Marine nun für das neue Scott Factory-Team fährt …
… geht Rudy Cabirou neuerdings für Propain an den Start. Für die fährt nun auch Joe Smith.
… geht Rudy Cabirou neuerdings für Propain an den Start. Für die fährt nun auch Joe Smith.
Das legendäre Steinfeld dürfte wohl der absolute Zuschauermagnet am Renntag werden
Das legendäre Steinfeld dürfte wohl der absolute Zuschauermagnet am Renntag werden - es ist sehr lang, sehr schnell und vor allem sehr steinig. Eben so, wie ein gutes Steinfeld sein sollte.
fotostory-track-walk-5212
fotostory-track-walk-5212
Luca Shaw freut sich jedenfalls aufs Steinfeld
Luca Shaw freut sich jedenfalls aufs Steinfeld - ob seine Felgen dieselbe Vorfreude verspüren ist dem Autor dieses Artikels nicht bekannt.
fotostory-track-walk-5533
fotostory-track-walk-5533
Dieses Trio hat einen ambitionierten Plan
Dieses Trio hat einen ambitionierten Plan - Intense soll in dieser Saison ganz oben auf dem Podium stehen. Aaron Gwin ist seit diesem Winter ein Teamkollege von Jack Moir. Intense-Gründer Jeff Steber war ebenfalls höchstpersönlich vor Ort, um sich die Strecke in Maribor anzuschauen.
Ohlala?
Ohlala?
Ohlala!
Ohlala!
Jack Moir ist die einzige Konstante von Intense Factory Racing
Jack Moir ist die einzige Konstante von Intense Factory Racing - abgesehen von ihm hat sich praktisch das komplette Team verändert.
So ist Dean Lucas beispielsweise zu Scott gewechselt
So ist Dean Lucas beispielsweise zu Scott gewechselt - der Australier geht nun gemeinsam mit Brendan Fairclough, Florent Payet und Marine Cabirou an den Start.
Nach dem langen Steinfeld folgt ein kurzer Ziehweg, bevor man in diesen Hohlweg einbiegt
Nach dem langen Steinfeld folgt ein kurzer Ziehweg, bevor man in diesen Hohlweg einbiegt - hier hat man die Wahl, ob man der schlängelnden Hauptlinie folgt oder einfach vom Baumstamm links in den nächsten Anlieger springt.
Sollte es regnen, dann bietet diese Passage einen kleinen Vorgeschmack
Sollte es regnen, dann bietet diese Passage einen kleinen Vorgeschmack - die Sektionen, die Schräg am Hang entlanglaufen, dürften dann extrem schmierig werden.
Wieso auch nicht?
Wieso auch nicht?
An dieser Stelle ein Kompliment an den motivierten Praktikanten aus der Grafik-Abteilung, der dieses wunderbare Chicken Way-Schild entworfen hat!
An dieser Stelle ein Kompliment an den motivierten Praktikanten aus der Grafik-Abteilung, der dieses wunderbare Chicken Way-Schild entworfen hat!
Mit Chicken Ways geben sich Jack Moir und Aaron Gwin nicht zufrieden
Mit Chicken Ways geben sich Jack Moir und Aaron Gwin nicht zufrieden - sie werden mit ziemlicher Sicherheit das große Gap wählen.
Nach dem Gap geht es sofort wieder in den Wald und die Strecke traversiert relativ lang geradeaus am Hang
Nach dem Gap geht es sofort wieder in den Wald und die Strecke traversiert relativ lang geradeaus am Hang - hier ist der Boden beispielsweise noch relativ weich und lose, sodass viele Löcher und Wurzeln zum Vorschein kommen dürften.
Selbiges gilt für diese Kurve
Selbiges gilt für diese Kurve - während solche Sektionen beim Track Walk noch wunderbar harmlos aussehen, sind sie spätestens nach dem ersten Trainingstag bereits komplett zerfurcht und wurzelig.
Hier ist ein kleiner Vorgeschmack aus das, was noch so zum Vorschein kommen wird …
Hier ist ein kleiner Vorgeschmack aus das, was noch so zum Vorschein kommen wird …
Bei Sonnenschein ist es schwer, im kontrastreichen Wald die zahlreichen Wellen und Kanten zu sehen.
Bei Sonnenschein ist es schwer, im kontrastreichen Wald die zahlreichen Wellen und Kanten zu sehen.
Ob Brendan Fairclough die komplette Strecke im berühmten Death Grip fährt?
Ob Brendan Fairclough die komplette Strecke im berühmten Death Grip fährt? - Wir vermuten: ja.
Durchpushen oder drübersegeln?
Durchpushen oder drübersegeln? - Letztere Variante ist sicherlich schneller, doch dazu muss man sehr feste am Lenker ziehen. Hier wird sich zeigen, wer im Winter viel Zeit im Fitnessstudio verbracht hat.
Sam Blenkinsop ahnt in diesem Moment wohl, dass es am Renntag regnen könnte.
Sam Blenkinsop ahnt in diesem Moment wohl, dass es am Renntag regnen könnte.
Wer hier möglichst weit innen auf der linken Seite bleibt, spart nicht nur richtig viel Weg, sondern dementsprechend auch viel Zeit
Wer hier möglichst weit innen auf der linken Seite bleibt, spart nicht nur richtig viel Weg, sondern dementsprechend auch viel Zeit - bei trockenem Boden knifflig, bei Regen praktisch unmöglich.
Loïc Bruni ist einer der wenigen Fahrer, die nicht komplett auf 29" setzen
Loïc Bruni ist einer der wenigen Fahrer, die nicht komplett auf 29" setzen - doch der Franzose ist dafür bekannt, sein Ding zu machen und auf den Punkt Topleistungen zu liefern.
fotostory-track-walk-5552
fotostory-track-walk-5552
Mitch Ropelato lässt es sich nicht nehmen, mal wieder bei einem World Cup an den Start zu gehen!
Mitch Ropelato lässt es sich nicht nehmen, mal wieder bei einem World Cup an den Start zu gehen!
Kurz vor dem Schluss folgt noch eine Sektion mit zwei unmittelbar aufeinander folgenden Sprüngen, die aber kein Problem darstellen sollten.
Kurz vor dem Schluss folgt noch eine Sektion mit zwei unmittelbar aufeinander folgenden Sprüngen, die aber kein Problem darstellen sollten.
Laurie Greenland und Charlie Harrison haben das Ziel schon fest im Blick
Laurie Greenland und Charlie Harrison haben das Ziel schon fest im Blick - aus dem Wald geht es mit vMAX über einen Step Down und einen Sprung ins Ziel.
Dakotah Norton hat einen Großteil der Saisonvorbereitung verpasst, weil er eine Schulter-OP hinter sich hat
Dakotah Norton hat einen Großteil der Saisonvorbereitung verpasst, weil er eine Schulter-OP hinter sich hat - er ist erst seit knapp 2 Monaten überhaupt wieder auf dem Bike. Beim EDC am vergangenen Wochenende wurde der Devinci-Fahrer aber direkt 4.
Egal ob Sonne, Regen oder Schnee: Am Wochenende dürfte die Tribüne im Ziel komplett voll sein!
Egal ob Sonne, Regen oder Schnee: Am Wochenende dürfte die Tribüne im Ziel komplett voll sein!
Derweil wurde in den Pits der letzte Feinschliff an den brandneuen Bikes betrieben.
Derweil wurde in den Pits der letzte Feinschliff an den brandneuen Bikes betrieben.
29" oder 27,5"? Das ist die Frage der Fragen
29" oder 27,5"? Das ist die Frage der Fragen - vor allem jetzt, wo ein Mix der Laufradgrößen erlaubt ist.
Genau für diesen Mix haben sich Finn Iles und Loïc Bruni entschieden
Genau für diesen Mix haben sich Finn Iles und Loïc Bruni entschieden - auch Danny Hart geht auf einem Bike mit 29" vorne und 27,5" hinten an den Start.
Aufkleber machen bekanntlicht schnell
Aufkleber machen bekanntlicht schnell - vor allem, wenn ein DeLorean auf dem Aufkleber ist!
fotostory-track-walk-5162
fotostory-track-walk-5162
Einer der absoluten Hingucker war nicht nur das neue Demo, sondern auch der imposante Specialized-Truck
Einer der absoluten Hingucker war nicht nur das neue Demo, sondern auch der imposante Specialized-Truck - das findet unter anderem auch Vali Höll, die ihre perfekte Saison aus dem Vorjahr mit Sicherheit liebend gerne wiederholen will.
Amaury Pierron geht als Topfavorit in die neue Saison
Amaury Pierron geht als Topfavorit in die neue Saison - seine unbekümmerte und lustige Art hat sich der Franzose zum Glück nicht nehmen lassen. Wie alle anderen Fahrer kann er das Training in Maribor kaum erwarten!

Fast ein Jahrzehnt ist es her, dass in Maribor ein Downhill World Cup ausgetragen wurde. Doch nun ist die Strecke, die sich bei den Fahrerinnen und Fahrer größter Beliebtheit erfreut, endlich wieder zurück! Beim Track Walk hat sich gezeigt, dass Maribor auch im Jahr 2019 das Zeug dazu hat, ein besonders gelungener World Cup zu werden …

Der letzte World Cup auf der Strecke im Nordosten Sloweniens wurde im Jahr 2010 ausgetragen. Die Gewinner damals: Greg Minnaar und Rachel Atherton – wenn sich der Südafrikaner und die Britin, die erstmals auf einem Bike ihrer eigenen, im Winter gegründeten Marke, auch im Jahr 2019 durchsetzen würden, dann wäre das zumindest keine Sensation. Die Technik hat sich vor allem in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt, doch die Strecke in Maribor ist diesem Trend nur bedingt gefolgt. Im Prinzip erwartet die Fahrerinnen und Fahrer das, was auch vor neun Jahren schon auf dem Programm stand: Viele Wurzeln, sehr viele Hochgeschwindigkeits-Passagen, ein mehr als stattlicher Rock Garden und zahlreiche natürliche Wellen, die jeden Fahrfehler gnadenlos bestrafen.

Eine besondere Konstellation ergibt sich aus der Tatsache, dass genau ein Wochenende vor dem diesjährigen World Cup-Auftakt bereits ein europäischer Downhill Cup in Maribor ausgetragen wurde. Zahlreiche Stars der Szene sind frühzeitig angereist, um so viel wie möglich auf der 2,6 Kilometer langen Abfahrt zu trainieren. Und trotzdem werden die Karten an diesem Wochenende neu gemischt. Neben einigen neuen Sektionen auf frischem Waldboden könnte außerdem das Wetter das entscheidende Zünglein an der Waage werden. Während beim Track Walk noch eitel Sonnenschein herrschte, stellt sich derzeit jeder vor Ort auf einen nassen Renntag ein. Das dürfte die sehr schnelle Strecke in eine sehr schnelle, sehr rutschige Strecke verwandeln – in Kombination mit nassen Wurzeln und dem stattlichen Rock Garden, der bei Regen nicht weniger stattlich ist, steht uns ein mehr als interessantes Rennen bevor. An den Meinungen der Fahrer zur Strecke in Maribor ändert das derweil nichts: Praktisch jeder ist begeistert von der Strecke, die den Auftakt zu einer hoffentlich spannenden wie spektakulären Downhill World Cup-Saison 2019 macht!

Diashow: Downhill World Cup 2019 – Maribor - Back to the roots – Fotostory vom Track Walk
"Da geht's lang!"
Laurie Greenland und Charlie Harrison haben das Ziel schon fest im Blick
Luca Shaw freut sich jedenfalls aufs Steinfeld
Wer hier möglichst weit innen auf der linken Seite bleibt, spart nicht nur richtig viel Weg, sondern dementsprechend auch viel Zeit
Aufkleber machen bekanntlicht schnell
Diashow starten »
Welcome Home! Nach 9 Jahren kehrt Maribor endlich wieder zurück in den Downhill World Cup
# Welcome Home! Nach 9 Jahren kehrt Maribor endlich wieder zurück in den Downhill World Cup - die Strecke ist eine der beliebtesten in der Szene. Weshalb das der Fall ist, sollte sich beim Track Walk zeigen.
Bereits am vergangenen Wochenende fand der europäische Downhill Cup hier statt
# Bereits am vergangenen Wochenende fand der europäische Downhill Cup hier statt - viele Teams sind entsprechend frühzeitig angereist, sodass der ansonsten stressige erste World Cup-Tag unter anderem zum Sonnenbad auf dem Dach des Trucks genutzt wurde.
"Da geht's lang!"
# "Da geht's lang!" - er muss es wissen: Steve Peat ist schon diverse Male in Maribor an den Start gegangen.
Selbiges gilt für ihn
# Selbiges gilt für ihn - Rob Warner ist mittlerweile als Red Bull-Kommentator und Oberlippenbart-Model aktiv.
Fox hatte heute alle Hände voll zu tun
# Fox hatte heute alle Hände voll zu tun - unzählige Federgabeln wurden zum Service abgegeben. Und mittlerweile steht häufiger eine 49 als eine 40 auf dem Casting …
Der Weltmeister hat ein neues Bike
# Der Weltmeister hat ein neues Bike - Loïc Bruni startet in Maribor erstmals auf einem brandneuen Specialized Demo, das einige interessante Details hat. Der Franzose setzt auf die seit dieser Saison erlaubte Kombination aus 29"-Vorderrad und kleinerem Hinterrad.
fotostory-track-walk-5150
# fotostory-track-walk-5150
fotostory-track-walk-5449
# fotostory-track-walk-5449
Maribor liegt im Norden Sloweniens und ist unter anderem für das große Skigebiet bekannt
# Maribor liegt im Norden Sloweniens und ist unter anderem für das große Skigebiet bekannt - über eine Rückkehr Maribors in den World Cup-Kalender wurde seit vielen Jahren spekuliert. Nun ist es endlich soweit!
Von der Gondel bis zum Start der Strecke muss man einige Tiefenmeter zu Fuß zurücklegen
# Von der Gondel bis zum Start der Strecke muss man einige Tiefenmeter zu Fuß zurücklegen - mit Ausnahme von Loris Vergier ist das dem Santa Cruz Syndicate auch gut gelungen.
Ein Foto fürs Erinnerungsalbum und dann geht er los
# Ein Foto fürs Erinnerungsalbum und dann geht er los - der erste Track Walk der World Cup-Saison 2019!
Vom Start hat man eine gute Sicht auf die Stadt Maribor
# Vom Start hat man eine gute Sicht auf die Stadt Maribor - die Stadt liegt nur unweit von der österreichischen Grenze entfernt.
fotostory-track-walk-5487
# fotostory-track-walk-5487
Aus dem Starthäuschen geht es raus auf eine Wiese, wo man direkt mit Höchstgeschwindigkeit durch einen Anlieger knallt.
# Aus dem Starthäuschen geht es raus auf eine Wiese, wo man direkt mit Höchstgeschwindigkeit durch einen Anlieger knallt.
Am vergangenen Wochenende fand bereits der EDC statt
# Am vergangenen Wochenende fand bereits der EDC statt - das in Kombination mit den sehr trockenen Bedingungen der letzten Tage hat dafür gesorgt, dass der Boden am Start praktisch steinhart ist.
Hier wartet direkt schon die erste Änderung
# Hier wartet direkt schon die erste Änderung - während es beim EDC durch gebaute Anliegerkurven ging, wartet nun die wohl breiteste Wiesenkurve aller Zeiten auf die World Cup-Profis.
Danach geht es wie gewohnt in den Wald
# Danach geht es wie gewohnt in den Wald - und mit einem natürlichen Step Down geht es direkt ordentlich zur Sache!
Ob sich die Fahrer von diesem Schild einschüchtern lassen, darf bezweifelt werden.
# Ob sich die Fahrer von diesem Schild einschüchtern lassen, darf bezweifelt werden.
Für den Renntag ist Regen vorhergesagt – das dürfte die Angelegenheit (noch) spannender machen.
# Für den Renntag ist Regen vorhergesagt – das dürfte die Angelegenheit (noch) spannender machen.
Beim Track Walk herrschten hingegen noch frühsommerliche Bedingungen mit Sonnenschein und 25°.
# Beim Track Walk herrschten hingegen noch frühsommerliche Bedingungen mit Sonnenschein und 25°.
Greg Minnaar ist wieder daar!
# Greg Minnaar ist wieder daar! - Der Südafrikaner verpasste einen großen Teil der vergangenen Saison verletzungsbedingt. Nun ist er wieder gesund und voll motiviert. Er konnte sich beim letzten World Cup im Jahr 2010 hier durchsetzen.
Frühling oder Herbst?
# Frühling oder Herbst? - Während der Boden ein Herbst-Gefühl vermittelt, reicht ein Blick in die Bäume, um zu wissen, dass der Sommer bevorsteht.
Diese Sektion sieht eigentlich unspektakulär aus
# Diese Sektion sieht eigentlich unspektakulär aus - doch genau in solchen Passagen entscheidet sich das Rennen. Bleibt man oben am Hang und schafft es, ideal durch die Wellen zu pumpen? Oder fährt man mit Vollgas die untere, etwas längere Hauptlinie?
Und dann wären da noch die Wurzeln …
# Und dann wären da noch die Wurzeln …
fotostory-track-walk-5185
# fotostory-track-walk-5185
fotostory-track-walk-5191
# fotostory-track-walk-5191
Im ersten Teil schlängelt sich die Strecke durch den Wald und wird immer wieder von Wurzeln durchquert.
# Im ersten Teil schlängelt sich die Strecke durch den Wald und wird immer wieder von Wurzeln durchquert.
Danach kreuzen die Fahrer kurz erneut den Skihang, um in den nächsten Wald abzubiegen
# Danach kreuzen die Fahrer kurz erneut den Skihang, um in den nächsten Wald abzubiegen - und der hat es in sich …
Der König der Quali möchte dieses Jahr gerne der König der Rennläufe werden
# Der König der Quali möchte dieses Jahr gerne der König der Rennläufe werden - drei Mal war Luca Shaw 2018 der schnellste Fahrer in der Qualifikation, doch auf einen World Cup-Sieg wartet der junge Amerikaner noch.
Steve Peat hält den Rekord für die meisten Podium-Platzierungen, Greg Minnaar hält den Rekord für die meisten World Cup-Siege bei den Männern
# Steve Peat hält den Rekord für die meisten Podium-Platzierungen, Greg Minnaar hält den Rekord für die meisten World Cup-Siege bei den Männern - man könnte fast meinen, dass die beiden Herren recht kompetente Radfahrer seien.
fotostory-track-walk-5516
# fotostory-track-walk-5516
Für Rudy und Marine Cabirou hat sich in der Off Season einiges geändert
# Für Rudy und Marine Cabirou hat sich in der Off Season einiges geändert - während Marine nun für das neue Scott Factory-Team fährt …
… geht Rudy Cabirou neuerdings für Propain an den Start. Für die fährt nun auch Joe Smith.
# … geht Rudy Cabirou neuerdings für Propain an den Start. Für die fährt nun auch Joe Smith.
Das legendäre Steinfeld dürfte wohl der absolute Zuschauermagnet am Renntag werden
# Das legendäre Steinfeld dürfte wohl der absolute Zuschauermagnet am Renntag werden - es ist sehr lang, sehr schnell und vor allem sehr steinig. Eben so, wie ein gutes Steinfeld sein sollte.
fotostory-track-walk-5212
# fotostory-track-walk-5212
Luca Shaw freut sich jedenfalls aufs Steinfeld
# Luca Shaw freut sich jedenfalls aufs Steinfeld - ob seine Felgen dieselbe Vorfreude verspüren ist dem Autor dieses Artikels nicht bekannt.
fotostory-track-walk-5533
# fotostory-track-walk-5533
Dieses Trio hat einen ambitionierten Plan
# Dieses Trio hat einen ambitionierten Plan - Intense soll in dieser Saison ganz oben auf dem Podium stehen. Aaron Gwin ist seit diesem Winter ein Teamkollege von Jack Moir. Intense-Gründer Jeff Steber war ebenfalls höchstpersönlich vor Ort, um sich die Strecke in Maribor anzuschauen.
Ohlala?
# Ohlala?
Ohlala!
# Ohlala!
Jack Moir ist die einzige Konstante von Intense Factory Racing
# Jack Moir ist die einzige Konstante von Intense Factory Racing - abgesehen von ihm hat sich praktisch das komplette Team verändert.
So ist Dean Lucas beispielsweise zu Scott gewechselt
# So ist Dean Lucas beispielsweise zu Scott gewechselt - der Australier geht nun gemeinsam mit Brendan Fairclough, Florent Payet und Marine Cabirou an den Start.
Nach dem langen Steinfeld folgt ein kurzer Ziehweg, bevor man in diesen Hohlweg einbiegt
# Nach dem langen Steinfeld folgt ein kurzer Ziehweg, bevor man in diesen Hohlweg einbiegt - hier hat man die Wahl, ob man der schlängelnden Hauptlinie folgt oder einfach vom Baumstamm links in den nächsten Anlieger springt.
Sollte es regnen, dann bietet diese Passage einen kleinen Vorgeschmack
# Sollte es regnen, dann bietet diese Passage einen kleinen Vorgeschmack - die Sektionen, die Schräg am Hang entlanglaufen, dürften dann extrem schmierig werden.
Wieso auch nicht?
# Wieso auch nicht?
An dieser Stelle ein Kompliment an den motivierten Praktikanten aus der Grafik-Abteilung, der dieses wunderbare Chicken Way-Schild entworfen hat!
# An dieser Stelle ein Kompliment an den motivierten Praktikanten aus der Grafik-Abteilung, der dieses wunderbare Chicken Way-Schild entworfen hat!
Mit Chicken Ways geben sich Jack Moir und Aaron Gwin nicht zufrieden
# Mit Chicken Ways geben sich Jack Moir und Aaron Gwin nicht zufrieden - sie werden mit ziemlicher Sicherheit das große Gap wählen.
Nach dem Gap geht es sofort wieder in den Wald und die Strecke traversiert relativ lang geradeaus am Hang
# Nach dem Gap geht es sofort wieder in den Wald und die Strecke traversiert relativ lang geradeaus am Hang - hier ist der Boden beispielsweise noch relativ weich und lose, sodass viele Löcher und Wurzeln zum Vorschein kommen dürften.
Selbiges gilt für diese Kurve
# Selbiges gilt für diese Kurve - während solche Sektionen beim Track Walk noch wunderbar harmlos aussehen, sind sie spätestens nach dem ersten Trainingstag bereits komplett zerfurcht und wurzelig.
Hier ist ein kleiner Vorgeschmack aus das, was noch so zum Vorschein kommen wird …
# Hier ist ein kleiner Vorgeschmack aus das, was noch so zum Vorschein kommen wird …
Bei Sonnenschein ist es schwer, im kontrastreichen Wald die zahlreichen Wellen und Kanten zu sehen.
# Bei Sonnenschein ist es schwer, im kontrastreichen Wald die zahlreichen Wellen und Kanten zu sehen.
Ob Brendan Fairclough die komplette Strecke im berühmten Death Grip fährt?
# Ob Brendan Fairclough die komplette Strecke im berühmten Death Grip fährt? - Wir vermuten: ja.
Durchpushen oder drübersegeln?
# Durchpushen oder drübersegeln? - Letztere Variante ist sicherlich schneller, doch dazu muss man sehr feste am Lenker ziehen. Hier wird sich zeigen, wer im Winter viel Zeit im Fitnessstudio verbracht hat.
Sam Blenkinsop ahnt in diesem Moment wohl, dass es am Renntag regnen könnte.
# Sam Blenkinsop ahnt in diesem Moment wohl, dass es am Renntag regnen könnte.
Wer hier möglichst weit innen auf der linken Seite bleibt, spart nicht nur richtig viel Weg, sondern dementsprechend auch viel Zeit
# Wer hier möglichst weit innen auf der linken Seite bleibt, spart nicht nur richtig viel Weg, sondern dementsprechend auch viel Zeit - bei trockenem Boden knifflig, bei Regen praktisch unmöglich.
Loïc Bruni ist einer der wenigen Fahrer, die nicht komplett auf 29" setzen
# Loïc Bruni ist einer der wenigen Fahrer, die nicht komplett auf 29" setzen - doch der Franzose ist dafür bekannt, sein Ding zu machen und auf den Punkt Topleistungen zu liefern.
fotostory-track-walk-5552
# fotostory-track-walk-5552
Mitch Ropelato lässt es sich nicht nehmen, mal wieder bei einem World Cup an den Start zu gehen!
# Mitch Ropelato lässt es sich nicht nehmen, mal wieder bei einem World Cup an den Start zu gehen!
Kurz vor dem Schluss folgt noch eine Sektion mit zwei unmittelbar aufeinander folgenden Sprüngen, die aber kein Problem darstellen sollten.
# Kurz vor dem Schluss folgt noch eine Sektion mit zwei unmittelbar aufeinander folgenden Sprüngen, die aber kein Problem darstellen sollten.
Laurie Greenland und Charlie Harrison haben das Ziel schon fest im Blick
# Laurie Greenland und Charlie Harrison haben das Ziel schon fest im Blick - aus dem Wald geht es mit vMAX über einen Step Down und einen Sprung ins Ziel.
Dakotah Norton hat einen Großteil der Saisonvorbereitung verpasst, weil er eine Schulter-OP hinter sich hat
# Dakotah Norton hat einen Großteil der Saisonvorbereitung verpasst, weil er eine Schulter-OP hinter sich hat - er ist erst seit knapp 2 Monaten überhaupt wieder auf dem Bike. Beim EDC am vergangenen Wochenende wurde der Devinci-Fahrer aber direkt 4.

Egal ob Sonne, Regen oder Schnee: Am Wochenende dürfte die Tribüne im Ziel komplett voll sein!
# Egal ob Sonne, Regen oder Schnee: Am Wochenende dürfte die Tribüne im Ziel komplett voll sein!
Derweil wurde in den Pits der letzte Feinschliff an den brandneuen Bikes betrieben.
# Derweil wurde in den Pits der letzte Feinschliff an den brandneuen Bikes betrieben.
29" oder 27,5"? Das ist die Frage der Fragen
# 29" oder 27,5"? Das ist die Frage der Fragen - vor allem jetzt, wo ein Mix der Laufradgrößen erlaubt ist.
Genau für diesen Mix haben sich Finn Iles und Loïc Bruni entschieden
# Genau für diesen Mix haben sich Finn Iles und Loïc Bruni entschieden - auch Danny Hart geht auf einem Bike mit 29" vorne und 27,5" hinten an den Start.
Aufkleber machen bekanntlicht schnell
# Aufkleber machen bekanntlicht schnell - vor allem, wenn ein DeLorean auf dem Aufkleber ist!
fotostory-track-walk-5162
# fotostory-track-walk-5162
Einer der absoluten Hingucker war nicht nur das neue Demo, sondern auch der imposante Specialized-Truck
# Einer der absoluten Hingucker war nicht nur das neue Demo, sondern auch der imposante Specialized-Truck - das findet unter anderem auch Vali Höll, die ihre perfekte Saison aus dem Vorjahr mit Sicherheit liebend gerne wiederholen will.
Amaury Pierron geht als Topfavorit in die neue Saison
# Amaury Pierron geht als Topfavorit in die neue Saison - seine unbekümmerte und lustige Art hat sich der Franzose zum Glück nicht nehmen lassen. Wie alle anderen Fahrer kann er das Training in Maribor kaum erwarten!

Alle Artikel zum Downhill World Cup Maribor 2019 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2019

  1. benutzerbild

    Fascinator

    dabei seit 03/2019

    roliK
    Der Replay wird normalerweise ein paar Stunden später online gestellt - also ja. :)
    Vielen Dank!
  2. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Dauert meist nicht mal so lang. Glaub wird dieses Mal sogar auf YouTube übertragen
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Fascinator

    dabei seit 03/2019

    Mal ne frage, da ich heute Mittag leider mit Renovierung beschäftigt war. Die Qualifikation wurde nicht übertragen?
    Kann sie zumindest online nicht finden
  5. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Nein da gibts keine Übertragung von

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!