Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Zusammen mit der Ratchet EXP-Technologie stellen die Schweizer neue DT Swiss 180-Naben vor
Zusammen mit der Ratchet EXP-Technologie stellen die Schweizer neue DT Swiss 180-Naben vor - mit einem Preis von 496,90 € für die Hinterradnabe …
… und 271,90 € für die Vorderradnabe sind die kein Schnäppchen
… und 271,90 € für die Vorderradnabe sind die kein Schnäppchen - dafür sind sie trotz reinen Aluminium-Körpern ordentlich leicht und mit allen Top-Technologien von DT Swiss ausgestattet.
Für unseren Test hat DT Swiss uns einen 29" Enduro-Laufradsatz mit DT Swiss 180-Naben und 30 mm breiten EX511-Felgen zur Verfügung gestellt.
Für unseren Test hat DT Swiss uns einen 29" Enduro-Laufradsatz mit DT Swiss 180-Naben und 30 mm breiten EX511-Felgen zur Verfügung gestellt.
Die DT Swiss 180-Naben sind nicht nur mit dem dargestellten SRAM XD, sondern auch mit Shimano-Standard und Micro Spline-Freilaufkörpern erhältlich.
Die DT Swiss 180-Naben sind nicht nur mit dem dargestellten SRAM XD, sondern auch mit Shimano-Standard und Micro Spline-Freilaufkörpern erhältlich.
Bei der Bremsscheibe hingegen setzen die Eidgenossen voll auf den wenig verbreiteten Center Lock-Standard
Bei der Bremsscheibe hingegen setzen die Eidgenossen voll auf den wenig verbreiteten Center Lock-Standard - zum Glück gibt es jedoch einen Adapter für reguläre 6-Loch-Bremsscheiben.
Der Ratchet EXP-Freilauf besteht aus zwei Zahnscheiben
Der Ratchet EXP-Freilauf besteht aus zwei Zahnscheiben - die dargestellte äußere Scheibe ist beweglich und wird durch eine Feder auf die innere Scheibe gedrückt.
Neu ist, dass diese fest im Nabenkörper verschraubt ist
Neu ist, dass diese fest im Nabenkörper verschraubt ist - dadurch spart DT Swiss bewegliche Bauteile, was die Präzision des Freilaufs erhöhen soll.
Die Grafik macht die Unterschiede zwischen dem alten System (unten) und dem neuen Ratchet EXP-System (oben) ersichtlich
Die Grafik macht die Unterschiede zwischen dem alten System (unten) und dem neuen Ratchet EXP-System (oben) ersichtlich - Gewindering und innere Zahnscheibe sind nun ein Teil, wodurch eine Unterlegscheibe und die zweite Feder auch noch wegfallen.
Bei den DT Swiss 180-Naben mit Ratchet EXP-Freilauf konnte das Freilauf-seitige Kugellager nach außen gerückt werden
Bei den DT Swiss 180-Naben mit Ratchet EXP-Freilauf konnte das Freilauf-seitige Kugellager nach außen gerückt werden - das soll die Steifigkeit der Nabe um 15 % erhöht haben.
Die Naben sind bisher ausschließlich mit Straightpull-Speichen kompatibel.
Die Naben sind bisher ausschließlich mit Straightpull-Speichen kompatibel.
Im Inneren kommen DT Swiss' hochwertige Sinc-Keramik-Kugellager zum Einsatz.
Im Inneren kommen DT Swiss' hochwertige Sinc-Keramik-Kugellager zum Einsatz.
Egal, ob es auf der Straße oder auf natürlichen Trails nach oben geht, die DT Swiss 180-Naben rollen reibungsarm und übertragen die Power sicher!
Egal, ob es auf der Straße oder auf natürlichen Trails nach oben geht, die DT Swiss 180-Naben rollen reibungsarm und übertragen die Power sicher!
Ein paar Freilauf-Bauteile weniger und 15 % mehr Steifigkeit lassen sich im komplexen System Fahrrad schwer erfahren
Ein paar Freilauf-Bauteile weniger und 15 % mehr Steifigkeit lassen sich im komplexen System Fahrrad schwer erfahren - während unseres Tests erledigten die leichten und schicken Naben jedoch zuverlässig und unauffällig ihren Job und gaben sich keine Blöße.
Nach einigen Ausfahrten mit den neuen DT Swiss 180-Naben gibt es nichts zu meckern: Der neue Freilauf funktioniert tadellos und dank Keramik-Lagern gleitet man sanft über den Untergrund
Nach einigen Ausfahrten mit den neuen DT Swiss 180-Naben gibt es nichts zu meckern: Der neue Freilauf funktioniert tadellos und dank Keramik-Lagern gleitet man sanft über den Untergrund - wir würden jedoch gerne auf einen Centerlock-Adapter verzichten.

DT Swiss 180-Naben im Test: Die Schweiz ist nicht nur für qualitativ hochwertige Uhren, Käse und Berge bekannt – auch im Laufradbau genießt die Eidgenossenschaft dank DT Swiss einen hervorragenden Ruf. Das liegt nicht zuletzt am beliebten Ratchet-Freilauf, der statt der bekannten Sperrklinken auf zwei große Zahnscheiben im Inneren setzt. Und auch wenn die Laufrad-Industrie mit immer neuen Größen und Standards stürmische Zeiten erlebt hat, war das Ratchet-System der stoische Fels in der Brandung, der beinahe unverändert die Jahrzehnte überdauerte – bis jetzt! Das Ratchet EXP-System ist da und soll alles besser machen – wir haben die neuen DT Swiss 180-Naben mit Ratchet EXP-Freilauf getestet!

DT Swiss 180-Naben: Infos & Preise

Wer in den Genuss des neuen Ratchet EXP-Freilaufs kommen will, muss zu den DT Swiss 180-Naben greifen, die als Erstes damit ausgestattet sein werden. Diese sind als MTB-Version im bekannten Boost-Einbaumaß sowie mit Straightpull-Speichen und Centerlock-Bremsscheiben-Aufnahme erhältlich. Wie gewohnt setzt DT Swiss auf ein gestecktes System – so lässt sich der Freilaufkörper zumindest in der Theorie komplett werkzeuglos wechseln. Die Schweizer bieten nicht nur den Standard Shimano-Körper sowie die mittlerweile etablierte SRAM XD-Version, sondern auch das neue und noch relativ exklusive Shimano Micro Spline-System an. Unter dem Freilaufkörper versteckt sich auch die große Neuerung – der Ratchet EXP-Freilauf. Dieser setzt weiterhin auf Zahnscheiben, allerdings wird die innenliegende Scheibe nun fest im Nabenkörper verschraubt, lediglich die äußere Scheibe ist beweglich und wird durch eine Feder angedrückt. Das spart laut DT Swiss nicht nur Bauteile, sondern auch Gewicht und erhöht die Präzision, Zuverlässigkeit und Steifigkeit des Systems.

  • Material Aluminium
  • Freilauf Ratchet EXP
  • Freilaufkörper Shimano Standard, Micro Spline, SRAM XD
  • Einbaumaße 15 x 110 mm / 12 x 148 mm
  • Zahnscheiben 36 Zähne (54 Zähne optional)
  • Kugellager SINC Ceramic
  • Speichen Straightpull
  • Bremsscheibe Centerlock
  • Gewicht 94 g (vorne), 185 g (hinten, beides Herstellerangaben)
  • www.dtswiss.com

Preise DT Swiss 180-Vorderradnabe: 271,90 € (UVP) | DT Swiss 180-Hinterradnabe: 496,90 € (UVP)

Zusammen mit der Ratchet EXP-Technologie stellen die Schweizer neue DT Swiss 180-Naben vor
# Zusammen mit der Ratchet EXP-Technologie stellen die Schweizer neue DT Swiss 180-Naben vor - mit einem Preis von 496,90 € für die Hinterradnabe …
… und 271,90 € für die Vorderradnabe sind die kein Schnäppchen
# … und 271,90 € für die Vorderradnabe sind die kein Schnäppchen - dafür sind sie trotz reinen Aluminium-Körpern ordentlich leicht und mit allen Top-Technologien von DT Swiss ausgestattet.
Diashow: DT Swiss 180-Naben im Test - Neuer Ratchet EXP-Freilauf aus der Schweiz
Die Grafik macht die Unterschiede zwischen dem alten System (unten) und dem neuen Ratchet EXP-System (oben) ersichtlich
Die DT Swiss 180-Naben sind nicht nur mit dem dargestellten SRAM XD, sondern auch mit Shimano-Standard und Micro Spline-Freilaufkörpern erhältlich.
Bei der Bremsscheibe hingegen setzen die Eidgenossen voll auf den wenig verbreiteten Center Lock-Standard
Egal, ob es auf der Straße oder auf natürlichen Trails nach oben geht, die DT Swiss 180-Naben rollen reibungsarm und übertragen die Power sicher!
… und 271,90 € für die Vorderradnabe sind die kein Schnäppchen
Diashow starten »

Für unseren Test hat uns DT Swiss einige Wochen vor Veröffentlichung einen Laufradsatz bestehend aus DT Swiss 180-Naben und EX511-Felgen in 29″ zur Verfügung gestellt. Dank der leichten Naben pendelt dieser sich trotz stabiler Aluminium-Felgen knapp unter 1800 g inklusive Felgenband ein. Der Ratchet EXP-Freilauf war mit regulären Zahnscheiben mit 36 Zähnen ausgestattet – auch mit dem neuen System wird jedoch eine optionale Version mit 54 Zähnen angeboten. Aktuell werden die DT Swiss 180-Naben lediglich mit Centerlock-Aufnahme angeboten – im Lieferumfang war jedoch ein Adapter für unsere regulären 6-Loch-Bremsscheiben enthalten. Wir sind den Laufradsatz im Enduro-Einsatz, hoch und runter und über Stock und Stein gefahren, um für euch erste Eindrücke von den neuen Naben zu gewinnen.

Für unseren Test hat DT Swiss uns einen 29" Enduro-Laufradsatz mit DT Swiss 180-Naben und 30 mm breiten EX511-Felgen zur Verfügung gestellt.
# Für unseren Test hat DT Swiss uns einen 29" Enduro-Laufradsatz mit DT Swiss 180-Naben und 30 mm breiten EX511-Felgen zur Verfügung gestellt.
Die DT Swiss 180-Naben sind nicht nur mit dem dargestellten SRAM XD, sondern auch mit Shimano-Standard und Micro Spline-Freilaufkörpern erhältlich.
# Die DT Swiss 180-Naben sind nicht nur mit dem dargestellten SRAM XD, sondern auch mit Shimano-Standard und Micro Spline-Freilaufkörpern erhältlich.
Bei der Bremsscheibe hingegen setzen die Eidgenossen voll auf den wenig verbreiteten Center Lock-Standard
# Bei der Bremsscheibe hingegen setzen die Eidgenossen voll auf den wenig verbreiteten Center Lock-Standard - zum Glück gibt es jedoch einen Adapter für reguläre 6-Loch-Bremsscheiben.

Im Detail

Die meisten Freiläufe setzen auf sogenannte Sperrklinken, die durch eine oder mehrere Federn auf eine radial verzahnte Scheibe gedrückt werden. DT Swiss hingegen setzt bei allen höherwertigen Naben auf das Ratchet-System. Dieses nutzt zwei sich gegenüberstehende, axial verzahnte Scheiben, die durch je eine Feder aufeinander gedrückt werden. Durch die Zahnform gleiten sie in eine Richtung aneinander ab und greifen in die andere fest ineinander, wodurch eine Kraftübertragung gewährleistet wird. Laut DT Swiss bietet dieses System den Vorteil, dass immer alle 18 bis 54 Zähne Kontakt haben, was die Zuverlässigkeit erhöhen und den Verschleiß minimieren soll. Bei Sperrklinken-Freiläufen ist diese Eingriffszahl je nach Form und Anzahl der Sperrklinken teils bedeutend geringer.

Der Ratchet EXP-Freilauf besteht aus zwei Zahnscheiben
# Der Ratchet EXP-Freilauf besteht aus zwei Zahnscheiben - die dargestellte äußere Scheibe ist beweglich und wird durch eine Feder auf die innere Scheibe gedrückt.
Neu ist, dass diese fest im Nabenkörper verschraubt ist
# Neu ist, dass diese fest im Nabenkörper verschraubt ist - dadurch spart DT Swiss bewegliche Bauteile, was die Präzision des Freilaufs erhöhen soll.

Die große Neuerung des DT Swiss Ratchet EXP-Freilaufs ist, dass die innere Zahnscheibe nun nicht mehr beweglich ist, sondern fest im Nabenkörper sitzt. Das hat zwar die Anforderungen an die Fertigungstoleranzen deutlich erhöht, dafür jedoch die Anzahl der Einzelteile reduziert. DT Swiss verspricht sich davon mehrere Vorteile. So soll der Ratchet EXP-Freilauf präziser funktionieren und schneller ineinander greifen. Das ergibt nüchtern betrachtet absolut Sinn, denn weniger Bauteile bedeuten oft weniger Spiel im Gesamtsystem. Außerdem geben die Schweizer an, dass die Zahnscheiben sich nun schneller aneinander ausrichten. Dadurch, dass die innere Zahnscheibe Teil des in die Nabe eingeschraubten Gewinderings ist, konnte dieser als Lagersitz gewonnen werden. Das hat den Abstand zwischen den Kugellagern vergrößert und dem Hersteller zufolge die Steifigkeit der Nabe um 15 % erhöht. Gleichzeitig soll das Gewicht jedoch durch die Bauteilersparnis gesunken sein.

Die Grafik macht die Unterschiede zwischen dem alten System (unten) und dem neuen Ratchet EXP-System (oben) ersichtlich
# Die Grafik macht die Unterschiede zwischen dem alten System (unten) und dem neuen Ratchet EXP-System (oben) ersichtlich - Gewindering und innere Zahnscheibe sind nun ein Teil, wodurch eine Unterlegscheibe und die zweite Feder auch noch wegfallen.
Bei den DT Swiss 180-Naben mit Ratchet EXP-Freilauf konnte das Freilauf-seitige Kugellager nach außen gerückt werden
# Bei den DT Swiss 180-Naben mit Ratchet EXP-Freilauf konnte das Freilauf-seitige Kugellager nach außen gerückt werden - das soll die Steifigkeit der Nabe um 15 % erhöht haben.
Die Naben sind bisher ausschließlich mit Straightpull-Speichen kompatibel.
# Die Naben sind bisher ausschließlich mit Straightpull-Speichen kompatibel.
Im Inneren kommen DT Swiss' hochwertige Sinc-Keramik-Kugellager zum Einsatz.
# Im Inneren kommen DT Swiss' hochwertige Sinc-Keramik-Kugellager zum Einsatz.

Die neuen DT Swiss 180-Naben setzen wie gewohnt auf ein komplett gestecktes System. Dadurch lässt sich der Freilauf werkzeuglos austauschen oder warten, wozu unter anderem eine neue Nut an den Endkappen beiträgt – bei unserem Testlaufradsatz fehlte diese Nut allerdings noch. Dadurch waren wir dann doch auf die Hilfe eines Schraubstocks angewiesen, um die fest sitzende Kappe abzuziehen. Der Freilauf lässt sich dann recht einfach mit der Hand von der Achse ziehen, warten, austauschen oder begutachten. Da es nur noch sehr wenige lose Einzelteile gibt, ist das ganze ein Kinderspiel, bei dem man nicht viel falsch machen kann.

Auf dem Trail

Unser Testlaufradsatz war bereits mit Tubeless-Tape ausgestattet. Wie von den DT Swiss EX511-Felgen gewohnt geht die Tubeless-Montage extrem leicht vonstatten und der Reifen springt selbst mit einer regulären Standpumpe problemlos ins Felgenbett und hält dicht. Beim ersten Begutachten der DT Swiss 180-Naben fällt auf, dass sie sich sehr leichtgängig und sanft drehen und ein sehr hochwertiges Gefühl vermitteln. Das bestätigt sich beim ersten Losrollen: Obwohl unser Testlaufradsatz nicht extrem leicht ist, rollt das Rad sehr sanft und reibungsarm über die Straße. Der Freilauf verfügt über einen Eingriffswinkel von 10° – das ist zwar nicht besonders wenig, ist für den Enduro-Einsatz jedoch absolut ausreichend. So tritt man auch in technischen Uphills, bei denen Kurbelumdrehungen gut getaktet werden müssen, nie ins Leere, sondern bekommt schnell Druck aufs Pedal. Das Upgrade auf die optionalen 54 Zähne Scheiben beschert einem laut Adam Riese übrigens einen bedeutend kleineren Eingriffswinkel von 6,6°.

Egal, ob es auf der Straße oder auf natürlichen Trails nach oben geht, die DT Swiss 180-Naben rollen reibungsarm und übertragen die Power sicher!
# Egal, ob es auf der Straße oder auf natürlichen Trails nach oben geht, die DT Swiss 180-Naben rollen reibungsarm und übertragen die Power sicher!

Wie von DT Swiss beworben wird die Kraft sehr direkt über die 36 Kontaktpunkte übertragen – hier lässt sich auch in harten Antritten kein Flex spüren. Die Unterschiede zu den DT Swiss 240s-Naben mit altem Ratchet-Freilauf, die vorher im Bike verbaut waren, sind jedoch marginal und lassen sich kaum erfühlen. In hartem Gelände rollen die DT Swiss 180-Naben absolut leise und unauffällig vor sich hin, sodass man eigentlich bald vergisst, dass sie da sind – und das ist bei Bauteilen wie Naben in der Regel ein sehr gutes Zeichen. Das Freilaufgeräusch ist laut genug, um cool zu sein (wenn man drauf steht), lässt sich jedoch gut ausblenden – eine dünne Schicht Fett kann zudem für Ruhe sorgen, sollte das gewünscht sein! Leider war unser Testzeitraum deutlich zu kurz, um die Naben ernsthaft auf Verschleiß zu prüfen. Bisherige Erfahrungen mit hochwertigen DT Swiss-Naben haben hier gezeigt, dass es dafür meist Tausende von Kilometern benötigt. Unsere Eindrücke von den DT Swiss 180-Naben lassen nicht vermuten, dass sich daran etwas geändert hat.

Ein paar Freilauf-Bauteile weniger und 15 % mehr Steifigkeit lassen sich im komplexen System Fahrrad schwer erfahren
# Ein paar Freilauf-Bauteile weniger und 15 % mehr Steifigkeit lassen sich im komplexen System Fahrrad schwer erfahren - während unseres Tests erledigten die leichten und schicken Naben jedoch zuverlässig und unauffällig ihren Job und gaben sich keine Blöße.

Fazit – DT Swiss 180

Mit dem DT Swiss Ratchet EXP-Freilauf machen die Schweizer Gutes noch besser. Das System ist gewohnt wartungsfreundlich und nach unseren Erfahrungen mit dem bisherigen Ratchet-Freilauf sollte die Haltbarkeit auf höchstem Niveau liegen. Die DT Swiss 180-Naben können vor allem mit ihrem seidenweichen Lauf, der schlanken Optik und dem vergleichsweise geringen Gewicht überzeugen. Lediglich die Beschränkung auf das Centerlock-System und der Preis trüben die Freude etwas.

Pro
  • sehr gute Verarbeitung
  • wenige Kleinteile
  • weicher Lauf
  • geringes Gewicht
Contra
  • nicht ganz günstig
  • lediglich mit Centerlock-Aufnahme erhältlich
Nach einigen Ausfahrten mit den neuen DT Swiss 180-Naben gibt es nichts zu meckern: Der neue Freilauf funktioniert tadellos und dank Keramik-Lagern gleitet man sanft über den Untergrund
# Nach einigen Ausfahrten mit den neuen DT Swiss 180-Naben gibt es nichts zu meckern: Der neue Freilauf funktioniert tadellos und dank Keramik-Lagern gleitet man sanft über den Untergrund - wir würden jedoch gerne auf einen Centerlock-Adapter verzichten.

Was sagt ihr zum neuen DT Swiss-Freilauf?

  1. benutzerbild

    felixthewolf

    dabei seit 11/2001

    Mr.Penguin
    Sieht ja erstmal so aus, als dürfte das Lager seine Größe behalten...
    Das Lager ist in jedem Fall kleiner als vorher.
    Ich sehe das Thema Toleranzen nun auch als schwieriger an. Das Lager ist ja nun in den zu verschraubenden Verzahnungsringring gepresst. Je nach dem, wie fest das ganze eingeschraubt ist, ändert sich ja auch die Lagerporition.
    Naja, mal sehen, was die in der Praxis können.
    Als Laufradbauer ist es nur sehr schade, dass die SP-Flansche nun ebenfalls so winzig sind und die Flanschabstände zumindest am HR antriebsseitig alles andere als ideal sind.

    Gruss, Felix
  2. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    was genau dt dazu geritten hat ihre konstruktion dessen patent gerade eben ausgelaufen ist zu ändern ist mir unergründlich. wenn man die alte patentschrift liest, haben sie mit der neuen nabe alle vorteile aufgegeben und alles verschlimmert.
    warum läuft eigentlich das CK patent nicht aus?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    felixthewolf

    dabei seit 11/2001

    525Rainer
    was genau dt dazu geritten hat ihre konstruktion dessen patent gerade eben ausgelaufen ist zu ändern ist mir unergründlich. wenn man die alte patentschrift liest, haben sie mit der neuen nabe alle vorteile aufgegeben und alles verschlimmert.
    warum läuft eigentlich das CK patent nicht aus?
    Das ist schon lange ausgelaufen als Patent. 1:1 nachbauen darf das aber wegen des Musterschutzes niemand. Zudem ist es recht komplex und aufwändig zu fertigen.

    Felix
  5. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    für mich immer noch die referenz. ich hab dir eine anfrage per pn geschrieben, war keine absicht. am handy sieht man keine signaturen. ich ruf dich demnächst mal an.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

DT Swiss bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt DT Swiss-Events eintragen!

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!