Christian Textor und Raphaela Richter gewinnen die Scott Enduro Series 2019 in Willingen und sichern sich zusätzlich den Titel bei der Deutschen Meisterschaft.

Insgesamt war das Rennen mit 400 Teilnehmern ausgebucht. Bei der Deutschen Meisterschaft traten knapp 60 Fahrer an. Nach 2017 wurde die Scott Enduro Series zum zweiten Mal auch als Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Christian Textor war als Favorit ins Rennen gegangen und ließ sich den Sieg nicht nehmen. Mit einem Vorsprung von rund 27 Sekunden fuhr er souverän auf Platz 1.

Den zweiten Rang sicherte sich Fabian Heim, der schon 2018 nicht an Textor vorbeigekommen war, gefolgt von Felix Heine mit einem Rückstand von mehr als 40 Sekunden auf den Sieger.

Die stärkste Frau der Scott Enduro Series war Raphaela Richter. Sie kam als schnellste Fahrerin ins Ziel mit einem deutlichen Vorsprung von 29 Sekunden auf Ines Thoma, die eigentlich als Favoritin gehandelt wurde. Sofia Wiedenroth schaffte es mit einem Rückstand von mehr als anderthalb Minuten auf Platz 3.

Scott Enduro Series Willingen – Ergebnisse

Result_SES_Willingen
Info und Fotos: Pressemitteilung Delius Klasing
  1. benutzerbild

    Arcbound

    dabei seit 03/2009

    Jochen_DC schrieb:
    sollte geschlossen sein. Allerdings könnte man sich auf den Strafenkatalog berufen. dass nur das absetzen des Helms eine Strafe nach sich zieht

    Ok
  2. benutzerbild

    Cabalero

    dabei seit 11/2011

    Hey Jochen, erst mal Danke für den Engagement und dass du das hier mit uns diskutierst.

    Ich möchte kurz sagen was in mir vorgegangen ist als ich,

    „Viele sind in diese Strafe gefahren als sie kurz vor Abgabe des Transponders ausgerollt sind und den Helm abgezogen haben“

    gelesen hab.


    In unserer Fahrrad Gruppe gibt es immer im Frühjahr ein kleinen Running Gag.

    Ich frage: Wer kommt dieses Jahr mit zum Rennen.
    Antwort: Rennen? My ASS!
    Sage ich: Ach, warum nicht? Ein Wochenende Biken, geile Trails, Push your boundaries und so… Macht doch Spaß.
    Sagen die: Spaß? …mit BDR Kommissaren?

    Das ist dann der Moment wo ich aufgebe.

    Eben dachte ich nur, hoffentlich haben die das nicht gelesen.


    ...und für alle die jetzt aufschreien, weil es "unprofessionell" ist, die Diskussion gab es schon letztes Jahr, keine hält einen Helm für unnötig, wenn es Regeln gibt müssen die auch eingehalten werden und die Kommissare machen ihren Job.


    Meine Meinung ;D

    Gruß Malte
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Jochen_DC

    dabei seit 04/2005

    Cabalero schrieb:
    Hey Jochen, erst mal Danke für den Engagement und dass du das hier mit uns diskutierst.

    Ich möchte kurz sagen was in mir vorgegangen ist als ich,

    „Viele sind in diese Strafe gefahren als sie kurz vor Abgabe des Transponders ausgerollt sind und den Helm abgezogen haben“

    gelesen hab.


    In unserer Fahrrad Gruppe gibt es immer im Frühjahr ein kleinen Running Gag.

    Ich frage: Wer kommt dieses Jahr mit zum Rennen.
    Antwort: Rennen? My ASS!
    Sage ich: Ach, warum nicht? Ein Wochenende Biken, geile Trails, Push your boundaries und so… Macht doch Spaß.
    Sagen die: Spaß? …mit BDR Kommissaren?

    Das ist dann der Moment wo ich aufgebe.

    Eben dachte ich nur, hoffentlich haben die das nicht gelesen.


    ...und für alle die jetzt aufschreien, weil es "unprofessionell" ist, die Diskussion gab es schon letztes Jahr, keine hält einen Helm für unnötig, wenn es Regeln gibt müssen die auch eingehalten werden und die Kommissare machen ihren Job.


    Meine Meinung ;D

    Gruß Malte

    Ich hatte selbst meine Problemchen mit den Kommissären zu meiner aktiven Zeit. Aus meiner Sicht hat sich seitdem einiges verbessert (die letztjährige Enduro DM rief bei mir wieder Erinnerungen aus vergangener Zeit hervor). Klar kann ich jeden Sportler verstehen den Kommissäre nerven , genauso wenig wie Fußballer wahrscheinlich ihre Schiedsrichter als best friends ansehen. Mir ist wichtig dass die Kommissäre Fingerspitzengefühl haben bei ihren Entscheidungen. Disqualifikation beim einrollen in den Zielbereich hätte ich völlig überzogen gefunden. Selbst die Geldstrafe hat mir leichte Bauchschmerzen gemacht, klar auf der einen Seite ist es im Reglement wurde zusätzlich bei der Fahrerbesprechung am Vorabend nochmal darauf hingewiesen auf der anderen Seite war das Tempo im Zielbereich längst nicht mehr Rennmode sondern quasi wie zum Lift zu rollen. Hier ist wahrscheinlich das Problem das es schwer ist zu sagen bis zu diesem Punkt muss der Helm drauf sein dann nicht oder ähnliches wenn man den Zielbereich lockerer handhaben möchte. Das einige Sportler dann reflexartig feststellen der BDR ist ein Mistladen kann ich in Ansätzen auch nachvollziehen. In den seltensten Fällen kann sich ein Verband in eine populäre beliebte Situation bringen.
  5. benutzerbild

    Cabalero

    dabei seit 11/2011

    Es ist wie es ist und vielleicht gehört es dann auch dazu. Grundsätzlich bin ich für meinen Teil auch dankbar, dass es Menschen gibt die Lust und Zeit haben bei solchen Veranstaltungen die Zeit zu stoppen. Fingerspitzengefühl hin oder her, ohne die geht es nicht!


    Btw, gibt es schon ein Ort/Termin für 2020?
  6. benutzerbild

    Jochen_DC

    dabei seit 04/2005

    Cabalero schrieb:
    Es ist wie es ist und vielleicht gehört es dann auch dazu. Grundsätzlich bin ich für meinen Teil auch dankbar, dass es Menschen gibt die Lust und Zeit haben bei solchen Veranstaltungen die Zeit zu stoppen. Fingerspitzengefühl hin oder her, ohne die geht es nicht!


    Btw, gibt es schon ein Ort/Termin für 2020?

    ja die Kommissäre machen das ja quasi auch als Hobby, das gros hat früher Rennsport gemacht und wollen mit dieser Tätigkeit wieder was zurückgeben. Aber natürlich wie in allen Bereichen des Lebens gibt es solche und solche Typen. Man erinnert sich naturgemäß eher an schlechte als an gute Erfahrungen.

    Inoffiziell bislang aber der Routenplaner muss zur nächsten DM nicht geändert werden.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!