Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Loris Vergiers World Cup-Auftakt in Maribor ging so richtig in die Hose
Loris Vergiers World Cup-Auftakt in Maribor ging so richtig in die Hose - das neue Modell in Zebra-Optik scheint mehr Glück zu bringen: In Fort William ist der junge Franzose am schnellsten ins Tal gerast!
Wer nach der gestrigen Verletzung von Tahnée Seagrave dachte, dass Rachel Atherton nun ganz bestimmt definitiv sicher zu 100 % gewinnen wird, der hat wohl voreilig geurteilt
Wer nach der gestrigen Verletzung von Tahnée Seagrave dachte, dass Rachel Atherton nun ganz bestimmt definitiv sicher zu 100 % gewinnen wird, der hat wohl voreilig geurteilt - in der Qualifikation war es nämlich Tracey Hannah, die ihren Konkurrentinnen nicht den Hauch einer Chance ließ.
Am ersten Trainingstag konnte man hier ungefähr 15 Meter weit schauen
Am ersten Trainingstag konnte man hier ungefähr 15 Meter weit schauen - zur Quali zeigte sich das schottische Wetter dann zwar nicht von seiner allerbesten, aber immerhin von einer halbwegs annehmbaren Seite.
So ungefähr sah die Strecke gestern noch aus
So ungefähr sah die Strecke gestern noch aus - wobei der Strecke in Fort William nachgesagt wird, dass sie im Regen griffiger sei. Gute Nachrichten für alle Grip-Fans: Am Finaltag soll es durchgehend schütten.
Durch den Regen sind viele Löcher zwischen den großen Steinen entstanden
Durch den Regen sind viele Löcher zwischen den großen Steinen entstanden - allein an dieser Stelle sind unter anderem Gee Atherton, Finn Iles und Adam Brayton heftig gestürzt, weil das Vorderrad in einem Loch verschwunden ist.
Adam Brayton hatte kurz vor seiner Quali einen fürchterlichen Sturz, hat diesen aber glücklicherweise halbwegs unbeschadet überstanden
Adam Brayton hatte kurz vor seiner Quali einen fürchterlichen Sturz, hat diesen aber glücklicherweise halbwegs unbeschadet überstanden - Fort William ist bislang dieses Jahr recht freundlich zu den Arbeitsgeräten, aber umso erbarmungsloser gegenüber den Fahrern.
Ein Table Top am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
Ein Table Top am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen - diese überlebenswichtige Weisheit hat Finn Iles von seinem kanadischen Landsmann Richie Schley gelernt. Man sieht: Der junge Specialized-Fahrer hat seine Hausaufgaben gemacht.
Für solche Spielereien hatte Thibaut Daprela während seines Quali-Laufs keine Zeit
Für solche Spielereien hatte Thibaut Daprela während seines Quali-Laufs keine Zeit - der junge Franzose kennt nur ein Gas: Vollgas!
Ob Aaron Gwin in den letzten Wochen besonders häufig schwarzen Katzen begegnet ist, wissen wir leider nicht genau. Fest steht aber: Der Amerikaner hat derzeit das Glück nicht auf seiner Seite
Ob Aaron Gwin in den letzten Wochen besonders häufig schwarzen Katzen begegnet ist, wissen wir leider nicht genau. Fest steht aber: Der Amerikaner hat derzeit das Glück nicht auf seiner Seite - Erst wurde ihm auf dem Weg nach Fort William das Bike geklaut, nun hat er sich auch noch am Knöchel verletzt. Er wird im Finale an den Start gehen, will dabei aber lediglich Schadensbegrenzung betreiben.
Letztes Jahr konnte Luca Shaw hier erstmals eine Qualifikation gewinnen
Letztes Jahr konnte Luca Shaw hier erstmals eine Qualifikation gewinnen - was ihm im Rennlauf dann nichts brachte. Dieses Jahr geht es der Amerikaner nach seinem frischen Schlüsselbein-Bruch etwas lockerer an.
Charlie Harrison ruht sich ein letztes Mal auf der langen Holzbrücke aus, bevor das Steingehämmer so richtig losgeht.
Charlie Harrison ruht sich ein letztes Mal auf der langen Holzbrücke aus, bevor das Steingehämmer so richtig losgeht.
G-Willy wills wissen!
G-Willy wills wissen! - Greg Williamson lebt nur unweit von Fort William entfernt und ist einer der Lokalmatadore.
Nach seiner starken Premiere in Maribor ist Ethan Shandro in der schottischen Qualifikation auf Platz 5 gelandet.
Nach seiner starken Premiere in Maribor ist Ethan Shandro in der schottischen Qualifikation auf Platz 5 gelandet.
Paula Zibasa hat den Sprung ins Finale knapp nicht geschafft.
Paula Zibasa hat den Sprung ins Finale knapp nicht geschafft.
Trotz deutlich verbessertem Wetter war noch die ein oder andere Pfütze auf der Strecke
Trotz deutlich verbessertem Wetter war noch die ein oder andere Pfütze auf der Strecke - Wyn Masters genießt die Erfrischung.
Marine Cabirou ist dieses Jahr extrem flott unterwegs
Marine Cabirou ist dieses Jahr extrem flott unterwegs - sie hat sich gegenüber den Vorjahren sichtbar verbessert und konnte sich auf Platz 2 qualifizieren. Auch ihr Style ist beeindruckend.
Von Luke Meier-Smith hat bislang wohl noch niemand etwas gehört
Von Luke Meier-Smith hat bislang wohl noch niemand etwas gehört - wenn der junge Australier morgen seinen zweiten Platz aus der Qualifikation bestätigt, dürfte sich das bald ändern.
Zwischendurch war sogar blauer Himmel zu sehen
Zwischendurch war sogar blauer Himmel zu sehen - ob das der Grund war, weshalb Danny Hart diesen Freudensprung gemacht hat?
Kate Weatherly konnte sich auf einem starken fünften Rang qualifizieren.
Kate Weatherly konnte sich auf einem starken fünften Rang qualifizieren.
Der Test läuft für Cannondale bislang recht erfolgreich
Der Test läuft für Cannondale bislang recht erfolgreich - Matt Simmonds dürfte mit seinem Top 20-Resultat zufrieden sein.
Wenn dieser Mann kommt, dann zittern die Steine vor Angst
Wenn dieser Mann kommt, dann zittern die Steine vor Angst - Brook Macdonalds Spitzname ist völlig zurecht Bulldog. Kaum ein Fahrer ballert mit so viel Druck wie der MS Mondraker-Pilot.
Beim Blick auf die Ergebnisse dürfte Rachel Atherton das Lachen vergangen sein
Beim Blick auf die Ergebnisse dürfte Rachel Atherton das Lachen vergangen sein - dort stand nämlich nur Platz 3 und ein Rückstand von über 10 Sekunden auf Tracey Hannah.
Sam Blenkinsop wird sofort nach dem World Cup nach Hause zu seiner hochschwangeren Frau fliegen
Sam Blenkinsop wird sofort nach dem World Cup nach Hause zu seiner hochschwangeren Frau fliegen - für ihn gibt es derzeit sicherlich wichtigere Sachen, doch mit Platz 12 dürfte er zufrieden sein.
Emilie Siegenthaler ist zwar beim Auftakt in Maribor mitgefahren, war dort aber sehr lädiert von Verletzungen
Emilie Siegenthaler ist zwar beim Auftakt in Maribor mitgefahren, war dort aber sehr lädiert von Verletzungen - in Fort William ist die Schweizerin wieder in ihrer gewohnten Form unterwegs.
Und los geht der wilde Ritt …
Und los geht der wilde Ritt …
Brendan Fairclough lässt das Rennen aufgrund einer Verletzung aus
Brendan Fairclough lässt das Rennen aufgrund einer Verletzung aus - also hält Connor Fearon fleißig die Flat Pedal-Flagge hoch. Gar nicht so leicht bei dem Wind …
Wird Nina Hoffmann das erste Podium ihrer Karriere gelingen?
Wird Nina Hoffmann das erste Podium ihrer Karriere gelingen? - In der Quali ist sie auf Platz 4 gefahren und lag nur hauchdünn hinter einer gewissen Rachel Atherton.
Apropos Atherton: Auch Gee ist im morgendlichen Training unsanft über den Lenker geflogen und hat sich dabei an der Hand verletzt. Er ist heute 14. geworden.
Apropos Atherton: Auch Gee ist im morgendlichen Training unsanft über den Lenker geflogen und hat sich dabei an der Hand verletzt. Er ist heute 14. geworden.
Es gibt nur wenige Fahrer mit einer besseren Korwentechnik als Mitch Ropelato.
Es gibt nur wenige Fahrer mit einer besseren Korwentechnik als Mitch Ropelato.
fotostory-quali-2519
fotostory-quali-2519
Das größte Wetterproblem war der heftige Wind
Das größte Wetterproblem war der heftige Wind - gerade in den offenen Sektionen machen die starken Böen den Fahrern das Leben schwer.
Sobald es nicht regnet, wird der steinige Boden direkt sehr rutschig
Sobald es nicht regnet, wird der steinige Boden direkt sehr rutschig - bei Nässe hingegen bietet der Untergrund viel Grip.
Island ist derzeit ein extrem angesagtes, leider aber auch sehr teures Reiseziel
Island ist derzeit ein extrem angesagtes, leider aber auch sehr teures Reiseziel - wer Geld sparen und sich bei der Gelegenheit auch noch ein Downhill-Rennen anschauen möchte, der sollte vielleicht mal in die schottischen Highlands kommen.
Matt Walker konnte in Maribor das erste Elite-Podium seiner World Cup-Karriere einfahren
Matt Walker konnte in Maribor das erste Elite-Podium seiner World Cup-Karriere einfahren - und die Strecke in Fort William dürfte dem Briten gut liegen. Folgt morgen Podium Nummer 2?
Greg Minnaar ist nicht nur der GOAT, sondern auch Mister Fort William
Greg Minnaar ist nicht nur der GOAT, sondern auch Mister Fort William - kein Fahrer konnte hier so oft gewinnen wie der Südafrikaner.
Reece Wilson konnte hier in Fort William den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere feiern
Reece Wilson konnte hier in Fort William den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere feiern - nun liegt der schottische Lokalmatador wieder auf Podium-Kurs: Platz 4 in der Quali!
fotostory-quali-1799
fotostory-quali-1799
Zebras können gut 60 km/h schnell rennen
Zebras können gut 60 km/h schnell rennen - auch für Loris Vergier sind solche Geschwindigkeiten kein Problem. Nur Amaury Pierron konnte mit dem Franzosen halbwegs mithalten, danach folgt Troy Brosnan mit 4,5 Sekunden Rückstand.
Für Phil Atwill läuft es im Cube Global Squad noch nicht so wirklich rund
Für Phil Atwill läuft es im Cube Global Squad noch nicht so wirklich rund - dazu passt auch der 62. Platz, mit dem er den Sprung ins Finale knapp verpasst hat.
Tracey Hannah geht morgen als letzte Fahrerin auf die Strecke
Tracey Hannah geht morgen als letzte Fahrerin auf die Strecke - sie hat in der Quali ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.
Quali-World-Cup-Fort-WIlliam-0306
Quali-World-Cup-Fort-WIlliam-0306
Jack Moir musste sich während des Trainings unzählige Kommentare über sein schneeweißes Outfit anhören
Jack Moir musste sich während des Trainings unzählige Kommentare über sein schneeweißes Outfit anhören - und auch wir können nicht ganz nachvollziehen, wieso man zum heftigsten Unwetter das unwetteruntauglichste Outfit anzieht. Schick sieht's aber aus!
Sandra Rübesam wird morgen ihren 13. Platz aus der Quali verbessern wollen.
Sandra Rübesam wird morgen ihren 13. Platz aus der Quali verbessern wollen.
Anna Newkirk ist wieder auf Platz 3 gefahren, hat mit Vali Höll aber auch eine nahezu unschlagbare Konkurrentin.
Anna Newkirk ist wieder auf Platz 3 gefahren, hat mit Vali Höll aber auch eine nahezu unschlagbare Konkurrentin.
Die Kombination aus plattem Vorderreifen und gerissener Kette hat die Qualifikation für Laurie Greenland nicht besonders spaßig gemacht
Die Kombination aus plattem Vorderreifen und gerissener Kette hat die Qualifikation für Laurie Greenland nicht besonders spaßig gemacht - aber: erst morgen geht's um die schottische Wurst!
Fast hätte Simon Maurer den Sprung ins Finale geschafft
Fast hätte Simon Maurer den Sprung ins Finale geschafft - das ist in Fort William ein besonders schweres Unterfangen.
Max Hartenstern hat derzeit mit der ein oder anderen Verletzung zu kämpfen, konnte sich aber letztlich souverän qualifizieren.
Max Hartenstern hat derzeit mit der ein oder anderen Verletzung zu kämpfen, konnte sich aber letztlich souverän qualifizieren.
Bei den oberen Splits konnte Loïc Bruni noch gut mit seinen französischen Landsmännern mithalten
Bei den oberen Splits konnte Loïc Bruni noch gut mit seinen französischen Landsmännern mithalten - ein heftiger Sturz im unteren Wald machte dem amtierenden Weltmeister einen dicken Strich durch die Rechnung und mehrere dünnere und blutige Striche durchs Gesicht.
Troy Brosnan konnte in Fort William seinen ersten Elite World Cup-Sieg feiern
Troy Brosnan konnte in Fort William seinen ersten Elite World Cup-Sieg feiern - das ist nun schon einige Jahre her. Doch mit dem extrem konstanten Australier ist immer zu rechnen.
Bernard Kerr musste seinem Teamkollegen Ed Masters zwar den Vortritt lassen, dürfte aber glücklich über Platz 10 sein.
Bernard Kerr musste seinem Teamkollegen Ed Masters zwar den Vortritt lassen, dürfte aber glücklich über Platz 10 sein.
Letztes Jahr ging in Fort William der Stern von Amaury Pierron auf
Letztes Jahr ging in Fort William der Stern von Amaury Pierron auf - dieses Jahr liefert er sich hier ein heißes Duell mit Loris Vergier. Ob einer der beiden Franzosen morgen ganz oben auf dem Podium stehen wird?
Morgen wird das Trikot von Vali Höll wohl nicht so weiß bleiben, doch sie ist die klare Favoritin auf den Sieg in Fort William.
Morgen wird das Trikot von Vali Höll wohl nicht so weiß bleiben, doch sie ist die klare Favoritin auf den Sieg in Fort William.
Von oben war es zwar trocken, aber vor allem der Wald und der berühmte Motorway waren noch recht feucht
Von oben war es zwar trocken, aber vor allem der Wald und der berühmte Motorway waren noch recht feucht - das ist für die Bikes und auch die Brillen der Fahrer eine große Herausforderung.
Ob bei einem World Cup in Deutschland auch eine Blaskapelle auftreten würde?
Ob bei einem World Cup in Deutschland auch eine Blaskapelle auftreten würde? - die Fans in Schottland legen sich jedenfalls voll ins Zeug.
Ihm schmeckt das Eis nach der Qualifikation besonders gut
Ihm schmeckt das Eis nach der Qualifikation besonders gut - Reece Wilson hat das Podium fest im Blick!
Vali Höll arbeitet derzeit an ihrem ersten Studio-Album
Vali Höll arbeitet derzeit an ihrem ersten Studio-Album - geplant ist eine Kollaboration mit Mitch Ropelato. Die Posen fürs Cover sitzen schon ganz gut!
Seit ziemlich genau einem Jahr ist Commençal in aller Munde
Seit ziemlich genau einem Jahr ist Commençal in aller Munde - das liegt vor allem an Amaury Pierron, der hier pünktlich fürs Finale ein perfekt gepflegtes Rad bekommt.
Ob es an den Pedalen lag, dass Loris Vergier so schnell unterwegs war?
Ob es an den Pedalen lag, dass Loris Vergier so schnell unterwegs war? - Und ob Loïc Bruni nach diesem Rennen mit SuperLoris-Pedalen fahren wird? Wir werden es morgen wissen!
Peace Out aus Fort William!
Peace Out aus Fort William! - Zum Finale werden die Handschuhe wohl leider nicht so weiß bleiben. Wir freuen uns auf eine feucht-fröhliche Final-Sause!

Es gibt viele Arten von Rock: Stoner Rock, Deutschrock, Schmuserock … die meisten kommen und gehen, aber eine ist einfach immer angesagt: Classic Rock – zu bewundern hier in Fort William. Die Strecke steht bereits seit 17 Jahren auf dem World Cup-Programm und bietet vor allem eins: Steine! Dass das auch im Jahr 2019 noch eine ganz schöne Herausforderung ist, zeigen unter anderem die vielen prominenten Sturzopfer während des heutigen Quali-Tages.

Nach dem wohl verregnetsten Trainingstag in der jüngeren Geschichte des World Cups klarte der Himmel über den schottischen Highlands rechtzeitig zur Qualifikation erheblich auf. Während die Fahrer im Verlauf der morgendlichen Trainings-Session noch ab und an von kurzen Regenschauern geplagt wurden, sollte gegen Nachmittag sogar die Sonne mal einen seltenen, jedoch viel beachteten Auftritt hinlegen. Einiges an Beachtung wurde auch dem Wind geschenkt, denn der wütete auf den ungeschützten Hängen am Ben Nevis mit erheblicher Stärke und machte Fahrern, Streckenposten, Fans und Fotografen gleichermaßen das Leben schwer – immerhin faire Rennbedingungen für alle also!

Loris Vergiers World Cup-Auftakt in Maribor ging so richtig in die Hose
# Loris Vergiers World Cup-Auftakt in Maribor ging so richtig in die Hose - das neue Modell in Zebra-Optik scheint mehr Glück zu bringen: In Fort William ist der junge Franzose am schnellsten ins Tal gerast!
Wer nach der gestrigen Verletzung von Tahnée Seagrave dachte, dass Rachel Atherton nun ganz bestimmt definitiv sicher zu 100 % gewinnen wird, der hat wohl voreilig geurteilt
# Wer nach der gestrigen Verletzung von Tahnée Seagrave dachte, dass Rachel Atherton nun ganz bestimmt definitiv sicher zu 100 % gewinnen wird, der hat wohl voreilig geurteilt - in der Qualifikation war es nämlich Tracey Hannah, die ihren Konkurrentinnen nicht den Hauch einer Chance ließ.
Best of Test: Die besten Bikes 2019
Neues Yeti SB165 im ersten Test: Stahlfeder-Ballerbike aus Colorado
Scott Gambler 2020 im Test: Light Weight, Baby!
Neues Specialized Demo 29 im ersten Test: Brunis Sieger-Maschine ist da!
Juliana Maverick im ersten Test: Weil sie es können!
Vaude Trail Spacer 18 Rucksack im Test: Gestricktes Leichtgewicht
40 Bilder »

Das Quali-Rennen wurde wie gewohnt von den Juniorinnen eröffnet – bei denen sich mal wieder Vali Höll mit deutlichem Vorsprung durchsetzte. Auch bei den Junioren ließ der Favorit Thibaut Daprela nichts anbrennen – dahinter folgten mit Luke Meier-Smith und Luke Mumfort jedoch zwei sehr unbekannte Namen. Das Frauen-Feld ist nach den Verletzungen von Tahnée Segrave, Myriam Nicole und Cecile Ravanel zur Zeit recht stark dezimiert, was aufgrund der aktuellen Leistungsdichte jedoch kaum auf Kosten der Spannung geht. Überraschenderweise konnte sich die Highspeed-Spezialistin Tracey Hannah den zweiten von bisher zwei Quali-Siegen in der Saison 2019 sichern. Dahinter folgte eine extrem schnell und motiviert wirkende Marine Cabirou sowie Rachel Atherton, die mit ganzen 10 Sekunden Rückstand allerdings ungewöhnlich weit abgeschlagen war. Nina Hoffmann ist aktuell ohne Frage auf einem aufsteigenden Ast und sicherte sich den vierten Rang – denkbar knapp hinter Rachel. Wir sind wirklich gespannt, was die junge Thüringerin uns am Sonntag zeigt!

Zum Schluss durften sich die Männer nochmal auf der mittlerweile durch unzählige Fahrten in DIMB-widriger Fahrweise sowie die freitäglichen Sturzbäche ordentlich ausgekofferten Strecke austoben. Am besten gelang das Loris Vergier, der in frischer Zebra-Optik an den Start ging. Eine schnelle Recherche ergab, dass Zebras zwar an sich nicht sehr schnell sind, dafür jedoch hervorragend im Zickzack laufen können, was auf der kurvigen Strecke von Fort William sicherlich ein grandioser Vorteil ist. Dicht dahinter platzierte sich Amaury Pierron, der seine Forums-Kritiker damit leider bestätigt – bisher ist der World Cup-Champion von 2018 nur halb so gut wie bei seinem Sieg vor einem Jahr. Das restliche Feld scheint auf den Speed der französischen Young Guns aktuell noch keine Antwort zu haben – Troy Brosnan und Reece Wilson fehlen ganze vier Sekunden aufs Top-Duo. Leider gab es auch wieder eine Vielzahl an Sturzopfern: Der World Cup-Führende Loïc Bruni, Kade Edwards, Adam Brayton, Gee Atherton, Thomas Estaque und Finn Iles waren die prominentesten Namen, die im Training oder Rennlauf Dreck – oder besser Schotter – fressen mussten. Alle scheinen jedoch mehr oder weniger wohlauf und bereit für das Finale am Sonntag zu sein. Nach einem Tag Pause soll sich dann übrigens auch der Regen wieder in alter Stärke wieder zurückmelden – wir freuen uns drauf!

Am ersten Trainingstag konnte man hier ungefähr 15 Meter weit schauen
# Am ersten Trainingstag konnte man hier ungefähr 15 Meter weit schauen - zur Quali zeigte sich das schottische Wetter dann zwar nicht von seiner allerbesten, aber immerhin von einer halbwegs annehmbaren Seite.
So ungefähr sah die Strecke gestern noch aus
# So ungefähr sah die Strecke gestern noch aus - wobei der Strecke in Fort William nachgesagt wird, dass sie im Regen griffiger sei. Gute Nachrichten für alle Grip-Fans: Am Finaltag soll es durchgehend schütten.
Durch den Regen sind viele Löcher zwischen den großen Steinen entstanden
# Durch den Regen sind viele Löcher zwischen den großen Steinen entstanden - allein an dieser Stelle sind unter anderem Gee Atherton, Finn Iles und Adam Brayton heftig gestürzt, weil das Vorderrad in einem Loch verschwunden ist.
Adam Brayton hatte kurz vor seiner Quali einen fürchterlichen Sturz, hat diesen aber glücklicherweise halbwegs unbeschadet überstanden
# Adam Brayton hatte kurz vor seiner Quali einen fürchterlichen Sturz, hat diesen aber glücklicherweise halbwegs unbeschadet überstanden - Fort William ist bislang dieses Jahr recht freundlich zu den Arbeitsgeräten, aber umso erbarmungsloser gegenüber den Fahrern.
Ein Table Top am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
# Ein Table Top am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen - diese überlebenswichtige Weisheit hat Finn Iles von seinem kanadischen Landsmann Richie Schley gelernt. Man sieht: Der junge Specialized-Fahrer hat seine Hausaufgaben gemacht.
Für solche Spielereien hatte Thibaut Daprela während seines Quali-Laufs keine Zeit
# Für solche Spielereien hatte Thibaut Daprela während seines Quali-Laufs keine Zeit - der junge Franzose kennt nur ein Gas: Vollgas!
Ob Aaron Gwin in den letzten Wochen besonders häufig schwarzen Katzen begegnet ist, wissen wir leider nicht genau. Fest steht aber: Der Amerikaner hat derzeit das Glück nicht auf seiner Seite
# Ob Aaron Gwin in den letzten Wochen besonders häufig schwarzen Katzen begegnet ist, wissen wir leider nicht genau. Fest steht aber: Der Amerikaner hat derzeit das Glück nicht auf seiner Seite - Erst wurde ihm auf dem Weg nach Fort William das Bike geklaut, nun hat er sich auch noch am Knöchel verletzt. Er wird im Finale an den Start gehen, will dabei aber lediglich Schadensbegrenzung betreiben.
Letztes Jahr konnte Luca Shaw hier erstmals eine Qualifikation gewinnen
# Letztes Jahr konnte Luca Shaw hier erstmals eine Qualifikation gewinnen - was ihm im Rennlauf dann nichts brachte. Dieses Jahr geht es der Amerikaner nach seinem frischen Schlüsselbein-Bruch etwas lockerer an.
Charlie Harrison ruht sich ein letztes Mal auf der langen Holzbrücke aus, bevor das Steingehämmer so richtig losgeht.
# Charlie Harrison ruht sich ein letztes Mal auf der langen Holzbrücke aus, bevor das Steingehämmer so richtig losgeht.
G-Willy wills wissen!
# G-Willy wills wissen! - Greg Williamson lebt nur unweit von Fort William entfernt und ist einer der Lokalmatadore.
Nach seiner starken Premiere in Maribor ist Ethan Shandro in der schottischen Qualifikation auf Platz 5 gelandet.
# Nach seiner starken Premiere in Maribor ist Ethan Shandro in der schottischen Qualifikation auf Platz 5 gelandet.
Paula Zibasa hat den Sprung ins Finale knapp nicht geschafft.
# Paula Zibasa hat den Sprung ins Finale knapp nicht geschafft.
Trotz deutlich verbessertem Wetter war noch die ein oder andere Pfütze auf der Strecke
# Trotz deutlich verbessertem Wetter war noch die ein oder andere Pfütze auf der Strecke - Wyn Masters genießt die Erfrischung.
Marine Cabirou ist dieses Jahr extrem flott unterwegs
# Marine Cabirou ist dieses Jahr extrem flott unterwegs - sie hat sich gegenüber den Vorjahren sichtbar verbessert und konnte sich auf Platz 2 qualifizieren. Auch ihr Style ist beeindruckend.
Von Luke Meier-Smith hat bislang wohl noch niemand etwas gehört
# Von Luke Meier-Smith hat bislang wohl noch niemand etwas gehört - wenn der junge Australier morgen seinen zweiten Platz aus der Qualifikation bestätigt, dürfte sich das bald ändern.
Zwischendurch war sogar blauer Himmel zu sehen
# Zwischendurch war sogar blauer Himmel zu sehen - ob das der Grund war, weshalb Danny Hart diesen Freudensprung gemacht hat?
Kate Weatherly konnte sich auf einem starken fünften Rang qualifizieren.
# Kate Weatherly konnte sich auf einem starken fünften Rang qualifizieren.
Der Test läuft für Cannondale bislang recht erfolgreich
# Der Test läuft für Cannondale bislang recht erfolgreich - Matt Simmonds dürfte mit seinem Top 20-Resultat zufrieden sein.
Wenn dieser Mann kommt, dann zittern die Steine vor Angst
# Wenn dieser Mann kommt, dann zittern die Steine vor Angst - Brook Macdonalds Spitzname ist völlig zurecht Bulldog. Kaum ein Fahrer ballert mit so viel Druck wie der MS Mondraker-Pilot.
Beim Blick auf die Ergebnisse dürfte Rachel Atherton das Lachen vergangen sein
# Beim Blick auf die Ergebnisse dürfte Rachel Atherton das Lachen vergangen sein - dort stand nämlich nur Platz 3 und ein Rückstand von über 10 Sekunden auf Tracey Hannah.
Sam Blenkinsop wird sofort nach dem World Cup nach Hause zu seiner hochschwangeren Frau fliegen
# Sam Blenkinsop wird sofort nach dem World Cup nach Hause zu seiner hochschwangeren Frau fliegen - für ihn gibt es derzeit sicherlich wichtigere Sachen, doch mit Platz 12 dürfte er zufrieden sein.
Emilie Siegenthaler ist zwar beim Auftakt in Maribor mitgefahren, war dort aber sehr lädiert von Verletzungen
# Emilie Siegenthaler ist zwar beim Auftakt in Maribor mitgefahren, war dort aber sehr lädiert von Verletzungen - in Fort William ist die Schweizerin wieder in ihrer gewohnten Form unterwegs.
Und los geht der wilde Ritt …
# Und los geht der wilde Ritt …
Brendan Fairclough lässt das Rennen aufgrund einer Verletzung aus
# Brendan Fairclough lässt das Rennen aufgrund einer Verletzung aus - also hält Connor Fearon fleißig die Flat Pedal-Flagge hoch. Gar nicht so leicht bei dem Wind …
Wird Nina Hoffmann das erste Podium ihrer Karriere gelingen?
# Wird Nina Hoffmann das erste Podium ihrer Karriere gelingen? - In der Quali ist sie auf Platz 4 gefahren und lag nur hauchdünn hinter einer gewissen Rachel Atherton.
Apropos Atherton: Auch Gee ist im morgendlichen Training unsanft über den Lenker geflogen und hat sich dabei an der Hand verletzt. Er ist heute 14. geworden.
# Apropos Atherton: Auch Gee ist im morgendlichen Training unsanft über den Lenker geflogen und hat sich dabei an der Hand verletzt. Er ist heute 14. geworden.
Es gibt nur wenige Fahrer mit einer besseren Korwentechnik als Mitch Ropelato.
# Es gibt nur wenige Fahrer mit einer besseren Korwentechnik als Mitch Ropelato.
fotostory-quali-2519
# fotostory-quali-2519
Das größte Wetterproblem war der heftige Wind
# Das größte Wetterproblem war der heftige Wind - gerade in den offenen Sektionen machen die starken Böen den Fahrern das Leben schwer.
Sobald es nicht regnet, wird der steinige Boden direkt sehr rutschig
# Sobald es nicht regnet, wird der steinige Boden direkt sehr rutschig - bei Nässe hingegen bietet der Untergrund viel Grip.
Island ist derzeit ein extrem angesagtes, leider aber auch sehr teures Reiseziel
# Island ist derzeit ein extrem angesagtes, leider aber auch sehr teures Reiseziel - wer Geld sparen und sich bei der Gelegenheit auch noch ein Downhill-Rennen anschauen möchte, der sollte vielleicht mal in die schottischen Highlands kommen.
Matt Walker konnte in Maribor das erste Elite-Podium seiner World Cup-Karriere einfahren
# Matt Walker konnte in Maribor das erste Elite-Podium seiner World Cup-Karriere einfahren - und die Strecke in Fort William dürfte dem Briten gut liegen. Folgt morgen Podium Nummer 2?
Greg Minnaar ist nicht nur der GOAT, sondern auch Mister Fort William
# Greg Minnaar ist nicht nur der GOAT, sondern auch Mister Fort William - kein Fahrer konnte hier so oft gewinnen wie der Südafrikaner.
Reece Wilson konnte hier in Fort William den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere feiern
# Reece Wilson konnte hier in Fort William den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere feiern - nun liegt der schottische Lokalmatador wieder auf Podium-Kurs: Platz 4 in der Quali!
fotostory-quali-1799
# fotostory-quali-1799
Zebras können gut 60 km/h schnell rennen
# Zebras können gut 60 km/h schnell rennen - auch für Loris Vergier sind solche Geschwindigkeiten kein Problem. Nur Amaury Pierron konnte mit dem Franzosen halbwegs mithalten, danach folgt Troy Brosnan mit 4,5 Sekunden Rückstand.
Für Phil Atwill läuft es im Cube Global Squad noch nicht so wirklich rund
# Für Phil Atwill läuft es im Cube Global Squad noch nicht so wirklich rund - dazu passt auch der 62. Platz, mit dem er den Sprung ins Finale knapp verpasst hat.
Tracey Hannah geht morgen als letzte Fahrerin auf die Strecke
# Tracey Hannah geht morgen als letzte Fahrerin auf die Strecke - sie hat in der Quali ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.
Quali-World-Cup-Fort-WIlliam-0306
# Quali-World-Cup-Fort-WIlliam-0306
Jack Moir musste sich während des Trainings unzählige Kommentare über sein schneeweißes Outfit anhören
# Jack Moir musste sich während des Trainings unzählige Kommentare über sein schneeweißes Outfit anhören - und auch wir können nicht ganz nachvollziehen, wieso man zum heftigsten Unwetter das unwetteruntauglichste Outfit anzieht. Schick sieht's aber aus!
Sandra Rübesam wird morgen ihren 13. Platz aus der Quali verbessern wollen.
# Sandra Rübesam wird morgen ihren 13. Platz aus der Quali verbessern wollen.
Anna Newkirk ist wieder auf Platz 3 gefahren, hat mit Vali Höll aber auch eine nahezu unschlagbare Konkurrentin.
# Anna Newkirk ist wieder auf Platz 3 gefahren, hat mit Vali Höll aber auch eine nahezu unschlagbare Konkurrentin.
Die Kombination aus plattem Vorderreifen und gerissener Kette hat die Qualifikation für Laurie Greenland nicht besonders spaßig gemacht
# Die Kombination aus plattem Vorderreifen und gerissener Kette hat die Qualifikation für Laurie Greenland nicht besonders spaßig gemacht - aber: erst morgen geht's um die schottische Wurst!
Fast hätte Simon Maurer den Sprung ins Finale geschafft
# Fast hätte Simon Maurer den Sprung ins Finale geschafft - das ist in Fort William ein besonders schweres Unterfangen.
Max Hartenstern hat derzeit mit der ein oder anderen Verletzung zu kämpfen, konnte sich aber letztlich souverän qualifizieren.
# Max Hartenstern hat derzeit mit der ein oder anderen Verletzung zu kämpfen, konnte sich aber letztlich souverän qualifizieren.
Bei den oberen Splits konnte Loïc Bruni noch gut mit seinen französischen Landsmännern mithalten
# Bei den oberen Splits konnte Loïc Bruni noch gut mit seinen französischen Landsmännern mithalten - ein heftiger Sturz im unteren Wald machte dem amtierenden Weltmeister einen dicken Strich durch die Rechnung und mehrere dünnere und blutige Striche durchs Gesicht.
Troy Brosnan konnte in Fort William seinen ersten Elite World Cup-Sieg feiern
# Troy Brosnan konnte in Fort William seinen ersten Elite World Cup-Sieg feiern - das ist nun schon einige Jahre her. Doch mit dem extrem konstanten Australier ist immer zu rechnen.
Bernard Kerr musste seinem Teamkollegen Ed Masters zwar den Vortritt lassen, dürfte aber glücklich über Platz 10 sein.
# Bernard Kerr musste seinem Teamkollegen Ed Masters zwar den Vortritt lassen, dürfte aber glücklich über Platz 10 sein.
Letztes Jahr ging in Fort William der Stern von Amaury Pierron auf
# Letztes Jahr ging in Fort William der Stern von Amaury Pierron auf - dieses Jahr liefert er sich hier ein heißes Duell mit Loris Vergier. Ob einer der beiden Franzosen morgen ganz oben auf dem Podium stehen wird?
Morgen wird das Trikot von Vali Höll wohl nicht so weiß bleiben, doch sie ist die klare Favoritin auf den Sieg in Fort William.
# Morgen wird das Trikot von Vali Höll wohl nicht so weiß bleiben, doch sie ist die klare Favoritin auf den Sieg in Fort William.
Von oben war es zwar trocken, aber vor allem der Wald und der berühmte Motorway waren noch recht feucht
# Von oben war es zwar trocken, aber vor allem der Wald und der berühmte Motorway waren noch recht feucht - das ist für die Bikes und auch die Brillen der Fahrer eine große Herausforderung.
Ob bei einem World Cup in Deutschland auch eine Blaskapelle auftreten würde?
# Ob bei einem World Cup in Deutschland auch eine Blaskapelle auftreten würde? - die Fans in Schottland legen sich jedenfalls voll ins Zeug.
Ihm schmeckt das Eis nach der Qualifikation besonders gut
# Ihm schmeckt das Eis nach der Qualifikation besonders gut - Reece Wilson hat das Podium fest im Blick!
Vali Höll arbeitet derzeit an ihrem ersten Studio-Album
# Vali Höll arbeitet derzeit an ihrem ersten Studio-Album - geplant ist eine Kollaboration mit Mitch Ropelato. Die Posen fürs Cover sitzen schon ganz gut!
Seit ziemlich genau einem Jahr ist Commençal in aller Munde
# Seit ziemlich genau einem Jahr ist Commençal in aller Munde - das liegt vor allem an Amaury Pierron, der hier pünktlich fürs Finale ein perfekt gepflegtes Rad bekommt.
Ob es an den Pedalen lag, dass Loris Vergier so schnell unterwegs war?
# Ob es an den Pedalen lag, dass Loris Vergier so schnell unterwegs war? - Und ob Loïc Bruni nach diesem Rennen mit SuperLoris-Pedalen fahren wird? Wir werden es morgen wissen!
Peace Out aus Fort William!
# Peace Out aus Fort William! - Zum Finale werden die Handschuhe wohl leider nicht so weiß bleiben. Wir freuen uns auf eine feucht-fröhliche Final-Sause!

Alle Artikel zum Downhill World Cup Fort William 2019 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2019

  1. benutzerbild

    Gregor

    dabei seit 02/2017

    Es gibt viele Arten von Rock: Stoner Rock, Deutschrock, Schmuserock … die meisten kommen und gehen, aber eine ist einfach immer angesagt: Classic Rock – zu bewundern hier in Fort William. Die Strecke steht bereits seit 17 Jahren auf dem World Cup-Programm und bietet vor allem eins: Steine! Dass das auch im Jahr 2019 noch eine ganz schöne Herausforderung ist, zeigen unter anderem die vielen prominenten Sturzopfer während des heutigen Quali-Tages.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.mtb-news.de/news/2019/06/02/downhill-world-cup-2019-fort-william-quali-fotostory/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Downhill World Cup 2019 – Fort William: Classic Rock – die Quali-Fotostory[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.mtb-news.de/news/2019/06/02/downhill-world-cup-2019-fort-william-quali-fotostory/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/b3/aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wNi9mb3Rvc3RvcnktcXVhbGktdGl0ZWwtMjE3NS5qcGc.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    shape

    dabei seit 09/2007

    Danke für die Einblicke .. super Bilder
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    fiatpolski

    dabei seit 03/2006

    Schöne Fotos!
  5. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    Bild nr. 29: Was ist denn "Korwentechnik"???

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!