Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Traumhaftes Panorama
Traumhaftes Panorama
Beste Aussichten
Beste Aussichten
Downhill Copy
Downhill Copy
Downhill Copy
Downhill Copy
FlowTrail Carosello
FlowTrail Carosello
Auch mit Jumplines weiß Livigno aufzuwarten
Auch mit Jumplines weiß Livigno aufzuwarten

Livigno ist Mountainbikeland! Auf der einen Talseite sorgt der bekannte Mottolino Bikepark für Adrenalinkicks und auf der anderen erschließt das Carosello 3000-Gebiet Livignos Flow-Berg. Hier hat Mountainbike-Pionier Hans Rey zehn verschiedene Flowtrails geschaffen: kluge Linienführung, smoothe Kurvenradien und abwechslungsreiche Features begeistern Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Sein Meisterwerk: die Tutti Frutti Epic Tour.

Lässig dahin surfen – ohne heftiges Rütteln oder enge Haarnadelkurven: Der Mountain Park Carosello 3000 bietet Fahrspaß pur für Mountainbiker und Downhill-Enthusiasten. Am 15. Juni eröffnet der Bikepark wieder – mit insgesamt zehn unterschiedlich anspruchsvollen Flowtrails. Auf über 50 Kilometern erstrecken sich die Trails mit Anliegern und Sprüngen in sanftem Gelände. Das absolute Highlight: die Mountainbike-Tour „Tutti Frutti Epic“. Diese Tour kann an einem Tag gefahren werden und verbindet auf Flow- und Endurostrecken sowie alten Landwirtschaftswegen aussichtsreiche Gipfel und authentische Alpentäler. Frühaufsteher kommen zudem immer dienstags in den Genuss einer besonderen geführten Sonnenaufgangstour: Die Carosello 3000 Sunride MTB Experience 3000.

Der Tutti Frutti Epic

Der Tutti Frutti Epic gehört zu den Trails, die man einfach gemacht haben muss. Diese 45 Kilometer lange Rundtour verbindet einen Großteil der existierenden und neuen Trails des Carosello 3000 Mountain Parks. Das beste dabei: Downhill-Spaß gibt es auf insgesamt 3.500 Tiefenmetern – und nur 85 Höhenmetern Steigung! Der Schöpfer des Tutti Frutti Epic: Kein anderer als Hans „No Way“ Rey. Um hier in den Flow zu kommen, muss man jedoch keinesfalls das Fahrkönnen eines Mountainbike-Weltmeisters besitzen: Alle Trails sind leicht bis fortgeschritten und dementsprechend fahrbar für fast alle Fahrtechnik-Level. Auch für E-Biker eignet sich die Strecke bestens. Der Tutti Frutti Epic kann an einem Tag absolviert werden und inkludiert alle nötigen Fahrten mit Seilbahn und Sessellift. Zugang erhält man mit dem Tages-Bikepass Livigno (38 Euro für Erwachsene) oder dem Tages-Bikepass Carosello 3000 Adult (32 Euro für Erwachsene).

Traumhaftes Panorama
# Traumhaftes Panorama

Die Carosello 3000 Sunride MTB Experience 3000

Zum Sonnenaufgang auf dem Bergrücken bei der Madonnenstatue „Madonon“ stehen und den Ausblick genießen: Frühaufsteher kommen mit der Sunrise MTB Experience 3000 in diesen ganz besonderen Genuss. Von der „Freedom Eagle“ Statue an der Gipfelstation der San Rocco Carosello 3000 Seilbahn geht es zur Madonnenstatue, wo gemeinsam der Sonnenaufgang erlebt wird – ein perfekter Fotomoment! Anschließend geht es mit Guide entlang der Trails Bikers United, Coast to Coast, H-Dream and Blueberry Line. Jeden Dienstag im Juli und August, Start um 6 Uhr.

Flow-Fahrspaß für alle Könnensstufen

Zehn von den Locals seit 2015 geschaffene Flowtrails bieten Fahrspaß für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen. Hier eine Auswahl der schönsten Trails:

Blueberry Line – Technical Flow

Ein Hybridtrail, der den flüssigen Fahrstil eines klassischen Flowtrails mit technischen Abschnitten und einer schnellen Abfolge herausfordernder Kehren verbindet. Dabei geht es durch schattige Wälder und charmante Lichtungen.

Coast to Coast – Panorama-Flowtrail

Einen besseren Ausblick über das gesamte Livigno-Tal gibt es wohl bei keinem anderen Trail. Im klassischen Flowcountry-Style geht es auf sechs Kilometern über Kehren, Schanzen und ebenes Gelände. Der Trail verbindet die zwei Seilbahnen Livignos.

Roller Coaster – Pures Flowcountry

Ein klassischer Flowcountry-Trail, der eine Reihe von Kehren und Sprüngen aufweist und stets unter zehn Prozent Gefälle bleibt. Treten und Bremsen ist fast überflüssig. Eine echte Achterbahnfahrt mit grandiosem Ausblick auf die umliegenden Gipfel von Ortler, Piz Bernina oder Piz Palü.

Madonon – Scenic Trail

Ein Biketrail, der zu den schönsten Spots des gesamten Fedaratales führt: zur Statue Madonna delle Rezze und der Schutzhütte Involt da li Resa. Achtung: Der Abschnitt, der nach Plascianet herabführt, ist sehr gefährlich und für Mountainbiker verboten.

The Bomb Trail

Ganz neu in der Sommersaison 2019 ist dieser Trail mit rund 2,7 Kilometern Länge. Der Trail wurde hauptsächlich von Hand geschaffen und eignet sich mit seinen 407 Metern Höhenunterschied für erfahrene Biker. Hier geht es über Felsenpassagen und gepflasterte Streckenabschnitte, für die Steine von vor Ort verwendet wurden. So ist ein noch natürlicheres Fahrgefühl in Harmonie mit dem Terrain und den natürlichen Gegebenheiten möglich.

Beste Aussichten
# Beste Aussichten
Downhill Copy
# Downhill Copy
Downhill Copy
# Downhill Copy
FlowTrail Carosello
# FlowTrail Carosello
Auch mit Jumplines weiß Livigno aufzuwarten
# Auch mit Jumplines weiß Livigno aufzuwarten

Weitere Informationen: www.livigno.eu | www.carosello3000.com

Info: Pressemitteilung Livigno
  1. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    LIDDL
    Naja, wird schon nen Grund haben warum der Trail gesperrt ist ;)
    Hmmh, vielleicht weils der einzige Grund bis jetzt gewesen ware, überhaupt auf der Carosello3000 Seite hochzuliften:confused:

    G.:)
  2. benutzerbild

    duc-mo

    dabei seit 05/2011

    Hatte überlegt im Sommerurlaub (auf der Durchreise ans Meer) mit der Frau, meinem 5 Jährigen und dem 2 Jährigen im Singletrailer für ein zwei Tage nach Livigno zu fahren. Flowtrails wären das Ziel auf denen alle Spaß haben können. Mein "Großer" macht das schon richtig super aber die Bahnen sollten komfortabel mit Anhänger zu nutzen sein. Breite / langweilige Forstwege würde ich so weit es geht vermeiden.

    Geht der Plan auf? Was sagen die Familienmenschen?

    Gibt es bei der Übernachtung in Livigno die Liftkarten eigentlich auch vergünstigt / kostenlos, so wie in anderen Regionen?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Spoegel

    dabei seit 02/2014

    Also wir haben immer „Wild“ Kampiert aber ich habe auch nichts von einer Vergünstigung bei Übernachtung in ner Ferienwohnung oder so gehört.
    Die Preise waren immer sehr human und es gab immer ein Angebot für Mehrtages Tickets (z.B.60e 3 Tage).
    Allerdings war das alles am Mottolino Bike Park und ich weiß nicht wie das beim Carosello 3000 ausschaut.
    Mein 5 Jahriger ist auch sehr gut unterwegs und könnte die einfachen Lines im Mottolino Park fahren, die Flow Strecken des Carosello sollten überhaupt kein Problem darstellen nach allem was ich drüber gelesen habe und auf Videos gesehen habe.
    Livigno liegt sehr hoch und das Wetter schwenkt gerne schnell um ich habe dort schon öfters Schnee im July/ August erlebt und nachts unter 0 war Standard. Darauf sollte man vorbereitet sein. Ich finds super für die Famile und werde dieses Jahr wieder hin fahren.
  5. benutzerbild

    SKa-W

    dabei seit 09/2005

    Die Carosello Seite sollte kein Problem für Kids sein, einzig mit dem Singletrailer könntest du Probleme mit der Mitnahme in den Sesselliften bekommen, bzw. wüsste ich jetzt nicht wie man das macht. Es gibt auf der Carosello Seite ganz rechts die gelbe Gondel bis zur Mittelstation und ganz links müsste mitlerweile die Gondelstation auch fertig sein. Der Rest sind dann alles Sessellifte.

    Die Trails sollten für einen halbwegs versierten 5 Jährigen aber kein großes Problem darstellen.

    Schnee im August hab ich in 10 Jahren Livigno allerdings noch nie erlebt. Im September kam es schonmal vor das es über Nacht geschneit hat, der war am nächsten Tag auch wieder weg. Nachts unter 0 grad Standard halte ich jetzt auch für ein bisschen übertrieben, letztes Jahr Ende August hatte ich zumindest keine Probleme Nachts um 3 im T-Shirt von Mikey's Pub heimzulaufen ;)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!