Der Australier Dean Lucas fährt seit einigen Jahren sehr erfolgreich im Downhill World Cup. Nun hat der Scott Factory-Teamfahrer einen eigenen Podcast namens An Off Track Experience ins Leben gerufen, um interessierten Zuhörern den spannenden Alltag im World Cup näher zu bringen. 

Bislang sind zwei Episoden von An Off Track Experience auf Spotify verfügbar. Zu Gast sind in diesen die beiden World Cup-Fotografen Boris Beyer und Sven Martin und die beiden ehemaligen Rennfahrer Andrew Neethling und Eliot Jackson. In den jeweils gut zweistündigen Episoden geht es um allerlei Anekdoten aus dem World Cup-Zirkus und spannende Fragen rund ums Thema Mountainbiken. Wer etwas Zeit mitbringt und am Downhill World Cup besonders interessiert ist, der sollte in den Podcast reinhören: Authentischere Berichte aus dem Rennalltag findet man kaum.

Dean Lucas konnte in seiner Karriere schon mehrere Podium-Platzierungen im Downhill World Cup einfahren und gilt als einer der schnellsten australischen Rennfahrer
# Dean Lucas konnte in seiner Karriere schon mehrere Podium-Platzierungen im Downhill World Cup einfahren und gilt als einer der schnellsten australischen Rennfahrer - mit seinem neuen Podcast An Off Track Experience möchte er nun spannende Einblicke in die Welt des Downhill-Rennsports liefern!

„Ich hatte die Idee für den Podcast, nachdem ich gesehen habe, dass es in vielen anderen Sportarten After Game-Shows und -Podcasts gibt. Der Podcast soll Einblicke liefern, wie eigentlich das Leben im Downhill World Cup abläuft und was alles im Hintergrund passiert. Langsam habe ich den Dreh raus, auch wenn es komisch ist, dass ich derjenige bin, der die Fragen stellt. Ich will den Podcast während der gesamten Rennsaison dieses Jahr machen und dann schauen, in welche Richtung es sich nächstes Jahr entwickelt. Mit An Off Track Experience will ich kein Geld verdienen oder Sponsoren an Land ziehen. Mir geht es einfach darum, Leute aus der Rennszene besser kennenzulernen und den Zuhörern einen Einblick zu geben, was wir Rennfahrer eigentlich machen.” – Dean Lucas

Der Podcast lässt sich kostenlos via Spotify und über Apple Podcasts streamen. Aktuell sind zwei Episoden verfügbar, weitere Ausgaben sind bereits aufgezeichnet und werden in Kürze veröffentlicht. Zu Gast werden unter anderem die aktiven Racer Brook Macdonald, Eddie Masters und Laurie Greenland sein – man darf sich also auf weitere spannende Anekdoten aus dem World Cup-Zirkus freuen!

Podcasts liegen voll im Trend – was haltet ihr von dieser Entwicklung?

  1. benutzerbild

    volcom_stoned

    dabei seit 10/2008

    Ist das DER neue Trend: Ich mache einen Podcast?

    Dean Lucas
    Brook McDonald
    MTB News
    Jasper und Tobias
    ...
  2. benutzerbild

    Asphaltsurfer

    dabei seit 07/2009

    volcom_stoned schrieb:
    Ist das DER neue Trend: Ich mache einen Podcast?

    Dean Lucas
    Brook McDonald
    MTB News
    Jasper und Tobias
    ...

    ist der Name ausreichend bekannt, kannst du halt aus Sche$$e € machen, und sei es nur zur Sponsorenakquise.

    "Mir geht es einfach darum, Leute aus der Rennszene besser kennenzulernen und den Zuhörern einen Einblick zu geben, was wir Rennfahrer eigentlich machen."
    Er ist einfach ein guter Mensch, und Jesus ist übers Wasser gelaufen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    rik

    dabei seit 04/2001

    volcom_stoned schrieb:

    Ist das DER neue Trend: Ich mache einen Podcast?


    Ja. Ein gewisser Gewinn an Popularität von Podcasts ist in der letzten Zeit deutlich bemerkbar.
  5. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Wird doch keiner gezwungen sich das anzuhören. Ich finde Einblicke in das Leben der Rennfahrer sehr spannend, vor allem wenn's um technische Sachen geht.

    Es macht auch jeder YouTube, jeder macht dies und das... Und?! So lang es gut ist passt es doch und wer kein Interesse daran hat soll sich halt ne andere Beschäftigung suchen
  6. benutzerbild

    volcom_stoned

    dabei seit 10/2008

    xMARTINx schrieb:

    Wird doch keiner gezwungen sich das anzuhören. Ich finde Einblicke in das Leben der Rennfahrer sehr spannend, vor allem wenn's um technische Sachen geht.

    Es macht auch jeder YouTube, jeder macht dies und das... Und?! So lang es gut ist passt es doch und wer kein Interesse daran hat soll sich halt ne andere Beschäftigung suchen


    Ich habe weder die Leute kritisiert, die das machen, noch habe ich den Inhalt schlecht geredet. Ich habe auch nicht geschrieben, dass ich gezwungen werden es zu hören. Mir ist jedeglich aufgefallen das es derzeit viele neue Podcasts gibt, aber auch viele alte Podcasts beworben werden. Das ist eine Tatsache ohne Wertung. Bei deinem Kommentar könnte ja man fast denken ich hab es geschaft mit einem Satz und 6 Namen die Podcast-Sezen zu demontieren. Danke dafür, aber so gut bin ich dann auch nicht

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!