Mit den LG1-Pedalen gelang e*thirteen vor vielen Jahren ein großer und griffiger Wurf. Nun präsentieren die US-Amerikaner zwei brandneue Flat-Pedale, die die Pin-Anordnung der Klassiker übernehmen und dazu noch einige neue Features bieten.

e*thirteen Base und Plus – Infos und Preise

Mit den beiden Modellen Base und Plus zeigt e*thirteen zwei brandneue Flat-Pedale, die den beliebten LG1-Pedalen in nichts nachstehen sollen. Mit Gewichten von 392 Gramm (Base) respektive 410 Gramm (Plus) sollen die Pedale leichter als die seit einiger Zeit nicht mehr erhältlichen Vorgänger sein und greifen gleichzeitig deren beliebte Pin-Anordnung auf. Anders als die LG1-Pedale, bei denen austauschbare Kunststoff-Platten für eine lange Haltbarkeit sorgen sollten, verwendet e*thirteen bei den neuen Modellen einen herkömmlicheren Ansatz: Der Körper des 410 Gramm leichten Plus-Pedals besteht aus CNC-gefrästem Aluminium, die 392 Gramm leichten Base-Pedale werden aus Plastik hergestellt.

  • Material Aluminium (Plus) / Plastik (Base)
  • Gewicht 410 g (Plus) / 392 g (Base)
  • Abmaße 100 x 110 x (L x B)
  • Farben Schwarz / Rot / Blau
  • Verfügbarkeit ab sofort (Base) / August (Plus)
  • www.bythehive.com

Preis e*thirteen Base Pedal: 49,90 €
Preis e*thirteen Plus Pedal: 
149,00 €

Die e*thirteen LG1-Pedale erfreuten sich seiner Zeit großer Beliebtheit
# Die e*thirteen LG1-Pedale erfreuten sich seiner Zeit großer Beliebtheit - nun präsentieren die Amerikaner mit den beiden Pedalen Base und Plus zwei neue Flat-Pedale, die für viel Grip sorgen sollen.
Neben dem 149,00 € teuren Plus-Pedal aus CNC-gefrästem Aluminium …
# Neben dem 149,00 € teuren Plus-Pedal aus CNC-gefrästem Aluminium …
… bietet e*thirteen außerdem eine 49,90 € günstige Base-Version mit Plastik-Pedalkörper an.
# … bietet e*thirteen außerdem eine 49,90 € günstige Base-Version mit Plastik-Pedalkörper an.

11 austauschbare Pins pro Seite sollen für den nötigen Grip auf den Pedalen sorgen. Die Standfläche ist mit einer Größe von 100 x 110 mm angegeben und ist konkav, zur Höhe der Pedale macht e*thirteen keine Angaben. Während beim Base-Pedale aus Plastik auf der Innenseite ein Gleitlager und auf der Außenseite ein Kugellager zum Einsatz kommen, verwendet e*thirteen beim teureren Plus-Pedal auf der Innenseite ein großes Kugellager und auf der Außenseite zwei Kugellager. Die Achse besteht jeweils aus Stahl. Erhältlich ist das 49,90 € teure e*thirteen Base-Pedal ab sofort. Das 149,00 € teure e*thirteen Plus-Pedal wird voraussichtlich ab Mitte August verfügbar sein.

11 Pins pro Seite sollen für viel Grip sorgen
# 11 Pins pro Seite sollen für viel Grip sorgen - die Anordnung der Pins wurde vom beliebten LG1-Pedal übernommen. Bei beiden Modellen lassen sich die Pins selbstverständlich austauschen.
Beim Aluminium-Pedal kommen insgesamt drei Kugellager zum Einsatz
# Beim Aluminium-Pedal kommen insgesamt drei Kugellager zum Einsatz - das soll für eine maximale Haltbarkeit sorgen. Beim Base-Pedal aus Plastik setzt e*thirteen hingegen auf ein Kugel- und ein Gleitlager.
Die e*thirteen Base-Pedale sind ab sofort erhältlich.
# Die e*thirteen Base-Pedale sind ab sofort erhältlich.
Ab August wird man die e*thirteen Plus-Pedale kaufen können.
# Ab August wird man die e*thirteen Plus-Pedale kaufen können.

Wie gefallen euch die neuen e*thirteen-Pedale?

Infos und Bilder: Pressemitteilung e*thirteen
  1. benutzerbild

    Caese

    dabei seit 12/2013

    Ich weiß mein Horizont ist beschränkt, aber mir fällt absolut kein Grund ein diese teuren, unschönen, schweren Klopper an ein Rad zu schrauen. OneUp und gut ist
  2. benutzerbild

    foreigner

    dabei seit 04/2009

    Gamut Podium ist nicht zu toppen.
    Leicht, dünn, gut gelagert (keine Gleitlager), stabil, schick, leicht konkarv, stark abgeschrägt, damit es nicht hängen bleibt und mit jeder Menge Grip.
    Gibt es halt leider nicht mehr zu kaufen.war zu gut
    Aktuell bleibt für mich da nur Specialized Boomslang. Ist etwas schwerer. Aber erfüllt den Rest auch.

    Die Dinger hier mit Gleitlager begeistern mich nicht. Konkave sind sie auch nicht. Und sie sind echt nicht hübsch.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    freetourer

    dabei seit 03/2006

    der-gute schrieb:

    Ist das eine „Pressemitteilung Plus“?

    Beliebte Pedale? Ist das so?
    Ich persönlich hatte die nie auf dem Schirm,
    sind die wirklich (valide) so beliebt?

    An sich hab ich beim überfliegen keine Punkte entdeckt, die diese Pedale wirklich hervorstechen lassen...


    Mehr als ein weiterer Promotion-Artikel ist das hier meiner Meinung nach nicht.

    Ich wette ein Eis, dass der Text von der mtb-news Redaktion nicht selbst verfasst wurde - wie halt so oft bei Produktvorstellungen.

    Ansonsten hätte ich gerne eine Erklärung, warum die LG1 gesichert als beliebt zu bezeichnen wären und dann auch bitte bei wem sie so beliebt waren.

    Ich habe nie ein Rad mit LG1 jemals live in freier Wildbahn gesehen - ein Bike der Woche gab es auch noch nicht mit LG1 - Pedalen.

    @ E-Thirteen Marketingabteilung: Könnt ihr den Text bitte noch um die Dicke des Pedals ergänzen?
  5. benutzerbild

    daFlogg

    dabei seit 09/2012

    Es ist tatsächlich schon ein paar Jahre her als die Pedale auf dem Markt waren (2012-2015 so weit ich mich erinnern kann). Aber da natürlich immer nur das neueste ans Rad wandert sind die Pedale bei den meisten wohl schon in Vergessenheit geraten bzw. waren vor deren MTB Zeit aktuell.
    Und ich habe sogar ein paar Kumpels die die Pedale immer noch Fahren und noch immer absolut begeistert sind davon, somit ist die Aussage, dass die Pedale beliebt sind vielleicht nicht zu 100% aus der Luft gegriffen.

    Hab auch gerade noch einen PB-Artikel dazu gefunden:
    [URL unfurl="true"]https://www.pinkbike.com/news/e13-LG1-pedals-Tested-2012.html[/URL]
  6. benutzerbild

    foreigner

    dabei seit 04/2009

    Ja pinkbike war recht angetan damals

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!