Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Vermutlich mein Lieblingsbild in diesem Jahr: Harry Schofield gewann mit diesem sagenhaften Whip den Contest bei den Dirt Masters 2022.
Vermutlich mein Lieblingsbild in diesem Jahr: Harry Schofield gewann mit diesem sagenhaften Whip den Contest bei den Dirt Masters 2022. - Canon EOS R5 | 1/6400 s | f / 2,8 | 15 mm | ISO 200
Noch ein Gewinner: Emil Johansson holte sich Rang 1 beim District Ride in Nürnberg unter anderem mit diesem 360 Windshield Wiper.
Noch ein Gewinner: Emil Johansson holte sich Rang 1 beim District Ride in Nürnberg unter anderem mit diesem 360 Windshield Wiper. - Canon EOS R5 | 1/4000 s | f / 1,4 | 35 mm | ISO 100
Kleiner Ausflug in die Rennrad-Welt: In einer nicht ganz ungefährlichen Fotografen-Position, die mit einer offenen Heckklappe zu tun hatte, gab es irgendwo im bergischen Land Langzeitbelichtungen von Ingo, Jan und diversen Rennrädern.
Kleiner Ausflug in die Rennrad-Welt: In einer nicht ganz ungefährlichen Fotografen-Position, die mit einer offenen Heckklappe zu tun hatte, gab es irgendwo im bergischen Land Langzeitbelichtungen von Ingo, Jan und diversen Rennrädern. - Canon EOS R5 | 1/20 s | f / 14 | 14 mm | ISO 125
An diesem Foto vom gleichen Tag gefällt mir insbesondere die Symmetrie dieser wunderschönen Allee.
An diesem Foto vom gleichen Tag gefällt mir insbesondere die Symmetrie dieser wunderschönen Allee. - Canon EOS R5 | 1/6400 s | f / 1,8 | 135 mm | ISO 125
Die Kunst beim Whip-Contest der Dirt Masters ist es, die Fahrer irgendwie freizustellen – und im besten Fall hat man staunende Gesichter mit drauf.
Die Kunst beim Whip-Contest der Dirt Masters ist es, die Fahrer irgendwie freizustellen – und im besten Fall hat man staunende Gesichter mit drauf. - Canon EOS R5 | 1/1600 s | f / 1,8 | 135 mm | ISO 100
Für diese Collage musste ich richtig lange warten – ich wusste aus dem Training, dass Tom Isted hier einen Backflip hinunter springen wollte
Für diese Collage musste ich richtig lange warten – ich wusste aus dem Training, dass Tom Isted hier einen Backflip hinunter springen wollte - daher war es wichtig, dass ich genau zum richtigen Zeitpunkt an diesem Spot sein musste, aber natürlich passend davor an anderen Spots Fotos machen konnte. Es hat gepasst – Tom Isted stand den Backflip! | Canon Canon EOS R5 | 1/4000 Sek. | / f/2,8 | 35 mm | ISO 250
Für unsere "Bikes der Redaktion" wollte ich mein Nicolai Saturn 11 einmal richtig schön ablichten, sodass die eloxierten Extra Love-Details möglichst schön dargestellt werden
Für unsere "Bikes der Redaktion" wollte ich mein Nicolai Saturn 11 einmal richtig schön ablichten, sodass die eloxierten Extra Love-Details möglichst schön dargestellt werden - Canon EOS R5 | 1/400 s | f / 1,8 | 135 mm | ISO 500
Und ein letztes Bild mit Straßenfahrrädern. Dieses Bild mag ich sehr, weil es gleichzeitig die sportive Einfahrt in die Kurve zeigt und gleichzeitig den schlängelnden Verlauf der Straße im Hintergrund.
Und ein letztes Bild mit Straßenfahrrädern. Dieses Bild mag ich sehr, weil es gleichzeitig die sportive Einfahrt in die Kurve zeigt und gleichzeitig den schlängelnden Verlauf der Straße im Hintergrund.
Nicholi Rogatkin explodierte tricktechnisch einmal mehr beim District Ride – hier mag ich den Kontrast zwischen unauffälligen Mehrfamilienhäusern und komplett wilder Drehung von Nicholi.
Nicholi Rogatkin explodierte tricktechnisch einmal mehr beim District Ride – hier mag ich den Kontrast zwischen unauffälligen Mehrfamilienhäusern und komplett wilder Drehung von Nicholi. - Canon EOS R5 | 1/640 s | f / 2,8 | 15 mm | ISO 100
Hat absolut nix mit Biken zu tun, aber: Ich kam eines Nachts von einer langen Fahrt nach unserem Hardtail-Test nach Hause, die Laternen waren aus und man konnte die Milchstraße mit bloßem Auge sehen. Musste ich einfach fotografieren!
Hat absolut nix mit Biken zu tun, aber: Ich kam eines Nachts von einer langen Fahrt nach unserem Hardtail-Test nach Hause, die Laternen waren aus und man konnte die Milchstraße mit bloßem Auge sehen. Musste ich einfach fotografieren! - Canon Canon EOS R5 | 25 Sek. | / f/1,8 | 14 mm | ISO 1600
Los geht's mal nicht mit World Cups, sondern meiner Freundin auf einem unserer Hometrails im Frühsommer
Los geht's mal nicht mit World Cups, sondern meiner Freundin auf einem unserer Hometrails im Frühsommer - das sollte eigentlich ein besser geplantes Shooting werden … fand dann aber recht hektisch im aller letzten Abendlicht statt. Nikon D4 | 1/2000 s | f/3.5 | 16 mm | ISO 3200
Das Licht und der Staub in Val di Sole waren absolut krass dieses Jahr
Das Licht und der Staub in Val di Sole waren absolut krass dieses Jahr - diese Sektion ist durch die vielen Banner, Tape und Leute eigentlich total hässlich. Der Staub beruhigt das Bild finde ich aber ganz gut. Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 200 mm | ISO 500
Dieses Jahr fand die Downhill-DM in meiner Heimatstadt Ilmenau statt und mein Kumpel Hede hat die Masters gewonnen
Dieses Jahr fand die Downhill-DM in meiner Heimatstadt Ilmenau statt und mein Kumpel Hede hat die Masters gewonnen - dass er dann auch noch so vorbildlich Staub aufwirbelt, verschafft ihm den Platz in den Top 10. Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 170 mm | ISO 800
Mattes Licht, raciger Style und ein total aufgeräumter Bildausschnitt … mehr braucht's gar nicht, um mich glücklich zu machen.
Mattes Licht, raciger Style und ein total aufgeräumter Bildausschnitt … mehr braucht's gar nicht, um mich glücklich zu machen. - Nikon D4 | 1/2500 s | f/2.8 | 200 mm | ISO 200
Noch ein Shot von einem sehr späten, sehr hektischen Fotoshooting auf einer sehr zweifelhaften Strecke mit meiner Freundin
Noch ein Shot von einem sehr späten, sehr hektischen Fotoshooting auf einer sehr zweifelhaften Strecke mit meiner Freundin - wenn dann trotzdem noch so ein Bild bei rumkommt, bin ich schon sehr zufrieden. Nikon D4 | 1/1000 s | f/2.8 | 160 mm | ISO 2000
Manchmal muss man einfach Glück haben
Manchmal muss man einfach Glück haben - in der Quali habe ich Myriam Nicole hier kurz vorm künstlichen Steinfeld in Val di Sole ablichten können. Am nächsten Tag war das Licht total beschissen. Nikon D4 | 1/1600 s | f/2.8 | 24 mm | ISO 500
Apropos Licht: Ich bin jetzt nicht so der Sonnenanbeter und hab's lieber bedeckt
Apropos Licht: Ich bin jetzt nicht so der Sonnenanbeter und hab's lieber bedeckt - aber wenn die Sonne dafür sorgt, dass Greg Minnar über einen schnöden Schotterweg mit super hässlichen Stämmen im Hintergrund fahren kann und so ausgeleuchtet wird … dann soll es mir recht sein. Nikon D4 | 1/2500 s | f/3.2 | 175 mm | ISO 500
Eigentlich hatte ich mehr Hoffnungen in dieses Bild
Eigentlich hatte ich mehr Hoffnungen in dieses Bild - Ich war in Leogang ewig hier am Motorway, aber alle sind zu flach geflogen oder es kamen nonstop Zuschauer reingelaufen. Als dann der Shot im Kasten war, obwohl ich schon lange aufgeben wollte, war ich schon ganz happy. Nikon D4 | 1/3200 s | f/4 | 45 mm | ISO 200
Dunkel absaufender Hintergrund mit hellem Objekt gefällt mir eigentlich immer ganz gut.
Dunkel absaufender Hintergrund mit hellem Objekt gefällt mir eigentlich immer ganz gut. - Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 200 mm | ISO 640
Ich im Bild und am Auslöser? Nicht ganz, ich hab die Kamera meiner Freundin in die Hand gedrückt.
Ich im Bild und am Auslöser? Nicht ganz, ich hab die Kamera meiner Freundin in die Hand gedrückt. - Das Bild ist auf einem meiner Hometrails und gefällt mir von der Ausleuchtung her. Vor allem aber freut mich, dass ich hier wieder gut auf dem Rad sitze, woran ich im Laufe des Sommers öfter gezweifelt habe. Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 175 mm | ISO 800
Das erste Highlight 2022 war unser Test-Camp in Südfrankreich. Perfekte Trails, eine nette Crew, hervorragende Bikes – was will man mehr?
Das erste Highlight 2022 war unser Test-Camp in Südfrankreich. Perfekte Trails, eine nette Crew, hervorragende Bikes – was will man mehr? - auf unserem Foto-Trail hatte man zwischendurch das Gefühl, irgendwo im Dschungel unterwegs zu sein. Nikon D4s | 1/1000 s | f/2.8 | 115 mm | ISO 2000
Ich weiß gar nicht, wie oft ich inzwischen beim World Cup in Leogang war. Entsprechend schwer ist es, neue Winkel und Perspektiven zu finden.
Ich weiß gar nicht, wie oft ich inzwischen beim World Cup in Leogang war. Entsprechend schwer ist es, neue Winkel und Perspektiven zu finden. - Hier gefällt mir die Kombination aus Landschaft, Stimmung und Dynamik. Nikon D4s | 1/8000 s | f/3.5 | 16 mm | ISO 400
Manchmal ist das epischste Setting auch vollkommen egal, wenn die Action stimmt
Manchmal ist das epischste Setting auch vollkommen egal, wenn die Action stimmt - Dakotah Norton hat sich hier besonders ins Zeug gelegt. Nikon D4s | 1/5000 s | f/2.8 | 175 mm | ISO 220
Dass Gregor ein Faible für komische Autos hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Von daher war ich überhaupt nicht überrascht, als es hieß, dass wir mit einem tiefergelegten Nissan Micra zum World Cup nach Leogang fahren müssen
Dass Gregor ein Faible für komische Autos hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Von daher war ich überhaupt nicht überrascht, als es hieß, dass wir mit einem tiefergelegten Nissan Micra zum World Cup nach Leogang fahren müssen - Doch wenn jemand eine gute Figur in solchen Vehikeln macht, dann unser Blitz aus Ilmenau. Nikon D4s | 1/30 s | f/11 | 120 mm | ISO 100
Mit einer Allee kann der Trail zwar nicht ganz mithalten, doch das Setting fand ich ganz schön abgefahren
Mit einer Allee kann der Trail zwar nicht ganz mithalten, doch das Setting fand ich ganz schön abgefahren - ebenfalls abgefahren war, was unser Test-Helfer Lucas aus den kleinen Trail Bikes in unserem Vergleichstest rausholen konnte. Nikon D4s | 1/1250 s | f/2.8 | 120 mm | ISO 1250
🌊
🌊 - Nikon D4s | 1/4000 s | f/3.2 | 200 mm | ISO 1000
Auf dem Weg von Les Gets nach Val di Sole haben wir einen Zwischenstopp in Chamonix eingelegt, und dort ein bisschen Sightseeing zu betreiben
Auf dem Weg von Les Gets nach Val di Sole haben wir einen Zwischenstopp in Chamonix eingelegt, und dort ein bisschen Sightseeing zu betreiben - und die Berge rund um den kleinen Ort sehen aus wie frisch aus einem James Bond-Film. Nikon D750 | 1/800 s | f/3.2 | 200 mm | ISO 1250
Panshot Nummer 2 in der Auswahl ist der von Thibaut Daprela beim World Cup in der Schweiz
Panshot Nummer 2 in der Auswahl ist der von Thibaut Daprela beim World Cup in der Schweiz - Nikon D4s | 1/30 s | f/18 | 112 mm | ISO 50
Gegen Ende des Jahres sind wir mit einigen Enduros losgezogen, um kurz vor Wintereinbruch Fotos auf unseren Hometrails zu machen
Gegen Ende des Jahres sind wir mit einigen Enduros losgezogen, um kurz vor Wintereinbruch Fotos auf unseren Hometrails zu machen - und ja, auch zu Hause kann es sehr schön sein! Nikon D4s | 1/3200 s | f/3.2 | 16 mm | ISO 1600
Es war ein Fest
Es war ein Fest - Nikon D4s | 1/3200 s | f/3.2 | 200 mm | ISO 280

Silvesterzeit ist Rückblickszeit! Auch in diesem Jahr haben unsere Fotografen jede Menge Bilder geschossen – egal ob World Cup, Freestyle-Action, Testsession oder Rennräder beim Blick über den Tellerrand – es dürfte mal wieder für jeden was dabei sein. Hier sind die Highlights von Moritz, Gregor und Hannes!

Alle Fotos im Schnelldurchlauf:

Diashow: 30 Highlights aus 2022: Die Top-Fotos der MTB-News-Fotografen
Für unsere "Bikes der Redaktion" wollte ich mein Nicolai Saturn 11 einmal richtig schön ablichten, sodass die eloxierten Extra Love-Details möglichst schön dargestellt werden
Die Kunst beim Whip-Contest der Dirt Masters ist es, die Fahrer irgendwie freizustellen – und im besten Fall hat man staunende Gesichter mit drauf.
Es war ein Fest
Für diese Collage musste ich richtig lange warten – ich wusste aus dem Training, dass Tom Isted hier einen Backflip hinunter springen wollte
Auf dem Weg von Les Gets nach Val di Sole haben wir einen Zwischenstopp in Chamonix eingelegt, und dort ein bisschen Sightseeing zu betreiben
Diashow starten »

Johannes Herden

Endlich wieder Action! Mit den Dirt Masters und dem District Ride bekam ich nach längerer Event-Abstinenz in diesem Jahr wieder vermehrt durch die Luft wirbelnde Leute vor die Linse. Ein weiteres Highlight war ein größerer Rennrad-Vergleichstest Anfang des Jahres, bei dem ich meinen Kollegen Jan tatkräftig unterstützt habe. Abgesehen davon musste ich feststellen, dass ich mangels Zeit und Gelegenheiten in Sachen Action-Fotos etwas auf der Stelle treten musste – stattdessen gab es Lastenräder in Aktion, schnelle Rennräder und viele, viele tausend Produktfotos von den Craft Bike Days, der BikeStage oder der Eurobike. In 2023 wird’s ganz sicher wieder mehr MTB – hier sind zehn meiner Highlights!

Johannes Herden

Vermutlich mein Lieblingsbild in diesem Jahr: Harry Schofield gewann mit diesem sagenhaften Whip den Contest bei den Dirt Masters 2022.
# Vermutlich mein Lieblingsbild in diesem Jahr: Harry Schofield gewann mit diesem sagenhaften Whip den Contest bei den Dirt Masters 2022. - Canon EOS R5 | 1/6400 s | f / 2,8 | 15 mm | ISO 200
Noch ein Gewinner: Emil Johansson holte sich Rang 1 beim District Ride in Nürnberg unter anderem mit diesem 360 Windshield Wiper.
# Noch ein Gewinner: Emil Johansson holte sich Rang 1 beim District Ride in Nürnberg unter anderem mit diesem 360 Windshield Wiper. - Canon EOS R5 | 1/4000 s | f / 1,4 | 35 mm | ISO 100
Kleiner Ausflug in die Rennrad-Welt: In einer nicht ganz ungefährlichen Fotografen-Position, die mit einer offenen Heckklappe zu tun hatte, gab es irgendwo im bergischen Land Langzeitbelichtungen von Ingo, Jan und diversen Rennrädern.
# Kleiner Ausflug in die Rennrad-Welt: In einer nicht ganz ungefährlichen Fotografen-Position, die mit einer offenen Heckklappe zu tun hatte, gab es irgendwo im bergischen Land Langzeitbelichtungen von Ingo, Jan und diversen Rennrädern. - Canon EOS R5 | 1/20 s | f / 14 | 14 mm | ISO 125
An diesem Foto vom gleichen Tag gefällt mir insbesondere die Symmetrie dieser wunderschönen Allee.
# An diesem Foto vom gleichen Tag gefällt mir insbesondere die Symmetrie dieser wunderschönen Allee. - Canon EOS R5 | 1/6400 s | f / 1,8 | 135 mm | ISO 125
Die Kunst beim Whip-Contest der Dirt Masters ist es, die Fahrer irgendwie freizustellen – und im besten Fall hat man staunende Gesichter mit drauf.
# Die Kunst beim Whip-Contest der Dirt Masters ist es, die Fahrer irgendwie freizustellen – und im besten Fall hat man staunende Gesichter mit drauf. - Canon EOS R5 | 1/1600 s | f / 1,8 | 135 mm | ISO 100
Für diese Collage musste ich richtig lange warten – ich wusste aus dem Training, dass Tom Isted hier einen Backflip hinunter springen wollte
# Für diese Collage musste ich richtig lange warten – ich wusste aus dem Training, dass Tom Isted hier einen Backflip hinunter springen wollte - daher war es wichtig, dass ich genau zum richtigen Zeitpunkt an diesem Spot sein musste, aber natürlich passend davor an anderen Spots Fotos machen konnte. Es hat gepasst – Tom Isted stand den Backflip! | Canon Canon EOS R5 | 1/4000 Sek. | / f/2,8 | 35 mm | ISO 250
Für unsere "Bikes der Redaktion" wollte ich mein Nicolai Saturn 11 einmal richtig schön ablichten, sodass die eloxierten Extra Love-Details möglichst schön dargestellt werden
# Für unsere "Bikes der Redaktion" wollte ich mein Nicolai Saturn 11 einmal richtig schön ablichten, sodass die eloxierten Extra Love-Details möglichst schön dargestellt werden - Canon EOS R5 | 1/400 s | f / 1,8 | 135 mm | ISO 500
Und ein letztes Bild mit Straßenfahrrädern. Dieses Bild mag ich sehr, weil es gleichzeitig die sportive Einfahrt in die Kurve zeigt und gleichzeitig den schlängelnden Verlauf der Straße im Hintergrund.
# Und ein letztes Bild mit Straßenfahrrädern. Dieses Bild mag ich sehr, weil es gleichzeitig die sportive Einfahrt in die Kurve zeigt und gleichzeitig den schlängelnden Verlauf der Straße im Hintergrund.
Nicholi Rogatkin explodierte tricktechnisch einmal mehr beim District Ride – hier mag ich den Kontrast zwischen unauffälligen Mehrfamilienhäusern und komplett wilder Drehung von Nicholi.
# Nicholi Rogatkin explodierte tricktechnisch einmal mehr beim District Ride – hier mag ich den Kontrast zwischen unauffälligen Mehrfamilienhäusern und komplett wilder Drehung von Nicholi. - Canon EOS R5 | 1/640 s | f / 2,8 | 15 mm | ISO 100
Hat absolut nix mit Biken zu tun, aber: Ich kam eines Nachts von einer langen Fahrt nach unserem Hardtail-Test nach Hause, die Laternen waren aus und man konnte die Milchstraße mit bloßem Auge sehen. Musste ich einfach fotografieren!
# Hat absolut nix mit Biken zu tun, aber: Ich kam eines Nachts von einer langen Fahrt nach unserem Hardtail-Test nach Hause, die Laternen waren aus und man konnte die Milchstraße mit bloßem Auge sehen. Musste ich einfach fotografieren! - Canon Canon EOS R5 | 25 Sek. | / f/1,8 | 14 mm | ISO 1600

Gregor Sinn

2022 war durch Krankheit und Verletzungen nicht so richtig mein Jahr. Auch fotografisch war ich weniger in der Weltgeschichte unterwegs als sonst, was sich in der Variation bemerkbar macht. Unzufrieden bin ich trotzdem nicht, ich habe halt so meinen Bildstil entwickelt über die Jahre. Meinen häufig geäußerten Wunsch, mal so richtig geplante Shootings durchzuführen, habe ich noch nicht verwirklicht, was auch etwas an meiner eigenen Unorganisiertheit scheitert. Vielleicht also nächstes Jahr … wobei ich mir eigentlich vorgenommen habe, dann wieder selbst mehr auf dem Rad zu sitzen, als hinter der Kamera.

Gregor Sinn

Los geht's mal nicht mit World Cups, sondern meiner Freundin auf einem unserer Hometrails im Frühsommer
# Los geht's mal nicht mit World Cups, sondern meiner Freundin auf einem unserer Hometrails im Frühsommer - das sollte eigentlich ein besser geplantes Shooting werden … fand dann aber recht hektisch im aller letzten Abendlicht statt. Nikon D4 | 1/2000 s | f/3.5 | 16 mm | ISO 3200
Das Licht und der Staub in Val di Sole waren absolut krass dieses Jahr
# Das Licht und der Staub in Val di Sole waren absolut krass dieses Jahr - diese Sektion ist durch die vielen Banner, Tape und Leute eigentlich total hässlich. Der Staub beruhigt das Bild finde ich aber ganz gut. Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 200 mm | ISO 500
Dieses Jahr fand die Downhill-DM in meiner Heimatstadt Ilmenau statt und mein Kumpel Hede hat die Masters gewonnen
# Dieses Jahr fand die Downhill-DM in meiner Heimatstadt Ilmenau statt und mein Kumpel Hede hat die Masters gewonnen - dass er dann auch noch so vorbildlich Staub aufwirbelt, verschafft ihm den Platz in den Top 10. Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 170 mm | ISO 800
Mattes Licht, raciger Style und ein total aufgeräumter Bildausschnitt … mehr braucht's gar nicht, um mich glücklich zu machen.
# Mattes Licht, raciger Style und ein total aufgeräumter Bildausschnitt … mehr braucht's gar nicht, um mich glücklich zu machen. - Nikon D4 | 1/2500 s | f/2.8 | 200 mm | ISO 200
Noch ein Shot von einem sehr späten, sehr hektischen Fotoshooting auf einer sehr zweifelhaften Strecke mit meiner Freundin
# Noch ein Shot von einem sehr späten, sehr hektischen Fotoshooting auf einer sehr zweifelhaften Strecke mit meiner Freundin - wenn dann trotzdem noch so ein Bild bei rumkommt, bin ich schon sehr zufrieden. Nikon D4 | 1/1000 s | f/2.8 | 160 mm | ISO 2000
Manchmal muss man einfach Glück haben
# Manchmal muss man einfach Glück haben - in der Quali habe ich Myriam Nicole hier kurz vorm künstlichen Steinfeld in Val di Sole ablichten können. Am nächsten Tag war das Licht total beschissen. Nikon D4 | 1/1600 s | f/2.8 | 24 mm | ISO 500
Apropos Licht: Ich bin jetzt nicht so der Sonnenanbeter und hab's lieber bedeckt
# Apropos Licht: Ich bin jetzt nicht so der Sonnenanbeter und hab's lieber bedeckt - aber wenn die Sonne dafür sorgt, dass Greg Minnar über einen schnöden Schotterweg mit super hässlichen Stämmen im Hintergrund fahren kann und so ausgeleuchtet wird … dann soll es mir recht sein. Nikon D4 | 1/2500 s | f/3.2 | 175 mm | ISO 500
Eigentlich hatte ich mehr Hoffnungen in dieses Bild
# Eigentlich hatte ich mehr Hoffnungen in dieses Bild - Ich war in Leogang ewig hier am Motorway, aber alle sind zu flach geflogen oder es kamen nonstop Zuschauer reingelaufen. Als dann der Shot im Kasten war, obwohl ich schon lange aufgeben wollte, war ich schon ganz happy. Nikon D4 | 1/3200 s | f/4 | 45 mm | ISO 200
Dunkel absaufender Hintergrund mit hellem Objekt gefällt mir eigentlich immer ganz gut.
# Dunkel absaufender Hintergrund mit hellem Objekt gefällt mir eigentlich immer ganz gut. - Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 200 mm | ISO 640
Ich im Bild und am Auslöser? Nicht ganz, ich hab die Kamera meiner Freundin in die Hand gedrückt.
# Ich im Bild und am Auslöser? Nicht ganz, ich hab die Kamera meiner Freundin in die Hand gedrückt. - Das Bild ist auf einem meiner Hometrails und gefällt mir von der Ausleuchtung her. Vor allem aber freut mich, dass ich hier wieder gut auf dem Rad sitze, woran ich im Laufe des Sommers öfter gezweifelt habe. Nikon D4 | 1/1250 s | f/2.8 | 175 mm | ISO 800

Moritz Zimmermann

Same procedure as every year? Ja, so ungefähr – durch diverse World Cups hatte ich wieder die Gelegenheit, die besten Racer auf den anspruchsvollsten Strecken der Welt abzulichten. Oder optional: Mich an zahlreichen Wochenenden mit viel zu wenig Schlaf frühmorgens aus dem Bett zu schälen, um mich in den Dreck zu werfen, während der französische Streckenposten neben mir alle fünf Sekunden mit einer Vehemenz in die Trillerpfeife pustet, die man sonst nur von Amaury Pierron kennt. Für mich sind die World Cups trotzdem jedes Mal wieder ein Highlight, weil ich dort viele Leute – egal ob Fahrer, Fotografen oder Team-Mitarbeiter – seit Jahren schon kenne. Mindestens genauso viel Spaß machen mir inzwischen aber auch die zahlreichen Fotoshootings für unsere Artikel und Reviews. In Ruhe und ohne die Hektik eines Rennlaufs Fotos machen zu können, ist definitiv auch eine sehr schöne Sache – vor allem, wenn wir zu unseren jährlichen Testcamps in den Süden aufbrechen!

Moritz Zimmermann

Das erste Highlight 2022 war unser Test-Camp in Südfrankreich. Perfekte Trails, eine nette Crew, hervorragende Bikes – was will man mehr?
# Das erste Highlight 2022 war unser Test-Camp in Südfrankreich. Perfekte Trails, eine nette Crew, hervorragende Bikes – was will man mehr? - auf unserem Foto-Trail hatte man zwischendurch das Gefühl, irgendwo im Dschungel unterwegs zu sein. Nikon D4s | 1/1000 s | f/2.8 | 115 mm | ISO 2000
Ich weiß gar nicht, wie oft ich inzwischen beim World Cup in Leogang war. Entsprechend schwer ist es, neue Winkel und Perspektiven zu finden.
# Ich weiß gar nicht, wie oft ich inzwischen beim World Cup in Leogang war. Entsprechend schwer ist es, neue Winkel und Perspektiven zu finden. - Hier gefällt mir die Kombination aus Landschaft, Stimmung und Dynamik. Nikon D4s | 1/8000 s | f/3.5 | 16 mm | ISO 400
Manchmal ist das epischste Setting auch vollkommen egal, wenn die Action stimmt
# Manchmal ist das epischste Setting auch vollkommen egal, wenn die Action stimmt - Dakotah Norton hat sich hier besonders ins Zeug gelegt. Nikon D4s | 1/5000 s | f/2.8 | 175 mm | ISO 220
Dass Gregor ein Faible für komische Autos hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Von daher war ich überhaupt nicht überrascht, als es hieß, dass wir mit einem tiefergelegten Nissan Micra zum World Cup nach Leogang fahren müssen
# Dass Gregor ein Faible für komische Autos hat, dürfte hinlänglich bekannt sein. Von daher war ich überhaupt nicht überrascht, als es hieß, dass wir mit einem tiefergelegten Nissan Micra zum World Cup nach Leogang fahren müssen - Doch wenn jemand eine gute Figur in solchen Vehikeln macht, dann unser Blitz aus Ilmenau. Nikon D4s | 1/30 s | f/11 | 120 mm | ISO 100
Mit einer Allee kann der Trail zwar nicht ganz mithalten, doch das Setting fand ich ganz schön abgefahren
# Mit einer Allee kann der Trail zwar nicht ganz mithalten, doch das Setting fand ich ganz schön abgefahren - ebenfalls abgefahren war, was unser Test-Helfer Lucas aus den kleinen Trail Bikes in unserem Vergleichstest rausholen konnte. Nikon D4s | 1/1250 s | f/2.8 | 120 mm | ISO 1250
🌊
# 🌊 - Nikon D4s | 1/4000 s | f/3.2 | 200 mm | ISO 1000
Auf dem Weg von Les Gets nach Val di Sole haben wir einen Zwischenstopp in Chamonix eingelegt, und dort ein bisschen Sightseeing zu betreiben
# Auf dem Weg von Les Gets nach Val di Sole haben wir einen Zwischenstopp in Chamonix eingelegt, und dort ein bisschen Sightseeing zu betreiben - und die Berge rund um den kleinen Ort sehen aus wie frisch aus einem James Bond-Film. Nikon D750 | 1/800 s | f/3.2 | 200 mm | ISO 1250
Panshot Nummer 2 in der Auswahl ist der von Thibaut Daprela beim World Cup in der Schweiz
# Panshot Nummer 2 in der Auswahl ist der von Thibaut Daprela beim World Cup in der Schweiz - Nikon D4s | 1/30 s | f/18 | 112 mm | ISO 50
Gegen Ende des Jahres sind wir mit einigen Enduros losgezogen, um kurz vor Wintereinbruch Fotos auf unseren Hometrails zu machen
# Gegen Ende des Jahres sind wir mit einigen Enduros losgezogen, um kurz vor Wintereinbruch Fotos auf unseren Hometrails zu machen - und ja, auch zu Hause kann es sehr schön sein! Nikon D4s | 1/3200 s | f/3.2 | 16 mm | ISO 1600
Es war ein Fest
# Es war ein Fest - Nikon D4s | 1/3200 s | f/3.2 | 200 mm | ISO 280

Was waren eure persönlichen MTB-Foto-Highlights in diesem Jahr? Postet sie in die Kommentare!

  1. benutzerbild

    Enrgy

    dabei seit 01/2002

    daß man mit entsprechender software jedes pixel im bild "auf links" drehen kann ist schon klar.
    anfangen wird man sicherlich mit der wahl des bildausschnitts, um die dramaturgie passend hinzubekommen. aber vielleicht gibts auch (action)fotos, die kein croppen benötigen?
  2. benutzerbild

    Dahigez

    dabei seit 05/2021

    Ich war mal bei nem Workshop mit einem Werbefotografen aus München dabei - er fotografierte wiederum fast ausschließlich mit JPEG und war kein Fan von großer Nachbearbeitung.
    Also ein fauler Hund 🤣

    Aber klar, wenn du in kontrollierten Bedingungen arbeitest und insbesondere im Studio die Bedingungen selbst kontrollieren kannst, dann macht es natürlich Sinn, das passende Set-up mit den passenden JPG-Einstellungen zu erarbeiten. Vor allem wenn man oft Ähnliches fotografiert und dazu noch immer ähnliche Ausgabeanforderungen hat. Dann ist es weniger Aufwand, einmal das Set-up zu erarbeiten als hinterher viele Bilder zu optimieren. Aber du darfst sicher sein, dass vor dem Workshop viel Aufwand ins erarbeiten der Set-ups geflossen ist (wenn auch wahrscheinlich nicht speziell für den Workshop, sondern insgesamt in seiner Arbeit), denn die fallen nicht vom Himmel. In diesem Zusammenhang fand ich die Kritik an den Produktbildern hier zu Beginn etwas hart. Ich finde, da sind manche schöne Lichtsetzungen dabei und halt etwas mehr Spannung als bei einem schnöden Produktbild. Wer mehr Details will, kann die ja bei den Herstellern in aller Regel ohne Probleme finden. Und mal so ad hoc ein Produkt gut auszuleuchten, ist erstens schwieriger, als man denkt, und erfordert zweitens meist mehr Lichtformer, als man so einfach mal dabei hat (wobei da Verpackungskarton eine sehr hilfreiche Rolle spielen könnte, aber den braucht man wohl zum Zurückschicken der Räder).

    Im Freien ist das mit den kontrollierten Bedingungen dagegen so eine Sache, und Blitze rumschleppen und aufbauen ist auch so eine Sache, vor allem nicht schnell. Zu Zeiten von Diafilm haben jedenfalls viel mehr Sportfotografen Blitze rumgeschleppt als heute. Der “digitale Blitz“ ist da deutlich rückenschonender. 😀
  3. benutzerbild

    Dahigez

    dabei seit 05/2021

    daß man mit entsprechender software jedes pixel im bild "auf links" drehen kann ist schon klar.
    anfangen wird man sicherlich mit der wahl des bildausschnitts, um die dramaturgie passend hinzubekommen. aber vielleicht gibts auch (action)fotos, die kein croppen benötigen?
    Wenn du vorab das Format weißt, in dem das Bild letztlich verwendet wird, dann würde das gehen. Außerdem musst du genau wissen, wie und wo die Action abläuft. Wenn die Action etwas früher, später, weiter links oder rechts abläuft, dann ist deine schöne Komposition über den Haufen geworfen. Die Erfahrung lehrt also, lieber etwas Fleisch dazu geben und dann hinterher anpassen als sorry. Ist ja mit den Auflösungen heute kein Problem mehr.

    Früher wurden die Motive, die herausragende Bilder versprachen, am liebsten im Hochformat fotografiert, weil jeder auf ein Magazincover spekulierte. Als dann Webseiten wichtiger wurden, gab es fast nur noch Querformate, weil Hochformat am Computerbildschirm schlecht funktioniert. Seit Instagram und Handy als bevorzugtes Browsetool gibt es wieder viel mehr Hochformate. (Fun Fact: Hochformate wurden fast nie auf Kameraformat 3:2 komponiert, sondern immer mit Fleisch, da Magazine meistens im Format etwa 5:4 sind. Newcomer waren dann oft erst euphorisch - ein Cover! - und dann ernüchtert - Mist, passt nicht!)
  4. benutzerbild

    dasK

    dabei seit 12/2004

    Früher wurden die Motive, die herausragende Bilder versprachen, am liebsten im Hochformat fotografiert, weil jeder auf ein Magazincover spekulierte. Als dann Webseiten wichtiger wurden, gab es fast nur noch Querformate, weil Hochformat am Computerbildschirm schlecht funktioniert. Seit Instagram und Handy als bevorzugtes Browsetool gibt es wieder viel mehr Hochformate. (Fun Fact: Hochformate wurden fast nie auf Kameraformat 3:2 komponiert, sondern immer mit Fleisch, da Magazine meistens im Format etwa 5:4 sind. Newcomer waren dann oft erst euphorisch - ein Cover! - und dann ernüchtert - Mist, passt nicht!)
    Da lob ich mir doch 6x6😄
  5. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    aber vielleicht gibts auch (action)fotos, die kein croppen benötigen?
    Bei mir, Schwimmsport, weniger als 1/5. Ich wähle den Ausschnitt bewusst +50% größer, weil ich dann in Ruhe am PC den "richtigen" Ausschniit setzen kann.
    Gerade bei Action und Event ist RAW Gold wert, weil du dich voll auf das Timing konzentrieren kannst. >20MP und >10fps machen es dann noch nicht zum Selbstläufer aber die Kunst am Auslöser selbst wird weniger.
    Den richtigen Spot und Winkel finden ist dann die letzte große Kunst.
    Die Nachbearbeitung muss man nichtmals selbst erledigen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!