Das erste osteuropäische Rennen einer iXS Downhill Serie wurde am vergangenen Wochenende in der Tschechischen Republik ausgetragen. Špičák im Nationalpark „Böhmischer Wald“ glänzte mit einer perfekten Veranstaltung auf höchstem organisatorischem Niveau. Die etwa 200 Teilnehmer aus 14 Nationen mussten sich auf wechselnde Wetterbedingungen und Streckenverhältnisse einstellen.

iXS EDC 2010 Špičák (CZ): im IBC TV ansehen

Nachdem am Freitag das Training im Regen auf extrem nasser Strecke stattfand, trocknete der Kurs bis zum Sonntag immer mehr ab. Problemlos schien Marcel Beer (SUI – GT/iXS) mit den Verhältnissen zu Recht zukommen, schließlich legte er bereits am Samstag die Bestzeit mit knapp 4 Sekunden Vorsprung hin und auch beim Finallauf am Sonntag konnte er seine Klasse beweisen. Als letzter auf die Strecke gegangen, war es ihm mit einem hauchdünnen Vorsprung möglich, den bis dahin schnellsten Sam Shucksmith (GBR – Bad Ass Bikes) aus dem Red Bull Hot Seat zu verdrängen. Somit verewigt er sich als Sieger des 4. Laufs der Europaserie. Hinter dem zweiten Rang von Shucksmith konnte sich Dominik Gspan (SUI – EWZ/Loop) platzieren, der schon mit seinen Sieg beim iXS Swiss Downhill Cup am Wiriehorn seine Qualität zeigte.

Auffällig war auch das gute Ergebnis von Frank Hedwig (GER – BerGaMont) im Seeding Run, bei dem es wieder etwas besser zu laufen schien. Der 6. Platz kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn er mit seinem Ausspruch „Holz gehört in den Ofen und nicht auf eine DH-Strecke“ klarmachte, dass er nicht das beste Gefühl auf diesem Kurs entwickeln konnte. Letztendlich musste er sich mit dem 17. Platz zufrieden geben.

Schnellste der Elite Women war die amtierende Deutsche Meisterin Harriet Rücknagel (GER – OnTheEdge), die mit 7 Sekunden Vorsprung diese Klasse wahrlich dominierte. Dahinter reihten sich Carina Cappellari (SUI – Hiestand Power Team) und Martina Brühlmann (SUI – iXS/Yeti) ein.

Das Podest der Kategorie der U17 war ausschließlich besetzt mit tschechischen Fahrern. Auf den ersten Platz fuhr Ondra Stepanek (CZE – Rock machine-Cyklomax) und verwies Jan Cepelak (CZE – Mondraker) und Stanislav Sehnal (CZE – SK Grafobal) auf die nachfolgenden Ränge. In der Masters Kategorie konnte Wilfred van de Haterd (NER – NOX Cycles) das Rennen gewinnen. Der zweite Platz ging an Henrik Karppinen (FIN), Dritter wurde Michael Stammbach (SUI – Team Fatwork).

Und wieder einmal könnte das Statement aus einem früheren Bericht auf der Website des Dirt Magazins herhalten: Der iXS Cup läuft wie ein gut geschmierter Motor. Nicht zuletzt war das natürlich der Verdienst der Organisation des Teams des lokalen Veranstalters vom Bikepark Špičák. Die Werbung für diesen schönen Bikepark hätte unter den Anwesenden nicht größer sein können, denn alle waren sich darin einig, dass sie gern wieder kommen werden.

Als nächstes steht nun am kommenden Wochenende der vorletzte Lauf der Serie im italienischen Pila auf dem Programm.

Fotos:

Das Video aus Špičák folgt noch – hier vorab Aufnahmen vom User SE von Juni aus dem Bikepark dort:

Špičák: im IBC TV ansehen
  1. benutzerbild

    mfgoods

    dabei seit 08/2006

    ixs edc spicak 2010: http://fotos.mtb-news.de/s/32615

    hab die ersten bilder vom edc hochgeladen, im laufe der woche veröffentliche ich dann den ganzen rest auf einer picasa-seite
  2. benutzerbild

    freak13

    dabei seit 12/2004

    evil_rider schrieb:
    ist das ne 3G die er da als "pokal" bekommen hat?! *sabber*



    ist es.
    bin ich frueher auch gefahren. War n cooles ding.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    mrgibson

    dabei seit 10/2004

    http://fotos.mtb-news.de/photos/user/32797

    Fotos aus Spicak vom ixs edc
  5. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    Video vom Rennen:

  6. benutzerbild

    Marc B

    dabei seit 07/2001

    Als nächstes steht nun am kommenden Wochenende der vorletzte Lauf der Serie im italienischen Pila auf dem Programm.


    Das entsprechende Video von Ralf Schupp:

    [ame="http://vimeo.com/14527157"]iXS European Downhill Cup 2010 #5 in Pila/ITA on Vimeo[/ame]

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!