Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Clif Bar Shot Bloks
Die Clif Bar Shot Bloks
Die Verpackung lässt sich seitlich aufreißen, sodass man einhändig die Bloks einzeln herausdrücken kann
Die Verpackung lässt sich seitlich aufreißen, sodass man einhändig die Bloks einzeln herausdrücken kann
Bordeaux-rot
Bordeaux-rot - die Shot Bloks von Clif Bar
Clif Bar
Clif Bar - wir haben "Crunchy Peanut Butter" und "Blueberry Crisp" getestet
Haferflocken und Fruchtstücke bei "Blueberry Crisp"
Haferflocken und Fruchtstücke bei "Blueberry Crisp"
Gummidrops
Gummidrops - PowerBar Powergel Shots
9 Stück finden sich in jeder Packung
9 Stück finden sich in jeder Packung
Smoothie für's Biken
Smoothie für's Biken - Die PowerBar Performance Smoothies
Die 77designz freesolo ISCG05 Kettenführung ist die wohl minimalistischste Art und Weise, die Kette vor dem Abwurf zu schützen
Die 77designz freesolo ISCG05 Kettenführung ist die wohl minimalistischste Art und Weise, die Kette vor dem Abwurf zu schützen - sie wird direkt im Tangentialpunkt der Kette am Kettenblatt ausgerichtet und ist kaum länger als zwei Kettenglieder
Die Ausrichtung der Kettenführung muss penibel erfolgen, da sonst auf dem großen 42er Ritzel und bei eingefedertem Hinterbau die Kette an der Führung schleifen würde
Die Ausrichtung der Kettenführung muss penibel erfolgen, da sonst auf dem großen 42er Ritzel und bei eingefedertem Hinterbau die Kette an der Führung schleifen würde
Der Träger nutzt zwei der drei ISCG-Schrauben
Der Träger nutzt zwei der drei ISCG-Schrauben - die mitgelieferten Schrauben sind gut 40% länger als erforderlich gewesen wäre
Braucht man bei 1x11 eine Kettenführung?
Braucht man bei 1x11 eine Kettenführung? - Unsere Erfahrung aus mittlerweile unzähligen Ausfahrten mit verschiedensten Bikes zeigt, dass die Sram 1x11-Antriebe einen souveränen Job machen wenn es darum geht, die Kette auf dem Kettenblatt zu halten. Ab und zu und mit Vorliebe beim Stürzen passiert es jedoch dennoch, dass die Kette abgeworfen wird. Wer also auf Nummer sicher gehen will, der kann sich die unter 30 g vermutlich leisten.
Das Goose Disk Tool ist ein Werkzeug, mit dem die Kolben einer Scheibenbremse gezielt zurück gedrückt werden können
Das Goose Disk Tool ist ein Werkzeug, mit dem die Kolben einer Scheibenbremse gezielt zurück gedrückt werden können - diese Arbeit erledigen Mountainbiker in der Regel mit einem Schraubenzieher, wobei jedoch die Kolben beschädigt werden können. Für professionelle Anwender ist dieses Werkzeug daher durchaus ein interessantes Angebot
Hergestellt wird das Goose Disk Tool in Deutschland
Hergestellt wird das Goose Disk Tool in Deutschland - aus der Packung entnommen riecht es fein nach Werkstatt und repräsentiert reinen Maschinenbau
Praktisch: Dank des geteilten Aufbaus können die Kolben auch dann zurück gedrückt werden, wenn das Laufrad montiert ist
Praktisch: Dank des geteilten Aufbaus können die Kolben auch dann zurück gedrückt werden, wenn das Laufrad montiert ist - das spart Zeit
Optional kann auch nur einer der Kolben zurück gedrückt werden
Optional kann auch nur einer der Kolben zurück gedrückt werden - in diesem Fall setzt man den hier gezeigten Draht in die entsprechenden Bohrungen ein und startet dann den Prozess. Auf diese Weise wird nur einer der Kolben bewegt, während sich die andere Seite auf dem Gehäuse der Bremszange abstützt
Bedient wird das Tool von oben mit Hilfe eines 4er Inbus
Bedient wird das Tool von oben mit Hilfe eines 4er Inbus - wird dieser angezogen, bewegen sich die beiden Hälften des Werkzeugs auseinander
Der Mechanismus spreizt die beiden Backen des Werkzeugs auf, so dass die daran anliegenden Kolben der Bremse in die Zange zurück gedrückt werden
Der Mechanismus spreizt die beiden Backen des Werkzeugs auf, so dass die daran anliegenden Kolben der Bremse in die Zange zurück gedrückt werden
Das Goose Disk Tool kann bei allen Bremszangen angewendet werden, bei denen die Beläge nach oben entnommen werden können
Das Goose Disk Tool kann bei allen Bremszangen angewendet werden, bei denen die Beläge nach oben entnommen werden können - verschiedene Versionen für Shimano, Avid oder Formula werden angeboten. Hier im Bild schön zu sehen die Kolben, die für die Montage neuer Bremsbeläge zurück gedrückt werden müssen
Anschließend wird das Tool mit einem 4er Inbus auseinander gedrückt, wodurch die Beläge zurück in die Bremszange wandern
Anschließend wird das Tool mit einem 4er Inbus auseinander gedrückt, wodurch die Beläge zurück in die Bremszange wandern
Wenn die Kolben vollständig auseinander gedrückt sind, kann der Spreizmechanismus wieder entspannt werden und die beiden Backen können von Hand zurück gedrückt werden
Wenn die Kolben vollständig auseinander gedrückt sind, kann der Spreizmechanismus wieder entspannt werden und die beiden Backen können von Hand zurück gedrückt werden - so kann das Goose Disk Tool wieder entnommen werden und die Arbeit ist erledigt.
Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung
Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung - Die (Touch-)Bedienung des Telefons funktioniert auch durch die Folie der Hülle.
Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung
Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung - Die Kamera auf der Rückseite kann auch mit der Hülle benutzt werden - es ist genügend Platz mit durchsichtiger Folie vorhanden.
Lenker-Halterung
Lenker-Halterung - Die Klemmung wird durch die Schraube festgezogen oder gelöst - ein Unbeabsichtigtes Lösen der Hülle ist so unmöglich.
Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung
Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung - Der Reißverschluss ist ebenfalls wassergeschützt.
Der Sminno CESA Cruise
Der Sminno CESA Cruise
So verpackt kommt der CESA Cruise an
So verpackt kommt der CESA Cruise an
Schale, Halterung und Kleinteile
Schale, Halterung und Kleinteile
Das Klickfix-System kennen wir noch vom GoPro-Adapter im letzten Abgefahren
Das Klickfix-System kennen wir noch vom GoPro-Adapter im letzten Abgefahren
Genug Platz für hohe Lenker - so wird der CESA Cruise eingeklickt
Genug Platz für hohe Lenker - so wird der CESA Cruise eingeklickt

Es ist wieder an der Zeit für “Abgefahren!”: die Produkt-Kategorie auf MTB-News.de, in der wir euch interessante, ausgefallene oder einfach nur praktische Produkte vorstellen und erste Erfahrungen ihrer Praxistauglichkeit präsentieren. In der zwölften Ausgabe von Abgefahren! findet ihr Produkte von Goose Bikeparts, 77designz, Clif Bar, Power Bar, Sminno und BioLogic.


Energie für die Tour

Was wird nicht immer für eine Wissenschaft mit Nahrungsergänzungsmitteln, Protein- und Glukose-Riegeln und sonstigem Kram betrieben – den Markt beherrschten und beherrschen oftmals immer noch die klassischen Gels, die aber ich persönlich (Hannes) wirklich nicht runterkriege. Interessante – und tatsächlich leckere – Alternativen finden sich im Sortiment von Clif Bar und Power Bar – wir stellen euch vier Gel-Alternativen für den Fall vor, dass ihr doch mal wieder kurz vor dem Hungerast steht.

Clif Bar

Die Clif Bar Shot Bloks
# Die Clif Bar Shot Bloks
Die Verpackung lässt sich seitlich aufreißen, sodass man einhändig die Bloks einzeln herausdrücken kann
# Die Verpackung lässt sich seitlich aufreißen, sodass man einhändig die Bloks einzeln herausdrücken kann
Bordeaux-rot
# Bordeaux-rot - die Shot Bloks von Clif Bar

Gummi für den Körper: Die würfelförmigen Clif Shot Bloks wiegen pro Stück 10 Gramm, bringen aber 33 Kalorien mit und haben eine gute Größe, um zwischendurch einen einzuwerfen. Die Konsistenz ist zunächst etwas zäh, dafür schmecken sie aber tatsächlich gut (wir haben Strawberry und Mountain Berry probiert) – laut Hersteller soll man allerdings noch etwas Wasser hinterhertrinken. In einem Riegel, der seitlich praktisch aufzuziehen ist, finden 6 Bloks Platz. Zwei Bloks-Sorten (Black Cherry, Tropical Punch) bieten zusätzlich noch einen Koffein-Schub.

Kommen wir aber noch zum eigentlichen Grund, warum “Clif Bar” so heißt: Der Clif Bar an sich ist ist vielleicht einer der leckersten Riegel, die man aktuell bekommen kann – er hat wenig mit den chemischen Erzeugnissen manch billiger Drogerie-Aktivriegel zu tun, sondern besteht aus natürlichen Zutaten und schmeckt auch so. Haferflocken, Früchte (wir haben Blueberry Crisp probiert), Ballaststoffe: Die Clif Bars erinnern eher an ein etwas härteres Kuchenstück, bieten aber mit langkettigen Kohlenhydraten und wenig Fett (pro Riegel ca. 7 Gramm) ordentlich Energie. 350 Kalorien pro Riegel ist schon eine halbe Mahlzeit. Finden wir abgefahren!

Clif Bar
# Clif Bar - wir haben "Crunchy Peanut Butter" und "Blueberry Crisp" getestet
Haferflocken und Fruchtstücke bei "Blueberry Crisp"
# Haferflocken und Fruchtstücke bei "Blueberry Crisp"

Weitere Informationen:

  • Clif Bar (68 g) – Brennwert: 357 kcal
  • Clif Bar Shot Bloks (10 g) – Brennwert: 33 kcal

Preis: Clif Bar 2,15 € / Shot Bloks ca. 3 € (Riegel mit 6 Bloks, 60 g)

Zur Website: http://www.clifbar.de

PowerBar

Gummidrops
# Gummidrops - PowerBar Powergel Shots

Auch PowerBar hat mit den Power Gel Shots ein portionierbares Produkt zum Kauen im Angebot: hier wiegen die Gummidrops, die einen flüssigen Gelkern inne haben, knapp 7 Gramm und bieten 23 Kalorien pro Stück. Wir haben die neue Sorte Orange probiert, die im Vergleich zu den Clifbar Bloks etwas süßer schmeckt, aber geschmacklich sonst sehr gut passt und auch unter Anstrengung gut zu kauen ist.

9 Stück finden sich in jeder Packung
# 9 Stück finden sich in jeder Packung

Ebenfalls mit im Probierpaket mit drin waren die neuen Smoothies, von denen wir die Sorten “Apricot Peach” und “Apple Mango” probiert haben. Hier hat man es allerdings nicht mit einem Chemie-Kompott zu tun, sondern mit rund 65 % leckerem Fruchtpürree, dem für Energie während der Tour ein Kohlenhydratmix aus Glucose und Fructose zugesetzt ist. Der Smoothie lässt sich in Sekundenschnelle “auszuzeln” und benötigt nicht zwingend Wasser hinterher – der Smoothie ist zwar ziemlich süß und schmeckt etwas anders als direkt aus dem Kühlregal, trotzdem überwiegt geschmacklich das Fruchtkompott deutlich. Definitiv besser als ein Gel und eine Alternative, die das Ausprobieren wert ist.

Smoothie für's Biken
# Smoothie für's Biken - Die PowerBar Performance Smoothies

Weitere Informationen:

  • PowerBar Power Gel Shots (7 g) – Brennwert: 23 kcal
  • PowerBar Performance Smoothie (90 g) – Brennwert: 142 kcal

Preis: Power Gel Shots 1,45 € (Beutel 60 g) / Performance Smoothie ca. 2 €

Zur Website: www.powerbar.eu/de

Fazit von MTB-News.de

Schön viel Auswahl an der Snack-Ecke: So langsam ist die Zeit vorbei, in der es nur Gel und Riegel gab. Clif Bar und PowerBar tragen mit den hier vorgestellten Produkten definitiv zur Vielfalt bei und dabei sind die Produkte nicht nur entspannt portionierbar, sondern schmecken tatsächlich gut – es sollte für jeden etwas dabei sein. Abgefahren!


77designz freesolo ISCG05 Kettenführung

Die 77designz freesolo ISCG05 Kettenführung ist die wohl minimalistischste Art und Weise, die Kette vor dem Abwurf zu schützen
# Die 77designz freesolo ISCG05 Kettenführung ist die wohl minimalistischste Art und Weise, die Kette vor dem Abwurf zu schützen - sie wird direkt im Tangentialpunkt der Kette am Kettenblatt ausgerichtet und ist kaum länger als zwei Kettenglieder

Moderne 1×10 und 1×11-fach Antriebe kommen häufig ohne Kettenführung aus, doch was, wenn nicht? Seit vielen Jahren sind wir gewohnt, unsere Ketten mit Kettenführungen auf dem Kettenblatt zu sichern. Neue Schaltwerke haben dafür gesorgt, dass das nicht mehr unbedingt sein muss. Doch Stürze können immer noch dazu führen, dass die Kette abfliegt. Was also tun? Die 77designz freesolo Kettenführung bringt keine 30 g auf die Waage. Ob das genug ist?

77designz bietet mit der freesolo Kettenführung eine minimalistische Lösung für 1×10 und 1×11-fach Antriebe an. Sie bringt nur 28 g auf die Waage und ist für Kettenlinien von 49 bis 51,5 mm geeignet und nimmt Kettenblätter zwischen 28 und 34 Zähnen auf.

Die Ausrichtung der Kettenführung muss penibel erfolgen, da sonst auf dem großen 42er Ritzel und bei eingefedertem Hinterbau die Kette an der Führung schleifen würde
# Die Ausrichtung der Kettenführung muss penibel erfolgen, da sonst auf dem großen 42er Ritzel und bei eingefedertem Hinterbau die Kette an der Führung schleifen würde
Der Träger nutzt zwei der drei ISCG-Schrauben
# Der Träger nutzt zwei der drei ISCG-Schrauben - die mitgelieferten Schrauben sind gut 40% länger als erforderlich gewesen wäre

Bei der Montage gibt es keine Überraschungen. Im Lieferumfang liegen Spacer zur Anpassung der Kettenlinie und zum Verbreitern der oberen Box für 10-fach Antriebe bei. Vier Schrauben (2x M6x10 / 2x M6x12 mm) liegen bei und befestigen die Führung an der ISCG05 Aufnahme. Bei der Einstellung ist darauf zu achten, dass die Führung ziemlich exakt mittig über der Welle montiert wird – also am Tangentialpunkt der Kette. Da die Box so kurz und klein ausfällt ist diese Position notwendig, um auch beim Einfedern genügend Raum für die Kette in vertikaler Richtung zu bieten. Die Anpassung an die Kettenblattgröße erfolgt mit einer Schraube – einfacher geht’s nicht. Seit gut 300 km haben wir die Führung nun im Enduro-Einsatz und soweit hat es keinerlei Probleme gegeben. So haben wir uns das vorgestellt. Montieren und vergessen scheint die Devise zu sein.

Braucht man bei 1x11 eine Kettenführung?
# Braucht man bei 1x11 eine Kettenführung? - Unsere Erfahrung aus mittlerweile unzähligen Ausfahrten mit verschiedensten Bikes zeigt, dass die Sram 1x11-Antriebe einen souveränen Job machen wenn es darum geht, die Kette auf dem Kettenblatt zu halten. Ab und zu und mit Vorliebe beim Stürzen passiert es jedoch dennoch, dass die Kette abgeworfen wird. Wer also auf Nummer sicher gehen will, der kann sich die unter 30 g vermutlich leisten.

Weitere Informationen:

  • Minimalistische Kettenführung für 10- und 11-fach Antriebe
  • Ausführungen für ISCG 05, ISCG 05 & BSA, ISCG 03 & BSA, High Direct Mount
  • ISCG 05 in neuer Version kompatibel mit 77designz Crash Plates
  • Adapter für Shimano XTR Innenlager

Preis: 49,95 €

Fazit von MTB-News.de

Die 77designz freesolo Kettenführung ist federleicht, schnell montiert und eine passende Versicherung für diejenigen, die trotz hochgespannten Schaltwerken sicher stellen wollen, dass die Kette auch im Falle eines Sturzes dort bleibt, wo sie hingehört. Es gibt verschiedene Versionen, so dass die keine 30 g schwere Kettenführung an so ziemlich jedes Bike passt. Abgefahren!

Zur Website: 77designz.com


Goose Disc Tool

Das Goose Disk Tool ist ein Werkzeug, mit dem die Kolben einer Scheibenbremse gezielt zurück gedrückt werden können
# Das Goose Disk Tool ist ein Werkzeug, mit dem die Kolben einer Scheibenbremse gezielt zurück gedrückt werden können - diese Arbeit erledigen Mountainbiker in der Regel mit einem Schraubenzieher, wobei jedoch die Kolben beschädigt werden können. Für professionelle Anwender ist dieses Werkzeug daher durchaus ein interessantes Angebot

Ein Werkzeug, um die Kolben einer Scheibenbremse zurück zu drücken? Das mag für manch einen nach Overkill klingen, doch wer nicht nur an neuen Bikes schraubt, könnte in der Tat vom Goose Disc Tool profitieren. Denn nach Jahren des Gebrauchs lassen sich so manche Beläge nicht mehr einfach zurück drücken und mit dem falschen Werkzeug drohen Beschädigungen. Wir haben das Goose Disc Tool in der Praxis getestet.

Keine Frage: Für den gewöhnlichen Mountainbiker ist dieses Werkzeug nicht gedacht. Doch wer an vielen Bikes schrauben darf oder in einer Werkstatt arbeitet, kann definitiv vom Goose Disc Tool profitieren. Das Werkzeug hilft dabei, beim Wechsel der Bremsbeläge die Kolben der Bremse wieder zurück zu drücken. Durch die automatische Belagsnachstellung wandern diese im Laufe eines Bremsbelagslebens immer weiter zur Scheibe hin und verhindern so, dass neue Beläge montiert werden können. Aus diesem Grund müssen sie zurück gedrückt werden und hier gibt es verschiedene Optionen – doch die wenigsten sind richtig. Schraubenzieher? Kann man machen, muss aber nicht. Spezielle Hebelwerkzeuge? Kann gehen, doch manchmal wandert der linke Kolben raus, wenn der rechte gedrückt wird. Und umgekehrt.

Hergestellt wird das Goose Disk Tool in Deutschland
# Hergestellt wird das Goose Disk Tool in Deutschland - aus der Packung entnommen riecht es fein nach Werkstatt und repräsentiert reinen Maschinenbau
Praktisch: Dank des geteilten Aufbaus können die Kolben auch dann zurück gedrückt werden, wenn das Laufrad montiert ist
# Praktisch: Dank des geteilten Aufbaus können die Kolben auch dann zurück gedrückt werden, wenn das Laufrad montiert ist - das spart Zeit
Optional kann auch nur einer der Kolben zurück gedrückt werden
# Optional kann auch nur einer der Kolben zurück gedrückt werden - in diesem Fall setzt man den hier gezeigten Draht in die entsprechenden Bohrungen ein und startet dann den Prozess. Auf diese Weise wird nur einer der Kolben bewegt, während sich die andere Seite auf dem Gehäuse der Bremszange abstützt
Bedient wird das Tool von oben mit Hilfe eines 4er Inbus
# Bedient wird das Tool von oben mit Hilfe eines 4er Inbus - wird dieser angezogen, bewegen sich die beiden Hälften des Werkzeugs auseinander
Der Mechanismus spreizt die beiden Backen des Werkzeugs auf, so dass die daran anliegenden Kolben der Bremse in die Zange zurück gedrückt werden
# Der Mechanismus spreizt die beiden Backen des Werkzeugs auf, so dass die daran anliegenden Kolben der Bremse in die Zange zurück gedrückt werden

Beim Goose Disc Tool kann das Laufrad montiert bleiben und es soll sichergestellt werden, dass beide Kolben gleich zurück gedrückt werden. Da nicht alle Bremsen identisch sind, bietet Goose aus Deutschland fünf verschiedene Versionen an – von Shimano über Sram bis hin zu Hope, Magura und Formula Modellen. Eine Übersicht der kompatiblen Modelle findet ihr hier.

In unserem Test hat das Disc Tool problemlos funktioniert. Wir haben die Version für Shimano Bremsen zum Test angefordert und bereits beim Auspacken erfreut die Nase der frische Duft von CNC-Fräse und Werkstatt. Hier wird in Werkzeugqualität in Deutschland gefertigt und das Goose Disc Tool macht keinen Hehl aus seiner Abstammung. Für den Test haben wir ein paar relativ abgefahrene Beläge entnommen, das Tool eingefädelt und mit dem 4er Inbus die Backen gespreizt – das ganze funktioniert so einfach wie es klingt. Anschließend wird das Werkzeug wieder entnommen und die neuen (dickeren) Beläge können eingeführt werden. Fertig.

Das Goose Disk Tool kann bei allen Bremszangen angewendet werden, bei denen die Beläge nach oben entnommen werden können
# Das Goose Disk Tool kann bei allen Bremszangen angewendet werden, bei denen die Beläge nach oben entnommen werden können - verschiedene Versionen für Shimano, Avid oder Formula werden angeboten. Hier im Bild schön zu sehen die Kolben, die für die Montage neuer Bremsbeläge zurück gedrückt werden müssen
Anschließend wird das Tool mit einem 4er Inbus auseinander gedrückt, wodurch die Beläge zurück in die Bremszange wandern
# Anschließend wird das Tool mit einem 4er Inbus auseinander gedrückt, wodurch die Beläge zurück in die Bremszange wandern
Wenn die Kolben vollständig auseinander gedrückt sind, kann der Spreizmechanismus wieder entspannt werden und die beiden Backen können von Hand zurück gedrückt werden
# Wenn die Kolben vollständig auseinander gedrückt sind, kann der Spreizmechanismus wieder entspannt werden und die beiden Backen können von Hand zurück gedrückt werden - so kann das Goose Disk Tool wieder entnommen werden und die Arbeit ist erledigt.

Optional kann auch ein einzelner Kolben zurück gedrückt werden, wenn auf der einen Backe ein kleiner Metallbügel montiert wird. Hier heißt es bei der Montage mit den Fingern aufpassen, denn der kleine Bügel steht unter Spannung und schnappt gern durch die Gegend.

Video:

Bedienungsanleitung:

Bedienungsanleitung Disc Tool by IBC_Tobi

Weitere Informationen:

  • Werkzeug zum Zurückdrücken der Kolben einer Scheibenbremse
  • fünf spezielle Versionen für verschiedene Hersteller
  • Bügelaufsatz für einseitiges Zurückdrücken (geeignet zur Prüfung der Bremsflüssigkeitsmenge bei DOT-Bremsen)

Preis: 29,95 € zzgl. Versand

Fazit von MTB-News.de

Für jeden ist das Goose Disc Tool mit Sicherheit nicht, doch wer an vielen Bikes schraubt oder in einer Werkstatt arbeitet, kann von dem kleinen Werkzeug zum Zurückdrücken der Bremskolben durchaus profitieren. Schade ist, dass für jeden Bremsenhersteller eine andere Version benötigt wird und nicht alle Modelle kompatibel sind. Doch das liegt teils auch auf der Seite der Hersteller. Würden wir es kaufen? Als Werkstatt ja, als Team auch. Als normaler Mountainbiker, der ein paar Bremsbeläge in zwei Jahren abfährt, nicht.

Zur Websitewww.goose-bikeparts.de


Für’n Lenker!

Hier stellen wir euch zwei Lenkerhalterungen vor, die unterschiedlicher nicht sein könnten – was das Einsatzgebiet, aber auch die Größe und Lautstärke (ja, darum geht es bei der zweiten Halterung) angeht.

BioLogic WeatherCase

Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung
# Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung - Die (Touch-)Bedienung des Telefons funktioniert auch durch die Folie der Hülle.

BioLogic hat mit dem WeatherCase einen Smartphone-Halter entwickelt, mit welchem man das Telefon wasser- und wettergeschützt an Lenker oder Vorbau befestigen lässt. Die Hülle ist dabei von der eigentlichen Halterung abnehmbar, womit sie problemlos auch als normale Telefonhülle nutzbar wird.

Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung
# Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung - Die Kamera auf der Rückseite kann auch mit der Hülle benutzt werden - es ist genügend Platz mit durchsichtiger Folie vorhanden.
Lenker-Halterung
# Lenker-Halterung - Die Klemmung wird durch die Schraube festgezogen oder gelöst - ein Unbeabsichtigtes Lösen der Hülle ist so unmöglich.

Das BioLogic WeatherCase gibt es für verschiedene SmartPhones, unter anderem für iPhones 4/5/6 und 6+, Samsung Galaxy S4 und Galaxy Alpha und größere Phones z. B. dem Samsung Galaxy S5 oder dem HTC One. Das Telefon liegt in der Hülle auf einem kleinen, weichen Polster, was beim Mountainbiken sicher kein Nachteil ist. Die Bedienung der Touch-Screens klappt auch problemlos durch die Folie der Hülle hindurch – Fingerabdruck-Sensoren funktionieren aber natürlich nicht damit.

Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung
# Wetterfestes iPhone-Case auf der Lenkerhalterung - Der Reißverschluss ist ebenfalls wassergeschützt.

Das Case wird mit einer sehr stabil wirkenden Schraubklemmung an der Lenkerhalterung befestigt, ein Verlieren dürfte damit ausgeschlossen sein. Die Lenkerhalterung kann dabei in zwei Positionen angebracht werden: das Telefon lässt sich damit im Hoch- oder Querformat nutzen.

Preis: Ca. 30 €

Fazit von MTB-News.de

Wir finden: Das BioLogic WeatherCase ist eine abgefahrene Sache für Biketouren-Fahrer, die gerne ihr Smartphone auch unterwegs gerne im Blick haben wollen – egal bei welchem Wetter!

Zur Website: www.thinkbiologic.com


Sminno CESA Cruise

Der Sminno CESA Cruise
# Der Sminno CESA Cruise

Fahrradfahren mit Handy am Ohr ist keine gute Idee – spätestens dann nicht, wenn die rote Kelle winkt und man vor dem freundlichen Wachtmeister ein Bußgeld abdrücken darf. Nun hat nicht jeder eine Freisprech-Einrichtung am Kopfhörer, zumal auch das im Stadtverkehr aus Lautstärkegründen hinderlich sein kann. Die neue Firma Sminno hat uns den CESA Cruise geschickt, der als erste Freisprecheinrichtung für’s Bike (Kopfhörer- und Mikro-Versionen ausgeschlossen) beworben wird.

So verpackt kommt der CESA Cruise an
# So verpackt kommt der CESA Cruise an
Schale, Halterung und Kleinteile
# Schale, Halterung und Kleinteile

Durch die spezielle Form der (allerdings nicht gerade kleinen) Halterung wird die Lautstärke des CESA Cruise um 25 Dezibel verstärkt, Windgeräusche bei der Fahrt zudem minimiert. Das Smartphone wird durch Aufziehen des CESA Cruise hineingelegt und durch den Zug der umlaufenden Gummibänder satt an Ort und Stelle gehalten (getestet wurde mit einem iPhone 6). Das Klickfix-System zur Befestigung kennen wir schon aus der letzten Folge von Abgefahren – die Montage ist praktisch identisch. Der Sound ist im Vergleich zur Standardlautstärke wirklich ordentlich laut, bei manchen Songtiteln allerdings fast etwas dröhnend – Gespräche wie Musik sind so tatsächlich ohne zusätzliche Kopfhörer bei der Fahrt machbar.

Das Klickfix-System kennen wir noch vom GoPro-Adapter im letzten Abgefahren
# Das Klickfix-System kennen wir noch vom GoPro-Adapter im letzten Abgefahren
Genug Platz für hohe Lenker - so wird der CESA Cruise eingeklickt
# Genug Platz für hohe Lenker - so wird der CESA Cruise eingeklickt

Weitere Informationen:

  • Rauschfrei telefonieren
  • Entspannt Musik hören
  • Optimale Nutzung einer Navigations-App
  • Kompatibilität mit den verschiedensten Smartphone-Modellen (von 3 bis 6,4 Zoll Displays)
  • Funktioniert ohne jeglichen Energiebedarf

Preis: 59,99 €

Fazit von MTB-News.de

Mal etwas ganz Neues: Der Sminno CESA Cruise sorgt für ordentlich Lautstärke, ohne zusätzliche Kopfhörer und Co. Praktisch als Navi und um Telefonate entgegenzunehmen. Allerdings würden wir davon absehen, das Gerät in der vollen Innenstadt zu benutzen – zumindest bei allzu privaten Gesprächen…

Zur Website: www.sminno.de

  1. benutzerbild

    trickn0l0gy

    dabei seit 02/2005

    Also ganz ehrlich, um bei den Energy Snacks von "ersten Erfahrungen mit der Praxistauglichkeit" zu sprechen, muss man als Redakteur schon ganz schön hinterm Mond leben. Die sind doch alle schon seit Jahren auf dem Markt und allgemein bekannt. Newsvalue: Zero. Aber die Hersteller freuen sich bestimmt über die PR.
  2. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    trickn0l0gy schrieb:
    Also ganz ehrlich, um bei den Energy Snacks von "ersten Erfahrungen mit der Praxistauglichkeit" zu sprechen, muss man als Redakteur schon ganz schön hinterm Mond leben. Die sind doch alle schon seit Jahren auf dem Markt und allgemein bekannt. Newsvalue: Zero. Aber die Hersteller freuen sich bestimmt über die PR.

    trickn0l0gy schrieb:
    ...in der wir euch interessante, ausgefallene oder einfach nur praktische Produkte vorstellen und erste Erfahrungen ihrer Praxistauglichkeit präsentieren

    Die Sachen müssen nicht zwingend neu sein. Teils haben wir sie gerade erst entdeckt, teils kommt die Idee, manches hier vorzustellen, erst nach einiger Zeit. Dass wir ein paar Energie-Geschichten vorstellen, hat man neuen Produkten in diesem Fall tatsächlich nicht allzuviel zu tun, aber insbesonders das "Gummizeug" fand ich interessant genug, es hier vorzustellen (auch wenn ich die Bloks das erste Mal vor drei Jahren probiert habe).

    Hier von "Newsvalue" zu sprechen, ist eh nicht ganz korrekt - auch wenn die Seite MTB-News heißt, sind nicht alle Artikel "News" im Sinne von "aktuelle Neuigkeiten", sondern auch öfter mal was Drumherum. Und dazu gehört unter anderem diese Kategorie.
  3. benutzerbild

    KainerM

    dabei seit 06/2007

    bastea82 schrieb:
    60€ für ne 'Freisprecheinrichtung'? Geiler Hipsterkram. 10 Cent Chinartikel, nicht schlecht. Zumal die Klemmung für des Handy nicht unbedingt vertrauenserweckend aussieht.

    Das hab ich mir auch gedacht. 60€ sind echt stolz für ein (sorry, zwei) Plastikteile. Zumal man davon liest, dass Smartphones ohne Gummihülle darin nicht sonderlich toll halten... Toll.

    Vergleicht man das mal mit dem Kolben-Rückdrück-Werkzeug, dann wird klar, wie viel schickes Design und tolles Marketing kosten.

    mfg
  4. benutzerbild

    cannondaleuser

    dabei seit 09/2013

    Ich zitiere: "...350 Kalorien" (cal) "pro Riegel ist schon eine halbe Mahlzeit..."

    Na da hoffe ich mal, dass da niemand verhungert.... (0,7kcal für eine Mahlzeit ist nicht dolle!)
  5. benutzerbild

    Sittenstrolch

    dabei seit 03/2015

    Kolbenwerkzeug finde ich auch geil, wenn mein auch mein Favorit der grobe Schraubenzieher mit Flachkopf ist.

    gurkenfolie schrieb:
    dann schau dir die erst mal an

    http://www.bpp-germany.de/


    Danke, finde ich super, habe ich mir für meinen nächsten Lottogewinn oder Erbschleicherei vorgemerkt.

    Liqueurhawk schrieb:
    Honigbrot, Studentenfutter, Banane.


    6Eurofuffzisch in der Ritze für unterwegs beim Dönermann einmal Dönertella mit alles komplett.
    Im Wald selber hungern oder nach vorbeilaufenden Eichhörnchen schnappen oder Tannenzapfen lutschen.

    Der Designerfrass da oben, da bekomm ich immer tierisch Brechreiz von, nie wieder.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!