Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Five Ten Freerider
Five Ten Freerider - das verwendete Primeblue-Material besteht zum Teil aus Plastik, das aus dem Ozean gefischt wurde.
Bis auf das recycelte Material ...
Bis auf das recycelte Material ...
... bleibt bei den Five Ten alles beim Alten
... bleibt bei den Five Ten alles beim Alten
In mehreren Ausführungen
In mehreren Ausführungen - sowohl der Primeblue Freerider als auch der Freerider Pro sind in mehreren Farben erhältlich
Mehr Nachhaltigkeit
Mehr Nachhaltigkeit - Primeblue-Materialien verwenden einen Plastikanteil aus Parley Ocean-Plastik. Bis 2024 möchte der Hersteller komplett auf neues Polyester verzichten.

Adidas Five Ten legt neue Modelle des Freerider und Freerider Pro auf: Ab sofort sind die Flatpedal-Schuhe auch als Primeblue-Varianten erhältlich, die zum Teil aus reyceltem Ozeanplastik bestehen.

Five Ten Freerider und Freerider Pro – Primeblue: Infos und Preise

Freerider und Freerider Pro von Five Ten sind fast schon Urgesteine der MTB-Schuhe für Flatpedale – und diese gibt es jetzt auch aus recyceltem Material. Außer dem Einsatz vom Primeblue genannten Material unterscheiden sich die Modelle nicht von den bisherigen Schuhen und haben alle bekannten Features an Bord.

  • Primeblue mit Parley Ocean Plastic
  • Sohle Stealth S1 Sohle
  • Freerider Pro mit Ortholite-Einlegesohle und Urethan-Zehenbox
  • Farben diverse
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.adidas.de
  • Preis 
    • 140 € (UVP), Five Ten Freerider Pro
    • 110 € (UVP), Five Ten Freerider
Five Ten Freerider
# Five Ten Freerider - das verwendete Primeblue-Material besteht zum Teil aus Plastik, das aus dem Ozean gefischt wurde.
Diashow: Adidas Five Ten Primeblue: Freeride Schuh aus recyceltem Plastik
Bis auf das recycelte Material ...
In mehreren Ausführungen
Five Ten Freerider
Mehr Nachhaltigkeit
... bleibt bei den Five Ten alles beim Alten
Diashow starten »

Plastik gehört bei uns in die gelbe Tonne, findet sich aber leider auch sonst überall. Nicht nur in Wald und Wiesen, gerade in Flüssen und Meeren wird es mehr und mehr zu einem Problem. Adidas und Five Ten möchten einen Teil dazu beitragen, dieses Problem zu reduzieren und bringen eine Modellvariante des Five Ten Freerider und Freerider Pro auf den Markt, die zum Teil aus recyceltem Plastik hergestellt sind.

Bis auf das recycelte Material ...
# Bis auf das recycelte Material ...
... bleibt bei den Five Ten alles beim Alten
# ... bleibt bei den Five Ten alles beim Alten

Die beiden Modelle verwenden mit Primeblue ein Oberflächenmaterial, welches in Zusammenarbeit mit Parley for the Oceans hergestellt wird. Parley ist eine Umweltschutzorganisation und ein globales Netzwerk, dass den Fokus auf die Verschmutzung der Meere lenken möchte. Entsprechend enthält das Material mit Parley Ocean Plastic Plastikabfälle aus dem Ozean, die vor Inseln, Stränden und Küstengemeinden abgefangen wurden.

In mehreren Ausführungen
# In mehreren Ausführungen - sowohl der Primeblue Freerider als auch der Freerider Pro sind in mehreren Farben erhältlich

Der Schuh an sich unterscheidet sich nicht von den alten Modellen: Der Five Ten Freerider beziehungsweise der Freerider Pro sind beide nach wie vor mit der bekannten Stealth S1 Sohle mit Dotty-Profil ausgestattet. Mit der Ortholite-Einlegesohle und der mit Urethan verstärkten Zehenbox als Aufprallschutz verfügt der Freerider Pro noch immer über die bekannten Features. Preislich liegen die Modelle gleichauf mit den Modellen ohne Primeblue.

Mehr Nachhaltigkeit
# Mehr Nachhaltigkeit - Primeblue-Materialien verwenden einen Plastikanteil aus Parley Ocean-Plastik. Bis 2024 möchte der Hersteller komplett auf neues Polyester verzichten.

Primeblue wurde von Adidas entwickelt und ist neben Primegreen eine Serie, die aus generell recycelten Stoffen besteht. Bis 2024 möchte das Unternehmen generell auf neues Polyester verzichten und Schuhe und Kleidung zu 100 % aus recycelten Materialien herstellen.

Mehr Nachhaltigkeit ist immer gut – oder was sagt ihr dazu?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Adidas Five Ten
  1. benutzerbild

    lapalmarolfi

    dabei seit 11/2006

    FIVE TEN ist für mich keine Option mehr.

    Die Qualität ist so lausig, jeder Euro ist zu viel.
    Ich habe derzeit drei Paar, bei denen sich die Sohlen lösen oder der Schuh quasi auseinanderfällt.
    Ein Guide Tennie GTX (fast 200 Euro teuer), ein Impact Hight und ein Low bzw. der genähte Nachfolger.
    Hier lösen sich nach ca. 15 Touren die Sohlen an jedem Schuh an mehreren Stellen seitlich.

    All das wurde dann durch den Händler auch noch als normaler Verschleiss bezeichnet.

    Aber nachdem sich Adidas letztes Jahr durch sein asoziales Verhalten (Milliardengewinne machen, aber Mieten wegen Corona trotz bestehender Verpflichtung nicht zahlen) völlig disqualifiziert hat, kaufe ich aus diesem Konzern ohnehin nichts mehr.

    Da hilft auch eine Greenwashing-Aktion nichts. Nachhaltig wäre, haltbare und ordentliche Produkte zu vertreiben und sich generell ordentlich zu verhalten.
  2. benutzerbild

    simda

    dabei seit 11/2011

    Nachdem sich nun bei bei meinem Freerider elements nach 6 Jahren die Sohle gelöst hat (man könnte noch kleben), habe ich mir nun neue gegönnt. Passt und macht, was ein Freerider können muss 😉 Wie immer japanische Grösse (nach cm) gekauft und passt.

    56B53259-3B86-43EB-901F-89EDA0047E86.jpeg
  3. benutzerbild

    Xyz79

    dabei seit 11/2013

    OP Masken blau. Hätte gedacht die brauchen noch was bis sie im Meer angekommen sind.
  4. benutzerbild

    BigMaaaac

    dabei seit 08/2020

    oh ja endlich ein richtiger Recycling Schuh smilie

    wenn der dann abgelatscht ist,
    landet er wieder über DritteWelt Umwege als Schuhspende bei den Fischen smilie
  5. benutzerbild

    Staanemer

    dabei seit 06/2006

    Bei meinen alten Freeridern erscheint mir die Sole etwas härter zu sein. Weiß aber nicht, ob das durch das Alter ist oder sich die Gummimischung etwas geändert hat. Grip könnte daher vll etwas geringer sein, kann es aber nicht wirklich einschätzen. Optisch sieht die Sole zumindest noch recht gut aus. Einzig eine Naht an der Seite ist etwas aufgegangen, das ich jetzt geklebt habe.

    Ja, das stimmt. Bei meinen alten Freeridern ist die Sohle immer noch intakt. Die sind mindestens 6 Jahre alt.
    Bei dem neuen Modell ist die Sohle dünner, die Schuhe sind nach wenigen Monaten durch.

    Die Freerider Pro Sohle ist deutlich stabiler und dicker, so wie die alte Freerider Sohle war. Leider fallen die Pro so schmal aus, dass mir mit regulär 43 (44 Freerider alt) nicht mal 45 passt.

    Leider war der Giro Jacket II auch keine wirklich Alternative. Das Oberleder ist sehr hart, schon fast brüchig. Nach wenigen Touren, ziemlich genau 420 km, war die Sohle beschädigt, das Profil regelrecht herausgerissen.

    Die Freerider EPS High, die ich im Winter fahren, halten allerdings problemlos schon mehrer Jahre. Die haben auch die steifere Sohle.

    Vaude Moab syn habe ich aktuell bestellt. Jetzt müsste man noch wissen ob der Giro Riddance auch was taugt.

    Fiveten braucht man jedenfalls nicht mehr kaufen, die Zeiten sind vorbei.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!