In unserer Artikelserie “Abgefahren!” findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von neuen, spannenden Produkten, die wir für euch bereits ausprobiert haben. Heute: Airshot. Ein einfacher Druckspeicher für die Tubeless-Montage. Unseren ersten Eindruck vom Airshot-System findet ihr in dieser Ausgabe von Abgefahren!

Abgefahren:  Airshot

Manchmal sind einfache Ideen die besten – so auch bei Airshot? Dabei handelt es sich im Grunde einfach um eine Sigg-Flasche mit Ventil und Schlauch samt Absperrhahn. Die Flasche kanne mit einer gewöhnlichen Standpumpe auf 10 Bar aufgepumpt werden. Die Luft lässt sich dann – eben mit 10 Bar – in einen Reifen schießen. Damit kann die Airshot, genau wie die hier bereits vorgestellte Luftpumpe Bontrager Flash Charger TLR oder ein Kompressor, die Tubeless-Montage deutlich vereinfachen.

Reihenschaltung
# Reihenschaltung - Pumpe-Airshot-Laufrad.
Aufpumpen
# Aufpumpen - über ein Sclaverand-Ventil lässt sich Airshot befüllen.
10 Bar sind das Maximum
# 10 Bar sind das Maximum - dann steht genügend Druck für einen gewöhnlichen Reifen (kein Plus, kein Fat) zur Verfügung.

Die Bedienung des Systems ist denkbar einfach: Hebel umlegen, Standpumpe am Ventil anschließen und das Workout kann beginnen. Tatsächlich braucht es je nach Pumpe über 100 Hübe und am Ende auch richtig Kraft, um 10 Bar in der Flasche zu erreichen. Dann kann der Schlauch am Ventil des Bikes angeschlossen werden, der Hebel erneut umgelegt und die Luft zischt in den Reifen. Auf diese Weise konnten wir alle Reifen erfolgreich montieren, die wir probiert haben. Bei etwa 1,5 – 2 Bar (je nach Volumen des Reifens) stellt sich ein Gleichgewicht zwischen Flasche und Reifen ein, gegebenenfalls muss also noch etwas nachgepumpt werden, meistens sprangen die Reifen aber direkt ins Felgenhorn.

Hochwertige Komponenten
# Hochwertige Komponenten - und dennoch geringes Gewicht

Ein cleveres Detail ist der Ventiladapter: Damit lässt sich der Schlauch direkt am ausgeschraubten Ventilstutzen ansetzen und so der Druckverlust verringern, woraufhin die Luft noch schneller in den Reifen „geschossen“ wird.

Der Schlauch wird aufgeschraubt
# Der Schlauch wird aufgeschraubt - so ist gewährleistet, dass er nicht abrutscht.
Peng
# Peng - der Reifen springt ins Felgenbett. Seifenwasser hilft dabei natürlich wieterhin.

Die Verarbeitungsqualität ist hoch, das System funktionell und günstiger als die bereits am Markt erhätlichen Pumpen mit integriertem Druckspeicher. Der Eigenbau dieses technisch einfachen Produkts ist gleichwohl ebenfalls möglich.

Technische Daten

  • 430 g leicht
  • Bis maximal 10 Bar Druck
  • 69,90 €
  • via Cosmic-Sports

Video

Airshot Tubeless-Montage von nutsMehr Mountainbike-Videos

Fazit von MTB-News.de

Die Tubeless-Montage ist leider immer noch viel zu häufig knifflig – Airshot hilft und stellt die ökologischere Alternative zu CO2-Kartuschen und Kompressor dar.

Weitere Informationen

 Website: AirshotText und Redaktion: S. Stahl | MTB-News.de 2016 
Fotos: S. Stahl

Weiterlesen

Weitere kurze Tests aus der Serie Abgefahren! findest du auf dieser Übersichtsseite. Wenn du ein Airshot für einen ersten Test vorschlagen möchtest, schreibe uns einfach hier eine Nachricht! Zum Weiterstöbern empfehlen wir dir die fünf neuesten Beiträge in unserer Serie Abgefahren!

  1. benutzerbild

    Christian66

    dabei seit 08/2012

    Mettwurst82 schrieb:
    .....
    Und Leute, die zu Hause lieber CO2-Kartuschen verballern, stehen auch auf elektrische Kofferraumklappen, oder?


    Unbedingt! Erst gestern wieder eine neue bestellt - also so eine elektrische Kofferraumklappe halt, keine Kartuschen, da hab ich noch.
  2. benutzerbild

    trautsichnix

    dabei seit 01/1970

    ufp schrieb:
    Was ist, wenn du mal Hirn mitnehmen würdest ?


    und sich bei dir das Hirn meldet wenn es leer ist und nicht nur der Magen .
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    trautsichnix

    dabei seit 01/1970

    der-Roman schrieb:
    ? Dort gibt's weder Wurzeln noch Steine?!



    genau nur 80 km Trails im Wald und Bäume ohne Wurzeln :spinner:
  5. benutzerbild

    Fabeymer

    dabei seit 07/2005

    Super Teil, hatte ich mir für den USA-Urlaub diesen Sommer auch besorgt. Der Luftdruck in der Flasche reicht auch für 29+ Reifen (WTB Ranger und Bontrager Chupacabra).
  6. benutzerbild

    osbow

    dabei seit 06/2005

    Hab die Flasche heute zum ersten Mal ausprobiert. Klappte eigentlich ganz gut. Leider passt aber das Ventil der Flasche nicht an meinen Ventilstutzen. Hat das sonst noch jemand?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!