Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2213
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2213
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2208
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2208
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2179
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2179
Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2173
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2173
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2200
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2200
Die verbauten DT Swiss-Felgen kommen gänzlich ohne Modellbezeichnungen daher, während die auf den Reifen extra übermalt wurden.
Die verbauten DT Swiss-Felgen kommen gänzlich ohne Modellbezeichnungen daher, während die auf den Reifen extra übermalt wurden.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2221
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2221
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2198
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2198
Die silbernen Custom-Links verändern die Kennlinie und sorgen für eine höhere Progression.
Die silbernen Custom-Links verändern die Kennlinie und sorgen für eine höhere Progression.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2196
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2196
Die eigens für Finn angefertigten Bremshebel sollen perfekt zu den Händen des Kanadiers passsen.
Die eigens für Finn angefertigten Bremshebel sollen perfekt zu den Händen des Kanadiers passsen.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2259
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2259
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2243
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2243
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2205
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2205
Im Inneren der Öhlins-Federgabel versteckt sich laut Finns Mechaniker ein komplett neues Innenleben.
Im Inneren der Öhlins-Federgabel versteckt sich laut Finns Mechaniker ein komplett neues Innenleben.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2191
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2191
Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
Das Specialized Demo von Finn Iles kommt alles andere als von der Stange und setzt auf eine Mullet-Konfiguration.
Das Specialized Demo von Finn Iles kommt alles andere als von der Stange und setzt auf eine Mullet-Konfiguration.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2230
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2230
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2218
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2218
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2171
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2171
Eigentlich verlässt die Bremsleitung den Rahmen an einer anderen Stelle...
Eigentlich verlässt die Bremsleitung den Rahmen an einer anderen Stelle...
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2256
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2256
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2237
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2237
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2188
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2188
Die aufwendige Lackierung macht einiges her.
Die aufwendige Lackierung macht einiges her.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2261
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2261
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2225
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2225
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2165
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2165

Im Rahmen des Crankworx Innsbruck hatten wir die Möglichkeit, das Specialized Demo von Finn Iles etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Bevor es in Kürze schon mit dem nächsten World Cup-Stopp und spannenden Bikes in Les Gets weitergeht, gibt es hier den ausführlichen Bikecheck!

Finn Iles ist wohl zweifelsohne einer der interessantesten und spektakulärsten Fahrer im Downhill World Cup. Obwohl dem jungen Kanadier leider noch die Konstanz fehlt, um regelmäßig ganz oben mitzumischen, konnte er bereits einige waghalsige Rennläufe ins Ziel bringen und dabei absolute Top-Ergebnisse einfahren. Auch in der noch jungen Saison scheint die Form zu stimmen: Auf einen soliden vierzehnten Platz in Leogang folgte ein starker dritter Rang beim ausgezeichnet besetzten Crankworx Downhill in Innsbruck.

Finn Iles war früher ein formidabler Ski-Rennläufer
# Finn Iles war früher ein formidabler Ski-Rennläufer - bei Scrubs wie diesem kann man jedoch froh sein, dass der junge Kanadier rechtzeitig die Sportart gewechselt hat.
Diashow: Arbeitsgerät: Specialized Demo von Finn Iles
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2230
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2213
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2205
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2188
Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
Diashow starten »

Bei diesem Event bot sich uns glücklicherweise auch die Chance, Finn Iles Arbeitsgerät, das Specialized Demo, mal genauer anzugucken. Und das hat sich auf jeden Fall gelohnt: Denn neben einem Prototypen-Rahmen und Custom-Bremshebeln hat das Bike des kanadischen Downhill-Talents noch viel mehr zu bieten.

Arbeitsgerät: Specialized Demo von Finn Iles

  • Fahrer Finn Iles
  • Rahmen Specialized Demo, Aluminium
  • Federweg 200 mm / 200 mm
  • Fahrwerk Öhlins DH 38 / Öhlins TTX 22M
  • Laufräder DT Swiss / Mullet-Setup / Aluminium
  • Reifen Maxxis Marker / 24 psi vorne / 26 psi hinten
  • Lenker Renthal Fatbar / 780 mm Breite
  • Bremsen Magura MT7 / 203 mm vorne / 203 mm hinten
  • Schaltung SRAM X01 DH / 36 Zähne / 1 x 7
Das Specialized Demo von Finn Iles kommt alles andere als von der Stange und setzt auf eine Mullet-Konfiguration.
# Das Specialized Demo von Finn Iles kommt alles andere als von der Stange und setzt auf eine Mullet-Konfiguration.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2173
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2173
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2188
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2188
Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
# Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.

Rahmen und Geometrie

Die wohl größte Besonderheit an Finn Iles Specialized Demo ist zweifelsohne der Rahmen selbst: Der junge Kanadier ist nämlich nicht etwa auf einem Serien-Demo, sondern auf einem eigens für ihn angefertigten Prototypen unterwegs. Neben den beim Specialized Gravity fast schon üblichen Custom-Hinterbau-Links, die für eine andere Kennlinie und mehr Progression zuständig sind, wurde auch der Rohrsatz des Hauptrahmens eigens für Iles zusammen gebrutzelt. Dadurch hat der ehemalige Junioren-Weltmeister das Privileg, mit einer genau auf seine individuellen Vorlieben abgestimmten Geometrie an die Startlinie gehen zu dürfen. Seine beiden Teamkollegen Loic Bruni und Christopher Grice sind übrigens auch auf Custom-Demos mit genau auf die Fahrer abgestimmten Geometrien unterwegs.

Die silbernen Custom-Links verändern die Kennlinie und sorgen für eine höhere Progression.
# Die silbernen Custom-Links verändern die Kennlinie und sorgen für eine höhere Progression.
Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
# Custom-Links, Custom-Lackierung und Custom-Rahmen: Davon träumt jeder Mountainbiker.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2200
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2200

Neben den unlackierten Umlenkwippen kann man den Prototypen-Status des Rahmens am besten an der hinteren Bremsleitung erkennen. Während diese beim Serien-Rahmen seitlich aus dem Unterrohr austritt, kommt die Bremsleitung bei Finns Racebike aus einem Loch in der Nähe der vorderen Dämpferaufnahme. Ob dies einen Performance-Vorteil bietet, lässt sich nur spekulieren. Wir würden eher vermuten, dass es an dieser Stelle schlicht leichter war, ein Loch in den Rahmen zu bohren.

Eigentlich verlässt die Bremsleitung den Rahmen an einer anderen Stelle...
# Eigentlich verlässt die Bremsleitung den Rahmen an einer anderen Stelle...

Wenn man schon in den Genuss eines speziell angefertigten Downhill-Bike kommt, darf natürlich auch eine Custom-Lackierung nicht fehlen. Die funkelnde von Grau ins Schwarze verlaufende Lackierung macht auf jeden Fall einiges her und sorgt immerhin dafür, dass die drei Teamkollegen ihre Bikes nicht so schnell verwechseln.

Die aufwendige Lackierung macht einiges her.
# Die aufwendige Lackierung macht einiges her.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2171
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2171
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2198
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2198

Fahrwerk und Setup

Jeder, der die World Cup-Berichterstattung regelmäßig verfolgt, wird wissen, dass beim Specialized Gravity Team rund um Loic Bruni extrem viel Energie ins Testen und die perfekte Abstimmung des Fahrwerks gesteckt wird. So sollte es auch wenig verwundern, dass sich im Inneren der Öhlins DH 38-Federgabel von Finn Iles ein komplett neues Innenleben versteckt. Was genau in der Federgabel passiert ist, wollte man uns zwar nicht verraten, allerdings erstrecken sich die Neuerungen laut Aussagen des Mechanikers sowohl über die Luft- als auch die Dämpfungs-Seite.

Im Inneren der Öhlins-Federgabel versteckt sich laut Finns Mechaniker ein komplett neues Innenleben.
# Im Inneren der Öhlins-Federgabel versteckt sich laut Finns Mechaniker ein komplett neues Innenleben.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2165
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2165
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2179
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2179

Auch der Öhlins TTX 22 M-Dämpfer wird für jedes Rennen etwas angepasst, um die bestmöglichen Fahrwerks-Einstellungen für die entsprechenden Strecken finden zu können. Grundsätzlich ist Finn auf einem ziemlich straffen Setup mit schneller Zugstufe unterwegs.

20210619 Crankworx Innsbruck S1D2191
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2191

Laufräder und Reifen

Genau wie sein Teamkollege Loic Bruni ist auch Finn mit einem Mullet-Setup bestehend aus 29″-Vorderrad und 27,5″-Hinterrad unterwegs. Dabei setzt Finn auf DT Swiss-Laufräder mit 240er-Naben. Diese werden mit ungelabelten Aluminium-Felgen und farbigen Nippeln kombiniert. Wie beim Specialized Gravity Team üblich, fallen auch hier wieder die mithilfe eines Eddings geschwärzten Reifen auf. Im Hinterrad-Reifen kommt zudem ein Insert der Marke CushCore zum Einsatz.

Die verbauten DT Swiss-Felgen kommen gänzlich ohne Modellbezeichnungen daher, während die auf den Reifen extra übermalt wurden.
# Die verbauten DT Swiss-Felgen kommen gänzlich ohne Modellbezeichnungen daher, während die auf den Reifen extra übermalt wurden.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2205
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2205
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2221
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2221

Komponentencheck

Für den Vortrieb der Demos ist ein SRAM X01 DH-Antrieb mit sieben Gängen zuständig, während Magura MT7-Bremsscheiben für die Entschleunigung sorgen sollen. Laut seinem Mechaniker ist Finn Iles sehr wählerisch, was den Druckpunkt der Bremse angeht. Weist dieser nur geringe Abweichungen gegenüber seinen Präferenzen auf, fühlt sich der Kanadier auf einem Bike schnell unwohl. Kein Wunder also, dass Iles mit speziell auf die Anatomie seiner Hände zugeschnittenen Bremshebeln unterwegs ist. Das Cockpit mit einer Vorbaulänge von 50 mm und einer Lenkerbreite von 780 mm stammt übrigens aus dem Hause Renthal.

Die eigens für Finn angefertigten Bremshebel sollen perfekt zu den Händen des Kanadiers passsen.
# Die eigens für Finn angefertigten Bremshebel sollen perfekt zu den Händen des Kanadiers passsen.
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2196
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2196
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2208
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2208
20210619 Crankworx Innsbruck S1D2256
# 20210619 Crankworx Innsbruck S1D2256

Wie gefällt euch das Specialized Demo von Finn Iles?


Hier findest du weitere Arbeitsgeräte von den Stars der Mountainbike-Szene:

  1. benutzerbild

    Pullux

    dabei seit 04/2019

    Was wiegt der Hobel? smilie
  2. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Was wiegt der Hobel? smilie
    Bruni seins hatte glaub knappe 18 kg
  3. benutzerbild

    alex m.

    dabei seit 07/2004

    brachiale optik, gefällt mir
  4. benutzerbild

    stecko

    dabei seit 06/2010

    Mich wundert auch ein wenig die old-school-Reifenwahl, wenn man eh schon "frei wählt" bei Speci.
    Na der DHF ist halt immer noch n geiler Reifen smilie
  5. benutzerbild

    foreigner

    dabei seit 04/2009

    Na der DHF ist halt immer noch n geiler Reifen smilie
    Ja, viele Menschen sind halt auch Gewohnheitstiere.
    Ich war auch lange DHF-Fan, aber heute wüsste ich nichts, wo ich nicht andere lieber fahre.
    Jüngst hab ich mir mal DH34 und DH22 testweise gekauft und muss sagen, die sind nach meinem Eindruck eine klasse für sich.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!