Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
mtb lampen-test 2
mtb lampen-test 2
mtb leuchten vergleichstest 2020-13
mtb leuchten vergleichstest 2020-13
mtb leuchten vergleichstest 2020-12
mtb leuchten vergleichstest 2020-12
mtb leuchten vergleichstest 2020-11
mtb leuchten vergleichstest 2020-11
Um die tatsächliche Lichtleistung der fünf Lampen zu bestimmen, haben wir die Leuchten bei Lupine im Labor getestet
Um die tatsächliche Lichtleistung der fünf Lampen zu bestimmen, haben wir die Leuchten bei Lupine im Labor getestet - dabei kam eine sogenannte Ulbrichtkugel zum Einsatz.
mtb leuchten vergleichstest 2020-9
mtb leuchten vergleichstest 2020-9
mtb leuchten vergleichstest 2020-8
mtb leuchten vergleichstest 2020-8
mtb leuchten vergleichstest 2020-7
mtb leuchten vergleichstest 2020-7
mtb leuchten vergleichstest 2020-6
mtb leuchten vergleichstest 2020-6
mtb leuchten vergleichstest 2020-5
mtb leuchten vergleichstest 2020-5
mtb leuchten vergleichstest 2020-4
mtb leuchten vergleichstest 2020-4
mtb leuchten vergleichstest 2020-3
mtb leuchten vergleichstest 2020-3
mtb leuchten vergleichstest 2020-2
mtb leuchten vergleichstest 2020-2
mtb leuchten vergleichstest 2020-1
mtb leuchten vergleichstest 2020-1
mtb leuchten vergleichstest 2020-15
mtb leuchten vergleichstest 2020-15
mtb leuchten vergleichstest 2020-14
mtb leuchten vergleichstest 2020-14
Lieferumfang-Leuchten-3518
Lieferumfang-Leuchten-3518
Lieferumfang-Leuchten-3506
Lieferumfang-Leuchten-3506
Lieferumfang-Leuchten-3497
Lieferumfang-Leuchten-3497
Lieferumfang-Leuchten-3483
Lieferumfang-Leuchten-3483
Lieferumfang-Leuchten-3477
Lieferumfang-Leuchten-3477
Um die Leuchtdauer der Lampen bei gleichen Umweltbedingungen zu testen, haben wir uns eines kleinen Versuchsaufbaus bedient.
Um die Leuchtdauer der Lampen bei gleichen Umweltbedingungen zu testen, haben wir uns eines kleinen Versuchsaufbaus bedient.
licht test mtb-news 2020 (5 von 6)
licht test mtb-news 2020 (5 von 6)
licht test mtb-news 2020 (4 von 6)
licht test mtb-news 2020 (4 von 6)
licht test mtb-news 2020 (3 von 6)
licht test mtb-news 2020 (3 von 6)
Um ein Überhitzen der Lampen und ein anschließendens herunterregeln der Leuchten zu verhindern kamen vier Ventilatoren zum Einsatz.
Um ein Überhitzen der Lampen und ein anschließendens herunterregeln der Leuchten zu verhindern kamen vier Ventilatoren zum Einsatz.
licht test mtb-news 2020 (1 von 6)
licht test mtb-news 2020 (1 von 6)
lampen-sigma-8634
lampen-sigma-8634
lampen-sigma-8517
lampen-sigma-8517
Sigma Buster 2000 HL
Sigma Buster 2000 HL - 200 €
lampen-sigma-8512
lampen-sigma-8512
lampen-sigma-8508
lampen-sigma-8508
lampen-sigma-8507
lampen-sigma-8507
lampen-sigma-8506
lampen-sigma-8506
lampen-sigma-8501
lampen-sigma-8501
lampen-sigma-2
lampen-sigma-2
Großer Akku-Block mit jeder Menge Kapazität auf der einen Seite ...
Großer Akku-Block mit jeder Menge Kapazität auf der einen Seite ...
lampen-sigma-2-5
lampen-sigma-2-5
lampen-sigma-2-4
lampen-sigma-2-4
lampen-sigma-2-3
lampen-sigma-2-3
lampen-sigma-2-2
lampen-sigma-2-2
lampen-magicshine-8630
lampen-magicshine-8630
lampen-magicshine-8545
lampen-magicshine-8545
Magicshine MJ 906B(R)
Magicshine MJ 906B(R) - 159 €
lampen-magicshine-8539
lampen-magicshine-8539
lampen-magicshine-8537
lampen-magicshine-8537
lampen-magicshine-8536
lampen-magicshine-8536
lampen-magicshine-8535
lampen-magicshine-8535
lampen-magicshine-8534
lampen-magicshine-8534
Die Montage per Klett funktionierte in unserem Test einwandrei, trotzdem ist die Befestigung per Klebepad oder Gopro-Adpater performance-technisch nochmal ein gutes Stück besser.
Die Montage per Klett funktionierte in unserem Test einwandrei, trotzdem ist die Befestigung per Klebepad oder Gopro-Adpater performance-technisch nochmal ein gutes Stück besser.
lampen-magicshine-8531
lampen-magicshine-8531
lampen-magicshine-8524
lampen-magicshine-8524
lampen-magicshine-8522
lampen-magicshine-8522
lampen-magicshine-8521
lampen-magicshine-8521
lampen-magicshine-8519
lampen-magicshine-8519
lampen-lupine-8636
lampen-lupine-8636
lampen-lupine-8625
lampen-lupine-8625
lampen-lupine-8624
lampen-lupine-8624
Neben dem Lampenkopf auch den Akku direkt am Helm zu befestigen ist in unseren Augen eine sehr gute und praktische Lösung.
Neben dem Lampenkopf auch den Akku direkt am Helm zu befestigen ist in unseren Augen eine sehr gute und praktische Lösung.
lampen-lupine-8619
lampen-lupine-8619
lampen-lupine-8618
lampen-lupine-8618
lampen-lupine-8614
lampen-lupine-8614
lampen-lupine-8612
lampen-lupine-8612
lampen-lupine-8611
lampen-lupine-8611
Lupine Piko R4 SC
Lupine Piko R4 SC - 345 €
lampen-lupine-8607
lampen-lupine-8607
lampen-lupine-8606
lampen-lupine-8606
lampen-lupine-8605
lampen-lupine-8605
lampen-hope-8568
lampen-hope-8568
lampen-hope-8566
lampen-hope-8566
lampen-hope-8564
lampen-hope-8564
lampen-hope-8563
lampen-hope-8563
Hope R4+ Led
Hope R4+ Led - 285 €
lampen-hope-8558
lampen-hope-8558
lampen-hope-8557
lampen-hope-8557
lampen-hope-8556
lampen-hope-8556
In den dunklen Herbst- und Winter-Monaten ist man schnell auf eine Lampe angewiesen, wenn man sich nach der Arbeit nochmal kurz aufs Rad schwingen will
In den dunklen Herbst- und Winter-Monaten ist man schnell auf eine Lampe angewiesen, wenn man sich nach der Arbeit nochmal kurz aufs Rad schwingen will - deswegen haben wir fünf verschiedenen Lampen von Lupine, Magicshine, Sigma, Cube und Hope getestet, um herauszufinden welche der Lampen den Trail am besten erhellt.
lampen-hope-8551
lampen-hope-8551
lampen-hope-8549
lampen-hope-8549
lampen-hope-8547
lampen-hope-8547
lampen-cube-8629
lampen-cube-8629
Cube Acid HPA 2000
Cube Acid HPA 2000 - 224 €
lampen-cube-8596
lampen-cube-8596
... das deutlich leichtere und direkt am Helm montierbare Modell auf der anderen Seite.
... das deutlich leichtere und direkt am Helm montierbare Modell auf der anderen Seite.
lampen-cube-8594
lampen-cube-8594
lampen-cube-8593
lampen-cube-8593
lampen-cube-8591
lampen-cube-8591
lampen-cube-8590
lampen-cube-8590
lampen-cube-8588
lampen-cube-8588
lampen-cube-8587
lampen-cube-8587
lampen-cube-8585
lampen-cube-8585
lampen-cube-8582
lampen-cube-8582
lampen-cube-8580
lampen-cube-8580
lampen-cube-8579
lampen-cube-8579
lampen-cube-8576
lampen-cube-8576
lampen-cube-8574
lampen-cube-8574

Mountainbike-Lampen-Vergleichstest 2020: Pünktlich zur anstehenden Nightride-Saison haben wir fünf Mountainbike-Lampen von Lupine, Magicshine, Cube, Sigma und Hope für euch getestet. Welche Lampe bringt am meisten Licht ins Dunkle? Hier gibt’s das Resümee unseres ausgiebigen Vergleichstests!

Herbst und Winter stehen mal wieder vor der Tür und bringen neben fallenden Blättern, sinkenden Temperaturen und regelmäßigen Regenschauern leider auch die unliebsamen frühen Sonnenuntergänge mit sich. Damit ist auch die Zeit der entspannten Feierabendrunden unweigerlich vorbei. Jetzt ist man auf die Unterstützung einer leistungsstarken MTB Beleuchtung angewiesen, wenn man nach der Arbeit noch mal eine Runde im Wald drehen will.

In den dunklen Herbst- und Winter-Monaten ist man schnell auf eine Lampe angewiesen, wenn man sich nach der Arbeit nochmal kurz aufs Rad schwingen will
# In den dunklen Herbst- und Winter-Monaten ist man schnell auf eine Lampe angewiesen, wenn man sich nach der Arbeit nochmal kurz aufs Rad schwingen will - deswegen haben wir fünf verschiedenen Lampen von Lupine, Magicshine, Sigma, Cube und Hope getestet, um herauszufinden welche der Lampen den Trail am besten erhellt.
Diashow: Mountainbike-Lampen-Vergleichstest 2020: Wer bringt am meisten Licht ins Dunkle – unser Fazit
lampen-sigma-8517
lampen-hope-8566
lampen-lupine-8606
mtb leuchten vergleichstest 2020-7
lampen-cube-8587
Diashow starten »

Doch welche Lampe eignet sich am besten für den Mountainbike-Einsatz? Um dies herauszufinden, haben wir fünf Bike-Lampen von Magicshine, Lupine, Hope, Sigma und Cube für euch getestet. Dabei haben wir ausprobiert, wie sich die verschiedenen Lampen in der Praxis schlagen. Neben der Leuchtkraft, der Akku-Leistung und dem Gewicht spielten auch die Handhabung sowie die einfache Montierbarkeit der Lampen eine wichtige Rolle in unserem Test.

Die beste Mountainbike-Lampe: 5 Modelle im Vergleich

Wir haben fünf spannende Bike-Lampen von Magicshine, Lupine, Hope, Sigma und Cube für euch getestet. Die Lampen weisen allen einen Lichtstrom um die 2.000 Lumen auf und sind für Preise zwischen 160 € und 345 € erhältlich. Die preiswerteste Lampe stammt aus dem Hause Magicshine, während Lupine mit der Piko das hochpreisigste Modell ins Rennen schickt.

Was die Akku-Kapazitäten angeht, so kristallieren sich in unserem Testfeld zwei Herangehensweisen heraus: Die Lampen von Cube und Lupine setzen auf einen Akku mit vergleichsweise geringer Kapazität, was sich positiv im Gewicht und der Größe widerspiegelt. Dadurch lassen sich bei diesen Modellen sowohl Lampe als auch Akku am Helm befestigen ein Rucksack ist nicht nötig. Die Akkus von Hope, Sigma und Magicshine bringen hingegen jede Menge Amperestunden mit, fallen dementsprechend aber auch deutlich größer und schwerer aus. Hier ist in jedem Fall ein Rucksack oder ein Hipbag nötig.

Großer Akku-Block mit jeder Menge Kapazität auf der einen Seite ...
# Großer Akku-Block mit jeder Menge Kapazität auf der einen Seite ...
... das deutlich leichtere und direkt am Helm montierbare Modell auf der anderen Seite.
# ... das deutlich leichtere und direkt am Helm montierbare Modell auf der anderen Seite.

Bis auf die Hope R4+ werden alle getesteten Lampen mit einer kleinen Lenker-Fernbedienung ausgeliefert. Die Modelle von Lupine und Magicshine lassen sich zudem auch per App ansteuern. Alle fünf Lampen bringen das nötige Zubehör für eine Montage am Helm mit, teilweise sind auch Stirnbänder, Gopro-Adapter und Lenkerhalterungen im Lieferumfang enthalten. Wenn nicht, ist das entsprechende Zubehör meist separat erhältlich.

 Cube Acid HPA 2000Hope R4+ LedLupine Piko R4 SCMagicshine MJ 906B (R)Sigma Buster 2000 HL
Lumen (gemessen)1.420 lm1.570 lm1.690 lm2.730 lm1.920
Akku-Kapazität3.400 mAh6.200 mAh3.500 mAh7.800 mAh6.400 mAh
Leucht-Dauer (auf maximaler Leuchtstufe)1: 12 h2:45 h1:25 h3:06 h*2:09 h
Gewicht (Lampe, Akku und Helmhalterung)228 g447 g211 g452g476 g
Fernbedienung
App
Preis (UVP)224, 15 €285 €345,08 €159 €199,95 €
Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen

* Die von uns gemessene Leucht-Dauer der Magicshine-Lampe fällt mit über drei Stunden unplausibel lang aus. Wir vermuten, dass die Lampe innerhalb des Testzeitraums heruntergeregelt hat und nicht mehr auf voller Leuchtstufe betrieben wurde.

Video: Leuchtweiten-Vergleich

Lupine Piko R4 SC
# Lupine Piko R4 SC - 345 €
Magicshine MJ 906B(R)
# Magicshine MJ 906B(R) - 159 €
Hope R4+ Led
# Hope R4+ Led - 285 €
Cube Acid HPA 2000
# Cube Acid HPA 2000 - 224 €
Sigma Buster 2000 HL
# Sigma Buster 2000 HL - 200 €

Tipp der Redaktion: Lupine Piko R4 SC

Egal ob bei der Montage, der Bedienung, der Konfiguration per App oder dem grundlegenden Konzept: Die Lupine Piko macht überall einen sehr guten und durchdachten Eindruck. Hier ist wirklich in jedes Detail viel Liebe und Hirnschmalz geflossen – das merkt man auf dem Trail. Mit der Piko R4 SC hat Lupine schlicht und ergreifend die ausgereifteste Lampe ins Rennen geschickt. Dementsprechend waren sich alle Testfahrer einig: Die Lupine Piko R4 SC ist unser Tipp der Redaktion!

Lupine Piko R4 SC: Hier gehts zum ausführlichen Test!

Lieferumfang-Leuchten-
# Lieferumfang-Leuchten-

Nicht umsonst zählt die Lupine Piko schon seit Ewigkeiten zu den beliebtesten Mountainbike-Lampen. Auch in unserem Test konnte die kleine Lampe mit ihrer guten Verarbeitungsqualität, einer ordentlichen Leuchtkraft und jeder Menge durchdachter Details überzeugen. Vor allem die Akku-Montage am Helm und die einfache Konfiguration per App haben es uns angetan. Allerdings könnte das helle und gleichmäßige Lichtfeld der Piko für unseren Geschmack gerne noch etwas breiter ausfallen. Doch auch so bekommt man mit der Piko eine absolute Top-Lampe, auf die man sich in jeder Situation blind verlassen kann.

Pro
  • Montage von Akku und Lampe am Helm
  • helles und sehr gleichmäßiges Licht
  • intuitive Bedienung per App und Fernsteuerung
  • Diffuslicht stellt eine echte Bereicherung dar
Contra
  • Lichtkegel könnte etwas breiter ausfallen

Tipp Preis-Leistung: Magicshine MJ 906B (R)

Die Magicshine MJ906 räumt im Testfeld einige Bestwerte ab und bringt zudem am meisten Licht auf den Trail. Wo viel Licht ist, ist allerdings auch Schatten: Die Verarbeitungsqualität und die Haptik der Lampe lässt zu Wünschen übrig. Zudem hatten wir mit der App einige Probleme. Trotzdem bekommt man bei Magicshine sehr viel Lampe für sein Geld und ist, wenn man über einige Defizite hinwegsehen kann, sehr gut bedient. Der logische Schluss: Die Magicshine MJ 906B (R) ist unser Tipp Preis-Leistung in diesem Vergleichstest!

Magicshine MJ 906B (R): Hier gehts zum ausführlichen Test!

Lieferumfang-Leuchten--2
# Lieferumfang-Leuchten--2

Die Magicshine MJ 906B(R)-Lampe kann in unserem Vergleichstest die Bestwerte beim gemessenem Lichtstrom, dem Preis und der Akku-Kapazität einheimsen. Außerdem überzeugt die Lampe mit einem großen und hellen Lichtkegel, der allerdings nicht komplett homogen ausgeleuchtet wird. Schwächen leistet sich die Magicshine hingegen bei der Haptik und bei der Befestigung. Hier ist es empfehlenswert, eine andere, separat erhältliche Befestigungsvariante zu erwerben. Außerdem hatten wir Probleme, die zugehörige App zum Laufen zu bekommen. In der Summe erhält man mit der Magicshine eine gute und leuchtstarke Lampe zum starken Preis, die allerdings mit ein paar kleinen Problemchen zu kämpfen hat.

Pro
  • heller und großer Lichtkegel
  • größte Akku-Kapazität im Testfeld
  • höchster gemessener Lichtstrom im Testfeld
  • geringer Kaufpreis
Contra
  • nicht besonders hochwertige Haptik
  • Lichtkegel nicht homogen ausgeleuchtet
  • App funktionierte bei uns nicht
  • Lampenkopf-Sockel wackelte ab Werk

Die weiteren Kandidaten

Die weiteren Kandidaten unseres Testfelds sind in alphabetisch geordnet. Die Reihenfolge entspricht hier keiner Rangordnung.


Cube Acid HPA 2000

Wie bereits erwähnt konnte uns das Akku am Helm-Konzept, auf das auch die Cube Acid HPA 2000-Lampe setzt, voll und ganz überzeugen. Auch sonst wusste die Cube-Lampe mit viel Zubehör und einer guten Leistung auf dem Trail zu gefallen. Ein Defekt unserer Test-Lampe verhinderte allerdings eine bessere Bewertung an dieser Stelle.

Cube Acid HPA 2000: Hier gehts zum ausführlichen Test!

Cube Acid HPA 2000
# Cube Acid HPA 2000 - 224 €

Mit der Acid HPA 2000 schickt Cube eine höchst interessante Helm-Lampe ins Rennen. Die leuchtstarke Lampe kann mit einer angenehm hellen und gleichmäßigen Ausleuchtung überzeugen. Außerdem ist die Möglichkeit, auch den Akku am Helm zu befestigen, ein großer Pluspunkt. Verbesserungspotenzial besteht allerdings noch bei der Breite des Lichtkegels – dieser könnte für unseren Geschmack noch etwas großzügiger ausfallen. Außerdem hatten wir innerhalb des Testzeitraums leider einen Defekt der Lampe zu beklagen. Das Austauschprodukt funktionierte allerdings absolut tadellos. Sieht man über diesen unglücklichen Zwischenfall hinweg, bekommt man mit der Cube Acid HPA 2000 eine sehr gute Helmlampe mit schicken Details zum fairen Preis.

Pro
  • Montage von Akku und Lampe am Helm
  • helle und gleichmäßige Ausleuchtung
  • viele Montage-Optionen im Lieferumfang enthalten
Contra
  • erste Test-Lampe erlitt einen Defekt innerhalb des Testzeitraums
  • Lichtkegel könnte großflächiger ausfallen

Hope R4+ Led

Mit der Hope R4+Led-Lampe schicken die Fräs-Spezialisten von Hope eine grundsolide Lampe ins Rennen, die allerdings in puncto Helligkeit nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten kann. Dementsprechend eignet sich die schicke Lampe eher für Mountainbiker, die sowieso mit zwei Lampen unterwegs sind. In einem solchen Setup kann man sich dann an der angenehmen Licht-Temperatur, der flächigen Ausleuchtung und der hohen Akku-Kapazität erfreuen.

Hope R4+ Led: Hier gehts zum ausführlichen Test!

In den dunklen Herbst- und Winter-Monaten ist man schnell auf eine Lampe angewiesen, wenn man sich nach der Arbeit nochmal kurz aufs Rad schwingen will
# In den dunklen Herbst- und Winter-Monaten ist man schnell auf eine Lampe angewiesen, wenn man sich nach der Arbeit nochmal kurz aufs Rad schwingen will - deswegen haben wir fünf verschiedenen Lampen von Lupine, Magicshine, Sigma, Cube und Hope getestet, um herauszufinden welche der Lampen den Trail am besten erhellt.

Die Hope R4+ LED kann vor allem mit ihrer herausragenden Fräs-Optik sowie der insgesamt hohen Verarbeitungsqualität auftrumpfen. Allerdings könnte die Leuchtkraft für unseren Geschmack etwas stärker ausfallen, zudem muss man bei Hope ohne Fernbedienung am Lenker auskommen. Positiv zu erwähnen ist allerdings die relativ flächige und gleichmäßige Ausleuchtung und die große Akku-Kapazität– und auch Liebhaber von warmem Licht werden hier fündig.

Pro
  • herausragende Optik und Verarbeitungsqualität
  • schön flächige und gleichmäßige Ausleuchtung
Contra
  • relativ geringe Leuchtkraft
  • keine Fernbedienung

Sigma Buster 2000 HL

Um ein Haar hätte sich die Sigma Buster 2000 HL den Preis Leistung-Tipp in diesem Vergleichstest gesichert. Die leuchtstarke Lampe musste sich trotz einer hervorragenden Ausleuchtung nur knapp der etwas günstigeren Magicshine geschlagen geben. Den Ausschlag hierfür gab vor allem das hohe Gewicht des Sigma-Lampenkopfes, der für eine unangenehme Unwucht auf dem Helm sorgt.

Sigma Buster 2000 HL: Hier gehts zum ausführlichen Test!

Sigma Buster 2000 HL
# Sigma Buster 2000 HL - 200 €

Die Sigma Buster 2000 HL kann in unserem Vergleichstest mit der besten Ausleuchtung auftrumpfen: Sowohl die Größe als auch die Helligkeit des Lichtkegels wissen zu gefallen und weisen die Konkurrenz in die Schranken. Störend ist allerdings das hohe Gewicht des Lampenkopfes, wodurch die Lampe beim Fahren auf ruppigen Trails unangenehm wackelt. Außerdem würde eine Reduzierung der Leuchtstufen die Bedienung deutlich angenehmer machen. Nichtsdestotrotz erhält man mit der Sigma Buster 2000 HL eine starke Helmlampe, die auch in dunklen Stunden zuverlässig mit jeder Menge Licht auftrumpft und zudem für einen fairen Preis zu haben ist.

Pro
  • heller und sehr homogener Lichtkegel
  • großflächige Ausleuchtung
Contra
  • hohes Gewicht und dadurch nerviges Wackeln
  • viele unnötige Leuchtstufen

So haben wir getestet

Um herauszufinden, welche der fünf Lampen sich am besten für den Mountainbike-Einsatz eignet, mussten sich die Leuchten selbstverständlich auf dem Trail bei Dunkelheit beweisen. Dabei wurden die Lichtsysteme von verschiedenen Fahrern auf unterschiedlichen Helmen ausprobiert.

Zusätzlich wurde die tatsächliche Leuchtstärke und die Licht-Temperatur der Kandidaten im Labor getestet. Dafür haben wir die fünf Lampen eingepackt und sind kurzerhand nach Neumarkt in der Oberpfalz gefahren, wo die deutschen Lampen-Experten von Lupine zu Hause sind. Hier konnten wir mithilfe einer Ulbricht-Kugel den maximale Lichtstrom (Einheit: Lumen) jeder Lampe messen.

Um die tatsächliche Lichtleistung der fünf Lampen zu bestimmen, haben wir die Leuchten bei Lupine im Labor getestet
# Um die tatsächliche Lichtleistung der fünf Lampen zu bestimmen, haben wir die Leuchten bei Lupine im Labor getestet - dabei kam eine sogenannte Ulbrichtkugel zum Einsatz.
mtb leuchten vergleichstest 2020-12
# mtb leuchten vergleichstest 2020-12
mtb leuchten vergleichstest 2020-4
# mtb leuchten vergleichstest 2020-4

Weiterhin haben wir zum einfachen Vergleich des Lichtbilds standardisierte Ausleuchtungsfotos der fünf Leuchten angefertigt. Last, but not least wurde die Akkulaufzeit aller Lampen bei maximaler Leuchtstufe mit einem Versuchsaufbau bestimmt. Die Umweltbedingungen waren dabei für allen Lampen gleich. Um ein Überhitzen und das damit verbundene Herunterregeln der Leuchten zu verhindern, wurden mehrere Ventilatoren aufgestellt, um ausreichend Fahrtwind zu simulieren.

Um die Leuchtdauer der Lampen bei gleichen Umweltbedingungen zu testen, haben wir uns eines kleinen Versuchsaufbaus bedient.
# Um die Leuchtdauer der Lampen bei gleichen Umweltbedingungen zu testen, haben wir uns eines kleinen Versuchsaufbaus bedient.
licht test mtb-news 2020 (3 von 6)
# licht test mtb-news 2020 (3 von 6)
licht test mtb-news 2020 (1 von 6)
# licht test mtb-news 2020 (1 von 6)

Das ist uns aufgefallen

  • Befestigung Alle Lampen im Testfeld können mittels Klettstreifen am Helm befestigt werden. Die meisten erlauben darüber hinaus noch weitere Befestigungs-Möglichkeiten wie Klebepads oder GoPro-Adapter, die entweder im Lieferumfang enthalten sind oder separat erworben werden können. Damit lassen sich die Lampen deutlich stabiler am Helm befestigen, was je nach Lampe einen echten Performance-Vorteil bietet. Wer also damit leben kann, auch bei Tag mit einem Klebepad auf dem Helm rumzufahren oder wer sowieso einen Helm mit integrierter Gopro-Aufnahme besitzt, sollte sich für eine solche Befestigung-Variante entscheiden.
  • Nimm Zwei Während des Tests sind wir zwecks besserer Vergleichbarkeit bewusst immer nur mit einer Lampe gefahren. Wenn ihr allerdings auf der Suche nach der perfekten Trail-Ausleuchtung seid, bietet es sich an, sowohl eine Lampe auf dem Helm als auch eine Lampe am Lenker zu montieren.
  • Weniger ist mehr Alle unserer Tester waren sich nach kürzester Zeit einig: Die beiden Lampen mit kleinem Akku und Akku-Montage am Helm haben gegenüber den anderen Lampen die Nase vorn. Ganz ohne Kabelwirrwarr oder Rucksack in die Nacht zu starten hat schon was. Zudem fühlt sich die Gewichtsverteilung am Helm durch den Akku deutlich ausgewogener an. Probleme mit mangelnder Akku-Kapazität traten bei entsprechend sparsamer Fahrweise auch nicht auf.
Neben dem Lampenkopf auch den Akku direkt am Helm zu befestigen ist in unseren Augen eine sehr gute und praktische Lösung.
# Neben dem Lampenkopf auch den Akku direkt am Helm zu befestigen ist in unseren Augen eine sehr gute und praktische Lösung.
Die Montage per Klett funktionierte in unserem Test einwandrei, trotzdem ist die Befestigung per Klebepad oder Gopro-Adpater performance-technisch nochmal ein gutes Stück besser.
# Die Montage per Klett funktionierte in unserem Test einwandrei, trotzdem ist die Befestigung per Klebepad oder Gopro-Adpater performance-technisch nochmal ein gutes Stück besser.

Welche Mountainbike-Lampe bringt euch sicher durch die Nacht?


Preisvergleich


Hier findest du alle weiteren Artikel unseres Lampen-Vergleichstests:

  1. benutzerbild

    petrol

    dabei seit 04/2006

    Ich wll gar nicht vom Stress der Tiere im Streichelzoo reden. Aber das ist ein anderes Thema 🤣
  2. benutzerbild

    Polyphrast

    dabei seit 01/2007

    Der Unterschied ist schlicht und einfach, dass Wild im Winter weniger Nahrung zur Verfügung hat und daher im "Sparmodus" unterwegs ist.
    Hat den Wolf oder Luchs auch nie interessiert, außerdem wird das Wild inzwischen sogar im Winter zugefüttert. Hartes Leben. Der Wildbestand in Deutschland ist aktuell so hoch, wie er seit dem 30 Jährigen Krieg nicht mehr war (Quelle: Ein Buch eines Jägers, ich such den Titel bei Interesse). Die Abschusszahlen steigen seit Jahren nur an, wenn der Bestand in Gefahr wäre, wären die Zahlen schon lange eingebrochen.
    Deswegen muss man ja auch in fast jedem Wald die zu verjüngenden Flächen einzäunen, damit das arme Wild, dessen Bestand kurz vor der Ausrottung ist, nicht ständig die Triebe und Knospen verbeißt und alle nachwachsenden Laubbäume platt macht.
  3. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Die haben eine sog. K-Nummer und deren Reflektor ist so konstruiert, daß er nicht nach oben blendet, sofern die Lampe korrekt montiert ist.

    Es gibt m. W. auch nur Lampen für Lenkermontage.
    Korrekte Montage ist aber eben der springende Punkt. So lange man die einfach verstellen kann macht das ganze einfach überhaupt keinen Sinn.
  4. benutzerbild

    BillGehts

    dabei seit 04/2004

    Oder so wie bei Lupine einfach abfallen oder sich permanent verstellen. Wie man dafür eine STVO Zulassung bekommen hat ist auch fraglich.

    Man kann auch mit nicht STVO Lampen andere nicht blenden.
  5. benutzerbild

    Toxic85

    dabei seit 08/2015

    Jupp, wenn mir auf dem Trail jemand entgegen kommt, ich aber zu faul bin die R8+ am Lenker aus zu schalten gibts handgemachtes "LED Matrixlicht", man sieht noch genug zur Weiterfahrt und es muss sich keiner beschweren. Im Straßenverkehr müssen dann die schwachen Lampen mit K-Nummer her halten, aber da gibt es hier immerhin auch Beleuchtung durch Laternen.
    Blöd ist nur das Meine Magicshine am Helm jetzt erstmal ausfällt weil ich den Akku einschicken muss smilie allerdings nur weil die Ladestands- LED nicht mehr aus gehen, wäre während der Fahrt also kein Risiko.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!