Einen Leckerbissen gibt es heute ganz besonders für die Freunde des gröberen Radsports: User „innsbrooklyn“ alias Sebastian hat uns mit dem Custom-Aufbau seines Evil Undead Carbon überzeugt und liefert uns ein feines Abfahrtsgerät aus Kohlefaser. Dieses sorgt mit Titanfedern, Carbon-Kurbel und -Lenker und weiteren leichten, aber stabilen Teilen nicht nur dafür, dass die Waage schon bei 16,5kg stehenbleibt, sondern ist auch mit custom-Decals ganz nach Sebastians Wünschen ausgestattet. Hier alle den Infos über den leichten DH-Hobel, der auf den Singletrails Innsbrucks zuhause ist.


# Evil Undead Carbon

Der Aufbau

  • Rahmen: EVIL Undead Carbon, Größe L
  • Steuersatz: EVIL
  • Gabel: Fox 40 RC2 FIT Kashima (inkl. grüner TI-Feder)
  • Dämpfer: Fox DHX RC4 Kashima (inkl. Nukeproof TI-Feder 450×3.0)
  • Laufräder: Mavic Deemax Ultimate 2012
  • Kurbel: Truvativ X.0 Carbon
  • Kettenblatt: Race Face 38T
  • Kettenführung: Csixx 150qm Carbon
  • Schaltwerk: Shimano Saint 9fach
  • Shifter: Shimano Saint 9fach
  • Bremsen: Shimano Saint 2012
  • Bremsschreiben: Shimano XTR
  • Lenker: ENVE DH 800mm
  • Griffe: Oury Griffe
  • Sattelstütze: Thomson Elite
  • Sattel: Selle Italia SLR
  • Reifen: Schwalbe Muddy Mary Performance 2.35
  • Schläuche: KTM
  • Extras: Custom Decals von Németh László
  • Gewicht: ca. 16.5kg

Im Rohzustand: Der Rahmen noch ohne Decals.
# Im Rohzustand: Der Rahmen noch ohne Decals.

Steuerrohr vom Undead: Sexy Kurven aus Carbon.
# Steuerrohr vom Undead: Sexy Kurven aus Carbon.

Schwarz und giftgrün: Der leichte Carbonrahmen.
# Schwarz und giftgrün: Der leichte Carbonrahmen.

Feinste Details: Überall custom-Decals.
# Feinste Details: Überall custommade Decals.

Lenkzentrale: Auch hier regiert giftgrün.
# Lenkzentrale: Auch hier regiert giftgrün.

IBC-User innsbrooklyn zu seinem Evil Undead:

Nach einer 6-monatigen Verletzungspause im letzten Jahr wollte ich mir als Belohnung ein neues Bike gönnen – durch einen Zufall ist es das Evil Undead Carbon geworden. Ich hab den letzten Jahren alle möglichen Komponenten getestet und mir für das Evil die besten rausgesucht, die mir am meisten zusagen.

Schaut nicht unglücklich aus: Sebastian mit seinem Evil.
# Schaut nicht unglücklich aus: Sebastian mit seinem Evil.

Die Fox 40 mit Titanfeder überzeugt mich durch das perfekte Ansprechverhalten – im Gegensatz zu einer Luftgabel (die natürlich ein paar Gramm leichter wäre). Die 40er gibt mir auch das Gefühl einer gewissen Stabilität beim Fahren. Für mich die wichtigste Komponente an meinem Bike!

Bei den Bremsen setze ich ganz auf die Shimano Saint. Da ich mit meinen knapp 90kg (fahrfertig) nicht der Leichteste bin, brauche ich eine Bremse die mich kraftvoll und schnell zum Stehen bringt. Außerdem hab ich nie Probleme wie Druckpunktverlust oder sonstige „Krankheiten“, die ich bei anderen Herstellern schon des Öfteren gehabt hatte.

Sebastian presst das Undead in den Anlieger.
# Sebastian presst das Undead in den Anlieger.

Bei den Laufrädern hab ich mir für die Mavic Deemax entschieden, da sie nahezu unkaputtbar sind. Steif, geiles Design, Verarbeitung 1A, was will man mehr? Bei der Reifenwahl bevorzuge ich die Muddy Mary von Schwalbe, da es der perfekte Allround-Reifen für das ganze Jahr ist. Egal ob matschiger oder trockener Untergrund, mit der Mary hab ich immer Grip & ein gutes Fahrgefühl.

In freier Wildbahn: Sebastian auf seinem Evil.
# In freier Wildbahn: Sebastian auf seinem Evil.

Unterwegs bin ich mit meinem Bike fast jeden Tag auf dem Innsbrucker Nordkette Singletrail, dort ist es steil, steinig, rutschig… genau das Richtige für mich! Es ist immer wieder eine Herausforderung, den Track zu meistern. Hoffentlich schaffe ich es dieses Jahr, mich für das Nordkette Pro Rennen zu qualifizieren, um mit den WC Ridern um die Wette zu fahren ;)

Im Frühjahr & Herbst bin ich auf den Hometrails am Lanser Köpfl in Innsbruck unterwegs, wo uns nun seit gestern leider die Shuttle-Möglichkeit gestrichen wurden und die IVB (Innsbruck Verkehrs Betriebe) keine DH-Biker mehr mitnehmen. Wer mehr dazu erfahren möchte: klick

Rumpelige Wurzeln und Steine gehören zu den Innsbrucker Trails dazu.
# Rumpelige Wurzeln und Steine gehören zu den Innsbrucker Trails dazu.

Die Custom Decals hat mir ein Grafik-Student aus Ungarn designed & produziert. Németh hat mich überzeugt, weil er mit seinen Arbeiten aus den Bikes wahre Kunstwerke macht bzw. zu einem guten Teil dazu beiträgt.

Der Ersteller dieser Collage fertigte auch die Grafiken der Decals an: Németh László.
# Der Ersteller dieser Collage fertigte auch die Grafiken der Decals an: Németh László.

Die Parts für das Bike hab ich immer wieder getauscht und nun bin ich endlich am „perfekten“ Setup für meine Verhältnisse angekommen. Die Mischung aus Gewicht & Performance stimmt einfach!

Bike der Woche – im Allgemeinen

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln, das Album findet ihr hier.

  1. benutzerbild

    DaPl

    dabei seit 06/2012

    Sun MTX, halten sein jahren... kosten 35? die felge... Rad ist schön aufgebaut habe aber auch hier wieder das gefühl das zuviel wert auf preis und exklusivität der Parts gelegt wurde, muss da zwangsläufig an ne eisdiele denken...
  2. benutzerbild

    san_andreas

    dabei seit 02/2007

    Ist doch schön, wenn sich jemand ein edles Geschoss leisten kann.
  3. benutzerbild

    Mitglied

    dabei seit 01/1970

    Kann man genauso gut wie ein Günstigeres zu Grunde Schrammeln...yolo!
  4. benutzerbild

    SKa-W

    dabei seit 09/2005

    Tja, jetzt steht das schöne Nachfolger V10 auch schonwieder im Bikemarkt smilie
  5. benutzerbild

    fr-andi

    dabei seit 07/2004

    Tja, jetzt steht das schöne Nachfolger V10 auch schonwieder im Bikemarkt smilie
    Ist ja gut nachvollziehbar, bei der Begründung..!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!