Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Vatermorgana
Vatermorgana - an diesem Rad erinnert kaum noch etwas an die Ausgangsbasis... der Liebherr-Schriftzug ist dem Kühlschrank meiner Eltern geschuldet
Das ist es, mein Liebherr CKA 007. Ein Fahrrad gewordener Traum
Das ist es, mein Liebherr CKA 007. Ein Fahrrad gewordener Traum - die Basis stellt ein Specialized Fatboy, das jedoch gründlich überarbeitet worden ist
Highlight: der Dämpfer am Hinterbau. Vollständig ohne Funktion aber etwas, das mich an die wilden Jahre auf dem Bike erinnert.
Highlight: der Dämpfer am Hinterbau. Vollständig ohne Funktion aber etwas, das mich an die wilden Jahre auf dem Bike erinnert.
Den kennen viele, nur nicht vom Mountainbike
Den kennen viele, nur nicht vom Mountainbike - an ein Bike gehören wie im Auto Ledersitze und Lederlenkrad
Tribut an die BMX-Vergangenheit: Die Gedächtnisstrebe am Lenker
Tribut an die BMX-Vergangenheit: Die Gedächtnisstrebe am Lenker
Reiner BMX-Antrieb aus Stahl mit 160 mm Kurbeln
Reiner BMX-Antrieb aus Stahl mit 160 mm Kurbeln
210 mm Scheiben vorne und hinten
210 mm Scheiben vorne und hinten - gerne wäre ich auf 225 mm gegangen, aber das hätte Probleme mit dem Rahmen gegeben
Die Lefty hat einiges an Umbauarbeit über sich ergehen lassen müssen
Die Lefty hat einiges an Umbauarbeit über sich ergehen lassen müssen - im Ergebnis ist es eine einmalige Lösung mit angepassten Brücken, weniger Federweg und umgespeichtem Laufrad
Eigenwillig? Ja. Dieses Rad sollte  all das vereinen, was mir Spaß macht und mich zum Lachen bringt.
Eigenwillig? Ja. Dieses Rad sollte all das vereinen, was mir Spaß macht und mich zum Lachen bringt.
LIEBHERR CKA 007 - meine Vorstellung vom perfekten Bike
LIEBHERR CKA 007 - meine Vorstellung vom perfekten Bike
papa was a rolling stone
papa was a rolling stone - nicht nur im Forum glaubt auf den ersten Blick so manch einer, dass der Hinterbau gefedert wäre <img src="/img/emoticons/wink.gif" alt="">
BOEING 747
BOEING 747 - früher bin ich aktiv Downhill und Freeride gefahren mit einem Bighit. Nach einem schweren Unfall gehe ich es jetzt viele Jahre später wesentlich ruhiger an.
i believe i can fly
i believe i can fly - da das Rad mein einziges ist, muss es auch für alles herhalten
AIRBUS A 380
AIRBUS A 380 - ein ganz dickes Ding im Anflug - und es bringt mich immer wieder zum Lachen
Specialized FATBOY XL 2015
Specialized FATBOY XL 2015 - -Die Idee:<br> *mein einziges Rad soll all meine Vorlieben widerspiegeln<br> *auch wenn es nicht so aussieht, viele Gedanken & Überlegungen wurden gemacht<br> *außerdem sollte ein sehr persönlich, individueller Aufbau entstehen<br> *die Optik, Wohlfühlen und der Spaß beim Fahren steht immer vor dem Gewicht, ja immer!<br> *wenn alle kopfschüttelnd fragen - dann ist´s richtig <img src="/img/emoticons/wink.gif" alt=""><br> <br> -Einsatz:<br> *Ausfahrten mit der Familie<br> *allein zum Bäcker oder sehr trailorientierte Touren<br> *Radwanderungen mit Freunden<br> *Vmax begrenzter Downhill, Secretspots & Bikeparks<br> <br> -Umlackierung<br> <br> -BMX CroMo-Stahl Tretlager:<br> *kurze 160mm CroMo BMX Kurbel (Profile)<br> *48 zahnige CroMo Achse 6 7/8" (Profile)<br> *25T Spline Drive Blatt, abgedrehte Zähne wegen 10fach Kette (Profile)<br> *BMX Pedale (Superstar)<br> <br> -Rückrüstung auf Einfachantrieb:<br> *Entfernung der Umwerferbefestigung & Zugführung<br> *1 x 10fach mit 42er Bergritzel (E*13)<br> *indexloser Rennradhebel unter dem Sattel (DiaCompe)<br> *dadurch schaltfaule "ich-steh-auch-mal-auf" Funktion beim pedalieren<br> <br> -Leftyeinbau:<br> *verbreiterte Gabelbrücken, die untere mit 1 1/8 Steuerrohr ( dadurch kein Adapter nötig, nur Distanzscheiben )<br> *reduzierte 2005´er Lefty max 140 <br> *asymetrisch eingespeichte 100mm Vorderradfelge (Surly Clownshoe)<br> *ca.110mm Federweg<br> <br> -Bremsen:<br> *Magura MT5<br> *203mm Magura VentiDisc v/h<br> <br> -Cockpit:<br> *800mm DH Lenker (Azonic)<br> *BMX Gedächtnisstrebe<br> *extra kurze Ledergriffe (Brooks)<br> *35mm Vorbau<br> <br> -Sonstiges:<br> *funktionsloser 267mm DH-Gedächtnisdämpfer (Shockworks 90mm Hub)<br> *Ledersattel (Brooks)<br> *Gecleante Reifen<br> *umgelaybelt zu LIEBHERR (Mutter´s Kühlschrank und Supertrumpf bei Autokarten <img src="/img/emoticons/smile.gif" alt=""> )<br> *Rahmen, HR & Schaltwerk sind original geblieben ...noch<br> <br> -Gewicht:<br> *aufgelevelt auf mittlerweile ehrliche 18,1kg, Tendenz steigend <img src="/img/emoticons/biggrin.gif" alt="">

Wie geil unsinnig ist das denn bitte? Unter den beliebtesten Fotos der letzten Woche ist das Bild dieses doch recht eigenwilligen Bikes ganz vorne dabei gewesen. Auf den ersten Blick erschließt sich hier keinerlei Konzept – und auf den zweiten Blick ändert sich daran auch nichts. Eine Lefty in einem Fatbike, dazu ein stahlgefederter Brooks Sattel und – quasi die Krönung als Sahnehäubchen der Verwirrung – ein 267 mm langer Downhill-Dämpfer ohne Funktion. Denn das Bike ist ein Hardtail. IBC-User Knusberflogge hat sich einen kleinen Traum erfüllt und ein gewöhnliches Specialized Fatboy Fatbike zu seinem „Liebherr CKA 007“ umgebaut. Warum das doch alles Sinn ergibt mit diesem Bike, erklärt er in der Vorstellung. Was für ein Bike der Woche – Wahnsinn!

Vatermorgana
# Vatermorgana - an diesem Rad erinnert kaum noch etwas an die Ausgangsbasis... der Liebherr-Schriftzug ist dem Kühlschrank meiner Eltern geschuldet

Bike der Woche

Liebherr CKA 007 – Specialized Fatboy 2015, Knusberflogge

MTB-News.de: Hey Christoph, Gratulation zu deinem absolut ausgefallenen Fatbike. Es war mal ein Specialized, doch was du daraus gemacht hast, ist nur noch schwer mit dem zu vergleichen, was es mal war. Wie ist es zu diesem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Hallo IBC,

das Bike ist erst mein drittes und aktuell einziges Rad. Bedingt durch Filme wie “E.T” oder “Die BMX-Bande” habe ich mir im fortgeschrittenen Alter sofort ein BMX Rad zugelegt. Das ging zeitlich leider nicht eher, da die Wiedervereinigung bekanntlich 1989 war. Mit dem BMX Rad wurde schon ein kleiner Traum wahr.

Aufgrund einer Probefahrt habe ich mir danach ein Fully gekauft, ein Specialized “BigHit”. Ein tolles, fehlerverzeihendes Rad, welches mit viele schöne Momente bescherte – und einige Aufenthalte in der Notaufnahme. Das Ende für die Saison 2006 setzte eine schwere Trümmerfraktur mit Luxation am Mittelfußknochen. Noch während ich die außenliegenden Fixateure bewunderte, setzte ich meinem Fahrradleben ein Ende… doch ganz losgelassen hat es mich das Hobby eigentlich nie.

Klar war, dass ich aus ärztlicher Sicht nie mehr so heftig “radfahren” sollte. Doch was war die Alternative? Mit Klickpedalen und belüfteter Halbschale auf dem Radweg fahren? Nein! So entdeckte ich die Fatbike-Gattung. Alles hatte irgendwie einen puristischen Touch mit einem Hauch Abenteuer, alles wirkte so entschleunigt und so richtig. Traktion, Fahrverhalten oder launige Schneefahrten? Das war mir völlig egal: ich fand einfach die dicken Reifen toll, nicht mehr und nicht weniger! Die Optik weckte wieder diese kindliche Naivität, einfach mal durch eine Pfütze fahren und dann nochmal.

Das ist es, mein Liebherr CKA 007. Ein Fahrrad gewordener Traum
# Das ist es, mein Liebherr CKA 007. Ein Fahrrad gewordener Traum - die Basis stellt ein Specialized Fatboy, das jedoch gründlich überarbeitet worden ist

Also wurde nach vielen Jahren im Sommer 2014 das Specialized Fatboy ungesehen bestellt, das nicht nur eine erstaunlich große Bandbreite meiner verschiedenen Einsätze abdeckt, sondern auch meinen mittlerweile begrenzten fahrerischen Skills zu Gute kommt. Ich hätte mir nach acht Jahren kein anderes Rad als Wiedereinstieg vorstellen können. Wenn ich an mein erstes Handauflegen am Reifen im Fahrradladen denke, treibt es mir immer noch ein kleines Lächeln ins Gesicht.

Worauf hast du beim Aufbau deiner Bikes besonders geachtet?

Beim Aufbau war mir eigentlich nur eines wichtig: ICH. Es sollte mein Rad werden und ich wollte mich auf ihm und beim Fahren wohl fühlen. Es sollten viele persönliche Dinge einfließen, Dinge von früher oder die mich auf irgendeine Art beeinflusst haben. Also ein völlig sorgloser Aufbau, eine Ausgeburt an Kindergartenlogik. Dabei absolut ungeachtet von Kleinigkeiten wie Gewicht, Fahrverhalten oder Meinungen Anderer.

Also ging es, mit dem MAD MAX Film im Hinterkopf, los. Denn was beim Auto Pflicht ist, dass sollte auch beim Fahrrad gelten: Ledersitze und Lederlenkrad. Dass dabei das zusätzliche Gewicht von 1,7 kg alleine schon beim Sattel stieg, war mir noch nicht mal egal. Und was ich in Erinnerung an die frühere BMX Zeit mit der sinnfreien Lenkerstrebe begann, setzte ich mit der kompletten Kurbeleinheit fort. Alles, wirklich alles, ist jetzt aus nahezu unkaputtbarem CroMo Stahl und aus dem BMX-Bereich übernommen. Und das hat auch Vorteile: Die kurzen 160 mm Kurbelarme geben mir bei kleineren Sprüngen mehr Sicherheit.

Highlight: der Dämpfer am Hinterbau. Vollständig ohne Funktion aber etwas, das mich an die wilden Jahre auf dem Bike erinnert.
# Highlight: der Dämpfer am Hinterbau. Vollständig ohne Funktion aber etwas, das mich an die wilden Jahre auf dem Bike erinnert.
Den kennen viele, nur nicht vom Mountainbike
# Den kennen viele, nur nicht vom Mountainbike - an ein Bike gehören wie im Auto Ledersitze und Lederlenkrad
Tribut an die BMX-Vergangenheit: Die Gedächtnisstrebe am Lenker
# Tribut an die BMX-Vergangenheit: Die Gedächtnisstrebe am Lenker
Reiner BMX-Antrieb aus Stahl mit 160 mm Kurbeln
# Reiner BMX-Antrieb aus Stahl mit 160 mm Kurbeln
210 mm Scheiben vorne und hinten
# 210 mm Scheiben vorne und hinten - gerne wäre ich auf 225 mm gegangen, aber das hätte Probleme mit dem Rahmen gegeben

Ebenso war mir eine ruhige Optik am Lenker wichtig. Ich mag die vielen Kabel nicht. Also wurde der nun indexlose Schalthebel (vom Rennrad übernommen) an die Sattelklemme gebaut. So sind nur noch die Bremskabel am breiten Lenker, der durch die bewusst kurzen Griffe noch ausladender wirkt.

Die Lefty hat einiges an Umbauarbeit über sich ergehen lassen müssen
# Die Lefty hat einiges an Umbauarbeit über sich ergehen lassen müssen - im Ergebnis ist es eine einmalige Lösung mit angepassten Brücken, weniger Federweg und umgespeichtem Laufrad

Die serienmäßig verbaute Starrgabel aus Carbon hätte ich am liebsten durch eine Parallelogrammfedergabel ersetzt. Idealerweise mit eine Stahlfeder vor dem Steuerrohr. Nun ja, schließlich habe ich mich für eine Lefty entschieden. Man muss ja Kompromisse machen. Und sie stellt immer noch ein Mindestmaß an außergewöhnlicher Optik und herausragenden Eigenschaften dar. Mit geänderten Gabelbrücken und einer FW-Reduzierung (aufgrund des Reifenumfangs) habe ich nun immer noch ca. 110 mm Federweg zur Verfügung.

Bei den Bremsen habe ich mich für die meiner Meinung nach günstigen und sehr guten Magura MT5 entschieden, welche nun 203 mm VentiDisc Scheiben v/h bedienen. Gern hätte ich hier 225 mm Scheiben verbaut, doch dies hätte sicherlich den Rahmen an seine Grenzen gebracht.

Als kleine Spielerei habe ich noch den Rahmen umgelabelt, auf dass mich der elterliche Kühlschrank bei so mancher Fahrt beschützt. Auf Aberglaube beruht auch die Kombination “CKA 007”, in Anlehnung an unsere drei Kinder und Fernsehfreuden.

Eigenwillig? Ja. Dieses Rad sollte  all das vereinen, was mir Spaß macht und mich zum Lachen bringt.
# Eigenwillig? Ja. Dieses Rad sollte all das vereinen, was mir Spaß macht und mich zum Lachen bringt.

Da ich jedoch immer die aberwitzigen Prototypen bzw. Bikes von Josh Bender beeindruckend fand, habe ich noch einen Dämpfer in das Rahmendreieck verbaut, natürlich mit Stahlfeder. Obwohl für manche diese Tatsache – vorsichtig ausgedrückt – völlig gaga sein mag, ist gerade das noch mal ein persönlicher Höhepunkt für mich. Der Dämpfer bringt mich einfach zum Lachen, lässt mich an so manch vergangenen Drop denken und wenn ich ganz still bin, dann merke ich das Jucken der Titanschrauben im Fuß. …und unter uns gesagt: Nicht nur hier im Forum, sondern auch in der realen Welt sind schon einige darauf herein gefallen ;-)

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Es fehlt noch eine Nabenschaltung. Durch diese kann ich dann auch eine BMX Kette mit geraden Gliedern verbauen.

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Von Touren mit Freunden und Ausfahrten mit der Familie bis zu gemäßigten Downhills, Trails und Bikepark-Besuchen.

LIEBHERR CKA 007 - meine Vorstellung vom perfekten Bike
# LIEBHERR CKA 007 - meine Vorstellung vom perfekten Bike

Was wiegt das Bike?

vorerst 18,1 kg – gar nicht so schlecht ;)

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Dass ich den Mut hatte meine ganz persönlichen Geschmäcker umzusetzen und dass ich dabei stets konsequent war sowie unbeirrbar weiter gemacht habe. Und trotz des freiwillig gewählten Mehrgewichtes spielen sich bei Ausfahrten mit Freunden immer wieder dieselben Dramen ab: Jeder möchte es fahren und, ganz wichtig: Jeder lächelt dabei.

papa was a rolling stone
# papa was a rolling stone - nicht nur im Forum glaubt auf den ersten Blick so manch einer, dass der Hinterbau gefedert wäre
BOEING 747
# BOEING 747 - früher bin ich aktiv Downhill und Freeride gefahren mit einem Bighit. Nach einem schweren Unfall gehe ich es jetzt viele Jahre später wesentlich ruhiger an.
i believe i can fly
# i believe i can fly - da das Rad mein einziges ist, muss es auch für alles herhalten
AIRBUS A 380
# AIRBUS A 380 - ein ganz dickes Ding im Anflug - und es bringt mich immer wieder zum Lachen

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Nunja, wie mein Rad vielleicht vermuten lässt, interessieren mich Trends weniger. Ich genieße einfach das fast tägliche Fahren. Manchmal mit Freunden, oft mit den Kindern und sehr gern auch allein. Dabei spielt mein aktueller Trainingszustand eher eine untergeordnete Rolle. Einfach kurzweilig und freudebringend unterwegs sein.

Du und die Internet Bike Community – Wann bist du dazu gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Ich halte mich überwiegend im Fatbike-Bereich auf. Und unter uns gesagt, dort gibt es merkwürdige Leute ;-). Durch den Aufbau habe ich aber auch Hilfe bei anderen hier im Forum gefunden. Sei es nun bei den BMXern oder im Technikbereich. Natürlich, alle waren erst ungläubig berührt und hörten sich kopfschüttelnd meine Probleme bezüglich des Aufbaus an. Doch alle waren stets nett, interessiert und hilfsbereit – ungeachtet des eigenen Geschmackes. Das fand ich sehr gut. Denn mein Bike ist definitiv kein Bike für jeden…

Specialized FATBOY XL 2015
# Specialized FATBOY XL 2015 - -Die Idee:
*mein einziges Rad soll all meine Vorlieben widerspiegeln
*auch wenn es nicht so aussieht, viele Gedanken & Überlegungen wurden gemacht
*außerdem sollte ein sehr persönlich, individueller Aufbau entstehen
*die Optik, Wohlfühlen und der Spaß beim Fahren steht immer vor dem Gewicht, ja immer!
*wenn alle kopfschüttelnd fragen - dann ist´s richtig

-Einsatz:
*Ausfahrten mit der Familie
*allein zum Bäcker oder sehr trailorientierte Touren
*Radwanderungen mit Freunden
*Vmax begrenzter Downhill, Secretspots & Bikeparks

-Umlackierung

-BMX CroMo-Stahl Tretlager:
*kurze 160mm CroMo BMX Kurbel (Profile)
*48 zahnige CroMo Achse 6 7/8" (Profile)
*25T Spline Drive Blatt, abgedrehte Zähne wegen 10fach Kette (Profile)
*BMX Pedale (Superstar)

-Rückrüstung auf Einfachantrieb:
*Entfernung der Umwerferbefestigung & Zugführung
*1 x 10fach mit 42er Bergritzel (E*13)
*indexloser Rennradhebel unter dem Sattel (DiaCompe)
*dadurch schaltfaule "ich-steh-auch-mal-auf" Funktion beim pedalieren

-Leftyeinbau:
*verbreiterte Gabelbrücken, die untere mit 1 1/8 Steuerrohr ( dadurch kein Adapter nötig, nur Distanzscheiben )
*reduzierte 2005´er Lefty max 140
*asymetrisch eingespeichte 100mm Vorderradfelge (Surly Clownshoe)
*ca.110mm Federweg

-Bremsen:
*Magura MT5
*203mm Magura VentiDisc v/h

-Cockpit:
*800mm DH Lenker (Azonic)
*BMX Gedächtnisstrebe
*extra kurze Ledergriffe (Brooks)
*35mm Vorbau

-Sonstiges:
*funktionsloser 267mm DH-Gedächtnisdämpfer (Shockworks 90mm Hub)
*Ledersattel (Brooks)
*Gecleante Reifen
*umgelaybelt zu LIEBHERR (Mutter´s Kühlschrank und Supertrumpf bei Autokarten )
*Rahmen, HR & Schaltwerk sind original geblieben ...noch

-Gewicht:
*aufgelevelt auf mittlerweile ehrliche 18,1kg, Tendenz steigend

Technische Daten

Rahmen: Specialized / Fatboy / 2015, Größe XL
Gabel: Lefty 140 max , ca.110 mm
Dämpfer: Shockworks DH, 267 mm EBL, ohne Funktion
Steuersatz: Specialized
Bremse: Magura MT 5, 203 mm VentiDisc vorne und hinten
Vorbau: Azonic 35 mm
Lenker: Azonic DH, 800 mm
Griffe: Brooks
Felgen: Specialized & Surly, 26 x 85 mm & 26 x 100 mm
Naben: v: Lefty-Nabe (durch Gabel bedingt), h: Serie
Reifen: Specialized Ground Control
Kurbel / Innenlager: BMX Profile CroMo-Stahl 160 mm , 48 zähnige Profile DH-Achse 6 7/8″
Kettenblatt: BMX Profile 25T Spline Drive
Kettenführung:
Schalthebel: Dia Compe Shape Shifter, indexlos vom Rennrad
Schaltwerk: Serie
Pedale: Superstar BMX
Zughüllen: Serie
Kette: Serie
Sattel: Brooks
Sattelstütze: Serie
Sattelklemme: Serie

Sonstiges:

  •  Rahmen und Gabel neu lackiert
  • hinterer Dämpfer ist an den original-Verschraubungen für Flaschenhalter bzw. Gepäckträger rückstandslos montiert
  • Umbau auf 1-fach Antrieb
  • Halterungen für Umwerfer und dessen Zugführung komplett entfernt
  • 10-fach Kassette mit 42T Bergritzel von e.thirteen ergänzt
  • Schalthebel ist unter dem Sattel an verlängertem Gewindestab von der Sattelklemme montiert
  • BMX Strebe am Lenker – Oldschool
  • “LIEBHERR CKA–007” Schriftzug

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: mtb-news.de/p/1290006?page=2&in=set / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 10 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

  1. benutzerbild

    DHFoes

    dabei seit 06/2011

    An die Nörgler: Seid froh, dass keines der "Einkaufsräder" von @tweetygogo BdW geworden ist. DANN würde ich mir auch Sorgen machen... smilie
    Lieber eins von tweety als deinssmilie
    Da solltest du dich nicht lustig drüber machen. Wer im Glashaus sitzt...
  2. benutzerbild

    Knusberflogge

    dabei seit 07/2014

    smilie

    Bei vielen anderen BdW-Beiträgen gibt es ja auch die Aufkleber zu sehen. Eine schöne Tradition wie ich finde, der ich mich gern anschließe. So gibt´s neben dem Ostergruß nun den BdW-Aufkleber am spinnenwebenbehangenem Kellerfenster. Letztere wurden unter staunenden ( und auch bewundernten ) Blicken der Kinder mutig beiseite geschoben, um den Klebevorgang durchführen zu können...


    Foto-0011.jpg
  3. benutzerbild

    cycophilipp

    dabei seit 08/2003

    Ed Masters for President,das Video ist so gut..


    Boah sowas Sonntag (vor) mittag zu sehen ist echt heftig!
  4. benutzerbild

    Tomt

    dabei seit 02/2013

    Für mich persönlich ist dein Rad der Jan Böhmermann unter den BdW's.
    Und das kann nach seinem Varoufakefake gar nicht positiver gemeint sein. Und die Reaktionen hier zeigen ja ganz deutliche Parallelen. smilie Selten soviel Spaß gehabt beim Lesen eines radbezogenen Beitrags. Danke! smilie
  5. benutzerbild

    Knusberflogge

    dabei seit 07/2014

    smilie

    Na aber bitte sehr smilie !

    Dir auch Gratulation zu Deinem BdW! ...obwohl, an der Reifenbreite solltest Du noch was machen smilie . Nein, mal ernsthaft, schöner klassischer Rahmen aus Stahl. Mutig die Bezuschußung im Vorfeld, wobei ich mir schon einige unruhige Nächte -auch im Anbetracht der Schweißarbeiten- vorstellen kann.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!