Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Propain Spindrift von IBC-User Chief-Roberts84
Das Propain Spindrift von IBC-User Chief-Roberts84
Die Custom-Lackierung für das Spindrift hat Chief-Roberts84 selbst entworfen
Die Custom-Lackierung für das Spindrift hat Chief-Roberts84 selbst entworfen - und dann von niemand geringerem als Lars Diedenhofen von 70ID umsetzen lasen
In Sachen Aufbau arbeitet eine farblich abgestimmte Rock Shox ZEB Select+ mit 180 mm an der Front ...
In Sachen Aufbau arbeitet eine farblich abgestimmte Rock Shox ZEB Select+ mit 180 mm an der Front ...
... und ein schlichter Rock Shox Super Deluxe Coil Ultimate RCT Dämpfer am Heck
... und ein schlichter Rock Shox Super Deluxe Coil Ultimate RCT Dämpfer am Heck
Das Cockpit ist extrem aufgeräumt
Das Cockpit ist extrem aufgeräumt
Für die Bremsleistung ist eine Shigura Kombination aus Shimano Saint Hebeln ...
Für die Bremsleistung ist eine Shigura Kombination aus Shimano Saint Hebeln ...
... und Magura MT5 Bremssätteln verantwortlich
... und Magura MT5 Bremssätteln verantwortlich
Mitverantwortlich für das cleane Cockpit
Mitverantwortlich für das cleane Cockpit - die kabellose SRAM X01 AXS Schaltung
Highlight am Bike ist natürlich die schicke Custom-Lackierung ...
Highlight am Bike ist natürlich die schicke Custom-Lackierung ...
... mit vielen liebevollen Details
... mit vielen liebevollen Details
Die Custom-Lackierung Kunstwerk in der Gesamtansicht
Die Custom-Lackierung Kunstwerk in der Gesamtansicht
IBC-User Chief-Roberts84 lässt es bei der ...
IBC-User Chief-Roberts84 lässt es bei der ...
... Hometrail-Runde mit dem Spindrift fliegen
... Hometrail-Runde mit dem Spindrift fliegen
Wir wünschen noch viel Spaß mit dem schicken Bike!
Wir wünschen noch viel Spaß mit dem schicken Bike!

Mit dem Propain Sprindrift hat sich IBC-User Chief-Roberts84 seinen Traum vom Unikat mit schicker Custom-Lackierung erfüllt. Neben dem Design stand der cleane und funktionale Aufbau samt Mullet-Umbau im Fokus. Viel Spaß mit diesem Bike der Woche!

Bike der Woche

Propain Spindrift CF Mullet, Chief-Roberts84

Das Propain Spindrift von IBC-User Chief-Roberts84
# Das Propain Spindrift von IBC-User Chief-Roberts84
Diashow: Bike der Woche: Propain Spindrift von IBC-User Chief-Roberts84
Das Cockpit ist extrem aufgeräumt
... Hometrail-Runde mit dem Spindrift fliegen
Wir wünschen noch viel Spaß mit dem schicken Bike!
Das Propain Spindrift von IBC-User Chief-Roberts84
... mit vielen liebevollen Details
Diashow starten »

MTB-News.de: Hallo Chief-Roberts84, dein Propain Spindrift ist mit der extrem schicken Custom-Lackierung schwer zu übersehen. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Zu Propain habe ich eine sehr vertraute Bindung, denn ich habe dort von 2014 bis 2019 als Marketingleiter gearbeitet. Das war eine witzige Geschichte, denn den Job habe ich durch Zufall über das Forum bekommen (dazu später mehr). Ich habe mir das Spindrift CF ziemlich direkt nachdem es vorgestellt wurde bestellt – das war im Herbst 2020. Eigentlich hatte ich überhaupt keinen Bedarf für ein Freeridebike, aber es hat mir so unglaublich gut gefallen, dass ich es einfach haben musste. Damals war die Lieferzeit im Vergleich zur aktuellen Situation auch noch sehr gut und ich konnte kurze Zeit später schon meine alten Kollegen in Vogt besuchen, um das neue Bike abzuholen.

Das Spindrift ist mittlerweile das Bike, das ich in den letzten 1,5 Jahren am längsten gefahren bin und noch fahre. Ja, ich weiß, das klingt für manche jetzt strange bei nicht mal zwei Jahren, aber wenn man in der Fahrradbranche gearbeitet hat, verkürzen sich die Wechselintervalle irgendwie automatisch. Beim Spindrift war ich von Anfang an vom Gesamtpaket überzeugt: von der Optik über die Performance bis zur Verarbeitung.

Trotzdem: Wenn der Winterblues einsetzt, bekomme ich alljährlich das Bedürfnis etwas Neues aufzubauen. So kreisten auch im letzten Winter die Gedanken um neue Rahmen oder Komplettbikes, aber so recht überzeugen konnte mich keines. Dafür war ich einfach zu zufrieden mit dem Spindrift. Was immer schon ein Traum von mir war, war eine aufwendige, hochwertige Custom-Lackierung. Nach mehreren Versuchen mit Photoshop kam ich dann zu dem Entschluss, den Rahmen lackieren zu lassen und neu aufzubauen. Durch meine Vergangenheit bei Propain hatte ich noch den Kontakt zu Lars Diedenhofen von 70ID, dem Lackierer der schicken Worldchamp Bikes u.a. von Propain und YT. Einen Anruf mit Lars später, stand der Entschluss fest.

Die Custom-Lackierung für das Spindrift hat Chief-Roberts84 selbst entworfen
# Die Custom-Lackierung für das Spindrift hat Chief-Roberts84 selbst entworfen - und dann von niemand geringerem als Lars Diedenhofen von 70ID umsetzen lasen
In Sachen Aufbau arbeitet eine farblich abgestimmte Rock Shox ZEB Select+ mit 180 mm an der Front ...
# In Sachen Aufbau arbeitet eine farblich abgestimmte Rock Shox ZEB Select+ mit 180 mm an der Front ...
... und ein schlichter Rock Shox Super Deluxe Coil Ultimate RCT Dämpfer am Heck
# ... und ein schlichter Rock Shox Super Deluxe Coil Ultimate RCT Dämpfer am Heck

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Nachdem ich in den letzten Jahren bereits einige Bikes selbst aufgebaut habe, habe ich mich bei einigen Parts auf gewisse Favoriten eingeschossen. Beim Fahrwerk bin ich absolut zufrieden mit der ZEB Select+ und dem Super Deluxe Ultimate Coil. Ich hatte vorher die Fox 38 Factory und den DHX Coil im Spindrift und kann nicht sagen, dass sich das für mich spürbar besser angefühlt hat. Beim Antrieb taugt mir die Schaltperformance der X01 AXS und ich habe mich mittlerweile so stark an den Controller gewöhnt, dass ich nichts anderes mehr will. Die Shigura Bremse ist bei mir ebenfalls gesetzt. Beim Spindrift ist es die Kombi aus Magura MT5 Bremssattel mit Shimano Saint Hebeln. Ergonomie und Bremsleistung sind für mich absolut top. Bei der Stütze ist die Bikeyoke Revive ebenfalls gesetzt. Sacki hat damit wirklich einen super Job gemacht und bietet zudem einen tadellosen Service. Bei Laufrädern muss für mich Preis-Leistung passen. Da finde ich BC und Newmen fast unschlagbar. Da ich im eigentlichen 29er Rahmen Mullet testen wollte und es leider den BC Loamer in 27.5 nicht in stealth (schwarze Nippel) gibt, habe ich hinten die Newmen EG30 mit Aceton gecleant. So sehen die Felgen absolut identisch aus.

Es ginge mit Sicherheit edler, exotischer und teurer, aber das war nicht das Ziel meines Aufbaus. Ich wollte es bei den Parts clean und funktional. Das Highlight soll der Rahmen und das Design sein.

Ich hatte einige Entwürfe erstellt, bevor das finale Design und die Farben standen. Recht schnell war ich auf Candyred, wofür ich schon immer eine Schwäche hatte. Wichtig war mir dann noch, dass die ZEB in der gleichen Farbe lackiert wird. Der Rahmen sollte von hinten nach vorne in schwarz übergehen, um einen schönen Formschluss zur Gabel zu haben und dann an der Front das Rot wiederholen. Für die Entwürfe bis zum finalen Design sind einige Stunden draufgegangen, aber für mich hat es sich definitiv gelohnt. Ich wollte ein Unikat, das genau meinen Vorstellungen entspricht. Lars hat noch ein paar Kleinigkeiten angepasst und bei der Lackierung einen super Job gemacht. Als ich den Rahmen ausgepackt habe, war ich absolut begeistert und hab die halbe Nacht durchgemacht, um das Bike zusammen zu bauen.

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Ich würde ja fast dazu neigen zu sagen: „es ist fertig!“. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass diese Aussage bei mir keine lange Halbwertszeit hat. Es gibt aktuell keine konkreten Pläne, aber ausschließen möchte ich nichts. Wenn z.B. Mavic wieder knallgelbe Deemax rausbringt, werde ich mich nicht zurückhalten können. Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin, ist der Mullet-Aufbau. Ich habe noch ein 29er Hinterrad und mir vorgenommen mal den direkten Vergleich auf einem Trail zu machen.

Das Cockpit ist extrem aufgeräumt
# Das Cockpit ist extrem aufgeräumt
Für die Bremsleistung ist eine Shigura Kombination aus Shimano Saint Hebeln ...
# Für die Bremsleistung ist eine Shigura Kombination aus Shimano Saint Hebeln ...
... und Magura MT5 Bremssätteln verantwortlich
# ... und Magura MT5 Bremssätteln verantwortlich

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Da mein Trailbike etwas Lieferverzögerung hatte, wurde das Spindrift im ersten Halbjahr auch für meine eher zahmen Hometrails im Altmühltal genutzt… und es ging erstaunlich gut. In erster Linie ist es aber für Shuttleeinsätze aufgebaut, unter anderem in meinem Lieblingsrevier Vinschgau. Ansonsten auch mal auf den Heumöderntrails, wenn das Wetter schlecht ist und ich keine Lust aufs Trailbike habe. Schlechtes Wetter ist noch ein gutes Stichwort. Denn das Spindrift ist auch mein Winterbike. Ich habe Trails vor Ort, die im Winter ganz schön garstig werden können und da freue ich mich über die dickeren Reifen und das Plus an Sicherheit. Das geht etwas gegen den Trend des Winterhardtails, aber den Trend habe ich eh nie verstanden. ������

Was wiegt das Bike?

Gerundet glatte 16 kg – Leichtbau stand definitiv nicht im Lastenheft. Dafür habe ich das Trailbike.

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Definitiv die Lackierung, aber irgendwie auch das Gesamtpaket.

Mitverantwortlich für das cleane Cockpit
# Mitverantwortlich für das cleane Cockpit - die kabellose SRAM X01 AXS Schaltung

Wie fährt sich das Rad?

Das Bike fährt sich wirklich unglaublich gut. Es ist erstaunlich wie vielseitig Bikes mit 180 mm Federweg mittlerweile sein können. Natürlich gewinnt man berghoch keinen Blumentopf, aber man kommt überall bequem hoch. Bergab bekommt man das Grinsen aber nicht aus dem Gesicht und die Grenzen verschieben sich schon spürbar.

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Los ging es vor knapp 20 Jahren. Ich kaufte mir vom ersten gesparten Azubi-Gehalt ein Trek Fuel Cross Country Bike. Damit bin ich dann nach Bozen und wollte die dortigen Downhillstrecken fahren. Ich hatte keine Ahnung von den verschiedenen Ausprägungen des MTB-Sports, habe aber schnell gemerkt, dass es für mich zwar die richtigen Strecken aber irgendwie nicht das richtige Bike war. Der Virus hatte mich trotzdem voll gepackt und hat bis heute angehalten.

Highlight am Bike ist natürlich die schicke Custom-Lackierung ...
# Highlight am Bike ist natürlich die schicke Custom-Lackierung ...
... mit vielen liebevollen Details
# ... mit vielen liebevollen Details
Die Custom-Lackierung Kunstwerk in der Gesamtansicht
# Die Custom-Lackierung Kunstwerk in der Gesamtansicht

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Durch meinen Job in der Branche hatte ich einen tiefen Einblick und für mich schnell entschlossen, dass es nicht meine Welt ist. Mountainbike als Lifestyle ja, aber nicht mehr. Ich verfolge aber nach wie vor alle Entwicklungen und gehe Trends auch gerne mit, wenn es für mich Sinn macht. Ich würde mich aber ohne Zweifel als anfällig für Neues bezeichnen.

Du und die Internet Bike Community – wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit der IBC?

Ich bin bereits seit fast 16 Jahren dabei und verbinde den Sport und den Lifestyle sehr viel auch mit dem IBC. Ganz besonders war es für mich aber vor knapp acht Jahren. Ich wollte mir damals ein Tyee kaufen, als es noch die Custom Color Option gab. Da ich mir noch nicht ganz sicher war, welche Farbe es werden sollte, hatte ich einen Tyee Custom Color Thread aufgemacht und einige Entwürfe gepostet. Das wurde von der Community und von Propain so gut angenommen, dass ich am Ende hunderte Entwürfe für zig User gemacht habe und einen Job bei Propain angeboten bekam. Wo ich immerhin vier Jahre für das Marketing verantwortlich war. Eine spannende Zeit, die ich nicht missen wollte. Am Ende ist es für das Hobby aber gut, wenn man es vom Beruf trennen kann.

IBC-User Chief-Roberts84 lässt es bei der ...
# IBC-User Chief-Roberts84 lässt es bei der ...
... Hometrail-Runde mit dem Spindrift fliegen
# ... Hometrail-Runde mit dem Spindrift fliegen
Wir wünschen noch viel Spaß mit dem schicken Bike!
# Wir wünschen noch viel Spaß mit dem schicken Bike!

Technische Daten: Propain Spindrift CF Mullet (2021)

Rahmen: Propain Spindrift CF29 -> Mulletumbau (Größe M)
Gabel: Rock Shox ZEB Select+ 180 mm – Customcolor Candyred
Dämpfer: Rock Shox Super Deluxe Coil Ultimate RCT 230×65
Steuersatz: Acros
Bremsen: Shigura – Magura MT5 Bremssattel mit Shimano Saint Hebeln, Magura MDR-P Scheiben 200/200
Vorbau: Unite Renegade 35 – 42,5 mm Länge
Lenker: Sixpack Millenium Carbon 780 mm
Griffe: Ergon GFR1 Factory
Felgen: Newmen EG.30 27.5 (hinten) / BC Loamer 29 (vorne)
Naben: DT Swiss 350 (hinten) / Newmen BC (vorne)
Reifen: Kenda Gran Mudda Pro AGC 29×2.4 (vorne) / Kenda Hellkat Pro AGC 27.5×2.4 (hinten)
Kurbel + Innenlager: SRAM XX1 Eagle DUB
Kettenblatt / Kettenblätter: Sram 32T
Kettenführung / Umwerfer: 77Designs Taco
Schalthebel: Sram X01 Eagle AXS
Schaltwerk: Sram X01 Eagle AXS
Pedale: Shimano XT Trail PD-M8120
Zughüllen:
Kette: KMC X12 Blacktech
Kassette: SRAM XG1275 Eagle
Sattel: Ergon SM Sport Men M/L
Sattelstütze: Bikeyoke Revive 185 mm
Sattelklemme: Tune Schraubwürger
Sonstiges: Custom Lackierung von 70ID in Candyred mit silber/grau/schwarz metallic

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, das sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Bikes der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

  1. benutzerbild

    Rost77

    dabei seit 08/2014

    Leider geil!!!
  2. benutzerbild

    BlackforestFR

    dabei seit 03/2016

    Glückwunsch zum BdW!

    Ich kann aber an dem Großseriencarbonbike außer einer Customlackierung leider nichts besonderes finden🤷‍♀️
    Shigura😉den Anker fährt nicht jeder, in Verbindung mit Stahlflexleitungen die Bremse schlechthin.
  3. benutzerbild

    BeetCake

    dabei seit 05/2021

    Mega. Ich fand zwar andere deiner Designs in der Planungsphase schöner, aber insgesamt ist es dennoch sehr geil geworden. Gratulation!
  4. benutzerbild

    Werratte

    dabei seit 07/2014

    Glückwunsch Tobi zum BdW. Hoffentlich sieht man sich Mal wieder. smilie
    Er kann´s nicht lassen... smilie
    Sauber, @Chief-Roberts84 - hast Du fein gemacht! smiliesmilie
    ...dieses mal ohne Gold smilie
  5. benutzerbild

    Kalle Blomquist

    dabei seit 04/2003

    Schönes Rad.

    Ich habe mich schon gewundert, weshalb du die Saint Hebel bei deiner shigura so weit innen fährst (könnte ich nicht). Auf den Fahrfotos sieht man aber entsprechend, dass du den Lenker weiter innen greifst.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!