Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Transition Scout Carbon von IBC-User ykcor
Das Transition Scout Carbon von IBC-User ykcor
An einem Freiburger Bike der Woche darf eine Intend Federgabel, in diesem Fall die Intend Hero mit 130 mm Federweg, natürlich nicht fehlen
An einem Freiburger Bike der Woche darf eine Intend Federgabel, in diesem Fall die Intend Hero mit 130 mm Federweg, natürlich nicht fehlen
Als Dämpfer kommt ein auf die neue Einbaulänge bearbeiteter Fox Vanilla RC zum Einsatz
Als Dämpfer kommt ein auf die neue Einbaulänge bearbeiteter Fox Vanilla RC zum Einsatz
Die Basis für das aufgeräumte Cockpit stellt ein Beast Components Riser-Lenker ...
Die Basis für das aufgeräumte Cockpit stellt ein Beast Components Riser-Lenker ...
... der natürlich mithilfe eines Intend Grace EN-Vorbau befestigt ist
... der natürlich mithilfe eines Intend Grace EN-Vorbau befestigt ist
Die Züge verlaufen aufgeräumt ...
Die Züge verlaufen aufgeräumt ...
... von den Trickstuff Piccola-Bremsgriffen zu den Maxima-Bremssätteln ...
... von den Trickstuff Piccola-Bremsgriffen zu den Maxima-Bremssätteln ...
... und durch den Rahmen Richtung Heck
... und durch den Rahmen Richtung Heck
Hund „Oki“ bestaunt das Meisterwerk
Hund „Oki“ bestaunt das Meisterwerk
Hier scheint schon ein neues Projekt in Planung, man darf gespannt sein
Hier scheint schon ein neues Projekt in Planung, man darf gespannt sein
Auch versteckte Details wie das Flickset im Lenker finden sich am Bike
Auch versteckte Details wie das Flickset im Lenker finden sich am Bike
Das schicke Eigenbau-Transition Scout macht sowohl ...
Das schicke Eigenbau-Transition Scout macht sowohl ...
... in technischem Gelände ...
... in technischem Gelände ...
... als auch auf schnellen Trails mit Sprüngen eine gute Figur
... als auch auf schnellen Trails mit Sprüngen eine gute Figur
Wir wünschen dem Dream-Team noch viel Spaß auf dem Trail!
Wir wünschen dem Dream-Team noch viel Spaß auf dem Trail!

Auf den Hund gekommen? Der Grund für den eigens gebauten Hauptrahmen von IBC-User ykcor ist ebenso einzigartig wie das Bike. Denn nachdem ein Vierbeiner als neues Mitglied zur Familie stieß, galt es mehr Zeit für die Hundeerziehung als für lange Tagestouren in den Vogesen aufzubringen. Das Ergebnis? Für die vielen Feierabendrunden auf den gebauten Trails um Freiburg musste natürlich ein längeres, flacheres Rad her! Also schnappte sich der ehemalige KFZler das Schweißgerät und baute kurzerhand seinen eigenen Hauptrahmen, der vereint mit einem Transition Scout Carbon Hinterbau ein wirklich schickes Bike der Woche ergibt. Viel Spaß damit!

Bike der Woche

Transition Scout Carbon 2017, ykcor

Das Transition Scout Carbon von IBC-User ykcor
# Das Transition Scout Carbon von IBC-User ykcor
Diashow: Bike der Woche: Transition Scout Carbon von IBC-User ykcor
... von den Trickstuff Piccola-Bremsgriffen zu den Maxima-Bremssätteln ...
... als auch auf schnellen Trails mit Sprüngen eine gute Figur
Hund „Oki“ bestaunt das Meisterwerk
Auch versteckte Details wie das Flickset im Lenker finden sich am Bike
Das schicke Eigenbau-Transition Scout macht sowohl ...
Diashow starten »

MTB-News.de: Hallo ykcor, die Geschichte hinter deinem Bike ist ähnlich einzigartig wie der schicke selbstgebaute Hauptrahmen. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Im Frühling 2017 habe ich mir mein erstes Transition Scout-Rahmenset gekauft. Ich durfte die Alu-Version in diesem richtig schönen Gelb mein Eigen nennen. Damals wie heute finde ich die Silhouette dieses Rades einfach zeitlos und gut. Aus diesem Grund musste nach dem Abdanken des Alu-Hinterbaus unbedingt wieder ein Scout ins Haus – diesmal aber die Carbon-Variante in grau. Was für ein flinkes, verspieltes, spaßbringendes Rad!

Dank Dachzelt war ich mit meiner Freundin fast jedes Wochenende mit den Rädern in den Vogesen, um kniffelige, langsame und technische Trails abzuklappern. Anfang des Jahres 2019 beschlossen wir uns einen Vierbeiner anzuschaffen – „Oki“. Die Wunschvorstellung, dass der Hund von Beginn an als Traildog und damit als ständiger Begleiter dabei ist, musste ich leider zeitnah einstampfen. Um den Hund (auf dem Trail) gut unter Kontrolle zu haben, ist viel Arbeit und Zeit notwendig, welche ich gerne für das neue Familienmitglied investiere. Entsprechend war ich dieses Jahr nicht häufig für Tagestouren oder Stolperausflüge unterwegs. Dafür aber umso öfter auf kurzen Feierabendrunden wie z.B. auf Borderline oder Canadian. Mein „Fahrverhalten“ und damit der Anspruch an das Rad haben sich verändert – ich brauchte etwas Langes, Flaches!

Als ehemaliger KFZler war mir Schweißen kein Fremdwort – mit dem Wig-Verfahren hatte ich bereits erste Erfahrungen beim Herstellen von Eigenbau-Radträgern für die Dachbefestigung am Auto gesammelt. Wieso also kein eigener Rahmen? Einfacher gesagt als getan! Welcher Rohrsatz? Welche Geo? Anti-Squat – was ist das? Nachbearbeitung der Sitze nach dem Schweißen durch Ahlen oder Fräsen? Wie verhält sich das Rad bei der Änderung von mehreren Parametern gleichzeitig?

Der Entschluss, vorerst nur den Hauptrahmen zu fertigen, war schnell gefasst – einfache Standards, gerade Rohre und effektiv sind alle gewünschten Geometrieänderung umsetzbar, ohne eine Kinematikveränderung des Hinterbaus in Kauf zu nehmen. Und jetzt kaufe ich mir eine Rahmenlehre? Nein – vom Küchenumbau gab es noch ein großes Stück Arbeitsplatte, auf welcher ich die essentiellen Punkte markiert und gebohrt hatte. Mit Hülsen wurden die Drehteile für die Hinterbaulagerung befestigt, um später die Rohre einpassen zu können.

Bevor ich mir die teuren Rohrsätze durch Unwissenheit unbrauchbar machte, besorgte ich mir vorerst günstige Baustahlrohre, welche ich auf der Drehbank selbst auf die gewünschte Wandstärke drehte. Zudem hatte ich hier den Vorteil, meine mangelnde Fachkenntnis durch Materialstärke auszugleichen. 2 mm Wandstärke an allen Nähten – safe! Nach mehreren Stunden Vorbereitung hatte ich dann eines Abends den Rahmen gepunktet und aufgebaut – alles gerade, sehr gut! Das Durchschweißen ging zügig vonstatten. Die Nacharbeit hielt sich in Grenzen – einzig das Sitzrohr musste ich innen mit einer Feile nacharbeiten, da sonst die Stütze beim Einstecken an der Naht auf Block gegangen wäre. Einfacher als gedacht!

An einem Freiburger Bike der Woche darf eine Intend Federgabel, in diesem Fall die Intend Hero mit 130 mm Federweg, natürlich nicht fehlen
# An einem Freiburger Bike der Woche darf eine Intend Federgabel, in diesem Fall die Intend Hero mit 130 mm Federweg, natürlich nicht fehlen
Als Dämpfer kommt ein auf die neue Einbaulänge bearbeiteter Fox Vanilla RC zum Einsatz
# Als Dämpfer kommt ein auf die neue Einbaulänge bearbeiteter Fox Vanilla RC zum Einsatz
Die Basis für das aufgeräumte Cockpit stellt ein Beast Components Riser-Lenker ...
# Die Basis für das aufgeräumte Cockpit stellt ein Beast Components Riser-Lenker ...

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Die verbauten Teile am Rad sollen langlebig und leicht sein – lieber langlebig als leicht, falls das nicht vereinbar sein sollte. Ohne das Endprodukt ständig im Auge behalten zu haben, sind über die Zeit so manche Edelteile ans Rad gewandert. Andere stagnieren schon seit Langem, weil sie einfach funktionieren. Zum Beispiel der 1×9-Antrieb: In Kombination mit einem gedämpften Shimano-Schaltwerk und dem 41er Zusatzritzel von Trickstuff ergibt sich ein kostengünstiger, ausreichend Bandbreite bietender Antrieb.

Auch vom Dämpfer bin ich absolut überzeugt. Durch Kürzen des Körpers passt der ehemals 200 mm lange Dämpfer jetzt mit 190 mm Einbaulänge in den Rahmen. Dabei hat er neben einem IFP mit Entlüftungsbohrung auch ein Ventil zum Füllen des Gasvolumens bekommen. Damit ist der Dämpfer innerhalb kürzester Zeit abstimm-, bzw. servicebar und bietet eine Top-Performance. Neben all der Pragmatik bekomme ich beim Radfahren mit Freunden oder hier im Forum jeden Tag die tollsten Zubehörteile präsentiert, bei denen die Unvernunft dann doch siegt. Bereut habe ich bisher keinen einzigen Kauf – was für ein schönes Hobby!

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Aktuell schwebt mir der Gedanke des cleanen Cockpits vor. Ob ich allerdings bereit bin, das Geld für dieses Projekt in die Hand zu nehmen, weiß ich noch nicht. Ich bin im Moment wirklich sehr zufrieden mit dem Rad und seiner Funktion.

... der natürlich mithilfe eines Intend Grace EN-Vorbau befestigt ist
# ... der natürlich mithilfe eines Intend Grace EN-Vorbau befestigt ist
Die Züge verlaufen aufgeräumt ...
# Die Züge verlaufen aufgeräumt ...
... von den Trickstuff Piccola-Bremsgriffen zu den Maxima-Bremssätteln ...
# ... von den Trickstuff Piccola-Bremsgriffen zu den Maxima-Bremssätteln ...
... und durch den Rahmen Richtung Heck
# ... und durch den Rahmen Richtung Heck

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Ich benutze das Rad als ziemlichen Allrounder. Für Tagestouren zum Stolpern muss es ebenso herhalten wie für Bikepark-Ausflüge und Feierabendrunden auf den Freiburger Trails.

Was wiegt das Bike?

14,2 kg ohne Trinkflasche.

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Sehr schwer, sich zwischen den Bremsen, dem Lenker und der Gabel & Vorbau entscheiden zu müssen.

Wie fährt sich das Rad?

Der Eindruck nach der ersten Ausfahrt war ernüchternd – was für ein Tanker! Im direkten Vergleich zum kurzen Scout hat das Rad deutlich an Laufruhe gewonnen. Durch die tiefe Front machte das Rad anfangs eine sehr aktive Fahrweise notwendig. Hier konnte ich durch 11 mm Spacer unter dem Vorbau deutlich gegenwirken. Durch meinen Hang zu straffen Fahrwerken lässt sich das Rad ausreichend poppig und dynamisch bewegen, ohne durch den flachen Lenkwinkel und den langen Radstand zu träge zu wirken. Durch den steilen Sitzwinkel und die damit verbundene aufrechte Sitzposition lässt sich das Rad angenehm hochtreten. Am Ende ist alles Gewohnheit und an diesem Punkt befinde ich mich gerade. Wie jeder von seinem Rad behaupten würde, behaupte auch ich, dass sich mittlerweile alles andere komisch fährt.

Hund „Oki“ bestaunt das Meisterwerk
# Hund „Oki“ bestaunt das Meisterwerk
Hier scheint schon ein neues Projekt in Planung, man darf gespannt sein
# Hier scheint schon ein neues Projekt in Planung, man darf gespannt sein
Auch versteckte Details wie das Flickset im Lenker finden sich am Bike
# Auch versteckte Details wie das Flickset im Lenker finden sich am Bike
Das schicke Eigenbau-Transition Scout macht sowohl ...
# Das schicke Eigenbau-Transition Scout macht sowohl ...

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

In einem Radladen im Schwarzwald habe ich 1999 ein Giant ATX One DH zu Gesicht bekommen. Dank Bildern aus dem Prospekt wusste ich, was man mit so einem Rad alles anstellen kann. Trotz Jobben nach der Schule war der Traum finanziell zu weit entfernt, weswegen ich mir ein Dirt-Rad besorgte und etwas Fahrtechnik aneignete. Um 2009 stagnierte meine Lernkurve, weshalb ich bis 2012 wegen fehlender Motivation ausgesetzt habe. Nach der Pause packte mich das Fieber erneut – bis heute!

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Wenn ich recht überlege, plane ich mein ganzes Leben um das Thema MTB herum. Sei es das Urlaubsziel, der Standplatz für die Räder in der neuen Wohnung oder das Auto. Auch in meinem Job habe ich täglich mit Rädern zu tun. Zum Glück ist meine Freundin auch etwas radverrückt …

Du und die Internet Bike Community – Wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Laut meinem Account ist mein Beitritt schon über 17 Jahre her. Ich kann mich leider nicht erinnern, wie ich damals auf das IBC aufmerksam geworden bin. Über die Jahre habe ich viele Abende auf Informationssuche oder nur als Zeitvertreib hier im Forum verbracht. Unzählige Beiträge haben mir geholfen oder mich zum Werkeln animiert. Auch Freunde habe ich über das Forum kennengelernt. Danke!

... in technischem Gelände ...
# ... in technischem Gelände ...
... als auch auf schnellen Trails mit Sprüngen eine gute Figur
# ... als auch auf schnellen Trails mit Sprüngen eine gute Figur
Wir wünschen dem Dream-Team noch viel Spaß auf dem Trail!
# Wir wünschen dem Dream-Team noch viel Spaß auf dem Trail!

Technische Daten: Transition Scout Carbon 2017

Rahmen: Eigenbau Hauptrahmen mit Transition Scout Carbon Hinterbau – 125 mm FW
Gabel: Intend Hero 130 mm
Dämpfer: Fox Vanilla RC – Dämpferkörper von gekürzt für 190 mm EBL
Steuersatz: Octane One
Bremsen: Trickstuff Piccola Pumpen + Maxima Sättel, 203/180 mm UL Scheiben
Vorbau: Intend Grace EN
Lenker: Beast Components Riser 15
Felgen: ZTR Flow 27,5″
Naben: Hope Pro 4
Reifen: Maxxis Shorty 2,5″ WT / Minion DHF 2,5″ WT
Kurbel + Innenlager: SRAM X0 / Shimano Pressfit Innenlager
Kettenblatt / Kettenblätter: SRAM Stahl 28t
Kettenführung / Umwerfer:
Schalthebel: SRAM X9 9-fach
Schaltwerk: Shimano XTR 10-fach
Pedale: Shimano XT
Kette: SRAM PC-951
Kassette: Shimano CS-M770
Sattel: Syncros
Sattelstütze: OnOff Pija
Sattelklemme: Trickstuff Gandhi 34,9 mm
Sonstiges:
Reach 480 mm
Stack 597 mm
Radstand 1230 mm
Lenkwinkel 63° ohne Offsetbuchsen

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, das sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Bikes der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

  1. benutzerbild

    ykcor

    dabei seit 12/2002

    ...
    @ykcor magst du deine Geometrie verraten? smilie
    ...

    Da die Geometrie quasi auf einer Küchenarbeitsplatte entstanden ist, kann ich dir die Angaben nicht auf den Milimeter genau garantieren.

    Der BB Drop ist etwa 30mm, das Steuerrohr etwa 105mm lang. Bei der Hero handelt es sich um eine 29er Gabel. Entsprechend müsste die Einbaulänge auch etwas länger sein.
  2. benutzerbild

    Deleted 132705

    dabei seit 12/2015

    @ykcor , hast du evtl bilder vom dämpferumbau? insbesondere die thematik um den IFP und das ventil würde mich persönlich interessieren.
  3. benutzerbild

    ykcor

    dabei seit 12/2002

    @ykcor , hast du evtl bilder vom dämpferumbau? insbesondere die thematik um den IFP und das ventil würde mich persönlich interessieren.

    Leider habe ich von dem Umbau keine Bilder gemacht.

    Beim Ventil handelt es sich um folgendes:


    Den IFP Kolben habe ich 1 zu 1 aus Alu nachgedreht - allerdings mit einer zentralen Wandung von ca. 2,5mm. Mittig habe ich ein M4 Gewinde mit passendem Dichtringsitz gebohrt/gedreht/geschnitten. Als Verschluss nutze ich eine Entlüftungsschraube der Direttissimapumpe.
  4. benutzerbild

    Deleted 132705

    dabei seit 12/2015

    okay, das hilft mir aber dennoch schonmal weiter.
    das ventil passte plug´n play vom gewinde?

    im IFP aus kunststoff habe ich vor jahren beim experimentieren auch schon ne bohrung mit gewinde gesetzt, die wandung jedoch ist etwas zu klein um sinnhaft ein m4 gewinde einbringen zu können. werde das ganze (nebst hubreduzierhülse) wohl doch nochmal angehen. werde mir da mal jemand suchen, der mir das ganze nach vorgabe dreht.

    danke schonmal, bin nu wieder ein gutes stück weiter.
  5. benutzerbild

    aufgehts

    dabei seit 01/2008

    Mit der Annahme CS425, AC532, Offset48, EC44 12mm und den gegebenen Daten HA, RE, ST, WB komme ich auf diese Geo:
    1581161413501.png

    Er fährt einen Lenker mit wenig Rise und kaum Spacer, kann ich verstehen. Was ich bei den vielen 29" nervig finde, ist der mega hohe Stack. Da fahr ich lieber mehr Reach, komm aber nicht so hoch und bleib mit

    Typisch Theorie Wissenschaft.....

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!