Wie auch schon das Partner-Festival am Gardasee ist jetzt auch offiziell das Bike-Festival in Willingen/Sauerland verschoben worden – nun soll das Event im August 2020 stattfinden. Alle Infos in der Pressemitteilung.

Das 23. Continental Bike Festival Willingen wird dieses Jahr nicht wie geplant vom 15. bis 17. Mai 2020 stattfinden. Das große Mountainbike-Event im Sauerland wird aufgrund der Covid-19-Pandemie auf August verschoben. Als neuer Termin wurde der 21. bis 23. August 2020 festgelegt.

Das Continental Bike Festival Willingen lockt jedes Jahr mehrere zehntausend Besucher ins Hochsauerland. Aufgrund der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus wird die 23. Auflage des größten MTB-Events mit angeschlossener Outdoor-Messe in Deutschland auf das Wochenende vom 21. bis 23. August verschoben.

„Wir verfolgen die täglichen Entwicklungen in Sachen Corona natürlich sehr aufmerksam und stehen in ständigem Austausch mit unseren Partnern in Willingen und der gesamten Mountainbike-Branche“, sagt Monika Weber, Eventchefin beim Delius Klasing Verlag. „Die Gesundheit von Teilnehmern, Ausstellern, Sponsoren, Mitarbeitern und Dienstleistern hat für uns allerhöchste Priorität. Darum haben wir uns jetzt entschieden, das Festival im August durchzuführen. Gemeinsam mit unserer Event-Agentur Yunique tun wir alles für ein grandioses Event im Sommer“, unterstreicht Weber.

Das Festival-Programm wird in Kürze aktualisiert. Teilnehmer können ihre Fragen per Email an [email protected] stellen. Bereits gebuchte Startplätze behalten automatisch ihre Gültigkeit für den neuen Termin.

Mehr Informationen zum Continental Bike Festival gibt es auf https://willingen.bike-festival.de.

Infos und Foto: Pressemitteilung Delius Klasing
  1. benutzerbild

    bjanbi

    dabei seit 08/2005

    juk schrieb:

    Wenn wir wollen, dass im nächsten Jahr solche Großveranstaltungen wieder statt finden, werden wir vermutlich auf einen Teil der Startgelder verzichten müssen.


    Vorbildliche Einstellung
  2. benutzerbild

    Tischgrill

    dabei seit 02/2016

    Zum Glück hab ich mich für dieses Jahr aus Faulheit noch fast nirgends wo angemeldet. Das kommt mir jetzt zugute.
    Ich bin auch der Überzeugung: Dieses Jahr fällt die Bike- und Rennsaison komplett aus, was Veranstaltungen komplett aller Arten betrifft.
  3. benutzerbild

    stormrider1971

    dabei seit 12/2005

    Im Moment greifen eben alle noch nach dem letzten Strohhalm. Eine gewisse positive Einstellung ist ja aber grundsätzlich mal lobenswert.
    Ich denke aber auch das wir dieses Jahr eher "allein" fahren werden.
  4. benutzerbild

    tib02

    dabei seit 05/2016

    Wenn es keinen Impfstoff gibt, wird 2020 überhaupt nichts mehr stattfinden. Wäre auch Schwachsinn einen Hotspot zu schaffen und somit die Ansteckungsquote explodieren zulassen, die Zeit der Massenpartys ist erstmal vorbei.
  5. benutzerbild

    Tischgrill

    dabei seit 02/2016

    Genau, spart Geld und CO2, muss man auch mal so sehen. Auch wenn es schade ist. Aber zum Glück bin ich eher ein Biken-fängt-an-der-Haustüre-an-Typ und muss jetzt nicht unbedingt ständig auf Messen abhängen oder ständig in den Alpenraum oder in D rumfahren zu allerlei Events. Letztes Jahr habe ich sogar diverse Rennen gecancelt weil ich plötzlich mehr Bock hatte, frühmorgens ne lange Runde zu drehen wenn noch niemand unterwegs war (Stichwort "Mal seine Ruhe haben") und war wieder zurück zu einer Zeit, als ich eigentlich erst an der Startlinie von Rennen XY gestanden wäre.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!