Der Flow hält Einzug im Bikepark Leogang. 3,5 Kilometer purer Fahrspaß – das ist der „HOT SHOTS – fired by GoPro“. Der neue Flow Trail mit seinen leicht fahrbaren Tables und Anlegern bietet Vergnügen pur für alle Biker, vom Anfänger bis zum Profi und eignet sich ideal dafür, den Run mit der GoPro festzuhalten.

Saalfelden Leogang ist das Epizentrum der europäischen Gravity-Szene und ist in dieser Saison um eine Attraktion reicher. Der „HOT SHOTS – fired by GoPro“, ein einfacher Trail von der Berg- zur Mittelstation, wird zum Anlaufpunkt für Flow-Fans. GoPro an und los geht es vor dem unverwechselbaren Panorama der Leoganger Steinberge. Sofort setzt das ersehnt flowige Achterbahngefühl ein, wenn die Biker auf dem Trail durch den Wald in Richtung Tal rauschen. Leicht fahrbare Anleger zaubern den Fahrern ein Grinsen ins Gesicht und das Gelände macht Pedalieren fast überflüssig. Egal, ob Gelegenheitsbiker oder Profi-Shredder, auf dem „HOT SHOTS – fired by GoPro“ hat jeder Spaß. An der Mittelstation haben die Fahrer dann die Qual der Wahl: Anfänger fahren über den „Hangman II“ ins Tal, gestandene Biker können sich an die Weltcup-Strecke „Speedster“ wagen. Oder aber es geht mit dem Lift zurück nach oben, um noch einmal Bike-Achterbahn zu fahren.

Die flowige Strecke mit Anliegern und Tables lässt sich auch von Einsteigern mit Spaß befahren
# Die flowige Strecke mit Anliegern und Tables lässt sich auch von Einsteigern mit Spaß befahren

Inspiriert wurde der „HOT SHOTS – fired by GoPro“ durch die vielen Besuche, die das Leoganger Team den Parks in Europa und Kanada abgestattet hat. Chef Shaper Reini Leitner und seine Crew haben zudem ihre ganze Erfahrung und Kreativität eingebracht, um Bikern noch einen Grund mehr zu geben, nach Leogang zu kommen.

Flow Trails haben in den vergangenen Jahren eine unglaubliche Karriere hingelegt und fast jeder Biker liebt die Achterbahnfahrt auf zwei Rädern, die für das Kribbeln im Bauch sorgt und süchtig macht. Wenig Gefälle sorgt dafür, dass die Bremsen die meiste Zeit ungenutzt bleiben und die Wellen und Anlieger sorgen für spielerische, elegante Bewegungen. Ein Gefühl, das Lust macht auf mehr.

Der Bikepark Leogang öffnet am 12. Mai wieder seine Tore bis zur Mittelstation, abhängig von der Schneelage ist der gesamte Park inklusive des „HOT SHOTS – fired by GoPro“ ab dem 26. Mai wieder befahrbar. Für einen „runden Rad-Urlaub“ gibt es in Saalfelden Leogang spezielle Bike-Hotels wie den Salzburger Hof, Rupertus, Bacher, Riederalm, Ritzenhof, Puradies und Pension Haus Tirol sowie kompetente Bike-Shops wie Sport Mitterer oder Sport 2000 Simon.

So schlängelt sich die Strecke durch den Wald
# So schlängelt sich die Strecke durch den Wald

Die Event-Highlights in dieser Saison

  • Out of Bounds Festival: 09. – 12. Juni
  • Protective BIKE Four Peaks: 14. – 16. Juni
  • Biketember: 16. – 18. September

Weitere News und Termine zum Bikepark Leogang gibt es auf:
www.bikepark-leogang.com
www.facebook.com/Leogang.Bikepark

Weitere Informationen zur Region Saalfelden Leogang gibt es auf:
www.saalfelden-leogang.com
www.facebook.com/SaalfeldenLeogang

Info: Pressemitteilung rasoulution
  1. benutzerbild

    JoeArschtreter

    dabei seit 10/2013

    Aber wer nicht in einer Region lebt die jährlich von einer weitaus größeren Anzahl an Touristen heimgesucht wird als sie Einwohner hat ist vielleicht nicht in der Lage ein Problembewusstsein zu entwickeln. Doch wer dazulernen möchte kann ja die Unfallambulanz des hiesigen Krankenhauses besuchen. Besonders im Winter sehr aufschlussreich...

    EDIT: Aber um das geistige Niveau hier ein bisschen zu heben: Wie wäre es mit sachlicher Kritik an meiner Kritik hm? Weil einfach nur deppert reden kann ja jeder, so hab ich das Gefühl niemand hier setzt sich wirklich damit auseinander was ich schreibe.
  2. benutzerbild

    dragonjackson

    dabei seit 08/2010

    EDIT: Aber um das geistige Niveau hier ein bisschen zu heben...
    made my day smilie
  3. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    EDIT: Aber um das geistige Niveau hier ein bisschen zu heben: Wie wäre es mit sachlicher Kritik an meiner Kritik hm? Weil einfach nur deppert reden kann ja jeder, so hab ich das Gefühl niemand hier setzt sich wirklich damit auseinander was ich schreibe.

    Ach du meine Güte, du armes Hascherl erwartet doch nicht allen Ernstes, dass wir auf sowas tatsächlich eingehen?
    Meiner Meinung nach ganz offensichtlich die Kompensationen eines Neidkomplexes. Tatsache ist, dass abfahrtsorientiertes Mountainbiken ein Extremsport ist für den eigentlich nur ein Bruchteil der Ausübenden geeignet ist da es den meisten an den mentalen und körperlichen Voraussetzungen dafür fehlt und sie diese auch nie erlangen werden so schauts aus.

    In den letzten zehn bis fünfzehn Jahren ist ein eklatanter Rückgang bei der Anzahl an fähigen Schifahrern feststellbar, da diese es satt haben, die Pisten und mittlerweile sogar die "Offpisten" mit Massen an unfähigen Möchtegerns teilen zu müssen. Die meisten dieser Schi- und Mountainbikefahrer täten sich selbst eine Gefallen, wenn sich ein weniger teures Hobby zulegen würden dass ihnen mehr liegt.
  4. benutzerbild

    JoeArschtreter

    dabei seit 10/2013

    Na dann eben nicht, ist nur etwas erbärmlich auf einen Beitrag, den man wahrscheinlich nicht einmal richtig verstanden hat und dem man, selbst im Idealfall, nur sehr wenig über die Persönlichkeit des Verfassers entnehmen kann mit einem stumpfsinnigen, nichtssagenden, selbstgefälligen, wichtigtuerischen, pauschalen und herablassenden Kommentar zu antworten. Das ist hier der einzige Indikator für das hier herrschende geistige Niveau. Aber unter dem Schutze der Anonymität des Internets spielt sich ja jeder Geisteszwerg auf als wäre er sonst was. Jedem der mich widerlegen möchte, biete ich natürlich an, mich bei Gelegenheit zu treffen. Da wo ich wohne machen wahrscheinlich viele die hier posten gerne Bikeurlaub also sollte sich das arrangieren lassen wenn sich jemand traut smilie

    Und @fone

    Die Meinung die ich in diesem Beitrag äußere wird von so ziemlich jedem ambitionierten Sportler hier in der Gegend vertreten also so falsch wird sie nicht sein, nur dass einer wie du davon eben keine Ahnung hat oder vielleicht fühlst du dich auch einfach gekränkt weil du dich darin erkennst? Also egal wie arm ich bin, du bist mit Sicherheit noch ein bisschen ärmer...
  5. benutzerbild

    xrated

    dabei seit 06/2001

    Ist doch nicht alles wie Forstautobahn... In Leogang gibts den Speedster und den Bingo Bongo, die nicht autobahnmäßig sind.

    Ne mein ich ja nicht. Auf der Gangster finde ich das als fortgeschrittener Anfänger sogar ganz gut das es glatt ist damit man springen üben kann. Wahrscheinlich wird der Track viel besser als man auf den 2 Bildern erahnen kann.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!