Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Ein Blick auf die Zukunft: Die Magura MCi Cockpit-Integration ist das wohl aufgeräumteste Cockpit, was es bis dato an Mountainbikes gibt
Ein Blick auf die Zukunft: Die Magura MCi Cockpit-Integration ist das wohl aufgeräumteste Cockpit, was es bis dato an Mountainbikes gibt - im Rahmen der BikeStage 2020 hat Magura nun ein voll funktionstüchtiges Konzeptbike mit dem spannenden Ansatz präsentiert!
Abgesehen von der Leitung der vorderen Bremse sieht man keinerlei Kabel
Abgesehen von der Leitung der vorderen Bremse sieht man keinerlei Kabel - cleaner geht es kaum!
Die Bremsleitungen verlaufen komplett durch Lenker, Vorbau und Steuersatz in den Rahmen
Die Bremsleitungen verlaufen komplett durch Lenker, Vorbau und Steuersatz in den Rahmen - um das zu ermöglichen, hat Magura den Geberkolben der Bremse ins Innere des Lenkers verlegt. Die Bremshebel werden lediglich aufgesteckt.
Neben dem Lenker sind auch Vorbau und Steuersatz Speziallösungen
Neben dem Lenker sind auch Vorbau und Steuersatz Speziallösungen - hier ist genug Platz, um die Bremsleitung intern durchzuführen.
Die kabellose Schaltung von SRAM kennen wir bereits
Die kabellose Schaltung von SRAM kennen wir bereits - in Kombination mit der Magura MCi ergibt sich ein extrem aufgeräumtes Erscheinungsbild!
Der Hydraulik-Zylinder der MCi verfügt über den gleichen Kolbendurchmesser wie eine herkömmliche Scheibenbremse von Magura
Der Hydraulik-Zylinder der MCi verfügt über den gleichen Kolbendurchmesser wie eine herkömmliche Scheibenbremse von Magura - dadurch ist die MCi wie alle anderen MT-Bremsen von Magura mit Zwei- und Vier-Kolben-Bremssätteln kompatibel.
Reine Machbarkeitsstudie oder fahrfertiges Bike? Inzwischen ist die Magura MCi voll funktionstüchtig und kann uneingeschränkt im Gelände gefahren werden!
Reine Machbarkeitsstudie oder fahrfertiges Bike? Inzwischen ist die Magura MCi voll funktionstüchtig und kann uneingeschränkt im Gelände gefahren werden!
bikestage-2020-magura-5083
bikestage-2020-magura-5083
bikestage-2020-magura-5062
bikestage-2020-magura-5062
Das Konzeptbike, das uns Magura für die BikeStage 2020 zur Verfügung gestellt hat, ist auf der XC-Rennstrecke zu Hause
Das Konzeptbike, das uns Magura für die BikeStage 2020 zur Verfügung gestellt hat, ist auf der XC-Rennstrecke zu Hause - man kann das System aber theoretisch in nahezu allen Disziplinen einsetzen. So wird man die MCi zukünftig wohl auch im Trailbereich, aber auch im Urban-Sektor sehen.
Weil die Bremshebel lediglich aufgesteckt werden, sind Position und Neigung fix
Weil die Bremshebel lediglich aufgesteckt werden, sind Position und Neigung fix - kleinere Anpassungen sind über ein Drehen des Lenkers jedoch möglich.
Um die Bremse zu entlüften, muss man einfach den Griff vom Lenker ziehen
Um die Bremse zu entlüften, muss man einfach den Griff vom Lenker ziehen - hier befindet sich dann direkt die Entlüftungsschraube.
Davon abgesehen läuft der Entlüftungsvorgang wie gewohnt
Davon abgesehen läuft der Entlüftungsvorgang wie gewohnt - der Lenker muss dabei jedoch senkrecht gehalten werden.
Generell ist das Thema Service und Wartbarkeit für Magura enorm wichtig: Mit der MCi wollen die Schwaben zeigen, dass man ein solches Konzept auch durchaus anwenderfreundlich umsetzen kann
Generell ist das Thema Service und Wartbarkeit für Magura enorm wichtig: Mit der MCi wollen die Schwaben zeigen, dass man ein solches Konzept auch durchaus anwenderfreundlich umsetzen kann - so kann man zum Beispiel durch Easy-Link-Tube-Leitungskupplungen die Bremsleitungen blitzschnell trennen, ohne dass ein Entlüften nötig ist.
Ab dem Sommer werden wir wohl einige Bikes mit der Magura MCi Cockpit Integration sehen
Ab dem Sommer werden wir wohl einige Bikes mit der Magura MCi Cockpit Integration sehen - welche genau das sein werden, wollte Magura nicht verraten. Man darf sich aber auf spannende Bikes mit verschiedenen Einsatzgebieten freuen.
bikestage-2020-magura-5430
bikestage-2020-magura-5430
Ihr habt die Möglichkeit, eine elektronische Magura Vyron-Sattelstütze zu gewinnen!
Ihr habt die Möglichkeit, eine elektronische Magura Vyron-Sattelstütze zu gewinnen! - Was ihr dafür tun müsst? Postet einfach eure interessanten Fragen zum MCi-System hier oder auf Youtube. Wir wählen im Anschluss einen glücklichen Gewinner aus!

Im Rahmen der BikeStage 2020 veranstalten wir im April und Mai erstmals eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Heute bei uns zu Gast: Dominik von Magura, der uns ein voll funktionstüchtiges Magura MCi-Konzeptbike präsentiert. Was es genau mit dem spannenden Ansatz auf sich hat, erfahrt ihr bei uns!

Im Frühjahr 2020 hat das Redaktionsteam von MTB-News, eMTB-News und Rennrad-News das Format „BikeStage“ entwickelt, um Herstellern eine neue Bühne zu geben und es interessierten LeserInnen zu ermöglichen, sich trotz fehlender Festivals und Messen spannende News im Video präsentieren zu lassen. Neben den eigentlichen Produkt-Highlights in Foto und Video erzählt uns ein Mitarbeiter der jeweiligen Firma alle Details zur Produktneuheit. Wir wünschen viel Spaß!

Video: Das ist die MCI Cockpit-Integration

Magura MCi Cockpit-Integration – kurz & knapp

  • neuartiges Cockpit-Konzept mit in den Lenker integrierten Bremsen
  • Bremsleitungen laufen komplett intern
  • extrem aufgeräumter Look
  • Verfügbarkeit erste Komplettbikes ab Sommer erhältlich
  • www.magura.com
Ein Blick auf die Zukunft: Die Magura MCi Cockpit-Integration ist das wohl aufgeräumteste Cockpit, was es bis dato an Mountainbikes gibt
# Ein Blick auf die Zukunft: Die Magura MCi Cockpit-Integration ist das wohl aufgeräumteste Cockpit, was es bis dato an Mountainbikes gibt - im Rahmen der BikeStage 2020 hat Magura nun ein voll funktionstüchtiges Konzeptbike mit dem spannenden Ansatz präsentiert!
Diashow: BikeStage 2020 – Magura MCi Cockpit-Integration: Ist das der Lenker der Zukunft?
Reine Machbarkeitsstudie oder fahrfertiges Bike? Inzwischen ist die Magura MCi voll funktionstüchtig und kann uneingeschränkt im Gelände gefahren werden!
bikestage-2020-magura-5430
Das Konzeptbike, das uns Magura für die BikeStage 2020 zur Verfügung gestellt hat, ist auf der XC-Rennstrecke zu Hause
Weil die Bremshebel lediglich aufgesteckt werden, sind Position und Neigung fix
Um die Bremse zu entlüften, muss man einfach den Griff vom Lenker ziehen
Diashow starten »
Abgesehen von der Leitung der vorderen Bremse sieht man keinerlei Kabel
# Abgesehen von der Leitung der vorderen Bremse sieht man keinerlei Kabel - cleaner geht es kaum!

Ist das der Lenker der Zukunft?

Bereits Mitte des letzten Jahres präsentierte uns der deutsche Bremsenhersteller Magura ein neuartiges Konzept mit dem Namen MCi. Die Abkürzung steht für Magura Cockpit Integration – hierbei handelt es sich um eine Lenker-Vorbau-Bremsen-Kombination, die komplett ohne externe Leitungen auskommt. Die Bremsleitungen laufen durch Lenker, Vorbau und Steuersatz direkt in den Rahmen oder zur Vorderrad-Bremse. In Kombination mit einer kabellosen Schaltung und Variostütze sorgt dies für einen extrem aufgeräumten und sauberen Look des Bikes.

Die Bremsleitungen verlaufen komplett durch Lenker, Vorbau und Steuersatz in den Rahmen
# Die Bremsleitungen verlaufen komplett durch Lenker, Vorbau und Steuersatz in den Rahmen - um das zu ermöglichen, hat Magura den Geberkolben der Bremse ins Innere des Lenkers verlegt. Die Bremshebel werden lediglich aufgesteckt.
Neben dem Lenker sind auch Vorbau und Steuersatz Speziallösungen
# Neben dem Lenker sind auch Vorbau und Steuersatz Speziallösungen - hier ist genug Platz, um die Bremsleitung intern durchzuführen.
Die kabellose Schaltung von SRAM kennen wir bereits
# Die kabellose Schaltung von SRAM kennen wir bereits - in Kombination mit der Magura MCi ergibt sich ein extrem aufgeräumtes Erscheinungsbild!

Um diese cleane Optik zu ermöglichen, hat Magura die Geberkolben der Bremse ins Innere des Lenkers verlegt. Einzig die aufgesteckten Bremshebel sind so noch von außen sichtbar. Um die von den Magura MT-Bremsen gewohnte Standfestigkeit, Bremskraft und Dosierbarkeit auch bei der MCi beizubehalten, verfügt der MCi-Hydraulik-Zylinder über den gleichen Kolbendurchmesser und Ausgleichsbehälter wie der herkömmliche Konterpart. Einziger Unterschied: Bei der MCi kommt ein Zugzylinder statt eines Druckzylinders zum Einsatz. Dadurch ist die MCi genau wie alle anderen Magura MT-Bremsen sowohl mit Vier- als auch Zwei-Kolben-Bremssätteln kompatibel.

Der Hydraulik-Zylinder der MCi verfügt über den gleichen Kolbendurchmesser wie eine herkömmliche Scheibenbremse von Magura
# Der Hydraulik-Zylinder der MCi verfügt über den gleichen Kolbendurchmesser wie eine herkömmliche Scheibenbremse von Magura - dadurch ist die MCi wie alle anderen MT-Bremsen von Magura mit Zwei- und Vier-Kolben-Bremssätteln kompatibel.

Dass eine derartige aufwendige Integration natürlich auch einen speziellen Lenker erforderlich macht, sollte nicht überraschen. Hier arbeitete Magura mit Bike Ahead Composites zusammen, die speziell für die MCi laminierte Carbon-Lenker beisteuern. Doch allein mit einem Custom-Lenker ist es noch nicht getan: Auch Vorbau und Steuersatz sind Speziallösungen. Schließlich müssen die Leitungen, ohne an die Oberfläche zu treten, in den Rahmen geführt werden. Dafür laufen die Bremsleitungen zuerst vom Lenker in den Vorbau, von wo sich eine Leitung direkt in Richtung Vorderrad-Bremse aufmacht, während die andere durch den Steuersatz den Weg in den Rahmen findet. Um im Steuersatz genügend Platz für die Bremsleitung zu schaffen, setzt Magura auf eine Kombination aus überdimensionaler oberer Lagerschale und Reduzierhülse. Dadurch ist zwischen Gabelschaft und Lagerschale genügend Platz für die Leitung und der Weg in den Rahmen ist frei.

Reine Machbarkeitsstudie oder fahrfertiges Bike? Inzwischen ist die Magura MCi voll funktionstüchtig und kann uneingeschränkt im Gelände gefahren werden!
# Reine Machbarkeitsstudie oder fahrfertiges Bike? Inzwischen ist die Magura MCi voll funktionstüchtig und kann uneingeschränkt im Gelände gefahren werden!
bikestage-2020-magura-5083
# bikestage-2020-magura-5083
bikestage-2020-magura-5062
# bikestage-2020-magura-5062
Das Konzeptbike, das uns Magura für die BikeStage 2020 zur Verfügung gestellt hat, ist auf der XC-Rennstrecke zu Hause
# Das Konzeptbike, das uns Magura für die BikeStage 2020 zur Verfügung gestellt hat, ist auf der XC-Rennstrecke zu Hause - man kann das System aber theoretisch in nahezu allen Disziplinen einsetzen. So wird man die MCi zukünftig wohl auch im Trailbereich, aber auch im Urban-Sektor sehen.

Ein großer Punkt bei derart integrierten Systemen ist natürlich die Servicebarkeit. Hier will Magura Kritikern mit klugen Lösungen schnell den Wind aus den Segeln nehmen. Um die Bremsen zu entlüften, muss lediglich der Griff abgezogen werden und schon ist die Entlüftungsschraube frei zugänglich. Der Entlüftungsprozess verläuft anschließend genau wie man es von herkömmlichen Magura-Bremsen gewohnt ist. Kommt es mal zu einem Defekt, so sollen die Easy-Link-Tube-Leitungskupplungen die Wartung erleichtert. Durch die Kupplungen lassen sich die Bremsleitungen spielend einfach trennen, ohne dass im Anschluss ein Entlüften nötig ist. So kann das gesamte Cockpit blitzschnell demontiert werden.

Neben der schicken Optik hat die Integration jedoch zum aktuellen Zeitpunkt auch Einschränkungen. So ist die Bremshebel-Position fix und lässt sich nicht verstellen. Allerdings kann man die Magura MCi durch Verschieben des Griffs und leichtes Drehen des Lenkers trotzdem etwas an seine Bedürfnisse anpassen. Die Griffe können dafür bis zu 2 cm über das Lenkerende hinaus montiert werden. Außerdem lässt sich die Hebelweite selbstverständlich ganz normal einstellen. Um trotz der limitierten Einstellbarkeit die bestmögliche Ergonomie zu gewährleisten, wird die Magura Cockpit-Integration spezifisch für jedes Bike und sogar für die einzelnen Rahmengrößen angepasst.

Weil die Bremshebel lediglich aufgesteckt werden, sind Position und Neigung fix
# Weil die Bremshebel lediglich aufgesteckt werden, sind Position und Neigung fix - kleinere Anpassungen sind über ein Drehen des Lenkers jedoch möglich.
Um die Bremse zu entlüften, muss man einfach den Griff vom Lenker ziehen
# Um die Bremse zu entlüften, muss man einfach den Griff vom Lenker ziehen - hier befindet sich dann direkt die Entlüftungsschraube.
Davon abgesehen läuft der Entlüftungsvorgang wie gewohnt
# Davon abgesehen läuft der Entlüftungsvorgang wie gewohnt - der Lenker muss dabei jedoch senkrecht gehalten werden.
Generell ist das Thema Service und Wartbarkeit für Magura enorm wichtig: Mit der MCi wollen die Schwaben zeigen, dass man ein solches Konzept auch durchaus anwenderfreundlich umsetzen kann
# Generell ist das Thema Service und Wartbarkeit für Magura enorm wichtig: Mit der MCi wollen die Schwaben zeigen, dass man ein solches Konzept auch durchaus anwenderfreundlich umsetzen kann - so kann man zum Beispiel durch Easy-Link-Tube-Leitungskupplungen die Bremsleitungen blitzschnell trennen, ohne dass ein Entlüften nötig ist.

Wann und wie kann man die Magura MCi kaufen?

Die Magura Cockpit-Integration wird es vorerst nur in Komplettbikes und nicht als Aftermarket-Nachrüst-Produkt zu kaufen geben. Auf den Verkaufsstart muss man allerdings nicht mehr allzu lange warten. Nach rund zwei Jahren Entwicklungszeit ist die Magura MCi mittlerweile komplett einsatzbereit: Das hier vorgestellte Konzeptbike mit einem zwar umlackierten, aber ganz gewöhnlichen Müsing XC-Rahmen ist uneingeschränkt fahrbar. Laut Magura werden verschiedene Hersteller bereits ab Sommer 2020 Komplettbikes mit Magura Cockpit Integration anbieten. Dabei wird es sich vorwiegend um XC- und Urban-Bikes handeln. Allerdings gibt es auch Anfragen einiger Hersteller, die das Konzept an ihren Trailbikes verbauen wollen. Wir sind sehr gespannt!

Ab dem Sommer werden wir wohl einige Bikes mit der Magura MCi Cockpit Integration sehen
# Ab dem Sommer werden wir wohl einige Bikes mit der Magura MCi Cockpit Integration sehen - welche genau das sein werden, wollte Magura nicht verraten. Man darf sich aber auf spannende Bikes mit verschiedenen Einsatzgebieten freuen.
bikestage-2020-magura-5430
# bikestage-2020-magura-5430

Gewinnspiel: Gewinne eine Magura Vyron!

Für alle aufmerksamen Leser und Zuschauer gibt es an dieser Stelle noch ein kleines Schmankerl: Ihr habt hier die Möglichkeit, eine kabellose Magura Vyron-Variostütze zu gewinnen. Dafür müsst ihr dem Team von Magura eine interessante und natürlich MCi-spezifische Frage stellen. Eure Fragen könnt ihr direkt hier im Forum oder unter dem Video auf Youtube posten. Aus den besten Fragen, die bis zum 29.04. um 11:00 Uhr gestellt werden, wählen wir anschließend einen glücklichen Gewinner aus.

Ihr habt die Möglichkeit, eine elektronische Magura Vyron-Sattelstütze zu gewinnen!
# Ihr habt die Möglichkeit, eine elektronische Magura Vyron-Sattelstütze zu gewinnen! - Was ihr dafür tun müsst? Postet einfach eure interessanten Fragen zum MCi-System hier oder auf Youtube. Wir wählen im Anschluss einen glücklichen Gewinner aus!

Wie gefällt euch die Magura MCi Cockpit-Integration?


Was ist die BikeStage? Neuheiten im Mountainbike-, E-Bike- und Rennrad-Bereich gibt es trotz vieler Messe-Ausfälle und -Verschiebungen auch 2020 zahlreiche – Grund genug für uns, in diesem Jahr erstmals die BikeStage 2020 ins Leben zu rufen! Im Rahmen dieser virtuellen Messe werden euch die spannendsten neuen Modelle und Produkte für die kommende Saison präsentiert.


Alle Artikel zur Bikestage 2020 findet ihr hier:

  1. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    Nicht jeder fährt Mountainbike auf Anschlag und riskiert bei jeder Fahrt nen Sturz.
    Es ist aber auch nicht jeder bereit die ganzen Nachteile einzugehen, einzig und allein wegen der vermeintlich besseren Optik (Wobei ich eine Leitung vom Vorbau runter auch optisch grauenvoll finde).

    -mehr Gewicht
    -höhere Kosten
    -Speziallenker nötig
    -Spezialsteuersatz nötig
    -Spezialvorbau nötig
    -nicht mit allen Griffen kombinierbar
    -größerer Wartungsaufwand
    -Einschränkungen in der Ergonomie (Lenker kann nicht frei gedreht werden, Bremshebelposition fix)
    usw...

    Und das alles nur um die 30cm Bremsleitung vorne zu verstecken...

    Gibt durchaus auch Tourenfahrer die mehr Wert auf die Funktion legen als auf die angesagteste Optik.
  2. benutzerbild

    Zucchi

    dabei seit 06/2015

    Es ist aber auch nicht jeder bereit die ganzen Nachteile einzugehen, einzig und allein wegen der vermeintlich besseren Optik (Wobei ist eine Leitung vom Vorbau runter auch optisch grauenvoll finde).

    -mehr Gewicht
    -höhere Kosten
    -Speziallenker nötig
    -Spezialsteuersatz nötig
    -Spezialvorbau nötig
    -nicht mit allen Griffen kombinierbar
    -größerer Wartungsaufwand
    -Einschränkungen in der Ergonomie (Lenker kann nicht frei gedreht werden, Bremshebelposition fix)
    usw...

    Und das alles nur um die 30cm Bremsleitung vorne zu verstecken...
    Also mich haut es auch nicht vom Hocker, ist aber halt wirklich Geschmacksache und es gibt Leute, die einfach nicht einmal ihre Bremshebel in die richtige Position selbst drehen können oder wollen. Und das sind dann durchaus potentielle Kunden für solche Produkte.
  3. benutzerbild

    anderson

    dabei seit 01/2002

    Wtf, nicht dass ich deine Aussage in Zweifel ziehe aber ich wäre noch nie auf die Idee gekommen ein (e)MTB zu leasen.
    Jobräder ok, gibts in Ö noch nicht so viele, aber ob da MTBs so stark vertreten sind.

    In Deutschland wurde 2020 gefühlt jedes zweite Bike über Jobrad, Businessbike usw. geleast. Darunter auch viele Mountainbikes und noch mehr eMTB. Lohnt sich definitv für Radfahrer, die ihr Fahrrad sowieso versichern wollwn und jährlich Insptektionen machen lassen.
  4. benutzerbild

    MaxZero

    dabei seit 02/2019

    Es ist aber auch nicht jeder bereit die ganzen Nachteile einzugehen, einzig und allein wegen der vermeintlich besseren Optik (Wobei ich eine Leitung vom Vorbau runter auch optisch grauenvoll finde).

    -mehr Gewicht
    -höhere Kosten
    -Speziallenker nötig
    -Spezialsteuersatz nötig
    -Spezialvorbau nötig
    -nicht mit allen Griffen kombinierbar
    -größerer Wartungsaufwand
    -Einschränkungen in der Ergonomie (Lenker kann nicht frei gedreht werden, Bremshebelposition fix)
    usw...

    Und das alles nur um die 30cm Bremsleitung vorne zu verstecken...

    Gibt durchaus auch Tourenfahrer die mehr Wert auf die Funktion legen als auf die angesagteste Optik.

    Zweifellos erkauft man sich da viele Nachteile und in Sachen Ergonomie muss sich der Hersteller noch was ausdenken.

    Und klar gibt es auch Leute mit anderer Meinung, zweifellos. Es ist halt Geschmackssache und eine Frage des Geldes.
    Es gibt ja auch nicht wenige die sich irgendwelches Blingbling Zeug am Rad verbauen, nur weil's besonders leicht/hübsch ist und dafür Tausende ausgeben
  5. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    Das ganze Thema Leitungen optimal kürzen (wegen Optik!... die ganzen Kommentare in den Bilderthreads "deine Leitung ist zu lang"smilie ist sowas an mir vorbei gegangen. Solange sie mir nicht an den Ohren hängen bleiben sind sie kurz genug.

    Aber trotzdem finde ich die Idee witzig und die Optik super.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!