Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Linkin Trail Classic war das erste Rad mit IST-HInterbau-System
Das Linkin Trail Classic war das erste Rad mit IST-HInterbau-System - beim Trailbike ist der Dämpfer über dem Tretlager im Rahmen versteckt. Das Rad ist bei Bold verfügbar und kann online individuell konfiguriert werden.
Der Unterrohr-Schutz kann demontiert werden, um den Dämpfer zu erreichen.
Der Unterrohr-Schutz kann demontiert werden, um den Dämpfer zu erreichen.
Trotz spannender Optik handelt es sich um einen gewöhnlichen Viergelenker-Hinterbau.
Trotz spannender Optik handelt es sich um einen gewöhnlichen Viergelenker-Hinterbau.
Die Umlenkung ist geteilt und verschraubt
Die Umlenkung ist geteilt und verschraubt - kurze Hebel und verzahnte Aufnahmen sorgen für viel Steifigkeit.
Nur der Schriftzug auf dem Rahmen verrät, dass es sich um ein vollgefedertes Bike handelt.
Nur der Schriftzug auf dem Rahmen verrät, dass es sich um ein vollgefedertes Bike handelt.
Da man den Dämpfer nicht erreichen kann, muss er am Lenker über eine optionale Fernbedienung justiert werden.
Da man den Dämpfer nicht erreichen kann, muss er am Lenker über eine optionale Fernbedienung justiert werden.
Schlanke und gerade Rohre sorgen für eine aufgeräumte Optik.
Schlanke und gerade Rohre sorgen für eine aufgeräumte Optik.
Im Hauptrahmen ist viel Platz für eine Wasserflasche.
Im Hauptrahmen ist viel Platz für eine Wasserflasche.
Alle Leitungen verlaufen intern …
Alle Leitungen verlaufen intern …
… außerdem gibt's natürlich Rahmenschoner.
… außerdem gibt's natürlich Rahmenschoner.
Wer möchte, kann sein Linkin Trail gegen Aufpreis individuell farblich gestalten
Wer möchte, kann sein Linkin Trail gegen Aufpreis individuell farblich gestalten - Bold berät gerne und bietet die Auswahl aus 200 Farben.
Die Geometrie des Trailbikes ist moderat modern und insgesamt eher kurz und verspielt.
Die Geometrie des Trailbikes ist moderat modern und insgesamt eher kurz und verspielt.
In einem übersichtlichen Online-Konfigurator könnt ihr euer Bike selbst zusammenstellen
In einem übersichtlichen Online-Konfigurator könnt ihr euer Bike selbst zusammenstellen - auch das hier gezeigte Modell ist ein Kundenrad mit Custom-Lackierung.
An der Front kann die schicke und schlichte DT Swiss 535 One-Gabel verbaut werden.
An der Front kann die schicke und schlichte DT Swiss 535 One-Gabel verbaut werden.
bold-linkin-trail-3229
bold-linkin-trail-3229
bold-linkin-trail-1488
bold-linkin-trail-1488
Der Dämpfer bleibt unsichtbar, stammt aber ebenfalls aus dem Hause DT Swiss.
Der Dämpfer bleibt unsichtbar, stammt aber ebenfalls aus dem Hause DT Swiss.
Keine Lust auf Kabel?
Keine Lust auf Kabel? - Dann nimm doch die elektrische SRAM GX AXS-Gruppe!
Die passenden Kurbeln dazu gibt's auch.
Die passenden Kurbeln dazu gibt's auch.
Die futuristische Lenker-Vorbau-Kombination von Syncros passt perfekt zum auch sonst sehr cleanen und aufgeräumten Bold Linkin Trail Classic.
Die futuristische Lenker-Vorbau-Kombination von Syncros passt perfekt zum auch sonst sehr cleanen und aufgeräumten Bold Linkin Trail Classic.
bold-linkin-trail-1487
bold-linkin-trail-1487
Für alle, die es gerne schnell und ruppig haben, bietet Bold das Unplugged Vol.1 an
Für alle, die es gerne schnell und ruppig haben, bietet Bold das Unplugged Vol.1 an - das Enduro-Bike beherbergt einen großen Dämpfer mit 165 mm Federweg am Heck, kombiniert mit 160 bis 180 mm-Federgablen.
Auch hier kommt das IST-System mit verstecktem Dämpfer zum Einsatz.
Auch hier kommt das IST-System mit verstecktem Dämpfer zum Einsatz. - Die Schweizer haben es geschafft, einen großen RockShox Super Deluxe im Rahmen zu verstecken.
Die voluminöse Mitte wird mit sich stark verjüngenden und gerade Rohren kombiniert.
Die voluminöse Mitte wird mit sich stark verjüngenden und gerade Rohren kombiniert.
Der Viergelenker-Hinterbau konnte uns im kleinen Bruder Unplugged Vol.2 bereits voll überzeugen
Der Viergelenker-Hinterbau konnte uns im kleinen Bruder Unplugged Vol.2 bereits voll überzeugen - Bold hat es geschafft, Form und Funktion miteinander zu vereinen.
Eine super Erleichterung beim ersten Setup …
Eine super Erleichterung beim ersten Setup …
… ist der Sag-Indikator auf der Wippe.
… ist der Sag-Indikator auf der Wippe.
Zur aufgeräumten Optik tragen intern verlaufende Kabel bei.
Zur aufgeräumten Optik tragen intern verlaufende Kabel bei.
bold-unplugged-3259
bold-unplugged-3259
bold-unplugged-3245
bold-unplugged-3245
Die Variotec-Geometrie ist über Flipchips im Horst-Link und einen speziellen Steuersatz stark anpassbar.
Die Variotec-Geometrie ist über Flipchips im Horst-Link und einen speziellen Steuersatz stark anpassbar.
Das Bold Unplugged Vol.2 ist im Online-Konfigurator verfügbar und lässt sich umfangreich individualisieren.
Das Bold Unplugged Vol.2 ist im Online-Konfigurator verfügbar und lässt sich umfangreich individualisieren.
Bis zu 180 mm Federweg gibt's beispielsweise mit der Fox 38-Federgabel.
Bis zu 180 mm Federweg gibt's beispielsweise mit der Fox 38-Federgabel.
Auch hier passt der futuristische Syncros-Lenker perfekt ins Bild.
Auch hier passt der futuristische Syncros-Lenker perfekt ins Bild.
bold-unplugged-3269
bold-unplugged-3269
Bissige Shimano XTR-Bremsen mit vier Kolben sorgen für ausreichend Entschleunigung.
Bissige Shimano XTR-Bremsen mit vier Kolben sorgen für ausreichend Entschleunigung.
Den passenden Antrieb gibt's dazu
Den passenden Antrieb gibt's dazu - eine kleine Kettenführung ist übrigens im Rahmen integriert.
Wahlweise kann man den Dämpfer über die unauffällige RockShox TwistLoc-Fernbedienung ansteuern.
Wahlweise kann man den Dämpfer über die unauffällige RockShox TwistLoc-Fernbedienung ansteuern.
Laufräder von DT Swiss gibt's bei den Schweizern natürlich auch.
Laufräder von DT Swiss gibt's bei den Schweizern natürlich auch.
bold-unplugged-3243
bold-unplugged-3243
Bereits die All Mountain-Version, das Unplugged Vol.2, hat uns im Test mit seinen Nehmer-Qualitäten begeistert
Bereits die All Mountain-Version, das Unplugged Vol.2, hat uns im Test mit seinen Nehmer-Qualitäten begeistert - dank noch mehr Federweg sollte das Bold Unplugged Vol.1 eine super Figur in ruppigem Gelände machen.

Im Rahmen der BikeStage 2021 veranstalten wir im Mai zum zweiten Mal eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Los geht’s dieses Jahr mit Bold: Der Schweizer Hersteller hat sich mit einem gelungenen Mix aus extrem schicken Rahmen-Designs und starker Performance auf dem Trail einen Namen gemacht und zeigt uns mit den Modellen Bold Linkin Trail Classic und Unplugged Vol.1 zwei extrem schicke Bikes mit Custom-Aufbau!

Bereits im Frühjahr 2020 hat das Redaktionsteam von MTB-News, eMTB-News und Rennrad-News das Format „BikeStage“ entwickelt, um Herstellern eine neue Bühne zu geben und es interessierten LeserInnen zu ermöglichen, sich trotz fehlender Festivals und Messen spannende News präsentieren zu lassen. Wir wünschen viel Spaß mit der BikeStage 2021!

Bold Linkin Trail Classic 2021 – Infos und Preise

Mit dem Linkin Trail startete die noch junge Firma Bold vor einigen Jahren ihr Geschäft und präsentierte ein innovatives Trailbike, das nicht zuletzt durch seine Optik für erstaunte Blicke sorgte (hier unser Bold Linkin Trail-Test). Denn obwohl es sich um ein Fully mit 130 mm Federweg am Heck handelt, ist von einem Dämpfer keine Spur zu sehen. Grund ist, dass das hauseigene IST-Hinterbau-System den Dämpfer in Rahmen versteckt. Neben der schicken Optik soll das Viergelenker-System mit kurzen Hebeln und einer entsprechend hohen Rahmensteifigkeit überzeugen. Auch 2021 ist das in drei Größen erhältliche Bold Linkin Trail Classic noch ein aktuelles Rad und kann nicht nur online frei konfiguriert werden – auch eine Custom-Lackierung ist kein Problem.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 130 mm (hinten) / 130–140 mm (vorne)
  • Hinterbau Internal Suspension Technology (Viergelenker)
  • Laufradgröße 29″ / 27,5″+
  • Besonderheiten Dämpfer im Rahmen versteckt, Custom-DT Swiss-Dämpfer, kompatibel mit 2-fach Schaltung
  • Rahmengrößen S, M, L
  • Verfügbar online verfügbar
  • www.boldcycles.com
  • Preis 6.500 € (ab 3.870 €, alles ohne MwSt.)
Das Linkin Trail Classic war das erste Rad mit IST-HInterbau-System
# Das Linkin Trail Classic war das erste Rad mit IST-HInterbau-System - beim Trailbike ist der Dämpfer über dem Tretlager im Rahmen versteckt. Das Rad ist bei Bold verfügbar und kann online individuell konfiguriert werden.
Diashow: BikeStage 2021 – Bold: Custom-Bikes direkt aus der Schweiz
Die Geometrie des Trailbikes ist moderat modern und insgesamt eher kurz und verspielt.
In einem übersichtlichen Online-Konfigurator könnt ihr euer Bike selbst zusammenstellen
Das Linkin Trail Classic war das erste Rad mit IST-HInterbau-System
Der Dämpfer bleibt unsichtbar, stammt aber ebenfalls aus dem Hause DT Swiss.
Den passenden Antrieb gibt's dazu
Diashow starten »

Auch sechs Jahre nach Markteinführung hat das Bold Linkin Trail Classic mit seinem versteckten Dämpfer ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Die etwas voluminöse Umhausung über dem Tretlager wird von erstaunlich schlanken und schick designten Rohren ergänzt und sorgt so für einen ungewohnt aufgeräumten und sauberen Look. Im Prinzip handelt es sich beim IST-System um einen klassischen Viergelenker-Hinterbau mit Horstlink-Lager in der Kettenstrebe. Die Dämpferanlenkung ist geteilt und im Inneren für das Auge unsichtbar über gezahnte Aufnahmen verschraubt.

Der Unterrohr-Schutz kann demontiert werden, um den Dämpfer zu erreichen.
# Der Unterrohr-Schutz kann demontiert werden, um den Dämpfer zu erreichen.
Trotz spannender Optik handelt es sich um einen gewöhnlichen Viergelenker-Hinterbau.
# Trotz spannender Optik handelt es sich um einen gewöhnlichen Viergelenker-Hinterbau.
Die Umlenkung ist geteilt und verschraubt
# Die Umlenkung ist geteilt und verschraubt - kurze Hebel und verzahnte Aufnahmen sorgen für viel Steifigkeit.
Nur der Schriftzug auf dem Rahmen verrät, dass es sich um ein vollgefedertes Bike handelt.
# Nur der Schriftzug auf dem Rahmen verrät, dass es sich um ein vollgefedertes Bike handelt.
Da man den Dämpfer nicht erreichen kann, muss er am Lenker über eine optionale Fernbedienung justiert werden.
# Da man den Dämpfer nicht erreichen kann, muss er am Lenker über eine optionale Fernbedienung justiert werden.
Schlanke und gerade Rohre sorgen für eine aufgeräumte Optik.
# Schlanke und gerade Rohre sorgen für eine aufgeräumte Optik.

Ein speziell abgestimmter DT Swiss X313-Dämpfer verwaltet die 130 mm Federweg am Heck. Da er von außen schlecht erreichbar ist, kann er über eine Lenkerfernbedienung in den Modi Open, Lock und Drive verstellt werden. Außerdem hilft ein kleines Fenster im Rahmen und eine spezielle Schablone dabei, den korrekten Sag einzustellen. Bold zufolge soll das IST-System durch seine steife und massive Bauweise keinerlei Querkräfte übertragen. Daher ist der DT Swiss-Dämpfer sogar über kugelförmige Buchsen schwimmend im Rahmen gelagert.

Durch das aufgeräumte Fahrwerksdesign bietet das Bold Linkin Trail Classic trotz ziemlich geradliniger Rohrführung viel Platz im Hauptrahmen, der beispielsweise von einer Trinkflasche eingenommen werden kann. Alle Kabel verlaufen direkt am kantigen Steuerrohr in den Rahmen und treten erst an ihrem Bestimmungsort an die Oberfläche. Zudem ist der Rahmen an den wichtigsten Stellen von durchdacht wirkenden Schonern bedeckt und geschützt. Dazu gehört die Kettenstrebe sowie das Unterrohr. Hier verschließt der Schoner zudem die Öffnung, durch die der Dämpfer aus dem Rahmen entnommen werden kann.

Im Hauptrahmen ist viel Platz für eine Wasserflasche.
# Im Hauptrahmen ist viel Platz für eine Wasserflasche.
Alle Leitungen verlaufen intern …
# Alle Leitungen verlaufen intern …
… außerdem gibt's natürlich Rahmenschoner.
# … außerdem gibt's natürlich Rahmenschoner.

2021 nicht mehr selbstverständlich ist, dass der Rahmen die Möglichkeit bietet, einen 2-fach-Umwerfer zu montieren. Außerdem setzt Bold am Linkin Trail weiterhin auf das OnePlus-Konzept, was bedeutet, dass der Rahmen sowohl mit 29″-Reifen als auch mit voluminösen 27,5″+ Reifen gefahren werden kann.

Das Bike, das wir euch im Rahmen der BikeStage 2021 vorstellen dürfen, verfügt zudem über eine Custom-Lackierung. Diese Option steht jedem Bold-Kunden zur Wahl und kostet je nach Umfang 250 bis 525 SFR. Dafür bieten die Schweizer euch die Wahl aus ganzen 200 verschiedenen Farben. Weitere Infos dazu gibt’s hier: www.boldcycles.com

Wer möchte, kann sein Linkin Trail gegen Aufpreis individuell farblich gestalten
# Wer möchte, kann sein Linkin Trail gegen Aufpreis individuell farblich gestalten - Bold berät gerne und bietet die Auswahl aus 200 Farben.

Geometrie

Das Bold Linkin Trail Classic wird in drei Rahmengrößen angeboten, deren Geometrie eher moderat modern ausfällt. Trail- und Touren-Liebhaber, die sich ein eher verspieltes Fahrverhalten wünschen, werden hier sicher fündig. Für alle, die es eher richtig krachen lassen wollen, bietet Bold die beiden Unplugged-Modelle, die auch Reach-Fetischisten befriedigen dürften. Der Sitzwinkel des Linkin Trail liegt bei modernen 74°, der Lenkwinkel ist mit 67,8° eher auf der steilen Seite. Dazu gibt’s Reach-Werte von 395 bis 451 mm, mittellange 439 mm-Kettenstreben und 29 mm Tretlagerabsenkung.

Rahmengröße S M L
Laufradgröße 29″ 29″ 29″
Reach 395 mm 425 mm 451 mm
Stack 601 mm 612 mm 633 mm
STR 1,52 1,44 1,40
Lenkwinkel 67,8° 67,8° 67,8°
Sitzwinkel, effektiv 74° 74° 74°
Oberrohr 563 mm 596 mm 628 mm
Steuerrohr 90 mm 101 mm 124 mm
Sitzrohr 415 mm 430 mm 480 mm
Überstandshöhe 706 mm 728 mm 760 mm
Kettenstreben 439 mm 439 mm 439 mm
Radstand 1.113 mm 1.146 mm 1.181 mm
Tretlagerabsenkung 29 mm 29 mm 29 mm
Tretlagerhöhe 342 mm 342 mm 331 mm
Einbauhöhe Gabel 551 mm 551 mm 551 mm
Gabel-Offset 46 mm 46 mm 46 mm
Federweg (hinten) 130 mm 130 mm 130 mm
Federweg (vorn) 140 mm 140 mm 140 mm
Die Geometrie des Trailbikes ist moderat modern und insgesamt eher kurz und verspielt.
# Die Geometrie des Trailbikes ist moderat modern und insgesamt eher kurz und verspielt.

Ausstattung

Wie von Bold gewohnt, habt ihr beim Linkin Trail Classic die Möglichkeit, euch euer Rad ziemlich individuell aufzubauen. Preislich starten die Kompletträder bei 3.870 € (zzgl. Mehrwertsteuer) – im übersichtlichen Online-Konfigurator sind nach oben nur wenige Grenzen gesetzt. Sogar ob ihr euer Rad tubeless oder mit Schlauch aufgebaut haben wollt, könnt ihr aussuchen. Auch das von uns vorgestellte Modell war ein Custom-Aufbau für einen Kunden, den es mittlerweile erreicht hat. Der Preis hierfür liegt bei etwa 6.500 € (zzgl. Mehrwertsteuer).

In einem übersichtlichen Online-Konfigurator könnt ihr euer Bike selbst zusammenstellen
# In einem übersichtlichen Online-Konfigurator könnt ihr euer Bike selbst zusammenstellen - auch das hier gezeigte Modell ist ein Kundenrad mit Custom-Lackierung.
An der Front kann die schicke und schlichte DT Swiss 535 One-Gabel verbaut werden.
# An der Front kann die schicke und schlichte DT Swiss 535 One-Gabel verbaut werden.
bold-linkin-trail-3229
# bold-linkin-trail-3229
bold-linkin-trail-1488
# bold-linkin-trail-1488
Der Dämpfer bleibt unsichtbar, stammt aber ebenfalls aus dem Hause DT Swiss.
# Der Dämpfer bleibt unsichtbar, stammt aber ebenfalls aus dem Hause DT Swiss.
Keine Lust auf Kabel?
# Keine Lust auf Kabel? - Dann nimm doch die elektrische SRAM GX AXS-Gruppe!
Die passenden Kurbeln dazu gibt's auch.
# Die passenden Kurbeln dazu gibt's auch.
Die futuristische Lenker-Vorbau-Kombination von Syncros passt perfekt zum auch sonst sehr cleanen und aufgeräumten Bold Linkin Trail Classic.
# Die futuristische Lenker-Vorbau-Kombination von Syncros passt perfekt zum auch sonst sehr cleanen und aufgeräumten Bold Linkin Trail Classic.
bold-linkin-trail-1487
# bold-linkin-trail-1487

Bold Unplugged Vol.1 2021 – Infos und Preise

Nach dem Erfolg des Trailbikes Linkin Trail ist Bold vor einigen Jahren mit dem Unplugged Vol.1 ins Enduro-Segment vorgestoßen. Mit dem Vol.2 gibt es mittlerweile auch eine All Mountain-Version – hier unser Bold Unplugged Vol.2-Test! Auch hier kommt das IST-Federungssystem zum Einsatz, das nun jedoch Platz für einen wesentlich größeren Enduro-Dämpfer samt Ausgleichsbehälter bietet. Außerdem haben sich die Schweizer bei diesem Modell nicht nur eine hohe Anpassbarkeit der Ausstattung, sondern auch der Geometrie auf die Fahne geschrieben. Ein spezieller Winkelsteuersatz sowie verschiedene Einsätze im Horstlink in der Kettenstrebe sorgen für eine hohe Individualisierbarkeit der insgesamt sehr modernen und langen Geometrie.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 165 mm (hinten) / 160–180 mm (vorne)
  • Hinterbau Internal Suspension Technology (Viergelenker)
  • Laufradgröße 29″ / 27,5″ / 27,5″+
  • Besonderheiten Dämpfer im Rahmen versteckt, Flipchips in Kettenstrebe, Winkelsteuersatz
  • Rahmengrößen S, M, L
  • Verfügbar online verfügbar
  • www.boldcycles.com
  • Preis 7.360 € (ab 4.116 €, alles ohne MwSt.)
Für alle, die es gerne schnell und ruppig haben, bietet Bold das Unplugged Vol.1 an
# Für alle, die es gerne schnell und ruppig haben, bietet Bold das Unplugged Vol.1 an - das Enduro-Bike beherbergt einen großen Dämpfer mit 165 mm Federweg am Heck, kombiniert mit 160 bis 180 mm-Federgablen.
Auch hier kommt das IST-System mit verstecktem Dämpfer zum Einsatz.
# Auch hier kommt das IST-System mit verstecktem Dämpfer zum Einsatz. - Die Schweizer haben es geschafft, einen großen RockShox Super Deluxe im Rahmen zu verstecken.
Die voluminöse Mitte wird mit sich stark verjüngenden und gerade Rohren kombiniert.
# Die voluminöse Mitte wird mit sich stark verjüngenden und gerade Rohren kombiniert.

Beim Unplugged Vol.1 hat Bold es geschafft, einen RockShox Super Deluxe-Dämper mit Ausgleichsbehälter im Rahmen über dem Tretlager zu beherbergen. Dieser kontrolliert die 165 mm Federweg ab Heck – an der Front können Gabeln mit 160 bis 180 mm Federweg verbaut werden. Das Ergebnis ist ein etwas voluminöseres Rad als das schlanke Linkin Trail – trotzdem fällt es auf den ersten Blick schwer zu glauben, dass sich im Inneren ein großer Dämpfer samt Anlenkung versteckt. Wahlweise habt ihr im Konfigurator auch die Möglichkeit, den DT Swiss R 535-Dämpfer einzubauen. Auch hier kann das Rad mit einer zum Dämpfer passenden Lenkerfernbedienung bestellt werden.

Der Viergelenker-Hinterbau konnte uns im kleinen Bruder Unplugged Vol.2 bereits voll überzeugen
# Der Viergelenker-Hinterbau konnte uns im kleinen Bruder Unplugged Vol.2 bereits voll überzeugen - Bold hat es geschafft, Form und Funktion miteinander zu vereinen.
Eine super Erleichterung beim ersten Setup …
# Eine super Erleichterung beim ersten Setup …
… ist der Sag-Indikator auf der Wippe.
# … ist der Sag-Indikator auf der Wippe.

Eine Neuentwicklung gegenüber dem Linkin Trail ist die Variotec Custom Geometry. Diese besteht zum einen aus einem speziellen Newmen- oder Acros-Steuersatz, der in zwei Positionen im Steuerrohr verbaut werden kann und den Lenkwinkel so um ±2° justiert. Dazu kommen noch gut versteckte Flipchips im Lager in der Kettenstrebe. Diese sind Level 1 bis 4 benannt und haben starke Auswirkungen auf die Kettenstrebenlänge und Tretlagerhöhe. Dadurch soll möglich sein, die Geometrie des Unplugged Vol.1 ideal auf die eigenen Vorlieben abzustimmen. Außerdem gibt Bold an, dass man das Rad so von 27,5″-Laufrädern mit 2,4″ breiten Reifen über 27,5″-Plusreifen bis zu 29″ x 2,6″-Reifen fahren kann.

Zur aufgeräumten Optik tragen intern verlaufende Kabel bei.
# Zur aufgeräumten Optik tragen intern verlaufende Kabel bei.
bold-unplugged-3259
# bold-unplugged-3259
bold-unplugged-3245
# bold-unplugged-3245

Natürlich verfügt auch das Bold Unplugged Vol.1 über umfangreiche Rahmenschoner, die insbesondere am Hinterbau sehr durchdacht wirken. Eine kleine Kettenführung kommt noch obendrauf. Dazu kommen intern in Schaumstoff-Röhren geführte Leitungen und eine Klappe auf der Unterseite, über der sich der Dämpfer einstellen lässt. Ein Sag-Indikator auf der Umlenkung erleichtert das erste Setup – außerdem sollen die relevanten Dämpferschrauben über eine normalerweise verdeckte Öffnung im Rahmen gut zugänglich sein.

Geometrie

Der Unterschied zum Bold Linkin Trail in Sachen Geometrie könnte kaum größer sein. Es ist klar: Das Bold Unplugged Vol.1 bedient Vollgas-Enduro-Racer und setzt auf eine richtig lange und flache Geometrie. Dank kurzer Sitzrohre und der starken Einstellbarkeit ist aber auch eine moderate Geometrie möglich. Zudem bieten die Schweizer einen praktischen Größenrechner auf der Website, der eure wichtigsten Körpermaße abfragt und hilft, die passende Größe zu wählen. In der Geometrie-Tabelle findet ihr die beiden Extrem-Werte – es sind auch mehrere Maße dazwischen möglich. Insgesamt sind mit einer 170 mm-Gabel Reach-Werte von 406 mm bis 514 mm sowie Lenkwinkel von 63,3° bis 65,9° möglich.

Rahmengröße S
M
L
Laufradgröße 29″ 29″ 29″
Reach 406,8 mm424,2 mm 458,3 mm474,9 mm 498 mm513,7 mm
Stack 599,8 mm611,7 mm 599,9 mm612,4 mm 617,8 mm631,2 mm
STR 1,471,44 1,311,29 1,241,23
Lenkwinkel 63,3°65,9° 63,3°65,9° 63,3°65,9°
Sitzwinkel, effektiv 75,5°77,4° 76,5°78,3° 76,5°78,3°
Oberrohr 558,9 mm565,4 mm 599,1 mm605,1 mm 641,3 mm647,4 mm
Steuerrohr 90 mm 90 mm 110 mm
Kettenstreben 432,8 mm443,6 mm 432,8 mm443,6 mm 432,8 mm443,6 mm
Radstand 1.175 mm1.203 mm 1.226 mm1.254 mm 1.273 mm1.301 mm
Tretlagerabsenkung 8,4 mm27,3 mm 8,4 mm27,5 mm 8,7 mm28 mm
Federweg (hinten) 161 mm165 mm 161 mm165 mm 161 mm165 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm
Die Variotec-Geometrie ist über Flipchips im Horst-Link und einen speziellen Steuersatz stark anpassbar.
# Die Variotec-Geometrie ist über Flipchips im Horst-Link und einen speziellen Steuersatz stark anpassbar.

Ausstattung

Eure Wunsch-Ausstattung könnt ihr euch im Online-Konfigurator auf der Bold-Website zusammenklicken. Die Preise für das Bold Unplugged Vol.1 starten bei 4.116 € (zzgl. Mehrwertsteuer) – das von uns gezeigte Rad kostet 7.360 € (zzgl. Mehrwertsteuer). Auch hier bieten sich umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten – von der optionalen Rahmenschutzfolie bis zur Art der Reifenmontage ist alles drin.

Das Bold Unplugged Vol.2 ist im Online-Konfigurator verfügbar und lässt sich umfangreich individualisieren.
# Das Bold Unplugged Vol.2 ist im Online-Konfigurator verfügbar und lässt sich umfangreich individualisieren.
Bis zu 180 mm Federweg gibt's beispielsweise mit der Fox 38-Federgabel.
# Bis zu 180 mm Federweg gibt's beispielsweise mit der Fox 38-Federgabel.
Auch hier passt der futuristische Syncros-Lenker perfekt ins Bild.
# Auch hier passt der futuristische Syncros-Lenker perfekt ins Bild.
bold-unplugged-3269
# bold-unplugged-3269
Bissige Shimano XTR-Bremsen mit vier Kolben sorgen für ausreichend Entschleunigung.
# Bissige Shimano XTR-Bremsen mit vier Kolben sorgen für ausreichend Entschleunigung.
Den passenden Antrieb gibt's dazu
# Den passenden Antrieb gibt's dazu - eine kleine Kettenführung ist übrigens im Rahmen integriert.
Wahlweise kann man den Dämpfer über die unauffällige RockShox TwistLoc-Fernbedienung ansteuern.
# Wahlweise kann man den Dämpfer über die unauffällige RockShox TwistLoc-Fernbedienung ansteuern.
Laufräder von DT Swiss gibt's bei den Schweizern natürlich auch.
# Laufräder von DT Swiss gibt's bei den Schweizern natürlich auch.
bold-unplugged-3243
# bold-unplugged-3243
Bereits die All Mountain-Version, das Unplugged Vol.2, hat uns im Test mit seinen Nehmer-Qualitäten begeistert
# Bereits die All Mountain-Version, das Unplugged Vol.2, hat uns im Test mit seinen Nehmer-Qualitäten begeistert - dank noch mehr Federweg sollte das Bold Unplugged Vol.1 eine super Figur in ruppigem Gelände machen.

Was sagst du zum Rahmen- und Verkaufskonzept von Bold?


Was ist die BikeStage? Neuheiten im Mountainbike-, E-Bike- und Rennrad-Bereich gibt es trotz vieler Messe-Ausfälle und -Verschiebungen auch 2021 zahlreiche – Grund genug für uns, in diesem Jahr erneut die BikeStage 2021 ins Leben zu rufen! Im Rahmen dieser virtuellen Messe werden euch die spannendsten neuen Modelle und Produkte für die kommende Saison präsentiert.


Alle Artikel zur Bikestage findet ihr hier:

  1. benutzerbild

    _Olli

    dabei seit 08/2016

    Danke. Im Artikel sieht der Rahmen aber nicht so aus.. also da ist die Öffnung wohl vorne am Unterrohr, warum ist im Artikel kein Foto, auf dem dieser Deckel offen ist ? Dann würde man auch sehen ob und wie man an die Einstellrädchen rankommt..
    zu deinem hinweis zu bing oder google: hab ich schon gehört, das das geht, du wirst es kaum glauben.
    Willkommen auf meiner Ignore Liste..
    [unangemessener Inhalt entfernt, Gruß slowbeat]
  2. benutzerbild

    smak

    dabei seit 11/2008

    Hm in deiner Darstellung ist ja wohl absolut klar das Luftfederbeine nicht zu gebrauchen sind.

    Oder doch nur an dem nun nicht verkauften Rahmen?

    Bist du das Bold denn gefahren mit RS Super Deluxe? Schließt dieser Dämpfer die Benutzung einer 38er aus?



    Genau das Wörtchen subjektiv macht hier eben den Unterschied, haste ja selbst noch bemerkt smilie.
    Woher du weißt das ich keine Erfahrungswerte mit Carbonradln hab ist mir schleierhaft.




    Ich glaub ich hab beim Hugene sogar was gepostet, finde das Rad super steil. Ich dachte kurz drüber nach ob ich bei Propain fragen soll ob eine Alu Variante geplant ist, aber letztendlich fiel die Wahl auf ein anderes Bike daher hatte sich für mich das Thema erledigt.

    Ich selbst habe keine Ahnung ob du Ahnung von Federbeinen hast, spielt auch überhaupt keine Rolle. Vorgeworfen du hättest keine habe ich es auch nicht.

    Probieren geht aber immer noch über studieren, wenn du also nachdem du ein Bold mit AirCan gefahren bist zu dem Schluss kommst, dass das ohne Coil ein NoGo ist, dann würde ich bei Bold nachfragen wie das mit dem Verbau von Coilshocks aussieht.

    Ihnen vielleicht mitteilen:


    Mir geht's auch mehr um die Art und Weise, aber ich bin ja froh das du eine Radl hast was dich zufrieden stellt.
    Weder noch smilie Luftdämpfer sind nicht per se schlecht; sie haben nur andere Eigenschaften als die Coil Varianten. Daher gibt es ja auch beide Techniken; keine hat die Andere verdrängt.
    Mir geht es nur darum, dass man keine Wahlmöglichkeit hat. Das hätte man bei der Entwicklung (des Enduros, nicht der anderen Rahmen) beachten können.
    Daher hast du natürlich recht, ob ich oder jemand anderes Ahnung von Federbeinen hat, spielt absolut keine Rolle bei der Kritik.

    Ich hatte das so verstanden, dass du einen Alurahmen fährst weil du einem Carbonrahmen dein Einsatzgebiet (Aufsetzen auf Sandstein) nicht zutraust und dass dies ein subjektives Gefühl ist (es also nicht durch einen bereits von dir gekillten Carbonrahmen zustande kam). Ich hoffe, dass war jetzt irgendwie vertständlich smilie Ich habe auch absolut kein Problem damit, wenn dies so zutreffen sollte! Manche Sachen muss man auch nicht erlebt haben smilie

    Habe selbst auch Carbon- und Alurahmen, sowie Luft- und Coildämpfer. Man kann mit der Zeit aber doch schon beurteilen, in welchen Bereichen man welche Technik und Material einsetzen will / sollte. Will damit nicht sagen, dass man das Bold Enduro nur mit Coil fahren kann! Zur 38er würde ICH aber auf jeden Fall einen Coildämpfer fahren wollen (naja, eigentlich wil ich keine Fox Gabel, aber egal smilie ). Natürlich ist das auch total subjektiv. Da dieses Beispiel aber nicht von mir kam, liege ich mit diesem "Verlangen" aber wohl nicht grundsätzlich falsch.

    Mein Beispiel mit mit meinem Rahmen / Dämpfer sollte nur zeigen, dass eine Einschränkung immer ein Problem ist, bzw. dass auf Einschränkungen immer einzugehen ist bei Produktvorstellungen (siehe z.B. das Thema Garantie, wird NIE behandelt). Solche Sachen merkt man dann immer erst nach dem Kauf. Davor sollte einen das Forum "schützen", eben durch solche Diskussionen.
  3. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 02/2004

    Danke. Im Artikel sieht der Rahmen aber nicht so aus.. also da ist die Öffnung wohl vorne am Unterrohr, warum ist im Artikel kein Foto, auf dem dieser Deckel offen ist ? Dann würde man auch sehen ob und wie man an die Einstellrädchen rankommt..
    Der Zugang ist unten. Auf dem von _Olli geposteten Bild sieht man einen Rahmen, der aufgeschnitten wurde, damit man sehen kann, wie und wo der Dämpfer sitzt.
    Hier ne Quelle: https://enduro-mtb.com/17-trailbike-highlights-der-eurobike-2016/2/
  4. benutzerbild

    Marshall6

    dabei seit 12/2019

    Der Zugang ist unten. Auf dem von _Olli geposteten Bild sieht man einen Rahmen, der aufgeschnitten wurde, damit man sehen kann, wie und wo der Dämpfer sitzt.
    Hier ne Quelle: https://enduro-mtb.com/17-trailbike-highlights-der-eurobike-2016/2/
    Danke, ich habe das kapiert. Ich verstehe immer noch nicht warum es kein Bild gibt, auf dem der real vorhandene Deckel offen zu sehen ist und man den Dämpfer von vorne unten sieht?
    Oder werden alle Räder als Schnittmodell ausgeliefert?
    Hab eins gefunden, sieht ganzschön besch..ssen aus:
  5. benutzerbild

    robzo

    dabei seit 11/2013

    Danke, ich habe das kapiert. Ich verstehe immer noch nicht warum es kein Bild gibt, auf dem der real vorhandene Deckel offen zu sehen ist und man den Dämpfer von vorne unten sieht?
    Oder werden alle Räder als Schnittmodell ausgeliefert?
    Hab eins gefunden, sieht ganzschön besch..ssen aus:
    Man sollte dann aber schon auch zitieren, was dazu von den Testern geschrieben wurde:

    Rebound und Luftdruck lassen sich ohne Probleme einstellen und auch der SAG lässt sich leicht ermitteln.

    Wie es unter der Klappe aussieht ist doch schnurzegal. Solange es funzt und nix klappert...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!