Bildergalerie: Neues Orbea Occam LT Trail Bike: Wilde Schwester des spanischen Allrounders Mehr Bildergalerien

Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Ist das noch Trail oder schon Enduro? Orbea sagt: ¡Si!
Ist das noch Trail oder schon Enduro? Orbea sagt: ¡Si! - Das neue Orbea Occam LT schlägt die Brücke zwischen dem regulären Occam und dem neuen Enduro Race-Boliden Rallon. Mit 150 mm Federweg vorne und hinten soll es ein besonders auf die Abfahrt getrimmtes Trail Bike sein.
Im Vergleich zum regulären Occam ist der Federweg am Heck um 10 mm aufgebohrt
Im Vergleich zum regulären Occam ist der Federweg am Heck um 10 mm aufgebohrt - 150 mm, die optional auch von einem Coil-Dämpfer verwaltet werden, stehen nun zur Verfügung.
Vorne werkelt statt einer Fox 34 nun eine Fox 36
Vorne werkelt statt einer Fox 34 nun eine Fox 36 - auch diese stellt 150 mm zur Verfügung. Dadurch wird der Lenkwinkel um 0,5° flacher.
Auch sonst ist die Ausstattung ein ordentliches Stück mehr auf die Abfahrt optimiert
Auch sonst ist die Ausstattung ein ordentliches Stück mehr auf die Abfahrt optimiert - laut Orbea soll und will das Occam LT aber nach wie vor ein (potentes) Trail Bike und kein Enduro sein.
Der Rahmen des Occam und des Occam LT ist an sich unverändert, doch Orbea verbaut eine neue Umlenkwippe, die sich auf die Kinematik auswirkt
Der Rahmen des Occam und des Occam LT ist an sich unverändert, doch Orbea verbaut eine neue Umlenkwippe, die sich auf die Kinematik auswirkt - das Plus an Federweg wird durch einen anderen Dämpfer erreicht. Dank Orbea MyO-Programm kann man den wirklich schicken Rahmen nach Herzenslust gestalten.
Das asymmetrische Rahmendesign bietet mehr als genug Platz für eine Trinkflasche, die man allerdings mit der linken Hand greifen muss.
Das asymmetrische Rahmendesign bietet mehr als genug Platz für eine Trinkflasche, die man allerdings mit der linken Hand greifen muss.
Der wellige Hinterbau-Schutz wurde vom Rallon übernommen und soll für ein flüsterleises Bike selbst in ruppigem Terrain sorgen.
Der wellige Hinterbau-Schutz wurde vom Rallon übernommen und soll für ein flüsterleises Bike selbst in ruppigem Terrain sorgen.
Das wohl markanteste Merkmal an der Top-Variante M30 LT ist der Fox DHX2-Dämpfer mit oranger Feder.
Das wohl markanteste Merkmal an der Top-Variante M30 LT ist der Fox DHX2-Dämpfer mit oranger Feder.
Kleiner Hebel, große Wirkung
Kleiner Hebel, große Wirkung - bergauf kann man den Dämpfer blockieren, um die Uphill-Performance zu verbessern.
Neu ist die nun zweiteilig ausgeführte Umlenkwippe
Neu ist die nun zweiteilig ausgeführte Umlenkwippe - in diese ist außerdem ein Muiltitool integriert, das per Magnet an Ort und Stelle gehalten wird.
Auf Race Face-Laufrädern sind bissige Maxxis-Reifen mit Trail-geeigneter Exo-Karkasse aufgezogen.
Auf Race Face-Laufrädern sind bissige Maxxis-Reifen mit Trail-geeigneter Exo-Karkasse aufgezogen.
Der Shimano XT-Antrieb dürfte in der Praxis wie gewohnt eine sehr solide Performance liefern.
Der Shimano XT-Antrieb dürfte in der Praxis wie gewohnt eine sehr solide Performance liefern.
Im Vergleich zum regulären Occam setzt Orbea bei allen Occam LT-Ausführung auf kraftvolle Vierkolben-Scheibenbremsen.
Im Vergleich zum regulären Occam setzt Orbea bei allen Occam LT-Ausführung auf kraftvolle Vierkolben-Scheibenbremsen.
Die auffälligen Rotoren stammen aus dem Hause Galfer. Die 200 mm große Scheibe vorne zeigt an, was Sache ist: Das Occam LT will bergab!
Die auffälligen Rotoren stammen aus dem Hause Galfer. Die 200 mm große Scheibe vorne zeigt an, was Sache ist: Das Occam LT will bergab!
Das Orbea M30 LT wechselt für 3.999 € den Besitzer.
Das Orbea M30 LT wechselt für 3.999 € den Besitzer.
Den Einstieg in die Occam LT-Welt macht das H20 LT aus Aluminium.
Den Einstieg in die Occam LT-Welt macht das H20 LT aus Aluminium.
Die Top-Variante kostet faire 5.699 € und ist mit einem Fox Factory-Fahrwerk, Race Face-Laufrädern, Maxxis-Reifen sowie einem Antrieb und Bremsen aus der Shimano XT-Serie ausgestattet
Die Top-Variante kostet faire 5.699 € und ist mit einem Fox Factory-Fahrwerk, Race Face-Laufrädern, Maxxis-Reifen sowie einem Antrieb und Bremsen aus der Shimano XT-Serie ausgestattet - so bringt es rund 13,7 kg auf die Waage. Wir freuen uns schon drauf, dem Occam LT in den kommenden Wochen die Sporen zu geben!
Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!