Bildergalerie: RockShox Lyrik 2021 im ersten Test: Luftfederupdate fürs neue Jahr Mehr Bildergalerien

Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Rein optisch alles beim Alten an der RockShox Lyrik 2021
Rein optisch alles beim Alten an der RockShox Lyrik 2021 - die Veränderungen verstecken sich voll und ganz im Inneren der Gabel – beziehungsweise im linken Gabelholm.
Unverändertes Chassis
Unverändertes Chassis - das bedeutet: 15 x 110 mm Boost-Schraubachse mit Torque Cap-Kompatibilität, Post Mount 7"-Bremsaufnahme und knalliges Boxxer-Rot.
Alles was das Enduro-Herz begehrt
Alles was das Enduro-Herz begehrt - mit der Lyrik deckt RockShox die Anforderungen fast aller Enduro-Bikes ab: 27,5" oder 29", kurzer oder langer Offset, 150 bis 180 mm Federweg.
Von außen erkennt man das Update an der RockShox Lyrik 2021 nicht.
Von außen erkennt man das Update an der RockShox Lyrik 2021 nicht.
Auch die Luftdrucktabelle ist gleich geblieben – diese wurde nur an der Pike angepasst.
Auch die Luftdrucktabelle ist gleich geblieben – diese wurde nur an der Pike angepasst.
Oben der Airshaft, der in den 2019er und 2020er Lyriks verbaut wurde.
Oben der Airshaft, der in den 2019er und 2020er Lyriks verbaut wurde.
Deutlich erkennbar ist die größere Bauhöhe am neuen Airshaft.
Deutlich erkennbar ist die größere Bauhöhe am neuen Airshaft.
Durch diese beiden Teile wird die Luftdichtung so weit nach oben verschoben, dass sie bei komplett ausgefederter Gabel direkt über dem Dimple liegt
Durch diese beiden Teile wird die Luftdichtung so weit nach oben verschoben, dass sie bei komplett ausgefederter Gabel direkt über dem Dimple liegt - so soll die unbelastete Federgabel auch nicht mehr wie früher ein paar Millimeter absacken. An den 19er und 20er Modellen konnte man den vollen Federweg nur ablesen, wenn man die Gabel auseinandergezogen hat.
Durch das Verschieben der Luftdichtung wird die Positivfeder verkleinert und bietet dadurch schon etwas mehr Support
Durch das Verschieben der Luftdichtung wird die Positivfeder verkleinert und bietet dadurch schon etwas mehr Support - damit die Endprogression nicht zu groß wird, wurde der Spacer von unten ausgehöhlt. Das im Casting gefangene Luftvolumen kann schlecht entweichen und wirkt somit auch als Feder. Deshalb wurde durch das vergrößerte Casting-Volumen eine ähnlich hohe Endprogression wie zuvor erzielt.
Unverändert geht die Charger 2.1 ins nächste Modelljahr
Unverändert geht die Charger 2.1 ins nächste Modelljahr - extern verstellbar bleiben weiterhin Highspeed-Druckstufe sowie Lowspeed-Druck- und Zugstufe.
Die Charger-Dämpfung wurde letztes Jahr weiterentwickelt
Die Charger-Dämpfung wurde letztes Jahr weiterentwickelt - neue Dichtungen, Schmierstoffe und Abstimmung haben die Sensibilität auf ein sehr hohes Level gehoben.
Mit der neuen Lyrik empfanden wir die Balance im Rad als stimmiger
Mit der neuen Lyrik empfanden wir die Balance im Rad als stimmiger - Man steht etwas aufrechter im Rad, als mit dem Vorgänger.
Mit der aktuellen Luftfeder steht die Gabel etwas tiefer, die gesamte Federwegs-Ausnutzung war trotzdem geringer
Mit der aktuellen Luftfeder steht die Gabel etwas tiefer, die gesamte Federwegs-Ausnutzung war trotzdem geringer - hier fühlt sich die neue Lyrik 2021 harmonischer an.
Die RockShox Lyrik Ultimate 2021 legt einmal mehr eine Schippe drauf
Die RockShox Lyrik Ultimate 2021 legt einmal mehr eine Schippe drauf - im ersten Eindruck kann sich das kostengünstige Update als Upgrade zeigen, denn es sorgt für eine weitere Verbesserung der Performance.
Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!